Mögliche Folgen und Komplikationen der Varikozelenoperation bei Männern. Was kann während der Erholungsphase nicht gemacht werden?

Blasenentzündung

Eine Operation ist der einzige Weg, um Varikozele loszuwerden.

Damit die Genesung der Varikozele nach einer Operation erfolgreich ist, ist es wichtig, alle Empfehlungen des behandelnden Arztes zu befolgen, einen angemessenen Lebensstil aufrechtzuerhalten und die Diät nicht zu vernachlässigen.

Merkmale des Verfahrens

Die moderne Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, um Varikozelen-Hoden loszuwerden. Die klassische Version ist eine Operation, die in einem Krankenhaus unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Das Verfahren nach Ivasevich und Palomo bezieht sich auf die offene, die Hodenvene wird durch einen kleinen Einschnitt ligiert.

Bei der Marmara-Operation werden kleine Einschnitte im Hodensack oder in der Leistengegend vorgenommen, durch die beschädigte Bereiche der Blutgefäße entfernt werden.

Dann wird ein Stich auf die Wunde gelegt, der entfernt werden muss, wenn der Patient das Krankenhaus erneut besucht. Die Erholungsphase nach der klassischen Operation dauert mindestens 1 Monat, mit Komplikationen wird diese Frist verlängert.

Die Mikrochirurgie ist eine Alternative zur klassischen Resektion mit minimalen Einschnitten und der Einführung eines laparoskopischen Tubus. Unter lokaler Betäubung wird die Erholungsphase für 2-3 Wochen ausgelegt.

Eine andere Interventionsoption erfordert keinen Krankenhausaufenthalt und wird ambulant durchgeführt. Die betroffenen Gefäße sind von speziellen Vorrichtungen betroffen, es werden keine Schnitte durchgeführt und keine Nähte angelegt.

Der Patient verlässt die medizinische Einrichtung in 2-3 Stunden, die Erholungsphase dauert nur wenige Tage.

Methoden der Behandlung Varicatsele im Video dargestellt:

Lebensstil während der Rehabilitation: worauf zu achten ist

In der postoperativen Phase der Varikozelenoperation muss der Patient den Empfehlungen des behandelnden Arztes folgen.

Bei der klassischen Methode mit Schnitten und Nähen wird die Bettruhe für 2-3 Tage beobachtet.

Bei Komplikationen kann der Patient eine Woche im Krankenhaus bleiben. Nach der Untersuchung wird der Patient entlassen, die Behinderung wird für 2-4 Wochen aufrechterhalten.

In den ersten Tagen nach der Resektion ist das Essen begrenzt, der Patient erhält sehr leichte Mahlzeiten: Brei auf dem Wasser, Suppen in Gemüsebrühe, Fleisch, gedämpft.

Die motorische Aktivität ist begrenzt, es wird dem Patienten nicht empfohlen, lange zu sitzen oder zu stehen, sich stark zu beugen und Gewichte zu heben.

Zur Rehabilitationsphase nach einer Varikakausaloperation siehe das Video:

Erholung nach der Operation Varikozele: Was kann und kann nicht gemacht werden

Im Durchschnitt dauert die Genesung von der Varikozele 1 Monat. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Patient seine Gesundheit sorgfältig überwachen und sich an den Arzt wenden, wenn Sie Zweifel oder Beschwerden haben.

Ein sehr wichtiger Punkt in der Rehabilitationsphase nach einer Varikozelenoperation bei Männern ist die richtige Ernährung. Der Patient sollte Verstopfung und andere Verdauungsstörungen sowie Geschirr vermeiden, das Magen und Darm reizen kann.

Fette und frittierte Speisen, Süßigkeiten, geräuchertes Fleisch und Pickles, Fettfleisch, scharfe Soßen und Gewürze sind von der Diät ausgeschlossen. Es ist notwendig, die Getränke mit Koffein zu begrenzen, was zu Flüssigkeitsansammlungen im Körper führt. Anstelle von starkem Tee und Kaffee ist es besser, hausgemachte Fruchtgetränke und Fruchtgetränke, grünen Tee mit Sojamilch und sauberes Wasser ohne Kohlensäure zu trinken.

Während der Erholungsphase ist es wünschenswert, 4-5 mal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Das Essen sollte frisch zubereitet und nicht zu heiß sein. Die Basis des Menüs ist gekochtes, geschmortes und frisches Gemüse und Obst, Milchprodukte, Vollkorngetreide mit etwas Pflanzenöl, Geflügelfleisch, Fisch und Meeresfrüchte. Es ist wichtig, die erforderlichen Kalorien nicht zu überschreiten, während die Nahrung nahrhaft und leicht assimilierbar sein sollte.

Alkoholkonsum nach einer Varikozele ist strengstens verboten. Während der Erholungsphase sind alkoholische Getränke einschließlich Energie-Cocktails und Bier verboten. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Beschränkungsfrist erlaubten kleine Dosen Alkohol (nicht mehr als 2 Portionen pro Woche). Ideale Option - völlig nüchterne Lebensweise. Ethylalkohol bewirkt eine starke Erweiterung der Blutgefäße, die nach einer Operation zu einem erneuten Auftreten der Varikozele führen kann.

In Gefahr sind Raucher. Nikotin, Tabakteer und Verbrennungsprodukte hemmen die Durchblutung, zerstören die Wände der Blutgefäße, machen sie anfällig und verursachen erneut Krankheiten. Mit dem vollständigen Aufhören des Rauchens wird der Körper innerhalb eines Jahres wiederhergestellt, das Risiko einer erneuten Ausdehnung der Venen wird erheblich verringert.

Was kann nach einer Operation Varikozele nicht getan werden? Innerhalb eines Monats nach der Operation wird Sex nicht empfohlen. Ohne Komplikationen und minimalinvasive Operationstechniken kann dieser Zeitraum auf 3 Wochen verkürzt werden. Es hängt alles vom individuellen Zustand des Patienten ab. Bei normaler Libido sind die körperlichen Fähigkeiten des Patienten unbegrenzt. Während der Erholungsphase nach der Operation ist die Mastikation der Varikozele unerwünscht. Die beste Option nach dem Ende der Rehabilitationsphase ist klassischer vaginaler Sex mit einem ständigen Partner und einem Verständnis der möglichen Schwierigkeiten.

Kann man nach einer Varikozele-Operation Sport treiben? Die motorische Aktivität sollte schrittweise gesteigert werden. Wie viele können nach der Operation keinen Sport mehr ausüben? Im ersten Monat sind Spaziergänge in moderatem Tempo, morgendliche Übungen, Yoga und Atemübungen erlaubt. Fiz. Die Belastung nach einer Varikozelenoperation sollte allmählich zunehmen. In der Zukunft können Sie das Fitnessstudio, Schwimmen, Laufen, Kampfsport und andere Sportmöglichkeiten besuchen. Im Laufe des Jahres müssen Überspannungen vermieden werden: Gewichtheben, zermürbende Workouts, Teamspiele mit hohem traumatischem Risiko.

Kontrast- und andere Temperverfahren werden am besten verschoben. Nach dem Ende der Erholungsphase werden die Beschränkungen aufgehoben. Es ist jedoch zu beachten, dass thermische Verfahren und heiße Bäder einen Rückfall der Krankheit auslösen können.

Mit der Tatsache, dass Sie nach der Operation keine Varikozele machen können, haben wir es herausgefunden. Wir fahren mit dem nächsten Absatz unseres Artikels fort.

Wie man sich nach einer Operation an Varicatsel verhält, lernt aus dem Video:

Postoperative Komplikationen

Laut Statistik beobachteten Komplikationen nach der Operation Varicozele bei 10% der Patienten. Sie sind in früh und spät unterteilt und entstehen in einem Monat oder mehr. In den ersten Tagen nach der Operation, um die betroffenen Bereiche der Gefäße zu entfernen, können die folgenden Symptome auftreten:

  • Schmerzen in der Leiste (Ziehen oder Scharfstellen);
  • kleine Hämatome;
  • Blutausscheidungen;
  • Lymphostase;
  • Hydrocele (Wassersuchthoden);
  • Schwellung in der Leistengegend;
  • Temperaturerhöhung.

Was sind die gefährlichen Auswirkungen einer Varikozelenoperation auf die Hoden? Späte Komplikationen sind: Leistenbruch, Azo-Spermie, Veränderungen der Hodengröße. Fälle von Impotenz nach Varikozele werden nicht erfasst.

Kleine Hämatome gehen mit subkutanen Blutungen einher, die auf eine Schädigung kleiner Gefäße zurückzuführen sind. Sie sind nicht behandlungsbedürftig und lösen sich nach 1-2 Wochen auf. Wenn sukrovichnyh Entlastung ist es notwendig, den Zustand der Nähte zu überwachen. Durch die Behandlung mit Desinfektionslösungen.

Eine Schwellung der Hoden nach Operation und Fieber deutet auf Lymphstagnation und Entzündung hin. Manchmal gibt es eitrige Wunden. Dem Patienten werden Antibiotika-Injektionen verschrieben, nach 3-5 Tagen sind die Komplikationen vollständig verschwunden. Eine kleine schmerzlose Schwellung ohne Fieber ist eine normale Reaktion des Körpers auf die Operation, sie verschwindet für 2-3 Tage ohne besondere Behandlung.

