Warum können bei Jungen keine Hoden abgesenkt werden?

Urethritis

Männer reagieren immer schmerzhaft, wenn sie Probleme und Fehlfunktionen des reproduktiven und sexuellen Systems haben. Daher ist es von Kindheit an notwendig, auf den Jungen zu achten und gegebenenfalls eine Untersuchung beim Urologen durchzuführen, um die Pathologie nicht zu übersehen.

Eine häufige Pathologie, die bei einem Kind in einem frühen Alter auftreten kann, ist nicht der Hodenvorfall. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass diese Krankheit in der Zukunft zu ernsthaften Problemen führen kann. Besonders wenn der Junge Vater werden will.

Wie läuft das?

Die Bildung der Genitalien im Embryo beginnt im zweiten Monat der Schwangerschaft. Dies ist ein sehr wichtiger Moment für die Entwicklung des Kindes. Wenn eine Frau keine mobile und gesunde Lebensweise führt, beginnt der Fötus mit einer ungewöhnlichen Entwicklung des Urogenitalsystems.

Während der Schwangerschaft befinden sich die Hoden im Peritoneum oder in der Leistengegend. Sie steigen kurz vor der Geburt des Babys in den Hodensack. Dies ist die normale Position der Hoden. Wenn sich die Hoden außerhalb des Hodensacks befinden, spricht man von Kryptorchismus.

Wofür?

Der Hodensack ist ein Muskelbeutel, in dem sich die Hoden befinden. Die Muskelschicht ist für die Aufrechterhaltung einer besonderen Temperatur im Skrotum verantwortlich.

Bei niedrigen Temperaturen zieht sich der Hodensack zusammen, und die Hoden werden näher an den Körper gedrückt. Umgekehrt kommt es bei hohen Wärmegeschwindigkeiten zu einer Entspannung, und die Hoden steigen in den Hodensack ab. Der Hoden, der nicht herabgestiegen ist, ist kleiner und die Spermien können sich nicht entwickeln.

Wie kann man Prostatitis ohne Hilfe von Ärzten zu Hause loswerden?

  • um den Schmerz zu stoppen
  • Wasserlassen normalisieren
  • sexuelles Verlangen und die Fähigkeit, Geschlechtsverkehr zu haben

Elena Malysheva wird uns davon erzählen. Die Gesundheit von zerschmetterten Männern kann und sollte wiederhergestellt werden! mit einer rechtzeitigen Behandlung. Weiter lesen "

Warum erscheint die Pathologie?

Es gibt keine zuverlässigen Daten, warum die Hoden nicht in den Hodensack gelangen.

Es gibt mehrere Gründe für die Entwicklung dieser Pathologie:

  • Versagen der Schwangeren, einen gesunden Lebensstil zu haben;
  • Antibiotika-Therapie;
  • Erhöhter Druck im Peritoneum;
  • Hormonelle Störungen;
  • Chronische Prozesse bei einer schwangeren Frau: Diabetes, eine Funktionsstörung der Schilddrüse und der Hypophyse;
  • Frühgeburt;
  • Die Verengung des Leistenkanals;
  • Anomalie des Ligaments des Hodens.

Wie wird Kryptorchismus bei Babys diagnostiziert?

Kryptorchismus ist mit Palpation leicht zu erkennen. Für eine genaue Diagnose müssen Sie jedoch eine zusätzliche Prüfung bestehen. Nach der Geburt werden alle neugeborenen Jungen von einem Arzt untersucht, um diese Krankheit zu identifizieren.

Bei der Untersuchung des Hodensacks bestimmt der Arzt, in welchem ​​Stadium sich die Hoden befinden. Ein kleines Kind wird verschrieben, um sich einem Beckenultraschall zu unterziehen.

Alternative Urteile

Nach Ansicht vieler Ärzte ist dies kein Grund zur Panik, wenn die Hoden nicht in den Hodensack steigen. Bei Neugeborenen können innere Organe manchmal eine Wanderposition einnehmen. Zum Beispiel können die Hoden in den Hodensack absteigen und zur Leiste zurückkehren.

Die Gründe für solche Handlungen sind nicht vollständig verstanden. Sie sagen, dass der ganze Fehler ein spezieller Muskel ist, der der Schutz der empfindlichen Organe des Babys sein sollte. Mit einer leichten Berührung der Hoden steigen sie zur Leiste. Dies geschieht bei niedrigen Umgebungstemperaturen.

Optimales Timing

Die beste Zeit, in der die Hoden in den Hodensack absteigen sollten, sind die letzten Tage der Schwangerschaft. Bei fast hundert Prozent der Neugeborenen nehmen die Hoden bei der Geburt eines Babys zu einem bestimmten Zeitpunkt ihre korrekte physiologische Position ein. Bei Frühgeborenen fallen sie nicht in alle.

Bei einem niedrigen Temperaturindex befinden sich die Hoden in der Leistengegend und möchten nicht in den Hodensack absteigen. Manchmal können leichte Massagebewegungen und Hitze die Hoden an ihren Platz zurückbringen. Sie können auch entspannende und warme Bäder verwenden.

Unsere Leser empfehlen!

Für eine schnelle und zuverlässige Verbesserung der Potenz empfehlen unsere Leser ein natürliches Heilmittel, das die Ursachen der erektilen Dysfunktion umfassend beeinflusst. Die Zusammensetzung enthält nur natürliche Inhaltsstoffe mit maximaler Effizienz. Aufgrund der natürlichen Bestandteile ist das Medikament absolut sicher, hat keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Weiter lesen "

Brauche ich eine Operation?

Ein Arzt beobachtet ein Kind unter einem Jahr, wenn er vermutet, dass die Krankheit Kryptorchismus ist. Wenn das Absenken des Hodens nicht stattgefunden hat, müssen Sie sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen. Wenn die Hoden nicht fallen gelassen werden, ist in der Regel davon auszugehen, dass die zuvor beschriebenen Verfahren nicht zum gewünschten Ergebnis führten.

Die Behandlung und Überwachung wird von Andrologen und Kinderärzten sowie vom Endokrinologen des Kinderprofils durchgeführt. Einige Ärzte raten Ihnen zu einer Operation, wenn das Kind zehn Monate alt ist. Vor diesem Zeitraum kann die Unterlassung für sich allein bestehen. Eine Alternative zur Operation ist die konservative Behandlung. Dem Kind wird eine Injektion von humanem Choriongonadotropin verordnet.

Hierbei handelt es sich um ein Hormonagens, das dazu beitragen kann, dass sich das Hoden in den Hodensack verfängt. Eine solche Behandlung ist nur in der frühen Kindheit wirksam.

Wenn bis zur Pubertät keine Unterlassung auftrat, kann keine Hormontherapie durchgeführt werden. Während dieser Zeit steigt das Gonadotropin des Jungen auf natürliche Weise im Blut an. Während der Operation taucht der Hoden in den Hodensack ein. Während der Operation wird eine Biopsie durchgeführt, um ein Neoplasma oder eine Gonadendyskinesie nicht zu versäumen.

Warum brauchen Sie eine rechtzeitige Behandlung?

Wenn die Eltern die Operation ablehnen oder zu spät durchgeführt werden, kann das Kind eine Nekrose oder eine Organdegeneration zu einem bösartigen Tumor entwickeln. Dann wird der Hoden einfach entfernt. Während der Operation gibt es die Frage der Spender-Hoden-Transplantation oder Implantatinsertion zur kosmetischen Korrektur.

Kryptorchismus bei Männern

Kryptorchismus bei erwachsenen Männern ist ein anomaler Ort für ein oder zwei Hoden. Bei normaler Entwicklung steigen die Hoden vor oder nach der Geburt in den Hodensack. Manchmal stoppen sie jedoch den Absenkungsprozess in der Bauchhöhle oder in der Leistengegend.

Symptome:

  • Abwesenheit von Hoden im Skrotum;
  • Das Vorhandensein von Asymmetrie;
  • Unterentwicklung des Hodensacks;
  • Schmerzen an der Stelle eines unzulässigen Hodenprolapses;
  • Verletzung der Produktion männlicher Hormone.

Es gibt zwei Arten von Kryptorchismus:

  • Wahrer Kryptorchismus. Sie können den Hoden leicht finden, er kann jedoch aufgrund der Unterentwicklung der rechten oder linken Seite des Hodensacks nicht abgesenkt werden:
  • Falscher Kryptorchismus oder migrierender Hoden. Wenn es warm ist, befindet sich das Ei im Hodensack, und wenn die Temperatur sinkt, steigt es in die Leistengegend. Es passiert auch bei Entspannung und Muskelverspannungen. Es besteht keine Notwendigkeit einer Behandlung;

Arten von Kryptorchismus:

  • Die Leiste Der Hoden befindet sich unter oder über dem Leistenring;
  • Abdominal Es werden Hoden zu den Ergebnissen von CT oder Ultraschall gefunden. Bei dieser Art von Kryptorchismus bei Männern werden Schmerzen im Hoden beobachtet. Dies ist die häufigste Form der Krankheit.
  • Ektopische Hoden Bei dieser Pathologie steigt der Hoden nicht in den Hodensack, sondern in die Leiste, die Basis des Penis.

Kryptorchismus ist eine Erkrankung der frühen Kindheit, aber manchmal entwickelt sich die Pathologie bei Männern als Folge einer Verletzung eines sich ausdehnenden Leistenrings.

Was zu tun ist?

Die Behandlung wird nur nach vollständiger Untersuchung des Patienten verordnet. Bei der Diagnosestellung und Untersuchung des Gewebes der Prostata und der Beckenorgane verschreibt der Arzt eine umfassende Behandlung.

