Diät mit Nierenentzündung

Unfruchtbarkeit

Eine Diät mit Nierenentzündung zielt darauf ab, die Belastung zu reduzieren und den Körper unter den Bedingungen des pathologischen Prozesses zu halten. In der Ernährung der Patienten sollten Lebensmittel enthalten sein, die dazu beitragen, Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Ernährung gegen Nierenentzündungen sollte während des gesamten Lebens geachtet werden. Um möglichen Verschlimmerungen der Krankheit und der Entwicklung von Nebenwirkungen vorzubeugen, müssen die Empfehlungen eines Ernährungswissenschaftlers strikt befolgt werden.

Prinzipien der Wellnessernährung

Wurde eine Nierenentzündung diagnostiziert, muss ein geschwächter Körper notwendigerweise alle Vitamine und Mineralienkomplexe erhalten, die zur Bekämpfung der Pathologie erforderlich sind. Die Ernährung des Patienten sollte begrenzt sein, die Ernährung ist ausgewogen. Die Ernährung bei Nierenentzündungen bei Erwachsenen basiert auf den folgenden Regeln:

  1. Die Mahlzeiten sollten fraktional sein, bis zu 5 Mahlzeiten pro Tag, sodass Sie sich schnell an die Einschränkungen der Ernährung anpassen können.
  2. Aktive Aufnahme von diuretischen Getränken in das Menü, die die Arbeit der Nieren und die Reinigung der Harnwege fördern.
  3. Vollständige Ablehnung von Alkohol, der auf ein geschwächtes Organ Druck ausübt.
  4. Genaue und strikte Einhaltung der festgelegten Beschränkungen zum Zweck der Verhinderung eines Angriffs.

Produkte, die sich stark auf einen geschwächten Körper auswirken, sollten ausgeschlossen werden. Das betrifft:

  • Pilze;
  • fetter Fisch und Fleisch;
  • Konserven und geräucherte Produkte;
  • Hülsenfrüchte;
  • Schokoladenerzeugnisse und andere Süßwaren, die die Fortpflanzung pathogener Pflanzen aus der Blase provozieren;
  • Gemüse, das die Organe des Magen-Darm-Trakts reizt - Radieschen, Knoblauch, Zwiebeln, Sauerampfer.

Eine chronische Nierenentzündung erlaubt den Verzehr von gebackenen, gekochten und sogar gebratenen Lebensmitteln. Die Temperatur und Konsistenz der Speisen spielt dabei keine Rolle - warm oder kalt, fein gehackt oder in Form von großen Stücken. Diese Regeln sind begrenzt, wenn die akute Phase der Erkrankung einsetzt oder wenn der Verdauungsapparat parallel abläuft.

Diät während der Remission

Der Entzündungsprozess in der Blase wird von einer Schwankung der Reaktion des Urins von alkalisch nach sauer begleitet. Um diese Zahl auszugleichen, muss die Diät mit alkalisierenden Lebensmitteln angereichert werden. Die Verwendung von Rettich, Sellerie, Kohl, Broccoli hemmt die pathogene Flora, die in der Niere in der Blase eingeschlossen ist, und regt im akuten Stadium den Rückfluss an.

Um die bereits geschwächten Nieren nicht zu überlasten, ist es notwendig, mageres Fleisch und Brühen, die auf diesen basieren, in die tägliche Ernährung aufzunehmen. Zutaten müssen zweimal gekocht und gekocht werden, wobei das Wasser gewechselt werden muss. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Aufnahme extraktiver Substanzen im Körper zu reduzieren, die den Körper irritieren.

Durch die Entzündung der Nieren können Sie Nahrungsmittel mit einem hohen Kaliumgehalt essen, was den Steinbildungsprozess in den Nieren präventiv beeinflusst. Tomaten, Kürbisse, Trockenfrüchte, Melonen, Äpfel, Bananen sind unverzichtbare Zutaten, die das Harnsystem anregen.

Wenn bei einem Patienten eine Entzündung der Nieren diagnostiziert wurde, muss er ungekochtes Wasser trinken, um eine Vergiftung des Körpers und die Reinigung der Harnwege zu verhindern. Die verbrauchte Flüssigkeitsmenge hängt vom Gewicht der Person ab (normalerweise wie folgt berechnet: 30 ml Wasser pro Tag sind für 1 kg Gewicht erforderlich). Diese Liste umfasst neben reinem Wasser auch Nierentee auf der Basis von Hagebutten sowie Obst und Gemüse - Wassermelonen, Gurken und Rüben. Im Durchschnitt sollte die Menge an Flüssigkeit, die pro Tag verbraucht wird, 1,5 bis 2 l betragen, wenn es nicht geschwollen ist.

Beispielmenü für chronische Nierenentzündung

Die Regeln für eine spezielle Ernährung bei Entzündungen der Nieren sehen eine Reihe von Einschränkungen vor, die für den Rest Ihres Lebens eingehalten werden sollten. Um das Risiko eines Zusammenbruchs und die Entwicklung einer Verschlimmerung auszuschließen, ist es notwendig, die ausgewogenste Diät aus köstlichen und gesunden Gerichten zu wählen.

Ein beispielhaftes Menü eines Patienten, der an einer Nierenentzündung leidet, umfasst das Essen der folgenden Nahrung:

Ernährung mit Nierenentzündung als Schlüssel für eine erfolgreiche Genesung!

Die Entzündung des Nierengewebes wird Pyelonephritis genannt. Eine Entzündung der Nieren kann in jedem Alter auftreten, mit einer Unterkühlung der Nieren. Entzündungsursachen können auch Vorerkrankungen wie Scharlach, Grippe, Halsschmerzen, Erkältung sein. Probleme mit Zähnen, chronische Tonsillitis, Zahnfleischentzündungen - können die Entwicklung von Entzündungen "unterstützen".

Oft tritt eine Entzündung auf:

  • Ältere Männer, die ein Adenom der Prostata haben;
  • Kinder bis 7 Jahre, Entzündungen äußern sich aufgrund der anatomischen Merkmale des Organismus;
  • Frauen und Mädchen im Alter von 18 bis 30 Jahren, Entzündung im Zusammenhang mit dem Beginn der sexuellen Aktivität, Schwangerschaft, Wehen und Entbindung.

Zu den Ursachen von Entzündungen zählen auch Anfälle von Nierenkoliken und Urolithiasis. Der Fluss all dieser Prozesse erfolgt mit einer klaren Verletzung des Abflusses von Urin aus der Niere, und genau dies erlaubt es Mikroorganismen, sich dort schnell zu vermehren.

Entzündungen können sich wie viele andere Krankheiten vor dem Hintergrund chronischer Entzündungsprozesse, verminderter Immunität und Diabetes entwickeln. Der Verlauf dieses Entzündungsprozesses kann mit oder ohne Ödem stattfinden. Wenn Sie nicht geschwollen sind, unterscheidet sich die Ernährung nicht sehr von der üblichen Diät. Bei Vorhandensein von Ödemen unterscheidet sich die Ernährung erheblich von der üblichen.

Diät mit Nierenentzündung

Die Hauptsache bei der Diät ist die Dauer, sie sollte mindestens ein Jahr dauern. Verbotene Nahrungsmittel während der Diät bei Nierenentzündungen sind:

  • Roggenbrot - es enthält eine große Menge Salz, das Wasser im Körper zurückhält;
  • Gesalzener Fisch (Hering, Sprotte);
  • Süß (Kuchen, Torten, Kakao, Schokolade und Pralinen);
  • Marinierte Lebensmittel, eingelegte Pilze und Gurken;
  • Fleisch- und Fischsuppen, gebratene Saucen;
  • Konserven, geraucht;
  • Gesalzenes Fleisch;
  • Gewürze (Essig, Meerrettich, Senf, Petersilie, Pfeffer, gebratene und rohe Zwiebeln);
  • Käse, wegen seines hohen Salzgehalts nicht zu empfehlen.

