Nykturie (häufiges Wasserlassen nachts): Ursachen, Behandlung, Vorbeugung

Bei Frauen

Bei gesunden Männern gilt eine Ausscheidung von bis zu 80% der Flüssigkeitsaufnahme als normal. Die Menge des während des Tages ausgeschiedenen Urins muss größer sein als die Nacht. Wenn sich dieses Verhältnis ändert, wird dieser Zustand als Nykturie bezeichnet. Solche Verstöße wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Lassen Sie uns sehen, warum Nykturie auftritt, welche Symptome und Typen es gibt, wie die Behandlung durchgeführt wird und welche Art von Prophylaxe bei Männern vorhanden ist, um die Krankheit zu vermeiden.

Was ist die Gefahr der Krankheit?

Die Störung der Harnorgane führt zu ernsten gesundheitlichen Problemen. Häufiges Wasserlassen kann zum Verlust großer Feuchtigkeitsmengen führen und zum Austrocknen führen.

Normalerweise sollte ein Mann den Harnstoff nur einmal pro Nacht leeren. Wenn dies öfter geschieht, können wir über Anzeichen einer beeinträchtigten Nierenaktivität sprechen.

Unter dieser Bedingung wird die Menge an Nachturin größer als der Tag. Nykturie ist ziemlich gefährlich, da diese Krankheit zu Problemen mit Schlaf, Müdigkeit, Stress, verminderter geistiger Leistungsfähigkeit und Depressionen führt.

Ursachen von Krankheiten

Häufiges nächtliches kurzes Wasserlassen bei Männern und Frauen verursacht eine Vielzahl von Krankheiten:

  • Nierenprobleme, aufgrund derer sich die Blutgefäße dieses Organs ausdehnen, was nachts den Blutfluss erhöht;
  • Leberzirrhose, gekennzeichnet durch arterielle Hypertonie, die Nycturie hervorruft;
  • Herzinsuffizienz, gekennzeichnet durch Stauung in den Venen und Flüssigkeitsansammlung während des Tages;
  • Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Diabetes insipidus, begleitet von der Unfähigkeit, den Wassermangel zu füllen;
  • Prostata-Adenom ist eine der häufigsten Ursachen für Nykturie. In einem vergrößerten Zustand verschlechtert die Prostata den Harnfluss;
  • Atrophie der Beckenmuskeln. Grundsätzlich entwickelt sich unter solchen Bedingungen ein häufiges nächtliches Wasserlassen bei Frauen, da ihre Muskeln während der Schwangerschaft und bei der Geburt leiden, aber bei Männern können diese Muskeln auch atrophieren, z. B. mit Hernien oder Verletzungen.
  • Perniziöse Anämie, die vor dem Hintergrund einer Anämie auftritt;
  • Ödem durch Blutstauung gebildet;
  • Diuretika und einige Drogen nachts sowie Alkohol und Tee erhalten.

Formen der Krankheit

Abhängig von den Gründen, die zu einer Nykturie führen, werden folgende Formen unterschieden:

  • Bei Krisen und Tachykardien bildet sich eine vorübergehende Nykturie bei Männern;
  • In den Pathologien der inneren Organe bildet sich eine permanente Nykturie.

Durch die Beschaffenheit des pro Tag gebildeten Urins scheiden Sie aus:

  • Echte Nocturie ist durch die Einstellung der Urinausscheidung während des Tages gekennzeichnet.
  • Unregelmäßige Nykturie, bei der die pro Tag ausgeschiedene Urinmenge nicht reduziert wird.

Symptome der Pathologie

In der Regel wird ein erhöhter Toilettenbesuch nachts bei Männern im reifen Alter registriert. Erstens ist die Anzahl der Nachtbesuche auf der Toilette dieselbe wie während des Tages, dann aber nachts mehr.

Wenn die Erkrankung mit einer Funktionsstörung des Harnstoffs verbunden ist, treten Schwierigkeiten bei der Ansammlung oder Entfernung von Harn auf.

Ausgabeprobleme:

  • Lange Verzögerung vor dem Austritt des Urins;
  • Urin kommt in Tropfen oder einem sehr dünnen Strahl heraus;
  • Gefühl der unvollständigen Entleerung des Harnstoffs.

Akkumulationsprobleme:

  • Die Unmöglichkeit eines langen Verzögerungsurins;
  • Häufiges Wasserlassen nachts;
  • Volle Inkontinenz, Unfähigkeit, den Beginn des Wasserlassen zu kontrollieren.

Nykturie zeichnet sich durch folgende Gemeinsamkeiten aus:

  • Vermehrter Durst (auch bei Kälte);
  • Schmerzte zurück;
  • Schwellung des Gesichts und der Gliedmaßen;
  • Gewicht ändert sich

Treten andere Erkrankungen wie Zystitis und Pyelonephritis auf die Nykturie ein, werden folgende Symptome hinzugefügt:

  • Schmerzen im Unterleib;
  • Übermäßiges Schwitzen;
  • Dehydratisierung;
  • Temperaturerhöhung;
  • Kopfschmerzen;
  • Intoxikationssyndrom;
  • Erhöhen Sie den Blutdruck;
  • Erhöhte Schwellung;
  • Verminderter Appetit;
  • Hautausschlag.

Problemdiagnose

Der Urologe stellt das Vorhandensein einer Krankheit im Patienten fest, untersucht die Symptome und führt die folgenden Tests durch, um die Behandlung zu verordnen:

  • Urintest;
  • Bestimmung der Menge des antidiuretischen Hormons;
  • Probe Zimnitsky (zur Bestimmung des Konzentrationspotenzials der Nieren);
  • Urinbiopsie (zur Erkennung von Infektionen);
  • Ultraschall der Nieren (zur Bestimmung des Restvolumens von Urin).

Der Urologe kann ein Patiententagebuch vorschreiben, um die Anzahl der Besuche auf der Toilette für drei Tage aufzuzeichnen. Das Ergebnis der Forschung wird durch den weiteren Therapieverlauf bestimmt.

Nykturie-Behandlung

Vor der Behandlung ist es notwendig, die Gründe für die Entwicklung des Verfahrens herauszufinden. Wenn zum Beispiel Pathologen des Herzens vorhanden sind, ist eine kardiologische Untersuchung erforderlich. Bei schweren Gefäßerkrankungen kann eine operative Behandlung erforderlich sein.

Wenn häufiges kurzes Wasserlassen bei jungen Männern vor dem Hintergrund von Problemen in den Nierenarterien gebildet wird, müssen minimal-invasive chirurgische Eingriffe durchgeführt werden, z. B. endovaskuläre Eingriffe, die den Blutfluss fördern und die Gefäßpermeabilität verbessern. Es gibt keinen signifikanten Einschnitt durch einen solchen Eingriff, da eine Punktion im Oberschenkel durchgeführt wird.

Bei Entzündungen der Prostata ist manchmal auch ein operativer Eingriff erforderlich. Innovative Technologien zur Behandlung von Prostata-Neoplasmen zeichnen sich durch hohe Leistungsfähigkeit aus.

Folgende Medikamente werden als medikamentöse Therapie verschrieben:

  • Entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente: Diclofenac, Indomethacin;
  • Mittel zur Erhöhung des Blutflusses: Pentoxifyllin;
  • Nootropika: Piracetam;
  • Medikamente zur Verbesserung der Arbeit des Harnstoffs: Oxybutynin;
  • Antidepressiva: Fluoxetin.