Merkmale des Behandlungsprozesses

Die Hauptbehandlung für den Patienten ist eine Operation.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, wird dem Patienten daher folgende Diagnose gestellt:

  • Ultraschall im Beckenbereich;
  • MRI;
  • CT-Scan;
  • Szintigraphie;
  • Angiographie;
  • Thermografie;
  • Klingen

Behandlungsmethode:

  1. Bedienung;
  2. Laparoskopie;
  3. Prothetik;
  4. Die Verwendung von Medikamenten;
  5. Hormontherapie

Kryptorchismus bei Männern ist ein Hindernis bei der Empfängnis eines Kindes und bei der Entwicklung von Unfruchtbarkeit. Wenn Sie nicht rechtzeitig behandelt werden, kann aus der Erkrankung ein bösartiger Tumor werden.

Kryptorchismus ist eine schwere Erkrankung, die eine Diagnose und eine rechtzeitige Behandlung erfordert. Der Abstieg der Hoden erfolgt vor der Geburt oder danach bis zum ersten Lebensjahr. Wenn dies nicht der Fall ist, wird ein Kind unter fünf Jahren einer chirurgischen Behandlung unterzogen, um den Hoden zu entfernen.

Eine gute Alternative zur Operation ist auch eine konservative Behandlung, die auf der Einführung des Hormons Gonadotropin beruht. Nach einer solchen Injektion kann der Hoden in den Hodensack absteigen. Eine solche Behandlung kann jedoch nur in einem frühen Alter in der Adoleszenz durchgeführt werden, wodurch der Gehalt an männlichen Hormonen erhöht wird.

Hodenmangel kann zu Folgendem führen:

  • Unterbrechung der Spermienproduktion;
  • Unfruchtbarkeit;
  • die Entwicklung von malignen Tumoren.

Moderne Diagnosemethoden ermöglichen es Ihnen, den Hoden in der Bauchhöhle oder Leistengegend zu finden und die entsprechende Behandlung vorzuschreiben. Es ist leicht, den fehlenden Hoden bei einem Neugeborenen zu fühlen. Es gibt keine zuverlässigen Informationen, warum die Hoden nicht allein vom Kind abstammen. Die Bildung der Organe des Fortpflanzungssystems im Embryo beginnt im zweiten Monat der Schwangerschaft.

Während dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass eine Frau einen gesunden Lebensstil führt und keine Antibiotika einnimmt. Andernfalls wird die Entwicklung der Organe des Kindes beeinträchtigt. Manchmal steigen die Hoden aufgrund der Unterentwicklung einer Seite des Hodensacks nicht ab. Heutzutage kann während der Operation ein Implantat oder ein Spenderhoden verwendet werden.

Wenn ein Junge nur einen Hoden hat?

Die Frage, wann die Hoden in den Jungen absteigen, warum ein Hoden nicht absteigt (Kryptorchismus), ist äußerst wichtig für Eltern, die die Rolle dieser Organe im Leben des zukünftigen Mannes verstehen. Daher ist es wichtig, das Problem rechtzeitig zu identifizieren, damit Sie gemeinsam mit dem Arzt entscheiden können, wie Entwicklungsstörungen korrigiert werden sollen, wodurch ein Hoden und nicht zwei Hoden in den Skrotum geraten.

Was ist gefährlich, wenn die Hoden später in den Hodensack abgesenkt werden?

Wenn die Mutter bemerkte, dass die Hoden während des Badens des Jungen nicht in den Hodensack absinken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da die normale Entwicklung des Kindes dazu führt, dass die Hoden kurz vor der Geburt in den Hodensack absteigen. Wenn dies nicht rechtzeitig geschieht, müssen Sie sich in einem höheren Alter für eine andere Frage entscheiden: an wen Sie sich mit einem schlechten Spermogramm wenden können. Der Arzt untersucht das Kind durch Palpation (Palpation) und stellt fest, wo es verzögert wurde, einen Hoden aus dem Bauchraum zu senken. Wenn die Hoden nicht tastbar sind, wird Ultraschall verschrieben. In extrem seltenen Fällen wird eine Laparoskopie durchgeführt, um das Vorhandensein des Hodens festzustellen und ihn gleichzeitig in den Hodensack zu bringen.

Wenn ein Hoden nicht absinkt, aber er spürbar ist, kann der Arzt empfehlen, bis zu 1 Jahr zu warten. In diesem Alter normalisiert sich häufig der Körperzustand des Babys, begleitet von der Tatsache, dass ein Hoden abgesunken ist, der sich zuvor im Leistenkanal befunden hat. Solch ein Abstieg in den Hodensack, wenn auch verspätet, wird von Ärzten als normal erkannt.

Wenn sich keine Änderungen ergeben, wird der Hoden abgesenkt. Dies sollte vor 5 Jahren geschehen.

Die Folgen des unbehandelten Kryptorchismus

Später ist der Abstieg des rechten Hodens in den Hodensack oder Kryptorchismus des linken Hodens mit seinen Folgen gefährlich, nämlich:

  • Ohne Operation riskiert der Mann, unfruchtbar zu werden;
  • Hemmung des Harnröhrchens provoziert die Entstehung einer onkologischen Erkrankung; häufig betrifft Hodenkrebs das Organ, das sofort in den Hodensack gelangt;
  • Hormonstörungen sind möglich, was sich insbesondere in der Pubertät des Jungen zeigt;
  • Hodentorsion ist sehr wahrscheinlich, begleitet von starken Schmerzen, Erbrechen, Fieber;
  • psychologische Probleme, die sich aus Hoden ergeben, wirken sich negativ auf das Leben eines Erwachsenen aus.

Daher sollten Eltern seit der Geburt des Jungen sorgfältig untersucht und beim Baden gespürt werden. Dies ist notwendig, um unverzüglich einen Arzt zu konsultieren und den Ärzten Zeit zu geben, den Körper des Kindes auf die Operation vorzubereiten. Solche Operationen werden lange und erfolgreich durchgeführt. Patienten können sie leicht tolerieren und nach einer Woche werden sie aus dem Krankenhaus entlassen.

Was tun, wenn der Neugeborene keine Hoden hat? Ursachen und Folgen

Probleme im Zusammenhang mit dem Fortpflanzungssystem betreffen eine Vielzahl von Problemen. Und oft kennen sich Eltern nicht so gut mit ihnen aus. Mütter, die ihren erstgeborenen Jungen zur Welt gebracht haben, haben viele Fragen im Kopf, denen es oft peinlich ist, sie zu fragen. Zum Beispiel, warum und wann haben Jungen Hoden? Betrachten Sie diese und andere brennende Probleme.

Hoden als Organe des männlichen Fortpflanzungssystems

Die Hoden (Hoden, Gonaden) sind die Organe des männlichen Fortpflanzungssystems, deren Hauptfunktionen die Bildung von Spermatozoen, die Produktion von Testosteron und seiner Derivate sind.

Wann haben Jungen Hoden?

Die Hoden des Fötus beginnen im 6. Monat der Schwangerschaft im Mutterleib abzusteigen.

Dieser Prozess endet vor der Geburt oder unmittelbar nach der Geburt.

Wenn die Hoden nicht in den Hodensack steigen, kommt es zur Pathologie - Kryptorchismus und Ektopie.

Was müssen Eltern über einen Hodenhochstand wissen? Kryptorchismus und Ektopie

Der Abstieg der Hoden kann als Route mit Stopps dargestellt werden. Wenn der Hoden auf einem von ihnen steckt, wird diese Pathologie als Kryptorchismus bezeichnet. Die Pathologie, bei der sie von der Route abweicht, wird Ektopie genannt.

Gründe

Von der Seite des Fötus:

  1. Genetische Mutationen.
  2. Mechanische Hindernisse im Bewegungsablauf des Hodens - Bindegewebsstränge des Leistenkanals, kurze Hodenarterie, kurzer Samenstrang, schmaler Leistenkanal, Verletzung des Abdominaldrucks.
  3. Endokrine Pathologie. Dies sind die Hypothalamus-Hypophysenerkrankungen des Fötus, eine Verletzung der Testosteronsynthese durch die fötalen Hoden.

Mutters Seite:

  1. Endokrine Pathologie - Diabetes mellitus, Pathologie der Schilddrüsenfunktion, geringe Bildung von Gonadotropinen am Ende der Schwangerschaft.
  2. Die Verwendung von nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAIDs) - Paracetamol, Aspirin, Ibuprofen zu Beginn der Schwangerschaft.

Symptome von Kryptorchismus und Ektopie

  1. Das Hauptzeichen von Kryptorchismus und Ektopie ist das Fehlen von ein oder zwei Hoden im Skrotum, das durch Abtasten bestimmt wird. Wenn Sie den Eindruck haben, dass das Kind weder Hoden noch Hoden im Hodensack hat, führen Sie mehrere Aktionen aus: Mit warmen Händen den Hodensack berühren, wird der Hoden als elastischer ovaler Körper definiert. Bei dieser Manipulation muss das Baby ruhig sein. Wenn Sie es nicht finden können, beobachten Sie das Kind beim Schwimmen. In warmem Wasser entspannt sich der Muskel, der den Hoden anhebt (Kremasterovaya-Muskeln), und er fällt in den Hodensack.
  2. Bei einseitigem Kryptorchismus und Ektopie ist der Hodensack asymmetrisch, bei beidseitigem Kryptorchismus sind beide Hälften unterentwickelt.
  3. Bei 70% hat der Junge während des Trainings oder der Palpation einen Hoden.

Diagnose

Die Hauptforschungsmethode ist Palpation. Bei einem nicht tastbaren Hoden wird Ultraschall verwendet. Fehlt der Hoden auch mit Ultraschall, wird eine diagnostische Laparoskopie durchgeführt.

