Wirksame Medikamente gegen Enuresis

Potenz

Enuresis-Pillen gelten als wirksame Arzneimittel zur Behandlung von Harninkontinenz bei Kindern und Erwachsenen. Die Liste der vom Arzt verordneten Medikamente unter Berücksichtigung der Gründe für die Entwicklung der Pathologie (psychische Störung, Störung des Harnsystems).

Medizinische Indikationen

Die medikamentöse Behandlung der Enuresis bei Kindern und Erwachsenen umfasst die Einnahme von Nootropika, Adaptogenen und Antidepressiva. Die Dosierung der Medikamente wird von einem Experten individuell ausgewählt, abhängig vom Allgemeinzustand, dem Vorliegen von Begleiterkrankungen und dem Krankheitsstadium. Selbstmedikation ist insbesondere bei Kindern und Jugendlichen nicht akzeptabel.

Die Wahl der Medikamente hängt von der Ursache der Nierenpathologie ab und wird wie folgt durchgeführt:

  • Bei der Minimierung des Lumens des Harnstoffs wird Minirin (Monotherapie) oder ein Komplex von Medikamenten mit Driptan verwendet
  • neurologische Veränderungen werden mit Hilfe von Persen, Novopassit, Pikamilon geheilt;
  • Verletzung des Gehirns - ein Hinweis auf Pantokalcin.

Harninkontinenz ist nicht immer ein Grund für die Panik und den Beginn der Behandlung. In der Baumschule ist dies ein Muster, eine notwendige Stufe der Entwicklung und Kontrolle. Die Behandlung wird angewendet, wenn das Kind nach 5 Jahren noch das Bett benetzt.

Die Indikationen zur Untersuchung eines Kindes und zur Verschreibung der Therapie in Tabletten lauten wie folgt:

  • Inkontinenz nachts nach 5 Lebensjahren des Kindes;
  • Wiederauftreten der Krankheit nach Genesung;
  • schwieriges Wasserlassen am Nachmittag.

Therapiemethoden

Es gibt verschiedene Pillen für Enuresis. Antidiuretisches Hormon synthetischen Ursprungs - Desmopressin, Adiorekin SD. Eine ähnliche Reihe von Medikamenten füllt das Hormon Vasopressin auf, das nachts die Ansammlung von Urin verringert. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst ein synthetisches Analogon Desmopressin, das eine ausgeprägte Wirkung auf die Nieren hat.

Desmopressin-Tabletten, die unter dem Namen Minirin oder in Form eines Sprays hergestellt werden. Die Verwendung solcher Medikamente wird nach 6 Jahren mit einer Dauer von 3 Monaten empfohlen. Tabletten einmal verwendet. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Schmerzen im Kopf, Bauch und vermehrtes Schwitzen. Die Entwicklung einer Wasservergiftung infolge der Ansammlung von Wasser wird häufig beobachtet.

Es entwickelt sich Übelkeit, Erbrechen, Krampfanfälle. Um das Auftreten dieser Symptome zu verhindern, sollten Sie die Dosierungen beachten und das Trinkverhalten überwachen. 2 Stunden vor dem Zubettgehen darf das Kind nicht trinken, es ist notwendig, die Menge der Flüssigkeit zu kontrollieren, die es pro Tag trinkt. Durch die Kontrolle kann die Entwicklung von Komplikationen verhindert werden. Die Medikamente sind wirksam, obwohl fast jeder zweite Patient nach der Absage einen Rückfall erleidet.

Die anticholinergen Medikamente sind wie folgt:

  • Atropin;
  • Belladonna (Gläubiger);
  • Levzin;
  • Detrol;
  • Driptan;
  • Spasmex;
  • Detruzitol

Medikamente beeinflussen die glatten Muskelorgane. Daher kann die Blase an Größe zunehmen. Vorbereitungen dieser Gruppe wirken auf den Sphinkterapparat und erhöhen die Fähigkeit, Urin zu halten. Moderne Medikamente wie Driptan, Spazmeks und Detruzitol wirken selektiv auf die Muskeln des Harnstoffs und reduzieren die systemische Wirkung solcher Medikamente.

Beobachten Sie die Entwicklung von Nebenwirkungen in Form von trockenen Schleimhäuten, Schmerzen im Unterleib und Sehstörungen. Sie reduzieren die Bildung von Schweiß erheblich, daher wird die Einnahme nicht mit Fieber, Fieber, das bei Sport, Tanz oder Hitze selten ausgeschrieben wird, empfohlen.

Eine Überdosierung ist gekennzeichnet durch Angstzustände, Erregung, Psychosen, Blutdruckabfall, Hautblässe und die Entwicklung von Koma. Diese Medikamente werden in der neurogenen Art der Enuresis gezeigt (Hyperreflexansicht). Bei richtiger Anwendung sind sie absolut sicher.

Stoffwechselmedikamente

Mittel, die den Stoffwechsel von Substanzen im menschlichen Nervensystem beeinflussen - Pantogam, Glycin, Piracetam, Phenibut, Taufon, B-Vitamine (B1, B6, B12), Folsäure. Diese Fonds wirken wie folgt:

  • nähren das Nervensystem;
  • den Stoffwechsel im wachsenden Körper erhöhen;
  • die Aufnahme von Glukose, Sauerstoff, Vitaminen und Mineralstoffen deutlich erhöhen;
  • die Bildung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten verbessern;
  • Nervenstrukturen gegen Toxine erhalten;
  • Verbesserung der Übertragung von Impulsen und Blutversorgung des Gewebes.

Aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung wirken sich die Medikamente dieser Gruppe positiv auf den gesamten Organismus aus und verbessern Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Denken. Vermindert signifikant die Reizbarkeit, Angstzustände, erhöht die Aktivität und normalisiert den Schlaf. Bevorzugt werden Pantogam, Phenibut, Piracetam (Nootropil), Pikamilona verwendet.

Pantogam - der Effekt zielt darauf ab, den Stoffwechsel im Nervengewebe zu erhöhen. Es erhöht die Widerstandsfähigkeit der Zellen gegen Sauerstoffmangel, wirkt beruhigend, krampflösend und stimuliert die Zellen. Das Medikament stimuliert perfekt die geistige und körperliche Ausdauer, stärkt die Arbeit des Harnstoffs. Es wird zuletzt in der Hypermotorik verwendet. Ein ähnlicher Effekt wird bei Pantocalcin und Calciumgopantenat beobachtet.

Phenibut ist ein wirksames Medikament zur Behandlung der Enuresis bei Kindern und Erwachsenen. Es beschleunigt signifikant die Übertragung von Nervenimpulsen, verbessert Stoffwechselprozesse im Gehirn, normalisiert den Gewebemetabolismus und den Hirnkreislauf. Es hat eine psychostimulierende, antioxidative und beruhigende Wirkung. Reduziert deutlich Angst, Angst, Angst, verbessert den Schlaf. Der Empfang reduziert Asthenie, Kopfschmerzen, Schwere im Kopf, Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen. Patienten stellen fest, dass Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Denken zunehmen.

Piracetam oder Nootropil ist einzigartig in seiner Wirkung. Verbessert deutlich den Stoffwechsel und die Durchblutung im Gehirn. Schützt die Zellen vor Hypoxie, Vergiftung, Stromschlag. Verbessert die Leitfähigkeit in Synapsen und beschleunigt die Übertragung von Impulsen durch diese. Dadurch werden die Prozesse der Erinnerung, des Denkens und der Aufmerksamkeit angeregt. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten hat es keine beruhigende und psychostimulierende Wirkung. Verbessert den Schlaf, erhöht die Stressresistenz und die Leistungsfähigkeit.

Picamilon ist ein Wirkstoff zur Behandlung von vegetativ-vaskulärer Dystonie mit Enuresis. Das Medikament verbessert die Stimmung, steigert die Aktivität und Leistungsfähigkeit, normalisiert den Schlaf, lindert Angstzustände und reizt. Wenden Sie dieses Tool für neurogene Erkrankungen der Blase, Funktionsstörungen und organische Störungen an. Es ist für einen unangepassten Harnstoff, Störungen der Urodynamik des Harnwegs bei Hyperreflextyp, Hypoxie und schlechte Durchblutung des Detrusors in der Blase unabdingbar. Hilft, die kumulative Funktion des Harnstoffs zu verbessern.

Ergänzende Arzneimittel

Wenn Enuresis Antidepressiva tricyclische Serien nehmen: Imipramin, Amitriptylin. Sie werden oft gegen Depressionen eingesetzt. Sie beeinflussen und stärken die biochemischen Prozesse im Gehirn. Imipramin, Imizin, Melipramin wird seit langem zur Behandlung der Enuresis verwendet. Erhöhen Sie die Aktivität des Nervensystems, reduzieren Sie die Erregbarkeit der Blase. Trägt zur erhöhten Produktion von Vasopressin bei, erhöht die antidiuretische Wirkung, verbessert den Verschluss des Schließmuskels, verengt das Lumen der Tubuli und verlangsamt die Ausscheidung im Urin.

Prostaglandin-Inhibitoren - Indomethacin, Aspirin, Diclofenac. Die Wirkung der Reduktion von Prostaglandinen in der Niere ist allgemein bekannt. Dies erhöht die Empfindlichkeitsschwelle des Harnstoffs. Indomethacin wird bei Enuresis in Form von Tabletten verwendet.

