Wie Enuresis bei Kindern zu behandeln: Volksheilmittel

Unfruchtbarkeit

Enuresis oder Harninkontinenz während des Tages oder der Nacht ist ein häufiges, äußerst unangenehmes Problem, das die Psyche des Kindes schwer traumatisieren kann. Vor Eltern ist eine schwierige Aufgabe - so schnell wie möglich, damit Ihr Kind damit zurechtkommt, ohne das Problem zu verschlimmern und nicht für das beschriebene Bett zu schimpfen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Enuresis bei Kindern zu behandeln. Dazu gehören Drogentherapie, Physiotherapie und die Verwendung von Volksmitteln.

Ursachen und Anzeichen von Enuresis

Die Inkontinenz des Harns nachts kann verschiedene Ursachen haben, die angeboren oder erworben sind. Unterentwicklung der Blase, Infektionskrankheiten, übermäßige Müdigkeit, Unterkühlung, neurologische und psychologische Probleme. Die Liste der provozierenden Faktoren umfasst auch Unterernährung.

In der Regel wird das Kind um Mitternacht oder morgens geschrieben. In der ersten Variante geschieht dies durch übermäßige Entspannung der Blase, wenn das Baby einschlafen wird, in der anderen, im Gegenteil, die Blase ist stark genug und kann sich im gefüllten Zustand nicht auf die erforderliche Größe erhöhen, wodurch die Flüssigkeit auf natürliche Weise aus dem Körper heraus nicht reguliert wird. Weniger häufig wird tagsüber im Mittagschlaf Harninkontinenz beobachtet.

In den meisten Fällen schlafen Kinder, die an Enuresis leiden, ruhiger als andere. Und in der Regel vergessen sie am Morgen, was in der Nacht passiert ist. Selbst wenn Sie versuchen, ein solches Baby mitten in der Nacht aufzuwecken, obwohl die Aufgabe ziemlich kompliziert ist und Sie es in den Topf legen, wird sich das Ergebnis höchstwahrscheinlich nicht ändern - es pinkelt nicht, bis es wieder in seinem eigenen Bett liegt.

Warum ist es so wichtig, Enuresis bei Kindern zu behandeln?

  1. Die Lebensqualität verschlechtert sich (zum Beispiel kann ein Kind nicht irgendwo schlafen, ein Kinderlager für den Sommer).
  2. Wenn Sie nicht rechtzeitig Enuresis heilen, können schwere Komplikationen (Nephropathie) auftreten.
  3. Bei Harninkontinenz bei Jungen, die sich im Jugendalter im Laufe der Zeit entwickeln, degenerieren sie zu Verstößen gegen den Sexualplan und es kann zu Problemen mit der Potenz kommen.

Darüber hinaus haben diese Kinder ernsthafte Probleme mit der sozialen Anpassung - es ist schwierig für sie, Beziehungen zu anderen Kindern aufzubauen, ihre Schulleistung nimmt ab, es gibt eine Schließung.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Der Spezialist für die Erstdiagnose und die Auswahl der geeigneten Therapie für alle Erkrankungen bei Kindern ist ein Kinderarzt. Obwohl Enuresis eine direkte Verbindung zum Harnsystem hat, ist es zunächst notwendig, diesen bestimmten Arzt aufzusuchen. Dann schickt er einen kleinen Patienten zu einem Spezialisten mit engem Profil, der eine genauere Diagnose durchführt und ihn zu den entsprechenden Studien schickt.

Wenn wir berücksichtigen, dass die Enuresis ein Problem ist, das aus vielen Gründen verursacht werden kann, ist es ratsam, eine Untersuchung bei verschiedenen Ärzten zu machen:

  1. Der Neurologe weist die Studie an, mit der Sie den Zustand des Nervensystems des Babys bestimmen können.
  2. Der Psychologe wird herausfinden, ob das Kind gestresst war, wie es sich entwickelt, und es bestimmt auch den psychoemotionalen Hintergrund in der Familie, indem es spezielle Techniken anwendet und Müttern und Vätern entsprechende Ratschläge erteilt.
  3. Der Urologe gibt Anweisungen für eine allgemeine Urinanalyse, eine Ultraschalluntersuchung der Blase und der Nieren sowie eine medikamentöse Therapie.

Alle Ärzte arbeiten nacheinander und ermitteln die Ursachen der Erkrankung in ihrem Bereich.

Wenn der provozierende Faktor nicht gefunden werden kann, wird der Patient von Spezialisten wie einem Endokrinologen und einem Nephrologen zur weiteren Untersuchung geschickt. In der Regel genügen solche Maßnahmen, um eine exakte Diagnostik durchzuführen und eine Therapie aufzunehmen, die es ermöglicht, die Enuresis eines Kindes loszuwerden.

Wie behandelt man Enuresis im Kindesalter?

Der Arzt sollte die Therapie wählen, der Erfolg hängt jedoch nur zu 50% von den von ihm verordneten Verfahren ab. Für die verbleibenden 50% sind die Eltern und das Kind selbst verantwortlich. Sie sollten sich auch bemühen, die Krankheit zu bekämpfen. Dies bedeutet, dass nicht nur die Teilnahme des Arztes, sondern auch die psychologische Unterstützung der Eltern und der Wunsch des Kindes, das Problem zu beseitigen und alle Anweisungen des Arztes zu befolgen, für die Behandlung notwendig sind.

Tagesablauf und Ernährung
Bei der Behandlung von Harninkontinenz bei Kindern spielt die Fähigkeit, geistige und körperliche Aktivität während des Tages richtig zu verteilen, eine bedeutende Rolle. Das Kind sollte nicht mit Informationen überladen sein, es ist unmöglich, es zu zwingen, den ganzen Tag etwas zu lernen oder jeden Tag Sporttraining zu besuchen.

Der Körper der Kinder muss die Fähigkeit beherrschen, sich nicht nur nachts, sondern über den ganzen Tag auszuruhen. Es ist wünschenswert, dass das Kind wählt, was es tun will, anstatt das zu tun, was seine Eltern dazu gezwungen haben.

Außerdem wird die Behandlung der Bettnässen nicht erfolgreich sein, wenn die Grundsätze der richtigen Ernährung nicht befolgt werden. Wir müssen uns an diese Regeln erinnern:

  1. Das letzte Mal, wenn der Krümel spätestens drei Stunden vor dem Zubettgehen essen muss, muss der Körper sonst im Traum arbeiten.
  2. Aus der Ernährung des Kindes sollten solche Nahrungsmittel entfernt werden, die die Funktion des Nervensystems stimulieren können (Schokolade, Soda, geräucherte, gebratene, würzige, fetthaltige Nahrungsmittel).
  3. Es wird nicht empfohlen, große Mengen Flüssigkeit zu trinken, besonders später als drei Stunden vor dem Schlafengehen.
  1. Es ist notwendig, dass sich das Baby im Laufe des Tages ausreichend bewegt, da es für die ordnungsgemäße Entwicklung des gesamten Organismus, dh der Bänder, Gelenke, Muskeln und anderer Systeme, erforderlich ist.
  2. Kinder, die an einer nächtlichen Enuresis leiden, müssen täglich morgendliche Übungen und Bewegungstherapien machen sowie mehr Zeit im Freien verbringen.
  3. Eltern sollten sicherstellen, dass das Kind die Toilette aufsucht, bevor es zu Bett geht, damit die Blase nicht gefüllt wird, bevor es zu Bett geht.
  4. Die Krume sollte beim Schlafen nicht einfrieren, dann sollte sie mit einer Decke bedeckt sein. Es ist notwendig, dass der Raum eine angenehme Temperatur hatte.
  5. Zur Bekämpfung der nächtlichen Inkontinenz wird die „Aufwachmethode“ verwendet - eine künstliche Schlafunterbrechung, bei der das Kind etwa drei Stunden nach dem Einschlafen geweckt und in ein Töpfchen gelegt oder zur Toilette geschickt werden sollte.

Medikamente
Eine Behandlung der Enuresis bei Kindern ohne Drogen ist nahezu unmöglich. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, der die notwendigen Vorbereitungen für das Baby vorschreibt.

Nur der Arzt kann feststellen, welches Mittel für den jeweiligen kleinen Patienten geeignet ist, da jedes Arzneimittel seine eigenen Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat.