Behandlung

Die effektivste chirurgische Behandlung des Kryptorchismus. Es wird gehalten, wenn das Kind ein bis eineinhalb Jahre alt ist. Vor der Operation wird das Baby von einem pädiatrischen Urologen beobachtet.

Als Vorbereitung vor der Operation kann eine Hormontherapie durchgeführt werden.

Komplikationen

Die Entwicklung der Geschlechtsdrüsen ist nur im Hodensack möglich. Andere Fälle führen zu verschiedenen Komplikationen, darunter:

  • Verletzung der Spermatogenese;
  • Hodentorsion;
  • traumatische Orchitis (Entzündung des Hodens);
  • Kneifen des Hodens;
  • Hodenkrebs.

Die Torsion des Hodens tritt häufiger in 1 - 3 Jahren und in 10 - 15 Jahren auf. Der Grund ist übermäßige Mobilität und Verletzung der Fixierung.

Manchmal liegt der Hoden im Leistenbruch und wird zusammen mit ihm verletzt.

Traumatische Orchitis im Kryptorchismus entwickelt sich als Folge des generischen Grases bei Neugeborenen und wird als idiopathischer Hodeninfarkt bezeichnet.

Die oben genannten Bedingungen haben ein ähnliches Krankheitsbild und werden als akutes Hodensack-Syndrom bezeichnet.

Das Risiko, an einem Hodenhochstand ohne Krebs zu erkranken, ist 20 Mal höher. Und es kommt nicht darauf an, ob die Behandlung durchgeführt wurde oder nicht.

Prognose für Hoden ohne Hoden

Wenn die Operation rechtzeitig durchgeführt wird, ist die Prognose oft günstig.

Pseudocryptorismus oder streunender Hoden

Beim Pseudo-Kryptorchismus ist der Skrotum symmetrisch. Während der Palpation fällt der Hoden leicht bis zum Boden des Hodensacks herunter, kehrt jedoch auf Kosten eines starken Kremasterreflexes in seine ursprüngliche Position zurück. Dieser Zustand vergeht während der Pubertät.

Beim Pseudocryptorismus wird die Funktion der Hoden des Jungen nicht gestört.

Schmerzen in den Hoden. Ursachen und Manifestationen

Hodenschmerzen sind ein Grund, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Gründe, warum Jungen Hoden haben:

  • Hodentorsion;
  • Einklemmen des Hodens im Leistenbruch;
  • traumatische Orchitis;
  • entzündliche Orchitis.

Diese Zustände haben ein ähnliches Krankheitsbild (Anzeichen) und werden unter dem Begriff "Akutes Hodensack-Syndrom" zusammengefasst.

Die klinische Darstellung umfasst die folgenden Symptome:

  • scharfer Schmerz im Hodensack und im Hoden, der sich in die Leistengegend erstreckt;
  • Schwellung des Hodensacks, seine Hyperämie (Rötung) auf einer oder zwei Seiten;
  • vergrößerter, dichter Hoden;
  • Fieber, Übelkeit, Erbrechen, blasse Haut.

Betrachten Sie Krankheiten, die Schmerzen in den Hoden verursachen.

Über die Torsion des Hodens ist seine Verletzung im Leistenbruch oben beschrieben.

Bei einer traumatischen Orchitis hängt die Schwere der Verletzung von der Stärke und Art der Verletzung ab. Es kommt zu Quetschungen, Versetzungen, Rissen und Zerreißen des Hodens.

Bei Blutergüssen verschwinden die Schmerzen nach einiger Zeit, am Hodensack sind Blutergüsse, Hyperämie und Ödeme sichtbar. Bei schweren Verletzungen, Erbrechen kann Fieber auftreten. Bei der Untersuchung sind Hämatome (Prellungen) von Weichteilen, Hyperämie, Ödeme und Schmerzen des Hodensacks sichtbar. Der Hoden ist vergrößert, schmerzhaft.

Entzündliche Orchitis tritt häufiger bei Neugeborenen auf und wird durch eine Infektion durch die Nabelgefäße verursacht. Bei Kindern über 10 Jahren ist die Orchitis eine Komplikation der Mumps (Mumps) und tritt an den Tagen 3 bis 12 der Krankheit auf. Vor dem Hintergrund dieser Krankheit Schmerzen in den Hoden bei Jungen.

Torsion, Einklemmen des Hodens, Zerreißen, Reißen des Hodens werden unverzüglich behandelt.

Bei entzündlicher Orchitis, Prellung und Luxation erfolgt die Behandlung konservativ. Es umfasst Bettruhe, eine Fixierbinde am Hodensack, eine antibakterielle Therapie, entzündungshemmende Medikamente und Glukokortikoide.

Fazit

Die Früherkennung der Krankheit gewährleistet in den meisten Fällen eine erfolgreiche Behandlung. Sie sollten sich auch an die Prävention von Krankheiten erinnern. Sorge für die Genitalien des Babys.

Rufen Sie während des Badens und des richtigen Anziehens die Genitalien des Jungen an: Hoden, Hodensack, Penis. Es wird empfohlen, keine gemeinsame Sprache zu verwenden (z. B. das Wort "pisyun" und andere).

Bringen Sie Ihrem Kind die persönliche Hygiene bei und achten Sie auf die Beschwerden von Kindern.

Wann steigen Hoden bei Kindern ab und ist eine Operation für den Kryptorchismus bei Jungen erforderlich?

Die Geburt eines Babys ist ein freudiges Ereignis für Eltern, in einigen Fällen wird es jedoch durch angeborene Krankheiten bei Neugeborenen überschattet. Eine dieser Krankheiten bei Jungen ist der Kryptorchismus. Dies ist eine Pathologie, bei der ein Kind einen oder zwei Hoden hat, die nicht in den Hodensack absteigen. Sie befinden sich in der Leiste oder im Bauch.

Um die Anomalie zu beseitigen, ist eine Operation erforderlich, bei der der Chirurg den Hoden absenkt und ihn im Hodensack fixiert. Wenn Sie den Kryptorchismus nicht weiter beachten, kann die Krankheit zu hormonellen Störungen, Unfruchtbarkeit oder der Bildung eines malignen Tumors führen.

Die Behandlung von Kryptorchismus erfordert fast immer eine Operation

Wann haben Jungen Hoden?

Die Entwicklung der Hoden ist ein intrauteriner Prozess. Sie befinden sich bis in die letzten Schwangerschaftswochen im Fötus im Bauchraum. Vor der Geburt unter der Wirkung des Hormons Testosteron steigen die Hoden direkt in den Hodensack ab.

In einigen Fällen ist der Hodensack bei Neugeborenen leer oder halb leer. In der Regel tritt dies bei Frühgeborenen auf. Für die meisten von ihnen ist der Absenkungsprozess innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen, aber bei 20% der Jungen diagnostizieren Ärzte bilateralen oder unilateralen Kryptorchismus.

Was ist Kryptorchismus?

Kryptorchismus bedeutet im Griechischen „versteckter Hoden“. Diese Entwicklungsanomalie der Genitalorgane wird bei Jungen bei der Geburt diagnostiziert, dadurch gekennzeichnet, dass einer oder beide Hoden nicht in den Sack steigen. Der Begriff "Hodenabstieg" wird häufig in der Diagnose verwendet. Monorchismus ist eine Pathologie, begleitet von der völligen Abwesenheit eines der Hoden.

Während des Kryptorchismus befinden sich die Hoden in der Bauchhöhle, was zu einer Verletzung des Temperaturregimes des Fortpflanzungssystems des Babys führt. Bei ständiger Überhitzung entwickeln sich die Hoden falsch, was zur Entstehung von Problemen mit Potenz oder Krebs beiträgt.

Arten von Krankheiten

Es gibt drei Arten von Kryptorchismus, die sich durch die Lokalisation der Hoden unterscheiden: True, False und Ektopie.

Wahrer Kryptorchismus

Bei Säuglingen befindet sich in der Leistengegend oder im Unterleib ein ungestörter Hoden. Um den Ort des Hodens zu bestimmen, sind keine speziellen Diagnosearten erforderlich, diese können leicht durch Abtasten mit Druck im Leistenbereich bestimmt werden. Wenn sich der Hoden im Becken befindet, ist es unmöglich, ihn durch Berührung zu bestimmen. In diesem Fall ist die informativste Methode Ultraschall. Die Meinung, dass die Hoden platzen könnten, ist falsch.

Falscher Kryptorchismus

Der falsche Kryptorchismus ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass der Hoden periodisch den Hodensack senkt, wobei er die richtige Position einnimmt, genau wie bei Kindern mit normaler physiologischer Entwicklung. Dieser Prozess ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Muskeln, die für das Anheben des Hodens eines Babys verantwortlich sind, von Zeit zu Zeit angespannt sind. Der Grund kann eine starke Belastung oder Unterkühlung des Körpers sein.

Diese Form der Krankheit wird bei Jungen unter 5 Jahren beobachtet. Es ist nicht notwendig, diese Pathologie zu behandeln, da der Hoden unabhängig steigt und im Hodensack fixiert wird. Mit dem Beginn der Pubertät bei Jugendlichen verschwindet der falsche Kryptorchismus völlig.

Ektopie

Die Ektopie unterscheidet sich von anderen Pathologien dadurch, dass sie während der Entwicklung des Fötus im Fötus auftritt. Die Hoden steigen nicht in den Sack, sondern stoppen in der Bauchhöhle, im Oberschenkel oder in der Leistengegend. Wie die Praxis zeigt, kann der Hoden wieder aufsteigen. In den meisten Fällen liegt dies an einem Trauma, aber die abnormale Entwicklung des Samenstrangs kann auch zum Abstieg der Hoden in die Bauch- oder Leistenhöhle beitragen.