Cortexin, Enurezol - Arzneimittel, die eine spezifische Wirkung auf die Großhirnrinde haben. Deutlich mehr Lernen, Gedächtnis, Denken und Wahrnehmung neuer Informationen. Sie beschleunigen die Regenerationsprozesse im Gehirn, regulieren den Gehalt an Serotonin und Dopamin darin, wirken antioxidativ.

Enurezol ist ein komplexes Medikament, das tonisierend, straffend und entspannend wirkt. Es enthält potente Substanzen und wird daher zur Behandlung der Enuresis bei Jugendlichen und Erwachsenen verwendet.

Das Schema der Behandlung der Nachtpathologie

Die Vorbereitungen zur Behandlung der nächtlichen Diurese sind wie folgt:

  1. Minirin ist eine Tablettenzubereitung aus schwedischer Produktion. Es enthält Desmopressin. Es ist für die Anwendung bei Kindern ab 5 Jahren mit primärer Enuresis indiziert. Dies reduziert den Harndrang.
  2. Pantogam - Pillen für Kinder ab 2 Jahren mit Bettnässen und imperativer Enuresis. Dieses Medikament ist zur Behandlung von Inkontinenz vor dem Hintergrund von Krämpfen und starker motorischer Erregbarkeit indiziert. Es hat eine milde beruhigende Wirkung, stabilisiert die Arbeit der Neuronen der Großhirnrinde. Die Verwendung eines solchen Werkzeugs im ersten Trimenon der Schwangerschaft, in der Pathologie der Nieren und in der individuellen Unverträglichkeit der Komponenten des Arzneimittels wird nicht empfohlen.
  3. Melipramin - verwendet mit 2 Jahren. Dies ist ein ungarisches Medikament gegen neurogene Enuresis. Der Wirkstoff ist Imipramin. Erhältlich in Pillenform. Dieses Antidepressivum hat eine tonisierende, anregende, antioxidative Wirkung. Häufig können Krämpfe, Schlaflosigkeit, Arrhythmien, allergische Manifestationen auf der Haut, Übergewicht und Glatze hervorgerufen werden. Es kann nicht bei akuten Erkrankungen der Leber und der Nieren, bei dekompensiertem Diabetes, Tuberkulose, Laktation, Prostatitis oder Schwangerschaftstrimester angewendet werden. Oft wird Melipramin zur Behandlung der Enuresis vor dem Hintergrund psychischer Pathologien eingesetzt. Er verschrieb kühn zur Behandlung der erwachsenen Enuresis.

Behandlungsschema für die Tagespathologie

Die Harninkontinenz wird durch mangelnde Harnkontrolle ausgelöst. Diese Pathologie manifestiert sich vor dem Hintergrund anderer neurologischer Erkrankungen, die als Harnwegserkrankungen neurologischer Natur bezeichnet werden und die sich tagsüber manifestieren.

Verwenden Sie zur Behandlung dieser Pathologie folgende Medikamente:

  1. Spasmex - Tablettiertes Medikament zur Behandlung der Enuresis bei Erwachsenen und Kindern. Die Dosierung wird individuell in Abhängigkeit vom Alter und der Komplexität der Pathologie ausgewählt. Der Wirkstoff ist Trospiumchlorid. Seine Hauptaktion ist die Entspannung der glatten Muskulatur des Harnstoffs.
  2. Vesicare ist ein Tablettenpräparat, das in einer Apotheke auf Rezept abgegeben wird. Bei unsachgemäßer Anwendung können verschiedene Störungen des Nervensystems auftreten.
  3. Urotol - ein Medikament, das die Muskulatur des Harnstoffs durch den Wirkstoff Tolterodin reduziert. Es wird auf Rezept veröffentlicht. Bei Vorhandensein von Nieren- und Lebererkrankungen wird die Dosis des Arzneimittels reduziert.
  4. Driptan hat eine myotrope Wirkung auf die Muskulatur des Harnstoffs und blockiert die M-cholinergen Rezeptoren. Wirkstoff - Hydroxybutin. Es hat eine starke Wirkung auf das Nervensystem, daher wird es mit Vorsicht verschrieben und unter ärztlicher Aufsicht eingenommen.

Es wird empfohlen, die Inkontinenz bei Kindern und Erwachsenen nach Absprache mit einem Spezialisten mit Tabletten zu behandeln.

Pillen für Enuresis bei Erwachsenen

Enuresis ist eine Krankheit, die durch Harninkontinenz gekennzeichnet ist. Die Krankheit kann bei jedem auftreten, daher ist es wichtig zu wissen, welche Inkontinenzpillen Sie einnehmen müssen. Bei der Enuresis erfolgt die Entleerung so plötzlich, dass eine Person entweder keine Zeit hat, den Harndrang zu verspüren, oder keine Zeit hat, selbst dann etwas zu unternehmen, wenn sie sich in der Nähe der Toilette befindet. Die Krankheit ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, und es gibt viele Medikamente, um sie zu heilen. Daher ist es wichtig, sich nicht selbst zu behandeln, sondern bei Auftreten von Symptomen einen Spezialisten zu konsultieren, damit er die richtige Behandlung mit Pillen und deren Dosierung verschreiben kann.

Blasenentlastende Medikamente

"Spasmex"

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Entspannung der Muskeln und der Erhöhung des Tonus des Schließmuskels, dessen Hauptaufgabe die Kontrolle über die Entfernung des Urins aus dem Körper ist. Erhältlich in Form von Drogentabletten. Der Gehalt an Wirkstoff (Trospiachlorid) in der Zubereitung beträgt 5 mg. Tragen Sie "Spasmeks" 2-3 Tabletten dreimal täglich vor den Mahlzeiten auf. Die Behandlung mit Pillen dauert ungefähr 3 Monate.

"Driptan"

Es beeinflusst die Muskeln des Harnsystems und macht sie anfälliger. Es wird in Form von weißen Tabletten mit einer Teilung in der Mitte hergestellt, in der der Wirkstoff Oxybutyninhydrochlorid (5 mg) ist. Verschreibungspflichtiges Medikament von Enuresis 1 Tablette 2 oder 3 Mal am Tag. Die letzte Pille sollte unmittelbar vor dem Zubettgehen eingenommen werden.

Psychologische Ursachen von Enuresis und Behandlung

Wissenschaftler sind sich einig, dass Inkontinenz bei Erwachsenen psychische Störungen und Nervenprobleme verursachen kann. Das Nervensystem wirkt sich häufig nachteilig auf die Funktion der Harnwege aus und bildet Harninkontinenz. Die Hauptursachen für die Entwicklung von Enuresis aus den Nerven sind:

  • häufiger Stress und nervöse Erlebnisse;
  • längere Erfahrung mit negativen Emotionen;
  • niedergedrückt

Bei Inkontinenz aufgrund von Nerven beinhaltet die Behandlung eine komplexe Therapie, die auch eine psychotherapeutische und medikamentöse Therapie einschließen sollte. Für den Patienten ist es wichtig, einen Neurologen um Hilfe zu bitten, um die Ursache der Erkrankung zu verstehen und zu beseitigen. Experten empfehlen Patienten, sich zunächst mit ihren spirituellen Erfahrungen auseinanderzusetzen und Emotionen nicht in sich zu behalten, sondern sie herauszuwerfen. Dann werden Patienten zur Behandlung der Enuresis eine medikamentöse Therapie verordnet, die meistens die folgenden Medikamente einschließt.

"Radeorm"

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Tatsache, dass es das Volumen der Blase erhöht, die Muskeln des Organs entspannt und Harninkontinenz behandelt. Darüber hinaus hat das Medikament eine positive Wirkung auf den Schlaf des Patienten, hilft dabei, schnell und fest einzuschlafen sowie Muskelkrämpfe zu lindern. Experten verschreiben die Einnahme von Medikamenten auf der ersten Tablette täglich für eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen.

Tabletten "Pantogam" mit Harninkontinenz

Das Medikament wird verwendet, um die Gehirnfunktion zu verbessern und die Muskelspannung der Blase zu reduzieren, was zur Heilung von Inkontinenz bei älteren Frauen und älteren Männern beiträgt. Der Patient, der das Medikament einnimmt, wird vom Wasserlassen aufgeweckt, wodurch das Risiko einer unfreiwilligen Harnabgabe verringert wird. Trinken Sie "Pantogam" 3 Tabletten täglich eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Monate.

Droge "Glycin"

Der Haupteffekt des Medikaments ist die Verbesserung des Hirnstoffwechsels. Außerdem hilft "Glycin" bei Depressionen, die häufig durch unfreiwilliges Wasserlassen verursacht werden. Das Medikament kann die Stimmung verbessern und den Schlaf des Patienten positiv beeinflussen. Die Einnahme von Medikamenten sollte 2-3 Tabletten pro Tag betragen. Die Dauer der Therapie hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten ab und dauert 2 Wochen bis zu einem Monat.

"Phenibut"

Das Medikament wird bei Angstzuständen und Zwangsstörungen, Psychopathie und Enuresis eingesetzt. Es hat eine positive Wirkung auf die Gehirnfunktion und hilft dabei, Schlafenszeiten zu vermeiden, die mit der möglichen Harninkontinenz nachts während des Schlafes verbunden sind. Experten verschreiben Medikamente auf der ersten Tablette pro Tag, eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen. "Fenibut" -Patient für 7-10 Tage heilen.