Zur Behandlung von Bettnässen bei Kindern mit folgenden Medikamenten:

  1. Synthetische Antidiuretika (Minirin, Adiurekrin, Desmopressin). Die Wirkung dieser Mittel beruht auf der Kompensation von Vasopressin - einem Hormon, das nachts die Harnproduktion verringert. Kontraindikationen für die Anwendung sind unter sechs Jahren. Die Therapiedauer beträgt 90 Tage. Bei Bedarf wird es wiederholt.
  2. Anticholinergika (Detrol, Spasmex, Driptan, Belladonna, Levzin, Atropin). Unter dem Einfluss dieser Medikamente nimmt das Volumen zu und die Reservoirkapazität der Blase verbessert sich. Ein solches Medikament gegen Harninkontinenz, wie Driptan, gilt als das Mittel der letzten Generation, da es das Gewebe der Organe selektiv beeinflussen kann, während es nahezu keine "systemische Wirkung" gibt. Bei der Einnahme von Medikamenten ist eine solche Maßnahme äußerst wichtig, um das Behandlungsschema und die verschriebene Dosis einzuhalten, da eine Überdosierung eine ernsthafte Bedrohung in Form der Bildung negativer Nebenwirkungen darstellt. Unter den Nebenwirkungen bei der Verwendung von Medikamenten aus dieser Gruppe können folgende identifiziert werden: Trockenheit in der Mundhöhle, verschwommenes Sehen, Stimmungsinstabilität, Rötung der Haut usw.
  3. Prostaglandin-Inhibitoren (Aspirin, Indomethacin, Diclofenac usw.). Der Wirkmechanismus von Medikamenten, die in einer solchen Gruppe enthalten sind, beruht auf der Wirkung auf den Prozess der Harnproduktion in der Nacht, da die Menge an Prostaglandinen, die in Nierengewebe synthetisiert werden, reduziert wird. Gleichzeitig erhöht sich die Empfindlichkeit der Blase, wodurch die Kapazität des Reservoirs verbessert wird.

Arzneimittel, die stimulierend auf Stoffwechselvorgänge in den Zellen des Zentralnervensystems wirken. Im Folgenden analysieren wir einige davon detaillierter.

  1. Piracetam ist ein Medikament, das viele Stoffwechselprozesse im Gehirn positiv beeinflusst. Es hilft, die Ernährung der Zellen und ihre Beziehung zueinander zu verbessern, da sich die Gefäße ausdehnen und der Blutkreislauf beschleunigt wird. Mit dem Tool können Sie mit schädlichen Substanzen und Schädigungen von Gehirnstrukturen umgehen. Der gewünschte Effekt tritt jedoch nicht sofort ein, sondern nach einiger Zeit, weshalb das Medikament sehr lang sein sollte.
  2. Pantogam Es ist ein Medikament, dessen Wirkung darauf abzielt, die Widerstandsfähigkeit von Gehirnzellen gegen Sauerstoffmangel und den Einfluss toxischer Substanzen zu erhöhen. Es trägt zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse in Gehirnzellen bei und hat beruhigende Eigenschaften. Es wirkt sich positiv auf die geistige und körperliche Aktivität aus. Es reduziert die Häufigkeit des Wasserlassen. Ähnliche Eigenschaften und Zusammensetzung des Arzneimittels hat Pantokalcin.
  3. Picamilon Ein Medikament, das häufig zur Behandlung von Enuresis verwendet wird. Es ist hochwirksam gegen die Symptome einer vegetativen Dystonie, wirkt sich tagsüber positiv auf die geistige und körperliche Aktivität aus, verbessert die Stimmung und normalisiert den Schlaf, es hilft, schneller einzuschlafen.
  4. Phenibut. Ein Werkzeug, das die Impulsübertragung zwischen den Gehirnzellen verbessert, den Stoffwechsel verbessert und den Blutfluss in großen und kleinen Gefäßen beschleunigt. Es hat milde psychotrope Eigenschaften, normalisiert den Schlaf und hilft, das Gefühl von Angst und unvernünftiger Angst loszuwerden.

Physiotherapie
Die komplexe Behandlung der Enuresis bei Kindern umfasst Physiotherapie - Elektrophorese, Elektroschlaf, Akupunktur, Magnetfeldtherapie, Ozokerit, Paraffin. Darüber hinaus wird eine Bewegungstherapie und eine erholsame Massage verwendet. Diese Aktivitäten stärken die Beckenbodenmuskulatur.

Eltern müssen bedenken, dass die Behandlung von Bettnässen ein langer Prozess ist, der einen Monat oder sogar mehrere Jahre in Anspruch nehmen kann. Daher sollten Sie Geduld haben.

Volksheilmittel gegen Enuresis
Unter den vielen Rezepten der traditionellen Medizin gibt es einige, mit denen Sie die Enuresis bei einem Kind heilen können. Alle sind sicher, effektiv und bestehen nur aus natürlichen Inhaltsstoffen, die von jeder Generation getestet werden. Nachfolgend sind die effektivsten Rezepte aufgeführt.

  1. Lingonberry Anhand der getrockneten Blätter dieser Pflanze bereitet sich eine heilende Infusion vor. Dazu 50 Gramm Rohstoffe in einen Behälter füllen, zwei Tassen kochendes Wasser einfüllen und auf den Herd stellen. Nach einer Viertelstunde muss das Feuer ausgeschaltet werden. Bedeutet für eine Stunde zu bestehen, dann belasten. Bereit Infusion, um das Baby 4 Mal am Tag zu trinken, ist es besser morgens auf nüchternen Magen und tagsüber 30 Minuten vor jeder Mahlzeit. Das Ergebnis ist, dass das tägliche Wasserlassen mehr ist und nachts das Bett des Kindes trocken ist. Diese Beere ist ein hervorragender Bestandteil von Fruchtgetränken, die empfohlen werden, Ihrem Baby dreimal am Tag zu trinken, jedoch nicht nachts.
  2. Dill Getrocknete Samen (1 Esslöffel) gießen mindestens zwei Stunden lang 250 ml kochendes Wasser mit Infusion. Die vorbereitete Infusion sollte Kindern unter 10 Jahren je 100 ml morgens auf leeren Magen und ältere Kinder 200 ml verabreicht werden.
  3. Petersilie Trocknen Sie die Wurzel der Pflanze fein gehackt, fügen Sie Wasser hinzu und kochen Sie ein wenig, bestehen Sie für 60 Minuten. Brühe, um das Baby zu trinken 2 EL. einen Tag mit einer Mahlzeit während des Abendessens, jedoch spätestens vier Stunden vor dem Schlafengehen.
  4. Lorbeerblätter. Einige große Blätter gießen 1 Liter kochendes Wasser und kochen 30 Minuten lang. Abkühlen lassen und ziehen lassen. Das Kind sollte zwei- bis dreimal täglich 100 ml des Fertigprodukts trinken. Die Therapie dauert 7 Tage.

Fazit

Die Eltern müssen verstehen, dass der Kampf gegen die Enuresis ein notwendiges Ereignis ist. Dieses Problem erfordert große Aufmerksamkeit von Spezialisten und Mütter und Väter, denn nur durch gemeinsame Anstrengungen können Sie das gewünschte Ergebnis der Behandlung erzielen.

Harninkontinenz ist eine Erkrankung, die von Spezialisten mit mehreren Profilen (Kinderarzt, Neuropathologe, Psychologe, Urologe, Physiotherapeut usw.) behandelt werden muss, da der Therapieansatz bei solchen Patienten komplex sein sollte.

Behandlung der Enuresis bei Kindern zu Hause

Ursachen und Behandlung von Enuresis im Kindesalter

In den meisten Fällen lernt das Kind, bis zum Ende des vierten Lebensjahres selbständig am Pot teilzunehmen. Pampers werden unnötig und die Eltern des Kindes seufzen erleichtert. Manchmal ändert sich die Situation, und plötzlich hört das Kind auf, alleine in den Topf zu gehen, wird nass und beginnt, in die Hose zu schreiben. Eltern eines Kindes sind geschockt und ratlos und verstehen nicht, was passiert.

Es gibt Tag und Nacht Form der Inkontinenz. Nacht Enuresis wird als unfreiwilliges Wasserlassen bei einem Kind ab fünf Jahren bezeichnet. Ihre Ursache tritt am häufigsten in organischen Läsionen des zentralen Nervensystems eines Kindes während seiner intrauterinen Entwicklung auf. Der Grund könnte auch in der Neuroinfektion verborgen sein, die vom Kind übertragen wurde und seine Fähigkeit beeinträchtigte, nachts unwillkürlich Urin zu halten.