Krankheit Diät

Um das häufige nächtliche Wasserlassen bei Männern zu reduzieren, sollten Sie eine Diät einhalten, die die Herzaktivität verbessert und die Funktion des Nervensystems positiv beeinflusst:

  • Zur Stärkung des Herzmuskels helfen Nüsse: Kiefer, Walnuss. Sie wirken auch tonisch und reduzieren die nächtlichen Triebe.
  • Machen Sie auch harten Käsesorten einen stärkeren Herzmuskel. Sie müssen bis zu 100 Gramm pro Tag essen.
  • Trockenfrüchte haben die gleiche Wirkung wie Käse und Nüsse, pro Tag werden mindestens 150 g Trockenfrüchte empfohlen;
  • Kürbis funktioniert gut für die Nierenfunktion, aber seien Sie sich dessen bewusst, dass bei nephritischen Pathologien dies kontraindiziert ist;
  • Obst und Gemüse werden in unbegrenzter Menge gegessen, saftige Speisen können jedoch nachts nicht gegessen werden.
  • Reduzieren Sie die Verwendung von Kaffee und alkoholischen Getränken, besonders am Abend.
  • Marinierte Lebensmittel, Salzgehalt und Schokolade wirken sich negativ auf die Arbeit des Harnsystems aus, so dass sie davon Abstand nehmen;
  • Wassermelonen „waschen“ die Nieren gut, sie sind angezeigt bei Entzündungen des Urogenitalsystems und bei Herzerkrankungen;
  • Honig ist gut für das Herz und stärkt das Immunsystem. Es wird empfohlen, dreimal täglich 2 Teelöffel mit Milch und Brühe oder separat zu verwenden.

Die Diät wird als Hilfsmethode verschrieben, es ist jedoch eine qualifizierte Therapie erforderlich.

Prävention von Nykturie

Es ist nicht möglich, die Entwicklung einer häufigen Harninkontinenz auszuschließen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Risiko für die Entwicklung dieser Pathologie zu verringern, indem die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • Übungen zur Stärkung der Beckenmuskulatur;
  • Sich weigern, Alkohol zu trinken, besonders nachts;
  • Persönliche Hygiene;
  • Vermeidung von Unterkühlung
  • Regelmäßige Besuche beim Urologen.

Männer denken manchmal, dass vermehrte Besuche im Badezimmer das Ergebnis einer Unterkühlung sind, die ein unangenehmes Symptom ertragen kann. Es sollte beachtet werden, dass Sie die Nachtigurie nicht sorglos behandeln können, da eine solche Erkrankung auf eine schwere Erkrankung hindeuten kann. Wenn Sie die Behandlung ignorieren, kann sich eine vollständige Harninkontinenz entwickeln und sich der Gesundheitszustand erheblich verschlechtern.

Wie behandelt man Nykturien-Volksheilmittel?

Nykturie ist eine Erkrankung, bei der die nächtliche Häufigkeit des Wasserlassen höher ist als die Tageszeit, und die Hauptausscheidung von Urin aus dem Körper erfolgt nachts. Die Ursachen dieser Pathologie können unterschiedlich sein. Meistens entwickelt sich die Krankheit jedoch vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit und ist ein Zeichen dafür, dass im Körper etwas nicht stimmt. Nykturie tritt bei Männern und Frauen auf, obwohl die Ursachen für diese Erkrankung bei Menschen unterschiedlichen Geschlechts unterschiedlich sein können. Die Behandlung dieses Zustands zielt darauf ab, die Ursache der Nykturie zu beseitigen, für die vor allem eine genaue Diagnose erforderlich ist. Ursache Nykturie, insbesondere Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Die Behandlung solcher Krankheiten kann effektiv mit traditionellen Methoden durchgeführt werden, die keine schädlichen Nebenwirkungen verursachen und eine komplexe positive Wirkung auf den gesamten Körper haben.

Ursachen der Pathologie

Die Ursachen der Erkrankung bei Männern und Frauen können unterschiedlich sein.

Nykturie bei Frauen

In manchen Fällen ist die Nykturie bei Frauen kein Anzeichen einer Krankheit, sondern wird als eine Variante der Norm betrachtet. Manchmal sinkt die Fähigkeit, den Urin durch die Nieren zu konzentrieren, nachts. Gleichzeitig ist die Urindichte etwas niedriger als die tägliche, aber ihre Werte überschreiten nicht die normalen Grenzen. Dieser Zustand entwickelt sich häufig bei Frauen. Wenn es keine anderen unangenehmen Symptome gibt und die Untersuchung keine anderen Krankheiten aufdeckt, ist diese Erkrankung keine Pathologie. Es wird auch als die Norm in der Nykturie bei Frauen in der späten Schwangerschaft angesehen. Dies ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass der Fötus Druck auf die Blase ausübt, insbesondere wenn die werdende Mutter liegt.

Die Behandlung wird in diesem Fall nicht durchgeführt. Um die Menge des nachts abgegebenen Urins zu reduzieren, ist es notwendig, nachmittags und abends den Alkoholkonsum zu begrenzen. Die Gesamtmenge der verbrauchten Flüssigkeit sollte nicht abnehmen. Sie können auch Diuretika behandeln. Die Einnahme solcher Medikamente hilft, die Funktion der Nieren zu normalisieren und das normale Verhältnis von Tages- und Nachturin wieder herzustellen. Die Einnahme von Medikamenten wird in diesem Fall nicht empfohlen, da sie sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Besonders gefährliche medikamentöse Therapie für Schwangere.

In einigen Fällen kann sich eine Nykturie bei Frauen vor dem Hintergrund der Wechseljahre entwickeln. Dies liegt an den hormonellen Veränderungen im Körper. In jedem Fall ist es jedoch notwendig, eine Umfrage durchzuführen und das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Krankheiten zu bestimmen, die zu einer Nykturie führen könnten.

Nykturie bei Männern

Bei Männern entwickelt sich dieser Zustand oft im Alter. Unter den erkrankten Männern sind nur 5% der Jungen zu finden. Ältere Männer betrachten diesen Zustand jedoch als eine Variante der Norm und lassen sich selten diagnostizieren. Bei Männern kann sich eine Nykturie vor dem Hintergrund von Prostatakrankheiten, insbesondere Adenomen, entwickeln. Bei Männern drückt eine vergrößerte Prostatadrüse die Harnleiter und der Urin kehrt zur Blase zurück. Wenn dies auftritt, kommt es häufiger zu einer Verletzung des Urins und zum Harndrang.

Häufige Ursachen

Bei Frauen und Männern kann sich die Nykturie unabhängig vom Geschlecht vor dem Hintergrund verschiedener anderer Pathologien entwickeln. Krankheiten, die zu einer Nykturie führen können:

  • Diabetes mellitus;
  • Infektiöse Entzündung der Nieren und des Harnsystems: Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Zystitis;
  • Störung der normalen Funktion der Blase;
  • Pathologie der Entwicklung der Nieren;
  • Herzversagen;
  • Gefäßkrankheit;
  • endokrine Erkrankungen, insbesondere Pathologien der Schilddrüse;
  • Multiple Sklerose.

Nykturie bei Herzinsuffizienz entwickelt sich vor dem Hintergrund der Stagnation des venösen Blutes und der Flüssigkeitsretention im Gewebe, gefolgt von der nächtlichen Ausscheidung.

Eine Nierenerkrankung führt zu einer Erweiterung der Nierengefäße und folglich zu einer Erhöhung des täglichen Urinvolumens.

Bei Leberzirrhose und vor dem Hintergrund einiger anderer Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einem Patienten steigt der Blutdruck. Ein erhöhter Druck in den Blutgefäßen führt zu einer erhöhten Filtration des Bluts in den Nieren und zu häufigerem Wasserlassen.

Eine mögliche Ursache der Erkrankung ist auch die Einnahme bestimmter Medikamente, insbesondere eine Langzeitbehandlung mit Diuretika oder die Verwendung von Schlankheitsprodukten.