"Melipramin"

Die Wirkung des Arzneimittels zielt darauf ab, das Volumen der Blase zu erhöhen. Darüber hinaus hilft "Melipramin", den Schlaf nicht so laut zu machen wie zuvor, was im Falle des Harndranges zum Erwachen beiträgt. Verwenden Sie die Droge 3 Mal täglich auf der ersten Tablette, unabhängig von der Mahlzeit. Die Behandlungsdauer beträgt meist mehrere Wochen.

Andere Inkontinenzmedikamente bei Frauen und Männern

Spezialisten verschreiben Medikamente für die Enuresis, je nachdem, was die Entstehung der Krankheit verursacht hat. In Fällen, in denen unfreiwilliges Wasserlassen durch einen Mangel an weiblichen Hormonen ausgelöst wird, werden Östrogenpräparate verschrieben. Die beliebtesten Medikamente sind Estradiol, Mikrofollin und Presomen. "Östradiol" wird mit 2 mg pro Tag verordnet. Die Therapie dauert 21 Tage, danach sollten Sie eine Pause einlegen und die Behandlung gegebenenfalls fortsetzen. Die Dosierung "Microfollina" wird individuell bestimmt und liegt zwischen 20 und 100 mg pro Tag. "Presomen" verwenden 0,625-1,25 mg pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 21 Tage, gefolgt von einer Woche Pause. Dann können Sie die Therapie mit Medikamenten fortsetzen.

Bei Harninkontinenz bei Männern aufgrund einer Blasenüberaktivität werden Anticholinergika eingesetzt. Dazu gehören "Tolteradin" und "Oxybutin". "Tolteradin" sollte zweimal täglich 2 mg eingenommen werden. Die Behandlung hängt von einem bestimmten Fall ab und kann 3 bis 6 Monate dauern. „Oxybutynin“ wird bei älteren Patienten zur Harninkontinenz verwendet. Es sollte vor den Mahlzeiten eingenommen werden, meistens in 5 mg 2-3-mal täglich. Die genaue Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt verschrieben.

Wenn die Enuresis vorübergehend ist, verschreiben die Ärzte "Desmopressin", das als Teil einer umfassenden Behandlung verwendet werden kann, und in einer einzigen Reihenfolge angewendet. Die Dosierung wird von einem Spezialisten auf der Grundlage der individuellen Merkmale des Patienten vorgeschrieben. Die Tagesdosis sollte jedoch auf mehrere Dosen aufgeteilt werden, um die Einführung von mehr als 40 mg pro Tag zu verhindern.

Wie kann man Enuresis bei erwachsenen Männern heilen?

Harninkontinenz ist ein Zustand des Körpers, bei dem unkontrolliertes Wasserlassen systematisch auftritt. Enuresis bei erwachsenen Männern tritt mit dem Alter auf, obwohl es nicht möglich ist, eine direkte Beziehung herzustellen. Es gibt eine Reihe weiterer Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung erhöhen. In der Regel ist die Krankheit nicht unabhängig, sondern nur ein Symptom für ernstere Probleme. Die Statistik besagt, dass etwa 7% der Männer, deren Alter weniger als 65 Jahre beträgt, an dieser Krankheit leiden, und im Alter steigt die Zahl um ein Vielfaches.

Ursachen für unfreiwilliges Wasserlassen

Dieses Problem stellt keine besondere Gefahr für die Gesundheit dar, wenn Sie die persönliche Hygiene auf dem richtigen Niveau halten. Sie können dieses Symptom nicht ohne Aufmerksamkeit ignorieren. Es ist besser, sofort die medizinische Einrichtung zu kontaktieren, da die Krankheit durch folgende Faktoren verursacht werden kann:

  • Blasenentzündung;
  • Blasenschwellung;
  • Prostatitis;
  • Steine, die von den Nieren in das Urogenitalsystem eindringen könnten;
  • Adenom;
  • Schlaganfall;
  • Verletzungen und Schäden;
  • Epilepsie;
  • psychische Störungen;
  • Enzephalitis;
  • Diabetes mellitus;
  • Alkohol-Folge
  • Auswirkungen der Operation;
  • Onkologie der Prostata.

Studien haben gezeigt, dass eine sitzende Lebensweise auch Enuresis verursachen kann. Experten empfehlen mehr Bewegung oder belasten den Körper mit einfachen Übungen, damit die Muskeln nicht verkümmern. Beschwerden können durch die Einnahme bestimmter Medikamente auftreten:

  • Diuretika;
  • Beruhigungsmittel;
  • Antidepressiva;
  • Anti-Allergie-Medikamente;
  • Mittel gegen Bluthochdruck;
  • Schmerzmittel auf Drogenbasis.

In einigen Fällen kann die Medikamenteneinnahme nicht eingeschränkt werden. Daher gibt es spezielle Techniken, mit denen Sie Medikamente einnehmen und Nebenwirkungen beseitigen können.

Blasenentzündung ist eine häufige Ursache für Inkontinenz.

Die Hauptursache der Erkrankung sind Bakterien, die in das Harnsystem einer Person gelangen und Entzündungen verursachen. Ärzte identifizieren eine Reihe von Gründen für die Entwicklung dieser Krankheit, zum Beispiel:

  1. Ansteckungsursache. In der Hauptsache verursacht eine Infektion im Harnleiter die Krankheit. Die Infektion erfolgt hauptsächlich aufgrund von Hypothermie und geringer Immunität. Dieser Grund tritt bei den meisten Patienten auf. Manchmal dringen Bakterien auf andere Weise durch die Blutbahn oder mit Lymphe ein.
  2. Verwendung von Medikamenten. Einige Medikamente haben Nebenwirkungen, wie z. B. die Bildung eines Entzündungsprozesses im Harnleiter.
  3. Allergie Die Hauptbehandlung ist der Nachweis des Allergens und der Kontakt mit diesem auszuschließen. Manchmal kann sich die Krankheit vor dem Hintergrund des Alkoholismus entwickeln.

Es gibt auch Faktoren, die das Risiko einer Zystitis erhöhen:

  1. Synthetische Unterwäsche tragen.
  2. Ungeschützter promiskuitiver Sex.
  3. Darmerkrankungen.
  4. Nierenkrankheit
  5. Hormonelle Störungen.
  6. Geschwächte Immunität.

Die Blasenentzündung kann von primärer und sekundärer Form sein und kann in infektiöse und nicht infektiöse unterteilt werden. Aus dem Krankheitsverlauf stellt sich eine Form der Blasenentzündung, die chronisch oder akut sein kann. Die akute Form wird durch schwere Symptome bestimmt und die chronische Form verläuft mit versteckten, fast unmerklichen Anzeichen.

Symptomatologie

Die Krankheit weist keine charakteristischen Anzeichen auf, sie sind anderen Erkrankungen des Urogenitalsystems sehr ähnlich, daher ist es sinnvoll, zusätzliche Untersuchungen durchzuführen. Die Hauptsymptome einer Blasenentzündung sind:

  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • Schmerzen, die sich im Unterleib und zwischen den Beinen befinden. Die Schmerzschwelle für jede Person ist individuell;
  • Blut im Urin.

Wenn eines der Symptome auftritt, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen. Mit Hilfe mehrerer Tests wird eine genaue Diagnose erstellt. Es wird ein Ultraschall verschrieben und bei Bedarf eine Biopsie durchgeführt.

Behandlung

Wenn die Krankheit akut ist, achten Sie darauf, Bettruhe, starkes Trinken und Diät zu beachten. Folgende Produkte sind von der Diät ausgeschlossen: gesalzene, konservierte, alkoholische Getränke. Die Verwendung von Abkochungen von Kräutern, Physiotherapie und mehr wird empfohlen.

Nach den obigen schriftlichen Symptomen ist es nicht schwierig, eine Zystitis zu diagnostizieren. Die Akzeptanz von Antibiotika hilft in kurzer Zeit, das Wohlbefinden einer Person zu erleichtern. Wenn der Patient Schmerzen hat, werden zunächst krampflösende Mittel und Schmerzmittel verordnet. In der Behandlung ist es sehr wichtig, einen Kurs von antibakteriellen Medikamenten zu trinken. Bei gut ausgestatteter Behandlung erfolgt die Behandlung innerhalb von zehn Tagen. Eine Blasenentzündung kann zu Komplikationen führen, wie z. B. Blut im Urin. Manchmal breitet sich die Krankheit über die Schleimhaut aus. Manchmal entwickelt sich auch eine Pyelonephritis, die Krankheit breitet sich auf die Nieren aus und führt zu Entzündungen.

Präventive Maßnahmen müssen auf jede Frau angewendet werden. Vor und nach dem Geschlechtsverkehr müssen die Genitalien gewaschen werden. Die Behandlung aller Erkrankungen des Urogenitalsystems ist absolut notwendig. Versuchen Sie nicht zu kühlen.

Varietäten der Inkontinenz

Es gibt verschiedene Arten von Beschwerden. Sie unterscheiden sich nicht nur in den Ursachen des Auftretens, sondern auch in der Art der Manifestationen sowie in den Methoden der Beseitigung. Lassen Sie uns sie genauer betrachten.