Es werden nur Lebensmittel empfohlen, die keine großen Mengen Salz enthalten. Die zulässige Menge pro Tag beträgt maximal ein Gramm.

Es ist erlaubt, solche Produkte zu verwenden:

  1. Verschiedene Getreidesorten;
  2. Eier in irgendeiner Form;
  3. Butter, Hüttenkäse, Milch, Margarine, Kefir, Sauerrahm;
  4. Marshmallow, Marmelade, Kompott, Marmelade, Sojabohnen, süße Brötchen, Karamell, Muffins, Honig, Marzipan;
  5. Es ist besser, Suppen ohne Fleisch zu kochen. Es muss Öl hinzugefügt werden.
  6. Fisch und Fleisch sollten gekocht gegessen werden.
  7. Zucker sollte in Maßen konsumiert werden.

Nützlich bei der Linderung von Nierenentzündungen sind:

  • Richtige Flüssigkeitszufuhr - ein Tag muss für einen Erwachsenen bis zu 3 Liter Wasser, für einen Vorschulkind 1 Liter und für Kinder im Schulalter 1,5 Liter Wasser verbraucht werden. Empfohlen: Pflaumen-, Apfel- und Traubensäfte; Preiselbeer- und Cranberrysaft; nicht natürlicher Kaffee; Mineralwasser ohne Kohlensäure; Obst- und Gemüsesäfte; Milch Schwarzer Johannisbeer Tee, Hüften, Aronia oder Vogelbeeren versorgen den Körper mit den Vitaminen P und C. Essen Sie eine halbe Tasse vor den Mahlzeiten, dreimal täglich. Verboten sind keine süßen Getränke, Mandarinen- und Orangensaft, natürlicher Kaffee.
  • Kürbis, Melone und Wassermelone sind gute Diuretika.
  • Obst und Beeren werden am besten roh oder aus Säften zubereitet.
  • Rutabagas, Gurken, Tomaten, Kartoffeln, Kohl und Blumenkohl, Karotten, Rüben.
  • Mandarinen und Orangen sind kontraindiziert, da sie allergische Reaktionen hervorrufen können.

Einhaltung des Regimes

Wenn der Entzündungsprozess notwendig ist, um das Regime einzuhalten. Kontakt mit infektiösen Patienten, Unterkühlung, körperliche Anstrengung und Erkältung sind zu vermeiden.

Sie müssen die Bettruhe einhalten, den korrekten Zeitplan des Tages, und tagsüber müssen Sie einige Stunden für den Tagesschlaf einplanen. Mindestens 8 Stunden pro Tag ruhen.

Wenn Sie ein krankes Kind haben, dürfen Sie die Bäder nicht missbrauchen. Mädchen sollten jeden Tag mit warmem Wasser und Seife waschen. Im Haus sollte das Kind nicht zu leicht gekleidet sein, aber auch nicht warm.

Eine kurze Zeit während des Tages sollte an der frischen Luft durchgeführt werden. Sie müssen sich entsprechend dem Wetter kleiden. Es ist notwendig, ein Überkühlen zu vermeiden, auf kalten Gegenständen zu sitzen. Metallgegenstände sind verboten.

Es ist wichtig! Die Dauer der Compliance hängt vom Krankheitsverlauf ab. Nach der Genesung muss das Regime jedoch einige Monate eingehalten werden, um eine neue Entzündung zu vermeiden.

Anweisungen zur Einhaltung

  • Pflanzliche Abkochungen können als entzündungshemmende Medikamente eingesetzt werden. Die einfachste und häufigste ist Kamille. Es ist notwendig, ein paar Esslöffel Blumen mit 1 Tasse kochendem Wasser zu brauen und mit einem Handtuch zu wickeln. Jede Stunde in Form von Wärme verwenden. Sie können auch Nierentee nehmen und zusammen mit Kamille verwenden. Diese Kollektion enthält Kräuter mit antiseptischen und harntreibenden Eigenschaften.
  • Bei dem Entzündungsprozess der Nieren müssen Sie die Bettruhe einhalten. In der Lendengegend, wenn Schmerzen auftreten, ist es notwendig, diese mit Hilfe eines Heizkissens zu erwärmen oder mit erhitztem Salz im Beutel aufzutragen. Sie können die Taille auch mit einem Wollschal umwickeln. Verwenden Sie zur Behandlung Diuretika, die die Filtrationsfähigkeit der Nieren erhöhen und dabei helfen, ihre Ausscheidungsfunktion wiederherzustellen, sowie antibakterielle Wirkstoffe. Während der gesamten Behandlungsdauer sollte man nicht vergessen, eine Diät gegen Nierenentzündungen durchzuführen.
  • Neben pflanzlichen Wirkstoffen zur Behandlung von Nierenentzündungen sind: Kürbissaft (einmal täglich für ½ Tasse); Cranberry- und Lingberry-Getränke; Birkensaft (auf leeren Magen sollten Sie dreimal täglich ein Glas trinken); Trockenfrüchtekompotte; Kartoffelsaft (morgens eine halbe Tasse verwenden).
  • Die Ernährung während einer Nierenentzündung ist sehr wichtig. Es sollte in die Ernährung aufgenommen werden: Trauben, Preiselbeeren, Wassermelonen, Äpfel, Stachelbeeren, Preiselbeeren, Sanddorn. Vermeiden Sie die Verwendung von gebratenen, fetthaltigen, eingelegten und konservierten Lebensmitteln aller Art von Alkohol.

Es ist wichtig! Um eine Wiederentzündung zu vermeiden, müssen Sie sich die Ursache der Erkrankung merken, die Karies, chronische Tonsillitis oder Infektionen des Urogenitalsystems sein kann.

Was essen sie bei Nierenentzündung?

Nephritis ist ein entzündlicher Prozess in der Niere und ist akut und chronisch. Die Ernährung bei Nieren- und Blasenentzündungen ist ein wichtiger Bestandteil der komplexen Behandlung der Krankheit, da Entzündungen die Funktion des Organs beeinträchtigen. Eine gesunde Ernährung verringert die Belastung der Nieren und hilft, alle schädlichen Substanzen und Toxine aus dem Körper des Patienten zu entfernen.

Essen in akuter Jade

Fasten Tage

Ärzte empfehlen, an mehreren Fastentagen eine Diät mit akuter Jade zu beginnen. An solchen Tagen ist es absolut verboten, Nahrungsmittel und Flüssigkeiten zu sich zu nehmen. Die Fastentage stehen jedoch nicht allen zur Verfügung und werden nur verschrieben, nachdem die erforderlichen Untersuchungen des Körpers durchgeführt wurden. Nach einigen Tagen wird eine spezielle Diät vorgeschrieben, die die Person befolgen sollte und die die regelmäßige Einführung anderer Fastentage einschließt. Ihr Hauptprinzip ist, dass der Patient die Kalorienaufnahme der Nahrung reduzieren muss, um die Belastung der Nieren zu reduzieren. Es gibt viele Fastentage, deren Auswahl von den individuellen Merkmalen des Organismus und den Geschmacksvorlieben des Patienten abhängt. Experten schreiben solche Tage vor:

  • Zucker Tag. Der Patient muss fünfmal täglich ein Glas Tee trinken und 50 g Zucker hinzufügen.
  • Kartoffel-Tag Es sollte 1 Kilogramm Kartoffeln nehmen und im Ofen backen. Fertige Kartoffeln sollten in 5 Teile aufgeteilt und tagsüber verzehrt werden.
  • Kürbis- und Wassermelonentage. Im Falle von Kürbis müssen Sie ihn backen, in 5 Portionen aufteilen und den ganzen Tag über essen. Frische Wassermelone sollte auch fünfmal am Tag gegessen werden.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Diät für akute Nierenentzündung

Eine Diät für Jade-Nieren legt nahe, Natrium, Protein, Fisch und Fleisch, Gemüse und Beeren, Bier und Alkohol generell zu begrenzen. Es ist wichtig, die verbrauchte Flüssigkeitsmenge zu reduzieren, deren Volumen mindestens 0,5 Liter betragen sollte als die Urinmenge des Patienten am Vortag. Es sollte beachtet werden, dass die Diät kein Salz enthalten sollte. Damit das Essen nicht zu frisch erscheint, darf der Patient Zitronensäure, einige Gewürze und Saucen verwenden. Der Körper kann jedoch lange nicht ohne Salz existieren - es ist mit einem Abfall der Menge an Natrium und Chlor verbunden. Um dies zu vermeiden, darf der Patient nach 25 Tagen Behandlung 3 bis 5 Gramm Salz pro Tag einnehmen. Wenn die Ödeme wieder auftauchen, die durch die Natriumkonzentration verursacht werden, wird das Salz gestoppt.