Die Tagesinkontinenz des Harns durch das Kind ist auf die Auswirkungen verschiedener psychologischer Faktoren zurückzuführen. Enuresis ist in solchen Fällen die Reaktion des Körpers auf eine Stresssituation. Wenn die Situation aus dem Unterbewusstsein des Kindes eliminiert wird, verschwindet die Enuresis von selbst.

Behandlung von Enuresis bei Kindern zu Hause

Bei der Heimbehandlung der Enuresis bei einem Kind sollte vor allem sein allgemeiner emotionaler Zustand stabilisiert werden. Die rechtzeitige Beseitigung einer traumatischen Kindersituation an sich kann sich positiv auf das Kind auswirken und zu einer Heilung der Krankheit führen. Ein so sensibles Thema so taktvoll wie möglich mit einem Kind zu besprechen und nicht in der Gegenwart von Unbefugten darüber zu reden.

Vorbereitungen aus der Kindheit Enuresis

Glycin, Piracetam, Pantogam haben eine gute nootropische Wirkung. Sie helfen der Lunge, Stoffwechselprozesse in den Zellen des Nervensystems zu entwickeln, die für einen gesunden Schlaf sorgen. Baldrian-Tinktur, Novopassit, Persen wirken qualitativ beruhigend. Diese Medikamente werden empfohlen, um das Kind einzunehmen, wenn dies aufgrund seiner sedierenden Wirkung bei der Behandlung der Enuresis erforderlich ist. Bringen Sie den Schlaf wieder in einen normalen Zustand und stabilisieren Sie den allgemeinen emotionalen Zustand von Beruhigungsmitteln wie Nitrazepam und Diazepam. Wenn bekannt ist, dass die Enuresis aufgrund einer Infektionskrankheit auftritt, wird dem Kind eine Behandlung mit Antibiotika gezeigt.

Es wird empfohlen, Driptan zu verwenden, wenn die Ursache der Enuresis eine Verletzung der Nervenregulierung der Blase war. Vor allem, wenn gleichzeitig der Muskeltonus der glatten Muskulatur vorherrscht, wodurch das Volumen der Blase verringert wird. Die Einnahme des Medikaments hilft, das Volumen der Blase zu erhöhen, sowie die Entfernung von Krämpfen, und die Muskeln beginnen sich viel weniger zusammenzuziehen.

Behandlung der nächtlichen Enuresis im Kindesalter mit Homöopathie

Die Behandlung der Enuresis bei einem Kind mit Homöopathie zeigt hervorragende Ergebnisse und sollte in erster Linie angewendet werden, da keine Kontraindikationen vorliegen. Wenn die Ursache einer Enuresis bei einem Kind eine psychische oder körperliche Verletzung ist, wird empfohlen, Arnica zur Behandlung einzunehmen. Wenn Enuresis aufgrund einer starken Angst oder plötzlichen Angst vor einem Kind auftritt, wird empfohlen, es für die Anwendung von Stramonium, Aconite oder Opium zu verschreiben. Alle diese Werkzeuge sind im freien Apothekenverkauf erhältlich und erfordern keine besonderen ärztlichen Vorschriften, um sie zu kaufen. Die Auswahl homöopathischer Arzneimittel zur Behandlung der Enuresis sollte in Abhängigkeit von der Ursache durchgeführt werden. Mittel können auf Kinder unabhängig von ihrem Alter angewendet werden. Alle Medikamente haben eine natürliche Grundlage, was das Fehlen von Nebenwirkungen bei der Anwendung erklärt. Nach der Verwendung von Medikamenten zur Behandlung der Enuresis zu Hause gibt es keine Fälle von erneutem Auftreten der Krankheit.

Hausbehandlung von Enuresis bei Kindern Vorschlag

Wenn Sie die Methode der Behandlung von Enuresis mit Hilfe von Vorschlägen allein richtig anwenden, können Sie hervorragende Ergebnisse erzielen. Bei der Vorschlagsweise werden vertrauliche Gespräche mit dem Kind geführt. In keinem Fall sollte man ihn schimpfen, das kann das Problem nur verschlimmern. Es werden keine psychischen und sogar physischen Verletzungen des Kindes verursacht. Wenn die üblichen ethischen Normen, Einstellungen und Erziehung Hindernisse für die Implementierung einer solchen Methode darstellen, sollte man sich nicht beeilen, sie anzuwenden.

In einem vertraulichen Gespräch mit dem Kind sollten Sie versuchen herauszufinden, was ihn stört, was er fürchtet und was ihn hindert, warum er seine Empfindungen nicht kontrolliert. Es ist unmöglich, Druck auf ihn auszuüben, er wird schließen und es ist unwahrscheinlich, dass er danach etwas anderes tun kann. Der Vorschlag sollte am Morgen gemacht werden, nachdem das Kind wieder auf einem nassen Laken aufgewacht ist. Wenn die Methode nach mehreren Versuchen nicht funktioniert, ist es besser, sie einem Psychologen oder einem Neuropathologen zuzuordnen. Es wurde festgestellt, dass der Vorschlag hervorragende Ergebnisse liefern kann, das Kind dann aufhört zu schreiben und das Problem verschwindet für immer. Es ist nur notwendig, diese Methode korrekt anzuwenden.

Diät zur Behandlung der Enuresis zu Hause

Die Auswahl der Produkte für die Diät bei der Behandlung der Enuresis zu Hause erfolgt am besten unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Es wird empfohlen, keine kohlensäurehaltige Flüssigkeit zu verwenden, es ist am besten, mehr Säfte auf natürlicher Basis zu trinken. Bei der Erarbeitung einer Diät zur Behandlung der Enuresis ist es außerdem notwendig, salzarme Lebensmittel zu enthalten. Trinken Sie keine Flüssigkeit über Nacht. Das Abendessen sollte so trocken wie möglich sein. Es wird empfohlen, Brot und zwei gekochte Eier zu begrenzen. Es gibt viele Arten von Diäten zur Vorbeugung und Behandlung der Enuresis bei Kindern. Das Vorrecht einer bestimmten Wahl verbleibt beim behandelnden Arzt.

Enuresis bei Kindern: Behandlung von Volksheilmitteln

Die Methode der Behandlung der Enuresis bei Kindern mit volkstümlichen Methoden und Mitteln, die seit langem bekannt sind. Die Mittel werden unterschiedlich verwendet und ihre Wahl hängt von der Schwere der Situation und dem Alter des Kindes ab.

Dill von Enuresis

Die folgende Methode wird zur Herstellung von Dill zur Behandlung von Enuresis empfohlen. Trockene Dillsamen werden im Volumen eines Esslöffels in eine Thermoskanne gegossen. Danach wird der Behälter mit kochendem Wasser im Volumen eines Glases gefüllt. Thermosflasche sorgfältig verstopft und über Nacht an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt. Am Morgen muss die Komposition gefiltert werden. Wenn gewünscht, wird empfohlen, Honig zum Süßen zu verwenden. Nehmen Sie die Komposition morgens auf nüchternen Magen ein, einmal vor dem Frühstück ein Glas. Die Gesamtdauer der Behandlung beträgt zehn Tage. Danach sollten Sie zehn Tage Pause machen und dann die Zusammensetzung zehn Tage lang erneut trinken, ein Glas vor dem Frühstück. Statistiken zeigen hervorragende Ergebnisse der Anwendung der beschriebenen Methode. Wenn das Kind keinen organischen Schaden im Urogenitalbereich hat, sind die Ergebnisse der Behandlung der Enuresis mit Dill ausgezeichnet.

Hirse aus Enuresis

Wir empfehlen die folgende Methode der Verwendung von Hirse als Mittel zur Behandlung von Enuresis. Neun Esslöffel Hirse werden gewaschen, um Ablagerungen und Einstreu zu entfernen. Das Wasser wird dann abgelassen und die Hirse in ein 1-Liter-Glasgefäß überführt, in das bei Raumtemperatur ein Glas Wasser gegossen wird, das zuvor gekocht wurde. Infundierte Zusammensetzung für drei Stunden, während sie regelmäßig gemischt werden sollte. Danach wird die Infusion gefiltert und dem Kind in kleinen Dosen verabreicht. Der Prozess dauert drei Tage, während die Infusion ständig erneuert wird und die neuen Portionen vorbereitet werden. In der Regel wacht das Kind in der zweiten Nacht auf, wenn es zur Toilette gehen will. Allmählich hören die häufigen Triebe auf. Hirse von Enuresis beruhigt das Kind, ordnet das zentrale Nervensystem an, das normal zu funktionieren beginnt. Um die Situation vollständig zu beseitigen, wird empfohlen, einen zweiwöchigen Behandlungskurs durchzuführen. Wenn Schmerzen in der Blase und in der Harnröhre auftraten, hören sie sofort auf.