Unterscheiden Sie zwischen bilateralen und einseitigen Kryptorchismus. Im ersten Fall steigen die Jungen nicht beide Hoden ab und im zweiten - nur einer. Der einseitige Kryptorchismus ist Linkshänder und Rechtshänder.

Symptome und Ursachen der Pathologie

Kryptorchismus bei Vorschulkindern hat oft keine ausgeprägten Symptome. Manchmal klagen Babys mit Pathologie über Schmerzen im Unterbauch oder in der Leistengegend. Symptome der Krankheit beginnen sich bei Jugendlichen zu manifestieren und werden durch die Begleiterscheinung von Faktoren wie sexuelle Erregung, Verstopfung und Muskelverspannungen verschlimmert.

Bislang wurden die Hauptursachen für das Auftreten dieser Pathologie nicht genau bestimmt, es sind jedoch eine Reihe von Faktoren bekannt, die das Auftreten der Krankheit auslösen. Dazu gehören:

  • Erbliche Veranlagung für chromosomale Anomalien wie Down-Syndrom oder Klinefelter-Syndrom, Anomalien bei der Entwicklung des Peritoneums.
  • Hormonelles Ungleichgewicht. In den Hoden gibt es ein Verfahren, bei dem das im Blut der Mutter enthaltene Choriongonadotropin Leydig-Zellen stimuliert, von denen der Abstieg der Hoden in den Hodensack abhängt. Ein Hormonmangel führt zu Störungen des Mechanismus und zum Auftreten dystrophischer Phänomene in den Hoden. Sie können zum Fortschreiten von Autoimmunreaktionen beitragen. Kryptorchismus im Fötus kann zu einem Östrogenüberschuss führen oder die Hypophysenfunktion beeinträchtigen.
  • Ineffektive hormonelle Stimulation aufgrund der verringerten Empfindlichkeit von Leydig-Zellen.
  • Krankheiten der Mutter während der Schwangerschaft. Toxoplasmose, Diabetes mellitus, Influenza, Funktionsstörungen der Schilddrüse gelten als besonders gefährlich für den Fötus.
Das Risiko für die Entwicklung eines Kryptorchismus besteht bei Babys, deren Mutter während der Schwangerschaft verschiedene Krankheiten hatte

In einigen Fällen tritt Kryptorchismus auf aufgrund des Auftretens anatomischer Störungen in der fötalen Entwicklung auf:

  • unreife Samenstränge oder Hodenbänder;
  • nezaroshy Prozess des Peritoneums;
  • Hernie in der Leistengegend (wir empfehlen zu lesen: Was ist ein Leistenbruch bei Kindern und wie wird er behandelt?);
  • Verengung des Leistenkanals oder Fibrose des Gewebes;
  • Fusion des Hodenbandes oder dessen völliges Fehlen.

Konservative Therapie für Hoden ohne Hoden

Die konservative Behandlung der Pathologie beinhaltet die Verwendung von Hormonarzneimitteln. Die Behandlung kann bei sechs Monate alten Babys beginnen. Diese Art der Therapie zeigt gute Ergebnisse beim bilateralen Kryptorchismus, einer falschen Form der Krankheit, mit einer nahen Lage der Hoden in der Nähe des Skrotums, wenn sie durch Abtasten bestimmt werden können.

Eines der in der konservativen Therapie verwendeten Hormone ist humanes Choriongonadotropin. Die medikamentöse Behandlung dauert etwa 5 Monate. Es wird selten verwendet, da es in den meisten Fällen unwirksam ist und eine Vielzahl von Nebenwirkungen hat.

Bei der Verwendung von Hormonmedikamenten erhält der Körper des Jungen die richtige Menge an Sexualhormonen, was den Abstieg der Hoden in den Beutel beeinflusst. Bei höheren Dosierungen ist eine signifikante Erhöhung des Hodensacks, der Prostata und des Penis möglich. Nach der Behandlung verschwinden die Nebenwirkungen.

Chirurgische Intervention

Wenn die konservative Behandlung nicht zu den erwarteten Ergebnissen geführt hat, muss auf die Operationsmethode zurückgegriffen werden. Eine Operation, bei der Hoden in den Hodensack fallen gelassen werden, wird Orchippexie genannt.

Die Meinungen der Andrologen darüber, wie viele Jahre das Kind zur Durchführung der Operation benötigt, sind geteilt. Einige Experten bestehen schon früh auf chirurgische Eingriffe, wenn das Kind unter zwei Jahren alt ist und das Hodengewebe nicht desquamiert hat. Andere glauben, dass bei vierjährigen Jungen das Blut im Hoden intensiver zirkuliert, sodass seine Bewegung und Fixierung erfolgreicher ist.

Wie ist die Operation?

Nach der Diagnose der Pathologie des Jungen wird dem Patienten ein chirurgischer Eingriff mit zwei Varianten verschrieben: offen und laparoskopisch. Das Öffnen wird ausgeführt, wenn der Hoden durch Abtasten erkannt wird. Für das Verfahren verwendet der Chirurg mikrochirurgische Geräte.

Eine offene Operation wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • Im Leistenbereich wird ein Einschnitt von nicht mehr als zwei Zentimetern gemacht.
  • Die Position des nicht nach oben gerichteten Hodens im Leistenkanal wird bestimmt. Wenn der Hoden atrophiert ist, wird er entfernt.
  • Der Hodensack wird an der Stelle geschnitten, an der sich der defekte Hoden befinden sollte.
  • Der Hoden wird in den Hodensack abgesenkt und in der richtigen Position fixiert.
  • An den Stellen werden die Schnitte genäht.

Eine laparoskopische Operation wird verschrieben, wenn der Hoden nicht durch Berührung erkannt wird. Für den Eingriff mit einem Laparoskop, das durch den Nabel des Babys in die Leiste eingeführt wird. Mit seiner Hilfe wird die Bauchhöhle untersucht und die Pathologie beseitigt. Foto- und Videoaufnahmen dieser Vorgänge in großen Mengen werden im Netzwerk dargestellt. Schwierigkeiten können während des Eingriffs auftreten, wenn der Samenstrang nicht ausreichend langgezogen ist oder in den Leistenkanal gerichtet ist. In solchen Fällen wird das Verfahren entweder um 6 Monate verschoben oder es ist eine offene Operation geplant.

Erholung nach der Operation und notwendige Prozeduren

In den meisten Fällen wird die chirurgische Behandlung von Jungen gut vertragen. Die maximale Aufenthaltsdauer im Krankenhaus beträgt nicht mehr als 7 Tage. Meistens wird das Kind zwei Tage nach der Operation nach Hause entlassen.

Bei einem günstigen Ergebnis der Operation wird nach 20 Tagen eine zweite Untersuchung durch einen Spezialisten durchgeführt. Während der Rehabilitation sollte die motorische Aktivität des Babys eingeschränkt sein. Der Arzt kann die Aussetzung vorschreiben. Die Beachtung einer speziellen Diät für das Kind nach dem Eingriff ist nicht erforderlich.

Die Folgen des Kryptorchismus bei fehlender Behandlung

Wenn Eltern beim Erkennen einer Pathologie Zweifel haben, ob es sich lohnt, die Operation durchzuführen oder sie durch eine medikamentöse Behandlung zu verzögern, kann die Erkrankung zur Regeneration der Hoden oder Nekrose führen. Wenn die Hoden des Babys nicht abgesenkt werden und die Krankheit vernachlässigt wird, ist ihre Entfernung unvermeidlich. Ärzte können in diesem Fall ein Spenderhodentransplantat oder eine kosmetische Operation anbieten, um ein künstliches Implantat einzuführen.

Wandernde Hoden entwickeln sich mit Abnormalitäten, was zu einer Störung der Bildung von Spermatozoen und später zu Unfruchtbarkeit führt. Wenn man weiß, in welchem ​​Alter die Babys das Fortpflanzungssystem bilden, kann man sehen, ob die Hoden herabgestiegen sind. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie so bald wie möglich Ihren Arzt kontaktieren.

Wenn Jungen Hoden haben - was tun, wenn sie nicht gesenkt werden

Alle Mütter sind besorgt über die Gesundheit ihres Kindes, einschließlich der Sorge um die normale Genitalbildung. Daher ist es oft möglich, die Frage zu hören: In welchem ​​Alter haben Jungen Hoden? Es ist notwendig, dieses Thema ausführlich zu behandeln, da Eltern bei einer Pathologie sofort handeln sollten. Nur eine rechtzeitige Behandlung hilft, ernsthafte Probleme wie Unfruchtbarkeit und bösartige Tumore zu vermeiden.

Wie entsteht das Sexualorgan?

Beim Jungen beginnen sich die Hoden im Mutterleib zu bilden. Der Prozess beginnt bei 2 Monaten der Schwangerschaft. Wenn eine Frau einen gesunden Lebensstil führt und sich um ihren Zustand sowie um ihr zukünftiges Kind kümmert, wird die Wahrscheinlichkeit einer Pathologie signifikant verringert. Grundsätzlich erfolgt der Abstieg der Hoden bei Jungen vor der Geburt. Und das passiert kurz vor der Geburt.

Wenn das Baby geboren ist, führen die Ärzte eine Palpation durch, um sicherzustellen, dass das Sexualorgan richtig geformt ist. Wenn jedoch aus irgendeinem Grund keine Auslassung erfolgt ist, wird empfohlen zu warten. Es wird angenommen, dass sich das Problem bis zu dem Moment, in dem das Kind ein Jahr alt ist, lösen kann. Eine andere Sache, wenn Sie bereits 12 Monate haben und die Pathologie noch vorhanden ist.