Diät bei chronischer Nephritis außerhalb des akuten Stadiums

In Situationen, in denen Urintests Veränderungen zeigen, darf der Patient kein Salz verwenden. Lebensmittel sollten nicht reich an ätherischen Ölen sein, stattdessen sollte das Menü so viele Vitamine wie möglich enthalten. Die Diät-Therapie bei chronischer Nephritis wirkt sich auf die Normalisierung der Stoffwechselprozesse aus, senkt den Druck, stimuliert das Wasserlassen und reguliert den Wasserhaushalt.

Bei einer Entzündung der Nieren können Sie eine tägliche Dosis an Proteinen in einer Menge von nicht mehr als 70 Gramm zu sich nehmen. Kohlenhydrate und Fette werden anhand der individuellen Merkmale des Patienten reguliert. In den meisten Fällen muss eine Person etwa 350 g Kohlenhydrate und 90 g Fett essen. Der Gesamtkaloriengehalt der Lebensmittel wird ebenfalls individuell bestimmt, muss jedoch mindestens 2300 kcal betragen. Die Flüssigkeitsaufnahme unterliegt der Kontrolle und sollte 700 ml pro Tag nicht überschreiten. Es wird empfohlen, 4-5 mal in kleinen Portionen zu essen.

Diätmenü

Ungefähre tägliche Speisekarte für chronische Nephritis:

  • Zum Frühstück können Sie ein Omelett aus gedünstetem Eiweiß, Haferflocken, Milch, etwas Butter und Tee zubereiten.
  • das zweite Frühstück beinhaltet Früchte, die erlaubt sind, zum Beispiel Pflaumen, Wassermelonen, Äpfel;
  • Zum Mittagessen wird empfohlen, Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch, gedünstetes Gemüse und Fruchtsaft zu essen;
  • Nachmittagstee beinhaltet die Verwendung von Brühe aus den Hüften, etwas Pflaumen und Brotcroutons;
  • Zum Abendessen können Sie gedämpfte Pasteten, gekochte Kartoffeln mit Butter und Petersilie, Gurken und Tee essen.
  • Vor dem Schlafengehen können Sie ein Glas fettarmer Joghurt trinken.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Rückfalldiät

In Situationen, in denen die chronische Nephritis verschlimmert wird, verschreiben Ärzte dieselbe therapeutische Nahrung wie bei der Behandlung von akuter Zystitis. Infolgedessen muss der Patient Salz aus seiner Ernährung entfernen, um den Verbrauch von Fleisch und Fisch, Zucker und Produkten, die dieses enthalten, zu minimieren. Der Patient muss von Zeit zu Zeit auf Fasten-Tage zurückgreifen, um die Entzündung der Nieren zu lindern und die Arbeit zu normalisieren.

Was isst man mit Jade?

Die Liste der Lebensmittel, die mit Jade verzehrt werden können, ist ziemlich groß: Brot, das kein Salz enthält, Gemüsesuppen mit Zusatz von Getreide. Sie können Gerichte braten, indem Sie Dill und Petersilie schneiden. Milchsuppen sind ebenfalls erlaubt, ihre Anzahl sollte jedoch begrenzt sein. Der Patient sollte ausschließlich mageres Fleisch essen, z. B. Truthahn, Kalbfleisch oder Kaninchen. Es wird empfohlen, Eier zu essen, jedoch nicht mehr als 2 Stück pro Tag. Wenn der Patient jedoch Eier zu seinem Menü hinzufügt, muss er den Gehalt an anderen Eiweißfuttermitteln anpassen, um die tägliche Eiweißmenge nicht zu überschreiten. Sie können Getreide, Milchprodukte, Honig und eine kleine Menge Gemüse essen, z. B. Gurken, Kohl und Karotten. Die Patienten sollten natürliche Säfte, Fruchtgetränke, Fruchtkompotte und mit Kräutern getränkte Tees trinken.

Verbotene Produkte

Bei der richtigen Ernährung zum Entladen der Nieren empfehlen Experten, solche Produkte von der Speisekarte zu nehmen: Suppen in Fleisch- oder Fischbrühe, Hülsenfrüchten, Erbsen und Pilzen. Es ist strengstens verboten, frittierte und fette Speisen zu sich zu nehmen, stattdessen sollten Fleisch und Fisch mager sein, und das Kochen kann mit Dampf, im Ofen oder auf dem Herd erfolgen. Es wird nicht empfohlen, Schokolade und andere Produkte zu verwenden, die diese Zusammensetzung enthalten. Süßwarenfett und -fett sind ausgeschlossen. Sie können keine Konserven, geräuchertes Essen, Fischkaviar, verschiedene Würste, Hartkäse, Knoblauch, Zwiebeln, Meerrettich und Senf essen. Sie sollten keinen Kakao, Kaffee, zu starken Tee und Alkohol trinken, selbst ein leichtes Bier.

Diätetische Behandlung von Nierenversagen

Die Behandlung von Nierenversagen beinhaltet die maximale Einschränkung der täglichen Proteinzufuhr. Dies wird es wahrscheinlicher ermöglichen, Giftstoffe und oxidierte Stoffwechselvorgänge aus dem Körper zu entfernen, sowie die Symptome der Vergiftungsarbeit des Eiweißstoffwechsels zu beseitigen. Darüber hinaus wirkt eine vom Arzt verordnete spezielle Diät entzündungshemmend auf den Körper. Zur Kontrolle des Patienten wird nicht nur die Proteinmenge benötigt, sondern auch die verbrauchte Salzmenge. Experten empfehlen, die Aufnahme in Lebensmitteln vollständig aufzugeben und erst dann allmählich in die Ernährung einzutreten, wenn die Krankheit allmählich zurückgeht.

Ernährung bei Nierenentzündung

Eine Diät bei Nieren- und Blasenentzündungen erleichtert den Zustand des Patienten erheblich. In der Praxis umfasst diese Diät Behandlung, lindert Symptome.

Ernährung bei Entzündungen der Nieren hilft, den Zustand zu lindern

Dies gilt insbesondere, wenn sich die Entzündung dieser Organe verschlimmert. Während der Remission sollten Sie auch einige Ernährungsregeln beachten.

Was ist Pyelonephritis und Blasenentzündung?

Blasenentzündung tritt aufgrund einer Entzündung auf.

Eine Pyelonephritis oder Nierenentzündung ist ziemlich häufig. Diese Krankheit ist, wenn das Nierengewebe entzündet ist. Menschen jeden Alters können eine Pyelonephritis bekommen. Um dies zu tun, reicht es aus zu kühlen.

Die Ursachen der Pyelonephritis können auch Erkrankungen sein, die eine Person früher erlitten hat. Dazu gehören Scharlach, Grippe, Halsschmerzen. Bei schlechten Zähnen sind auch die Nieren gefährdet, wenn das Zahnfleisch entzündet ist. Und auch, wenn eine Person eine chronische Tonsillitis hat.

Blasenentzündung ist eine Entzündung der Blase. Diese Krankheit tritt aufgrund einer Infektion in diesem Organ auf.

Menschen mit einem schwachen Harnsystem leiden häufig an Entzündungen dieser Organe. Und eine der Methoden zur Behandlung und Vorbeugung dieser Krankheiten ist die richtige Ernährung.