Hypericum aus der Enuresis von Kindern

Auf Hypericum basierender Tee wird häufig zur Behandlung der Enuresis bei Kindern eingesetzt. Empfohlen verschiedene Optionen für die Zubereitung von Infusionen mit diesem Kraut. Bei längerem Gebrauch von Tee auf der Basis von Hypericum wird das Kind in der Regel von Enuresis geheilt.

Es wird empfohlen, Hypericum mit anderen Kräutern wie Zentaurengras und Schachtelhalm zu kombinieren. Bei der Zubereitung von Infusionen mit einer Kombination verschiedener Kräuter sind die Proportionen zwischen ihnen gleich. Auf einen Esslöffel Hypericum und eines der oben genannten Kräuter gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, dann müssen Sie eine halbe Stunde auf einem Wasserbad bestehen. Der Empfang wird dreimal am Tag auf einem Viertel des Glases durchgeführt.

Termine aus der Enuresis

Für die Behandlung der Enuresis bei Kindern werden trockene Bodendaten verwendet. Zwei Esslöffel pulverisierte Datteln sollten in eine Thermoskanne gegossen werden, dann einen Liter kochendes Wasser einfüllen und acht Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Die Thermoskanne sollte an einem trockenen, dunklen Ort aufbewahrt werden. Nach dem Filtern der Infusion wird der Wirkstoff dreimal täglich vor den Mahlzeiten in ein halbes Glas eingenommen. Die Behandlung dauert zwei Wochen, danach sollten Sie zehn Tage Pause machen. Bei Bedarf wird die Behandlung dann wiederholt. Änderungen treten in der Regel nach der ersten Behandlung auf. In der Praxis waren die meisten Kurse, die ausreichten, drei Kurse.

Honig aus Enuresis

Für die Behandlung der Enuresis bei Kindern mit Honig wird diese Methode empfohlen. Jeden Tag während des Monats sollten Sie Ihren Nabel vor dem Zubettgehen begraben und mit Klebeband verschließen. Außerdem müssen Sie jeden Tag einen Löffel frischen Honig mit nach Hause nehmen. Die ersten Ergebnisse sind bereits in der zweiten Honigwoche zu sehen.

Enuresis für Kinder: Ursachen und Behandlung

Enuresis ist keine moderne Krankheit und ist seit langem bekannt. Enuresis wurde 1550 v. Chr. Erstmals erwähnt. Am Ende des letzten Jahrhunderts litt etwa eine halbe Milliarde Menschen an der Krankheit.

Infolgedessen nehmen Familienmitglieder die Enuresis bei einem Kind als schwere Last wahr, als eine Tortur, und mit einem solchen Verhalten vermitteln sie dem Baby Selbstzweifel und die Selbstwahrnehmung als minderwertig. Wir werden verstehen, was diese Krankheit ist und wie sie zu behandeln ist.

Was ist Enuresis?

Die Diagnose Enuresis ist die Harninkontinenz, die hauptsächlich Kinder ab fünf Jahren betrifft. Moderne Ärzte betrachten die Pathologie genau seit dieser Zeit im Schlaf als inkontinent Bei Kleinkindern ist die Blasenkontrolle nicht entwickelt, und das nasse Bett ist keine Abweichung von der Norm.

Bei Kindern, die an Enuresis leiden, tritt häufig ein Wechsel von nassen und trockenen Nächten auf, und in diesem Fall kann von einem dumpfen Krankheitsverlauf gesprochen werden.

Für viele Familien, in denen das Kind an Enuresis leidet, wird dies zu einer enormen Tortur. Eltern bestrafen aufgrund von Unkenntnis der Behandlungsmethoden häufig das Kind und verzögern somit die Behandlung.

Zahlreiche Massenmedien haben den Mythos entwickelt, dass die Heilung von Enuresis schwierig genug ist und manchmal nicht immer funktioniert. Infolgedessen empfinden Familienmitglieder die Krankheit als schwere Belastung, als Test und vermitteln dem Kind Selbstzweifel und Selbstwahrnehmung als unzulänglich.

Klassifikation der Enuresis im Kindesalter

Kinderärzte und Urologen klassifizieren die Enuresis nach verschiedenen Indikatoren und Faktoren. Oft hängt es von der Entwicklung von Fähigkeiten ab, um den Füllungsgrad der Blase zu kontrollieren.

Daher können folgende Arten von Enuresis unterschieden werden:

PRIMARY

In diesem Fall ist es am einfachsten, ein Kind zu heilen, und manchmal geht das Problem ohne Behandlung weg. Während der ersten Enuresis hatten sich die Kinder zuvor nicht selbst kontrolliert und wachten jede Nacht in einem nassen Bett auf.

Sekundär

Bei sekundärer Enuresis stellen Eltern fest, dass das Problem nicht relevant war und das Kind mindestens sechs Monate in einem trockenen Bett aufgewacht ist.

TAG

Bei einer Enuresis am Tag hält das Kind während des Wachens und während des Tages keinen Urin.

Nacht

Bei nächtlicher Enuresis tritt Wasserlassen im Traum auf.

KOMBINIERT

Bei kombinierter Enuresis kontrolliert das Kind Tag und Nacht das Wasserlassen nicht.

NICHT VERSORGT

Bei unkomplizierter Enuresis hat das Kind keine gesundheitlichen Probleme, die den Krankheitsverlauf beeinflussen könnten.

Kompliziert

Bei einer komplizierten Enuresis sind psychische oder körperliche Störungen im Bild der Erkrankung des Kindes vorhanden.

Neurotisch

In der neurotischen Enuresis haben Kinder Angst, einzuschlafen, weil Sie sind sehr schüchtern und schüchtern, um in einem nassen Bett aufzuwachen.

HEAVY-LIKE

Bei einer neurosenähnlichen Enuresis machen sich Kinder keine Sorgen um das Problem, und wenn sie unbehandelt bleiben, kann dies bis zur Pubertät dauern. Die Gefahr dieser Art von Enuresis besteht darin, dass dieser Zustand, nachdem er ein reifes Alter erreicht hat, eine Person deprimiert und er zurückgezogen wird.

Ursachen von Krankheiten

Enuresis hat eine Reihe von Ursachen, die zum Auftreten der Krankheit beitragen. Sie können nur von einem kompetenten Fachmann installiert werden, der bei den ersten Symptomen angesprochen werden muss.

Die häufigsten Gründe sind folgende:

  1. Das Nervensystem des Kindes entspricht nicht dem Alter. Im Alter von fünf Jahren können "Übertragungsfähigkeiten" das Gehirn darüber informieren, dass die Blase voll ist. Mit der Unreife des Nervensystems verspürt das Kind keine Notwendigkeit, und es kommt zu Inkontinenz.
  2. Familienstreitigkeiten und andere Stressfaktoren wirken sich nachteilig auf das Kind aus und je nach Art der Reaktion auf äußere Reize kann sich eine Enuresis entwickeln.
  3. Leider beeinflusst die Vererbung die Präsenz dieses Problems bei einem Kind. Wenn die Eltern einen Inkontinenz-Präzedenzfall hatten, wird das Kind wahrscheinlich das gleiche Problem haben.
  4. Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems kann das Kind an Enuresis leiden. Bei Mädchen liegt das Problem in der Verengung der Harnröhre und bei Jungen in der engen Vorhaut.
  5. Wenn eine Harnwegsinfektion auftritt, kann das Problem der Enuresis das Kind betreffen.

Die weniger häufigen Ursachen für Inkontinenz sind:

  • Epileptische Anfälle.
  • Nachtangriffe eines Atemstillstands.
  • Endokrine Krankheiten.
  • Nebenwirkungen von Medikamenten.

Symptome der Enuresis bei Kindern

Das Erkennen der Enuresis ist aufgrund mehrerer Symptome möglich, die schwerwiegend und gleichzeitig auftreten können.

Die ersten sind die folgenden Symptome: unfreiwilliges und häufiges Wasserlassen.

Ein Kind, das an diesem Problem leidet, wird geheimnisvoll, zurückhaltend in sich, seine Schulleistung nimmt ab. Einige psychologische Probleme werden als assoziierte Symptome bezeichnet.

Während der ersten Untersuchung des Kindes können Ärzte die Krankheit erkennen, wenn das Kind einen langsamen Puls, blaue Extremitäten und eine Abnahme der Körpertemperatur hat.