Wie senken Jungen ihre Hoden? Der Prozess kann in zwei Stufen unterteilt werden:

  1. Unterlassung in der Bauchhöhle.
  2. Bewegung entlang des Leistenkanals in den Hodensack.

Die Unterlassungszeit tritt bei etwa 30 Schwangerschaftswochen auf, dh in der zweiten Hälfte der Gestationsphase. Und einige Faktoren sollten kombiniert werden: Entwicklung der erforderlichen Testosteronmenge; natürlicher intraabdominaler Druck; Entwicklung der Bänder der Hoden. Wenn alles wie erwartet verläuft, ist der Körper richtig geformt.

Jede Mutter sollte wissen, wann die Jungen Hoden abgeben. Schließlich ist es wirklich notwendig, diesen Prozess zu verfolgen, wenn er etwas verzögert ist. Tatsache ist, dass Spermien in den Samenröhrchen erscheinen und für die Befruchtung einer Frau benötigt werden. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass sie bei Temperaturen über 34 Grad Celsius ihre Vitalität verlieren. Das heißt, ich kann mir kein neues Leben vorstellen. Aus diesem Grund müssen sich die Hoden außerhalb der Bauchhöhle befinden.

Zur schnellen und zuverlässigen Potenzverbesserung empfehlen unsere Leser das Spray "M16". Dies ist ein natürliches Heilmittel, das die Ursachen der erektilen Dysfunktion umfassend beeinflusst. M16 enthält nur natürliche Inhaltsstoffe mit maximaler Effizienz und ist aufgrund seiner Zusammensetzung absolut sicher, hat keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Was ist der Grund, wenn der Hoden des Jungen nicht absteigt

Situationen, in denen der Hoden des Jungen nicht herabgestiegen ist, sind recht häufig. Und Eltern machen es richtig, wenn sie sich an einen Arzt wenden. Es gibt verschiedene Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Pathologie beeinflussen. Und vor allem liegt der Grund darin, dass die werdende Mutter einen ungesunden Lebensstil führt.

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Alkohol konsumiert und geraucht hat, kann der Fötus verschiedene Probleme und Abweichungen von der Norm entwickeln. Eine ähnliche Wirkung hat auch die Einnahme von Antibiotika während der Schwangerschaft. Deshalb ist es für die Gesundheit des zukünftigen Kindes wichtig, schlechte Gewohnheiten zumindest während der Schwangerschaft aufzugeben und auch Medikamente mit Vorsicht zu nehmen.

Das Problem kann darin liegen, dass das hormonelle Gleichgewicht des Mädchens gestört ist. Um sicherzustellen, dass dieses Problem nicht auftritt, ist es notwendig, rechtzeitig eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen und Blut für die Analyse zu spenden. So können Verstöße rechtzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. In diesem Fall ist es möglich, die Pathologie ohne besondere Schwierigkeiten zu beseitigen.

Die Risikogruppe umfasst folgende schwangere Frauen:

  1. Mit Diabetes.
  2. Mit Pathologien der Schwangerschaft.
  3. Verletzung der Hypophyse und der Schilddrüse.

Wenn es um das Alter der Abnahme der Hoden bei den Jungen geht, sollte erwähnt werden, aus welchen Gründen der natürliche Prozess gestört werden kann. Es wurde bereits gesagt, dass sich alles normalisieren kann, bevor das Kind 1 Jahr alt wird. Eine andere Sache, wenn dies nicht passiert ist.

Wegen was erscheint Pathologie:

  1. Schmaler oder unwegsamer Inguinalkanal.
  2. Probleme mit der Entwicklung von Hodengefäßen, zu kurzer Samenstrang.
  3. Schlechte Entwicklung des Bandapparates.
  4. Trauma in der Leistengegend.
  5. Frühgeburt im Zusammenhang mit Frühgeburten.

Unabhängig davon ist zu beachten, dass es so etwas wie einen migrierenden Hoden gibt. Dies ist die Bedingung, die bewirkt, dass dieses Organ in den Leistenkanal zurückkehrt. Dies kann auf Temperaturveränderungen in der Umgebung aufgrund eines erhöhten Muskeltonus zurückzuführen sein. Und dies tritt hauptsächlich im Alter von 2 bis 8 Jahren auf. In den meisten Situationen ist keine Therapie erforderlich.

Was Sie wissen müssen, wenn der Hoden und der Junge nicht heruntergestiegen sind

Wir empfehlen zu lesen:

Wie kann man die Spermienqualität bei Männern verbessern?

Männliche Kraft zur Rückkehr, wenn Sie 7 Gramm normal verdünnen.

Was tun, wenn Sie gegenüber Kryptorchismus misstrauisch sind?

Keine Panik, wenn der Junge keine Hoden abgelegt hat, da dies korrigiert werden kann. Eltern sollten diesen Mangel jedoch nicht ignorieren. Es wird angenommen, dass die Pathologie vor dem Jahr selbst beseitigt werden kann. Daher reicht es zu warten, und das Problem verschwindet von alleine.

Wenn das Kind jedoch bereits 10 Monate alt ist und einer oder beide Hoden nicht den richtigen Platz belegt haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Immerhin ist das Jahr der späteste Zeitpunkt, zu dem die Hoden selbst absteigen können.

Eltern sollten sicherstellen, dass der Arzt untersucht hat. Als nächstes muss er entscheiden, was zu tun ist. Die Meinungen der Ärzte über die Behandlung des Kryptorchismus sind unterschiedlich. Wenn ein Junge keinen Hoden hat, empfehlen einige Ärzte möglicherweise eine Operation so schnell wie möglich. Eine ähnliche Meinung wird durch die Tatsache untermauert, dass es für die Hoden nicht günstig ist, lange Zeit in der Bauchhöhle zu sein. Dort überhitzen sie, was sich negativ auf das weitere Funktionieren auswirkt.

Anderen Ärzten wird jedoch empfohlen, zu warten, bis das Kind etwas älter ist. Die Operation kann bis zu 5 Jahre durchgeführt werden. Und Ärzte glauben, dass das Baby es zum Beispiel in 3-4 Jahren besser übertragen wird.

Es ist schwer zu sagen, welche Entscheidung besser zu treffen ist, sofort mit der Operation fortzufahren oder zu warten, bis das Kind etwas älter ist. Es ist notwendig, von der Vererbung und dem aktuellen Zustand des Babys auszugehen. In jedem Fall sollten sowohl der Arzt als auch die Eltern die Entwicklung des Säuglings sorgfältig überwachen. Nur so ist es möglich, die richtige Therapie zu wählen und damit verbundene Probleme zu vermeiden.

Es gibt zwei Arten von Operationen:

  1. Offener Weg. Im Bauchbereich wird ein Einschnitt gemacht und das Ei zum Hodensack geschickt.
  2. Die geschlossene Methode (wird auch laparoskopisch genannt). In diesem Fall werden mehrere Punktionen vorgenommen und durch sie laparoskopische Schläuche in den Magen eingeführt. Mit ihrer Hilfe schicken sie die Hoden an die richtige Stelle.

Wenn Sie wissen, wann die Hoden bei einem Neugeborenen absteigen, können Sie bei Abweichungen von der Norm rechtzeitig handeln. Der Fehler ist heilbar, die Hauptsache ist, das Problem nicht auszuführen. Die Behandlung kann übrigens auf andere Weise durchgeführt werden. Zum Beispiel verwendete medikamentöse Therapie. Weisen Sie die Einführung von Choriongonadotropin zu. Ein hormonelles Mittel erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Hoden auf natürliche Weise absteigen. Dann müssen Sie die Operation nicht durchführen.

Es sollte jedoch verstanden werden, dass die Medikamente nur bis zur Pubertät des Kindes verwendet werden können. Tatsächlich erhöht der Junge in diesem Alter an sich das Niveau der gonadotropen Hormone.

Eine weitere Maßnahme, die Ärzte ergreifen können, ist die Verwendung von Immunpräparationen zur Unterstützung des Immunsystems. In der Regel ergänzt diese Methode nur die anderen, ist aber nicht die Hauptmethode.

Das Kind kann auch eine Massage und therapeutische Übungen erhalten. Immer noch recht effektiv sind spezielle Bäder. Umfassende Maßnahmen zur richtigen Zeit können helfen, das Problem zu lösen. Es sollte jedoch verstanden werden, dass sie nur in 20% der Fälle wirken. Daher sollten Sie bereit sein, die Operation zu vereinbaren. Treffen Sie die richtige Entscheidung, um den Fehler zu beheben und mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Was Sie über Kryptorchismus wissen müssen

Folgen der unbehandelten Pathologie

Es gibt Eltern, die glauben, dass das Problem von selbst gelöst werden kann, auch wenn das Kind bereits mehr als ein Jahr alt ist. Oder sie entscheiden sich einfach dafür, nichts zu tun, ohne zu wissen, was die Untätigkeit bewirken kann. Eine Behandlung ist notwendig und es ist wert, daran erinnert zu werden. Ist dies nicht der Fall, kann es zu einer Organregeneration oder Nekrose kommen. In diesem Fall muss der Hoden mit Hilfe einer Operation entfernt werden. Sie müssen auch entscheiden, ob Sie ein Spenderorgan verpflanzen oder ein künstliches Organ implantieren möchten, um eine kosmetische Korrektur durchzuführen.

Wenn das Baby Abnormalitäten hat, treten mit dem Alter oft Komplexe auf. Und dies beeinflusst die Beziehungen zu Frauen und die Sexualität. Die Komplexe sind jedoch nicht das Schlimmste, was passieren kann. Viel schlimmer, wenn Kryptorchismus die Spermienqualität beeinflusst. Als Folge droht ein Mann, unfruchtbar zu werden. Dies ist jedoch am wahrscheinlichsten, und im Erwachsenenalter kann nichts unternommen werden.