Wenn die Varikozele nach der Operation den linken Hoden verletzt und das Unbehagen den Unterbauch oder das Kreuzbein verursacht, deutet dies auf eine Schädigung der Nervenenden hin. Eine spezielle Behandlung nach der Operation ist nicht erforderlich, die Beschwerden werden durch Anästhetika in Form von Tabletten oder Injektionen beseitigt.

Eine unangenehme, aber unangenehme Komplikation ist der Hoden nach der Operation. Die Schalen sammeln Flüssigkeit an, was zu einer Zunahme der Hoden im Volumen, einem Ei und einem Schweregefühl führt. Nach dem Ultraschall wird eine genaue Diagnose gestellt. Die Dropsie wird mit oralen Medikamenten behandelt, die den Lymphfluss regulieren.

In diesem Fall bestimmt der Arzt, wo und wann eine zusätzliche Untersuchung erforderlich ist, und bestimmt dann die weitere Behandlungsmethode.

Bei einer Operation bleiben die Varikozelenvenen erhalten. Um die Diagnose zu klären, wird der Patient auf Samen und Dopplerographie getestet. Am häufigsten wurde die normale Funktion der übrigen Schiffe bestätigt. Bei der Aufklärung der Pathologie ist eine wiederholte Operation erforderlich.

Postoperative Effekte werden im Video gezeigt:

Wie vermeide ich Rückfälle?

Wenn die Ernährung nicht befolgt wird, schlechte Gewohnheiten und eine schlechte Lebensweise, ist das Wiederauftreten der Varikozele fast unvermeidlich. Andere Gefäße, die die Hoden versorgen, sind betroffen, und die Krankheit kann schneller voranschreiten.

Wenn der operierte Patient alle Vorschriften des Arztes einhält, vergeht die Erholungsphase problemlos. Die Fruchtbarkeit bei unfruchtbaren Männern wird innerhalb eines Jahres wiederhergestellt. Die Remissionsperiode dauert mindestens 10 Jahre. In vielen Fällen kann der Patient die Gesundheit vollständig wiederherstellen und sich nicht an das Venenproblem erinnern.

Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, die helfen, Rückfälle dieser Krankheit zu verhindern, aber auch andere Beschwerden mit ähnlicher Natur vermeiden: Krampfadern der Extremitäten, Hämorrhoiden, entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane. Es ist wünschenswert, dass der gewählte Lebensstil so lange wie möglich eingehalten wird. Mit der Zeit werden die Einschränkungen zur Gewohnheit und verursachen keine Beschwerden.

Rehabilitationsphase nach Varikozelenoperation

In der Regel haben Männer nach einer Operation eine lange Rehabilitationsphase, in der sie alle Anweisungen des Arztes perfekt erfüllen müssen.

Nach der Operation haben Männer mit Varikozele eine lange Rehabilitationsphase. Es ist notwendig, alle Anforderungen eines Arztes perfekt zu erfüllen.

Diese Intervention ist kein lebenslanger Satz. Die Rehabilitationsphase sollte jedoch mit größter Verantwortung angegangen werden. Andernfalls können die Folgen am unvorhersehbarsten sein. Die Gesundheit derer, die bereit sind, dafür zu kämpfen, stellt die Operation mit Varikozele recht erfolgreich wieder her.

Was ist eine Varikozele?

Varikozele ist eine der häufigsten männlichen Erkrankungen, die bei Jungen im Alter von 9-10 Jahren diagnostiziert werden kann. Ihr Kern liegt in der Tatsache, dass im Bereich des Samenstranges Krampfadern auftreten, die den Zugang zu Sauerstoff und Nährstoffen blockieren.

Im Anfangsstadium ist die Krankheit schwer zu diagnostizieren, aber im weiteren Verlauf fängt der Mann an, sich in der Leistengegend unwohl zu fühlen.

Besonders stark macht es sich beim Geschlechtsverkehr, beim langen Gehen, bei der aktiven körperlichen Arbeit oder beim Tragen von fester Wäsche bemerkbar.

Diese Manifestation kann natürlich ignoriert werden, aber die Krankheit verschwindet nicht von selbst. Im Laufe der Zeit wird sich ihre Form nur noch verschlechtern und reflektiert die männliche Stärke und die Fähigkeit, Nachkommen zu haben. Es sei darauf hingewiesen, dass Varikozele fast nie zu Impotenz führt.

Es sei darauf hingewiesen, dass Varikozele fast nie zu Impotenz führt.

Die Entscheidung, für einen Mann in ein medizinisches Zentrum zu gehen, ist ein ziemlich schwieriger Test, den er ablegen muss. Wenn er nach der Behandlung keine Komplikationen hat, werden alle weiteren Therapien auf präventive Untersuchungen reduziert, die der Mann zuerst einmal im Monat und danach - etwa einmal im halben Jahr - durchmachen muss. Wenn sich die Krankheit im Laufe der Zeit nicht mehr bemerkbar macht, können die Arztbesuche vollständig entfallen.

Die Hauptlösung für ein Problem besteht in der Durchführung einer Operation, bei der die betroffenen Venen einfach entfernt werden.

Je nach Komplexität der Situation dauert dieser Vorgang bis zu mehreren Stunden, in denen sich der Patient in Vollnarkose befindet.

Die beste Lösung nach dem Eingriff ist das Tragen einer speziellen Bandage, mit der Sie unnötige Verletzungen vermeiden können.

Die Erholungsphase nach der Operation dauert in der Regel bis zu 3 Wochen. In dieser Zeit können starke Schwellungen und sogar Blutergüsse im Skrotum beobachtet werden. Dieses Phänomen sollte nicht erschreckt werden, da es normalerweise in den nächsten Wochen nachlässt. Die beste Lösung nach der Operation ist das Tragen eines speziellen Bandes, um unnötige Verletzungen zu vermeiden.

Was kann nach der Operation nicht gemacht werden?

Jede Operation ist ein fremder Eingriff in das normale Funktionieren des Körpers, was für ihn eine große Belastung darstellt. Nach seiner Durchführung wird der Patient aufgefordert, die Ruhe zu beobachten und nur das zu tun, was der behandelnde Arzt erlaubt.

Solche Einschränkungen sind in der Regel von kurzer Dauer, ihre Bedeutung für den Wiederherstellungsprozess ist jedoch schwer zu überschätzen.

Die postoperative Periode umfasst normalerweise:

  1. Vollständige Pause. Mindestens 48 Stunden nach der Operation ist es dem Patienten absolut verboten, aus dem Bett zu steigen und plötzliche Bewegungen auszuführen. Es ist sogar wünschenswert, in einer Position zu liegen und diese nur im Notfall zu ändern.
  2. Hygieneregeln. Unmittelbar nach der Operation werden dem Patienten sterile Verbände angelegt, die frühestens nach 2 Tagen gewechselt werden sollten. Gleichzeitig müssen sie vollständig trocken und sauber sein. Wenn der Verband ein unangemessenes Aussehen angenommen hat, sollte er vorzeitig ausgetauscht werden. In der Anfangsphase ist es jedoch besser, wenn diese Manipulation von einem medizinischen Mitarbeiter ausgeführt wird.
  3. Der Ausschluss von körperlicher Aktivität. In den ersten Tagen nach der Operation kann der Patient keine Gewichte heben und sich nicht bewegen. Es dauert nur 10 bis 20 Tage, und der Mann kann zu seiner gewohnten Lebensweise zurückkehren. Es ist jedoch strengstens verboten, dies früher zu tun.
  4. Verbot von Badverfahren. 5 Tage nach der Operation ist es streng verboten, dass ein Mann ein Bad nimmt und daher die Naht benetzt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie zu diesem Zeitpunkt die Regeln für die persönliche Hygiene vergessen können. Nehmen Sie Bad-Prozeduren können und sollten Sie die Stelle der Überdeckungsnaht sorgfältig vermeiden.

Sex nach der Operation Varikozele

Einschränkungen nach der Operation

Die Erholung nach der Operation zur Entfernung der die Hoden umgebenden erweiterten Venen dauert durchschnittlich etwa einen Monat, da keine Komplikationen auftreten. Die Rehabilitationsphase ist für einen Mann wichtig, die Einhaltung bestimmter Empfehlungen in seinem Verlauf ermöglicht es, das Ergebnis der Operation zu konsolidieren und ein erneutes Auftreten der Krankheit in der Zukunft zu verhindern.

Vor und nach der Operation haben Männer viele Fragen, die am relevantesten sind:

  • Was ist nach einer Varikozelenoperation zu tun?
  • Was kann nicht

Fachärzte in spezialisierten Kliniken informieren Patienten über Varikozele, wie sie sich vor und nach der Operation verhalten sollen. Da jedoch Krampfadern eine Diagnose mit individuellen Merkmalen des Verlaufs sind, reichen allgemeine Informationen nicht aus.

Was ist nach einer Varikozelenoperation nicht zu tun?

Chirurgische Eingriffe zur Entfernung von Krampfadern erfordern einen Mann mit großer Verantwortung für ihre Gesundheit. Er muss die Liste der Einschränkungen unbedingt einhalten, da die Erfüllung des Urinogenitalsystems von deren Umsetzung abhängt. Die Ärzte empfehlen den operierten Patienten, sich nicht an Amateuraktivitäten zu beteiligen, die zu männlicher Sterilität, irreversibler Impotenz und Schwächung der Erektion führen können.

Nach dem Entfernen der Varikozele ist unmöglich:

  • ein heißes und kühles Bad nehmen, um Infektionen in den postoperativen Nähten zur Durchführung hygienischer Eingriffe zu verhindern, wird die Verwendung der Dusche empfohlen;
  • alkoholische Getränke zu trinken, weil in der postoperativen Phase einem Mann eine medikamentöse Medikamentenunterstützung verschrieben wird;
  • körperliche Kraftübungen durchführen, bis die Stiche heilen;
  • vernachlässigen Sie Ruhe und Schlaf mit einem Gefühl schneller Erschöpfung;
  • essen Halbfabrikate, vernachlässigen die reiche Verwendung von Obst und Gemüse;
  • sexuelle Erregung hervorrufen.
Holen Sie sich eine kostenlose Beratung.

Entfernung der Varikozele: Sport nach der Operation

Nach der Operation haben viele Männer es eilig, zu den sportlichen Aktivitäten zurückzukehren. Ärzte empfehlen ihnen, ihr Hobby zu verschieben. Jede körperliche Aktivität ist die Belastung des Kreislaufsystems des Körpers. Für den Zusammenbruch der Venen nach der Operation dauert die Zeit von einem Monat bis zwei. Wenn Sie die körperliche Anstrengung unmittelbar nach der Varikozele wieder aufnehmen, können Sie einen Rückfall der Krankheit auslösen. Ein Mann kann erst nach drei bis fünf Monaten Sport treiben, gleichzeitig aber strikt der Leistungsbelastung folgen.

Sportarten wie Laufen, flottes Gehen, Gymnastik ermöglichen es einem Mann, sich schneller zu erholen. Sie können in einem Jahr wieder zum vollwertigen Krafttraining zurückkehren - eineinhalb, nicht früher.

Wie viel Sex kann man nach einer Varikozele nicht haben?

Da der volle Blutfluss in den männlichen Genitalien nach der Operation innerhalb eines Monats wiederhergestellt ist, kann sich ein Mann während dieser Zeit schmerzhaft fühlen, was die Qualität des Sexuallebens beeinträchtigt.

Wann können Sie nach einer Varikozele-Operation Sex haben? Das Sexualleben wird mit der Verbesserung des menschlichen Wohlbefindens fortgesetzt. Viele, die nach einer Operation Varikotsele Sex hatten, ohne einen vollständigen Rehabilitationskurs durchlaufen zu haben, hatten aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung schmerzhafte Beschwerden und drängten sich gleichzeitig zu einem Rückfall der Krankheit.

Experten betonen, dass der vorübergehende Verzicht auf das Liebesleben anschließend durch das Fehlen von Rückfällen und Komplikationen, eine Steigerung der Spermienqualität und -quantität sowie eine Verbesserung der Erektion kompensiert wird. Machen Sie sich deshalb keine Sorgen über die männliche Konsistenz. Alles zu seiner Zeit! Idealerweise kann vollständiger und regelmäßiger Sex zurückgegeben werden, nachdem der Hodensack ein gesundes Aussehen hat.

Geschlechtsspezifischer Sex nach der Operation Die Varikozele ist in 98 von 100 Fällen behoben. Was Ärzte nach der Entfernung der Varikozele nicht empfehlen, ist, sechs Monate nach der Operation auf die Empfängnis von Kindern zurückzugreifen. Das Warten auf die Verbesserung der Spermienqualität führt schließlich zu einer gesunden Schwangerschaft für eine Frau.

Masturbation nach Entfernung der Varikozele

Da Ärzte empfehlen, nach der Operation für anderthalb Monate auf Sex zu verzichten, sind Männer besorgt über die Frage: Ist es möglich, Varikozele nach der Operation zu masturbieren?

Masturbation wird in den ersten zwei Wochen nach der Operation nicht empfohlen. Nach dem Entfernen der Nähte überwachen Spezialisten die Aufrechterhaltung der erektilen Funktion des Patienten und ermöglichen es ihm, auf eine künstliche Erregung des Penis zurückzugreifen. Also ein sehr kleiner Prozentsatz der Männer, die nach einer Varikozelenoperation in der Arztkabine nicht masturbierten.

Während der sexuellen Erregung tritt ein Blutstoß in die Beckenorgane des Mannes auf, nach einer Operation ist dies ein unerwünschtes Phänomen, das Komplikationen in Form von Entzündungen im Skrotum hervorruft. Daher ist es nicht notwendig, das Schicksal in Versuchung zu bringen, aber es ist besser, vor dem Ende der Rehabilitationsphase Geduld zu haben.

Abnehmen

In der postoperativen Phase ist der Mann nicht nur durch die Mäßigung von Sex, körperlichem und seelischem Stress eingeschränkt. Eine der wichtigsten Komponenten für einen positiven Erholungstrend ist die Einhaltung der Empfehlungen für eine richtige Ernährung.

Ein Mann sollte also mehr Gemüse und Obst essen, fetthaltige Speisen, süße Süßigkeiten, alkoholische Getränke, starken Tee und Kaffee ablehnen. Das Essen sollte ausgewogen und vernünftig sein, um den Stuhlgang zu erleichtern.

Nach erfolgreicher postoperativer Wiederherstellung ist eine Rückkehr zum bevorzugten Menü möglich. Gesunde Ernährung ist eine hervorragende Vorbeugung gegen Blutstauung in den Venen.

Die meisten Männer stimmen zu, die Operation durchzuführen, um ihre reproduktive Funktion wiederherzustellen. Daher befolgen fast alle von ihnen strikt die Empfehlungen von Spezialisten, denn die Erfüllung der Gesundheit von Männern heute, morgen und in wenigen Jahren hängt von ihrer Erfüllung ab.

Was kann mit einer Varikozele nach der Operation gemacht werden?

Varikozele wird behandelt, indem die Hodenvene und ihre Äste mit chirurgischen Methoden entfernt werden. In einigen Fällen verstopfen die Krampfadern und lösen sich nach einer gewissen Zeit auf. Auf die eine oder andere Weise wird ein Mann operiert.

Je nach Typ werden die Merkmale der Erholungsphase festgelegt. Bei den klassischen Verfahren zur Entfernung der entzündeten Venen ist die Rehabilitationsphase lang und hat viel mehr Einschränkungen als bei den minimal invasiven Verfahren, bei denen der Patient in bestimmten Fällen nicht einmal in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Der Artikel ist eine Empfehlung. Es beschreibt die Merkmale der Genesung nach der Behandlung mit üblichen operativen Methoden. Der Leser erfährt, dass nach der Operation eine Varikozele durchgeführt werden kann, welche Einschränkungen bestehen und für welchen Zeitraum sie auferlegt werden.

Was ist Varikozele?

Varikozele (Krampfadern der Hodenvenen) wird als eine ziemlich häufige Erkrankung des Urogenitalsystems einer starken Hälfte der Menschheit angesehen. Wie die Statistik zeigt, neigt jeder siebte Mann auf unserem Planeten, der von Urologen gesammelt wurde, für diese Pathologie.

Die meisten Varikozelen entwickeln sich bei Jugendlichen während der Pubertät im Alter von 12 bis 16 Jahren, hauptsächlich aus angeborenen Gründen. Daher wird es nicht gelingen, die venöse Verformung der Venen des Hodensacks zu vermeiden, selbst wenn wir die provozierenden Faktoren minimieren, auf die weiter unten eingegangen wird.

Ist wichtig Da sich die Varikozele am häufigsten in der Pubertät manifestiert, müssen sich Jungen regelmäßig ärztlichen Untersuchungen unterziehen. Bei den ersten Anzeichen, die auf eine Erkrankung hindeuten, sollte der Arzt sofort konsultiert werden.

Was hat die Krankheit verursacht?

Diese Krankheit ist in erster Linie angeborener Natur und manifestiert sich weniger stark unter dem Einfluss sekundärer Faktoren. Daher sind die Ursachen der Varikozele in primäre und sekundäre Ursachen unterteilt, wobei letztere zur Manifestation von durch genetische Prädisposition verursachten Pathologien führt. Die Liste der wichtigsten provozierenden Faktoren ist in Tabelle 1 aufgeführt.

Tabelle 1. Ursachen der Varikozele:

Krampfadern entstehen durch die Verformung der Venenwände, in denen die für die Gefäße natürliche Morphologie vollständig verloren geht. Diese Dehnung tritt unter der Wirkung von intravenösem Blutdruck auf. Die Anfangsstadien der Varikozele haben keine klinischen Symptome und sind latent.

Dies liegt daran, dass lose geschlossene Venenklappen den Blutfluss in die entgegengesetzte unnatürliche Richtung ermöglichen. Dieses Phänomen wird als Rückfluß bezeichnet.

Das erste Stadium der Varikozele wird als subklinisch bezeichnet, da keinerlei Symptome vorhanden sind. Die Bestimmung der Pathologie ist in diesem Fall nur mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik möglich.

Mit zunehmendem Druck des Ventils werden sie zunehmend schwächer, was die Belastung der Venenwände weiter erhöht. Früher oder später kommt es zu einer Zeit, in der die Gefäße ihre Elastizität verlieren und sich zu verformen beginnen. Nun trägt die Varikozele bereits klinische Formen und kann sowohl durch Palpation als auch visuell eindeutig diagnostiziert werden.

Der Weltgesundheitsverband schlug eine Einstufung der Varikozele vor, die von der Lokalisation der Krankheit und ihrem Entwicklungsstand abhängt. Meistens entwickelt sich auf der linken Seite eine Krampfaderentzündung aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur der Hodensackvenen.

Der Anteil des linksseitigen Formulars macht 90% aller registrierten Fälle aus. Am seltensten wird die rechtsseitige Form gefunden, aber es ist notwendig, das Vorhandensein eines Tumors in der rechten Niere zu überprüfen, da die rechtsseitige Form der Varikozele häufig sekundär ist. Die gleichzeitige Varikozele beider Hoden ist ebenfalls selten und tritt in etwa 10% der Fälle auf.

Bitte beachten Sie, dass die Varikozele sekundär sein kann. Daher ist es sehr wichtig, beim Erkennen von Krampfadern des Skrotums eine vollständige Diagnose des Körpers durchzuführen.

Abhängig vom Entwicklungsgrad der Krankheit wird die Varikozele normalerweise in drei Stufen eingeteilt, deren Eigenschaften in Tabelle 2 aufgeführt sind.

Talitsa 2. Einstufung der Varikozele (klinische Form):

Beachten Sie, dass die Tabelle nicht den subklinischen Grad der Varikozele angibt, der sich auf die präklinische Form bezieht. Dieses Stadium kann ausschließlich mit Hilfe von Ultraschall und Doppler diagnostiziert werden.

Warum ist es wichtig, Krampfadern zu behandeln?

Das Auftreten von Krampfadern im Hodensack stellt keine Gefahr für das Leben eines Mannes dar und beeinträchtigt nicht die Funktion lebenswichtiger Organe. Die Anwesenheit dieser Krankheit ist die Ursache für unangenehme Empfindungen und kann das Leben erheblich verschlechtern.

Entzündete Venen im Hodensack hemmen jedoch das Fortpflanzungssystem eines reifen Mannes. Infolgedessen kann es die Fähigkeit zur Befruchtung verlieren, das sexuelle Verlangen verlieren, und die Wirksamkeit wird wahrscheinlich abnehmen und eine Reihe von endokrinen Erkrankungen, die mit Veränderungen der Menge an männlichen Hormonen im Blut zusammenhängen, werden auftreten.

Die Auswirkungen der Varikozele auf das Fortpflanzungssystem und die Funktion der Hoden hängen vom Stadium der Erkrankung ab.

Die subklinische und die allererste Auswirkung beeinflussen die Gesundheit von Männern, aber seit der zweiten Stufe sind schwerwiegende Pathologien möglich:

  • Fehlfunktionen in der Spermatogenese;
  • gestörte Hodenzellstrukturen;
  • synthetische Prozesse stoppen;
  • die Prozesse des Trophismus und des Gasaustauschs werden gestört;
  • es treten stagnierende Prozesse auf;
  • Chemische Mittel beginnen sich im Blut anzusammeln.

Beachten Sie. Chemische Verbindungen, die sich in den Venen ansammeln, wie freie Radikale und Stickoxide, führen zu unerwünschten chemischen Reaktionen, die die histologische Struktur des Hodens hemmen.

Da die Aktivität von Zellen teilweise durch das Vorhandensein von Sauerstoffmangel unterdrückt wird, kann der Verzicht auf schlechte Gewohnheiten in einigen Fällen die negative Wirkung der Hypoxie auf die Hoden minimieren. Die Antwort auf die häufige Frage, ob es möglich ist, Varicocele nach der Operation selbst zu rauchen, muss daher vom Patienten für sich selbst gefunden werden, wobei erkannt wird, wie reich das Blut bei einer Nikotinabhängigen Person mit Sauerstoff sein kann.

Behandlung und Erholung

In der Literatur finden Sie eine ziemlich große Liste verschiedener Methoden zur Behandlung von Krampfadern, einschließlich Samenstrangvenen. Die moderne Medizin besteht jedoch darauf, dass es abgesehen von der chirurgischen Behandlung keine Alternative gibt, um die Varikozele loszuwerden.

Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass eine Vene, die ihre Form verloren hat, ihre Elastizität verloren hat, wobei Ventile, die nicht vollständig schließen können, aufgrund derer Blut in beide Richtungen zirkuliert, niemals unter der Wirkung von Medikamenten in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehren können. Ganz zu schweigen von den Methoden der traditionellen Medizin oder einer alternativen Technologie. Es ist möglich, Varikozele nur zu heilen, indem die Blutzirkulation durch die deformierten Gefäße gestoppt wird, indem diese unterdrückt oder blockiert werden.

Das Blut fließt also vom Hoden in die benachbarten gesunden Venen, was die Funktion des Hodens absolut nicht beeinträchtigt. Dies kann nur durch eine Operation erfolgen. Daher wird der Patient keinen Erfolg haben, um eine Operation zu vermeiden.

Beachten Sie. Varikozele kann nur operativ behandelt werden. Alle anderen Behandlungen sind unwirksam.

Varikozele bezieht sich auf Erkrankungen, die vollständig behandelt werden, und die negativen Auswirkungen auf das männliche Fortpflanzungssystem hängen davon ab, wie stark die Spermatogeneseprozesse in den Hoden vor der Diagnose der Krankheit verändert wurden. Bei frühzeitiger Diagnose und rechtzeitiger Operation kann der Mann unabhängig von der Methode wahrscheinlich die Fruchtbarkeit aufrechterhalten.

Statistisch gesehen wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Empfängnisfähigkeit erhalten bleibt, auf 70% geschätzt, wenn das Spermogramm vor der Operation keine signifikanten Abweichungen aufwies und keine pathologischen Veränderungen in den histologischen Strukturen in den Hoden beobachtet wurden. Man kann also erkennen, dass Unfruchtbarkeit mit dem Entwicklungsgrad der Varikozele korreliert: Je mehr Krampfadern im Skrotum entstehen, desto geringer ist die Chance, die Fruchtbarkeit zu erhalten.

Die Wahl des chirurgischen Eingriffs hat keinen Einfluss auf die Prognose der Beseitigung der Varikozele. Dies bestimmt jedoch den Zeitpunkt der Genesung nach dem Eingriff sowie die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen oder Rückfällen.

Merkmale der Rehabilitation Feld Varikozele Chirurgie

Betrachtet man die Methode der Operation der Hodenvene im Hinblick auf die Dauer der Rehabilitationsphase oder die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen, ist die klassische Bauchoperation in dieser Hinsicht die am wenigsten geeignete. In den letzten Jahrzehnten sind jedoch mehrere neue Techniken aufgetaucht, die sich durch eine hohe Genauigkeit der Arbeit mit Gefäßen auszeichnen, so dass das Auftreten von Rückfällen selten vorkommt und die Erholungsprozesse nicht in Wochen oder Monaten, sondern in Tagen berechnet werden.

Zum Beispiel erfordert die Mikrochirurgie keinen Krankenhausaufenthalt des Patienten, und mit der Endoskopie kann der Patient schon am nächsten Tag wieder arbeiten. Dies wirft die Frage auf, was nach einer Operation Varikozele nicht möglich ist. Die einzigen generellen Einschränkungen, die der Erholungsphase nach jeder Betriebsmethode auferlegt werden, sind die Vermeidung von körperlicher Anstrengung und das Verbot, Gewicht von mehr als 10 kg zu heben.

Die Dauer dieses Verbots hängt wiederum von der Methode der Entfernung der entzündeten Venen des Samenstrangs ab. Schauen wir uns die Besonderheiten der Rehabilitation nach der Anwendung jeder Art von chirurgischer Behandlung an, die in der modernen medizinischen Praxis am häufigsten verwendet werden.

Rehabilitation nach klassischer Operation

Klassische Operationen zur Entfernung der Varikozele sind Methoden von Ivanisevich und Palomo. In diesem Fall wird der retroperitoneale Zugang verwendet. Durch einen Einschnitt von 6 cm werden die Samenader und ihre Äste entfernt. Dann werden sie verbunden und unterdrückt, wonach die Wunde in Schichten genäht wird.

Die Dauer der gesamten Operation beträgt 40 Minuten. Da sich das Muskelgewebe des Peritoneums ausbreitet, dauert die Erholungsphase sechs Monate und ist unter anderen Operationen die längste. Zur Behandlung wird der Patient für ein bis zwei Wochen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Rehabilitationszeit beträgt 30 bis 90 Tage. Eine vollständige Genesung ist frühestens nach sechs Monaten möglich. Die Fäden werden 7-8 Tage lang entfernt und während dieser Zeit wird dem Patienten die Bettruhe angezeigt.

Nach der Operation befindet sich oberhalb der Unterwäsche eine merkliche Narbe. Beachten Sie, dass es nicht möglich ist, ein halbes Jahr nach der Operation der Varikozele körperliche Anstrengung zu durchlaufen und vor allem, wenn Sie an der Arbeit mit Gewichtheben arbeiten.

Ist wichtig Operationen von Ivanissevich und Palomo sind durch eine hohe Rezidivwahrscheinlichkeit und postoperative Komplikationen gekennzeichnet. Das Eintrittsrisiko beträgt 30–40%.

Rehabilitation nach der Operation Marmara

Mikrochirurgische Varikokelektomie Marmara ist eine verbesserte Methode zur Beseitigung von Krampfadern im Hodensack von Ivanisevich, da die Anweisungen für die Venenunterdrückung ähnlich sind, es gibt jedoch einen signifikanten Unterschied in der Technik. Für diesen Vorgang ist ein 6-7-facher Anstieg erforderlich.

Zu diesem Zweck wird ein spezielles Operationsmikroskop verwendet. In einigen Fällen können Lupen verwendet werden.

Die Operation ist durch eine geringe Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Rückfällen gekennzeichnet. Dies wird durch die Tatsache sichergestellt, dass der Chirurg vor der Ligation der Hodenvene und ihrer Kollektoren auf die Seite der Hodenarterien und Lymphgefäße führt, wodurch die postoperative Entwicklung der Wassersymptomatik und der Hodenatrophie vermieden werden kann.

Für den Zugang zu den Venen nimmt der Arzt im subingularen Bereich einen kleinen Einschnitt vor, der etwa 3 cm lang ist und einen Zentimeter von der Penisbasis entfernt ist (siehe Foto). Dies bedeutet, dass die Peritonealmuskulatur nicht geklärt wird, wodurch die Rehabilitationszeit deutlich reduziert wird.

Die Operation wird für 30–40 Minuten in örtlicher Betäubung durchgeführt. Danach werden Nähte auf die Wunde aufgebracht, die eine Woche später entfernt werden. Im Falle der Auferlegung kosmetischer Nähte lösen sie sich von selbst auf.

Die chirurgische Behandlung erfordert in diesem Fall keine stationäre Behandlung des Patienten im Krankenhaus, und der Mann ist am Abend desselben Tages zu Hause. Die Rehabilitation dauert in diesem Fall etwa 3 Wochen, die vollständige Genesung dauert einen Monat.

Es ist wünschenswert, die körperliche Aktivität einzuschränken und während dieser Zeit mit schweren Objekten zu arbeiten. Nach der Vernarbung der Wunde ist es möglich, zum aktiven Sexualleben zurückzukehren. Nach 21 Tagen ist Sport und andere körperliche Aktivitäten erlaubt.

Es ist wichtig zu wissen, ob Sie nach einer Varikozelenoperation Alkohol trinken können. Während der Rehabilitationsphase ist es aus vielen Gründen wünschenswert, die Wirkung von Ethanol auf den Körper aufzugeben, insbesondere wenn die medikamentöse Therapie verschrieben wird. Nach der Wiederherstellung darf es innerhalb angemessener Grenzen verwendet werden.

Rehabilitation nach Laparoskopie

Die Laparoskopie oder Endoskopie unterscheidet sich wesentlich von den bisherigen Operationen dadurch, dass keine Schnitte am Körper des Patienten vorgenommen werden. Das Endoskop und die chirurgischen Mikrowerkzeuge werden durch kleine Punktionen (mit einem Durchmesser von nicht mehr als 5-10 mm) an das Peritoneum abgegeben.

Die erste Punktion erfolgt im Bereich der Nabelhöhle, in die das Endoskop eingeführt wird. Die Peritonealhöhle ist mit Kohlendioxid gefüllt, wodurch die Manipulationen des Chirurgen freier werden. Im Ilealbereich von zwei Seiten werden zwei weitere Punktionen vorgenommen, an denen die Instrumente eingeführt werden, mit deren Hilfe der Arzt eine Ligation der Hodenvene vornimmt.

Das Endoskop ist mit einer Mikrokamera ausgestattet, die es dem Arzt ermöglicht, alle seine Aktivitäten auf dem im Operationssaal installierten Monitor zu verfolgen. Dies minimiert das Trauma in der Nähe befindlicher Gewebe und Organe, was die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens und postoperativer Komplikationen um bis zu 2% verringert.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert durchschnittlich eineinhalb Stunden. Der Patient wird für zwei Tage im Krankenhaus hospitalisiert, und einen Tag danach werden sie entlassen, wenn keine Komplikationen auftreten.

Eine Person kann bereits am dritten Tag wieder arbeiten, und nach einer Woche beginnt der Patient ein früheres Leben. Die einzige Einschränkung ist das Gewichtheben von mehr als 10 kg.

Eine vollständige Erholung ist in einem Monat möglich. Danach kann eine Person ohne jeglichen Verbot Sport treiben und genau den gleichen Lebensstil wie vor der Behandlung ausüben.

Beachten Sie. Nur mit der endoskopischen Technik können Sie Krampfadern gleichzeitig von beiden Seiten entfernen. Keine andere Möglichkeit, eine solche Möglichkeit zu behandeln, tut der Chirurg nicht.

Apropos Laparoskopie: Man kann mit Sicherheit sagen, dass dies eine der minimalinvasiven Methoden zur Eliminierung der Varikozele ist. Daher hat es eine kurze Rehabilitationszeit, eine hohe Effizienz und einen geringen postoperativen Komplikationsgrad. Der einzige Nachteil dieser Technik ist der ziemlich hohe Preis einer solchen Behandlung.

Rehabilitation nach Embolisation der Hodenvene

Bei der Embolisierung der Hodenvene wird ein Blockierungsmittel in das entzündete Gefäß eingebaut, und die Durchblutung ist vollständig blockiert. Nach einiger Zeit absorbieren sich die verstopften Gefäße von selbst. In diesem Fall erfolgt der Blutabfluss aus dem Hoden durch nahegelegene gesunde Venen.

Zum Blockieren des Blutgefäßes können Titanklammern, spezielle Spiralen sowie Substanzen verwendet werden, die die Adhäsion der Gefäßwände bewirken, wodurch der Blutdurchtritt durch sie gestoppt wird. Alle diese Mittel werden als Sklerosanten bezeichnet.

Um das Sklerosierungsmittel zu ermitteln und den Installationsort vorab festzulegen, werden autoradiographische Diagnoseverfahren verwendet. Daher wird der Patient ionisierender Strahlung ausgesetzt, der negativen Seite dieser Methode. Gleichzeitig werden Komplikationen praktisch ausgeschlossen und die Rückfallwahrscheinlichkeit auf 5-7% geschätzt. Dies kann vorkommen, weil das Sklerosierungsmittel an einer falschen Stelle installiert ist oder das Gefäß nicht ausreichend verstopft ist und ein Rückfluss in der Vene auftritt.

Diese Technik eignet sich für Patienten, bei denen übliche Abdominaloperationen kontraindiziert sind, da das Sklerosierungsmittel durch einen speziellen Katheter in die Eivene eingeführt wird. Es gibt normalerweise keine Narben nach der Operation.

Die Rehabilitationszeit ist in diesem Fall kurz, da keine Gewebezereisung erfolgt und die Löcher beim Einführen des Katheters nur wenige Millimeter betragen. Wenn der Arzt alles richtig gemacht hat und das Sklerosierungsmittel an der richtigen Stelle fest installiert ist, ist die Wahrscheinlichkeit seiner Verschiebung äußerst gering.

Daher gibt es in diesem Fall keine besonderen Einschränkungen, aber es dauert einige Zeit, bis sich das Abdeckmittel fest in der Vene festigt. Um dies in der ersten Woche zu tun, sollten die Faktoren begrenzt sein, die den Druck in der Hodenvene erhöhen.

Prävention von Rezidiven und Komplikationen

Nach operativen Komplikationen oder Rückfällen können Fehler durch den Chirurgen verursacht werden, die Nichteinhaltung der Rehabilitationsregeln durch den Patienten selbst und in den seltensten Fällen der Pathologie durch die individuellen Merkmale des Organismus. Wenn der Patient im Falle eines falschen Arztes nichts tun kann, außer bei der Behandlung eines Rückfalls erneut Hilfe zu suchen, hängt das korrekte Verhalten während der Erholungsphase nur von dem Patienten selbst ab.

Trotz der Methode zur Behandlung der Varikozele gibt es mehrere Grundregeln, deren Beachtung nicht nur dazu beiträgt, Komplikationen zu vermeiden, sondern auch die Rehabilitationsphase zu beschleunigen.

Nennen wir die wichtigsten:

  1. In den ersten Tagen nach der Operation sollten Sie die Bettruhe beobachten und die motorische Aktivität reduzieren.
  2. Heben Sie im ersten Monat keine Gewichte mehr als 10 kg an, und nach Abdominaloperationen von Ivanissevich und Paloma. Diese Einschränkung gilt für mindestens sechs Monate.
  3. Während der Erholungsphase sind leichte Sportarten erlaubt, aber Gewichtheben, Reiten und Radfahren sollten begrenzt sein. Dies gilt für einen längeren oder anstrengenden Lauf.
  4. Es ist wichtig, das Auftreten von Infektionskrankheiten zu verhindern, die von einem anhaltenden Husten begleitet werden.
  5. Um den Zustand des Gastrointestinaltrakts zu überwachen, um Durchfall und Verstopfung zu verhindern;
  6. Bei dem geringsten Verdacht auf Komplikationen wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Von besonderer Bedeutung ist, dass Sie nach der Operation Varikozele essen können und was nicht unmöglich ist. Alles ist praktisch ohne besondere Einschränkungen, aber es ist wichtig, dass ausreichend Ballaststoffe in der Ernährung vorhanden sind und keine Produkte vorhanden sind, die Fermentationsprozesse verursachen, da ein Druckanstieg in der Bauchhöhle während der Rehabilitationsphase höchst unerwünscht ist.

Es ist wünschenswert, fetthaltige Nahrungsmittel, die das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen, auszuschließen. Sie müssen durch Milchprodukte und pflanzliche Lebensmittel ersetzt werden, die reich an organischen Säuren und Vitaminen sind.

Fazit

Daher hängen die Bedingungen und Bedingungen der Rehabilitation von der Methode der chirurgischen Behandlung ab. Die längste Erholungsphase ist charakteristisch für die klassischen Bauchmuskeltechniken von Ivanisevich und Palomo. Mikrochirurgie, Laparoskopie und Embolisation der Hodenvene deuten darauf hin, dass die Rehabilitation viel früher abgeschlossen ist. Unabhängig von der gewählten Methode sollte für ein halbes Jahr eine erhebliche körperliche Anstrengung vermieden werden.

Dem Patienten wird eine Physiotherapie empfohlen, die an der frischen Luft geht. Es ist wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und regelmäßig den behandelnden Arzt aufzusuchen. Das Video in diesem Artikel wird das Material mit wertvollem Bildmaterial ergänzen. Wir empfehlen Ihnen dringend, es zu lesen.

Die postoperative Periode für die Varikozelenoperation und wie ist die Genesung

Varikozele ist eine Krankheit, die bei Männern durch Krampfadern um die Hoden gekennzeichnet ist. Die einzig wirksame Behandlung dieser Pathologie ist die Operation. Nach der Operation müssen die Patienten bestimmte Anweisungen des Arztes befolgen. Die Erholung der Varikozele nach der Operation umfasst die Begrenzung von körperlicher Anstrengung, Diät, Abstinenz von sexueller Aktivität sowie Rehabilitationsverfahren, die vom Arzt verordnet werden.

Beschreibung der Pathologie

Varikozele ist eine der häufigsten männlichen Krankheiten. Pathologie ist nicht lebensgefährlich, führt jedoch zu Unfruchtbarkeit. Die Krankheit kann sich unabhängig vom Alter entwickeln und wird häufig im Alter von 10 Jahren diagnostiziert. Laut Statistik wird die Krankheit bei Jungen zwischen 10 und 13 Jahren in 5% der Gesamtzahl gefunden. Bei Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren steigt das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln, auf 19%. Zum Zeitpunkt der Rekrutierung wird bei 20% der Wehrpflichtigen in 3 Krankheitsstadien eine Varikozele diagnostiziert. In diesem Fall wird der junge Mann zum Zeitpunkt der Behandlung und Rehabilitation vom Dienst zurückgestellt. Die Pathologie tritt vor dem Hintergrund von Krampfadern der Samenstränge auf. Durch rechtzeitige Diagnose und Behandlung kann die Reproduktionsfunktion von Männern wiederhergestellt und Komplikationen vermieden werden.

Varikozele bei Männern ist für konservative Behandlungen nicht geeignet, und eine Operation wird für alle Patienten mit dieser Diagnose empfohlen. Am häufigsten wird die Krankheit bei Jugendlichen und Männern während routinemäßiger ärztlicher Untersuchungen festgestellt. Bei ausgeprägten Symptomen suchen die Patienten jedoch selbst die Hilfe eines Arztes auf.

Symptome der Pathologie

Unter den Symptomen der Krankheit können identifiziert werden:

  • Schmerzen im Hodensack
  • Schmerzen in der Leistengegend.
  • Reduktion eines der Hoden.
  • Die Schmerzen nehmen mit körperlicher Anstrengung und sexueller Erregung zu.
  • Der Hoden liegt unter dem zweiten.
  • Spannung der Venen des Hodens.
  • Scrotal-Erweiterung.

Am häufigsten diagnostizieren Ärzte eine Varikozele der linken Seite. Was ist, wenn diese Symptome vorhanden sind? Die Antwort ist eindeutig - gehen Sie zum Arzt. Bei der Diagnose der Pathologie besteht der Arzt auf einer chirurgischen Behandlung. Die Operation kann mit einer von mehreren verfügbaren Methoden ausgeführt werden. Die Wahl der Methode hängt von der Erholungsphase nach der Operation ab.

Betriebsmethoden

Zur Behandlung dieser Pathologie können heute folgende Operationstechniken eingesetzt werden:

  • Klassischer offener Betrieb. Die Operation besteht aus der Ligatur der Hodenvene. In diesem Fall ist die Erholung nach der Varikozele lang und das Risiko für Komplikationen hoch. Heute greifen Ärzte selten auf diese Operationsmethode zurück.
  • Endoskopische Chirurgie Diese Methode ist minimal invasiv. Die Technik erlaubt die Behandlung der bilateralen Pathologie. Die Rehabilitationsdauer nach Varikozele nach dieser Methode ist relativ kurz und das Risiko von Komplikationen ist gering.
  • Mikrochirurgie Diese Technik wird im Falle einer starken Verschlechterung des Samens und zunehmender Schmerzen in der Leistengegend angewendet.

Postoperative Periode

Im Falle einer Varikozele hängt die postoperative Periode direkt von der Technik der durchgeführten Operation ab. Nach einer offenen Operation müssen die Patienten mindestens zwei Wochen im Krankenhaus bleiben. Mit nichtinvasiven Operationsmethoden können Sie in 1-3 Tagen nach Hause gehen.

In der postoperativen Phase können folgende Phänomene beobachtet werden, die den Patienten oft erschrecken:

  • Schwellung
  • Hämatom
  • Rötung oder blaues Gewebe um den Schnitt.
  • Das Blut der suzrovichnaya Flüssigkeit freigesetzt aus den Nähten.

Alle diese Phänomene sind völlig harmlos und signalisieren den Ärzten die gute Dynamik der Wundheilung. Nach der Operation können die Folgen einer Varikozele jedoch gefährlich sein, und wenn sie auftreten, muss sofort ein Arzt konsultiert werden, und zwar:

  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Progressive Schwellung.
  • Starke ruckartige Schmerzen im Schnittbereich.
  • Eitriger Ausfluss aus der Wunde.

Diese Anzeichen deuten auf bereits begonnene Komplikationen und Infektionen der Nähte hin. Bei solchen Symptomen muss der Arzt die Schwere des Zustands des Patienten beurteilen und eine antibakterielle Behandlung vorschreiben. Bei schonenden Betriebsmethoden sind diese Komplikationen äußerst selten.

In der späteren postoperativen Phase kann der Patient folgende Komplikationen entwickeln:

  • Lymphostase Entwickelt sich vor dem Hintergrund der Lymphstagnation. Eine Komplikation ist durch Schwellung des Hodens oder Hodensack gekennzeichnet. Meistens verschwindet das Ödem innerhalb von 2-3 Wochen nach der Operation von selbst.
  • Schmerz Schmerzen unterschiedlicher Intensität können nach der Operation weitere 6 Monate bestehen bleiben. Bei einem starken Schmerzsymptom müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn der Schmerz anhält, kann der Nerv beschädigt werden.
  • Dropsie Diese Komplikation der Varikozele nach der Operation ist die häufigste. Die Dropsie entwickelt sich aufgrund eines gestörten Lymphstroms.
  • Hodenatrophie. Diese Komplikation verursacht eine Verletzung der Fortpflanzungsfunktion.
  • Rückfall der Krankheit. Laut Statistik sind Jungen anfälliger für ein erneutes Auftreten vor der Pubertät, wenn die Operation mit einer offenen Methode durchgeführt wurde.

Erholungsphase

Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, sollte man sich strikt an die Empfehlungen zur Genesung nach einer Varikozelenoperation halten. In der postoperativen Phase wird den Patienten ein sanfter Zeitplan für körperliche Anstrengung, Diät und Rehabilitation verschrieben. Was kann nach einer Varikozelenoperation nicht gemacht werden:

  • Sie können 48 Stunden nicht aufstehen.
  • Sie können keine Bandagen oder Stiche entfernen.
  • Während des Monats können Sie sich nicht sportlich betätigen oder körperliche Arbeit leisten.
  • Während des Monats können Sie keinen Sex haben.
  • Für 7 Tage kann man nicht baden.

Diät nach der Operation

Um die Folgen der Operation zu vermeiden, wird empfohlen, dass die Patienten im ersten Monat nach dem Eingriff einer Diät folgen. Von der Diät müssen Sie gebratene, fettige, würzige, salzige und geräucherte Speisen entfernen. Das Tagesmenü sollte folgende Produkte enthalten:

  • Gemüse, das keine Gasbildung verursacht (Zucchini, Kürbis, Karotten, Rüben).
  • Milchprodukte (Ryazhenka, Joghurt, Kefir).
  • Fleisch (gekocht, gebacken).
  • Kashi (Herkules, Mais, Reis).
  • Suppen
  • Grüns
  • Früchte (Bananen, Zitrusfrüchte, Granatapfel).

In dieser Zeit müssen Sie sicherstellen, dass keine Verstopfung und Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang vorliegen. Muskelverspannungen während eines Stuhlgangs können die Entwicklung von Komplikationen auslösen. Aus diesem Grund sollte die Ernährung ausgewogen sein und darauf abzielen, die Darmfunktion wiederherzustellen. Es ist notwendig, oft in kleinen Portionen zu essen.

Rehabilitation

Die Rehabilitation nach der Operation kann bis zu einem Jahr dauern. Zu diesem Zeitpunkt müssen Maßnahmen ergriffen werden, um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern. Während der ambulanten Behandlung muss der Patient den Arzt gemäß dem empfohlenen Zeitplan aufsuchen. Während dieser Zeit müssen Sie spezielle Kompressionsunterwäsche tragen, entzündungshemmende Medikamente einnehmen und schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Die Wirkungen der Varikozele verschwinden nicht sofort nach der chirurgischen Behandlung. In den ersten Monaten des Geschlechts kann ein Mann unangenehme und schmerzhafte Empfindungen geben. Mit der Zeit verschwinden diese Symptome mit der richtigen Behandlung und den Empfehlungen des Arztes. Viele Patienten stellen fest, dass das Sexualleben viel besser ist als zuvor. Die Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktion erfolgt innerhalb eines Jahres ohne Komplikationen und Rückfälle.

Rückfallprävention

Ein Rückfall der Erkrankung kann auftreten, wenn nicht alle Krampfadern während der Operation entfernt wurden und der Blutfluss in die Vena spermatica aufrechterhalten wurde. Dies geschieht häufig aufgrund von erfolglosen chirurgischen Eingriffen. Meistens entwickelt sich die Pathologie bei Patienten unter 30 Jahren erneut. Wenn ein Rückfall wiederholt wird.

Um das Risiko einer Wiederaufnahme der Pathologie zu verringern, wird den Patienten empfohlen, nicht nur alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, sondern auch ihren Lebensstil vollständig zu ändern. Zunächst geht es um schlechte Gewohnheiten. Alkohol und Nikotin beeinträchtigen die Wände der Blutgefäße und machen sie dünn und nicht elastisch.

Die vollständige Ablehnung schlechter Gewohnheiten verringert das Rückfallrisiko um 50%.

Nach der Rehabilitationsphase sollten Männer ihr Sexualleben verbessern. Um Blutstauungen zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig Sex haben (mindestens zweimal pro Woche). Es ist auch auf körperliche Anstrengung zu achten. Sie können sich nicht mit schweren Sportarten beschäftigen, aber Sie müssen einen bewegenden Lebensstil pflegen. Tägliche Bewegung kann das Risiko eines erneuten Auftretens der Pathologie erheblich reduzieren.

Laut Statistik ist das Risiko eines Rückfalls bei Patienten, die sich einer Operation mit einem mikrochirurgischen oder laparoskopischen Verfahren unterzogen haben, signifikant niedriger. Für manche Patienten sind diese Arten der chirurgischen Behandlung jedoch nicht geeignet. In diesem Fall hängt die Prognose für einen Rückfall direkt von der Qualifikation des Chirurgen ab.

Laut Statistik ist die Ursache in etwa 30% der Fälle von Kinderlosigkeit bei verheirateten Paaren die männliche Unfruchtbarkeit. Männer gehen lange Zeit nicht zum Arzt, auch wenn offensichtliche Anzeichen einer Pathologie vorliegen. Es ist zu beachten, dass die frühzeitige Diagnose und rechtzeitige chirurgische Behandlung der Varikozele der Schlüssel für die volle Fortpflanzungsfunktion beim Mann ist.

Varikozele nach der Operation: Vorbeugung gegen Rückfall

Varikozele nach der Operation in den meisten Fällen vollständig geheilt. Die Krankheit an sich birgt keine große Gefahr für das Leben des Patienten, die Gesundheit ist durch die Folgen bedroht, die sich manifestieren, wenn die rechtzeitige Behandlung nicht begonnen hat. Beispielsweise ist die Lebensqualität erheblich eingeschränkt, da geschwollene Venen die Potenz negativ beeinflussen und Sterilität hervorrufen können.

Inhalt

Enttäuschende Statistiken

Jedes Jahr betrifft Varikozele immer mehr junge Männer. Laut Statistik tritt die Krankheit bei jedem 6. männlichen Geschlechtsalter auf. Unter der Varikozele verstehen Ärzte die Hodennekrose, die durch einen gestörten Blutfluss in der Hodenvene auftritt. Aufgrund der Stagnation in den Gefäßen steigt die Temperatur der Hoden, alle Spermatozoen sterben ab und die Gewebe des Organs sterben ab.

Varikozele wird in 60% der Fälle im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. In der Regel neigen Männer dazu, blaue Venen im Dammbereich lange Zeit zu ignorieren. Wenn es Zeit ist, die Verletzung festzustellen, können Sie die Fortpflanzungsfunktion speichern, aber 30% der Männer bleiben immer noch fruchtlos, weil sie die alarmierenden Symptome zu einem Zeitpunkt ignoriert haben.

Die Medizin kennzeichnet mehrere Stadien der Varikozele, wobei die Stadien 1 und 2 auf konservative Weise perfekt behandelbar sind. Die Therapie zielt darauf ab, Blutstauungen in den Hoden zu beseitigen, und in den Stadien 3–4 ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt.

Arten von Operationen

Moderne Medizin und Pharmakologie sind auf einem sehr hohen Niveau. Sie entwickeln jedes Jahr neue Methoden zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen der Venen und der Varikozele. Gut gelernt, pathologische Phänomene der Venen im Hoden zu eliminieren und kongestiv zu machen, gibt es sogar mehrere Optionen für die chirurgische Behandlung:

  1. Die Ivanisevich-Operation - ein Arzt mit einem Skalpell schneidet Haut und Muskelgewebe durch, schneidet die Sehnen ab und trennt die Hodenvene. Der Arzt muss es über den inneren Ring des Leistenkanals kleiden. Die postoperative Periode dauert lange genug, die Nähte werden erst am Tag 7 dem Patienten entnommen. Wiederholte Hoden können nur in 7% der Fälle zunehmen (rezidivierende Varikozele).
  2. Remaskularisation des Hodens nach Marmara - es wird ein kleiner Schnitt gemacht und die Hodenvene in den Bauchraum transplantiert. So schafft es der Arzt, einen neuen Blutkreislauf zum Hoden zu schaffen. Das Blut wird durch die oberflächlichen Venen passieren.
  3. Endoskopische Chirurgie für Varikozele - besteht in der Venenligatur im Hoden. Der Patient macht 3 kleine Punktionen im Bauchbereich, mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung werden die Venen gehärtet, ein Sklerosiermittel wird eingesetzt, das die betroffenen Gefäßbereiche verkleben muss.

Varikozele wird in der Adoleszenz in 45% der Fälle diagnostiziert, die Operation wird jedoch erst im Alter von 18 Jahren durchgeführt, da der Patient während dieser Zeit einen Rückfall der Erkrankung erleiden kann. Daher warten die Ärzte, bis sich das Fortpflanzungssystem des Jungen vollständig gebildet hat.

Entwickelte und minimalinvasive Verfahren zur Normalisierung der Funktion der Hodenvene umfassen die Laserkoagulation. Es besteht in der Verwendung innovativer Geräte, die keine Entfernung der Haut- und Muskelschicht in der Leistengegend erfordern. Dem Patienten wird ein intravaskuläres Endoskop injiziert, er wirkt von innen mit einem Laserstrahl auf die Vene. Die Operation findet ohne Anästhesie statt, obwohl manchmal lokale Anästhesie verwendet wird.

Nach der Operation klingen Varicozelen-Venen ziemlich schnell. Die Verwendung eines Lasers hinterlässt keine Narben und die postoperative Periode dauert nur eine Woche. Der Patient kann noch am selben Tag nach der Manipulation freigelassen werden.

Die Prognose für eine vollständige Genesung von Varikozele beim Mann ist in 90% der Fälle günstig. Der Samenindex verbessert sich und die Blutzirkulation in den Gefäßen wird wiederhergestellt. Das Rückfallrisiko besteht nach Ivanissevich erst nach der Operation, es beträgt 7% der Fälle.

Erholungsphase

Die Ergebnisse der Operation und Erholung nach der Beseitigung der Varikozele hängen weitgehend von den Qualifikationen des Chirurgen ab, die geringste unbequeme Bewegung während des Eingriffs kann zu einer Behinderung des Mannes führen. Darüber hinaus beeinflusst das Alter der Person die Genesungsrate nach der Operation; je älter er ist, desto länger dauert die Heilung des Gewebes. Im Allgemeinen dauert es 14 Tage, bis der Patient nach einem invasiven Eingriff in die Vene nach Hause geht. Während dieser Zeit können sich Komplikationen entwickeln:

  • Wassersucht;
  • Blutungen;
  • die Hinzufügung einer bakteriellen Infektion zur Wunde durch die Inzision.

Die oben genannten Probleme, die sich nach der Operation entwickeln, werden leicht beseitigt, die Dauer der Erholungsphase verlängert sich jedoch und der Patient muss mehr Zeit im Krankenhaus verbringen.

Einen Monat nach der Operation zur Entfernung der Varikozele muss ein Urologe wiederholt untersucht und Labortests bestanden werden, damit der Arzt den entzündlichen Prozess in den Venen beseitigen kann. Der nächste Arztbesuch wird in 4 Monaten stattfinden.

Wenn nach der Operation der Varikozele der Hoden zugenommen hat oder hohe Temperaturen, Schwindel, Schmerzen in der Leistengegend und im Rücken auftreten, ist es notwendig, so bald wie möglich einen Arzt zu konsultieren und die vorgeschriebene Verabreichungszeit nicht abzuwarten. Eine Zunahme der Größe des Skrotums zeigt die Notwendigkeit eines wiederholten chirurgischen Eingriffs zur Eliminierung der Hydrocele-Hydrocele an.

Antibakterielle Medikamente und Venoprotektoren

Nach jeder Manipulation wird der Patient mit antibakteriellen Medikamenten behandelt. Es soll eine Infektion verhindern, die sich einer offenen Wunde anschließen kann. Eine antibakterielle Behandlung ist nur nach einer Laserkorrektur nicht erforderlich. In einigen Fällen verschreiben Sie die Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten. Die Medikamente werden vom Arzt in einem individuellen Modus ausgewählt, abhängig von Alter, Körpergewicht, Komplexität des Falls und anderen Merkmalen des Patienten. Die folgenden Medikamente werden erfolgreich eingesetzt, um den Zustand der Gefäße in den Hoden zu verbessern:

Oft vorgeschriebene Venoprotektoren:

Als Ergänzung können Blutverdünner ausgewählt werden - Thrombone ASS, Heparin, Cardiomagnyl. In jedem Fall ist es unmöglich, die oben genannten Arzneimittel alleine zu verschreiben. Sie haben viele Kontraindikationen und können das Wohlbefinden des Patienten in der postoperativen Phase beeinträchtigen.

Der erste Monat nach der Operation

Jede Operation ist eine enorme Belastung für den Körper, daher ist es die Aufgabe des Patienten, optimale Bedingungen für die Wiederherstellung geschädigter Organe zu schaffen. Der erste und wahrscheinlich wichtigste Punkt in der postoperativen Phase wird zur Diät. Ihre Diät muss mit vitaminhaltigen Produkten aufgefüllt werden, die die Immunität verbessern und die Fähigkeit des Körpers verbessern, den negativen Auswirkungen widriger Faktoren standzuhalten. Ein Mann sollte so essen, dass die Durchgängigkeit der Venen in den Beckenorganen verbessert wird und das Fortpflanzungssystem schnell wiederhergestellt wird. Verstopfung ist in dieser Zeit besonders gefährlich, übermäßige Belastung kann zum Reißen der Vene führen und Blutungen auslösen. Das Beste von allem wirkt sich auf das Wohlbefinden des Patienten aus und beseitigt Verstopfungsprodukte mit einer erhöhten Menge an Proteinen, Ölen tierischen Ursprungs und Vitamin E:

  • grüne Zwiebeln, Sellerie, Petersilie, Spinat, Topinambur;
  • Tomaten, Gurken, Kohl und Früchte, insbesondere Zitrusfrüchte;
  • Walnüsse und Pinienkerne;
  • Hühnereier;
  • Kürbis- und Sesamsamen;
  • mageres Fleisch - Hühnchen und Rindfleisch;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Vollkornbrot.

Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit, den besten Tee aus den Hüften, Apfelsaftkompott Antonovka oder Viburnumsaft.

Im ersten Monat die Salzaufnahme begrenzen. Es hält Wasser im Körper zurück, was zu einem Druckanstieg führen und die Blutgefäße verformen kann. Salz reizt die Samenkanäle, Probleme mit der Ejakulation können auftreten.

Heiße Getränke verursachen Krämpfe der Blutgefäße und starke Schmerzen, sie sollten auch während der Genesung aufgegeben werden. Fetthaltiges, geräuchertes, gebratenes Essen provoziert die Anhäufung von schädlichem Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße, verursacht Arteriosklerose, Thrombose, reduziert die Testosteronmenge im Körper.

Volksrezepte und Tipps

Sie können traditionelle Therapien verwenden, um den Erholungsprozess zu beschleunigen. Vergessen Sie jedoch nicht, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie sie verwenden.

Sehr gut helfen, die geschwollenen Kompressionen der Akazienblüten in der Dammzone zu entfernen. Sie werden in kochendem Wasser gebrüht, gefiltert und in das daraus resultierende flüssige nasse Naturgewebe oder eine Bandage getaucht. Kompresse vor dem Schlafengehen für 2 Wochen.

Entspannendes Bad aus Eichenrinde und Kastanienzweigen lindert Verspannungen und Schmerzen im Schrittbereich. Es ist möglich, ein Bad bereits 3 Tage nach der Operation vorzubereiten. Es ist wichtig, dass das Wasser Raumtemperatur hat und der Mann sich mindestens 30 Minuten darin befand. Andernfalls tritt keine Wirkung auf.

Ein Sud aus Brennnessel reinigt die Gefäße perfekt, Sie müssen nur die trockenen Blätter der Pflanze mit kochendem Wasser dämpfen und eine halbe Stunde in einer Thermoskanne beharren. Das Gerät wird bei Durst oder Tee getrunken und mit Honig versetzt.

Sie können die Salbe aus Löwenzahnwurzel und Elecampane-Kräutern zubereiten. Die Zutaten werden zerkleinert und in kochendem Wasser gebrüht. Dann wird filtriert und die resultierende Flüssigkeit wird bis zu diesem Zeitpunkt erneut gekocht, bis es 2-3 Anfangsvolumen gibt. Nehmen Sie Schweinefett und mischen Sie es mit der restlichen Brühe. Im Kühlschrank für einen Tag beharren, dann die Salbe täglich für 2 Wochen mit einem Einreiben in den Hodensack massieren.

Körperliche Aktivität ist verboten!

Die körperliche Aktivität im ersten Monat eines Mannes ist völlig kontraindiziert, da schon die kleinste scharfe Bewegung die Stiche brechen und die Blutzirkulation in den noch schwachen Venen beeinträchtigen kann. In den ersten 2 Wochen ist es besser, die Bettruhe zu beobachten und einen sitzenden Lebensstil zu pflegen. Dann allmählich körperliche Aktivität einführen, die in einem langsamen Spaziergang und Treppensteigen besteht.

Einen Monat später wurde empfohlen, Übungen durchzuführen, die die Blutzirkulation in den Beckengefäßen verbessern, z. B. "Schere" und "Fahrrad". Sie stellen den Tonus der Blutgefäße wieder her und stärken die Muskulatur der Geschlechtsorgane. Wenn Sie während des Aufladens einen beschleunigten Herzschlag verspüren, schwitzen Ihre Hände und Schwindelgefühl beginnt, brechen Sie das Training sofort ab und suchen Sie einen qualifizierten Arzt auf. Mit diesem Fahrrad sollten Sie nach der Operation 3 Monate lang nicht fahren und sich auch übermäßigem Training im Fitnessstudio aussetzen. Zu diesem Zeitpunkt sollte jede Last möglich sein, und ein Mann darf nicht mehr als 4 kg heben.

Sexualleben nach der Operation

Die meisten Männer interessieren sich dafür, wann sie nach einer Operation ein aktives Sexualleben führen können. Diese Periode ist für jeden Patienten individuell, da alles von der Art des chirurgischen Eingriffs und der Wiederherstellungsgeschwindigkeit des Organismus abhängt.

Wenn nach der Operation keine Komplikationen beobachtet wurden, kann das Sexualleben bereits 3 Wochen nach dem chirurgischen Eingriff aktiviert werden. Sie sollten nicht auf das Delir hören, dass nach der Varikozele die erektile Funktion gestört ist und der Mann nicht ejakulieren kann, das ist absurd. Wenn die Operation korrekt durchgeführt wurde, bleiben alle Funktionen erhalten, auch die Fähigkeit, gesunde Nachkommen zu zeugen.

Beim sexuellen Kontakt kann sich ein Mann zunächst unwohl fühlen im Hodensack und dumpfe Schmerzen im Unterbauch. Wenn Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen, verschwinden die unangenehmen Symptome innerhalb eines Monats und Sie können wieder zum normalen Lebenstempo zurückkehren.

Die Verwendung von Kompressionsunterwäsche

Kompressive Unterwäsche wird dazu beitragen, die Belastung der Beckengefäße nach einer Varikozelen-Operation gleichmäßig auf Männer zu verteilen. Tatsache ist, dass in den Hodenvenen nach der Operation die Durchblutung deutlich gesteigert wird und nur richtig gewählte Badehosen oder Shorts sie reduzieren können. Strickwaren sind am besten für die Aufrechterhaltung des operierten Bereichs mit den betroffenen Venen. Herrenunterwäsche reduziert die Reibung beim Gehen und beugt Thrombosen vor. Einen Monat lang muss man jeden Tag einen Strick tragen, nachts ausziehen. Ihr Arzt wird Ihnen bei der Auswahl Ihrer Wäsche helfen, je nachdem, wie schwierig die Operation war. Insgesamt gibt es 4 Kompressionsgrade:

  • 1 Grad - 18-21 mm Hg. v.
  • Grad 2 - 23–32 mm Hg. v.
  • Grad 3 - 34–46 mm Hg. v.
  • Note 4 - mehr als 49 mm Hg. st.

Die meisten Männer, die nach dem Ausschluss der Varikozele ihre eigene Kleidung probiert haben, stellen fest, dass die Schwellung in den Hoden nach 3 Tagen abklingt. Müdigkeit in den Beinen verschwindet und entzündete Venen steigen im Perineum nicht über die Haut. Dessous beschleunigen die Wundheilung durch die Inzision, verbessern die Gesundheit, beseitigen Schmerzen und Brennen in der Leistengegend.

Varikozele ist eine sehr ernste Pathologie, die zu Unfruchtbarkeit und Impotenz führen kann, wenn sie nicht behandelt wird. Die Aufgabe des Patienten besteht darin, auch bei den geringsten Krankheitssymptomen umgehend Hilfe zu suchen. Es ist sehr wichtig, den Moment nicht zu verpassen, in dem auf chirurgische Eingriffe verzichtet werden kann, indem Medikamente eingesetzt werden, die die Stagnation beseitigen und den Gefäßtonus verbessern. Es ist besser, die Krankheit zu verhindern, als mit unangenehmen Komplikationen fertig zu werden.