  1. Stressig Dieser Zustand ist eine Reaktion auf erhebliche körperliche Anstrengung, starkes Lachen, Niesen oder Husten. In diesem Fall wird eine kleine Menge Urin freigesetzt. Die Ursache kann eine Erkrankung sein, die die Funktion des Schließmuskels stört. Es handelt sich um einen Muskel, der dazu bestimmt ist, Urin in der Blase zu halten.
  2. Dringend In diesem Fall kann der Inkontinenz eine übermäßige Aktivität der Muskulatur der Blase vorausgehen. Er ist für die Bewegung des Harnstoffs verantwortlich. Der Patient hat einen starken, fast unerträglichen Drang, mit einem großen Flüssigkeitsvolumen zu urinieren.
  3. Nacht Tritt aus verschiedenen Gründen auf, ist die häufigste Sorte. Eine nächtliche Enuresis bei Erwachsenen kann sich vor dem Hintergrund einer psychischen Störung entwickeln.

Vor der Behandlung ist es wichtig, die Art der Inkontinenz zu bestimmen, um das Ausmaß der Läsion richtig einzuschätzen und eine wirksame Therapie zu wählen.

Inkontinenzbehandlung

Die Therapie beinhaltet notwendigerweise mehrere Behandlungsmethoden, da das Problem nur in einem Komplex gelöst werden kann. Es ist wichtig, nicht nur Medikamente zu verwenden, sondern auch einen korrekten Lebensstil aufrechtzuerhalten und rational zu essen. Experten empfehlen, ein spezielles Tagebuch zu führen, um den Wasserlassen aufzuzeichnen, damit der Arzt ein detaillierteres Bild der Krankheit machen kann.

Vor allem ist es notwendig, den Stress in Ihrem Leben zu minimieren, es ist schwierig zu machen, da nicht einmal ein Hautausschlag zu dieser Gruppe gehört. Der Schlaf sollte mindestens 9 Stunden lang gesund sein, während das Liegen vor 23:00 Uhr erforderlich ist. Vorher sollten Alkohol- oder Tabakprodukte nicht konsumiert werden, da dies die Muskulatur der Genital- und Harnwege negativ beeinflusst. Wenn es schwierig ist, ein solches Regime des Tages aufrechtzuerhalten, können Sie vor dem Schlafengehen ein beruhigendes oder Kräuterabkoch trinken. Wunderbarer Baldrian, Abkochung von Calendula, Motherwort oder Tee mit Zitronenmelisse.

Wir empfehlen, nicht auf den Drang zu warten, die Blase zu leeren, sondern sich ein klares System zu erarbeiten, in dem alle zwei Stunden Toilettenbesuche durchgeführt werden. In wenigen Wochen kann diese Zeit erhöht werden. Auch wenn kein Wunsch besteht, die Blase vor dem Schlafengehen zu leeren, ist dies zwingend erforderlich.

Die Diät mit dieser Krankheit ist nicht sehr streng, aber es gibt einige Regeln, die nicht abgelehnt werden können:

  • sollte die Verwendung von salzigen und süßen Speisen einschränken;
  • versuchen, eingelegte und würzige Lebensmittel ganz aus der Diät zu streichen;
  • Koffein kann nur morgens und vor dem Abendessen in sehr geringen Mengen getrunken werden.
  • Alkohol aufgeben;
  • Wenn der Darm gefüllt ist, drücken seine Wände auf die Blase, weshalb es öfter zur Toilette laufen muss, da sonst unkontrolliertes Wasserlassen auftreten kann. Daher ist es wichtig, ballaststoffreiche Lebensmittel in die Nahrung aufzunehmen. Diese Komponente reinigt das Verdauungssystem und verbessert den Gesamtzustand des Körpers.

Bei Bettinkontinenz können Sie vor dem Zubettgehen 1 Stunde lang keine Flüssigkeit verwenden. Es ist ratsam, ungefähr 2,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken, aber in kleinen Portionen ist es besser, ein Glas mit Unterbrechungen zu sich zu nehmen.

Behandlung der Enuresis mit Bewegung

Durch spezielle Übungen können Sie die Muskulatur der Beckenhüfte stärken, wodurch der Urin in der Blase bleibt. Grundlage dieser Übungen sind Kegel-Übungen, die zu Hause, im Büro und sogar auf der Straße durchgeführt werden können. Der Hauptpunkt besteht darin, das Muskelgewebe in der Perinealzone periodisch zu spannen und weiter zu entspannen.

Das erste, was diese Muskeln finden. Beim Wasserlassen sollte ein Mann diesen Prozess stoppen und Empfindungen in seinem Gedächtnis festhalten. Danach können Sie direkt mit den Übungen fortfahren:

  • die Beckenmuskulatur zieht sich 3 Sekunden lang zusammen;
  • dann entspannt er sich gleichzeitig;
  • weitere Zeit ist notwendig, um zu erhöhen;
  • Wiederholen Sie den Algorithmus mindestens zehnmal.
  • Es sollten mindestens 3 Sätze pro Tag durchgeführt werden.

Kegel-Übungen zielen auf die Stärkung der Muskulatur. Sie wirken sich auch positiv auf das Fortpflanzungssystem aus und verhindern die Entwicklung verschiedener Krankheiten wie Prostatitis und Adenom.

Drogentherapie

Wenn nach der Anpassung der Diät und der Durchführung der Übungen keine sichtbaren Verbesserungen festgestellt werden konnten, ist es ratsam, Arzneimittel zu verwenden. Bei infektiöser Entstehung der Krankheit wird auf die gleiche Lösung zurückgegriffen. Der Spezialist kann den Erhalt solcher Gelder bestellen:

  1. Antibiotika Aktiv bei Entzündungen und Blasenentzündungen sowie zur Beseitigung der Auswirkungen nach Entfernung der Steine ​​in der Blase.
  2. Krampflösende Medikamente. Reduzieren Sie den Muskeltonus, wodurch die Blasenreduzierung normalisiert wird.
  3. Antidepressiva Bewältigen Sie die Behandlung von Inkontinenz sehr gut, wenn das Problem im psychoemotionalen Hintergrund des Patienten liegt.

Wenn nach der Einnahme bestimmter Medikamente Inkontinenz auftritt, müssen Sie den verschreibenden Arzt informieren. Er muss seine Entscheidung überdenken und ein ähnliches Mittel ohne diesen Nebeneffekt verschreiben.

Merkmale der Chirurgie

In einigen Fällen führt die Behandlung der Enuresis bei Erwachsenen mit Medikamenten nicht zum gewünschten Ergebnis, dann gibt es ein Gefühl der Behandlung durch eine Operation. Es ist vorgeschrieben für:

  • starke Harnverhaltung;
  • chronische Inkontinenz;
  • Adenom;
  • systematische Entwicklung von Infektionen;
  • Hautreizung durch Kontakt mit Urin.

Der behandelnde Arzt wählt anhand der Merkmale des Problems das Verfahren aus. Es gibt mehrere davon, von denen jedes einzelne Merkmale aufweist. Lassen Sie uns diese genauer betrachten:

  1. Installation eines neuen Schließmuskels, da er einem künstlichen Apparat dient. Dazu wird in der Perinealzone ein Einschnitt vorgenommen, in den eine Silikonprothese direkt in die Harnröhre eingeführt wird. Es besteht aus einer Manschette, einem Behälter mit steriler Flüssigkeit sowie einer Pumpe. Wenn Sie die Pumpmanschette pumpen, tritt kein Urin aus.
  2. Eine Schleife aus einem speziellen inerten Material befindet sich unter der Harnröhre. Ihre Aufgabe besteht darin, die Harnröhre nach oben zu bewegen, um den Druck im Unterleib zu reduzieren. So ist die Schleuderoperation.
  3. Bei dringender Inkontinenz kann eine bestimmte Menge Gel in die Harnröhre injiziert werden. Die Passage für Urin nimmt ab und daher ist es einfacher, ihn zu behalten.
  4. Wenn Inkontinenz durch Blasenonkologie verursacht wird, wird das betroffene Organ entfernt. Danach wird ein Teil des Darms zur Herstellung einer künstlichen Blase genommen, Harnleiter werden dort genäht. In diesem Fall wird sich der Entleerungsprozess erheblich verschlechtern, da zusätzliche Geräte wie ein Urinal mit einem Katheter verwendet werden müssen.

Chirurgische Eingriffe werden nur als letztes Mittel verwendet, wenn alle anderen Methoden machtlos waren. Die Folgen der Operation sind möglicherweise nicht sehr angenehm, da sich ein langer Erholungs- und Gewöhnungsprozess anschließt. Es ist besser, den Körper nicht in einen solchen Zustand zu versetzen, und bei den ersten Anzeichen eines Problems wenden Sie sich an eine medizinische Einrichtung. Scheuen Sie sich nicht vor Inkontinenz, denn es ist besser, einen Spezialisten zu konsultieren, als ständige Beschwerden zu empfinden. Darüber hinaus führt die ständige Verteilung des Urins zur Entstehung und Entwicklung gefährlicher Bakterien, für die eine solche Umgebung ein idealer Lebensraum ist.

Medikamente, die Enuresis bei Erwachsenen gewinnen

Enuresis ist eine Krankheit, die durch unfreiwilliges Wasserlassen gekennzeichnet ist. Es wird davon ausgegangen, dass nur Kinder gefährdet sind, aber auch Erwachsene sollten nicht ausgeschlossen werden. Für die Behandlung der Enuresis werden heute sowohl Arzneimittel aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen als auch Volksmethoden empfohlen.

Wählen Sie die richtige Medizin.

