Warum ist der rechte Hoden größer als der linke?

Bei Frauen

Beeinflusst die Größe der Hoden bei Männern etwas? Wie gesund sie sind, hängt von der Entwicklung der Samenzellen ab, von der Möglichkeit, ein zukünftiges Kind zu zeugen. Nicht immer sind Größe und Position der Hoden gleich. Es kann vorkommen, dass der rechte Hoden oberhalb oder unterhalb des linken liegt und seine Größe etwas unterschiedlich ist. In diesem Fall ist es wichtig zu bestimmen, womit es verbunden ist. In den meisten Fällen ist der Unterschied nicht sehr groß, der rechte Hoden kann beispielsweise etwas höher liegen, was sich jedoch in keiner Weise auf seine Gesundheit auswirkt. Es gibt spezielle Methoden, um deren Geschwindigkeit, Größe und Position zu bestimmen. So eine kleine Umfrage durchzuführen kann zu Hause sein.

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen Lautstärke und Position außerhalb des normalen Bereichs liegen. Zum Beispiel ist der linke Hoden merklich kleiner als der rechte, was einfach zu unnatürlichen Größen anschwillt. Hier ist es bereits notwendig zu handeln, Sie müssen sich an einen Spezialisten wenden, der die entsprechende Untersuchung und nachfolgende Behandlung vorschreibt.

Hodengröße: normal

Heute haben Experten die geeignete Größe und das richtige Gewicht eines Hodens bestimmt. Für einen erwachsenen Mann lautet die Norm wie folgt:

  • das Volumen eines Hodens beträgt 12-30 cm³;
  • Breite ist 2, -3,5 cm;
  • Länge - 4-6 cm.

Einige Männer glauben, dass solche Dimensionen nur eine Referenz darstellen und der Unterschied in einem halben Zentimeter bereits Panik auslöst. Dies gilt insbesondere dann, wenn ein Ei deutlich höher ist als das andere. Wenn es jedoch keine merklichen Unterschiede im Volumen gibt, auch schmerzhafte Empfindungen, keine Beschwerden und andere Dinge, dann kann diese Situation auch als die Norm angesehen werden. Dabei ist zu beachten, dass das Gewicht eines Hodens etwas größer ist als der andere. Dies ist erforderlich, damit sie sich nicht berühren.

Welche Schlussfolgerung kann gezogen werden? Selbst wenn der rechte Hoden größer ist als der linke, aber keine Beschwerden und äußere Pathologien vorhanden sind, ist dies völlig normal und kein Grund zur Besorgnis. Natürlich können Sie sich an einen Spezialisten wenden, um dies vollständig zu überprüfen.

Ärzte empfehlen, dass sich Männer regelmäßig untersuchen lassen.

Es ist jedoch nicht immer alles so rosig, es gibt einige Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinträchtigen, obwohl die Veränderungen selbst zu Hause leicht erkennbar sind.

Diese Faktoren umfassen:

  1. Der linke, der rechte Hoden oder beide zusammen können aufgrund der Verwendung von Marihuana stark verkleinert werden. Medikamente wirken sich auch negativ auf die Erektionsfähigkeit und die Spermienqualität aus. Dann wird die Wahrscheinlichkeit, ein gesundes Kind zu bekommen, minimiert.
  2. Anabole Steroide, die auf der Grundlage synthetischer Substanzen hergestellt werden, können auch die Hodenatrophie verursachen, die schnell an Größe abnimmt. Der linke oder rechte Hoden erfährt eine solche Veränderung, weil die Produktion männlicher Hormone aufhört. Dies wirkt sich nachteilig auf die allgemeine Gesundheit eines Mannes und seine Empfängnisfähigkeit aus.
  3. Varikozele ist eine Krankheit, die zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung der Hoden führt. Infolgedessen erhalten die Organe viel weniger Nährstoffe und nehmen an Größe ab.

Auch zu Hause ist es wichtig, ihre Gesundheit regelmäßig zu überprüfen. Es ist notwendig zu überwachen, ob sich die Größe der Hoden verändert, schmerzhafte Empfindungen und Anzeichen einer drohenden Erkrankung. Diese Maßnahmen sind sehr einfach, aber sie ermöglichen es, den Arzt rechtzeitig zu kontaktieren, um die richtige Behandlung einzuleiten.

Abnormale Platzierung der Hoden

Wenn ein Hoden etwas größer und größer als der andere ist, aber keine Schmerzen auftreten, ist dies normal. Diese Situation ist sehr häufig. Es gibt jedoch Fälle von abnormaler Lage der Hoden, wenn Angstzustände erforderlich sind.

Der ungewöhnliche Ort kann sein:

  1. Zu hohe Platzierung direkt am Leistenkanal. Der rechte oder der linke Hoden sollte nicht so hoch stehen - es ist ein Zeichen dafür, dass eine Krankheit vorliegt.
  2. Wenn sich die Organe direkt im Leistenkanal befinden.
  3. Der Abstieg des Hodens tritt mit Anomalien auf. Es tritt bei kleinen Kindern auf, in welchem ​​Fall der Eingriff eines Arztes erforderlich ist.
  4. Die Hoden sind nicht tastbar, d.h. Sie befinden sich in der Bauchhöhle.

In diesen Fällen wird eine obligatorische Umfrage mit einem Orchiometer durchgeführt. Dies sollte nur in Rückenlage erfolgen. Bei den Erkrankungen ist eine Abnahme der Hoden möglich, der linke oder rechte Hoden kann viel größer sein als der andere. Die Behandlung ist unterschiedlich verordnet, es hängt alles von der Ursache und dem Typ der Erkrankung ab.

Gründe für eine Zunahme der Hoden

Die Gründe, aus denen der Hoden zu wachsen beginnt, sind viele. Bei Schmerzen und Unwohlsein ist ein Arzt zu konsultieren.

Unter den Gründen, die Anlass zur Besorgnis geben, ist Folgendes hervorzuheben:

  1. Krebs ist die schwerwiegendste Ursache und erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Der Verlauf der Erkrankung hängt von Stadium und Art ab, die Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet.
  2. Epididymitis ist ein entzündlicher Prozess, der bei Männern in jedem Alter auftreten kann, aber es besteht keine besondere Gesundheitsgefahr. Es gibt eine solche Krankheit zum größten Teil aufgrund der Promiskuität sexueller Beziehungen.
  3. Verletzungen des Hodensacks können aus irgendeinem Grund auftreten. Der Entzündungsprozess tritt häufig auf, weil das Leinen zu eng ist und ständig getragen wird.
  4. Torsion der Hoden In diesem Fall ist eine Umfrage erforderlich, und in komplexer Form wird ein chirurgischer Eingriff vorgeschrieben. Wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, wird sich die Situation nur verschlimmern, der Schmerz wird progressiver.

Wie führt man eine Heimprüfung durch?

Wenn der linke Hoden größer ist als der rechte oder umgekehrt, kann ein primärer Test zu Hause durchgeführt werden. Es wird gezeigt, ob es Anlass zur Sorge gibt oder ob dies normal ist.

Der Vorgang des Home Screenings selbst ist wie folgt:

  1. Es ist notwendig, beide Hoden vorsichtig aus dem Körper zu bringen, damit die Palpation angenehm und korrekt ist.
  2. Während der Palpation sollten die Hoden eine einheitliche, charakteristische Textur haben, es sollten keine Schmerzen auftreten.
  3. Die Empfindlichkeit sollte normal bleiben, es sollten jedoch keine Anzeichen von Schwellung oder Quetschungen auftreten.
  4. Wenn sich der rechte Hoden etwas über die linke erhebt, ist nichts Schlimmes passiert. Eine leichte Asymmetrie ist zulässig, ein Ei kann 3 cm höher sein als das andere.

Was sind Hodenerkrankungen bei Männern?

Wenn der linke Hoden größer ist als der rechte und umgekehrt, Schmerzen, Ödemspuren und Deformitäten auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die zu Belastungen, starken Größenänderungen, Schmerzen und Entzündungen führen können. Wenn die geringsten Anzeichen von ihnen auftreten, muss sofort mit der Behandlung begonnen werden, auch wenn sie noch wirksam sein kann.