Grundprinzipien der Ernährung

Trinken Sie mehr Wasser

Hier geht es vor allem um eine Diät mit Entzündung dieser Organe:

  • Die Hauptaufgabe der Diät bei Entzündungen der Nieren oder der Blase ist das richtige Verhältnis von Fetten, Eiweißnahrung und Kohlenhydraten. Eiweißnahrungsmittel und -fette sollten in diesem Fall weniger sein, da sie Flüssigkeit im Körper zurückhalten, was dazu führt, dass der Körper die Infektion schwerer beseitigen kann.
  • Die folgende Regel beruht auf der Tatsache, dass der Patient eine begrenzte Menge Salz essen muss. Aus demselben Grund. Salz hält Flüssigkeit im Körper.
  • Das Essen sollte in diesem Fall regelmäßig sein. Essen Sie 4-5 mal am Tag in kleinen Portionen. Bei einer fraktionalen Diät ist der Körper am wenigsten überlastet, einschließlich des Urogenitalsystems.
  • Das Hauptnahrungsmittel für einen solchen Patienten sollte Gemüse und Obst sein.
  • Der Verbrauch von Eiweißnahrungsmitteln sollte ebenfalls begrenzt sein. Tatsache ist, dass ein Eiweißüberschuss im Körper zur Bildung von schädlichen Substanzen führt, die sich negativ auf Leber und Nieren auswirken. Dies ist einer der Nachteile der Proteindiät.
  • Eine zwingende Regel ist, dass der Patient pro Tag mindestens 1,5 Liter reines Wasser trinken muss. Dadurch wird die Infektion schneller aus dem Körper gespült.

Die Hauptaufgabe der Diät in diesem Fall ist:

  1. Trage zur Stärkung des Urins bei.
  2. Verbrauchen Sie mehr Nahrungsmittel, die den Körper alkalisieren

Was kann nicht essen

Saucen von der Speisekarte ausschließen

Hier ist eine Liste von Produkten, die durch die Entzündung dieser Organe stark eingeschränkt sind:

  1. Fetthaltiges Fleisch, Schmalz.
  2. Fisch aus dem Fluss.
  3. Pilze
  4. Wurst, Wurst, Schinken und andere Würste.
  5. Brot aus Roggenmehl.
  6. Alle Arten von Hülsenfrüchten, da es sich um ein Pflanzenprotein handelt.
  7. Saucen und Gewürze mit würzigem Geschmack.
  8. Rettich, Sauerampfer, Spinat, Spargel.
  9. Zwiebeln, Knoblauch.
  10. Produkte, deren Inhalt Kakao ist.
  11. Verbrühter Kaffee
  12. Säfte auf Zitrusbasis.

Alle diese Produkte enthalten viel Salz, können zu Allergien führen, bei denen die Nieren härter arbeiten müssen als üblich.

Was kannst du essen?

Alle Arten von Getreide sind erlaubt

Diät mit dieser Entzündung erlaubt solche Nahrungsmittel in der Diät:

  1. Alle Arten von Getreide.
  2. Hühnchen, Wachteleier, aber in begrenzter Menge nicht mehr als ein Ei pro Tag.
  3. Von Milchprodukten können Sie Kefir, fettarmen Hüttenkäse und saure Sahne mit einem geringen Fettanteil essen.
  4. Von süß in einer begrenzten Menge, können Sie Marmelade, Marshmallow, Marmelade, Honig, Marzipan.
  5. Gemüsehelle Suppen.
  6. Fleisch und fettarme Fischsorten können in begrenzten Mengen gegessen werden, sie müssen gedämpft, gegrillt oder gekocht werden. Hauptsache, sie sollten nicht in einer Pfanne braten.
  7. Sie können Gemüse in jeder Form aller Früchte außer Zitrusfrüchten essen, da diese die Schleimhaut reizen und allergische Reaktionen hervorrufen können.

Während der Exazerbation

Symptome können mit Medikamenten entfernt werden.

Die akuten Formen dieser Entzündungen sind ziemlich schmerzhaft, die Symptome werden mit Hilfe von Medikamenten entfernt. Aber die richtige Diät zur Verschlimmerung kann Ihnen helfen. Zunächst müssen Sie absolut Produkte ablehnen, die auf der Verbotsliste stehen. Darüber hinaus wird empfohlen, Nahrungsmittel zu verwenden, die Entzündungen reduzieren und Bakterien aus dem Urogenitalsystem auswaschen.

Diese Produkte umfassen:

  • Wassermelone, Melone und Kürbis - all diese großen Beeren sind ein hervorragendes Diuretikum, das Ihr Urogenitalsystem reinigt.
  • Gemüse wird nützlich sein: Gurken, Tomaten, Kohl, Blumenkohl, Rüben und Karotten.
  • Eine Diät mit dieser Entzündung der Niere oder Blase sollte Fruchtgetränke enthalten. Unglaublich nützlicher Saft von Preiselbeeren oder Blaubeeren. Diese Beeren enthalten entzündungshemmende Substanzen, die Entzündungen erfolgreich bekämpfen.
  • Fruchtgetränke sind gut für die Nieren und von anderen Beeren wie: Eberesche, Johannisbeeren. Sie haben viel Vitamin C.

Beispielmenü

Zum Frühstück können Sie einen Salat mit Karotten und Äpfeln zubereiten

Eine Diät mit einer solchen Nierenentzündung impliziert ein beispielhaftes Menü:

  • Das Frühstück umfasst Apfel- und Karottensalat, Haferflocken und schwach gebrühten schwarzen Tee.
  • Snack besteht aus einem Apfel und einem Glas Cranberrysaft.
  • Mittagessen: 100 g magerer Fisch, gegrillt, um Gemüse oder Brei zu garnieren.
  • Snack: Marshmallows, wenn Sie einen süßen und ein Glas Blaubeersaft möchten.
  • Das Abendessen beinhaltet Hüttenkäseauflauf und schwach gebrühten Tee.
  • Abends können Sie ein Glas Fruchtgetränke aus Ihrer Lieblingsfrucht oder ein Glas fettarmen Kefir trinken.

Diät mit Nierenentzündung

Nierenentzündungen treten als Folge einer Hypothermie oder einer erkrankten Immunität auf: Grippe, Mandelentzündung, Scharlach, Mandelentzündung.

Nierenentzündungen können bei Kindern und bei älteren Menschen auftreten.

Am häufigsten leiden Kinder unter 7 Jahren, Mädchen ab 18 Jahren und Männer im Alter an dieser Krankheit. Manchmal löst eine Entzündung Koliken oder Nierensteine ​​aus. Um die Krankheit loszuwerden, müssen Sie einige Einschränkungen der Ernährung einhalten.

Die wichtigsten Ernährungsregeln bei Entzündungen der Nieren

Verzichten Sie auf Salz

Während der Diät müssen Sie einige Regeln beachten:

  • regelmäßig 5-6 mal am Tag essen;
  • Diät beachten;
  • kleine Mahlzeiten essen, nicht zu viel essen;
  • von Lebensmitteln verbrauchen mehr Gemüse als Fleisch;
  • Trinken Sie ungefähr 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag; kein Salz oder Produkte verwenden, die dieses enthalten, 1 g ist erlaubt;
  • vollständig auf die Verwendung von alkoholischen Getränken verzichten.

Salz sollte das Essen nach der Zubereitung sein und somit den Verbrauch reduzieren. Wenn die Entzündung akut ist, wird dem Patienten empfohlen, das Salz vollständig aufzugeben. Um Nierenentzündungen zu beseitigen, müssen Sie sich regelmäßig an die Regeln der Diät halten, insbesondere während der medikamentösen Behandlung.

Abweichungen oder regelmäßiges Nichteinhalten der Empfehlungen können die Situation verschlimmern. Der Prozess der begrenzten Ernährung dauert etwa ein Jahr, ein positives Ergebnis hängt jedoch von der Dauer ab.