Denken Sie daran, dass Pillen für Enuresis nur von einem Arzt verschrieben werden können und die Therapie nur dann erfolgreich ist, wenn Sie das Arzneimittel regelmäßig und in Übereinstimmung mit der von einem Spezialisten verordneten Dosis einnehmen.

Um die Arbeit der Nervenstrukturen zu korrigieren

Radeorm Stellt den Schlaf wieder her und hilft bei Muskelkrämpfen. Erhöht das Volumen und entspannt die Muskulatur der Harnblase. Der Patient schläft gut. Dosierung: 1 Tablette abends 30 Minuten vor dem Schlafengehen.

Pantogam Der als „Watchdog“ bezeichnete Reflex hilft, aufzutauchen, was bedeutet, dass der Patient auf Wunsch beim Aufwachen uriniert und die Toilette besucht. Normalisiert die Gehirnaktivität. Dosierung: 3 Tabletten pro Tag 30 Minuten nach den Mahlzeiten. Der Kurs dauert 3 Monate. Nach 2 Monaten kann die gefüllte Blase den Patienten aufwecken.

Glycin Entwickelt, um Depressionen durch Enuresis zu lindern. Führt zu normaler Stimmung, Schlaf ist nicht mehr unruhig. Dosierung: 2-3 Kapseln pro Tag. Der Verlauf der Therapie hängt von der Anamnese ab und reicht von 2 Wochen bis zu einem Monat.

Phenibut. Reguliert die Aktivität des Gehirns, normalisiert seinen Stoffwechsel. Hilft bei der Beseitigung der Angst vor dem Zubettgehen, die mit der Krankheit verbunden ist. Dosierung: 1 Tablette nachts. Der Kurs dauert eine Woche bis 10 Tage.

Melipramin Dadurch wird die Blase größer. Macht den Schlaf nicht so tief wie zuvor. Die Harnblase beginnt besser zu funktionieren, der Ausfluss des Urins überlappt sich stark. Dosierung: 3 mal täglich 1 Kapsel, unabhängig von der Verwendung von Lebensmitteln. Der Kurs muss mindestens 14 Tage dauern.

Entspannende Arzneimittel der Blase

Spasmex. Es senkt den Muskeltonus und erhöht gleichzeitig den Tonus des Schließmuskels, der die Urinausgabe steuert. Sie passt eine Blase an die Tatsache an, dass sie mehrmals Flüssigkeit darin aufnehmen kann. Dosierung: 2-3 mal täglich 1 Tablette. Vor den Mahlzeiten genau 3 Monate trinken.

Driptan Blasenrezeptoren werden weniger anfällig und ihre Kapazität ist größer. Es besteht kein Wunsch, die Toilette nachts zu besuchen. Dosierung: 1 Tablette 2-3 mal in 24 Stunden. Das letzte Bedürfnis nachts zu trinken.

Enuresis bei erwachsenen Männern

Enuresis bei erwachsenen Männern ist durch unfreiwillige Abgabe von Urin gekennzeichnet. In der Urologie wird Pathologie als Inkontinenz bezeichnet. Die Unfähigkeit, den Wasserlassen zu kontrollieren, ist für ältere Männer charakteristisch. Die meisten Inkontinenzfälle treten im Schlaf auf. Verschiedene Gründe können zur Entwicklung der Pathologie führen. Dazu gehören hohe Belastungen, Müdigkeit, Nervenüberlastung, Erkrankungen des Zentralnervensystems, Entzündungsprozesse der Beckenorgane.

Faktoren, die Enuresis provozieren

Personen nach 40 Jahren sind von Enuresis betroffen. Trotzdem findet sich die Pathologie auch bei jungen Menschen. Die Hauptursachen für die Enuresis bei Erwachsenen sind in zwei Kategorien unterteilt: Erkrankungen der Prostata und pathologische Veränderungen im Zentralnervensystem.

Enuresis, verursacht durch Pathologien der Prostata, ist viel häufiger. Es ist mit häufigen Erkrankungen des Körpers verbunden:

Prostata-Hyperplasie

  • Prostata-Hyperplasie Das Hauptsymptom ist eine Zunahme des Organs. Infolgedessen wird der Harnleiter zusammengedrückt und der Urin wird gestört. Unter den Anzeichen strahlen häufiger Drang, Schmerzen und Tropfwasser aus. Laut Statistik sind etwa 50% der Männer über 50 Jahre alt.
  • Gesamtprostatektomie. Chirurgischer Eingriff ist mit der vollständigen Entfernung der Prostatadrüse verbunden. Der Grund für die Operation ist ein Krebsorgan. Zu den Nebenwirkungen der Operation wird eine Potenzverletzung und ein unfreiwilliger Austritt von Urin genannt.
  • Ionisierende Strahlung. Chemotherapie bei Prostatakrebs führt zu gestörtem Wasserlassen. Die Hauptnebenwirkung ist Bettnässen.

Ursachen der Enuresis, die durch Störungen des Zentralnervensystems verursacht werden, sind in mehrere Kategorien unterteilt:

  • Diabetes mellitus. Patienten, die die Krankheit nicht behandeln, haben das Risiko, eine diabetische Angiopathie zu entwickeln. Komplikationen gehen mit einer Funktionsstörung der inneren Organe und Hirnschäden einher. Möglicher Kontrollverlust über die Beckenorgane.
  • Parkinson-Krankheit, Schlaganfall, Multiple Sklerose. Krankheiten, die mit einer Schädigung des zentralen Nervensystems einhergehen. Als Ergebnis treten Probleme beim Wasserlassen auf. Der Patient verliert die Kontrolle über die Verteilung des Urins. Ältere Menschen sind gefährdet.
  • Überaktive Blase Die Pathologie ist mit einer unfreiwilligen Kontraktion der Muskeln des Organs verbunden. Die Schnitte werden durch eine Schädigung der Nervenfasern verursacht. Zu den Symptomen zählen starker Harndrang, Kontrollverlust über den Prozess, Tropfinkontinenz.
  • Wirbelsäulenverletzungen. Rückenverletzungen sind mit einer gestörten Übertragung von Nervenimpulsen und einem Verlust der Kontrolle über die Beckenorgane verbunden.
  • Eine altersbedingte Schwächung der Muskeln der Beckenorgane kann bei erwachsenen Männern eine Enuresis hervorrufen. Ein falscher Lebensstil führt zu Harninkontinenz: häufiges Trinken, Stress, Müdigkeit, Nervosität. Unabhängig von der Ursache der Enuresis erfordert die Krankheit eine gründliche Diagnose und einen umfassenden Behandlungsansatz.

Überaktive Blase

Klassifizierung der Inkontinenztypen

In der medizinischen Praxis gibt es vier Haupttypen von Harninkontinenz.

Unsere Leser empfehlen

Unser regelmäßiger Leser hat PROSTATITIS eine effektive Methode beseitigt. Er überprüfte es bei sich selbst - das Ergebnis ist eine 100% ige Beseitigung der Prostatitis. Dies ist ein natürliches Heilmittel auf Honigbasis. Wir haben die Methode überprüft und beschlossen, sie Ihnen zu empfehlen. Das Ergebnis ist schnell. EFFEKTIVE METHODE.

Imperative Enuresis

Ein charakteristisches Merkmal dieser Form der Erkrankung ist der starke Harndrang, der dem spontanen Abfluss des Harns vorausgeht. Muskelkrämpfe der Blase treten auch bei einer kleinen Füllung auf. Auslöser Urin kann von Wasser die Wechselwirkung mit der Flüssigkeit klingen. Ursache der Inkontinenz sind in den meisten Fällen eine überaktive Blase, gutartige Wucherungen und Infektionskrankheiten.

Stress Enuresis

Die Hauptursache für unfreiwilliges Ablassen von Urin ist in diesem Fall Überarbeitung, hohe Belastung und Belastung. Pathologische Prozesse können zu hohen Belastungen der Bauchhöhle führen - Lachen, Niesen, Husten. Bei Stressinkontinenz besteht kein offensichtlicher Harndrang. Der Urin wird durch die Tropfmethode ausgeschieden.

Enuresis in paradoxer Ischurie

Der Zustand ist mit einer Blockade der Harnröhre verbunden, die vor dem Hintergrund der Prostatahypertrophie auftritt. Als Folge der Erkrankung tritt eine unvollständige Entleerung der Blase auf, und es entwickelt sich ein Entzündungsprozess. In einigen Fällen erreicht das ausgeschiedene Urinvolumen 1 Liter. Ein charakteristisches Merkmal der Pathologie sind häufiger Harndrang, eine geringe Menge Urin ausgeschieden, Schmerzen im Mutterleib.

Gemischte Enuresis

Der gemischte Typ wird diagnostiziert, wenn der Patient Anzeichen von imperativer und belastender Inkontinenz aufweist. Diese Form ist für mehr als 30% aller Krankheitsfälle charakteristisch.
Neben den Haupttypen der Enuresis sind auch andere Formen der Pathologie möglich. Ihr Gesamtanteil überschreitet nicht 5% aller Fälle der Krankheit. Andere Arten umfassen postoperative, temporäre, vorübergehende Enuresis.

Diagnosefunktionen

Unwillkürliche Harninkontinenz bei erwachsenen Männern tritt häufiger nachts auf. Das Problem ist lösbar und erfordert eine komplexe Diagnose. Für eine qualitativ hochwertige Behandlung ist es wichtig, die Ursachen der Krankheit zu ermitteln. In der ersten Phase wird die Anamnese gesammelt.