Das Maximum, das man nehmen kann, wenn der Junge reift, besteht darin, das Aussehen des Sexualorganes zu korrigieren. Das Verfahren wird sicherlich dazu beitragen, die Komplexe der Pathologie zu beseitigen. Die Unfruchtbarkeit bleibt jedoch bestehen, und dies ist genau die Hauptkomplikation.

Wenn Eltern wissen, wann Jungen Hoden haben, und wie lange die Höchstdauer ist, können die Eltern persönlich sicherstellen, dass alles wie vorgesehen ist. Natürlich ist es besser, nicht bis zum letzten und sechs Monate nach der Geburt des Kindes zu warten, um einen Arzt zu konsultieren. Er kann bereits genau entscheiden, was zu tun ist und ob es sich lohnt, Zeit zu zeichnen. Die Wachsamkeit der Eltern ist eine Garantie für die Gesundheit des Jungen und sein zukünftiges Wohlergehen.

Haben Sie schon einmal Probleme mit PROSTATITIS gehabt? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen, war der Sieg nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich wissen Sie nicht aus erster Hand, was es ist:

  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Erektionsprobleme
  • Gestörter Wasserlassen

Kann man Probleme ertragen? Und wie viel Geld haben Sie bereits in eine unwirksame Behandlung „durchgesickert“? Das ist richtig - es ist Zeit, damit aufzuhören! Stimmen Sie zu? Deshalb haben wir beschlossen, einen Link mit einem Kommentar des Chefurologen des Landes zu veröffentlichen, in dem er empfiehlt, auf ein sehr wirksames Mittel für PROSTATITIS zu achten.

Ein Neugeborenes hat keinen Hoden: Wie behandelt man Kryptorchismus bei einem Baby?

Inhalt des Artikels:

Diese angeborene Anomalie kann spurlos auftreten und führt zu unangenehmen Folgen für den zukünftigen Menschen. Unfruchtbarkeit, Impotenz und sogar Krebs - so wird der Preis für Kryptorchismus bei Männern laut einigen Ärzten gezahlt. Was ist, wenn der Hoden beim Neugeborenen nicht gefunden wird? Wie können Eltern einem Kind helfen? Und kann er eine Wegwerfwindel tragen?

Was ist Kryptorchismus oder Hodenhochstand bei Jungen?

Kryptorchismus ist ein Phänomen, wenn ein oder zwei Hoden bei einem Kind fehlen. Oft wird die Pathologie bereits unmittelbar nach der Geburt des Kindes bereits bei den ersten Untersuchungen festgestellt. Bei der Untersuchung der Genitalien des Babys können Ärzte die Hoden nicht im Hodensack erkennen, sondern sie finden sie im Unterleib, in den Genitalien und in der Leistengegend.

Die Beeinträchtigung der Entwicklung des Babys ist für junge Eltern von großer Bedeutung. Obwohl die Ärzte sagen, sollte das erste Mal keine Sorgen machen. Chirurgen fordern Eltern auf, ruhig zu bleiben: Selbst wenn Kryptorchismus diagnostiziert wird, steigt der Hoden bei den meisten Jungen im Alter von 6 Monaten in sein anatomisches Bett. Nur in einigen Fällen ist die Hilfe von qualifizierten Ärzten und Operationen erforderlich.

Welche Arten von Kryptorchismus gibt es und wie können sie erkannt werden?

Arten von Kryptorchismus

  • Asymmetrie des Skrotums
  • Scrotal-Unterentwicklung
  • Leistenbruch

In fortgeschrittenen Fällen bei Jungen, die älter als 8 Jahre sind, können Schmerzen im Unterleib auftreten.

  • Asymmetrie des Skrotums
  • Scrotal-Unterentwicklung
  • Leistenbruch

Bei Jungen, die älter als 8 Jahre sind, können Schmerzen im Unterbauch auftreten. Oft kann die Situation nur durch eine Operation korrigiert werden.

Warum der Hoden nicht bei einem Neugeborenen fiel: die Ursachen des Kryptorchismus

Ärzten zufolge tritt die Pathologie meistens bereits im Stadium der intrauterinen Entwicklung auf: Der Fötus entwickelt sich so, dass die Hoden bis zum 8. Schwangerschaftsmonat in den Hodensack absteigen müssen. Eine vorzeitige Geburt unterbricht den natürlichen Prozess und das Baby wird mit einem unreifen Reproduktionssystem geboren.

  • Genetische Prädisposition (Pathologie wird häufig in einer Familie beobachtet, in der bereits Kinder mit Kryptorchismus geboren wurden).
  • Hormonelle Anomalien im Körper der Mutter während der Schwangerschaft.
  • Mehrfachschwangerschaft
  • Übertragene Erkältungen, Halsschmerzen, SARS während der Schwangerschaft.
  • Die Arbeit der zukünftigen Mutter in gefährlicher Arbeit (Arbeiten mit Chemikalien und Farben).
  • Wegen des Lebens in einer schlechten Umgebung.
  • Wegen des Missbrauchs und der Überdosierung von Schmerzmitteln (Analgin, Nurofen).
  • Aufgrund schlechter Gewohnheiten der Mutter (Rauchen, Alkoholkonsum).

Wie gesagt, der Kryptorchismus an sich weckt selten die Besorgnis der Ärzte: In der ersten Hälfte des Lebens des Jungen nehmen die Hoden den Platz ein, der von Natur aus für sie bestimmt ist. Geschieht dies nicht, behandeln Ärzte notwendigerweise Kryptorchismus: Man geht davon aus, dass dies in fortgeschrittenen Fällen zu sehr unangenehmen Folgen führt.

Warum kann Kryptorchismus für ein Kind gefährlich sein?

  1. Die erste ist Unfruchtbarkeit, nicht heilbar. Eine längere Platzierung der Hoden außerhalb ihres anatomischen Bettes führt zu einer Beeinträchtigung der Reproduktionsfähigkeit der Nachkommen.
  2. Die Hormonfunktion der Hoden leidet, die Zahl der Androgene nimmt ab und die männliche Figur beginnt sich auf die weibliche Seite zu verändern: Übergewicht wirkt, die Stimme bleibt dünn, die Achselhaare, das Gesicht und andere Stellen wachsen nicht. Vor diesem Hintergrund kann sich Impotenz entwickeln.
  3. Einige Ärzte assoziieren ein hohes Risiko für Prostatakrebs mit Kryptorchismus.
  4. Schließlich können sich die Hoden verdrehen, wodurch sich die Qualität der Blutversorgung der Genitalien verschlechtert.

Was tun, wenn die Hoden des Jungen nicht heruntergefallen sind: Kryptorchismusbehandlung

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Pathologie sind heutzutage Hormontherapie und Chirurgie. Ersteres ist nur im Falle des bilateralen Kryptorchismus vorgeschrieben, der als gefährlichste seiner Folgen gilt.

Die häufigste Behandlung für Kryptorchismus ist eine Operation, die Orchidpexie genannt wird. Es wird für Kinder im Alter von ein bis zwei Jahren durchgeführt, ist sehr gut verträglich und weist ein minimales Risiko für Komplikationen auf.

Viele Mütter haben Angst, Windeln für Jungen mit Hoden Ptosis zu verwenden, aus Angst vor dem sogenannten "Treibhauseffekt". Sie befürchten, dass die Hoden überhitzen und das Kind an Unfruchtbarkeit leidet.

Wo ist gefährlicher - die Krankheit zu beginnen und die Situation ihren Lauf nehmen zu lassen.

Der Hoden ist nicht von Geburt an herabgestiegen

Von Geburt an ist ein Hoden nicht untergegangen ((wir sind jetzt fast 2 Monate, aber die Situation hat sich nicht geändert. Der Urologe war noch nicht da. Ich weiß, dass ich mich bei ihm registrieren lassen muss. Wer hatte eine ähnliche Situation? Nur eine Operation hat geholfen oder es gibt noch eine Chance dass es von alleine geht?

Mädchen Bei der Geburt blieben beide Hoden in der Leistengegend. sie fühlen sich noch dicht an und sind nicht in den Hodensack eingestiegen. Wer war es Junge 1 Woche)

Von Geburt an ließ das Baby den Hoden nicht fallen. Mädchen, sag mal, hat jemand ohne Operation geschlafen und ist er untergegangen? Wenn ja, in welchem ​​Alter.

Sohn und ein halbes Jahr. Bei der Geburt gab es viele Probleme, weil Sie waren zu früh geboren, jetzt ist alles in Ordnung, aber einer seiner Hoden stand nicht an Ort und Stelle, sie machten Ultraschall, sie war da und sank in die Leiste. Der Chirurg sagte, dass ein Jahr und 8 alles operieren und reparieren werden. Ich habe eine Erkältung, ich habe Angst vor der Anästhesie für meinen Sohn, ich habe Angst vor der Operation und den Problemen danach, der Arzt kann das nicht, sonst wird der Hoden nach 2 Jahren wachsen und früher oder später muss er operiert werden, aber jetzt ist es am sichersten.

Seit der Geburt sind wir nicht einen Hoden in den Hodensack gefallen. Kosev Entbindungsheim und in der Klinik für Mzh sagte niemand etwas. Ich habe mich selbst bemerkt. Ich habe bei zwei Spezialisten Ultraschall gemacht - in der Leiste ist kein Hoden. Am wahrscheinlichsten ist es in der Bauchhöhle. Zum Chirurgen gegangen, sagte er, wenn es keinen Hoden in der Leistengegend gibt, dann nur Laparoskopie. Und wir tun es nicht in unserer Republik. Nur draußen. Die Operation wird vorzugsweise in einem Jahr durchgeführt. Es ist unmöglich zu verzögern und zu verzögern. Mädchen, die genau hatten.