Eine nichtpathologische Nykturie bei Männern und Frauen entsteht durch den Konsum großer Flüssigkeitsmengen am Abend sowie durch Kaffee, Tee, Alkohol oder andere Substanzen mit harntreibender Wirkung. Diese Maßnahmen erhöhen die Urinproduktion und die Person wird den Drang verspüren, nachts zu urinieren. In diesem Fall ist die Nykturie jedoch vorüber, wenn Sie die Einnahme von Flüssigkeiten und Diuretika vor dem Schlafengehen beenden.

Symptome der Nykturie

Das Hauptsymptom der Nykturie ist häufig (mehrmals pro Nacht) nachts Wasserlassen. Gleichzeitig ist das Schlafmuster gestört und die Ruhequalität nimmt ab. Aufgrund der Tatsache, dass ein Mensch nicht ständig genug Schlaf bekommt, entwickelt er neurologische Symptome: Müdigkeit, Schwäche nehmen zu, die Reizbarkeit nimmt zu, und es können Neurosen und Depressionen auftreten. Wenn der pathologische Zustand vor dem Hintergrund anderer Krankheiten aufgetreten ist, gibt es parallel andere Symptome, die für diese Krankheit charakteristisch sind.

Diagnose der Krankheit

Bei Auftreten einer Nykturie ist eine umfassende Untersuchung erforderlich, um die Ursachen der Pathologie zu ermitteln. Die Diagnose berücksichtigt die Symptome, die beim Menschen auftreten. Auch zu diesem Zweck betreiben sie Laboruntersuchungen des Urins, seiner Bakterienkultur. Um den Zustand der inneren Organe zu bestimmen, wird ein Ultraschall durchgeführt.

Um die Diagnose genau zu machen, dauert es mehrere Tage (für Männer - 3, für Frauen - 4), um ein Urintagebuch zu führen, in dem die Zeit des Urinierens und das Urinvolumen aufgezeichnet werden.

Nykturie-Behandlung

Die Behandlung einer Krankheit hängt von ihrer Ursache ab. Krankheiten des Urogenitalsystems wirksam behandelbare Volksheilmittel. Diuretika können die Nierenfunktion und die Urinproduktion normalisieren. Entzündungshemmende und antimikrobielle Mittel helfen, die Infektion des Urogenitalsystems zu bewältigen.

Die Folgebehandlung hat einen komplexen positiven Effekt auf den Körper, wirkt sanft und verursacht keine Nebenwirkungen. Damit die traditionelle Medizin funktionieren kann, müssen mehrere Medikamente umfassend behandelt werden. Nehmen Sie Brühen und Tinkturen täglich mehrmals ein und verpassen Sie nicht die Öffnungszeiten der Rezeption. Nur bei einer systemischen Langzeitbehandlung kann der positive Effekt der Therapie beobachtet werden.

  1. Bärentraube Die Therapie verwendet getrocknete Blätter dieser Pflanze. 1 EL. l 200 ml kochendes Wasser werden über Pflanzenmaterial gegossen, 1 Stunde gezogen und dann filtriert. Nehmen Sie 1 EL. l Diese Infusion 4 mal täglich. Das Medikament wirkt harntreibend und entzündungshemmend.
  2. Nierentee Die Infusion der Blätter dieser Pflanze wird als Diuretikum bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt. Um dies vorzubereiten 1 EL. l zerdrückte getrocknete Blätter werden in 1 Tasse kochendem Wasser gebraut, eine halbe Stunde lang hineingegossen und dann filtriert. Konsumieren Sie 100 ml zweimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

  • Lingonberry Eine Infusion der Blätter dieser Pflanze wird als Diuretikum verwendet. In 1 Glas Wasserdampf 1 EL. l getrocknete Blätter, 1 Stunde bestehen, dann filtrieren. Nehmen Sie 2 EL. l Infusion 4-mal täglich.
  • Kamille Diese Heilpflanze wirkt mild entzündungshemmend und harntreibend. In 1 Tasse kochendem Wasser 1 EL. l getrocknete Kamille, 20 Minuten in einer Thermoskanne beharren, dann filtrieren. Trinken Sie dreimal täglich 1/3 Tasse.
  • Dill Entzündungsprozesse des Urogenitalsystems werden mit den Samen dieser Pflanze behandelt. In 200 ml kochendem Wasser wurde 1 EL gedämpft. l Samen, eine viertel Stunde in einem Wasserbad inkubiert, dann filtriert. Nehmen Sie 100 ml 4-5 mal täglich. Die Behandlung dauert 7 bis 10 Tage.
  • Petersilie Dieses würzige Kraut hat auch eine entzündungshemmende Wirkung. Frische Petersilie wird geschnitten. 2 EL. l Pflanzenmaterialien gießen 400 ml kaltes Wasser und bestehen über Nacht. Am nächsten Tag trinken sie die gesamte Menge dieser Droge in mehreren Empfängen und bereiten abends eine neue vor. Die Behandlung dauert ca. 2 Monate.
  • Hypericum In 1 Tasse kochendem Wasser 1 EL. l Hypericum, eine Viertelstunde in einem Wasserbad aufbewahrt, dann filtriert. Nehmen Sie 50 ml 3-4 mal täglich. Das Medikament ist wirksam bei Entzündungen des Urogenitalsystems.
  • Honig und Schöllkraut In 700 ml kochendem Wasser werden 100 g Schöllkraut gedämpft, eine viertel Stunde im Wasserbad gehalten, dann abgekühlt und filtriert. In dieser Brühe werden 0,5 kg Naturhonig gelöst. Das Medikament wird in einem Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahrt und nimmt 1 EL. l dreimal täglich. Hilft bei durch Prostatitis bei Männern verursachter Nykturie.
  • Kürbis Die Samen dieser Pflanze sind wirksam bei der Behandlung der Krankheit bei Männern. Die Samen werden getrocknet und 30 Samen pro Tag in getrennten Dosen gegessen. Sie können eine Heildroge mit Honig zubereiten. 500 g frisches Saatgut werden in einem Fleischwolf gemahlen und mit 200 g Honig vermischt. Das Medikament wird in einem Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahrt. Nehmen Sie 1 EL. l zweimal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Hazel Mischen Sie die Blätter und die Rinde dieses Baumes zu gleichen Teilen. In 1 Tasse kochendem Wasser 1 EL. l pflanzliche Rohstoffe, eine halbe Stunde in einer Thermoskanne beharren, dann filtrieren. Nehmen Sie 4 mal täglich 50 ml Infusion. Das Medikament ist wirksam bei der Behandlung von Nykturie bei Männern.
  • Diät und Diät sind wichtig für die Therapie. Bei Nykturie wird empfohlen, eine Stunde vor dem Schlafengehen zu essen und drei Stunden vor dem Trinken zu trinken. Diese Maßnahmen reduzieren die nächtliche Ausscheidung von Urin.

    Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems müssen Sie die Verwendung von Salz reduzieren, es ist jedoch besser, es vollständig aufzugeben. Dies ist einfacher, wenn Sie Gewürze und würzige Kräuter sowie saure Saucen auf Zitronensaft verwenden. Die Diät sollte immer frisches Gemüse, Obst und vegetarische Gerichte enthalten.

    Einige Lebensmittel wirken harntreibend. Um die Funktion der Nieren zu normalisieren, ist es nützlich, sie in Ihre Ernährung aufzunehmen.

    1. Frisch gepresster Karottensaft. Es ist nützlich, 1/3 Tasse morgens zu trinken.
    2. Frisch gepresster Kürbissaft. Trinken Sie einmal täglich ein halbes Glas.
    3. Beeren: Viburnum, Himbeere, Brombeere, Cranberry, schwarze Apfelbeere. Beeren am besten mit Honig mahlen und frisch essen. Aus den getrockneten Beeren kann Abkochung zubereitet werden: 2 EL. l in 300 ml Wasser. Dreimal täglich 100 ml trinken.
    4. Wassermelone Diese köstliche Beere muss frisch gegessen werden.