Bei solchen Krankheiten, bei denen der linke Hoden größer ist als der rechte oder umgekehrt, sollte Folgendes hervorgehoben werden:

  1. Verschiedene Verletzungen der Hoden. Fast jeder Mann in seinem Leben hat mindestens eine Verletzung des Hodensacks erlebt, aber in der Regel hinterlässt er keine Folgen, selbst eine Behandlung ist nicht erforderlich. Wenn die Schmerzen jedoch stark sind, vergehen sie nicht lange, gibt es Anzeichen einer Entzündung, dann ist es notwendig, ins Krankenhaus zu gehen. Ein solcher Zustand tritt normalerweise vor dem 40. Lebensjahr auf, die Verletzungen selbst können durch einen Sturz oder durch sportliche Aktivitäten verursacht werden. Bei einem Hodenschaden kann man nicht nur Schmerzen und Schwellungen beobachten, sondern auch deren Größenänderung. Besonders gefährlich, wenn die Läsion groß ist, erfasst sie den gesamten Hodensack, den Penis und die Leistengegend.
  2. Neige die Hoden. Dieses Phänomen wird nicht so selten beobachtet, Torsion kann durch schwere Überlastung, anhaltende sexuelle Abstinenz und Verletzungen auftreten. Symptome wie Schwellung, starke Schmerzen werden normalerweise beobachtet, ein Hoden wird im Vergleich zur üblichen Größe groß. In diesem Fall ist eine Verzögerung nicht möglich, eine dringende Untersuchung ist erforderlich. Die Behandlung wird in voller Übereinstimmung mit der Verletzung selbst verschrieben.

Verletzungen der Hoden sind gefährlich, da es zu Schwellungen kommt, der Entzündungsprozess abläuft und der Hoden groß wird. Eine Schädigung des Samenstrangs ist wahrscheinlich, dann wird die Möglichkeit der Empfängnis auf fast Null reduziert.

Die Prinzipien der Behandlung verschiedener Verletzungen lauten wie folgt:

  1. Es sollte sofort festgestellt werden, warum das linke oder rechte Organ des Hodensacks angefangen hat, sich in der Größe zu verändern, da hierfür eine entsprechende Untersuchung durchgeführt wird.
  2. Eine Ultraschalluntersuchung wird angezeigt, die den allgemeinen Zustand angibt, ob die Tunika bricht.
  3. Angewandte und klinische Forschung, die durch Ultraschall ergänzt wird, wird nur die Behandlung verordnet.

Bei schweren Verletzungen wird in der Regel ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, insbesondere wenn das rechte Organ des Hodensacks oder das linke Organ die stärksten Anzeichen einer Schädigung aufweist. Im Falle eines Ödems, aber ohne solche Läsionen, kann eine spezielle Therapie durchgeführt werden, die das Problem bewältigen kann.

Eine Situation, in der der rechte oder der linke Hoden viel größer ist als der andere, kann verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen sind die Abmessungen normal, es besteht kein Grund zur Besorgnis. Treten jedoch starke Schmerzen, Schwellungen und eindringende Verletzungen auf, sollten Sie unverzüglich den behandelnden Arzt kontaktieren und eine geeignete Behandlung vorschreiben.

Teilen Sie es mit Ihren Freunden und sie werden auf jeden Fall etwas Interessantes und Nützliches mit Ihnen teilen! Es ist sehr einfach und schnell. Klicken Sie einfach auf die Service-Schaltfläche, die Sie am häufigsten verwenden:

Ist es gefährlich, wenn ein Hoden größer ist?

Die Hoden sind der wichtigste Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Sie produzieren Sexualhormone und Sperma. Gewicht, Größe der Hoden bei Männern variieren. Es kommt vor, dass ein Hoden etwas höher ist als der andere.

In den meisten Fällen beeinträchtigt eine solche Anordnung der Genitaldrüsen ihre Funktionalität nicht, und folglich leidet die Gesundheit von Männern nicht darunter. Die abnorme Position der Genitaldrüsen, eine starke Zunahme oder Abnahme einer von ihnen, deutet jedoch auf ernsthafte Probleme mit der Gesundheit der Männer hin.

Was ist die normale Größe der Hoden?

Normale physiologische Indikatoren der männlichen Genitaldrüsen sind wie folgt:

  • Volumen - von 12 bis 20 cm²;
  • Gewicht - von 20 bis 25 g;
  • Länge - 4–8 Zentimeter;
  • Breite - 2, 5–3, 5 cm

Oft ist ein Hoden größer als der andere, und ihre Größe macht Ärzten und der starken Hälfte der Menschheit keine Sorgen.

Normalerweise befindet sich das linkshändige Ei unter der rechten und das linke Gegenteil. Die begründete Erklärung für dieses Phänomen ist folgende: Mit einer solchen Anordnung werden diese Organe nicht zusammengedrückt und beim Gehen nicht verletzt. Es gibt keine andere Erklärung dafür.

Warum nimmt zu?

Es gibt viele Gründe für die Zunahme der Hoden und die nachfolgenden Beschwerden. Der rechte Hoden ist aus folgenden Gründen größer als der linke:

  1. Bösartiger Tumor Dies ist der schwerwiegendste Grund für die Zunahme der Größe der Fortpflanzungsdrüse, die eine sofortige Behandlung erfordert.
  2. Eine Entzündung des Anhängsel tritt bei Männern in jedem Alter auf. Es zeichnet sich durch einen Anstieg der Hoden und starke Schmerzen aus.
  3. Verletzungen Dies ist ein sehr ernster Grund, warum ein Ei vergrößert wird.
  4. Entzündungsprozess. Es kann durch zu enge Unterwäsche auftreten.
  5. Neige die Hoden. Die Behandlung dieser Krankheit muss sofort beginnen, da das Fortschreiten der Torsion mit dem Tod des Organs droht.

Gründe für den Rückgang

Eine Abnahme des Hodens wird in folgenden Fällen beobachtet:

  1. Hypoplasie (Unterentwicklung) einer der Sexualdrüsen.
  2. Varikozele, das heißt Krampfadern der Samenstrang, befindet sich im Skrotum. Dadurch wird die Ernährung des Organs gestört und seine Größe nimmt ab.
  3. Unbestrittener Hoden bei der Geburt (Kryptorchismus). Wenn die Gonade lange Zeit in der Bauchhöhle verspätet war, ist sie trotz Korrekturoperationen kleiner.
  4. Torsion des Hodens, die im Säuglingsalter oder in der intrauterinen Entwicklung des Fötus auftrat.
  5. Infolge der Auswirkungen der übertragenen Orchitis (Komplikation der Mumps).
  6. Die Akzeptanz von Anabolika führt häufig zur Atrophie eines wichtigen Organs. Zur gleichen Zeit beginnt einer der Hoden rasch an Grösse abzunehmen. Die Entwicklung von männlichen Geschlechtshormonen und Spermatozoen ist deutlich reduziert.

Was ist ein Hydrocele?

Hydrocele ist eine Hydrocele. Wenn es beobachtet wird, die Bildung von überschüssiger Flüssigkeit und deren Ansammlung in den Membranen der Sexualdrüsen. Gleichzeitig ist der linke Hoden größer als der rechte, manchmal ist dieser Zustand so ausgeprägt, dass der Patient nicht normal gehen kann. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Dropsy die Kopfgröße eines Kindes erreicht.

In den meisten Fällen stört die Wassersucht nicht, und dies ist die Gefahr. Mit dem Fortschreiten der Krankheit leidet nämlich die sexuelle Funktion eines Mannes, seine Fähigkeit zu befruchten.

Ändern der Größe der Genitaldrüsen bei einem Kind

Nach der Geburt sollte eine junge Mutter den Zustand der Sexualdrüsen sorgfältig untersuchen. Aus verschiedenen Gründen kann ein Ei größer oder kleiner sein. Nicht wissen, warum dies geschieht, viele Eltern machen Lotionen, Kompressen und so weiter. In dieser Situation ist es jedoch am besten, einen Kinderarzt zu kontaktieren.

Eine Zunahme der Hoden eines Kindes tritt als Folge von Wassersucht auf. Sie tritt aufgrund einer unzureichenden Entwicklung des Lymphsystems auf.

Bei Jugendlichen resultiert die Pathologie häufig aus Verletzungen.

Nur ein Kinderarzt wird in der Lage sein, eine korrekte Diagnose zu stellen und die erforderliche Behandlung vorzuschreiben, wenn ein Hoden eines Jungen größer ist. Zur Bestätigung oder zum Ausschluss der Krankheit wird ein Ultraschall zugeordnet.

Wenn die Eltern den Besuch beim Arzt vernachlässigen, besteht die Gefahr, dass ihr Kind in Zukunft Unfruchtbarkeit entwickelt. Deshalb ist es wichtig, alle Abnormalitäten in den Genitalien von Kindern zu behandeln.