Guten Abend! Antworten Sie, wer ein ähnliches Problem hatte. Seit der Geburt sind wir vom linken Hoden unbesiedelt geblieben. Nach drei Monaten machten wir Ultraschalluntersuchungen am Moskauer Forschungsinstitut für Pädiatrie und Kinderchirurgie und befragten einen Arzt, Matar Asaad Akhmadovich. Er sagte uns, wir sollten ein Jahr warten, es könnte fallen. Jetzt sind wir 1.1 und der Hoden ist nicht gefallen. Ein Ultraschall wurde erneut durchgeführt, derselbe Arzt sagte, dass wir einen Kurs von Hormonen durchbohren müssen, wenn er nicht hilft, dann ist eine Operation erforderlich. Ich vertraue diesem Arzt sehr und höre ihm zu.

6 kg wiegen, Höhe 61 cm! Von Geburt an wuchs er um 7 cm und fügte 2300 g hinzu, wobei er 3 Stunden am Tag schläft, dann 1, 1,5 ging, aß und wieder schloss, nach 2, 5 bis 3 Stunden nachts aß. Kryptorchismus (Hodenuntersuchung), ein Ei fast alles ist schon untergegangen.

Hier sind wir endlich zu Hause. Ich möchte einen langen, detaillierten Beitrag für diejenigen schreiben, die noch kommen müssen, da bei meiner Suche wenig Informationen zur Verfügung standen. Ich fange an! Unmittelbar nach der Geburt wurde festgestellt, dass das Kind einen Hoden im Leistenkanal hat, aber alle Ärzte, die sich beruhigt haben, werden nachlassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es gesenkt wurde, auf bis zu 6 Monate, wird in der Regel etwa ein Jahr abgewartet, und es wird operiert, wenn es nicht abfällt. Wir bekamen jedoch einen Termin bei einem orthopädischen Chirurgen von einem Okhmadet, der uns empfahl, früher operiert zu werden, um dies zu vermeiden.

Dr. Komarovskys Artikel: Verletzen Windeln Jungen? Ein sehr heißes Thema, und das ist durchaus verständlich - alle Fragen in Bezug auf Liebe, sexuelle Beziehungen und Fortpflanzung waren, sind und werden sehr scharf und aufregend sein.

War bei 3 Screenshots alles in Ordnung, abgesehen von dieser Diagnose: Der uzistische Arzt erklärte nichts, sagte nur, dass der linke Hoden nicht in den Hodensack stiegen. Mein Mann und ich waren sehr aufgeregt, sie googelten das ganze Internet, sagen sie 6 weitere Monate nach der Geburt Gehen Sie nach unten, also ist es ruhiger, wenn Sie echte Beispiele hören. Mädchen-Jungen-Mütter, die eine solche Diagnose hatten, als sie untergegangen sind? Vielleicht wird Mamas Bauch für 5 Wochen untergehen, dann geht es immer noch unter? Beruhigen Sie sich, pliiiiz))) Ich wäre sehr dankbar))))

Bitte sagen Sie mir! Wir sind nicht von der Geburt des linken Hoden abstammen. Sie führten Ultraschalluntersuchungen durch, nach drei und sechs Monaten sagten beide Male, dass es sich im unteren Drittel des Leistenkanals befände. Mit 3 Monaten sind wir zum Urologen gegangen, sagte sie, um bis zu 6 Monate zu warten, aber wir sind schon 6 Jahre alt, aber nichts hat sich geändert. Gibt es eine Chance, dass es rechtzeitig herauskommt?

Wenn ich weiterhin über die Probleme des männlichen Fortpflanzungssystems spreche, möchte ich über einen ziemlich verbreiteten Zustand sprechen - den Kryptorchismus. Dieses Thema ist äußerst relevant, es ist nicht nur mit einem hohen Unfruchtbarkeitsrisiko bei Patienten mit einer solchen Diagnose verbunden, sondern auch mit Diskrepanzen bei den Behandlungsmethoden bei Ärzten und dementsprechend mit Fehlinformationen der Eltern. Kryptorchismus ist also ein Zustand, bei dem einer oder beide Hoden zum Zeitpunkt der Geburt des Jungen nicht in den Hodensack absteigen. Der Moment der Eiwanderung in den Hodensack tritt in den letzten Monaten der Schwangerschaft auf. Also schon im Krankenhaus.

Ich habe mich entschieden, alles im Detail zu schreiben, weil Vor unserer Behandlung habe ich das Internet auf die Suche nach solchen Informationen und Feedback von Müttern geschaufelt, deren Kinder diese Operation durchlaufen haben. So Alles begann am Geburtstag unseres lang erwarteten kleinen Mädchens. Dann wurde uns diagnostiziert: rechtsseitiger Kryptorchismus. Beim ersten geplanten Besuch des Chirurgen wurde gesagt, dass er fallen könnte, aber die Chancen sind nicht groß, und er hat uns zu "Hoffnung" bis zu 9 Monaten geschickt. Nach 9 Monaten auf der Rezeption des Chirurgen hat sich nichts geändert, der Hoden wollte nicht fallen, wir wurden in die Region geschickt.

Bitte lesen Sie, plötzlich hat Ihr Kind dasselbe!

Die Situation ist die folgende: Mein Sohn hat eine sehr kleine Mashonka und Hoden, ich kann nicht fühlen, bei der Geburt war alles normal, sie sanken ab und die Mashonka hatte eine normale Größe. Am Montag werden wir zum Chirurgen gehen, aber ich habe mich schon aufgehängt, ein Bündel Nerven. Kleine Mädchen, Schatz, wer hatte das und mit meinem Baby?

Bei der Geburt wurde bei uns ein angeborener rechtsseitiger Kryptorchismus diagnostiziert. In diesem Moment stieg der rechte Hoden nicht in den Hodensack. In der Entbindungsklinik sagten sie, dass dies bei Jungen der Fall ist, nichts sollte für ein Jahr getan werden, es sollte absteigen. Sie kamen nach Hause, kletterten ins Internet und so etwas, Horror. Zuerst las ich, dass es am häufigsten bei Frühgeborenen ist, bei Vollzeitkindern nur 2–4%, aber wir wurden nach 40 Wochen geboren. Zweitens schreibt niemand, dass jemand gefallen ist, sondern immer mehr über einige schreckliche Operationen.

Tatsache ist, dass unser Kinderarzt heute zu uns kam, ihren Sohn fühlte und sagte, dass ein Hoden nicht abstieg. aber im Entbindungsheim sagten sie weder bei der Geburt noch bei der Entlassung bei der Entlassung so etwas. Hier sitze ich und denke, wo die Wahrheit ist?)) In RD schaue ich bei den Jungen nach Hoden-Ptosis im Gauner?

Von der Geburt meines Sohnes stieg der linke Hoden nicht in den Hodensack, er konnte und freut sich, und er hat keine Gelegenheit, weil die Länge der Schnur unzureichend ist, entlang derer er herabkriecht. Diese Schlussfolgerung wurde von unserem Andrologen gemacht, der uns das ganze Jahr über beobachtete, und selbst die ihm zugewiesene harmonische Therapie (Schüsse) änderte nichts an der Situation. Bei unserem letzten Besuch bei ihm erhielten wir eine Überweisung für die Operation. Mädchen, ich bin schrecklich besorgt, ich habe Angst um alles und vor allem um die Anästhesie und die Genesungsphase.

Am 4. Juli war unser Slavik 2 Monate alt. Ich habe schon lange nicht mehr geschrieben und werde einen Beitrag schreiben, um nicht zu vergessen.

Kryptorchismus ist eine Bedingung, bei der einer und manchmal auch beide Hoden nicht in den Hodensack gelangen. Am häufigsten bei Frühgeborenen beobachtet, aber bei jedem Kind kann ein ähnlicher Mangel auftreten.

Guten Tag, Mädchen! War gestern beim Ultraschall.. Im Allgemeinen ist alles gut.. Aber es gibt 2 Fragen! Der Arzt sah die Hoden nicht im Hodensack. Abschließend steht geschrieben: In der Projektion des Hodensacks werden die Hoden des Fötus nicht bestimmt! Sie sagte, dass keine Sorge noch fallen kann. Und nach der Geburt! Nun, wie sollte man sich keine Sorgen machen?) Wer war das? Teilen Sie es! Und zweitens: doppelte Schnurverschränkung! Es macht mir weniger Sorgen, aber trotzdem. kann es ja noch aufgedeckt werden? Kaiserschnitt will nicht ((((

Fede schon 20 Tage.

Seit Milorad ist ein Ei nicht von Geburt an in den Hodensack gefallen. Der Arzt beobachtete uns und sagte, dass es in jedem Fall nicht notwendig ist, etwas für ein Jahr zu unternehmen, in den meisten Fällen geht es von alleine aus, wir werden bald in einem Jahr sein und wir geben diese Mehrheit nicht ein, weil der Hoden noch nicht herabgestiegen ist. Der Arzt sagte, wenn es nicht von alleine geht, werden wir es sofort senken. Ich mache mir also Sorgen, ich möchte im Voraus so viele Informationen wie möglich sammeln. Wer musste das durchmachen, um bereit zu sein.

Vielleicht erinnert sich eines der Mädchen, dass ich an die Community geschrieben habe, und hatte Angst, wieder zu fliegen, aber unser Zeitplan stellte sich als nicht vorübergehend heraus, sondern als Sieger! Gott sei Dank für das schönste Geburtstagsgeschenk. Die Schwangerschaft erfolgte genau zwei Jahre nach WB (ein Röhrchen wurde entfernt), mit Hilfe der Stimulation, da der eigene Eisprung fehlte, die Diagnose gestellt, 5 Monate stimuliert wurde, zwei davon anovulatorisch waren und sich drei im Ovulationszyklus befanden. Die Schwangerschaft begann bei 5 Jahren Monat der Stimulation. In diesem Zyklus habe ich das nicht gehofft.

Meine geliebte Mama! Das dritte Schwangerschaftsdrittel hat begonnen. Wenn Sie Ihren Zustand noch einmal mit dem Flug eines Flugzeugs vergleichen, geht Ihr Flugzeug in die Luft und bereitet sich auf die Landung vor. Sie erwarten Aufregung, denn für meine Geburt müssen Sie Zeit haben, um alles vorzubereiten. Und es gibt viele Fragen: Wann kommt die Geburt, wie werden sie vorübergehen, wie geht es mir?

Bitte lesen Sie, plötzlich hat Ihr Kind dasselbe!

Wie Spermatozoen produziert werden Spermatozoen werden in den Hoden (dem gepaarten Organ des männlichen Fortpflanzungssystems, das sich im Skrotum befindet) gebildet und befinden sich dort zu Beginn ihrer Reifung. Diese Periode dauert ungefähr drei Monate. Die für diesen Entwicklungs- und Reifungsprozess erforderliche Temperatur beträgt 35 ° C.

Schwangerschaft: Entwicklung des Fötus pro Woche Wir beginnen die Geschichte der Entwicklung des Fötus wöchentlich von Anfang an - ab dem Zeitpunkt der Befruchtung. Ein bis zu 8 Wochen alter Fetus wird Embryo genannt, dies geschieht vor der Bildung aller Organsysteme. Embryonalentwicklung: Woche 1 Die Eizelle befruchtet und beginnt aktiv zu zerquetschen. Die Eizelle wird in die Gebärmutter geschickt und befreit sich dabei von der Membran. Am 6.-8. Tag wird das Ei implantiert - in die Gebärmutter eingesetzt. Das Ei wird auf der Oberfläche der Uterusschleimhaut abgelagert und mit Chorialfasern an der Uterusschleimhaut befestigt. Embryoentwicklung: 2-3 Wochen.

Schwangerschaft: Entwicklung des Fötus pro Woche Wir beginnen die Geschichte der Entwicklung des Fötus wöchentlich von Anfang an - ab dem Zeitpunkt der Befruchtung. Ein bis zu 8 Wochen alter Fetus wird Embryo genannt, dies geschieht vor der Bildung aller Organsysteme. Embryonalentwicklung: Woche 1 Die Eizelle befruchtet und beginnt aktiv zu zerquetschen. Die Eizelle wird in die Gebärmutter geschickt und befreit sich dabei von der Membran. Am 6.-8. Tag wird das Ei implantiert - in die Gebärmutter eingesetzt. Das Ei wird auf der Oberfläche der Uterusschleimhaut abgelagert und mit Chorialfasern an der Uterusschleimhaut befestigt. Embryoentwicklung: 2-3 Wochen.

China produziert die Mehrheit der Eier, jährlich etwa 160 Milliarden. In den USA produzieren etwa 260 Millionen Hühner jährlich über 65 Milliarden Eier. Eine Henne kann jährlich etwa 250 Eier legen.

Schwangerschaft: Entwicklung des Fötus pro Woche Wir beginnen die Geschichte der Entwicklung des Fötus wöchentlich von Anfang an - ab dem Zeitpunkt der Befruchtung. Ein bis zu 8 Wochen alter Fetus wird Embryo genannt, dies geschieht vor der Bildung aller Organsysteme. Embryonalentwicklung: Woche 1 Die Eizelle befruchtet und beginnt aktiv zu zerquetschen. Die Eizelle wird in die Gebärmutter geschickt und befreit sich dabei von der Membran. Am 6.-8. Tag wird das Ei implantiert - in die Gebärmutter eingesetzt. Das Ei wird auf der Oberfläche der Uterusschleimhaut abgelagert und mit Chorialfasern an der Uterusschleimhaut befestigt. Embryoentwicklung: 2-3 Wochen.

Der Beitrag von Männern zur Empfängnis Der Beitrag von Männern zur Empfängnis wird um drei Schlüsselfaktoren für die männliche Fertilität erweitert: I. Produktion männlicher Keimzellen - Spermatogenese II. Transport von Spermien III. Die Fähigkeit einer Samenzelle, in die Eizelle einzudringen, um genetisches Material einzuführen. I. Spermatogenese Im Alter von 5 Jahren befinden sich die männlichen Fortpflanzungsdrüsen (Hoden) in einem relativen Ruhezustand. Im Alter von 6 bis 10 Jahren erscheinen die ersten Spermatogenesezellen in ihnen - Spermatogonie. Die vollständige Bildung der Spermatogenese beträgt 15-16 Jahre. Der Prozess der Reifung der Spermien findet im Inneren des gewundenen Samens statt.

Wie froh bin ich, dass ich noch zum dritten (wow! Schon!) Gegangen bin, zu Marianna Alexandrovna. Ich dachte an das kostenlose (per Gutschein) und neben dem Haus und vielleicht auch gerne. Es war mir jedoch sehr unangenehm, dass ein anderer Arzt dies tun würde. Und wir sind an den Rand der Welt gegangen. Nun, der Rand der Welt ist nur 1,5 Kilometer von uns entfernt (wir haben es nicht mit dem Auto riskiert), also ist alles drin. Wir sind mit Papeln gegangen. Jaroslaw wurde beschlossen, es nicht zu nehmen, sie beschlossen, nicht zu leiden. Für.

Es ist zu spät, aber ich habe nur Bilder von meinem Mann von meinem Laptop aufgenommen, die nach 8 Monaten erstellt wurden. Ich wollte keinen Beitrag ohne Bilder schreiben ((8 Monate lang hatten wir die folgenden Parameter: Höhe 70 cm, Gewicht 8600, Brustkorb 48, Kopf 45. Tag Geburten wurden im Dorf der Eltern gefeiert)) so das Foto ist nicht sehr) etwas wie es geschah, aber zumindest etwas)))

Sohn wurde geboren! Sie werden bald einen Sohn haben und vielleicht sind Sie bereits Eltern eines wunderbaren Babys geworden. Was müssen Sie in den ersten Monaten seines Lebens beachten? Wie kann man sich richtig um ihn kümmern? Sind Windeln schlecht? Wann ein Kind in den Topf bringen? Dies und vieles mehr erfahren Sie in den folgenden Informationen. Neugeborener: Risikozone Durch sorgfältiges Beobachten des kleinen Jungen können Eltern selbst die ersten Anzeichen urologischer Pathologien beim Kind erkennen. Bei Verdacht auf eine Störung des Sohnes muss gezeigt werden.

Tun Windeln Jungen? Dies ist ein sehr heißes Thema, und das ist ziemlich erklärbar - alle Fragen im Zusammenhang mit Liebe, sexuellen Beziehungen und Fortpflanzung waren, sind und werden sehr scharf und aufregend sein. In den Medien wird gelegentlich und häufig berichtet, dass die Verwendung von Wegwerfwindeln die Ursache für männliche Unfruchtbarkeit ist. Eine typische Botschaft lautet wie folgt: „Windeln bedrohen die Fortpflanzungsfunktion von Jungen.“ Wissenschaftler argumentieren, dass Windeln (und andere Arten von Wegwerfwindeln) bei Jungen zu Unfruchtbarkeit führen können. Windeln fördern.

Meiner Meinung nach ein sehr nützlicher Artikel! Viele Menschen denken, dass die Betreuung von Jungen nicht viel anders ist als die Betreuung von Mädchen gleichen Alters. Den Müttern scheint es sogar so, als wäre es viel einfacher, sich um einen neugeborenen Sohn zu kümmern als um eine Tochter: Es ist schwieriger, die Genitalien der Jungen mit einer Infektion zu infizieren, und es ist nicht notwendig, sie sauber zu halten. Eine solche Einstellung zur Hygiene des Jungen ist naiv und sogar eine gefährliche Täuschung! Nicht umsonst glauben Urologen, dass die Gesundheitsprobleme vieler Männer in den ersten (und entscheidenden!) Jahren eines Kindes beginnen.

Nur noch ein bisschen übrig! Das Wetter ist gut, Miron bittet immer nach draußen zu gehen, er will nicht zu Hause sitzen. Alle wichtigen Dinge am Wochenende! Spielplatz für mich - der Test. Alles und zieht mit mir über meine Schwangerschaft. Was ist meine Amtszeit, auf die ich warte, wann ich gebären soll usw. Sogar mit einem Zeichen go)) Also beschloss der Vater von drei Töchtern, dass ich einen Jungen hätte und traurig war: "Vielleicht werden wir irgendwann auch einen Jungen haben, vielleicht nicht."))))) Das habe ich verstanden brauche so viel zu tun.

Jungen und Windeln Beschädigen Windeln Jungen? Dies ist ein sehr heißes Thema, und das ist ziemlich erklärbar - alle Fragen im Zusammenhang mit Liebe, sexuellen Beziehungen und Fortpflanzung waren, sind und werden sehr scharf und aufregend sein. Referenz

Schwangerschaft: Entwicklung des Fötus pro Woche Wir beginnen die Geschichte der Entwicklung des Fötus wöchentlich von Anfang an - ab dem Zeitpunkt der Befruchtung.

Radushka gab mir einen Link zu der Gruppe im VC. da ist sie. Von dort viele Ideen. Ich habe mich zur Erinnerung gesammelt