Zusätzlich zu diesen Veränderungen zeigt das Kind je nach Tageszeit eine Verhaltensinstabilität. Morgens werden Lethargie und Schläfrigkeit bemerkt, und abends wird das Kind hyperaktiv, was leicht zu einem Zustand der Hysterie und des Ungleichgewichts im Verhalten wird. Der Appetit des Kindes wird reduziert, Fütterungen sind oft nicht möglich, das Kind hat Durst.

Diagnose der Krankheit

Bei jeder Erkrankung ist eine kompetente und rechtzeitige Diagnose sehr wichtig. Die Aufgabe der Eltern besteht darin, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren und so bald wie möglich mit der Behandlung zu beginnen.

Für die Erstdiagnose muss ein Kinderarzt kontaktiert werden, der das Kind aufgrund der Diagnose an einen spezialisierten Spezialisten, den Urologen, überweisen wird.

Nach einem Besuch beim Urologen sollten die Eltern Geduld haben und einen Neurologen, einen Psychiater und einen Endokrinologen konsultieren, um ein vollständiges Bild der Krankheit zu erhalten.

Die ausführlichste Untersuchung wird von einem Urologen durchgeführt, der eine Reihe von Tests vorschreibt: Urinanalyse und Blutuntersuchungen, Ultraschalldiagnostik der Harnwege, Analyse zur Bestimmung des Drucks in der Blase, Fähigkeit, die Blasenmuskulatur zu reduzieren, Röntgen der Lendenwirbelsäule.

Der Neurologe wird Magnetresonanztomographie, Röntgen der Schädelhöhle und Myelographie vorschreiben. Eine umfassende Untersuchung des Problems der Harninkontinenz ist notwendig, weil Ohne einen der Tests kann die Diagnose schwierig sein.

Behandlungsmethoden der Enuresis bei Kindern

Die Behandlung der Enuresis umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, den Zustand zu verbessern, das Problem zu beseitigen und die Gesundheit des Kindes zu erhalten. Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von Störungen beim Wasserlassen.

Es ist ein sehr wichtiger psychologisch korrekter Behandlungsansatz, und vor allem sollten die Eltern das Kind darauf einstellen, dass das Problem der Enuresis nicht kritisch ist. Das Kind muss verstehen, dass es möglich ist, die Krankheit zu überwinden, und das macht es nicht schlimmer als andere.

Nachdem das Kind in einem nassen Bett aufgewacht ist, ist es wichtig, ruhig zu reagieren und die Bettwäsche und die Kleidung zu wechseln, in der das Kind geschlafen hat. Ein guter Effekt bringt einen Wäschewechsel durch das Kind.

Während der Behandlung sollte man nicht den Eindruck gewinnen, dass die Eltern das Kind weniger lieben. Im Gegenteil, es ist wichtig, dass Sie Ihren Wunsch zeigen, dem Kind auch in einer für ihn schwierigen Situation zu helfen.

Es sollte keine Konflikte oder andere Stresssituationen in der Familie geben. Wenn dies nicht zu vermeiden ist, muss das Kind vor Situationen geschützt werden, die seinen emotionalen Zustand beeinträchtigen könnten.

Medikamente sind natürlich sehr wichtig. Wenn das Kind Hyperaktivität hat, werden Beruhigungsmittel eingesetzt, um die Angst und Reizbarkeit des Nervensystems zu reduzieren.

Eine Reihe von Tests zeigt das Vorhandensein oder Fehlen von Infektionen beim Kind. Wenn es notwendig ist, sich einem Kurs von Antibiotika zu unterziehen, die darauf abzielen, die Quelle von Infektionen im Urogenitalsystem zu unterdrücken.

Wie bereits erwähnt, kann eine der Ursachen der Enuresis die späte Entwicklung des Nervensystems sein. In diesem Fall werden dem Kind Nootropika verschrieben, die die Entwicklung beschleunigen.

Bei einer komplexen Therapie muss eine Massage durchgeführt werden, die die Bauchmuskulatur, den Rücken und das Perineum stärkt. Vergessen Sie nicht das Radfahren, Schwimmen und Skaten.

Physiotherapie bezieht sich auf die obligatorischen Behandlungsmethoden. Oft verschreiben Experten Darsonval auf dem Blasenbereich, der den Sphinkter stärken soll; Elektrophorese, die das Funktionieren des Nervensystems verbessert; Magnetfeldtherapie, durch die der Wunsch nach Entlastung reduziert wird.

Zur Überraschung der Skeptiker wirkt sich die traditionelle Medizin positiv auf die Genesung aus. Die traditionelle Medizin ist eine alternative Behandlung der Enuresis. Es ist jedoch wichtig, es als Ergänzung zur Hauptbehandlung zu verwenden.

Die traditionelle Medizin verfügt über eine Reihe von Methoden:

  • Die heilenden Eigenschaften von Honig helfen, das Nervensystem zu beruhigen und Angstzustände abzubauen.
  • Auskochen von Dill hilft beim Wasserlassen. Zur Zubereitung der Brühe müssen Sie 2 Esslöffel Dill trocknen und 0,5 Liter hinzufügen. kochendes Wasser und lass es brauen;
  • Der Führer bei der Behandlung von Harninkontinenz ist der Halbmond. 40 g Samen werden mit einem Liter Rotwein gegossen und bestehen danach 2 Wochen. Innerhalb von 14 Tagen müssen Sie dreimal täglich 50 g einnehmen;
  • Kinder akzeptieren gerne die folgende Methode. Mischen Sie einen Teil der Schale und einen Teil des kandierten Honigs zu einer homogenen Masse, rollen Sie zu kleinen Kugeln und essen Sie innerhalb eines Monats 4 Kugeln pro Tag. Überraschenderweise gibt es nach 2 Wochen bei Kindern Verbesserungen.

Anstelle des Schlusses

Nach der Genesung und zur Verhinderung der Enuresis müssen vorbeugende Maßnahmen getroffen werden.

Zeit, Windeln fallen zu lassen. Die Ärzte sagen, das optimale Alter sei 2 Jahre.

Befolgen Sie das Trinkregime je nach Jahreszeit. Im Sommer ist der Wasserverbrauch höher. Dem Kind Hygiene beibringen. Bei Harnwegsinfektionen muss das Kind sofort behandelt werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass es sich bei der Enuresis nicht um eine Strafe handelt, und rechtzeitig eingeleitete Maßnahmen werden dazu beitragen, die Behandlungszeit deutlich zu verkürzen und den Geist des Kindes gesund zu halten.

Ursachen und Behandlung von nächtlicher und nächtlicher Inkontinenz bei Kindern: Volksheilmittel, Tabletten und Prävention von Enuresis

Alle Eltern sind mit dem Problem der Bettnässen bei Kindern konfrontiert, aber nicht jeder weiß, dass Sie sich wirklich Sorgen machen sollten, wenn dies nach 5 Jahren der Fall ist. Krankheit bedeutet, dass die Blase den Inhalt nicht halten kann. Wenn eine Person schläft, entspannen sich die Muskeln und es kommt zu unfreiwilligem Wasserlassen.

Wenn das "Problem" einem kleinen Kind passiert ist, gibt es nichts zu befürchten. Es lohnt sich, die Eltern der Kinder zu alarmieren, die die Fünfjahresmarke überschritten haben und weiterhin ins Bett schreiben.

Faktoren, die zum Auftreten der Krankheit beitragen

Bis zu einem bestimmten Alter bei Säuglingen ist das Wasserlassen nicht reguliert, da sie sich ab dem Zeitpunkt der Geburt an die neuen Bedingungen anpassen und alle Lebensprozesse und -fähigkeiten an ihre physiologischen Bedürfnisse anpassen. Wenn sich diese Prozesse nach 4 Jahren nicht wieder normalisiert haben, müssen sich die Eltern eine Frage nach den Ursachen der Pathologie stellen.

Laut dem bekannten Kinderarzt EO Komarovsky bedeutet Enuresis nicht das Vorhandensein schwerwiegender Pathologien im Körper. Daher kann die Behandlung schnell dazu beitragen, unfreiwilliges Wasserlassen während des Schlafes zu beseitigen, sofern er ordnungsgemäß organisiert ist. Die Hauptsache ist, dass Eltern sich über die Notwendigkeit einer sanften Haltung gegenüber dem Kind im Klaren sein sollten, auch wenn sich die Behandlung verzögert. Die Tätigkeit aller Organe im Körper wird durch das Gehirn ausgeübt, das durch das zentrale Nervensystem mit den Nerven verbunden ist. Das Problem der Harninkontinenz nachts ist also nicht nur physiologisch und medizinisch, sondern auch psychologisch.