Hodenselbstuntersuchung

Jeder Mann sollte die Grundlagen der Selbstuntersuchung der Gonaden kennen. Dies geschieht am besten nach einem Bad oder einer Dusche, wenn der Hodensack so entspannt wie möglich ist. Die Umfrage enthält folgende obligatorische Elemente:

  1. Halten Sie die Sexdrüsen in der Handfläche, um das Gewicht der Organe zu fühlen. Es kann sein, dass ein Hoden etwas mehr oder weniger wiegt und dies sollte keine Besorgnis hervorrufen.
  2. Stellen Sie sicher, dass sich keine festen Elemente auf dem Hoden befinden. Sie sollten oval geformt, elastisch, glatt und klumpenfrei sein.
  3. Untersuchen Sie die Anhängsel auf der Rückseite des Hodens. Die Anhängsel sollten sich weich anfühlen.
  4. Zum Spüren der Samenstränge, die sich oberhalb der Anhängsel befinden und das Aussehen einer glatten Röhre haben.
  5. Die Knoten der Venen im Hodensack sollten nicht gefühlt werden.
  6. Ein Ei kann um höchstens 3 Zentimeter höher sein als das andere.

Wenn Sie unangenehme Empfindungen, Schmerzen oder Neubildungen feststellen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei normalen Männern kann die Größe der Sexdrüsen variieren. Wenn gleichzeitig die sexuelle Funktion gestört ist, Schmerzen und andere unangenehme Symptome auftreten, muss ein Arzt konsultiert werden.

Was sagen Männer über die Hodengröße?

Der Penis und die Hoden für den Mann sind sehr wichtig, mit erhöhter Empfindlichkeit des Körperteils. Beim Duschen achtet jeder Mann besonders auf diese Organe, und die Auswahl an Unterwäsche und Sexspielen spielt keine weniger große Rolle. Die Hoden produzieren Testosteron mit Spermien. Wenn Änderungen hinsichtlich der Form und Größe festgestellt werden, entsteht bei Männern ein alarmierendes Gefühl.

Die Größe der Hoden bei Männern ist immer unterschiedlich. Dieser Unterschied ist jedoch nicht besonders auffällig. Bei starken Veränderungen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eigendiagnose ist verboten.

Organ-Gerät

Die Hoden werden als gepaartes Fortpflanzungsorgan des männlichen Körpers bezeichnet. Die Hoden befinden sich im Hodensack. Wenn sich diese Organe im retroperitonealen Raum befinden, warnt sie vor Kryptorchismus. Die Organe haben eine ovale Form und eine dichte Konsistenz.

Welche Prostatamassagegeräte werden von Ärzten empfohlen.

Rudnev VM, Urologe, Arzt der höchsten Kategorie:

"Prostata help MP-1 Prostata-Massagegerät ist eine ausgezeichnete Lösung für diejenigen, die aus irgendeinem Grund nicht bereit sind, sich für eine Massage in die Klinik zu begeben. Wenn Sie eine Massage gemäß den Anweisungen auf dem Gerät durchführen, ist sie genauso effektiv wie eine erfahrene Massage Urologe. Im Allgemeinen hat das Massagegerät eine positive Wirkung auf das Urogenitalsystem. Es fördert die Entfernung von Steinen aus der Blase, lindert allmählich einen schwächenden Schmerz im Unterbauch, indem die Blutzirkulation verbessert wird. "

Die Hoden sind durch ein Septum getrennt, das am Samenstrang aufgehängt ist (spermatisch). Der obere Bereich des Hodens ist leicht nach vorne geneigt, und der seitliche Teil ist leicht in die entgegengesetzte Richtung geneigt. Beide Eier sind asymmetrisch angeordnet. Der linke Hoden befindet sich darunter. Darüber hinaus erklärt die Wissenschaft dies auch nicht. Vielleicht hat die Natur die Möglichkeit einer Verletzung beim Gehen geschaffen, so dass der Körper eine solche Struktur hat.

Was ist die akzeptable Hodengröße für Männer?

Zulässige Größe 4-6 cm (Länge), Breite von 25 bis 35 Millimeter. Gewicht 17-32 g Die Orgel hat eine Textur (oberer, äußerer Teil). Das Finden des Bodens ist innen markiert.

Die meisten Geschlechtsdrüsen sind mit Peritoneum bedeckt, unter denen sich 2 Muscheln befinden (Eiweiß, Vaginal). Das Albumin hinter dem Mediastinum befindet sich in den Schichten eines schwammigen Organs. Partitionen werden aus dem Mediastinum entfernt, die aus Bindegewebe bestehen. Aktien werden aus Partitionen gebildet. Partitionen haben eine radiale Position. Kegelförmig teilen, handelt es sich um Röhrchen (Pflanzgefäße). In diesen Tubuli reifen die Spermien.

Aus den Canaliculi bildet sich ein dicht verzweigtes Netzwerk, von dem die in die Epididymitis eintretenden Entfernungskanäle abgehen. Es enthält einen Kanal zur Entfernung von Samen, der sich im Harnröhrenkanal öffnet.

Was ist die Norm und was ist die Pathologie?

Nach einigen Aussagen besteht die Auffassung, dass die männliche Fortpflanzungsfunktion von der Größe der Hoden abhängt. Mit anderen Worten, je größer die Eier sind, desto höher ist die männliche Sexualität. Darin liegt keine große Wahrheit, die Tatsache der regelmäßigen Untersuchung von Organen ist wichtig, um mögliche Veränderungen rechtzeitig zu erkennen.

Prostatitis droht Impotenz! Die Prostata wird wie neu sein, wenn.

Um eine mögliche Pathologie der Größe festzustellen, ist eine sorgfältige und langsame Palpation des Skrotums erforderlich.

Manchmal gibt es pathologische Veränderungen, die auf Hilfe durch die Medizin drängen.

  1. Die Größe der Hoden bei Männern ist nicht normal (eine signifikante Zunahme der Größe von einem oder zwei Organen).
  2. Schmerzhafte Symptome beim Gehen oder Fühlen des Hodensacks.
  3. Erhöhte Organdichte.

Was sollte die normale Größe der Hoden sein? Wie bereits erwähnt, ist der Körper 4 bis 6 cm lang und 2-3 cm breit. Wenn sich die Abmessungen auf der kleineren oder größeren Seite um einen Zentimeter unterscheiden, ist dies völlig normal.

Es gibt kleine Abmessungen des Körpers, was auf einige Faktoren zurückzuführen ist:

Schlechte Gewohnheiten

  • Drogenkonsum - Drogen bewirken einen Rückgang der Größe;
  • Einnahme von Steroiden - Die Verwendung von Steroiden muss das Risiko berücksichtigen (solche Medikamente werden auf der Basis von synthetischem Testosteron hergestellt, das die Produktion des gleichen Hormons im Körper blockiert, die Hodenatrophie, die Größe der Organe nimmt ab);
  • Varikozele ist eine komplexe und gefährliche Krankheit, die schwerwiegende Komplikationen hat (bei Männern ist die Mikrozirkulation in den Hoden beeinträchtigt);
  • Epididymitis, Hydrocele, Torsion mit anderen Krankheiten - die Ursachen für die Größe der männlichen Hoden, die einen Krebstumor auslösten;

Dies sind nur einige Pathologien, die zu Veränderungen der Organgröße führen. Ein Mann sollte seinen Gesundheitszustand überwachen: um einen Lebensstil zu etablieren, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, Drogenkonsum zu verwenden, keine Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Pillen mit synthetischem Testosteron zu verwenden.

Ungleiche Körpergrößen

Bei Männern ist auf jeden Fall ein Ei größer und das andere kleiner - das ist normal (anatomisches Merkmal). Tatsache ist, dass alle paarigen Organe im menschlichen Körper unterschiedliche Größen aufweisen. Dies sind Ohren, Hände, Augen und untere Gliedmaßen.

Eier von Männern haben unterschiedliche Größen, abhängig davon, welche Hand effizienter ist. Wenn die rechte Hand verwendet wird, ist das rechte Organ größer, wenn die linke Hand ist, ist das linke Organ größer.

Unterschiedliche Lage der Hoden, schützt die Organe vor Schmerzen und Reiben. Wenn der Unterschied jedoch erheblich ist, ist die Hilfe von Spezialisten erforderlich.

Männliche Epididymitis

Vor kurzem ist diese Krankheit in der männlichen Bevölkerung sehr häufig. Epididymitis wird als entzündlicher Prozess der Anhängsel bezeichnet. Normalerweise provoziert sie eine frühere Erkrankung oder eher Komplikationen. Es kann Halsschmerzen oder Grippe sein. Dies erklärt die Tatsache, dass Infektionskrankheiten behandelt werden sollten.

Diese Pathologie kann bei Erkrankungen auftreten: Syphilis, Gonorrhoe, Tuberkulose.