Der Fachmann erfährt vom Patienten folgende Informationen:

  • Anfallszeit;
  • die während der Inkontinenz freigesetzte Urinmenge;
  • die Flüssigkeitsmenge vor dem Zubettgehen (die Art des Getränks spielt eine wichtige Rolle: Tee, Kaffee, Alkohol);
  • Funktionen beim Wasserlassen;
  • das Vorhandensein akuter oder chronischer Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Inkontinenzrate;
  • Gebrauch von Drogen.

Um ein allgemeines Bild des Gesundheitszustands des Patienten zu erhalten, wird eine Konsultation mit einem Therapeuten, Nephrologen, Endokrinologen, Urologen und Neuropathologen durchgeführt. Es wird auch empfohlen, Labortests durchzuführen. Dazu gehören:

Urinanalyse

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Urinanalyse;
  • Urinolyse;
  • Urinanalyse für die Tankaussaat.

Von den zusätzlichen Studien sind indikativ:

  • Uroflowmetrie (Studienurinierung);
  • Ultraschall der Blase (zeigt die verbleibende Flüssigkeitsmenge in der Blase nach dem Wasserlassen).

Die Behandlung der Enuresis bei Männern wird auf der Grundlage von Labordaten und der aufgedeckten Pathologie verordnet. Die Medizin und die Physiotherapieeinheit werden jeweils einzeln ausgewählt.

Effektive Behandlungen

Die Behandlungsmethoden der Enuresis bei Männern legen zwei Hauptbereiche nahe:

  • konservative Behandlung;
  • chirurgischer Eingriff.

Konservative Behandlung umfasst:

  • medizinische Präparate;
  • Physiotherapie;
  • Diätnahrung;
  • therapeutische Übungen.

Effektive Physiotherapie - die Wirkung schwacher elektrischer Ladungen auf den Körper. Das Verfahren soll die Übertragung von Nervenimpulsen vom Gehirn an die Blase verbessern. Die Krankheit wird auch mit Paraffin, Schlammpackungen und Akupunktur behandelt. Verfahren sollen die Blutzirkulation in den Beckenorganen verbessern, Muskelgewebe stärken und Hypertonie lindern.

Alle Inkontinenztabletten sind in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Alpha-Blocker. Ziel ist die Muskelentspannung der Prostata. Wirksame Medikamente - Tamsulosin, Uroksatral. Wird bei imperativer Inkontinenz verwendet.
  • Inhibitoren der 5-alpha-Reduktase. Die Wirkung von Medikamenten zielt darauf ab, die Produktion von Hormonen zu reduzieren, die die Prostata erhöhen.
  • Antidepressiva Tragen Sie zur Entspannung der Muskeln bei, indem Sie Impulse blockieren, die einen Blasenspasmus auslösen.
  • Antispasmodika. Ziel ist es, Blasenkrämpfe zu reduzieren.
  • Botox. Moderne Technik zur Reduzierung spastischer Kontraktionen.

Wenn eine konservative Behandlung keine positive Dynamik ergibt, wird das Problem operativ gelöst. Die Operation ist auch angezeigt bei Enuresis, die durch Wirbelsäulenverletzungen oder totale Prostatektomie verursacht werden.

Chirurgische Eingriffe beinhalten die Installation des Artefakt-Schließmuskels. Die Behandlungsmethode zeigte eine hohe Effizienz. In einigen Fällen erlaubte die Injektion von Kollagen. Es wird zur Behandlung von Patienten mit Tumoren der Harnwege angewendet. Der Hauptnachteil der Injektion ist die allmähliche Absorption der Substanz. Die dritte Operationsmethode ist die Implantation einer männlichen Schleife. In medizinischen Kreisen wird dies als Schleuderoperation bezeichnet.

Die Methode besteht darin, die Harnröhre mit einem speziellen Netz zu umwickeln. Die Ränder sind an den Knochen des Beckens befestigt. Dank des Netzes wird die Harnröhre gestützt, was das unwillkürliche Auslaufen von Urin verhindert.

Unabhängig davon sollte die Behandlung von Volksheilmitteln erwähnt werden. Alternative Medizin wird in Verbindung mit der medikamentösen Therapie eingesetzt. Die Verwendung von Abkochungen von Kräutern der Schafgarbe, Johanniskraut, Salbei, Preiselbeeren, Lorbeerblättern und einer Reihe anderer Kräuter hat sich als sehr wirksam erwiesen.

Prävention von Krankheiten

Die Nacht-Enuresis bei erwachsenen Männern erfordert eine regelmäßige Prophylaxe. Den Patienten wird empfohlen, ihren Lebensstil zu ändern. Veränderungen werden in zwei Richtungen durchgeführt: Ernährung und körperliche Aktivität.

Die Ernährung hat einen gravierenden Einfluss auf den Körperzustand. Um die Enuresis loszuwerden, muss der Wasserhaushalt des Körpers normalisiert werden. Das bedeutet, dass empfohlen wird, bis zu 2 Liter sauberes Wasser pro Tag zu trinken. Von den Getränken ist auch Tee erlaubt, manchmal Kaffee, Kompott. Es wird empfohlen, Säfte, Wasser mit Gas und Bier von der Ernährung auszuschließen, da sie die Blasenwände irritieren.

Von den Produkten sollten scharfe, gebratene, salzige und fetthaltige Lebensmittel von der Diät genommen werden. Bevorzugt werden mit Faser angereicherte Produkte. Das Menü sollte frisches Gemüse, Obst, Müsli und Kleiebrot enthalten. Eine solche Diät hilft, die Arbeit des Verdauungstrakts zu normalisieren.

Während der Behandlung und Vorbeugung der Krankheit müssen schlechte Gewohnheiten vollständig beseitigt werden. Bei Inkontinenz nicht akzeptabler Gebrauch von alkoholischen Getränken. Tägliche Morgenübungen sollten durchgeführt werden. Übungen zielen darauf ab, die Muskulatur zu stärken. Morgendliche Laufleistung und Unterricht im Fitnessstudio erwiesen sich als leistungsstark. Der Schlaf sollte mindestens 7-8 Stunden betragen. Dies trägt zu einer guten Erholung des Körpers und zum Abbau von Stress bei.

Die männliche Enuresis wird wirksam behandelt, indem der Tonus der Beckenmuskulatur angehoben wird. Patienten zeigten Kegel-Gymnastik. In den Übungen werden drei Grundtechniken verwendet: Kompression, Reduktion und Popping. Während der Ausführung der Kompressionstechnik müssen die Muskeln langsam belastet und dann entspannt werden. Spannung und Entspannung werden für das gleiche Zeitintervall erzeugt. Diese Zeit sollte 20 Sekunden nicht überschreiten. Beginnen Sie mit der Technik im Abstand von 3 Sekunden.

Die Übungen können im Liegen, Stehen oder mit gebeugten Knien durchgeführt werden. Abhängig von der Ausgangsposition variiert die Belastung der Beckenmuskulatur. Die Wirkung der Kegel-Gymnastik zeigt sich nach 1-2 Wochen kontinuierlichem Training. Es ist jedoch unmöglich, die Umsetzung des Komplexes auf die erste positive Dynamik zu stoppen. Übungen werden auch nach längerer positiver Wirkung empfohlen, da sie die Muskulatur stärken sollen.

Hast du ernsthafte Probleme mit dem Potenzial?

Schon viele Werkzeuge ausprobiert und nichts half? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Funktionsstörung

Der einzige Weg ist eine Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht radikal. Potenzsteigerung MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und erfahren Sie, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Pillen und Harninkontinenz-Medikamente

Harninkontinenz ist ein ernstes Problem, mit dem sowohl Männer als auch Frauen konfrontiert sind. Es betrifft nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Besonders häufig wird bei Frauen eine Harninkontinenz beobachtet, die durch die physiologischen Eigenschaften ihres Körpers sowie durch Komplikationen während der Wehen erklärt wird. Die Selbstmedikation bringt nicht die gewünschten Ergebnisse, da die Harninkontinenztherapie einen integrierten Ansatz erfordert. Verzicht auf medizinische Versorgung ist sehr problematisch. Nur ein Arzt kann die genauen Ursachen der Harninkontinenz herausfinden und Medikamente verschreiben, die mit dem Problem fertig werden.

Harninkontinenzmedikamente werden basierend auf der Ätiologie der Krankheit ausgewählt. Daher ist eine Fachberatung zwingend erforderlich. In der medizinischen Praxis kommt es am häufigsten zu Stress und zwingender Harninkontinenz. Im ersten Fall fließt der Urin aufgrund der Schwäche der Beckenmuskulatur und des Schließmuskels aus der Blase, und im zweiten Fall wird die Ursache seiner Inkontinenz zu einer Organhyperaktivität. Jede Bedingung erfordert eine Korrektur mit verschiedenen Medikamenten.

Tabelle der wichtigsten Medikamente für Harninkontinenz

Fördert die Entwicklung des "Watchdog" -Reflexes

Erwachsene: 1-2 Tabletten 30 Minuten nach den Mahlzeiten.

Kinder 1 / 2-1 Tablette nach den Mahlzeiten.

Das Medikament wird dreimal täglich eingenommen.

Aufnahmekurs: 3 Monate.

Trägt zur Normalisierung des Gehirns bei.