Über die Ursachen der Krankheit

Bei Neugeborenen ist das Nervensystem immer noch unterentwickelt, sodass das Wasserlassen unkontrolliert ist - bis zu 20 Mal pro Tag. Wenn das Baby reift, die Nervenenden sich entwickeln, beginnen die Kinder, den Drang zu kontrollieren, und gewöhnen sich daran, zur Toilette zu gehen.

Eine vollständige Reflexbildung sollte durchschnittlich um 4 Jahre erfolgen, kann jedoch abhängig von den individuellen Merkmalen des Organismus ein Jahr früher oder bei Erreichen von 5 Jahren erfolgen. Die Angst sollte besiegt werden, wenn im Alter von 6, 7, 8, 10, 11 Jahren während des Tages und des Nachtschlafes unwillkürliches Wasserlassen bei einem Kind auftritt. Ursachen von Enuresis:

  • Komplikationen während der Schwangerschaft oder der Geburt, aufgrund derer das Kind perinatale hypoxische Schäden am Nervensystem hatte;
  • erbliche Veranlagung - dies bedeutet, dass ein Gen von den Eltern auf ein Kind übertragen wurde, was zu einer Erhöhung des Gehalts an Substanzen beiträgt, die die Reaktion der Blasenzellen auf das antidiuretische Hormon im Blut reduzieren;
  • Harnwegsinfektion oder urologische Erkrankung;
  • Stresssituationen, ungünstige Umgebung in der Umgebung, psychisches Trauma;
  • unzureichende Blasenkapazität - ein solches Symptom muss berücksichtigt werden, wenn das Kind zuvor an einer Pyelonephritis erkrankt war;
  • angeborene oder erworbene Erkrankungen des Gehirns oder des Rückenmarks;
  • Diabetes mellitus;
  • allergische Reaktion.
Die Ursache für Harninkontinenz kann ein psychologisches Trauma sein, das das Kind erhält. Das Nervensystem von Babys ist instabil, so dass selbst ein Streit in der Familie manchmal zu gesundheitlichen Problemen führt.

Enuresis bei Kindern kann durch das gleichzeitige Einwirken mehrerer Faktoren auftreten, wobei ein Grund zu einem anderen Grund führen kann. Ein sehr einfacher Grund für unwillkürliches Wasserlassen in der Nacht kann sein, wenn keine Pathologien vorliegen, ein gesunder Schlaf oder eine übermäßige Menge Flüssigkeit, Obst oder kalte Speisen, die unmittelbar vor dem Schlafengehen eingenommen werden, eine Überkühlung des Körpers. Werfen Sie keine psychologischen Faktoren, die zur Entwicklung der Harninkontinenz beitragen: Streitereien, Angst vor der Nacht, Eifersucht usw.

Welcher Spezialist zu kontaktieren?

Der Arzt, der sich mit der Erstdiagnose und Behandlung aller Kinderkrankheiten befasst, ist ein Kinderarzt. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit mit Harnorganen zusammenhängt, lohnt es sich, mit einem Besuch bei diesem Spezialisten zu beginnen. Ein qualifizierter Arzt muss den engen Spezialisten bestimmen, der für eine genauere Diagnose benötigt wird, und die Eltern mit dem Kind zu einer vollständigen Untersuchung schicken.

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der Enuresis um eine Krankheit handelt, die durch verschiedene Faktoren verursacht werden kann, ist es angebracht, die Untersuchung bei mehreren Spezialisten zu absolvieren:

  • ein Neurologe schreibt eine Elektroenzephalographie vor, die den Zustand des Nervensystems offenbaren sollte;
  • Der Psychologe findet heraus, ob es Stresssituationen gab, wie die Entwicklung des Kindes durch spezielle Techniken verläuft, den emotionalen Hintergrund in der Familie offenbart, Empfehlungen an die Eltern gegeben wird.
  • Der Urologe schreibt eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase vor, eine Urinanalyse und dann eine medikamentöse Behandlung.

Jeder Spezialist arbeitet abwechselnd auf der Suche nach den Ursachen der Erkrankung in seinem Bereich.

Wie behandelt man Enuresis?

Es gibt kein einheitliches Rezept für die Behandlung von Bettnässen bei Kindern, da das Rezept von den Gründen für sein Auftreten abhängt. Jeder spezifische Fall erfordert einen individuellen Ansatz. Methoden der medikamentösen Behandlung werden auf der Grundlage der Ergebnisse der Diagnose des Zustands der Blasenmuskulatur, des Hormongehalts Vasopressin, der den Flüssigkeitsspiegel reguliert, sowie des Zustands seiner Rezeptoren vorgeschrieben:

  1. Minirin - wird auf der Basis von Vasopressin in Form von Nasentropfen hergestellt, die vor dem Zubettgehen begraben sind;
  2. Driptan - mit einer Erhöhung des Tons der Blase;
  3. Minirin in Kombination mit Prozerin - mit Blasenhypotonie in Form von Injektionen;
  4. Nootropil, Persen in Form von Tabletten, Vitamine der Gruppe B - werden mit nächtlicher Enuroresis neurotischen Ursprungs behandelt.

Alle Arzneimittel werden nur nach Untersuchung, Ermittlung der Ursachen und Verschreibung durch einen Spezialisten unter strikter Einhaltung der Verabreichungs- und Dosierungsregeln angewendet. Alternativ können Patienten an einen homöopathischen Arzt überwiesen werden, der alternative Medikamente verschreibt:

  1. Pulsatilla - bei Infektionskrankheiten der Harnwege, auch für emotional erregbare Kinder;
  2. Gelzemium - mit Symptomen der Blasenmuskelentspannung infolge von Stresssituationen;
  3. Phosphorhaltige Medikamente werden Kindern verschrieben, die viel kaltes Wasser trinken.
  4. Sepia - bei Inkontinenz beim Husten, jederzeit lachend, auch in den ersten 3 Stunden nach dem Einschlafen.

Moderne homöopathische Mittel können die Heilung von Enuresis garantieren, sofern die Diagnose richtig gestellt wird. Alternative Methoden können verschrieben werden, wenn Medikamente nicht die gewünschte Wirkung gezeigt haben und die Enuresis bei Kindern nicht geheilt wurde.

Über nichtmedikamentöse Methoden

Medikamente haben nicht die gewünschte Wirkung auf die Heilung der Enuresis, wenn die Ursache ihres Auftretens auf der psychologischen Ebene liegt. Andere Faktoren, die zur Normalisierung des Wasserlassen beitragen:

  • Organisation des Tagesablaufs. Durch die ordnungsgemäße Regulierung aller Prozesse während des Tages wird der Körper an innere Disziplin gewöhnt (Nahrungsaufnahme in genau definierten Stunden, Spaziergänge, Ruhepause, Schlaf, Unterhaltung) und die Enuresis bei Kindern allmählich aufheben. Es ist notwendig, dem Kind beizubringen, 3 Stunden vor dem Zubettgehen aufhören zu essen. Um diese schwierige Bedingung zu erfüllen, sollten die Eltern selbst das beste Beispiel sein.
  • Trainingsübungen für die Blase. Es ist notwendig zu lehren, um den Wasserlassen zu kontrollieren. Lernen Sie, den Wunsch, auf die Toilette zu gehen, kurz zu verzögern.
  • Ein Motiv erstellen. Die Motivationstherapie ist ein leistungsfähiges psychotherapeutisches Instrument, das bei Kindern mit Enuresis angewendet wird. Es wird ausschließlich in Fällen angewendet, in denen die Ursache der Erkrankung psychologische Faktoren sind. Als Motiv sollte es für das Kind eine Belohnung für „trockene“ Nächte geben (wir empfehlen zu lesen: Wie können wir ein Kind sonst davon abhalten, nachts zu schreiben?). Was ermutigt wird und für wie viele erfolgreiche Nächte, ist eine individuelle Entscheidung, aber der Empfang funktioniert in 70% der Fälle.
  • Physiotherapeutische Behandlung Physiotherapie in Form von Elektrophorese, Akupunktur, Magnetfeldtherapie, Elektroschlaf, kreisförmigen Duschen und therapeutischen Übungen soll die Funktion des Gehirns und der Nervenenden verbessern.
  • Psychotherapeutische Hilfe Fachärztin vermittelt die kindlichen Methoden der Selbsthypnose. Daher sollte die Reflexverbindung zwischen dem Zentralnervensystem und den Blasenmuskeln wiederhergestellt werden. Wenn die neurotische Natur des Bettnassens ausgeprägt ist, verwenden Psychologen ihr Werkzeug, um den depressiven Zustand zu verändern. Die Hauptrolle in der Psychotherapie sollte die Schaffung einer günstigen positiven Atmosphäre in der Familie spielen.
In einigen Fällen kann die medizinische Gymnastik einem Kind helfen, wodurch das Nervenende stimuliert und das Nervensystem gestärkt wird.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen die Krankheit