    Prävention

    Damit sich eine Nykturie entwickeln kann, müssen präventive Maßnahmen beachtet werden:
    Beschränken Sie die Verwendung von Wasser, Tee, Kaffee und Alkohol am Abend.

    • Identifizierung und Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Harnsystems, Hormonstörungen;
    • einen gesunden Lebensstil führen, mäßige Bewegung üben.

    Sportliche Aktivitäten verbessern den gesamten Körper. Wenn dies geschieht, werden die Stoffwechselprozesse verstärkt und der Blutfluss erhöht. Es trägt zur Gesundheit aller Organsysteme bei.

    Schreiben Sie in den Kommentaren über Ihre Erfahrungen bei der Behandlung von Krankheiten, helfen Sie anderen Lesern der Website!
    Teile in sozialen Netzwerken und hilf Freunden und Familie!

    Symptome und Behandlung von Nykturie bei Männern

    Für den Körper eines gesunden Menschen wird die Ausscheidung von bis zu 80% des Urins aus der gesamten Flüssigkeitsmenge als normal angesehen. Die während des Tages freigesetzte Urinmenge ist immer größer als in der Nacht. Das Erhöhen der Anzahl der Wasserlassen nachts wird als Nykturie bezeichnet.

    Symptome und Behandlung von Nykturie bei Männern

    Erkrankungen des Harnsystems können die Gesundheit negativ beeinflussen. Dies liegt daran, dass Giftstoffe zusammen mit Urin aus dem Körper ausgeschieden werden. Wenn das System nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, kann dies zu stockendem Urin und Ödem führen. Manchmal passiert es und die gegenteilige Situation - häufiges Wasserlassen, wenn der menschliche Körper pro Tag ziemlich viel Flüssigkeit verliert. Symptome und Behandlung der Nykturie bei Männern wie bei Frauen haben ihre eigenen Besonderheiten. Obwohl einige von ihnen für beide Geschlechter universell sind.

    Die Ursachen, die das Auftreten pathologischer Prozesse auslösen können, können unterschiedlich sein. Trotz der Tatsache, dass die Verletzung des Harnsystems ein ziemlich verbreitetes Problem ist, ist es wichtig, sich nicht selbst zu behandeln. Es ist notwendig, rechtzeitig einen Urologen zu konsultieren, um die aktuelle Situation zu besprechen und die richtige Behandlungsstrategie zu wählen.

    Arten von Nykturie

    In der Nykturie wird der Großteil der Flüssigkeit nachts, nicht tagsüber, über die Nieren ausgeschieden. Dies ist eine Abweichung von der Norm aufgrund einer Verletzung des Verhältnisses von zu verschiedenen Tageszeiten ausgeschiedenem Urin. Die Schlüsselfaktoren für das Auftreten von Nykturie sind Funktionsstörungen der Blase oder hormonelles Ungleichgewicht.

    Es ist üblich, folgende Typen zu unterscheiden:

    1. Kardiale Nokturie: Verursacht durch eine schlechte Kontraktion des Herzmuskels.
    2. Renale Nokturie: entsteht aus verschiedenen Nierenleiden.

    Antidiuretische (AVP) und atriale natriuretische (ANG) Hormone sind für die Regulierung des Wasserhaushalts im Körper verantwortlich. AVP erhöht die Flüssigkeitsabsorption im Nierenglomerulussystem. Dadurch wird die Sekretion von Harnsäure reduziert. Dieses Hormon reguliert nicht nur die Sättigung des Körpers mit Flüssigkeit, sondern reduziert auch die Ausscheidungsfunktion der Nieren. Die renale Nykturie, die durch eine gestörte Nierenfunktion hervorgerufen wird, ist durch einen erhöhten Blutfluss im Nierengewebe gekennzeichnet. Aufgrund dieser schnellen Bewegung des Blutflusses durch die Nierengefäße beginnt eine hypertensive Diurese, bei der das Wasserlassen sehr häufig ist (bis zu 12 Mal am Tag).

    Bei den Pathologien des Herzens ist das Muskelgewebe mit Blut gesättigt, was zur Freisetzung von natriuretischen Hormonen (ANG) führt. Es wird auch eine große Menge Wasser freigesetzt, und die Harnausscheidung wird höher. Es ist erwähnenswert, dass während der Herznoturie die Belastung des Herzens während des Tages zunimmt. Auch beeinflusst durch die verbrauchte Wassermenge. All dies trägt zur Stagnation von Blut und Flüssigkeit in den Körpergeweben bei.

    In der Nacht wird der Abfluss von venösem Blut durch Verringerung der Belastung des Herzens verbessert. Es trägt aber auch zur Freisetzung von ANG (atrial natriuretic) Hormon bei. Infolgedessen nimmt die Schwellung ab und die Diurese nimmt zu.

    Unsere Leser empfehlen

    Unser regelmäßiger Leser hat PROSTATITIS eine effektive Methode beseitigt. Er überprüfte es bei sich selbst - das Ergebnis ist eine 100% ige Beseitigung der Prostatitis. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf Honigbasis. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen zu empfehlen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

    Ursachen und Symptome

    Die Hauptursachen für das Auftreten der nächtlichen Nykturie sind:

    Männliche Harninkontinenz

    • Allgemeine Polyurie. Dieser Typ ist mit beeinträchtigten Nieren- und neuroendokrinen Systemen verbunden, wodurch das pro Tag freigesetzte Urinvolumen zunimmt.
    • Nacht Polyurie. Begleitet von einer Zunahme der Anzahl der Wünsche in der Nacht.
    • Funktionsstörungen der Blase. Infolgedessen hört das Organ auf, Urin zurückzuhalten.

    Die ersten beiden Arten von Polyurie sind mit einem Ungleichgewicht der Hormone WUA oder ANG verbunden. Verletzungen der Harnblase treten als Folge von pathologischen Prozessen in diesem Organ auf. Es darf nicht vergessen werden, dass nur Nykturie bei Kindern unter zwei Jahren als Norm angesehen werden kann. Wenn bei Erwachsenen Störungen des Verhältnisses von Urin tagsüber und nachts ausgeschieden werden, kann dies als Signal für das Auftreten pathologischer Prozesse im Körper dienen.

    Wie geht es den Männern?

    Am häufigsten kommt es bei Männern im Alter zu einer Zunahme des nächtlichen Drangs zur Toilette. Zuerst ist die Anzahl der Tag- und Nacht-Wasserlassen ausgeschaltet, und dann wird der nächtliche Drang häufiger. Es gibt oft Fälle, in denen solche erzwungenen nächtlichen Toilettenbesuche zu Schlafstörungen führen. Als Folge davon entwickelt sich Schlaflosigkeit, Depression und Reizbarkeit. Nykturie hat eher unangenehme Symptome, daher ist es notwendig, sofort mit der Behandlung von Männern und Frauen zu beginnen.

    • Arteriosklerose der Blutgefäße (Plaques), aufgrund schlechter Bewegung des Bluts durch die Gefäße sowie Bauchschmerzen, starker Appetitverlust, Erbrechen.
    • Schlafapnoe (Schlafapnoe) -Syndrom.
    • Niedrige Steroidhormone
    • Prostata-Adenom
    • Multiple Sklerose und andere Erkrankungen des Nervensystems.
    • Zu viel Alkohol, Kaffee und andere Flüssigkeiten kurz vor dem Schlafengehen trinken.

    Wenn die Nykturie bei Männern mit pathologischen Anomalien in der Blase einhergeht, treten Probleme mit der Entleerung oder der Ansammlung von Urin auf.

    Probleme beim Entleeren:

    • längere Verzögerung vor dem Wasserlassen;
    • Verletzung der normalen Harnabgabe: ein dünner Strahl oder Tropfen;
    • Harnverlust, auch wenn das Wasserlassen beendet ist;
    • Gefühl einer unvollständigen Blasenentleerung.

    Probleme mit der Ansammlung von Urin:

    • häufiges Wasserlassen;
    • eine Zunahme der Anzahl von Trieben nachts;
    • Unfähigkeit, das Wasserlassen lange Zeit zu tolerieren und zu verzögern;
    • volle Harninkontinenz, mit der Kontrolle des Beginns des Wasserlassen.

    Manchmal provozieren das Auftreten von Nykturien die strukturelle Kapazität des Hohlraums der Blase. Sie tritt als Folge von Blasenhalsobstruktion, bösartigen Neubildungen und dem Einsetzen von Entzündungsprozessen in den unteren Zonen der Harnröhre auf. Diese Verletzung kann auch aufgrund der Verwendung von ionisierter Strahlung während der Behandlung von Krankheiten auftreten.

    Diagnose

    Um eine Diagnose von „Nokturia“ zu stellen, muss der Urologe eine Hauptuntersuchung durchführen und das Vorhandensein anderer Krankheiten in der Geschichte sowie die Ergebnisse von Labor- und Diagnosestudien berücksichtigen. Kann ernennen, einschließlich:

    1. Urintest (allgemeine Analyse);
    2. Identifizierung der Konzentrationsfähigkeit der Nieren und Veränderungen im täglichen Wasserlassen durch die Zimnitsky-Testmethode. Dazu wird alle zwei bis drei Stunden für jede Portion der Urin in einer separaten Schale gesammelt. Dann wird das Tages- und Nachturinvolumen verglichen, wobei die Indikatoren des Anteils der einzelnen Portionen berücksichtigt werden.
    3. Bestimmen des Vorhandenseins von Harnwegsinfektionen (Baccero-Urin);
    4. Bestimmung des antidiuretischen Hormons. Vor der Durchführung dieses Tests sind Alkohol, Rauchen und körperliche Aktivität ausgeschlossen.
    5. Ultraschalldiagnostik der Nieren, der Bauchorgane und der Harnblase zur Erkennung des Restharnvolumens.

    Darüber hinaus können Sie nach einem Tagebuch fragen (mit Aufzeichnungen über die Anzahl der Wasserlassen und störenden Beschwerden). Für Männer reicht es, drei Tage lang zu beobachten. Darüber hinaus gibt es einen speziellen Fragebogen zum Screening (ICiQ-N), mit dem festgestellt werden kann, wie stark die Nykturie bei einem Patienten ausgedrückt wird. Entsprechend den Forschungsergebnissen wird der weitere Behandlungsverlauf bestimmt.

    Risikofaktoren

    Je nach Krankheitsgeschichte gibt es bestimmte Risikofaktoren, die zur Entstehung einer Nykturie führen können. Einschließlich:

    • venöse Verstopfung und Flüssigkeitsretention im Gewebe vor dem Hintergrund von Herzversagen. Kommt bei Patienten vor, die kürzlich einer Organtransplantation unterzogen wurden.
    • Beschleunigung des Blutflusses zu den Nierengefäßen, was zu einem ständigen nächtlichen Drang führt. Sie tritt als Folge verschiedener Nierenerkrankungen auf: chronische Glomerulonephritis oder Pyelonephritis, Zystitis;

    Venöse Staus und Flüssigkeitsretention im Gewebe

    In seltenen Fällen kann eine Hyperkalzämie die Ursache weiterer Komplikationen wie Nykturie sein. Auch ein starkes Diuretikum sowie das Trinken großer Mengen Flüssigkeit vor dem Zubettgehen können sich über Nacht negativ auswirken.

    Wie behandelt man Nycturia?

    Bevor Sie mit der Behandlung der Nykturie beginnen, müssen Sie feststellen, welche Ursachen der Beginn des Entzündungsprozesses waren. Dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Bei Herzerkrankungen ist beispielsweise eine zusätzliche Untersuchung durch einen Kardiologen erforderlich. Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße können operiert werden.

    Bei Abnormalitäten der Nierenarterien (Arteriosklerose) werden minimalinvasive Operationstechniken empfohlen. Zum Beispiel eine endovaskuläre Intervention, die den Blutfluss und die Gefäßpermeabilität wiederherstellt. Es ist erwähnenswert, dass ein solcher Eingriff nach der Operation keine zu merklichen Einschnitte hinterlässt, da die Punktion durch das Hüftgelenk erfolgt.

    Bei einem Prostatatadenom in der Vorgeschichte kann dies auch als Indikator für eine weitere Operation dienen. Moderne Behandlungsmethoden für maligne Tumoren der Prostata sind hochwirksam. Dies hilft, die Behandlungszeit deutlich zu verkürzen. Die Behandlungstaktik wird auf der Grundlage der verfügbaren Krankheiten und des Grads der Nykturie ausgewählt.

    Drogentherapie

    Als Mittel zur medikamentösen Therapie bei der Behandlung von Nykturie verschreiben:

    • Nichtsteroidale Antirheumatika: Indomethacin, Diclofenac.
    • Nootropika Zum Beispiel Piracetam.
    • Durchblutungsförderer: Pentoxifyllin.
    • Mittel, die die funktionelle Funktion der Blase verbessern: Tolterodin, Oxybutinin.
    • Antidepressiva: Sertralin, Fluoxetin.

    In einigen Fällen, in denen pathologische Veränderungen der Blase Ovestin-Dosen zuordnen können, wird die Dosierung vom Arzt für jeden Fall individuell ausgewählt.

    Behandlung von Volksheilmitteln

    Volksheilmittel können auch bei der Behandlung von Nykturie helfen. Es ist jedoch auch wichtig, die Behandlung mit der traditionellen medizinischen Therapie fortzusetzen. Bei einem Adenom der Prostata hilft der Saft aus dem Fruchtfleisch des Kürbisses gut (eine Tasse täglich für drei Wochen ist ausreichend). Sie können auch Kürbiskerne essen (nicht mehr als 100 Gramm pro Tag, auf leeren Magen, Dauer - 1 Monat.). Sie können auch spezielle medizinische Abkochungen probieren.

    Weiße Birke verlässt Abkochung

    So machen Sie eine heilende Abkochung:

    • 2 EL. l Rohstoffe gießen 500 ml heißes Wasser;
    • nachdem er bereit war, noch 2 Stunden zu bestehen;
    • am Ende einer Belastung.

    Nehmen Sie 0,5 Tassen bis zu 3-5 Mal pro Tag.

    Suppe aus Blättern der Schwarzen Johannisbeere

    • 150 gr. Rohstoffe gießen 400 ml heißes Wasser;
    • nachdem er bereit war, noch 2 Stunden zu bestehen;
    • am Ende einer Belastung.

    Nehmen Sie während des Tages.

    Brühe aus den getrockneten Wegerichblättern (mit überaktiver Blase)

    • 1 EL. l Rohstoffe gießen 1 Tasse heißes Wasser;
    • nachdem er bereit ist, eine weitere Stunde lang einzuwickeln und zu bestehen;
    • am Ende einer Belastung.

    Nehmen Sie 1 EL. l vor den Mahlzeiten bis zu 3-4 mal pro Tag.

    Es muss daran erinnert werden, dass die Behandlung rechtzeitig begonnen hat. Wenn Sie alle notwendigen Fragen mit einem Spezialisten besprechen, können Sie schwere Komplikationen vermeiden. Mit der rechtzeitigen Einleitung einer Behandlung der Nykturie und einer gut ausgewählten Therapie ist die Prognose günstig.

    Hast du ernsthafte Probleme mit dem Potenzial?

    Schon viele Werkzeuge ausprobiert und nichts half? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

    • träge Erektion;
    • Mangel an Verlangen;
    • sexuelle Funktionsstörung

    Der einzige Weg ist eine Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht radikal. Potenzsteigerung MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Experten die Behandlung empfehlen.

    Nykturie - ein heikles Thema

    Leider erhöht sich in unserer Zeit die Liste der verschiedenen Krankheiten jedes Jahr nur.

    Und wie wir alle wissen, verursacht jede Krankheit aus verschiedenen Gründen zumindest Unbehagen, und sie kann allenfalls schwerwiegende Folgen haben.

    Wenn die Form der Krankheit latent ist, das heißt, sie ist versteckt, ist dies eine direkte Gefahr für Ihre Gesundheit.

    Und wenn Sie Veränderungen in Ihrem Körper, Schmerzen oder allgemeine Verschlechterung spüren, sollten Sie darauf achten.

    Krankheiten, die mit der Verletzung des Urogenitalsystems in unserer Zeit verbunden sind, treten immer häufiger auf.

    Leider sind sowohl Frauen als auch Männer anfällig für diese Krankheit. Obwohl es erwähnenswert ist, dass der Anteil der Männer, die an dieser Krankheit leiden, immer noch größer ist.

    Eine der unangenehmsten Krankheiten, deren Symptome ausgesprochen werden, ist die Nykturie. Also, was ist diese Krankheit?

    Kurz über die Krankheit

    Die Organe, die diese Krankheit befallen, sind für das Wasserlassen verantwortlich. Dies ist in erster Linie das Urogenitalsystem des Menschen.

    Es ist charakteristisch, dass ein solches häufiges Wasserlassen ohne ersichtlichen Grund auftritt.

    Ein normaler, gesunder Mensch wird zum Besucher des Toilettenraums, wenn er zuvor reichlich Diuretikum getrunken hat. Zum Beispiel Tee, Kaffee oder irgendein alkoholisches Getränk.

    Wenn Sie also nachts nicht „missbrauchen“ und so oft auf die Toilette gehen, dass Sie die Zählung verlieren - rennen Sie zum Arzt!

    Was sind die Symptome der Krankheit?

    Das Hauptsymptom und vielleicht das Hauptsymptom ist häufiges Wasserlassen nachts. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass die Nykturie als solche ein Signal für das Auftreten einer Reihe von Krankheiten sein kann.

    Es ist ihre Unfähigkeit, den Urin ausreichend zu konzentrieren.

    Häufiges Wasserlassen ist seltsamerweise auch ein Signal für Leber- oder Herzinsuffizienz.

    Um sicherzustellen, dass genau dies der Grund für die Entstehung einer Nykturie (häufiges Wasserlassen) war, sollte eine gründliche Untersuchung durchgeführt werden.

    Nach dem Auftreten dieser Symptome sollten Sie sich unverzüglich mit der medizinischen Einrichtung in Verbindung setzen, um eine Untersuchung und weitere Behandlung durchzuführen.

    Die Ursachen der Nykturie

    Sie können wie folgt sein:

    • Blasenentzündung
    • Zystopielitis,
    • Chronische Pyelonephritis
    • Interstitielle Nephritis,
    • Nephrosklerose.

    Es ist ein Indikator für die Hemmung der Konzentrationsfunktion der Nieren, die aufgrund von pathologischen Zuständen auftritt, und weist auf eine Verringerung der Reabsorption von Wasser in den Nierentubuli aufgrund der Entwicklung von Diabetes insipidus hin.

    In den meisten Fällen ist die erhöhte Diurese während der Nachtzeit auf eine gestörte Blutversorgung der Nieren infolge einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder einer Nierenpathologie zurückzuführen.

    In einigen Fällen wird dies mit dem allmählichen Verschwinden des Ödems beobachtet, auch bei der Behandlung des nephrotischen Syndroms.

    Wie behandelt man eine Krankheit?

    Medikamentöse Behandlung von Nykturie

    Wenn Sie sich einer gründlichen Untersuchung unterzogen haben, haben Sie die Hauptanalyse bestanden - laut Zimitsky, und aufgrund des Tests, bei dem Sie diese Diagnose erhalten haben, müssen Sie sofort mit der Behandlung beginnen.

    Für die Behandlung von Nierenerkrankungen setzen unsere Leser erfolgreich die Galina-Savina-Methode ein.

    Behandlung von Volksmitteln der Nykturie

    Für diejenigen, die bereit sind, sich so wertvolle Gesundheit anzuvertrauen - beachten Sie. Die traditionelle Medizin ist in ihrer Entwicklung weit fortgeschritten. Solche Methoden behandeln viele Beschwerden. Die Nykturie ist eine davon.

    Zum Beispiel empfehlen tibetische Ärzte, nicht auf ihre Ernährung zu verzichten

    Diese Produkte halten Ihr Herz-Kreislauf-System in gutem Zustand und wirken sich positiv auf die Funktion Ihres Nervensystems aus.

    Auch nützlich wird sein

    Es wird unter anderem angenommen, dass Sie die Punkte, die für das Harnsystem verantwortlich sind, stimulieren müssen. Senfpflaster, die zehn Minuten in der Nacht aufgetragen werden sollten, während sie tagsüber mit einem Pfefferpflaster laufen, sind ein unkomplizierter Weg.

    Legen Sie es in den Schambereich, im Bereich des Kreuzbeins vom Grübchen bis zum Steißbein.

    Jeder Patient hat die Wahl. Und Sie können drei davon haben:

    • Behandlung mit gewohnheitsmäßigen Methoden, dh auf medizinische Weise;
    • heilen Sie sich mit Omas Methoden oder einfacher nach den Gesetzen der traditionellen Medizin.
    • überhaupt nicht behandelt und weiterhin unbehaglich leben.

    Denken Sie daran, dass Ihre Gesundheit und ihre Genesung nur von Ihnen abhängen!

    „Diuresis ist was es ist“ - diese Frage interessiert jeden, der an Nykturie leidet.

    Nicht nur Erwachsene, auch Kinder leiden an Nykturie. Nykturie ist eines der Symptome erhöhter weißer Blutkörperchen im Urin. Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Artikel.

    Merkmale der Behandlung von Nykturie bei Frauen

    Die Symptome dieser Krankheit ähneln denen von Männern. Dies ist auch ein verhasstes Wasserlassen in der Nacht, wenn Sie nur Regenbogenträume sehen möchten.

    Die Ursachen dieser Krankheit sind jedoch sehr unterschiedlich. Es können Erkrankungen der Blase und der Nieren sein wie:

    • Blasenentzündung
    • Nephrosklerose,
    • Cystopielitis,
    • Beckenatrophie.

    Im Falle einer medikamentösen Behandlung werden Antimuskarinika verschrieben, zum Beispiel Solifenantsin.

    Frauen, die über die Krankheit besorgt sind, wird außerdem empfohlen, die Beckenbodenmuskulatur regelmäßig zu trainieren.

    Und natürlich, liebe Damen, vernachlässigen Sie nicht den Sport, essen Sie gesunde Nahrung und dann ist Ihr Körper in gutem Zustand, und im Allgemeinen wird Ihr Körper „Danke“ sagen!

    Nykturie bei Männern

    Die Symptomatologie dieser sehr unangenehmen Krankheit ist einfach. Männer leiden ebenso wie Frauen unter häufigen Toilettenfahrten nachts.

    Wie Sie wahrscheinlich wissen, leiden Männer immer an dieser Art von Krankheiten. Häufiges Wasserlassen (Nykturie) ist das erste, aber sehr wichtige Signal, dass der Name Ihrer Erkrankung Prostata-Adenom ist.

    Sie können wegen des sehr häufigen Drängens nicht schlafen. Daher fühlen Sie sich ständig überarbeitet, Sie sind verärgert und pessimistisch. Schlaf wird für Sie zu einem unbezahlbaren Luxus.

    Aber nicht nur die Prostatadrüse kann alle Ihre Katastrophen und Beschwerden verursachen.

    Weitere Ursachen für gestörtes Wasserlassen können sein

    • alle möglichen umweltfaktoren
    • übermäßiger Konsum von Diuretika (Kaffee, Tee, Alkohol),
    • Medikamente einnehmen, die für Ihren Körper nicht geeignet sind.

    Aufgrund von Pathologien des Herz-Kreislaufsystems können auch Probleme mit dem Urogenitalsystem auftreten. Tatsache ist, dass die Nykturie die Folgen der während des Tages auftretenden Oligurie beseitigt.

    Herzversagen ist der Grund dafür, dass unser lebenswichtiges Organ - das Herz - während des Tages eine große Last trägt und manchmal nicht damit zurechtkommt. Deshalb gelangt Blut weniger in die Nieren und dies ist die Ursache für die langsame Urinbildung.

    Zunächst wird bei der Diagnose einer Herzinsuffizienz dank der nächtlichen Polyurie das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers wiederhergestellt.

    Wenn die Herzkrankheit an Schwung gewinnt, verlangsamt sich der normale Blutkreislauf in den Nieren und es bleibt keine Zeit, sich während der Nacht zu erholen. Der Patient beginnt zu schwellen.

    Um dies zu vermeiden, müssen Sie sich bei einem Kardiologen behandeln lassen.

    Unter anderem Krankheiten wie:

    • Cystopielitis,
    • Blasenentzündung
    • andere Erkrankungen des menschlichen Urogenitalsystems.

    Diese Krankheit ist ein Signal, dass die normale Funktion Ihrer Nieren beeinträchtigt ist.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Um sich vor den Folgen dieser unangenehmen Krankheit zu schützen, müssen Sie sehr einfachen Regeln folgen:

    • Das letzte Glas jeder Flüssigkeit, die Sie getrunken haben, sollte spätestens 18-19 Stunden hergestellt werden
    • versuchen Sie so oft wie möglich (aber in Maßen!) Abkochungen von Nierentee und Preiselbeersaft zu trinken
    • Versuchen Sie, den Gesamtzustand Ihres Körpers zu überwachen und Ihren Körper warm zu halten. Hypothermie beeinträchtigt auch das normale Funktionieren Ihres Urogenitalsystems

    Lesen Sie die Empfehlungen im Internet und vergessen Sie nicht, dass noch niemand den Empfang bei einem guten Spezialisten abgebrochen hat! Denken Sie daran, dass eine geringfügige Erkrankung auf den ersten Blick eine Reihe von Folgen haben kann.

    Aufgrund Ihres Schlafmangels, dessen Ursache häufige Toilettengänge sind, wird der allgemeine Zustand unangenehm sein. Müdigkeit, Lethargie, Energiemangel, Reizbarkeit und vielleicht Depressionen - all dies wirkt sich negativ auf Ihre Arbeit (Studium) und Ihre Beziehungen zu Verwandten aus.

    Befolgen Sie die einfachen Regeln, führen Sie einen aktiven, gesunden Lebensstil und vermeiden Sie so die Entstehung unangenehmer Krankheiten. Und Sie werden einfach einen Kraft- und Energieanstieg verspüren!

    Gesund sein heißt, vollständig leben und das Leben genießen!

    Symptome der Nykturie bei Männern: die Ursachen der Krankheit und die Behandlungsmethoden

    Nykturie bei Männern ist keine eigenständige Erkrankung, häufige Toilettenbesuche in der Nacht werden durch pathologische Prozesse in den inneren Organen oder durch eine Art Körperreaktion auf Stresssituationen hervorgerufen. Dieser Prozess kann sich in Vertretern jeder Altersgruppe manifestieren, tritt jedoch bei erwachsenen Männern über 50 Jahren häufiger auf.

    Basierend auf dem ätiologischen Faktor der Krankheit wird Nicturie normalerweise als Herz klassifiziert, das sich vor dem Hintergrund einer reduzierten Funktion der Kontraktion des Herzmuskels oder der Nieren entwickelt, die sich während des Beginns von pathologischen Prozessen in den Nieren manifestiert.

    Nykturie bei Männern oder nächtliche Polyurie ist ein Prozess der Verletzung des quantitativen Verhältnisses der Urinausscheidung, bei dem Nachtfahrten zur Toilette häufiger als während des Tages auftreten. Dieser pathologische Zustand manifestiert sich am häufigsten im Alter oder im Alter. In seltenen Fällen wird die Krankheit bei Kindern und Jugendlichen diagnostiziert.

    Das erste Anzeichen für den Beginn der Erkrankung ist ein quantitativer Verlauf im Verhältnis von Tag- und Nachtwasserlassen. Wenn sich die provozierenden Faktoren verstärken, steigt der nächtliche Wasserlassen im Vergleich zum Tag um ein Drittel. Ein solcher Zustand stört nachts den Schlaf und führt zu Depressionen und Nervenzusammenbrüchen.

    Als provozierende Faktoren für die Entwicklung der Nykturie können sein:

    1. 1. Pathologie der Herzmuskulatur, die nicht in der Lage ist, die erforderliche Blutmenge zu pumpen, was zu Verletzungen bei der Sicherstellung des erforderlichen Blutvolumens für den normalen Gewebestoffwechsel führt. Als Folge treten stagnierende Vorgänge auf und es treten Schwellungen auf.
    2. 2. Verstöße, die den freien Blutfluss durch die Gefäße, die den Herzmuskel versorgen, verhindern. Ähnliche Formationen werden als atherosklerotische Plaques angesehen.
    3. 3. Nebenwirkungen der verschobenen Schlafapnoe.
    4. 4. Nierenkrankheiten unterschiedlicher Schwere und Schwere.
    5. 5. Pathologische Insuffizienz von Steroidhormonen.
    6. 6. Pathologischer Zustand des Nervensystems: Multiple Sklerose.
    7. 7. Verhaltensfaktoren: regelmäßiges Trinken von alkoholischen Getränken, Missbrauch von koffeinhaltigen Lebensmitteln und reichliches Trinken vor dem Schlafengehen.

    Die Nykturie bei Männern resultiert auch aus einer Abnahme der strukturellen Kapazität der Blase, die aus mehreren Gründen zusammengedrückt wird:

    • das Vorhandensein fibröser oder maligner Tumoren;
    • zuvor verwendete Behandlungsmethoden durch ionisierte Strahlung;
    • Entwicklung von Pathologien in den unteren Bereichen der Harnröhre;
    • das Auftreten von Verstopfungen im Blasenhals

    Jede Veränderung der pathologischen Natur dieses Organs äußert sich in einer episodischen Symptomologie der Nokturia. Manifestiert in Form von Evakuierung und kumulativen Zeichen.

    Symptome einer Entleerungsphase:

    1. 1. Es gibt eine lange Verzögerung kurz vor dem Wasserlassen.
    2. 2. Urin tritt in Form eines dünnen Strahls aus.
    3. 3. Das Entleeren nimmt eine thermische Stufe (in Form von Tropfen) an.
    4. 4. Nach dem Wasserlassen wird unfreiwillig Harn in Tropfen freigesetzt.
    5. 5. Ständiges Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung.

    Symptome der kumulativen Phase:

    1. 1. Häufiger Harndrang
    2. 2. Es besteht ein zunehmender Bedarf, nachts zu leeren.
    3. 3. Der Drang, Imperativ zu werden (verlor die Fähigkeit zu längerem Harnverhalt).
    4. 4. Die Harninkontinenz tritt in ein Imperativstadium ein (mangelnde Kontrolle über die Situation, in der die Blase entleert wird, unabhängig von den Wünschen einer Person).

    Nykturie

    Nykturie ist eine pathologische Erkrankung, die mit einer Verletzung des Wasserlassen verbunden ist, die sich im Vergleich zur Tageszeit über Nachtdiurese ausdrückt.

    Zu den Ursachen von Nocturie zählen Erkrankungen der Organe des Urogenitalsystems, Leberzirrhose, Pathologie des Herz-Kreislaufsystems, Anämie, Zucker und Diabetes insipidus, Erkrankungen der Schilddrüse.

    Die Diagnose der Krankheit wird mit dem Zimnitsky-Test durchgeführt.

    Der Zweck der Behandlung von Nykturie ist es, die Ursachen zu beseitigen, die zur Verletzung der Harnfunktion geführt haben.

    Verursacht Nykturie

    Eine Nykturie zeigt immer eine Depression der Nierenfunktion an.

    In den meisten Fällen ist eine erhöhte Diurese während der Nacht durch eine Verletzung der Blutversorgung des Nierenbeckens aufgrund einer Nierenerkrankung und des Herz-Kreislaufsystems verursacht.

    Nykturie bei Frauen ist viel seltener als bei Männern. Gleichzeitig leiden Männer im Alter (über 70 Jahre) häufiger.

    Nykturie bei Frauen und Männern kann beobachtet werden mit:

    • Die Entwicklung von Diabetes. Die Nykturie geht in diesem Fall mit einer Zunahme der täglichen Diurese einher, die aufgrund des ständig vorhandenen Durstes dieser Krankheit mit einem großen Flüssigkeitsaufnahmevolumen verbunden ist;
    • Erkrankungen der Nieren und der Blase (Zystitis, Pyelonephritis, Glomerulonephritis, interstitielle Nephritis, Cystopielit, chronisches Nierenversagen);
    • Die allmähliche Konvergenz des Ödems;
    • Behandlung des nephrotischen Syndroms;
    • Herzversagen In diesem Fall hat dieser Zustand einen kompensatorischen Charakter. Durch die Nykturie entfernt der Körper die tagsüber beobachteten Auswirkungen der Oligurie. Tagsüber kann das Herz die Belastung nicht vollständig bewältigen, die Blutversorgung der Nieren verschlechtert sich und der Urinbildungsprozess wird verlangsamt. Die Nykturie wird in diesem Fall von Ödemen, nächtlichen Erstickungen, Schwellungen der Halsvenen und feuchten Lungenresten begleitet.
    • Atherosklerose der Nierenarterien bei älteren Menschen;
    • Erkrankungen der Schilddrüse;
    • Leberzirrhose.

    Sekundäre Amyloidnephrose kann auch zu einer Nykturie führen, die sich vor dem Hintergrund einer Verletzung des Eiweißstoffwechsels und bei chronischen Infektionen wie Syphilis, Malaria, Tuberkulose und Langzeitvergiftungsprozessen in der Lunge entwickelt.

    Bei Männern kann die Ursache für eine Nykturie auch eine Prostataerkrankung sein. Im Falle einer Hypertrophie oder einer Entzündung der Prostata wird die Harnröhre zusammengedrückt, was zu einer unvollständigen Entleerung der Blase führt. Resturin verursacht daher nachts Harnreflex.

    Die Ursache der Nykturie kann auch die Aufnahme großer Flüssigkeitsmengen vor dem Zubettgehen oder Getränke oder Produkte mit harntreibender Wirkung (Bier, Tee, Kaffee) sein. Einfache Nykturie tritt auch bei Frauen auf, die in den letzten Monaten der Schwangerschaft ein Kind tragen, was auf den Druck der vergrößerten Gebärmutter auf die Blase zurückzuführen ist.

    Symptome und Diagnose von Nykturie

    Über Nykturie spricht man in dem Fall, wenn die Anzahl der Urinierungen pro Nacht mehr als zwei beträgt. Von der Nykturie ist es notwendig, das gewohnte Bedürfnis einiger Menschen zu unterscheiden, einmal nachts und unmittelbar vor dem Aufwachen zur Toilette zu gehen.

    Außerdem sollten Sie darauf achten, wie viel Flüssigkeit eine Person pro Tag trinkt. Wenn diese Zahl mehr als 2 Liter pro Tag beträgt, wird die natürliche Reaktion des Körpers nachts häufiger beim Wasserlassen sein.

    Wenn ein Patient Symptome wie:

    • Tägliche Schwankungen des Körpergewichts;
    • Unerträglicher Durst;
    • Schmerzen und Schweregefühl im unteren Rücken;
    • Starke oder leichte Schwellung

    dann gibt es Anlass, ihn an bestimmten Krankheiten zu verdächtigen, von denen eines die Zeichen der Nykturie ist.

    Um das Vorhandensein oder Fehlen von Anzeichen von Nykturie zu bestätigen, wird zunächst ein Zimnitsky-Nierenversuch durchgeführt, bei dem alle drei Stunden acht Portionen Tagesurin gesammelt werden, gefolgt von der Bestimmung des Volumens und des spezifischen Gewichts jedes Urinanteils. Das Volumen des Nachturins sollte im Normalfall unter dem Tagesvolumen liegen; Gleichzeitig sollte der nachts ausgeschiedene Urin eine höhere Konzentration aufweisen.

    Dem Patienten wird außerdem ein biochemischer Bluttest zugewiesen, mit dem Sie feststellen können, was genau die Ursache für eine Nykturie ist.

    Wenn ein Patient an Diabetes leidet, wird ihm ein Bluttest auf Zuckergehalt vorgeschrieben.

    Bei Schmerzen und Schweregefühl in den Nieren wird eine Ultraschall- und Radiographie der Nieren durchgeführt.

    Nykturie-Behandlung

    Daher wird keine Nykturie-Behandlung durchgeführt. Um dieses Symptom zu beseitigen, ist es notwendig, die Ursache seines Auftretens zu ermitteln und eine Therapie durchzuführen, die auf die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung abzielt.

    Wenn Nykturie durch Veränderungen der Prostatadrüse verursacht wird, werden α1-Adrenorezeptor-Antagonisten und 5α-Reduktase-Inhibitoren gezeigt.

    Um Störungen der Harnfunktion zu beseitigen, werden Solifenacin und Darifenacin verwendet, die auf den Detrusor wirken.

    Patienten mit Nykturie werden auch geraten:

    • Um die Flüssigkeitsaufnahme vor dem Zubettgehen zu begrenzen;
    • Essen Sie zum Abendessen kein flüssiges Obst und Gemüse.
    • Nachts nicht trinken;
    • Abendessen mehr als zwei Stunden vor dem Schlafengehen.

    Da der Schlaf des Patienten mit Nykturie unruhig ist, kann eine leichte Sedierung zur Normalisierung verordnet werden. Bei Blasenüberaktivität sind Antimuskarinika angezeigt.

    Bei Nykturie bei Frauen im fortgeschrittenen Alter werden spezielle Übungen zum Training der Beckenmuskeln empfohlen.

    Daher ist die Nykturie eine bestimmte Bedingung, die bei Vorliegen anderer Anzeichen auf verschiedene Krankheiten hindeuten kann. Wenn Sie nachts den Wasserlassen erhöhen, sollten Sie sich unbedingt mit einem Spezialisten in Verbindung setzen, um die Ursachen für diesen Zustand herauszufinden, sich untersuchen zu lassen und (falls erforderlich) eine geeignete Behandlung zu erhalten.