Es wirkt beruhigend, beseitigt Depressionen und normalisiert den Schlaf.

Die Tablette wird unter die Zunge gelegt und löst sich auf, bis sie aufgelöst ist. Sie können das Medikament 1-2 Mal am Tag einnehmen. Die Behandlung dauert 14 bis 30 Tage.

Lindert nervöse Anspannung;

Ermöglicht die Aufrechterhaltung der Schlafempfindlichkeit, so dass Sie nach dem Füllen der Blase aufwachen können.

Verbessert Stoffwechselprozesse in der Großhirnrinde, normalisiert den Schlaf.

Die Behandlung dauert von einer Woche bis zu 10 Tagen. Nehmen Sie 1 Tablette pro Tag. Wenn das Medikament Kindern verabreicht wird, wird die Dosis individuell berechnet.

Das Medikament hilft, Angstzustände abzubauen, wodurch die Schlafqualität verbessert werden kann.

Sie können den Schlaf unempfindlicher machen, das Volumen der Blase erhöhen und die Funktion des Schließmuskels verbessern.

1 Tablette 3-mal täglich, unabhängig von der Mahlzeit. Die Mindestbehandlungsdauer beträgt 14 Tage.

Die Blasenwände werden entspannt, was wiederum den Harnfluss verhindert. Der Schlaf ist voll, aber empfindlich.

Das Medikament beseitigt Muskelkrämpfe und trägt zur Normalisierung der Nachtruhe bei

1 Tablette 30 Minuten vor der Nachtruhe.

Kinder ernennen 1/2 Tablette.

Normalisierung des Muskeltonus der Blase;

Die Zunahme an Körper.

Entfernt Überempfindlichkeit von der Blase, entspannt die Wände und hilft, die Anzahl der Kontraktionen des Organs zu reduzieren.

1 Tablette 2-3 mal am Tag (die letzte Dosis des Arzneimittels sollte vor dem Schlafengehen sein).

Kinder ernennen zweimal täglich 1/2 Tablette.

Das Medikament kann nächtliches Wasserlassen verhindern, indem es die Blasenwand entspannt.

Der Tonus des Schließmuskels steigt, der Ton der Blase wird geschwächt.

1 Tablette 2-3 mal täglich vor den Mahlzeiten. Die Behandlung dauert 3 Monate.

Analoga des antidiuretischen Hormons synthetischen Ursprungs:

Reduziert die während der Nachtruhe produzierte Urinmenge.

Die Behandlung dauert 2-3 Monate. Die Dosis des Medikaments ist podirat in einer individuellen Reihenfolge, aber es sollte pro Tag 10 Tabletten nicht überschreiten.

Die Blase ist nachts nicht mit Urin gefüllt.

Es hat Auswirkungen auf die Arbeit der Nieren und erlaubt nicht, eine große Menge an Urin zu produzieren.

Das Medikament wird einmal vor dem Schlafengehen eingenommen. Die Behandlung dauert nicht mehr als 3 Monate.

Während der Nachtruhe füllt sich die Blase nicht mit Urin.

Kerzen Ovestin mit Harninkontinenz

Pharmakologische Eigenschaften. Kerzen Ovestin enthalten das Hormon Estriol, so dass sie zur Behandlung von Muskelatrophie des Urogenitaltrakts verordnet werden, die vor dem Hintergrund eines hormonellen Ungleichgewichts (Östrogenmangel) beobachtet wird. Die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels wird durch das weibliche Hormon Estriol erreicht, das das normale Epithel der Harnröhre und Vagina wiederherstellt und die Entwicklung atrophischer Veränderungen in den Geweben verhindert. Meistens treten solche Verletzungen bei Frauen in den Wechseljahren und danach auf.

Weg der Verwaltung. Kerzen werden vor einer Nachtruhe in Bauchlage intravaginal verabreicht. Bei Inkontinenz wird in den ersten Wochen eine Kerze pro Tag verordnet. Die Dauer der Einnahme des Medikaments wird vom Arzt individuell festgelegt. Dann wird die Dosis reduziert und zweimal wöchentlich 1 Suppositorium verabreicht.

Schmerz, Überempfindlichkeitsreaktionen - all diese Symptome werden bei der Verwendung großer Dosen des Arzneimittels beobachtet.

Neoplasie (bösartig und gutartig).

Purpura hämorrhagischer Typ.

Es ist wichtig! Kerzen werden nicht zur Behandlung von Frauen verschrieben, bei denen der Verdacht auf Brustkrebs besteht, und sie können nicht angewendet werden, wenn Brustkrebs in der Anamnese des Patienten war. Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels sollten beachtet werden: Diabetes mellitus, Herzinfarkt, Angina pectoris, Venenthrombose, Endometriumhyperplasie, Verschlimmerung einer Nierenerkrankung.

Bewertungen Die meisten Frauen, die Ovestin-Suppositorien gegen Harninkontinenz angewendet haben, weisen auf eine hohe Wirksamkeit hin. Die häufigsten Nebenwirkungen nennen sie das Auftreten von Brennen im Vaginalbereich.

Kerzen Ovestin können daher zur komplexen Behandlung von Harninkontinenz verwendet werden, die durch einen Östrogenmangel im Körper verursacht wird. Das Medikament hat jedoch viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen, so dass Sie es nur nach ärztlicher Beratung verwenden können.

Minirin

Der Wirkmechanismus. Das Medikament Minirin hat sich im Kampf gegen die Enuresis bei Kindern bewährt. Die Zusammensetzung des Arzneimittels enthält ein synthetisches Analogon des Hormons, das von der Rückseite der Hypophyse produziert wird. Die Wirkung tritt bereits 15 Minuten nach der Einnahme ein und hält 10 Stunden an.

Es ist wichtig! Minirin kann nicht unabhängig ernannt werden. Es wird nur auf Empfehlung des Arztes angewendet. Eine Einzeldosis des Arzneimittels ist nicht vorhanden, der Arzt wählt die Dosis individuell aus.

Polydipsie (angeboren und psychogen).

Besonderheiten der Behandlung mit Minirin:

Fehlt die Wirkung der Behandlung, sollte die Dosis erhöht werden.

Die Behandlungsdauer beträgt im Durchschnitt 3 Monate.

Der Kurs kann bei Bedarf wiederholt werden, wobei eine Pause von 7 Tagen besteht.

Tabletten nicht mit Wasser abwaschen, nach dem Konsum des Medikaments keine Flüssigkeit trinken.

Bewertungen Feedback zum Einsatz des Medikaments ist meist positiv. Einer der Vorteile der Droge Eltern nennen die Tatsache, dass Kinder die Einnahme des Medikaments nicht ablehnen (es muss unter der Zunge aufgenommen werden), da die Tablette keinen Geschmack hat. Darüber hinaus können Sie mit Minirin Harninkontinenz beseitigen, selbst wenn andere Arzneimittel unwirksam waren.

Unabhängig davon sind die hohen Kosten des Medikaments erwähnenswert, aber es ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass das Medikament tatsächlich wirkt und ein unerwünschtes Symptom beseitigt. Die Wirkung ist bereits wenige Tage nach Behandlungsbeginn zu beobachten. Eltern geben an, dass Rückfälle bei Kindern nach einer Behandlung nicht auftreten.

Bei Nebenwirkungen treten sie äußerst selten auf. Unter den festgestellten Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit. Minirin wird im Allgemeinen gut vertragen.

Driptan

Driptan - ein Medikament, das in Form von Tabletten kommt. Die therapeutische Wirkung wird durch den Hauptwirkstoff "Hydroxychloridhydroxychlorid" erzielt.

Der Wirkmechanismus. Das Medikament entspannt den Blasendetrusor und erhöht dadurch seine Kapazität. Parallel dazu nimmt die Häufigkeit der Kontraktion der Körperwände ab, ein Krampf wird entfernt, aufgrund dessen die Person nicht den Drang hat, mit einer unvollständigen Blase zu urinieren. Die Wirkung ist bereits nach 45 Minuten nach Einnahme des Medikaments spürbar.

Driptan wird zur Behandlung der imperativen Harninkontinenz bei Erwachsenen vor dem Hintergrund einer überaktiven Harnblase, zur Behandlung der Harninkontinenz bei Blasenentzündungen nach einer Blasenoperation verschrieben. Driptan kann zur Behandlung der Enuresis bei Kindern vor dem Hintergrund einer instabilen Blase mit nächtlicher Enuresis und mit idiopathischer Organdysfunktion verwendet werden.

Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels:

Alter bis 5 Jahre

Erhöhte Körpertemperatur

Verstopfung der Harnwege.

Schwangerschaft und Stillzeit.

Erkrankungen des Dickdarms, Kolostomie, Chelostomie, Darmverschluss.

Da das Medikament Kontraindikationen hat, kann es nicht unabhängig verschrieben werden. Nehmen Sie das Medikament nur auf Empfehlung des Arztes ein, der die Dosis für einen bestimmten Patienten individuell bestimmt. Durchschnittliche Dosierung: 1 Tablette, 2-3 Mal täglich für Erwachsene und 1/2 Tablette 2 Mal pro Tag für Kinder.

Nebenwirkungen Mögliche Verletzungen des Verdauungssystems (Erbrechen, trockener Mund, Übelkeit), Bauchschmerzen, Störungen des zentralen Nervensystems (Schläfrigkeit, Kopfschmerzen usw.), Sehstörungen, Dysurie, Harnverhalt, Tachykardie, Arrhythmie, allergische Reaktionen.