Die traditionelle Medizin ist eine Vorratskammer für Heilmethoden bei allen möglichen Krankheiten, vernachlässigen Sie also nicht die wirksamen hausgemachten Rezepte, die seit undenklichen Zeiten entstanden sind. Sie werden von vielen Generationen von Menschen in der Praxis getestet und enthalten nur natürliche natürliche Inhaltsstoffe:

  • Für Kinder unter 10 Jahren sollte ein Esslöffel Dill in einem Glas kochendem Wasser gekocht und eine Stunde stehen gelassen werden. Trinken Sie morgens eine halbe Tasse auf leeren Magen.
  • Kochen Sie Kompott aus Preiselbeere mit der Zugabe von 2 Esslöffeln Wildrose, bestehen Sie darauf. Die Infusion kann mehrmals täglich getrunken werden, sie wirkt beruhigend auf das Nervensystem.
  • Hagebutte 2 Esslöffel gießen einen Liter kochendes Wasser, bestehen darauf. Tee ersetzen, tagsüber trinken. Hagebutte stärkt die Nervenzellen gut.
  • Beeren und Blätter von Preiselbeeren, Johanniskraut in beliebig kleiner Menge in ½ l Wasser zum Kochen bringen. 30 Minuten bestehen, abseihen, abkühlen und tagsüber einnehmen.
  • Zerkleinertes Blatt des Wegerichs 30 g in 350 ml heißem Wasser aufbrühen, ziehen lassen, 4 mal täglich 10 g einnehmen.
  • Sammlung von Kräutern Minze, Johanniskraut, Birkenblätter, Kamillenblüten zu gleichen Teilen zum Mahlen und Mischen. 50 g der Mischung gießen 1 Liter heißes Wasser in eine Thermoskanne und bestehen 8 Stunden lang. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 100 g. Damit der Aufguss eines Kindes mit Vergnügen getrunken werden kann, können Sie ihm Honig hinzufügen. Nach 3 Monaten müssen Sie zwei Wochen Pause machen und dann das Geld weiter erhalten.
  • Erleichtert die Symptome der Enuresis-Sammlung von Knöterichgras, Schafgarbe, Johanniskraut, Brombeerblättern. Alle Zutaten müssen zu gleichen Teilen zerkleinert und gemischt werden. Fertig 10 g der Mischung gießen Sie 300 ml kochendes Wasser und bestehen Sie zwei Stunden lang in einer Thermoskanne. Die Infusion sollte fünfmal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Volksheilmittel haben die gewünschte Wirkung, wenn Sie sie unter der Aufsicht Ihres Arztes einnehmen. Pflanzliche Arzneimittel sind eine Ergänzung der Hauptbehandlung, es sollte kein vollständiger Ersatz dafür sein. Darüber hinaus können pflanzliche Zubereitungen eine gute Wirkung bei der Vorbeugung gegen Enuresis haben.

Behandlung der Enuresis bei Volksheilmitteln für Kinder

Bettnässen oder Tagesinkontinenz sind ein häufiges, unangenehmes und sehr traumatisches Problem. Die Psyche des Kindes kann durch solche "Überraschungen" erheblich beeinträchtigt werden. Die Aufgabe der Eltern ist es nicht, die Situation zu verschärfen, sie nicht für das nasse Bett zu schimpfen, um dem Baby schnell zu helfen, mit der Enuresis fertig zu werden. Zur Hilfe kommen die Volksheilmittel, die von der Zeit und von vielen Generationen getestet wurden.

Symptome und Anzeichen

Harninkontinenz kann viele Ursachen haben, sowohl angeborene als auch erworbene. Unterentwicklung der Blase, Überarbeitung, Unterkühlung, Infektionskrankheiten, psychische und neurologische Probleme. Nicht zuletzt unter den Ursachen der Enuresis liegt das Fehlen einer normalen Ernährung.

Normalerweise wird das Baby entweder kurz vor Mitternacht oder morgens geschrieben. Im ersten Fall entspannt sich die Blase beim Einschlafen zu stark, im zweiten ist sie ziemlich stark und dehnt sich nicht so stark aus, wie sie gefüllt ist. Infolgedessen kommt es zu einer unkontrollierten Freisetzung von Flüssigkeit. Sehr selten tritt die Enuresis tagsüber im Mittagsschlaf auf.

Kinder, die an Enuresis leiden, schlafen meistens viel stärker als andere. Und normalerweise erinnern sie sich am Morgen nicht daran, was in der Nacht passiert ist. Sie können sie mitten in der Nacht aufwecken, obwohl dies ziemlich problematisch ist, sie in einen Topf zu setzen, aber das Ergebnis bleibt unverändert - das Baby schreibt nicht, bis es wieder in seinem Bett liegt.

Wenn Volksmethoden nicht können?

  • Wenn Inkontinenz durch Tumorprozesse und Funktionsstörungen des Zentralnervensystems verursacht wird.
  • Wenn die Enuresis eine Folge schwerwiegenderer Ursachen ist, die mit einer Blasenentzündung und mit Nierenerkrankungen einhergehen.
  • Wenn die Unfähigkeit, die Blase zu kontrollieren, ein erblicher Faktor ist.

In diesem Programm wird der Kinderarzt Sie über die Enuresis bei Kindern informieren und darüber, ob die Ursache für die „nassen Hosen“ neurologischer Natur ist.

Effektive Volksheilmittel

  • Wattestäbchen auf der Rückseite. Nehmen Sie ein kleines Stück Watte, befeuchten Sie es mit warmem Wasser und führen Sie das Kind mehrmals von oben bis unten (vom Halsansatz bis zum Steißbein) entlang der Wirbelsäule. Dann lege ein trockenes T-Shirt auf ihn und schicke ihn schlafen. So unglaublich und unerklärlich, aus medizinischer Sicht funktioniert der Weg sehr gut. Bei den meisten Babys verschwindet die Enuresis in den ersten 2-3 Tagen. Die Methode ist wirksam bei Inkontinenz durch Nervenschocks, Stress.
  • Dill-Samen Ein Esslöffel getrockneter Dillsamen brauen sich in einem Glas kochendem Wasser. Beharren Sie mindestens 2-3 Stunden auf, danach geben Sie den Kindern vor dem Frühstück eine halbe Tasse auf leeren Magen und Kinder ab 10 Jahren - für ein ganzes Glas.
  • Lingonberry Blätter und Beeren. Trockene Heidelbeerblätter (ca. 50 g) werden in einem halben Liter Glas mit kochendem Wasser gebraut. Dann kochen Sie die Flüssigkeit 10-15 Minuten. Beharren, cool und belasten. Einem Kind ein solches Getränk zu geben, ist morgens auf nüchternen Magen und vor dem Essen jede halbe Stunde wünschenswert. Die Gesamtzahl der täglichen Einnahmen beträgt nicht mehr als 4. Eine Einzeldosis hängt vom Alter ab. Babys bekommen normalerweise ein halbes Glas, ältere Kinder - ein ganzes Glas. Daher wird das Kind tagsüber häufiger als üblich zur Toilette gehen und nachts bleibt sein Bett trocken.

Preiselbeer-Beeren eignen sich hervorragend für die Zubereitung von Fruchtgetränken, die 2-3 Mal am Tag verabreicht werden sollten, jedoch nicht vor dem Schlafengehen.