Verbotene Produkte

Kaffee ist besser nicht zu trinken

Die Ernährung bei Nierenentzündungen erfordert erhebliche Einschränkungen bei der Ernährung. Es gibt eine Reihe von Produkten, die während der Behandlung aufgegeben werden sollten:

  • fetthaltiges Fleisch und Brühen;
  • Flussfisch;
  • Pilze;
  • Würste, geräuchertes Fleisch und Pickles;
  • Roggenbrot;
  • Hülsenfrüchte;
  • scharfe Gewürze, Gewürze und Saucen;
  • Spinat, Sauerampfer, Rettich, Petersilie, Spargel;
  • Knoblauch, Zwiebel;
  • Schokoladen- und Kakaoprodukte;
  • natürlicher Kaffee;
  • Zitrussäfte

Einschränkungen beruhen auf der Tatsache, dass diese Produkte eine große Menge Salz enthalten, allergische Reaktionen hervorrufen oder die Nieren stärker belasten können. Die Verwendung von verbotenen Lebensmitteln bei entzündlichen Prozessen, Koliken oder Mangelzuständen wird nicht empfohlen.

Beispielmenü für eine Nierenentzündungsdiät

Mousses und Säfte sind nicht kontraindiziert

Nachdem der Patient die Liste der Lebensmittelbeschränkungen studiert hat, kann er denken, dass nichts gegessen werden kann. Aber eine Diät mit Nieren- und Blasenentzündung lässt genug Nahrung zu, um keinen Hunger zu verspüren und alle notwendigen Vitamine und Spurenelemente zu erhalten. Es ist notwendig, Nahrung zu sich zu nehmen, was die Arbeit der Nieren nicht erschwert, dazu beiträgt, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und keine allergischen Reaktionen auszulösen.

Nach den Regeln der Diät können Sie aus den folgenden Geschirrgruppen, die bei Entzündungen empfohlen werden, ein Menü zusammenstellen:

  1. Erste Gänge: Gemüse- und Milchsuppen mit Zusatz von Getreide oder Nudeln, Suppe oder Borschtsch ohne Fleisch. Stattdessen sollte Zazharki mit Butter gefüllt werden. Die Verwendung von nicht saurem Grün ist erlaubt.
  2. Zweitgerichte: gekochtes und gebackenes mageres Fleisch oder Seefisch, Nudeln, Müsli, nicht mehr als 3 weichgekochte Hühnereier oder Dampfomelett, Gemüse.
  3. Dessert: Honig, Bratäpfel, Marmelade, Gelee, kandierte Früchte, Trockenfrüchte, fettarmer Hüttenkäse, ungesalzene Kekse, Marshmallows.
  4. Getränke: fettarme Milchprodukte, schwacher Tee, frisch gepresste Fruchtsäfte und Aufgüsse, Fruchtgetränke, Mousses, Mineralwasser.
  5. Zusätzliche Produkte, die kein Salz enthalten sollten: Brot, Gemüse oder Butter, Gemüse- oder Milchsaucen.

Um sich strikt an die Ernährung zu halten, muss das Essen zu Hause gekocht werden, und in Restaurants oder Fast-Food-Restaurants sollte aufgegeben werden, bis die Erholung erreicht ist.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen Nierenentzündungen

Iss mehr Wassermelonen

Die Nieren spielen eine wichtige Rolle bei der Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper, daher sollte dem Trinkverhalten besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Im Kampf gegen Entzündungen empfiehlt die traditionelle Medizin Cranberry- oder Preiselbeersaft. Es wird empfohlen, die Menge an diuretischen Produkten zu erhöhen, um den Sand von den Nieren zu entfernen, z. B. Kürbis, Melone, Wassermelone, Gurken.

Die Infusion der Blätter der Bärentraube lindert Schmerzen und Entzündungen der Nieren. Diese Behandlung ist jedoch zeitlich begrenzt. Die Infusion darf nicht länger als 30 Tage dauern. Neben Kräutertees können Sie auch getrocknete Apfelschalen verwenden, die Sie zum Mahlen und Gießen von kochendem Wasser benötigen.

Bei Nierenerkrankungen wird häufig Radieschensaft mit Honig verwendet.

Obwohl alle pflanzlichen Heilmittel eine milde Wirkung haben, können sie nicht ohne ärztliche Empfehlung alleine genommen werden. Jedes Arzneimittel hat seine eigenen Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Diät mit Nierenentzündung

Beschreibung ab 08.08.2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Laufzeit: 1-3 Monate
  • Kosten der Produkte: 1300-1450 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Der Begriff "Nierenentzündung" bedeutet eine Gruppe von Erkrankungen der Nieren entzündlicher (autoimmuner) Natur - Nephritis, die bei der Niederlage verschiedener Strukturen (Tubuli, Nierenbecken, Glomeruli und Gefäße) der Nieren auftritt. Die Nierenentzündung bei Erwachsenen (Nephritis) ist ein kollektives Konzept, das Krankheiten wie akute / chronische Glomerulonephritis (hauptsächlich Nierenglomeruli ist am Entzündungsprozess beteiligt), akute / chronische Pyelonephritis (der pathologische Prozess betrifft das Becken und die Calyx) und interstitielle Nephritis (interstitielle Beteiligung ist am Entzündungsprozess beteiligt) umfasst. - interstitielles Nierengewebe).

Die Erkrankung kann entweder primär sein oder auf Komplikationen verschiedener Virusinfektionen der oberen Atemwege, Tonsillitis, Erkrankungen des weiblichen Genitaltrakts, Diabetes mellitus, nach Operationen an den Beckenorganen und anderen beruhen. Am häufigsten verursacht durch Staphylococcus, Escherichia coli, Klebsiella, vulgärer Proteus, Streptococcus.

Die Ernährung bei Nierenentzündungen bei Erwachsenen ist eine zwingende Voraussetzung für eine wirksame Behandlung. Die therapeutische Grundnahrung für Jade ist Pevzners Diät Nr. 7 mit seinen Varianten, die je nach aktuellem Stadium der Erkrankung (akuter Verlauf / Remission) und dem Vorhandensein / Fehlen von Symptomen eines Nierenversagens verschrieben werden, da Nierenschaden bei Nephritis jeweils fokal oder diffus sein kann das Ausmaß der Dysfunktion des Organs und die Schwere der Symptome (insbesondere das Vorhandensein und das Niveau des Ödems, erhöhter Blutdruck, das Vorhandensein von Protein im Blut, rote Blutkörperchen).

Die Hauptdiät bei Entzündungen der Nieren zielt darauf ab, die Nieren zu schonen, das Ödem zu reduzieren, die Ausscheidung des stickstoffhaltigen Stoffwechsels zu verbessern und den Blutdruck zu normalisieren.

Die Diät sorgt für die Einschränkung der Proteinkomponente (bis zu 80 g, hauptsächlich aufgrund von Fleisch- / Fischproteinen) mit dem physiologisch normalen Gehalt an anderen Nahrungsmitteln (95-100 g Fett und 420-450 g Kohlenhydrate). Der Energiewert der Diät variiert zwischen 2700 und 2950 kcal / Tag.