Bewertungen Wenn wir die Bewertungen in Betracht ziehen, wird Driptan von Erwachsenen und Kindern ziemlich gut vertragen. Es muss jedoch korrekt angewendet werden und darf die Dosierung nicht überschreiten.

Patienten, die mit Driptan behandelt wurden, zeigen ihre Wirksamkeit bei Inkontinenz. Einige Leute haben das Auftreten von Schmerzen im Unterleib bemerkt, die nach der Abschaffung des Medikaments bestehen.

Picamilon

Einflussmechanismus. Picamilon wird zur Behandlung von Harninkontinenz bei Kindern und Erwachsenen verschrieben. Es wirkt sich positiv auf die Arbeit der Blase aus, da es die Detrusorhypoxie reduziert. Daher wird es häufig in der komplexen Therapie der neurogenen Blase bei Verletzungen der Urodynamik des Harntraktes durch den Typ Hyperreflex verschrieben. Die Akzeptanz von Picamilon ermöglicht die Verbesserung der kumulativen Blasenfunktion.

Darüber hinaus beruht die Wirkung des Medikaments auf seiner Fähigkeit, die Gehirngefäße zu erweitern, um eine antioxidative, beruhigende und psychostimulierende Wirkung zu haben. Durch die Normalisierung der Funktionsweise des Nervensystems wird es für eine Person leichter, den Drang zurückzuhalten. Der Schlaf wird besser, aber empfindlich sein, wodurch das nächtliche Austreten von Urin vermieden wird.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Es ist verboten, Pikamilon-Kinder unter 3 Jahren zu behandeln. Stillen und schwangeren Frauen sowie vor dem Hintergrund einer Nierenerkrankung wird dies nicht vorgeschrieben.

Nebenwirkungen sind sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sehr selten. Darunter allergische Reaktionen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Übererregung, erhöhte Reizbarkeit.

Bewertungen Die meisten Bewertungen dieses Medikaments sind positiv. Ihre Wirkung auf die Inkontinenz ist jedoch nicht immer ausreichend.

Duloxetin

Einflussmechanismus. Duloxetin ist ein Antidepressivum. Es wird empfohlen, mit häufigem Harndrang zu applizieren, da es sedierend wirkt und sich positiv auf die Nervenregulierung der Blase auswirkt. Das Medikament hilft auch, die Muskeln des Körpers zu entspannen, reduziert aber die Muskeln des Schließmuskels.

Duloxetin wird zur Anwendung bei Stressinkontinenz empfohlen.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen:

Sehstörungen

Es ist wichtig, Kontraindikationen für die Verwendung dieses Arzneimittels zu ziehen, einschließlich: Glaukom, Stillen, Schwangerschaft, Alter unter 18 Jahren, Nieren- und Leberinsuffizienz, Bluthochdruck.

Es ist zu berücksichtigen, dass ein plötzlicher Abzug des Medikaments mit Kopfschmerzen, unregelmäßigem Blutdruck, Tachykardie und Schwindelanfällen droht.

Melipramin

Der Wirkmechanismus. Das Medikament Melipramin ist ein Antidepressivum, das auch als Antidiuretikum verwendet wird. Sein Wirkmechanismus beruht auf der Verringerung der Schlaftiefe, wodurch die Empfindlichkeit erhöht wird und eine Person aufwachen kann, wenn die Blase voll ist. Das Medikament ist als intramuskuläre Injektion in Kapseln und Tabletten erhältlich. Für die Behandlung der Enuresis verschreiben Sie meistens genau die Tablettenform des Arzneimittels.

Die Behandlung der Harninkontinenz mit Melipramin kann bei Kindern ab 6 Jahren begonnen werden. Die Dauer des Medikaments ist streng auf medizinische Empfehlungen beschränkt. Kindern unter 6 Jahren wird Melipramin nicht verschrieben.

Wie soll ich das Medikament nehmen? Die Dosierung wird vom Arzt ausgewählt. Es wird empfohlen, die Therapie mit minimalen Dosen zu beginnen und sie zu erhöhen, wenn der gewünschte Effekt fehlt. Durchschnittliche Dosis: 1 Tablette 1 Mal pro Tag 30 Minuten vor dem Zubettgehen. Um die Dosis korrekt berechnen zu können, müssen Sie das Gewicht des Patienten kennen. Die Berechnung basiert auf dem Schema: 1 mg Wirkstoff pro 1 kg Gewicht. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 2 Monate.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Verschreiben Sie Melipramin nicht für Menschen mit Diabetes, Leber- und Nierenerkrankungen, vor dem Hintergrund einer Verschärfung der Infektionskrankheiten, mit Tuberkulose und Herzerkrankungen.

Bei Nebenwirkungen ist das Auftreten solcher unerwünschten Erscheinungen möglich, wie z.

Bewertungen Die meisten Menschen, die Melipramin wegen Harninkontinenz einnahmen, waren mit seiner Wirkung zufrieden. Nach einigen Tagen nach Beginn der Therapie wird dies spürbar. Es ist jedoch wichtig, dass der Arzt das Medikament verschreibt, da seine unabhängige Verwendung das bestehende Problem nur verschlimmern kann. Der Preis von Melipramin ist sehr erschwinglich, was zweifellos von Vorteil ist.

Pantocalcin

Der Wirkmechanismus. Pantokalcin ist ein Nootropikum mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es ist ein Antagonist der GABA-Rezeptoren, hilft bei der Beseitigung vegetativer Störungen, vergrößert das Volumen der Blase, reduziert den Wasserlassen und beseitigt zwingende Bedürfnisse.

Inkontinenz-Dosierung. Je nach Alter des Patienten werden dreimal täglich 25-50 mg des Arzneimittels verordnet. Es sollte morgens und abends eingenommen werden. Die Behandlung dauert 60 Tage.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Nebenwirkungen des Medikaments gibt äußerst selten. In diesem Fall ist die positive Dynamik bei den meisten Menschen mit Harninkontinenz zu beobachten.

Im Hinblick auf Kontraindikationen wird Pantokalcin nicht empfohlen, Kinder unter 3 Jahren zu ernennen, da es ausschließlich in Form von Tabletten erhältlich ist. Andere Kontraindikationen sind deutliche Verletzungen in Leber und Nieren.

Bewertungen Bewertungen der medikamentösen Behandlung Pantokaltsin, meist nur positiv. Der richtig gewählte Therapieverlauf ermöglicht eine stabile Remission oder eine vollständige Entlastung von Harninkontinenz. Wenn wir die negativen Auswirkungen der Einnahme des Medikaments in Betracht ziehen, können wir zwischen erhöhter Reizbarkeit und übermäßiger Verwirrung unterscheiden. Es wurde nicht nachgewiesen, dass diese Wirkungen durch die Einnahme von Pantocalcin hervorgerufen wurden.

Pantogam

Der Wirkungsmechanismus am Körper. Pantogam ist ein Nootropikum, das zur Behandlung der Harninkontinenz vorgeschrieben ist. Das Medikament hat eine moderate sedative Wirkung, regt den Stoffwechsel in Neuronen an. Die positive therapeutische Wirkung von Pantogam bei der Behandlung der sekundären Enuresis beruht auf seiner vegetotropen Aktivität sowie seiner Fähigkeit, die Funktion des Blasenschließmuskels zu beeinflussen. Studien haben gezeigt, dass Pantogam es ermöglicht, die neurotischen Zustände, die die Enuresis oft im Kindesalter begleiten, effektiv zu korrigieren.

Die Dosis des Arzneimittels wird über 10 bis 20 Tage allmählich erhöht.

Dann wird die Dosis für 10-20 Tage bis zur vollständigen Entnahme schrittweise reduziert.

Der Kurs kann 2-3 mal pro Jahr wiederholt werden.

Das Medikament wird zur Behandlung von Harninkontinenz bei Kindern, Erwachsenen und älteren Patienten verschrieben. Die durchschnittliche Dosis für einen Erwachsenen beträgt 3 Tabletten pro Tag. Das Medikament wird nach den Mahlzeiten eingenommen. Für Kinder gibt es eine Dosierungsform wie Sirup, was sehr praktisch ist.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Das Medikament wird im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht verschrieben, ebenso wie bei Menschen, die an einer schweren Nierenerkrankung leiden. Nebenwirkungen treten sehr selten auf und sind auf allergische Hautausschläge, Rhinitis und Konjunktivitis reduziert.

Mittel mit dringender Form

Um die Hyperaktivität der Blase zu beseitigen, werden Anticholinergika vorgeschrieben, darunter: Novitropan, Driptan, Roliten, Uroflex, Urotol, Detruzitol. Sie beeinflussen den Blasendetrusor. Nebenwirkungen nach Einnahme dieser Medikamente können jedoch als Zustände des Körpers als Verstopfung, Schläfrigkeit und Schwindel bezeichnet werden.

Solche Medikamente der neuen Generation wirken entspannend auf den Detrusor wie:

Spasmex (Trospiumchlorid).

Mirobegron (Beginnend). Dieses Medikament hat nur minimale Nebenwirkungen und kann die Reserven der Blase deutlich erhöhen.

Die Selbstbehandlung dringender Harninkontinenz durch Medikamente ist inakzeptabel. Während eines therapeutischen Kurses sollte auf Alkohol verzichtet werden.