  • Honig-Therapie Wenn das Baby nachts geschrieben wird, kann ihm vor dem Zubettgehen natürlich ein Teelöffel Honig gegeben werden, wenn das Kind nicht allergisch ist. Dieses Imkereiprodukt beruhigt, entspannt das Nervensystem und hält die Feuchtigkeit zurück. Mit der Genesung des Kindes sollte die abendliche Dosis Honig allmählich reduziert werden.
  • Petersilienwurzel Hacken Sie die getrocknete Petersilienwurzel und machen Sie eine Abkochung. Lassen Sie es etwa eine Stunde stehen. Ein Kind erhält bei der letzten Einnahme ein Getränk von 2-3 Esslöffeln pro Tag - mindestens fünf Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Härten Gießen Sie ein Bad oder eine Schüssel mit kaltem Wasser in einer Menge ein, die ausreicht, um nur die Füße des Kindes in den Knöchel zu tauchen. Lassen Sie das Baby in kaltem Wasser laufen, bis es zu gefrieren beginnt. Legen Sie es dann auf eine Massagematte oder eine normale harte Matte für das Badezimmer und lassen Sie es herumlaufen, bis die Füße warm sind. Das Verfahren wird am besten morgens erledigt.
  • Therapeutische Gymnastik. Versuchen Sie, das Turnen im Alltag des Babys zur Pflichtübung zu machen. Fügen Sie Übungen hinzu, die sich auf die Stärkung der Muskeln des Damms beziehen - Gehen auf dem Gesäß. Bitten Sie das Baby in sitzender Position auf dem Boden, sich vorwärts zu bewegen und nur mit dem Gesäß zu drücken. Erst vorwärts und dann zurück.
  • Warme Kompressen mit Ingwerwasser. Den Ingwer reiben, den Saft aus der entstandenen Masse durch die Gaze auspressen und mit einem Glas kochendem Wasser mischen, das auf 60 bis 70 Grad abgekühlt ist. Tauchen Sie den Rand des Handtuchs vorsichtig in das Tuch und tragen Sie es im Bereich der Blase auf den Unterbauch auf, bis die Haut an dieser Stelle rot wird. Ein solches Aufwärmen mit Ingwer-Saft entspannt die angespannte Blase perfekt und stärkt ein zu entspanntes Organ gleichermaßen.
  • Brot und Salz. Geben Sie Ihrem Baby vor dem Schlafengehen eine kleine, mit Salz bestreute Brotscheibe. In gleicher Weise werden kleine Stücke gesalzenen Herings an Kinder gegeben.
  • Wegerichblätter. 20 Gramm getrocknete Blätter des Wegerichs müssen in einem Glas mit kochendem Wasser gebraut werden. Lassen Sie es richtig brauen, belasten und gießen Sie das Kind 2-3 Mal am Tag mit der Flüssigkeit.
  • Zwiebel-Honig-Mischung. Reiben Sie eine Zwiebel und mischen Sie den entstandenen Brei mit einem Esslöffel Blumenhonig und einem halben grünen Apfel, der auf einer feinen Reibe gerieben wird. Mischung geben Sie dem Kind etwa zwei Wochen auf einem Esslöffel vor jeder Mahlzeit auf nüchternen Magen. Die Mischung kann nicht gelagert werden, bevor sie erneut verwendet werden muss.
  • Lavrushka Kochen Sie drei große Lorbeerblätter und kochen Sie eine halbe Stunde in einem Liter Wasser. Abkühlen lassen, gut brühen lassen und das Kind 2-3 mal am Tag für eine halbe Tasse eine Woche lang trinken lassen.
  • Thymian und Schafgarbe. Getrocknete pharmazeutische Kräuter zu gleichen Teilen einnehmen und in Form von Tee aufbrühen. Wässern Sie das Kind 2-3 mal am Tag, einen Esslöffel. Kindern über 8 Jahren kann ein Viertel Glas gegeben werden.

Wann benötigen Sie fachkundige Hilfe?

  • Wenn Bettnässen von privaten Tagesausflügen zur Toilette und Beschwerden über schmerzhaftes Wasserlassen begleitet werden.
  • Wenn das Kind über Schmerzen im Unterleib, in der Seite oder durch Ziehen im unteren Rücken klagt.
  • Wenn sich die Enuresis bei einem Kind über 10 Jahren zu wiederholen begann.

Was kann nicht gemacht werden?

  • Einige Eltern und Heiler sollten die Elemente der Hypnose zur Behandlung der Enuresis im Kindesalter verwenden. Im Stadium des paradoxen Schlafes (wenn das Baby noch nicht eingeschlafen ist, aber nicht mehr wach ist, die Augen zusammenhalten), erhält das Kind bestimmte verbale Vorschläge und Einstellungen. Experten empfehlen grundsätzlich nicht vorbereiteten Personen, Werkzeuge aus dem Psychotherapie-Arsenal zu verwenden. Im besten Fall hat dies keine Auswirkungen, im schlimmsten Fall wirkt sich dies negativ auf die Psyche und das Nervensystem des Babys aus.
  • Beginnen Sie die Inkontinenzbehandlung nicht, ohne einen Arzt zu konsultieren. Die Ursache der Enuresis sollte auf jeden Fall gefunden werden, denn Inkontinenz kann eine Manifestation von schweren und gefährlichen Erkrankungen des Harntrakts, Störungen der Hormonproduktion mit antidiuretischer Wirkung und verzögerte Entwicklung des Zentralnervensystems sein.
  • Sie können Enuresis nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen und ihn leicht behandeln. Ja, es gibt Eltern, die darauf bestehen, dass Bettnässen ein Alter und ein vorübergehendes Phänomen sind und von selbst vorübergehen werden. Wenn Sie das Kind nicht rechtzeitig medizinisch versorgen, droht die Enuresis zu schwerer Hysterie, psychischen Störungen, anhaltender Depression und der Bildung eines persistenten Minderwertigkeitskomplexes bei einem Kind. Und wenn Sie die beginnende Entzündung im Harntrakt „übersehen“, kann sich die Infektion chronisch entwickeln, kompliziert werden, und Sie müssen für den Rest Ihres Lebens behandelt werden.

Tipps

  1. Wenn das Baby geschrieben ist, geben Sie es der Sportsektion, dem Tanz, wo Sie viel und intensiv bewegen müssen. Es ist die Bewegung, die die Muskelklemmen entfernt, so dass Sie sich nachts auf einer anderen Ebene entspannen können.
  2. Wenn die Enuresis durch Überanstrengung und anhaltende nervöse Belastung verursacht wird, stellen Sie sicher, dass das Kind ausschließlich auf seiner Seite schläft. Um die Krümel nicht die ganze Nacht zu schützen, binden Sie zwei Handtücher um den Körper des Kindes. Knoten sollten auf dem Rücken und Bauch sein, dann wird es dem Kind unangenehm sein, sich in jeder Position außer auf der Seite zu legen. Solche Verbände halten normalerweise nicht lange, die Gewohnheit, nebenbei zu schlafen, bildet sich innerhalb einer Woche.
  3. Um das Risiko des Auftretens zu verringern, sollten Windeln im Alter von zwei Jahren vollständig verworfen werden. Es ist besser, wenn dies früher geschieht, da das Baby erst nach einem solchen „Austritt aus der Komfortzone“ anfängt, sein Wasserlassen zu kontrollieren.
  4. Bringen Sie keine Stresssituationen in die Enuresis. Konflikte und Probleme werden sofort und ohne Verzögerung gelöscht. Mit erhöhter nervöser Erregung, geben Sie dem Kind beruhigende Tees, leichte Kräuter-Beruhigungsmittel, zeigen Sie das Kind einem Kinderpsychologen und Psychiater. Besonderes Augenmerk sollte auf die Emotionen eines Kindes in Übergangszeiten gelegt werden - wenn es beginnt, den Kindergarten oder die Schule zu besuchen, wenn die Familie umzieht, seinen Wohnort wechselt, während der Scheidung der Eltern das Erscheinungsbild eines anderen Kindes in der Familie usw.
  5. Gute Vorbeugung - rechtzeitige Schulung des Babys im Topf. Sie sollten auf keinen Fall zu früh handeln, aber Sie sollten es auch nicht verzögern. Das optimale Alter, in dem ein Kind lernen kann, seinen Wasserlassen ohne zusätzliche Belastung zu kontrollieren, liegt zwischen 1 Jahr und 8 Monaten bis 2 Jahren.
  6. Achten Sie sorgfältig auf die Flüssigkeitsmenge, die Ihr Baby verbraucht. Begrenzen Sie das Trinken nach sechs Uhr abends.
  7. Sei geduldig Einige Formen der Bettnässen können sehr komplex sein und die Behandlung erfordert viel mehr Zeit und Mühe von den Eltern und dem Kind.

Der führende Kinderarzt des Landes, Doktor Komarovsky, wird uns ausführlich alles über ein sensibles Thema wie die Enoresis der Kinder, die Ursachen des Auftretens und den Umgang mit ihr erzählen.