Die wichtigsten Prinzen des Baus von Lebensmittelrationen für Jade sind:

  • Das Essen wird ohne Salz zubereitet, kann jedoch in einer geringen Menge (3 bis 6 g pro Tag) verzehrt werden, abhängig von der Schwere der Symptome und dem Ausmaß des Nierenversagens, das in den verschiedenen Ernährungsformen vorgesehen ist. In der akuten Phase wird somit das Salz vollständig eliminiert, und im Falle einer chronischen Nephritis, die auftritt, ohne die Funktion der Nieren im Remissionsstadium umzukehren, kann die Verwendung auf 7 bis 8 g pro Tag erhöht werden. Bei schwerer Hypertonie wird der Verbrauch auf 5 g reduziert.
  • Es sollte nicht Fleisch- / Fischproteinen, sondern leichter assimilierten Milchproteinen und Hühnereiprotein der Vorzug gegeben werden. Der Nährwert von pflanzlichen Proteinen ist viel niedriger. Um die Extrakte zu reduzieren, müssen Fleisch und Fisch einem zweistufigen Verarbeitungsgrad unterzogen werden - zuerst kochen und erst dann backen oder schmoren.
  • Lebensmittel, die große Mengen ätherischer Öle enthalten - frische Zwiebeln und Knoblauch, Basilikum, Dill, Petersilie und Oxalsäure -, frischer Spinat und Sauerampfer sind von der Ernährung ausgeschlossen.
  • Erforderliche Produkte mit ausgeprägter harntreibender Wirkung - Wassermelone, grüne Salate, Kürbis, Gurken, Rüben, Zucchini, Rosinen, getrocknete Aprikosen, frische Aprikosen, Pflaumen.
  • Vorgeschriebene zusätzliche Aufnahme von Vitaminen-Mineral-Komplex-Tabletten in die Ernährung.
  • Freie Flüssigkeitszufuhr ist auf 1,0 l begrenzt. Es ist ratsam, die tägliche Diurese zu überwachen, und die verbrauchte Flüssigkeitsmenge sollte die Diurese über den letzten Tag und 300 ml nicht überschreiten.
  • Bei 5 Mahlzeiten pro Tag sollte das Gewicht der täglichen Ernährung im Bereich von 2,4 bis 2,8 kg liegen.
  • Koffeinhaltige Produkte und Getränke (Tee, Kaffee, Schokolade, Kakao, Cola), alkoholische Getränke, würzig und salzig, Gerichte, die die Nieren reizen, Natrium-Mineralwasser sind ausgeschlossen.

Bei schwerer Nephritis oder bei schwerem Nierenversagen bei chronischer Form der Erkrankung wird Diät Nr. 7A verordnet. Sein Merkmal ist der vorherrschende Einschluss pflanzlicher Produkte in die Ernährung, das völlige Fehlen von Salz und eine starke Einschränkung der Proteine ​​(bis zu 20 g / Tag). Die verbrauchte Flüssigkeitsmenge hängt vom Diurese-Index der letzten 24 Stunden ab.

Die Diät wird für einen kurzen Zeitraum (nicht mehr als 3 Wochen) verschrieben. Wenn die Azotämie abnimmt und der akute Prozess nachlässt, wird der Patient in die Medizinische Tabelle 7B überführt, in der die Proteinmenge auf 40 g erhöht wird und die Flüssigkeitsaufnahme innerhalb von 1 bis 1,2 l liegt.

Mit der Entwicklung des nephrotischen Syndroms (Proteinverlust im Urin und Vorhandensein von Ödemen) wird die Diät 7B gezeigt, die darauf abzielt, den Proteinverlust im Körper wieder aufzufrischen, daher beträgt der Gehalt in der täglichen Ernährung 115-125 g..

Hinweise

7 Tabelle nach Pevzner wird ernannt, wenn:

  • akute Nephritis im Stadium einer stabilen Remission;
  • chronische Nephritis außerhalb des akuten Stadiums ohne Symptome der Niereninsuffizienz.

Zulässige Produkte

Behandlungstisch für Jade-Tisch bietet:

  • Kochen von Suppen auf einer nicht konzentrierten Gemüsebrühe unter Einbeziehung von gut gekochtem Getreide, Gemüse, Nudeln, mit Butter gewürzt, fettarmer Sauerrahm mit Zusatz von Grünzeug.
  • Die Beschränkung des Salzes sollte salzfreies selbstgebackenes Brot und andere Mehlprodukte ohne Salz enthalten. Nur eine kleine Menge Salz (3-5 g / Tag) darf nur Fertiggerichte enthalten.
  • Die zweiten Gänge werden aus diätetischem Fleisch (Huhn und Pute ohne Haut, Rind, Lamm) hergestellt, vorgekocht und dann gebraten oder gebacken. Fisch wird auch fettarm verwendet, in einem Stück gekocht und dann gebacken. Für eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen können Sie Sauerrahm, Milch, Tomaten, jede Gemüsesauce, süße Soße mit Zusatz von zulässigen Kräutern verwenden.
  • Als Beilage können Sie verschiedene Müsli und Nudeln verwenden, die auf dem Wasser zubereitet werden, aus denen Sie Burger mit Gemüse, Pudding, Auflaufformen mit Nudeln und Hüttenkäse, Nudeln mit Marmelade und Trockenfrüchten zubereiten können.
  • Die Diät sollte auch Gemüse umfassen (mit Ausnahme von Sellerie, frischen Zwiebeln, Rettich, Radieschen, Knoblauch), das auf verschiedene Arten zubereitet werden kann - backen, kochen, kochen und Salate aus frischem Gemüse zubereiten, mit Pflanzenöl füllen und getrocknete Kräuter hinzufügen (Dill, Kümmel).
  • Von Milchprodukten in der Diät sollten Sauermilch, Milch, Joghurt, Sahne, Hüttenkäse und darauf basierende Gerichte mit Zusatz von Äpfeln, Karotten vorhanden sein. Sauerrahm in begrenzten Mengen wird zu den fertigen Gerichten fettarm hinzugefügt.
  • Vorbehaltlich einer Abnahme des Proteins von Fleisch / Fisch / Quark können Sie weichgekochte Hühnereier oder in Form eines Omeletts verwenden, jedoch nicht mehr als 2 Stück pro Tag.
  • Sie können reife Früchte und Beeren in jeder Form essen - gebacken, zerdrückt, Gelee, Kissel, Kompotte, Marmelade. Als Nachtisch können Sie Eis am Stiel, Marmelade, Honig, Süßigkeiten (außer Schokolade) essen. Von Getränken - frisch zubereiteten Säften, Tee mit Zitrone, Hühnerbrühe, schwacher Kaffee.

Diät für Frauen mit Pyelonephritis

Pyelonephritis - eine Krankheit mit bakterieller Ätiologie und entzündlicher Natur - tritt in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle bei Frauen auf. Bei einer solchen Krankheit muss die Behandlungstabelle Nr. 7 beachtet werden.

Eine Diät zur Nierenpyelonephritis bei Frauen reduziert die Belastung der Leber, normalisiert den physischen Stoffwechsel und dient als vorbeugende Maßnahme gegen Exazerbationen. Die richtige Ernährung trägt dazu bei, Salze und Toxine aus dem Körper zu entfernen, Schwellungen zu reduzieren und den Blutdruck zu senken.

Symptome und Ursachen

Chronische Pyelonephritis ist oft asymptomatisch oder es gibt leichte Unwohlsein, Müdigkeit, schmerzende Schmerzen im unteren Rücken.

Die Erkrankung erscheint im akuten Stadium heller:

  1. Starke Schmerzen Oft ist es in der Nähe des Entzündungsherdes lokalisiert, es kann in der Seite oder im Rücken verabreicht werden. Der Schmerz hat möglicherweise keine klare Lokalisation (verschüttete Form) und gibt den Unterleib oder das Hypochondrium an.
  2. Übelkeit, Erbrechen.
  3. Temperaturerhöhung auf 38-40 ° C
  4. Schmerzhaftes Wasserlassen
  5. Dunkler Urin, das Auftreten eines unangenehmen Geruchs. Blut oder Eiter können freigesetzt werden.
  6. Schwere Schwäche
  7. Schwellung des Gesichts, Finger.

Pyelonephritis hat einen bakteriellen Ursprung. Die Hauptursache der Erkrankung ist E. coli.

Der Erreger ist ein anderes Bakterium:

  • Staphylococcus;
  • Enterococcus;
  • Klebsiella;
  • blauer Eiter-Bazillus;
  • Protei;
  • Pilzinfektion;
  • Salmonellen;
  • Chlamydien.

In der Regel dringt die Infektion urinogen in die Nieren ein, dh aus der Blase. Mehr Informationen dazu finden Sie hier "Pyeloectasia"

Die Ursache kann eine Erkrankung des Urogenitalsystems sein:

Weniger häufig verbreitet sich die Infektion hämatogen (durch das Blut). Die Ursache kann eine entzündliche Erkrankung sein.