Anzeichen für den Entzündungsprozess sind:

  • Schmerzen im Skrotum, schlimmer beim Gehen;
  • Rötung in der Leistengegend;
  • Fieber

Um die Diagnose zu klären, sollte ein Fachmann konsultiert werden. Der Arzt wird die erforderlichen Tests vorschreiben und eine angemessene Behandlung vorschreiben. Dies kann der Einsatz von Antibiotika, Analgetika, Physiotherapie sein.

Während der Behandlung wird den Patienten eine Bettruhe empfohlen, mit Ausnahme von Hypothermie und Überhitzung können Sie nicht ins Fitnessstudio gehen. Verbotene körperliche Bewegung, die Verwendung von gebratenen, salzigen, geräucherten, süßen, würzigen Gerichten.

Die Diät sollte aus Getreidebrei, Gemüse, Obst, magerem Fleisch und Fisch bestehen. Das Essen wird gekocht oder gedünstet gegart. Verbotene sexuelle Aktivität, strumpfharte Wäsche.

Torsion eines männlichen Hodens

Diese Krankheit ist ziemlich häufig. Sie tritt normalerweise aufgrund der anatomischen Merkmale des männlichen Körpers auf. Diese Pathologie wird bei zu freier Anordnung des Hodens im Hodensack und im Samenstrang festgestellt, was zu einer Torsion entlang der Achse des Samenröhrchens führt. Dies führt zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung, die zum Absterben des Hodens führt.

Begleitsymptome:

Wie sieht Torsion aus?

  • Schwellung;
  • Hyperämie

Die Diagnose wird vom behandelnden Arzt durchgeführt, es wird eine Röntgenaufnahme verordnet, ein MRT-Scan durchgeführt und dann die Behandlung verordnet: Wenn die Pathologie bestätigt ist, wird eine Operation empfohlen. Die Operation wird ohne Narkose durchgeführt, die Schnur wird abgewickelt und fixiert, um ein weiteres Verdrehen zu vermeiden. Bei der Gewebenekrose wird das Organ entfernt.

Bei einem malignen Prozess wird der Tumor ausgeschnitten, mit der Ernennung einer weiteren Therapie (Chemie) werden regionale Lymphknoten eliminiert. Nach der Operation werden die Patienten ständig überwacht, um Krebs an anderen Organen auszuschließen.

Ein bösartiger Tumor ist im Anfangsstadium schwer zu erkennen.

Wer hat gesagt, dass die Heilung von Prostatitis hart ist?

Beurteilen Sie die Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen Prostatitis liegt noch nicht auf Ihrer Seite. Und diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • Schmerzen im Unterbauch, Hodensack, Perineum;
  • Harnwegsstörung;
  • Sexuelle Funktionsstörung;

Haben Sie schon über eine Operation nachgedacht? Es ist verständlich, weil Prostatitis zu schwerwiegenden Folgen (Unfruchtbarkeit, Krebs, Impotenz) führen kann. Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung zu behandeln, sondern die Ursache? Lesen Sie mehr >>

Warum ist bei Männern ein Hoden größer als der andere?

Vertreter des stärkeren Geschlechts sind oft besorgt über das Missverhältnis der Hoden. Männer aller Altersgruppen stehen vor diesem Problem. Berücksichtigen Sie die Hauptursachen für Unterschiede in der Größe des rechten und linken Hodens und beantworten Sie häufig gestellte Fragen dazu.

Ein Hoden ist bei Männern größer als ein anderer - Ursachen

Bevor Sie die Frage beantworten: „Warum ist ein Hoden größer als ein anderer bei Männern?“, Sollte man die Tatsache verstehen, dass einige Abweichungen von der Norm zulässig sind. Wenn visuell unverhältnismäßige Hoden keine Unannehmlichkeiten für den Menschen verursachen, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Es gibt einige Gründe, warum ein Ei ein anderes deutlich übersteigen kann, nämlich:

  • Körperschaden (Trauma). Die Hoden sind empfindlich gegen Stöße und Stöße. Sie kann unmittelbar nach dem Streik oder über mehrere Tage allmählich zunehmen.
  • Epidimitis (Entzündung der Epidimis). Führt zu Unfruchtbarkeit beider Hoden.
  • Orchit. Entwickelt sich beim Laufen von Epidimitis, sind die Symptome stärker ausgeprägt (eitrig
    Bildung, Entzündung).
  • Tumor Unter den Tumoren sekretieren sich gutartige und bösartige. Bei
    Palpation und Selbstuntersuchung, eine Unterscheidung ist schwierig, Sie sollten sich sofort an einen Spezialisten wenden.
  • Entzündung des Hodens. Bei Entzündungen ist eine Operation erforderlich.
  • Varikozele. Bei dieser Krankheit ist einer der Hoden im Stehen niedriger und größer. Es gibt eine Varikozele beider Hoden, aber sie ist viel seltener als eine Varikozele nur eines.
  • Torsion des Samenstranges. Äußerlich sieht die Farbe des Hodensacks nicht wie die Farbe des Körpers aus, der Hodensack wird blass oder fleckig. Wenn die Hilfe nicht in den ersten zwölf Stunden geleistet wurde, bleibt das Ei möglicherweise unfähig.

Der linke Hoden ist mehr als der rechte

Für die meisten Männer ist das linke Ei größer als das rechte. Dies liegt an den Bedingungen, unter denen es sich befindet, sowie der Tatsache, dass Rechtshänder quantitativ über Linkshänder dominieren. Bei Rechtshändern ist das linke Ei normalerweise größer als das rechte. Zum Beispiel macht ein Rechtshänder fast immer einen Schritt mit seinem rechten Fuß ein wenig weiter als mit seinem linken. In Fällen, in denen ein Ei 1 bis 1,5 Zentimeter größer ist als das andere, besteht kein Grund zur Sorge, da eine solche Abweichung innerhalb des normalen Bereichs liegt.

Das rechte Ei ist größer als das linke

Dieses Phänomen ist weitaus seltener, da es, wie bereits gesagt wurde, mehr Rechtshänder gibt. Eine Zunahme des rechten Eies ist bei männlichen Linkshändern üblich, weil Es ist bequemer für sie, mit dem linken Fuß über dem rechten Fuß zu sitzen, so dass das rechte Ei oft unter Druck steht und sich mit der Zeit verformt. Wie beim linken Hoden gibt es keinen Grund zur Aufregung, bis Symptome wie Rötung, eine signifikante Zunahme in kurzer Zeit oder ein starker Schmerz aufgetreten sind. In beiden Fällen sollten Sie den Urologen aufsuchen. Viele der Erkrankungen von Testern können nicht durch Abtasten erkannt werden, so dass der Urologe häufig einen Ultraschall vorschreibt.

Warum haben Männer einen Hoden unter dem anderen?

Es hat absolut keinen fundamentalen Wert, wenn das rechte Ei niedriger als das linke ist oder umgekehrt das linke Ei niedriger als das rechte ist. Aus den zuvor genannten Gründen kann ein solches Symptom wie das Weglassen der Testikel, Varikozele, Hydrozele, Verdrehung oder Entzündung auftreten. Beispiele für solche Entzündungen sind zum Beispiel Orchitis oder Epidimitis:

  • Varikozele ist eine signifikante Erweiterung der Venen des vorwiegend linken Hodens. Es gibt drei Grade dieser Krankheit. Im ersten Grad ist die Detektion mit Ultraschall möglich. Der zweite und dritte Grad sind identisch, der einzige Unterschied besteht darin, dass mit dem zweiten Grad die erweiterten Venen im Stehen palpiert werden können und mit dem dritten Grad der Krampfadern die Venen sowohl stehend als auch liegend tastbar sind. Die Krankheit wird häufig durch sexuelle Funktionsstörung und in fast der Hälfte der Fälle durch reversible Unfruchtbarkeit verursacht.
  • Das rechte oder linke Testekulyarn wird beim Verdrehen des Saatdrahtes stark abgesenkt. Aufgrund einer schlechten Blutversorgung stirbt das Organ langsam ab, bis es zum Abwickeln der Schnur operiert wird.
  • Orchitis tritt häufig bei jungen Männern während einer Hypothermie auf und wirkt manchmal als Komplikation der Grippe (selten). Mit einem akuten Grad der Erkrankung steigt die Temperatur stark an, der Schmerz erscheint, Schwindel. Wenn Sie die Krankheit ignorieren, verkümmert das Organ.
  • Hydrocele oder Wassersucht tritt hauptsächlich bei Neugeborenen auf. Charakterisiert durch das Auftreten einer klaren Flüssigkeit, die aus verschiedenen Proteinen besteht. Die Flüssigkeit sammelt sich unter den Schalen des Eies, was dem Träger Unannehmlichkeiten bereitet und zum Abstieg des Hodensackes beiträgt.

Was ist, wenn der Hoden größer ist als der andere?

Wenn das rechte oder linke Ei größer ist als das andere, müssen Sie es selbst untersuchen und mit Ihren sauberen Händen im Stehen und Liegen fühlen. Wenn Sie sich beim Berühren unwohl fühlen, wenden Sie sich an Ihren Urologen. Aufgrund der Untersuchung kann der Urologe dem Patienten eine abdominale Ultraschalluntersuchung, eine Ultraschalluntersuchung der Eizelle oder im schlimmsten Fall eine dringende Operation anbieten.

In keinem Fall sollten die Methoden der traditionellen Medizin angewendet oder der Besuch von Spezialisten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Traditionelle Medizin kann Schaden verursachen und einen Mann fruchtlos machen. Das Ignorieren dieser Krankheiten führt zu schwerwiegenden Folgen, zum Beispiel zu vernachlässigten Krebstumoren.

Ursachen für einen Anstieg des Hodens eines Mannes

Männliche Hoden oder Hoden sind Teil des Fortpflanzungssystems des stärkeren Geschlechts. Sie sind für die Produktion von Spermien und Sexualhormonen verantwortlich. Verschiedene Männer haben unterschiedliche Hodengrößen und -gewichte. Oft gibt es eine asymmetrische Anordnung von Organen, die als Variante der Norm betrachtet wird. Es ist auch normal, dass bei einem Mann ein Hoden größer ist als der andere. Dies beeinträchtigt in keiner Weise die Funktionalität der Gonaden und die Gesundheit von Männern. Die abnorme Lage der Hoden, eine signifikante Abnahme oder Vergrößerung der Größe eines Organs sollte jedoch alarmiert werden, da es auf gesundheitliche Probleme hinweist.

Warum ist bei Männern ein Hoden größer als der andere?

In den meisten Fällen ist bei Männern ein Hoden größer als der andere. Die Lage der Organe ist auch nicht symmetrisch - der linke Hoden befindet sich unter dem rechten. Wenn der Unterschied nicht signifikant ist, ist dies normal und keine Krankheit.

Lassen Sie uns sehen, warum dies geschieht:

  1. Der Hauptgrund für die ungleiche Größe und Lage der paarweisen Organe liegt in ihrer Blutversorgung. Das rechte Organ wird von der Bauchaorta angetrieben, und der venöse Blutfluss fließt in die untere Hohlvene. Der linke Hoden ernährt sich von der Nierenarterie und seine Vene ist mit der Nierenvene verbunden. Infolgedessen ist der Blutkreislauf im linken Ei größer als der des rechten. Aufgrund einer geringen Blutstauung in einem längeren Blutkreislauf kommt es zu einer Zunahme und Abnahme des linken Hodens. Aus diesem Grund ist der linke Hoden größer als der rechte.
  2. Auch die Gründe, warum Männer einen Hoden mehr haben als andere, aufgrund der Merkmale der fötalen Entwicklung. Wenn ein Kind mehr als einen anderen Hoden hat, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.
  3. Der Grund, warum ein Ei bei Männern größer ist als ein anderes, erklärt sich oft daraus, dass sich die Belüftung des Hodensacks mit einer unterschiedlichen Höhe der Organe und dem Größenunterschied verbessert, was für den Prozess der Spermatogenese wichtig ist.
  4. Viele Andrologen glauben, dass ein Hoden größer ist als der andere bei Männern und etwas niedriger ist, um ein Quetschen und Traumatisieren bei Bewegung und Gehen zu vermeiden.

Es ist wichtig! Die normalen Abmessungen der Hoden sind wie folgt: Das Gewicht liegt im Bereich von 20 bis 25 g, das Volumen beträgt 13 bis 20 cm³, die Körperbreite beträgt 25 bis 35 mm und die Länge beträgt 40 bis 80 mm.

Oft macht sich ein Mann Sorgen um die Frage: Welcher Hoden ist größer, rechts oder links? Es ist erwähnenswert, dass die Norm für Rechtshänder die Situation ist, wenn das linke Ei niedriger und größer ist. Bei Linkshändern ist das Gegenteil der Fall - der rechte Hoden ist größer als der linke und liegt darunter.

Die Gründe für große Abweichungen in der Größe

Wenn ein Ei bei einem Mann größer ist als das andere, und dies ist in letzter Zeit aufgetreten, und der Unterschied in der Größe der Organe ist signifikant, dann ist diese Situation ein Symptom der Pathologie. Ein zu großer rechter Hoden tritt bei den folgenden Krankheiten auf:

  • ein bösartiger Tumor (es ist sehr gefährlich, suchen Sie sofort einen Arzt auf);
  • In jedem Alter kann ein Mann aufgrund einer Entzündung seines Anhangs einen vergrößerten Hoden haben (mit dem Auftreten scharfer schmerzhafter Empfindungen).
  • das Ei kann aufgrund einer Verletzung aufquellen;
  • Entzündungsprozesse im Körper entwickeln sich vor dem Hintergrund des Tragens von festem Leinen;
  • Torsion des Hodens führt zum Tod des Organs und erfordert daher eine dringende Behandlung.

Zu kleine Größen eines Hodens sind in solchen Fällen:

  • Unterentwicklung einer männlichen Fortpflanzungsdrüse;
  • Varikozele (bei Krampfadern des Samenstranges verschlechtert sich die Durchblutung des Organs, und seine Größe nimmt ab);
  • Kryptorchismus (wenn ein Hoden nicht von Geburt an abstammen würde, wird das Organ selbst nach seinem Abstieg in den Hodensack aufgrund eines längeren Aufenthaltes in der Bauchhöhle weniger sein);
  • Hodentorsion in der vorgeburtlichen Periode oder im Säuglingsalter;
  • Die übertragene Orchitis ist eine Komplikation entzündlicher Natur, die nach den "Mumps" auftritt, nämlich epidemische Parotitis;
  • Atrophie des Körpers wird häufig beobachtet, wenn anabole Steroide verwendet werden (vor dem Hintergrund einer Abnahme der Hodengröße wird die Produktion von männlichen Hormonen und Spermatozoiden verringert).

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Damit sich ein Mann rechtzeitig an einen Andrologen wenden kann, muss er regelmäßig eine männliche Hodenuntersuchung durchführen. Tun Sie es besser nach einem Bad oder einer warmen Dusche. Zu diesem Zeitpunkt ist der Hodensack am meisten entspannt, wodurch die Größe der Hoden geschätzt werden kann.

Die Selbstprüfung besteht aus folgenden Schritten:

  1. Halten Sie zuerst die Organe in Ihren Handflächen, um ihr Gewicht zu bestimmen. Wenn es einen leichten Gewichtsunterschied gibt, wird dies als eine Variante der Norm betrachtet, insbesondere wenn dieser Unterschied schon immer war.
  2. Auf dem Hoden können keine Dichtungen und Tumore sein. Hodenform normal glatt, oval, ohne Klumpen. Die Organe selbst sind elastisch.
  3. Es ist wichtig, die Umgebung der Anhängsel zu erkunden, die sich hinter den Eiern befinden. Normalerweise sind sie weich und schmerzlos.
  4. Fühlen Sie nach den Samensträngen, die sich über den Anhängern befinden. Dies sind glatte Hohlrohre ohne Dichtungen.
  5. Im Hodensack sollten sich keine dichten venösen knotenförmigen Formationen befinden.
  6. Der Höhenunterschied der Eier beträgt normalerweise nicht mehr als 30 mm.

Wenn ein Mann während der Untersuchung einen großen Unterschied in Bezug auf die Größe der Organe, ihren Standort oder eventuelle Neubildungen feststellt, wird dies als Grund dienen, den Urologen anzusprechen. Gleiches gilt für die Beschwerden und Schmerzen, die bei der Untersuchung zu Hause auftreten.

Warum haben Männer einen Hoden mehr als einen anderen?

Die Hoden sind ein Paar, das sich im Hodensack befindet. In der Medizin wird dieses Organ auch als Hoden bezeichnet. Ihre Funktion ist wichtig für Geschlechtsverkehr und Fortpflanzung, da die Hoden Spermien bilden und Geschlechtshormone produzieren. Im menschlichen Körper gibt es keine symmetrischen Organe, daher ist bei einem Menschen ein Hoden größer als der andere. Dieser Unterschied ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen:

  1. Der rechte und linke Hoden haben unterschiedliche Durchblutung. Normalerweise entfernt sich die Hodenarterie von der Aorta, sie kann jedoch von der Nieren- oder unteren Mesenterialarterie getrennt werden. Aufgrund dieser strukturellen Merkmale kann jeder Hoden seinen eigenen Blutkreislauf haben.
  2. Abhängig davon, ob der Linkshänder oder Rechtshänder, wird der entsprechende Hoden stärker mechanisch beansprucht. Beim Gehen geht ein Mann mit seinem rechten Fuß stärker, wenn er Rechtshänder ist, oder seinem linken Fuß, wenn er Linkshänder ist. Damit die Hoden nicht reiben und sich nicht gegenseitig stören, haben sie unterschiedliche Größen.

Bei Männern ist der rechte Hoden größer als der linke. Ist der linke Hoden jedoch größer als der rechte, ist dies normal, denn wenn die Person Linkshänder ist, ist die Wirkung auf die linke Hälfte des Hodensack stärker. Als Durchschnittsgrößen werden 4 cm (Länge) x 2,5 cm (Breite) betrachtet. Der rechte Hoden ist um 3-5 mm größer als der linke. Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Hoden sich in der Größe unterscheiden, ist ein Hoden höher als der andere (links unten), was die Entwicklung von Wassersucht aufgrund der Reibung der Hoden gegeneinander verhindert. Ist der linke Hoden höher als der rechte, gilt dies ebenfalls als normal.

Wenn ein Mann bemerkt hat, dass ein Hoden doppelt so groß ist wie der andere und mehr, kann dieser Zustand nicht als normal bezeichnet werden. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um die Ursache eines vergrößerten Organs festzustellen.

Ein Hoden ist bei Männern größer als ein anderer - Ursachen

Der Unterschied in der Größe der Hoden bei Männern ist ein Symptom der Krankheit. Es gibt jedoch Gründe, warum ein gesunder Mensch eine solche Abweichung von der Norm bemerken kann:

  • Wenn ein Mensch Drogen nimmt, werden seine Genitalien mit der Zeit verkümmern, und bei einem Mann erscheinen verschiedene Hoden.
  • Lange und harte körperliche Übungen zusammen mit der Einnahme von Anabolika und Steroiden reduzieren die Größe eines Hodens.

Unter diesen Umständen muss der ursächliche Faktor für die Normalisierung der Hodengröße ausgeschlossen werden. In allen anderen Fällen ist das Ändern der Größe eines der Hoden eine Pathologie. In dieser Situation ist die Frage, warum ein Hoden mehr als der andere vom Urologen durchgeführt werden sollte. Unter den Krankheiten, die die Größe der Hoden verändern, gibt es solche Gruppen:

  1. Traumatische Läsionen des Hodensacks;
  2. Hodentumoren;
  3. Infektiöse Entzündungsprozesse des Hodens oder seines Anhangs;
  4. Torsion des Hodens;
  5. Varicocele;
  6. Hydrocele.

Diese Krankheiten haben schwerwiegende Folgen bis hin zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit oder Hodennekrose, gefolgt von deren Amputation. Wenn also festgestellt wurde, dass die Hoden bei Männern unterschiedlich groß sind, muss ein Spezialist konsultiert werden.

Traumatische Verletzungen des Skrotums

Die Veränderung der Größe eines der Hoden kann eine Folge von Verletzungen sein, die für junge Sportler typisch sind. Wenn die Läsionen geschlossen sind, bildet sich zwischen den Hodenmembranen eine innere Blutung aus, die zu deren Vergrößerung führt. Ein Anstieg in einem der Hoden kann auch auf eine Hodentorsion zurückzuführen sein. Zu den assoziierten Symptomen können neben der Größenänderung folgende gehören:

  • Eine Veränderung der Farbe des Skrotums (je nach ausgeschiedener Blutmenge bläulich oder schwarz);
  • Blutungen können sich auf benachbarte Organe (Penis, Pubis, Leistengegend) ausbreiten;
  • Der rechte Hoden wird größer als der linke und schmerzt aufgrund einer großen Anzahl von Nervenenden im Hodensackbereich;
  • Allgemeine Vergiftungssymptome wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfe bis hin zu Bewusstlosigkeit und Schock.

Die Diagnose eines solchen Zustands ist problemlos möglich. Der Arzt fragt den Patienten sorgfältig nach den Umständen der Verletzung. Während der Palpation sind der Hoden und sein Anhang schmerzhaft und angespannt. Zusätzliche Erhebungsmethoden sind:

  1. Vollständiges Blutbild, um den Grad des Blutverlusts und das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses im Körper zu bestimmen;
  2. Urinanalyse zur Beseitigung von Schäden an den Harnorganen;
  3. Diaphanoskopie, bei der der Hodensack durch einen hellen Lichtstrahl erscheint;
  4. Ultraschall des Skrotums mit Doppler zur Bestimmung des Zustands der den Hoden versorgenden Gefäße.

Die Behandlung beginnt mit der Ernennung der Bettruhe und bringt regelmäßig einen Eisbeutel auf den verletzten Hodensack. Es wird auch empfohlen, einen Verband zu tragen. Bei massiven Blutungen ist ein operativer Notfall erforderlich.

Hodentumoren

Tumoren, die dazu führen, dass bei einem Mann ein Hoden größer ist als der andere, sind gutartig oder bösartig. In Anbetracht der Anzahl der Hodenmembranen können sich Tumore aus jeder von ihnen entwickeln, der Hodenkrebs steht jedoch an erster Stelle. Diese Krankheit tritt bei Jugendlichen unter 40 Jahren auf. Ein Risikofaktor ist der Kryptorchismus (eine Pathologie, bei der der Hoden während der Entwicklung des Fötus nicht in den Hodensack gelangt ist). Das erste Symptom, das einen Mann zum Arzt führt, ist die Vergrößerung eines der Hoden um den Faktor 2-3 im Vergleich zum zweiten. Die Größe des Hodens zu ändern hat folgende Merkmale:

  • Palpation ist nicht schmerzhaft;
  • Ein Anstieg kann auf ein Ödem zurückzuführen sein;
  • Begleitet von einem gestörten Wasserlassen aufgrund einer Zunahme der Lymphknoten, die den Harnleiter pressen;
  • Hodenkrebs kann Lungen, Gehirn und Knochen metastasieren.

Neben der allgemeinen Untersuchung und Sammlung der Anamnese durch einen Arzt umfasst der Plan zur Untersuchung eines Patienten die Ernennung von:

  1. Urinanalyse
  2. Gesamtblutbild;
  3. Ein Bluttest auf Marker für den Tumor;
  4. Ultraschall des Hodensacks;
  5. Radiographie der Brust (um Metastasen auszuschließen).

Nachdem die Diagnose festgelegt ist, wird eine Behandlung verordnet, die je nach Stadium Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie zur Verhinderung eines Rückfalls einschließt. Die chirurgische Behandlung besteht in der Entfernung des Hodens (Orchektomie).

Infektiöse entzündliche Prozesse des Hodens und der Nebenhoden

Der Erreger im Hoden oder sein Anhang kann mit dem Blutfluss von der Infektionsquelle in ein anderes Organ gelangen. Infolgedessen entwickeln sich Orchitis und Epididymitis. Diese Krankheiten treten jedoch getrennt voneinander auf. Grundsätzlich tritt der pathologische Prozess an beiden Organen auf und wird Orchoepididymitis genannt. Seine Erreger können bakterieller, viraler oder pilzartiger Natur sein:

  • Paramyxovirus (Erreger von Mumps);
  • Influenza-Virus;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (Gonorrhoe, Syphilis);
  • Herpesvirus und andere.

Die Infektion wird hauptsächlich durch die Harnröhre, die Blase oder die Prostata verursacht. Direkte Erreger können jedoch während einer Hodensackverletzung oder -operation auftreten. Klinisch beginnt die Erkrankung mit einer signifikanten Zunahme einer Hodensackhälfte, die von starken Schmerzen begleitet wird. Die Haut wird straff ohne Falten, es wird eine Schwellung des Hodensacks festgestellt. Auch Symptome einer allgemeinen Vergiftung (Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, Schwäche) werden beobachtet. Die Diagnose dieser Pathologie sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden, während sich der Patient auf dem Bett befindet. Die Umfrage beinhaltet:

  1. Komplettes Blutbild zur Erkennung von Entzündungen;
  2. Urinanalyse, bei der Anzeichen einer Entzündung festgestellt werden;
  3. Urin säen und aus der Harnröhre ausscheiden, um den Erreger und seine Empfindlichkeit gegenüber Drogen zu identifizieren;
  4. PCR und ELISA zur Identifizierung des Erregers.

Darüber hinaus befragt der Arzt den Patienten, stellt die Geschichte der Krankheit und des Lebens fest und untersucht und tastet den Hodensack. Die Behandlung wird je nach Erregertyp vorgeschrieben. Antivirale Medikamente werden in der viralen Ätiologie eingesetzt. Bei einer bakteriellen Infektion - Antibiotika. Gleichzeitig verschreibt der Arzt nichtsteroidale Entzündungshemmer, um Entzündungen, Schmerzen und Fieber zu lindern. Nach der Beseitigung der akuten Manifestationen kann die Physiotherapie angewendet werden.

Varikozele

Bei dieser Pathologie wird einer der Hoden verkleinert. Dies liegt an der Hodenischämie, die durch Blutstauung verursacht wird. Diese Krankheit betrifft den linken Hoden (dies ist auf die Lage der linken Hodenvene zurückzuführen), in seltenen Fällen kann jedoch der rechte Hoden betroffen sein. Gefährdet sind Männer, die einer schweren körperlichen Anstrengung sowie Pathologien der Nierenvenen ausgesetzt sind. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines ziehenden Schmerzes im Hodensack. Beim Gehen oder beim Sex nehmen die Schmerzen zu. Im Laufe der Zeit ändert sich die Größe des Hodens. Die Diagnose beginnt mit einer Untersuchung der Genitalien des Patienten. Bei einer stehenden Inspektion kann ein Mann ein Aufwölben der Vene bemerken, das verschwindet, wenn der Mann sich hinlegt. Außerdem muss der Patient gleichzeitig den Atem anhalten und sich anspannen. In diesem Fall ist eine erweiterte Vene sichtbar. Neben der Inspektion werden zusätzliche Untersuchungsmethoden angewendet:

  • Ultraschall des Hodensacks mit Doppler zur Beurteilung des Gefäßzustandes;
  • Sonographie;
  • Spermogramm

Zur Behandlung von chirurgischen Eingriffen. Eine medikamentöse Therapie für diese Pathologie ist unwirksam.

Hydrocele

Ein hydroskopischer Hoden kann das Ergebnis eines infektiösen Prozesses im Körper, einer Verletzung oder einer Folge der Operation sein. Bei dieser Krankheit kann sich einer der Hoden im Vergleich zur Norm um das Zehnfache vergrößern. Die Hodenvergrößerung tritt allmählich auf. Es gibt auch unscharfe Schmerzen, Beschwerden beim Gehen, Störungen beim Wasserlassen und sexuelle Aktivitäten. Bei der Inspektion wurde eine elastische dichte Formation festgestellt. Neben Untersuchung und Palpation werden zusätzliche Untersuchungsmethoden eingesetzt:

  1. Ultraschall des Skrotums mit Doppler;
  2. Duplex-Scannen;
  3. Diaphanoskopie.

Im Mittelpunkt der Behandlung von Hydrocele steht die Beseitigung des ursächlichen Faktors. Für kleine Tropfen ist eine solche Therapie ausreichend. Ohne konservative Behandlung ist es notwendig, die Wassersucht zu punktieren. Nach dem Abpumpen der gesamten Flüssigkeit wird eine Sklerotherapie durchgeführt (Injektion von Medikamenten, die Sklerose verursachen) in den Hohlraum, wodurch die Flüssigkeitsproduktion abnimmt. Bei Kontraindikationen für diese Art der Behandlung wird ein chirurgischer Eingriff verordnet.

Prävention

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme besteht darin, das Auftreten von Krankheiten zu vermeiden, die zu Veränderungen der Hodengröße führen können. Um solche Pathologien zu verhindern, ist es notwendig:

  • Sex nur mit Kondom haben;
  • Tragen Sie beim Kontaktsport einen Schutzverband am Penis;
  • Verletzungen des Hodensacks vermeiden;
  • Bei Symptomen der Erkrankungen des Urogenitalsystems sofort einen Arzt konsultieren;
  • Optimale Temperaturbedingungen für die Hodensackorgane beachten;

In diesem Fall können Sie sich nicht selbst behandeln. Die Frage, warum ein Hoden bei einem Mann größer ist als ein anderer, sollte ausschließlich von einem Spezialisten behandelt werden.

Warum ein Hoden größer ist als ein anderer bei Männern: Ursachen, Behandlungsmethoden

Hoden (Hoden, Hoden) können ungleich groß sein. Wenn ein Mann mehr als eine Sekunde einen Hoden um maximal 20 mm hat, ist dies eine physiologische Norm. Bei Neugeborenen werden nur die Genitalien gebildet, so dass sie unterschiedliche Größen haben können. Wenn jedoch ein Hoden im Vergleich zu einem anderen Patienten zwei- oder mehrmals vergrößert wird, beginnen die Schmerzen zu stören. Dies ist ein Grund, einen Arzt zur Diagnose zu besuchen und die Behandlung zu beginnen.

Hoden - ist ein Organ, das sich in der Hautmuskeltasche oder im Skrotum befindet. Im Normalzustand ist ein Hoden aufgrund mehrerer Faktoren größer als der andere:

  • Die rechten und linken Hoden haben unterschiedliche Blutkreisläufe. Normalerweise entfernt sich die Arterie von der Aorta des Hoden, und es ist möglich, dass sie aus der Mesenterial- oder Nierenarterie austritt.
  • Je nachdem, ob der Rechtshänder oder Linkshänder, der entsprechende Hoden eine größere mechanische Wirkung zeigt. Beim Gehen geht ein Mensch mit seinem rechten Fuß stärker, wenn er Rechtshänder ist, und mit seinem linken Fuß, wenn es das Gegenteil ist. Um die Hoden nicht aneinander zu reiben, haben sie unterschiedliche Größen.

Laut zahlreicher Studien ist der rechte Hoden größer als der linke.

Die Struktur der Hoden weist eine Reihe charakteristischer Merkmale auf:

  • Hoden können in der Größe leicht variieren;
  • zulässige Lage der Hoden auf verschiedenen Ebenen;
  • das durchschnittliche Gewicht eines Hodens beträgt 32 bis 50 g;
  • Die Größe der Hoden reicht von 2,5 bis 3,7 cm

Änderungen in der Struktur der Genitalorgane hängen von individuellen physiologischen Merkmalen ab. Eine leichte Zunahme der Hodengröße wird als normal angesehen.

Es gibt eine Reihe von Anzeichen, die eine sofortige ärztliche Betreuung erfordern:

  • Hoden nahmen über mehrere Tage dramatisch zu;
  • die Form des Hodensacks hat sich verändert;
  • Symptome einer Entzündung erschienen - Rötung, Schwellung;
  • die lokale Temperatur ist gestiegen;
  • Beim Gehen macht sich ein Mann Sorgen über Schmerzen.
  • Unbehagen, Schmerzen traten beim Wasserlassen auf;
  • Hautausschlag am Hodensack gebildet;
  • das Vorhandensein von Blut im Samen.

Die Ärzte geben eine Reihe von Gründen an, aus denen sich Abweichungen in der Größe der Hoden ergeben können:

  • Drogenkonsum. Gleichzeitig treten Atrophie der Genitalien und unterschiedliche Hodengrößen auf.
  • Längere körperliche Aktivität durch Einnahme von anabolen Steroiden verändert die Größe eines der Hoden.

Eine Zunahme der Hoden ist keine eigenständige Krankheit, sondern spricht von schweren Erkrankungen des Körpers. Häufige Pathologien, bei denen ein Hoden größer ist als der andere bei Männern:

  • Torsion wird von Schmerzen begleitet;
  • die Farbe des Skrotums ändert sich in bläulich oder kastanienbraun;
  • Anzeichen von Vergiftung treten auf - Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Migräne, Ohnmacht und andere
  • Abhängig von der Menge des vergossenen Blutes kann die Farbe des Hodensacks blau, schwarz sein;
  • Blutungen können sich auf nahe gelegene Organe, Gewebe - Pubis, Penis, Leistengegend - ausbreiten;
  • Vergiftungserscheinungen treten auf - Übelkeit, Erbrechen, Migräne, Schwindel, Krämpfe, Bewusstlosigkeit

Krebsneoplasmen sind ein langsam wachsender Tumor, der Palpation weder Schmerzen noch Beschwerden bringt.

Das erste Anzeichen, bei dem der Patient zum Arzt geht, ist ein 3-4-facher Anstieg des Hodens im Vergleich zum zweiten. Bei rechtzeitiger medizinischer Betreuung ist die Prognose günstig, der Patient ist vollständig geheilt.

Bei malignen Tumoren können sich Metastasen auf die Knochen, Lunge, das Gehirn usw. ausbreiten.