Diät für Erwachsene

Wenn Pyelonephritis notwendig ist, um eine Diät zu befolgen.

Es beinhaltet einige Grundregeln:

  1. Begrenzen Sie das Kochen und Dämpfen. Erlaubt, Essen zu backen und gelegentlich zu braten. Verwenden Sie nur Pflanzenöl.
  2. Täglicher Kaloriengehalt bis zu 2500 kcal.
  3. Ausgewogene Ernährung Ein Tag benötigt 80 g Protein, bis zu 450 g Kohlenhydrate, 90 g Fett.
  4. 5-6 mal am Tag essen, die Portionen sind klein.
  5. Die optimale Speisentemperatur.
  6. Salz ausschließen
  7. Folgen Sie dem Trinkregime. Am Tag 2 Liter Flüssigkeit.
  8. Ablehnung von Alkohol.

Pyelonephritis sollte auf der Liste der zugelassenen Produkte stehen. Die Verwendung einiger von ihnen sollte begrenzt sein.

Von der Verwendung von Halbzeugen sollte abgesehen werden. Zu ihrer Herstellung werden Pfeffer, Salz und andere von der Diät verbotene Gewürze verwendet. Fleischhalbzeuge enthalten häufig Nebenprodukte, von denen die meisten bei Pyelonephritis nicht möglich sind.

Diät Nummer 7 ist ein paar Sorten. Jede von ihnen wird bei Nierenerkrankungen eingesetzt, weist jedoch einige Unterschiede auf:

  1. Proteinarme Diät 7a. Es ist für schwere Jade vorgeschrieben. Die Ration basiert auf pflanzlichen Lebensmitteln, ausgenommen Salz, und striktes Kontrollieren der Flüssigkeitsmenge (bis zu 0,4 l). Es ist unmöglich, an einem Tag Milch- und Fleischprodukte zu konsumieren.
  2. Tischnummer 7b. Es wird nach Diät 7a oder bei leichter Nephritis verschrieben. Die Prinzipien der Ernährung sind die gleichen, aber Sie können bis zu 1 Liter Flüssigkeit pro Tag verbrauchen, und Proteine ​​müssen nicht so stark eingeschränkt sein.
  3. Diät 7c. Es ist notwendig, den Proteinstoffwechsel wiederherzustellen. Die Basis der Diät sollte pflanzlich sein, wobei der Schwerpunkt auf Protein liegt. Flüssigkeitslimit auf 0,8 Liter pro Tag, Zucker auf 50 g Salz ist verboten.
  4. Tischnummer 7g. Eine solche Diät wird nach der Hämodialyse verordnet. Beschränken Sie die Verwendung von Milchprodukten, kombinieren Sie sie nicht an einem Tag mit Fisch oder Fleisch. Mit Erlaubnis des Arztes können Sie bis zu 3 Gramm Salz pro Tag verbrauchen. 70% der konsumierten Fette sollten tierischen Ursprungs sein.
  1. Zum Frühstück Müsli und Gemüsesalat. Es kann durch ein Dampfomelett, Hüttenkäse oder Hüttenkäseauflauf, Pfannkuchen ersetzt werden.
  2. Zum Mittagessen sollten Sie unbedingt Suppe essen. Beim zweiten essen Sie gekochtes Fleisch, Fisch, Geflügel oder gedämpfte Gegenstände (Koteletts, Fleischbällchen, Fleischbällchen). Sie werden gut durch eine Beilage aus Gemüse, Pasta und Müsli ergänzt.
  3. Das Abendessen sollte groß sein. Sie können Brei, Hüttenkäse oder Müsli-Auflauf essen, Gemüse Zrazy.

Für Schwangere

Die Besonderheit der Behandlung der Pyelonephritis bei schwangeren Frauen liegt in der Tatsache, dass die meisten Medikamente verboten sind. Daher ist es besonders wichtig, sich an eine Diät zu halten. Es wird helfen, die Arbeit der Nieren zu normalisieren, Entzündungen zu stoppen.

Eine schwangere Frau sollte sich an die allgemeinen Grundsätze der Ernährung halten, jedoch die folgenden Merkmale beachten:

  1. Darmbeweglichkeit. Es ist wichtig, die Darmmotilität zu stimulieren und die Entleerung zu erleichtern. Dazu sollten Rüben, Zucchini, Trockenpflaumen und getrocknete Aprikosen verwendet werden.
  2. Bildung fötaler Knochenstrukturen. Dieser Prozess ist für das zukünftige Baby sehr wichtig, daher sollte die Mutter mehr Hüttenkäse, Kefir und Fisch verzehren.
  3. Fleischprodukte sollten sich auf Hühnerfleisch beschränken. Trinken Sie in gekochter Form ohne Haut. Fisch kochen oder backen, Haut vor dem Verzehr entfernen.

Für Kinder

Ein Kind mit Pyelonephritis sollte nach den gleichen Regeln wie Erwachsene ernährt werden.

Diät ist besser auf:

  • flüssige Brei;
  • Gemüsepüree;
  • Suppen;
  • Milch und Milchprodukte.

Süßwaren sollten durch natürliche Marmelade, Honig, Marmeladen, Konfitüren ersetzt werden. Beerenfruchtgetränke, Fruchtkompotte, frische Säfte (mit Wasser verdünnt) sind als Getränke nützlich.

Das Kind hat einen wachsenden Körper, also braucht es Proteinfutter. Proteine ​​sollten leicht verdaulich sein, dafür ist es besser, sie aus Hüttenkäse, magerer Sahne und Eiern zu bekommen.

Wenn das Kind ein Kind hat, ist während der Verschlimmerung der Krankheit Wasser-Tee-Entladung notwendig. Es wird 7 Stunden lang beobachtet und dann auf die übliche Weise (Muttermilch, Formel) gefüttert.

Bei akuter Pyelonephritis

Bei dieser Form der Erkrankung werden die Symptome verschlimmert, und akute Pyelonephritis bedeutet schwere Ernährungsbeschränkungen.

  1. Die ersten zwei Tage können Sie nur flüssig verwenden.
  2. Wenn der Arzt dies erlaubt hat, können Sie Obst und Gemüse essen.
  3. Es ist besser, Produkte mit diuretischer Wirkung (Wassermelonen, Melonen, Zucchini, Gurken) zu wählen.
  4. Die verbleibenden Produkte werden gelöst, wenn die Symptome nachlassen.
  5. Es ist notwendig, in kleinen Portionen zu essen und sie allmählich zur Norm zu bringen.
  6. Die Basis der Diät sollten Milch- und pflanzliche Lebensmittel sein.

Die Ernährung sollte mit allgemeinen Einschränkungen befolgt werden, auch wenn keine Verschlimmerung vorliegt. In diesem Stadium ist Salz erlaubt, jedoch nicht mehr als 2 g pro Tag. Sie können das Essen während des Kochens nicht salzen - es muss in der fertigen Form gesalzen werden.

Lebensmittel mit Pyelonephritis

Die Pyelonephritis, eine ziemlich häufige Nierenpathologie, besteht in der Entwicklung eines entzündlichen Prozesses infektiöser Natur im pan-pelvis-Organsystem. Es kann einen akuten Beginn und einen Verlauf mit ausgeprägten Symptomen haben oder sich zu einer chronischen Form entwickeln, wobei sich periodisch Exazerbationen entwickeln. Jede Form der Krankheit wird in einem Komplex mit verschiedenen Behandlungsmethoden behandelt, die darauf abzielen, die Nierenfunktion wiederherzustellen, das Immunsystem zu stärken und mögliche Rückfälle zu verhindern. Nicht der letzte Platz in diesem therapeutischen Komplex und nimmt eine Diät mit Pyelonephritis.