Gutartige Tumoren in den Hoden oder Zysten treten in seltenen Fällen hinter dem Hoden auf - davor. Die Ursachen ihrer Entwicklung sind den Ärzten nicht vollständig bekannt. Zeichen:

  • Schmerz mit Palpation;
  • Schwellung;
  • Verletzung des Wasserlassens durch geschwollene Lymphknoten, die den Harnleiter drücken

Gefährdet sind Männer, die an schweren körperlichen Anstrengungen leiden und Erkrankungen der Nierenvenen haben.

  • es gibt einen ziehenden Schmerz im Hodensack, der sich bei körperlicher Anstrengung verschlimmert;
  • es tut einem Mann weh, sich zu setzen;
  • ändert die Größe der Hoden.

Während der Untersuchung kann der Arzt eine Schwellung der Venen in Bauchlage feststellen.

Ein Hoden kann sich um das Zehnfache oder mehr vergrößern. Diese Symptome treten auf:

  • es gibt unscharfe Schmerzen;
  • Beim Gehen treten Unannehmlichkeiten auf.
  • verletzt Wasserlassen.

Während der Untersuchung diagnostiziert der Arzt eine elastische, dichte Formation, die durchscheinend ist

  • nicht tuberkulös oder Orchitis;
  • Tuberkulose
  • Schwellung des Hodens, Anhängsel;
  • Schmerz mit Palpation;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Entlastung aus der Harnröhre.

Die Krankheit ist schwer zu diagnostizieren, da die Symptome schwer vom Tumor zu unterscheiden sind.

Tuberkulöse Arten sind weniger verbreitet. Es ist ein hartes, unregelmäßiges Ödem. In der Pathologie ist die Bewegung der Hoden innerhalb des Hodensacks schwierig.

  • Paramyxovirus oder Erreger von Mumps;
  • Herpesvirus;
  • Grippevirus;
  • Erreger der Geschlechtskrankheiten - Gonorrhoe, Syphilis usw.

Die Infektion erfolgt durch die Harnröhre, die Blase, die Prostata und möglicherweise nach der Operation durch den Hodensack.

  • eine Erhöhung der Hälfte des Hodensacks, die von Schmerzen begleitet wird;
  • Straffheit der Haut, keine Falten;
  • Schwellung;
  • Symptome einer Vergiftung - Fieber, Migräne, allgemeine Schwäche und andere

Die Erreger der Krankheit, die zu einer Erhöhung des Hodens führen

Im ersten Schwangerschaftsdrittel legte das Kind die Hoden ab. Dieser Prozess entwickelt sich in der Bauchhöhle. Wenn das Baby rechtzeitig geboren wird, steigen die Hoden in den Hodensack. Bei vorzeitigen Föten befinden sich die Hoden im Leistenkanal und nehmen schließlich die gewünschte Position ein. Aus verschiedenen Gründen endet die Auslassung nicht zum Zeitpunkt der Geburt. Diese Anomalie wird Kryptorchismus genannt. Sie wird bei der Erstuntersuchung des Neugeborenen diagnostiziert.

Es sind keine medizinischen Manipulationen erforderlich und der Prozess wird im Alter von einer Woche wiederhergestellt. Manchmal fallen die Hoden auf ein Jahr herab. Kinder müssen ständig überwacht werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Ärzte unterscheiden ein solches Konzept als falschen Kryptorchismus: Die Hoden des Babys sind beweglich, so dass sie sich vor Kälte und Muskelverspannungen in der Bauchhöhle oder im Leistenkanal verstecken können. Daher kann ihre Größe unterschiedlich sein. Bald kehren sie in die entgegengesetzte Position zurück. Bei Jugendlichen verschwindet die Pathologie.

Ärzte unterscheiden Fälle, in denen der Kryptorchismus einen chirurgischen Eingriff erfordert. Die Operation muss im Säuglingsalter erfolgen. Bei Jugendlichen hat ein chirurgischer Eingriff nur einen kosmetischen Effekt, und das Eisen kann seine Funktionen nicht erfüllen.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen ein Junge einen Hoden weniger hat als ein anderer:

  1. 1. Wassersucht Die Schalen sammeln sich an und halten Flüssigkeit zurück, der gesamte Hodensack oder seine Hälfte nimmt zu. Das Kind muss ständig von einem Urologen überwacht werden. Vor dem Jahr verschwinden alle Symptome. Wenn das Ödem nicht nachlässt, sondern zunimmt, wird dem Kind nach 2 Jahren eine Operation gezeigt.
  2. 2. Hernie. Lebensbedrohliche Krankheit. Die Krankheit führt zum Tod von Hoden. Der einzige Weg, um damit umzugehen - eine Operation, die in den ersten Tagen nach der Geburt durchgeführt wird. Pathologie kann visuell erkannt werden: Wenn ein Baby weint, schreit, körperliche Anstrengung.
  3. 3. Überlappung. Wenn der Hoden aufrollt, verspürt das Kind starke Schmerzen, wird launisch und will nicht essen. Wenn nicht rechtzeitig Hilfe bereitgestellt wird, ist der Hoden beschädigt, und nach einem Tag werden die Änderungen irreversibel. Die einzige Möglichkeit, die Pathologie loszuwerden, ist die Operation.
  4. 4. Atrophie. Entwickelt sich nach Infektionskrankheiten.

Es ist möglich, ein Kind nur unter ärztlicher Aufsicht zu behandeln. Selbstmedikation ist unangemessen.

Nach der Diagnose der Krankheit fährt der Arzt mit den Korrekturmethoden fort:

  1. 1. Trauma, Torsion Dem Patienten wird die Bettruhe angezeigt. Es wird empfohlen, Eis auf die betroffene Stelle aufzutragen, um Schwellungen und Schmerzen zu lindern. Der Patient muss einen Verband tragen. Wenn die Blutung massiv ist, wird der Person eine Notoperation angezeigt.
  2. 2. Maligne Tumoren. Je nach Stadium des pathologischen Prozesses schreibt der Arzt eine Operation (Entfernung des betroffenen Hodens), Bestrahlung oder Chemotherapie vor, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern.
  3. 3. Infektions- und Entzündungskrankheiten. Das Behandlungsschema wird nach Bestimmung des Erregers, der die Änderungen verursacht hat, verschrieben. Antivirale Medikamente sind für virale Pathologien und Antibiotika für bakterielle Infektionen angezeigt. Darüber hinaus werden einem Mann nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben, um Ödem, Temperatur und Schmerzen zu lindern. Nach dem Stoppen des Schmerzes wird der Patient in die Physiotherapie geschickt.
  4. 4. Hydrocele. Wenn kleine Tropfen keine Medikamente benötigen, geht die Pathologie von selbst aus. Wenn die Wassersucht nicht vorüber ist, wird die betroffene Stelle mit dem Patienten punktiert, Sklerose wird durchgeführt - die Verabreichung von Medikamenten, die die Adhäsion der Gefäßwände verursachen.
  5. 5. Varikozele. Arzneimittel liefern keine wirksamen Ergebnisse. Ein Mann muss operiert werden.

Elena Vasilyevna Malysheva empfiehlt, die Hoden selbst zu untersuchen, um Anomalien im Anfangsstadium zu bemerken und die Behandlung rechtzeitig zu beginnen:

  1. 1. Das Verfahren wird in einem ruhigen Zustand durchgeführt.
  2. 2. Ein Mann steht vor einem Spiegel und untersucht die Hoden auf Veränderungen in Größe, Farbe.
  3. 3. Jeder Lift, leicht drückend.
  4. 4. Ein Mann wird mehrmals belastet, wie beim Wasserlassen.

Wenn sich die Farbe des Hodensacks verändert hat, ist ein Hoden um ein Vielfaches größer als der andere, sodass ein Arzt dringend zur Diagnose gehen muss.

Ärzte ermitteln einfache Präventionsregeln, die die Entstehung von Krankheiten verhindern, die zu einem Anstieg der Hoden führen:

  • Verwenden Sie ein Kondom während des Geschlechtsverkehrs.
  • Tragen Sie während der aktiven körperlichen Aktivität einen Schutzverband am Penis;
  • Verletzungen des Skrotums vermeiden;
  • bei Auftreten von Erkrankungen des Urogenitalsystems einen Arzt konsultieren;
  • Temperaturbedingungen im Leistenbereich beachten.

Krankheiten, die zu Veränderungen der Hodengröße führen, können zu Unfruchtbarkeit oder Nekrose führen, gefolgt von einer Hodenamputation. Daher, wenn das Auftreten von unangenehmen Symptomen einen sofortigen Arztbesuch zur Diagnose und den Beginn des Behandlungsplans erfordert.