Der Wert der klinischen Ernährung, ihre wichtigsten Prinzipien

Schon zu Zeiten von Hippokrates wurde den Ernährungsregeln für verschiedene Krankheiten große Bedeutung beigemessen. Dies ist die natürlichste Behandlungsmethode, die zur Normalisierung aller physiologischen Prozesse im Körper und zur Stärkung der Schutzkräfte beiträgt. Eine richtige Ernährung für die meisten Pathologien kann die Erscheinungsformen von Nebenwirkungen mildern, die positive Wirkung von Medikamenten verstärken und die Genesung fördern.

In der modernen Medizin wird der Organisation einer guten Ernährung große Bedeutung beigemessen. Behandlungstabellen zur Behandlung verschiedener Krankheiten, die auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen zur Wirkung von Nahrungsmitteln auf den Körper entwickelt wurden. Jedes Ernährungsschema, einschließlich der Tabelle für Pyelonephritis, ist zwar in erster Linie eine Korrekturmethode, bei der jedoch das erforderliche tägliche Kalorienvolumen, die durchschnittliche Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten erhalten bleibt, obwohl dies den Ausschluss oder die Einschränkung bestimmter Gerichte vorsieht. Infolgedessen kann der Patient vollständig essen und alles notwendige aus der Nahrung holen, um die Krankheit so schnell wie möglich zu bekämpfen.

Jede Behandlungstabelle ist nicht nur ein empfohlener Satz von Lebensmitteln und spezifischen Methoden für ihre Zubereitung. Bei seiner Entwicklung werden die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung in den Bereichen Lebensmittelhygiene, Physiologie, Biochemie verwendet, die Reaktionen des Körpers auf Produkte mit einer bestimmten Pathologie sowie biologische Rhythmen berücksichtigt, auf denen die Nahrungsaufnahme basiert. Die für Pyelonephritis notwendige Tabellennummer 7 berücksichtigt alle diese Punkte.

Eine ordnungsgemäß durchgeführte therapeutische Ernährung kann zur Leitlinie für die Therapie solcher Krankheiten werden, da sie die Absorption bestimmter Substanzen verletzt. Es ist eine der wichtigsten Behandlungsmethoden in der Pathologie der Nieren (insbesondere der Pyelonephritis), des Magens und des Darms sowie der Bauchspeicheldrüse. Bei anderen Erkrankungen (Bluthochdruck, Diabetes, Gicht, Folgen von Verletzungen und Operationen) wird die Diät zu einer zusätzlichen, aber notwendigen Therapierichtung, die die positiven Wirkungen von Medikamenten verstärkt.

Ernährungsmerkmale der Pyelonephritis

Der entzündliche Prozess, der sich im Nieren-Becken-Becken-System entwickelt, führt zu einer Abnahme der Urinausscheidung, was den Wasser-Salz-Haushalt des Körpers verändert, Ödeme und Intoxikationssyndrom beim Patienten auftreten und dysurische Phänomene auftreten. Neben der Ernennung von Medikamenten führt die obligatorische Diät zur Wiederherstellung der Nierenfunktionen aufgrund einer physischen und chemischen Ersparnis des Gewebes des Organs, normalisiert alle Stoffwechselprozesse und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, senkt den Blutdruck und erhöht die Diurese.

Die Hauptziele einer Diät mit Pyelonephritis können wie folgt dargestellt werden:

  • Schazhenie-Nierenparenchym sowie die Gewebe aller anderen Teile des Harnsystems;
  • Verhinderung einer Harnstauung in den Harnkanälen, wodurch die Intensität des Entzündungsprozesses verringert wird;
  • Vorbeugung gegen Ödeme und Steigerung der täglichen Urinproduktion;
  • rechtzeitige Entfernung stickstoffhaltiger Substanzen und anderer Zersetzungsprodukte aus dem Körper.

Um diese Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, die notwendige Energiezufuhr in den Körper sowie die erforderliche Menge an essentiellen Nährstoffen bereitzustellen. Abhängig von der akuten oder chronischen Form der Pyelonephritis bei einem Patienten, woher die Pathologie stammt und ob es Komplikationen gibt, entwickelt der behandelnde Arzt einen individuellen Ernährungsplan. Die medizinische Ernährung bei Pyelonephritis beinhaltet notwendigerweise die Einschränkung von Proteinen tierischen und pflanzlichen Ursprungs sowie Salz. Kohlenhydrate und Fette werden in physiologischen Normen verwendet. Um die Wahrscheinlichkeit und Intensität bereits bestehender Ödeme zu verringern, wird die tägliche Flüssigkeitsmenge innerhalb von 1 Liter verringert.

Die Hauptmerkmale einer Diät für Nieren-Pyelonephritis sind wie folgt:

  • Energiewert im Bereich von 2600 kcal;
  • Die tägliche Proteinmenge beträgt 60 bis 70 Gramm, von denen 50% tierischen Ursprungs sein müssen;
  • Fett sollte 80-90 Gramm pro Tag betragen, davon sind 25% pflanzlich;
  • Kohlenhydrate - bis zu 400 Gramm;
  • tägliche Flüssigkeitsmenge - nicht mehr als 1,1 Liter (implizierte freie Flüssigkeit, die Bestandteil aller flüssigen Lebensmittel und Produkte ist).

Neben der Korrektur der Verwendung (Ausschluss oder Einschränkung) bestimmter Lebensmittel beeinflusst die Ernährung bei Pyelonephritis bei Erwachsenen und Kindern notwendigerweise die Kochmethoden. Drei Prinzipien müssen beachtet werden: mechanische, chemische und physikalische Schonung.

In Übereinstimmung mit diesen Aufgaben sollten gekochte Gerichte die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • Die Temperatur der Fertiggerichte sollte angenehm sein, nicht zu heiß oder zu kalt.
  • Eine flüssige oder pürierte Konsistenz wird empfohlen. Feinkörnige Gerichte sind zulässig, in großen Fraktionen gegarte Produkte sind nicht zulässig.
  • Von den Kochmethoden sind das Kochen, Dämpfen und Dünsten am meisten bevorzugt. Sie dürfen auf dem Grill nicht braten und braten.
  • Zum Zwecke der chemischen Pflege des Nierengewebes sind Gewürze, einige Gewürze, Meerrettich, Senf ausgenommen.

Das wichtigste Prinzip der Ernährung bei Pyelonephritis sollte bei Pyelonephritis strengstens beachtet werden: Fraktionaldiät. Das gesamte tägliche Nahrungsvolumen ist in ungefähr gleichen Intervallen in 5-6 Empfänge unterteilt. Folglich sinkt die einmalige Menge an Nahrungsmitteln, was eine gleichmäßige Belastung des Harnsystems gewährleistet und zur schnellen Normalisierung der Nierenfunktion beiträgt. Darüber hinaus erfolgt die Zufuhr von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten nach und nach praktisch ohne Unterbrechungen, wodurch eine maximale Aufnahme sichergestellt wird.

Welche Produkte können nicht konsumiert werden und was können

Eine Diät mit Nierenentzündung ist nicht nur eine bestimmte Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Kalorien. Ein Patient, der an einer akuten Pyelonephritis oder einer Verschlimmerung einer chronischen Form der Pathologie leidet, kann die Menge dieser Bestandteile in der Nahrung nicht täglich zählen. Bequemer zu verwenden ist, zu verstehen, was man bei Pyelonephritis essen kann und was nicht, welche Getränke man essen kann und wie man das Essen richtig zubereitet.

Befindet sich der Patient im Krankenhaus, erhält er die Tischnummer 7 und konsumiert Produkte, die streng nach den Regeln hergestellt werden. Bei der Entlassung aus dem Krankenhaus fallen die Aufgaben der Zwangsbehandlung und Diät bei Pyelonephritis auf die Schultern der Patienten selbst und ihrer Angehörigen. Es gibt eine Reihe von zugelassenen Produkten. Es gibt auch diejenigen, die nicht mit Pyelonephritis kategorisch essen können oder manchmal essen können.

Damit diese Informationen von jedem, der dieses Wissen benötigt, leicht und klar wahrgenommen werden kann, kann er in Form einer Tabelle dargestellt werden: