Krasnojarsker medizinisches Portal Krasgmu.net

Potenz


Normalerweise ist die Farbe des Urins gelb und wird durch die Konzentration der im Urin gelösten Substanzen bestimmt. Bei Polyurie ist die Verdünnung größer, daher ist die Farbe des Urins heller, während die Abnahme der Diurese die Farbe des Urins mit einem kräftigen gelben Farbton ist. Die Tatsache der Schwangerschaft wirkt sich nicht auf die Farbe des Urins aus.

Bei kongestiver Niere, Ödem, Verbrennungen, Durchfall, Erbrechen, Toxikose und Fieber wird eine dunkelgelbe Farbe des Harns beobachtet, die mit einem Anstieg der Farbstoffkonzentration zusammenhängt.

Hellgelber Urin wird bei Erkrankungen beobachtet, die zu Polyurie (Diabetes mellitus und Diabetes mellitus, Nierenglucosurie, Nierenversagen) und einer Abnahme der Konzentration von Farbpigmenten führen.

Dunkelbrauner Urin mit hämolytischer Anämie aufgrund von Urobilinogenurie.

Eine schwarze Farbe des Urins wird bei einer Reihe von pathologischen Zuständen beobachtet. In der akuten hämolytischen Niere wird sie durch Hämoglobinurie, beim Melanosarkom, beim Melanin, bei der Alcaptonurie, bei der Homogentisinsäure verursacht.

Die rote Farbe des Urins beruht entweder auf einer Beimischung von frischem Blut (Nephrolithiasis, Niereninfarkt) oder auf Uroporphyrinurie (Bleianämie).

Bei Vorhandensein von verändertem Blut im Urin wird Urin in Form von "Slop" beobachtet, was bei akuter Glomerulonephritis und Verschlimmerung chronischer Glomerulonephritis beobachtet wird.

Die Farbe von "Bier" oder die grünlich-braune Farbe des Urins wird im parenchymalen Ikterus beobachtet, der durch das Vorhandensein von Gallenpigmenten im Urin, Bilirubin und Urobilinogen verursacht wird. In diesem Fall verfärbt sich der durch Bewegung des Urins gebildete Schaum grünlich. Beim Färben von Urin mit Verdacht auf Gallenfarbstoff, aber abhängig von anderen Ursachen (meistens medizinischer Herkunft), verfärbt sich der Schaum nicht grünlich.

Bei mechanischer Gelbsucht (Bilirubinurie) wird grüngelber Urin beobachtet.

Die weißliche Farbe des Harns kann auf Lipurie, Eiter, Phosphatkristalle (bei Fettdegeneration und Zerfall des Nierengewebes), milchige Farbehilurie (mit Lymphostase der Nieren) zurückzuführen sein.

Bestimmung der Urinfarbe

Normalerweise reicht die Farbe des Urins von blassem bis hellem Gelb. Durch das Vorhandensein eines Pigments namens Urochrom hängt die Farbe auch davon ab, ob der Urin konzentriert oder flüssig ist.

Farbiger Urin ist möglicherweise nicht immer normal. Vitamine können die Farbe des Urins in hellgrün ändern, Karottenfarbe kann sie mit der Farbe Orange färben. Porphyrie ist eine Erkrankung der Haut und des Nervensystems. Sie verändert die Farbe des Urins in die Farbe des Weins.

Die meisten Veränderungen der Urinfarbe sind vorübergehend und verursachen keine schwerwiegenden Folgen, die sich aus der Verwendung bestimmter Lebensmittel, Farbstoffe oder Drogen ergeben. Manchmal können jedoch Veränderungen der Urinfarbe auf eine Infektion oder eine andere schwere Erkrankung hinweisen. Informieren Sie Ihren Arzt über Farbveränderungen des Urins, die anscheinend nicht mit Nahrungsmitteln oder Medikamenten zusammenhängen. Der Zustand der Schwangerschaft hat keinen Einfluss auf die Farbe des Urins. Sie ist immer noch das gleiche Strohhalm.

Symptome einer veränderten Urinfarbe

Die Farbe des Urins hängt davon ab, wie viel Flüssigkeit Sie verwenden. Gelbe Pigmente werden in Flüssigkeit gelöst. Je mehr Sie trinken, desto mehr Licht stöhnt Ihr Urin. Wenn Sie weniger trinken, konzentriert sich die Farbe des Urins. Starke Austrocknung kann zur Bildung von bernsteinfarbenem Urin führen.

Manchmal kann Urin eine Farbe annehmen, die alles andere als normal ist, z. B. rot, grün, blau, dunkelbraun und weiß. Die normale Farbe des Urins während der Schwangerschaft sollte sich kaum von der einer nicht schwangeren Frau unterscheiden.

Symptome von Harnwegsinfektionen

Die meisten Farbveränderungen gehen nicht mit Schmerzen einher und verschwinden ohne andere Symptome. Wenn eine Veränderung der Urinfarbe aufgrund einer Harnwegsinfektion auftritt, können folgende Symptome auftreten:

  • starker Harndrang
  • häufiges Wasserlassen
  • Fieber, Schüttelfrost, Schwitzen
  • Magenschmerzen
  • starker Uringeruch (normaler Urin sollte geruchlos sein oder einen leichten Geruch haben)

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen:

  • wenn Sie sichtbares Blut im Urin haben
  • wenn Sie eine Verfärbung des Urins haben, die nicht mit der Nahrungsaufnahme, Medikamenten, Ergänzungen oder Farbstoffen zusammenhängt.
  • wenn Ihr Urin dunkelbraun ist, insbesondere wenn Sie einen Stuhl haben, der hell ist und die Sklera der Augen und der Haut gelb ist, was auf schwerwiegende Leberprobleme hinweist. In diesem Fall benötigen Sie dringend medizinische Hilfe.

Ursachen der Veränderung der Urinfarbe

Urin besteht aus überschüssigem Wasser und Stoffwechselprodukten, die von den Nieren aus Ihrem Blut gefiltert werden. Die gelbe Farbe des Urins ist auf das Vorhandensein von Urochrom zurückzuführen, einem Pigment, das beim Abbau von Hämoglobin entsteht, das Sauerstoff in roten Blutkörperchen transportiert.

Die Verfärbung des Urins wird häufig durch Medikamente, bestimmte Lebensmittel und Lebensmittelfarbstoffe verursacht. Zum Beispiel können Farbstoffe, die in geringen Mengen in Süßigkeiten verwendet werden, im Urin von Kindern gefunden werden. In einigen Fällen können jedoch Veränderungen der Urinfarbe durch gesundheitliche Probleme verursacht werden.

Bedingungen, die eine Veränderung der Urinfarbe verursachen können:

Roter oder rosafarbener Urin

Trotz dieses Alarms ist das Auftreten von rotem Urin nicht zwangsläufig mit ernsten Problemen verbunden. Ursachen für diesen Zustand sind:

  1. Blut Das Vorhandensein von roten Blutkörperchen ist die Hauptursache für roten Urin. Normalerweise sind Blutungen nicht schwerwiegend und treten ohne begleitende Symptome auf. Zu den Faktoren, die das Vorhandensein von Blut im Urin verursachen können (medizinische Hämaturie), gehören Harnwegsinfektionen, eine vergrößerte Prostata, Nierensteine ​​oder Blasensteine, Nierenerkrankungen und manchmal Nieren- oder Blasenkrebs.
  2. Essen Rüben, Brombeeren und Rhabarberkuchen können die Urinfarbe rot oder rosa machen.
  3. Drogen Einige pflanzliche Abführmittel. Verschreibungspflichtige Medikamente können die gleiche Wirkung haben, einschließlich Antipsychotika (Chlorpromazin, Thioridazin, Propofol für Anästhesie (Diprivan)
  4. Toxine

Chronische Blei- und Quecksilberintoxikationen können dazu führen, dass der Urin rot wird. Dies kann das Ergebnis einer hohen Porphyrin-Freisetzung sein, der gleichen Pigmente, die den Urin von Menschen mit Porphyrie verfärben.

Oranger Farburin

Ursachen, die Urinorange verursachen können

  • Nahrungsmittel und Ergänzungen. Am häufigsten ist es Vitamin C und Karotten, Karottensaft. Eine große Menge Karotin, Orangenpigment in Karotten und anderem Gemüse verändert auch die Farbe Ihrer Fußsohlen und Handflächen.
  • Medikamente, die dem Urin eine orange Farbe verleihen können: Antibiotika (Rifampicin), Warfarin (Coumadin), Phenazopyridin (Pyridin), einige Abführmittel und Chemotherapeutika.
  • Austrocknung. Das Trinken einer zu geringen Flüssigkeitsmenge kann zur Bildung von Urochrom enthaltendem konzentrierten Urin führen.

Blauer und grüner Urin

  • das Essen Spargel kann Urin eine grünliche Färbung und einen charakteristischen Geruch verleihen.
  • Drogen. Viele Medikamente verursachen die Bildung von blauem Urin, darunter Amitriptylin, Metindol (Indocin), Tagamet, das Antiemetikum Fenegran und einige Multivitamine. Farbstoffe, die in einigen Medikamenten verwendet werden, die im Schmerzsyndrom (urised) eingesetzt werden, können eine blaue Farbe des Urins verursachen.
  • Krankheiten. Familiäre Hyperkalzämie, eine seltene Erbkrankheit, die zu einem Anstieg des Kalziumspiegels im Blut führt, wird manchmal als "blaues Syndrom" bezeichnet, da der Harn bei Kindern mit dieser Erkrankung blau ist.

Der Urin ist dunkelbraun oder hat die Farbe von Tee.

  • Nahrung Essen große Mengen Bohnen, Rhabarber, Aloe kann dunkelbraune Farbe des Urins verursachen.
  • Medikamente. Viele Medikamente können die Urinfarbe dunkler machen, einschließlich Malariamedikamente, Chloroquin und Primaquin, das Antibiotikum Metronidazol und Nitrofurantoin, die zur Behandlung von Harnwegsinfektionen, Abführmitteln, die Cascara oder Heu enthalten, und Metoclopramid verwendet werden.
  • medizinische Probleme. Leberfunktionsstörungen, insbesondere Hepatitis und Leberzirrhose, eine seltene Erbkrankheit, Tyrosinämie, können dunkelbraunen Urin hervorrufen. Auch akute Glomerulonephritis, Nierenerkrankung, bei der die Fähigkeit der Niere, überschüssige Flüssigkeit und Schlacke zu entfernen, beeinträchtigt ist.

Bewölkter oder dunkler Urin

Harnwegsinfektionen oder Nierensteine ​​können den Urin dunkel oder trüb machen.

Risikofaktoren

Das Essen von Lebensmitteln, die die Farbe des Urins beeinflussen können, wie Beeren, Spargel, Rhabarber, die Verwendung bestimmter Medikamente, Änderungen in der Farbe des Urins werden Sie nicht schädigen. Die Reaktion Ihres Körpers auf diese Produkte hängt von der Menge der konsumierten Lebensmittel und Medikamente sowie von den Eigenschaften Ihres Stoffwechsels ab.

Faktoren im Zusammenhang mit medizinischen Problemen, die mit der Verfärbung des Urins einhergehen können:

  • Alter Viele Männer über 50 können aufgrund eines Adenoms der Prostata Blut im Urin haben.
  • der Boden Bei mehr als der Hälfte der Frauen treten regelmäßig Harnwegsinfektionen auf, bei denen Blut im Urin zugemischt wird. Bei Männern ist dieser Zustand wahrscheinlich mit Blasensteinen oder Nierensteinen verbunden.
  • kürzliche Infektion. Entzündliche Veränderungen der Niere nach einer bakteriellen oder viralen Infektion (postinfektiöse Glomerulonephritis) sind eine der häufigsten Ursachen für das Vorhandensein von Blut im Urin bei Kindern.
  • Familiengeschichte Eine Familienanamnese mit Nierenerkrankungen erhöht die Wahrscheinlichkeit dieser Probleme bei Verwandten. Diese Bedingungen können dazu führen, dass Blut im Urin vorhanden ist.
  • intensive körperliche Anstrengung. Dies ist eine der Hauptursachen für Blut im Urin. Langstreckenläufer haben oft Blut im Urin, und dies kann bei Personen geschehen, die intensive körperliche Anstrengung ausüben.

Vorbereitung auf Ihre Behandlung

Wahrscheinlich wenden Sie sich zunächst an Ihren Hausarzt oder Hausarzt. In einigen Fällen können Sie jedoch zunächst einen Arzt konsultieren, der auf Harnwegspathologie spezialisiert ist (Urologe).

Hier einige Informationen, die Ihnen helfen, sich auf einen Arzttermin vorzubereiten:

  • Sie sollten sich aller Einschränkungen bewusst sein. Wenn Sie zum Arzt gehen, halten Sie vor den diagnostischen Tests alle Einschränkungen ein.

Hier einige Informationen, die Ihnen helfen, sich auf Ihren Termin vorzubereiten und was Sie von Ihrem Arzt erwarten können:

Was können Sie tun?

  • Seien Sie über die notwendigen Einschränkungen informiert. Informieren Sie sich, bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen, wie Sie sich auf mögliche diagnostische Tests vorbereiten müssen.
  • Schreiben Sie alle Symptome auf, einschließlich der Symptome, die möglicherweise aus dem Grund Ihres Besuchs nicht mit Ihnen zusammenhängen.
  • Machen Sie eine Liste der wichtigsten medizinischen Informationen, einschließlich aller anderen Erkrankungen, für die Sie sich einer Behandlung unterziehen, sowie alle Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine, die Sie einnehmen.
  • Machen Sie eine Liste mit Fragen, die Sie Ihrem Arzt stellen möchten. Bringen Sie Papier und Stift mit, um die erforderlichen Informationen aufzunehmen.

Beim Ändern der Urinfarbe werden einige grundlegende Fragen gestellt:

  • Was sind die möglichen Ursachen meiner Symptome?
  • Welche Forschung brauche ich? Benötigen diese Studien eine besondere Ausbildung?
  • Sind meine Symptome vorübergehend?
  • Brauche ich eine Behandlung?
  • Welche Behandlungen gibt es?
  • Haben Sie Broschüren oder andere Drucksachen, die ich mitnehmen könnte? Welche Webseiten empfehlen Sie zu besuchen?

Sie können auch während des Beratungsgesprächs Fragen stellen, wenn Ihnen etwas nicht klar ist.

Was wird Ihren Arzt interessieren?

Der Arzt wird Ihnen wahrscheinlich Fragen stellen. Seien Sie darauf vorbereitet, sie zu beantworten, um mehr Zeit für die Punkte zu haben, die Sie besprechen möchten.

Der Arzt kann fragen:

  • Welche Farbe hat dein Urin?
  • Haben Sie Blut im Urin oder Blutgerinnsel?
  • Wann haben Sie zum ersten Mal eine Veränderung der Urinfarbe bemerkt?
  • Geschieht dies ständig oder periodisch?
  • Hat Ihr Urin einen ungewöhnlichen Geruch?
  • Haben Sie mehr oder weniger häufig Wasserlassen?
  • Hast du Schmerzen beim Wasserlassen?
  • Welche anderen Symptome haben Sie?
  • Wie hat sich dein Appetit verändert?
  • Fühlen Sie sich durstiger als üblich?
  • Hatten Sie Probleme beim Wasserlassen?
  • Haben sie allergien?
  • Welche Medikamente nimmst du?

Forschung und Diagnostik

Zusätzlich zur Anamnese und körperlichen Untersuchung kann der Arzt Ihnen weitere Untersuchungen vorschreiben, darunter:

  • Urinanalyse. Die Urinanalyse ist der erste Schritt einer Umfrage. Bei dieser Untersuchung können Sie eine Beimischung von roten Blutkörperchen finden, eine Erhöhung des Proteingehalts, die auf eine Verletzung der Ausscheidung von Stoffwechselprodukten hindeuten kann, die zur Steinbildung führen kann. Ihr Urin wird auch auf Bakterien oder Infektionen untersucht.
  • Blut Analyse. Zur Bestimmung des Gehalts an Kreatinin und Harnstoffstickstoff im Blut, Schlacken, die in Ihrem Blutkreislauf die Nierenfunktion verletzen. In dieser Studie kann auch ein Anstieg der Leberenzyme und des Diabetes festgestellt werden.
  • andere Studien. Abhängig von den Ergebnissen Ihrer Anamnese, der körperlichen Untersuchung und der Urinanalyse können Sie weitere Tests durchführen. Der häufigste Grund für die weitere Forschung ist das Vorhandensein von roten Blutkörperchen im Urin.

Während der Schwangerschaft sollte eine Frau regelmäßig verschiedenen Tests unterzogen werden. Während der Tragezeit durchläuft sie mehrmals einen Urintest und beginnt unwillkürlich zu sorgen, ob sich die Farbe des Urins verändert hat. Es wird angemerkt, dass die Farbe des Urins während der Schwangerschaft für ein Mädchen hell wird und dunkler Urin während der Schwangerschaft als Junge nichts bedeutet, da alles nur von der Flüssigkeit abhängt, die Sie trinken. Während der Schwangerschaft tritt häufig eine helle gelbe oder orange Farbe des Urins auf, die mit der regelmäßigen Verwendung von Vitaminen zusammenhängt.

Behandlung und Medikation

Bei einer Verletzung der Farbe des Urins gibt es keine spezifische Behandlung, der Arzt verschreibt Ihnen eine Behandlung, um die Ursache zu beseitigen.

Lebensstil und Modus

Wenn Sie dehydriert sind, wird Ihr Urin konzentrierter und dunkler. Wenn Sie dies bemerken, müssen Sie die Flüssigkeitsaufnahme erhöhen. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden Tag ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, um gesund zu bleiben.

Prävention

Es ist notwendig, Veränderungen der Urinfarbe durch Vitaminpräparate, Medikamente und Produkte zu verhindern.

Um Erkrankungen vorzubeugen, die zu einer Verfärbung des Urins führen können, müssen Sie möglicherweise Folgendes tun, um das Risiko zu verringern.

Infektionen der Harnwege

Maßnahmen zur Vorbeugung von Harnwegsinfektionen:

  • trinke mehr Flüssigkeit
  • urinieren, wenn Sie den Harndrang verspüren und unmittelbar nach dem Geschlechtsverkehr.
  • Wischen nach dem Wasserlassen von vorne nach hinten.

Nierensteine

Maßnahmen zur Verhinderung von Nierensteinen:

  • trinke mehr Flüssigkeit
  • Limitsalz, Eiweiß, Nahrungsmittel wie Spinat und Rhabarber.

Nieren- und Blasenkrebs

Maßnahmen zur Vorbeugung von Nieren- und Blasenkrebs:

  • aufhören zu rauchen
  • Kontakt mit giftigen Chemikalien vermeiden
  • Trinken Sie mehr Flüssigkeiten
  • Normalgewicht halten, gesunde Lebensmittel essen, Sport treiben.

Die Urinfarbe einer schwangeren Frau ist der Indikator, anhand dessen eine Frau eine unabhängige Beurteilung vornehmen kann. Ein weiterer solcher Indikator, der mit bloßem Auge sichtbar ist, ist die Tagesrate des Urins: In der Schwangerschaft liegt er bei etwa 800-1500 Millilitern. Die verbleibenden Indikatoren werden jedoch bereits im Labor gemessen, nachdem schwangeren Urin zur Analyse abgegeben wurde. So erhält der Arzt eine detaillierte und detaillierte Studie der Merkmale, die entweder die Rate bestätigt oder Abweichungen anzeigt.

Wir untersuchen den Urin von schwangeren Frauen und das Vorhandensein von Bakterien und Pilzen: Wenn sie im Urin gefunden wurden, gibt es Anlass, darüber zu sprechen, ob die werdende Mutter Harnwegsinfektionen oder Nierenerkrankungen hat. Eine kleine Menge Salz im Urin ist erlaubt, aber nur eine kleine: eine ausreichende Erhöhung kann auf Nierensteine ​​hindeuten.

Warum ist Urin hellgelb?

Urin entsteht durch Filtration des Blutes durch die Nieren. Mit dem Urin entfernt der menschliche Körper giftige Stoffwechselprodukte. Ebenso geht der Überschuss an Spurenelementen, Vitaminen und verschiedenen Medikamenten. Die menschliche Ausscheidung kann je nach Ernährung, Flüssigkeitszufuhr, verschiedenen Medikamenten sowie während einer Erkrankung variieren.

Normalerweise ist der Urin einer gesunden Person immer transparent. Die Farbe des Urins kann im Laufe des Tages leicht variieren, abhängig von der Menge der verbrauchten Flüssigkeit. Beim Wasserlassen am Tag wird hellgelber Urin ausgeschieden. Nachts sind die Nieren weniger aktiv und das Urinvolumen nimmt ab. Beim morgendlichen Wasserlassen wird gesättigter strohgelber Urin freigesetzt.

Urin hat einen besonderen Geruch, der durch das Vorhandensein von Eiweißstoffwechselprodukten verursacht wird. Eine Änderung des Uringeruchs oder das Auftreten von uncharakteristischen Gerüchen kann auf eine Fehlfunktion des Körpers hindeuten. Die Farbe des Urins ändert sich bei Nieren- und Blasenkrankheiten.

Ursachen von Urinveränderungen:

  • Ernährungsumstellung;
  • Medikamentengebrauch;
  • Änderungen im Volumen der verbrauchten Flüssigkeit;
  • Entzündung und Infektion der Nieren;
  • Entzündung der Blase;
  • sexuell übertragbare Infektionen;
  • gynäkologische Erkrankungen (bei Frauen);
  • Prostatitis (bei Männern);

Änderungen der äußeren Eigenschaften des Urins müssen die Person informieren. Um die Ursachen der Veränderungen zu ermitteln, ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Arzt zu konsultieren und einen Urintest zu bestehen.

Veränderungen in den äußeren Eigenschaften des Urins

Ein zu starker und anhaltender Uringeruch kann auf eine Stoffwechselstörung im Körper hinweisen. Der faulige Geruch von Sekreten tritt während bakterieller Infektionen der Nieren sowie im späten Stadium neoplastischer Erkrankungen des Harnsystems auf. Bei Diabetes riecht Urin nach Aceton.

Zu viel klarer Urin wird durch das Trinken sehr großer Mengen Wasser ausgeschieden. Einige Arzneimittel und Lebensmittel können auch dazu führen, dass der Urin seine Farbe ändert. Bei der Behandlung mit Isoniazid erhalten die Sekrete eine leuchtende rote oder orange Farbe. Die Verwendung großer Mengen an Vitaminen kann zur Freisetzung von hellgelbem Urin führen. Tatsache ist, dass bei der Herstellung von Vitaminen häufig Farbzusätze verwendet werden.

Dunkler Urin ist das Ergebnis einer abnormalen Leber. Auch dunkler Urin kann freigesetzt werden, wenn Blutzellen zerstört werden. Roter Urin ist ein Symptom für eine große Anzahl roter Blutkörperchen, die in das Blut eindringen. Bei Glomerulonephritis und Blasenentzündung steigt die Entladung rot an. Außerdem kann Blut im Urin bei Blasen- und Nierentumoren auftreten. Grüne Sekrete sind das Ergebnis einer starken bakteriellen Infektion der Nieren und können auch ein Symptom eines schweren neoplastischen Prozesses sein.

Trüger Urin erscheint als Ergebnis der Freisetzung großer Mengen von Schleim, Leukozyten und Epithelzellen. Dies geschieht bei entzündlichen Erkrankungen des Harnsystems.

Bei Frauen kann vaginaler Ausfluss die Farbe des Urins beeinflussen. Wenn Uterusblutung Urin rot werden kann. Als Folge entzündlicher Erkrankungen des unteren Genitaltraktes einer Frau gelangen große Mengen Schleim und Leukozyten in den Urin. Während der Schwangerschaft kann die Menge an Schleim, die durch die Scheidenhülle ausgeschieden wird, ansteigen. Bei längerer Retention wird der Urin leicht getrübt. Während der Schwangerschaft kann sich manchmal eine Niereninsuffizienz entwickeln. Mit Blut vermischter Urin kann auf eine Verletzung des Schwangerschaftsverlaufs hindeuten.

Bei Männern kann sich der Urin mit einer Entzündung der Prostatadrüse verändern. Wenn der Harn der Prostata mit einer großen Menge Schleim getrübt wird. Das Hauptsymptom einer Entzündung der Prostata ist der häufige Harndrang sowie periodische Störungen des Harnflusses.

Bei einem Kind kann dunkler Urin ein Symptom einer Virushepatitis A sein. Beim acetonemischen Syndrom riecht Urin nach Aceton. Wenn Ihr Kind zu oft pinkelt oder umgekehrt, macht es ihm Sorgen, dass der Harn verweilt, und sollte sich nicht mit der Behandlung im Krankenhaus verzögern. Ein Kind mit einer Veränderung des Urins sollte dringend zur Beratung an einen Kinderarzt überwiesen werden.

Bei Säuglingen der ersten Lebenstage kann hellgelber Urin ein Symptom einer angeborenen Stoffwechselstörung sein. Säuglinge in der Entbindungsklinik müssen auf angeborenen Defekt von Enzymen untersucht und analysiert werden. Wenn nach der Entlassung bereits Veränderungen im Urin des Säuglings aufgetreten sind, muss der Kinderarzt so schnell wie möglich angerufen werden oder in die Klinik gehen.

Die Gründe für Verstöße müssen so schnell wie möglich ermittelt werden. Zu erfahren, warum Urin plötzlich seine Eigenschaften verändert hat, ist nur durch eine detaillierte Untersuchung des Körpers möglich.

Zusätzliche Symptome, wenn der Urin seine Farbe ändert

Einige Erkrankungen des Harnsystems können fast ohne Manifestationen auftreten, die meisten sind jedoch von lebhaften Symptomen begleitet. Bei Entzündungen der Harnblase ist die Person besorgt über starke Schmerzen im Unterbauch. Beim Wasserlassen treten Krämpfe und Schmerzen auf. Oft besteht ein falscher Harndrang. Schneiden, Schmerzen und Brennen sind auch charakteristisch für Entzündungen der Harnwege und der Harnröhre.

Bei Glomerulonephritis und Pyelonephritis steigt die Körpertemperatur des Patienten und Schmerzen im unteren Rückenbereich an. Bei schwerer Krankheit können sich Schwellungen im Gesicht und in den Gliedmaßen entwickeln. Schwere Schmerzen in der Lendengegend sind auch charakteristisch für Urolithiasis. Wenn die Steine ​​aus der Niere austreten, verspürt die Person einen sehr starken Schmerz in der Seite sowie im Dammbereich. Manchmal können die Schmerzen im Bein und im Genitalbereich verloren gehen.

Wenn der Urin nach einer Leberverletzung eine dunkle Farbe angenommen hat, wird die Person durch die charakteristischen Symptome gestört. Es gibt eine Schwere und dumpfen Schmerz auf der rechten Seite. Eine Person mit Leberfunktionsstörung klagt über Übelkeit und Bitterkeit im Mund. Mit fortschreitender Krankheit werden die Haut und das Weiß der Augen gelb. Bei viralen Leberschäden vor dem Auftreten von Gelbsucht klagen Menschen oft über schwere Schwäche und Müdigkeit sowie über Gelenkschmerzen.

Bei schwangeren Frauen können Veränderungen im Urin von der Entwicklung von Ödemen begleitet sein. Schwere Ödeme bei schwangeren Frauen können auf eine Toxikose hinweisen. Wenn eine Frau nur den geringsten Zweifel an der normalen Funktion der Nieren hat, muss sie sich an ihren Frauenarzt wenden.

Männer mit Prostatitis sind sehr besorgt über Schmerzen beim Wasserlassen sowie periodische Harnverhaltung. Prostatitis ist die Ursache für einen erhöhten nächtlichen Drang. In schweren Fällen kann sich Harnverhalt entwickeln.

Die Hauptursachen für die Urinfärbung in hellem Gelb

Wie bekannt, ist der Urin unter normalen Bedingungen durchsichtig und hellgelb gefärbt, man kann sagen, Strohfarbe. Die Intensität der Farbe kann jedoch durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, insbesondere durch die Menge der aus dem Körper ausgeschiedenen Pigmente und das Volumen der während des Tages verbrauchten Flüssigkeit.

Daher hat sogar ein völlig gesunder Mensch manchmal hellgelben Urin, obwohl dies in manchen Fällen auf gesundheitliche Probleme hinweisen kann.

Pathologische Ursachen

In der Regel wird hellgelber Urin beobachtet, wenn der Körper entwässert wird. Dies kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, darunter:

  • unzureichender Gebrauch von Getränken, insbesondere Wasser;
  • Krankheiten, die mit der Bildung von Ödemen einhergehen, zum Beispiel:
    • chronische Herzinsuffizienz;
    • Gestose schwangerer Frauen;
    • Leberzirrhose usw.
  • übermäßiges Schwitzen, zum Beispiel bei Hyperhidrose oder erhöhter körperlicher Anstrengung;
  • Verstopfung in den Nieren;
  • akute Darminfektionen und andere Krankheiten, die durch anhaltenden Durchfall oder Erbrechen usw. gekennzeichnet sind

Wichtig: Wenn die werdende Mutter vor allem in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft eine starke Gewichtszunahme aufweist, sollte sie sorgfältig auf die Entwicklung einer Präeklampsie mit versteckten Ödemen untersucht werden, da diese Pathologie für den Fötus und die Frau selbst lebensgefährlich sein kann.

Bei all diesen Bedingungen gibt es also einen Wassermangel im Körper, das heißt, er erhält weniger als er angezeigt wird. In solchen Fällen versuchen die Nieren, die Situation durch ihre Kompensationsmechanismen zu korrigieren, nämlich durch die Verbesserung der Wasseraufnahme. Infolgedessen wird der Urin konzentrierter und erhält eine satte gelbe Farbe.

Es ist jedoch nicht immer leicht, die Antwort auf die Frage zu finden, warum Urin hellgelb ist, da die wahren Gründe für einen Farbwechsel in den individuellen menschlichen Eigenschaften liegen können. Häufig rufen Verletzungen des Metabolismus bestimmter Salze, die erblich bedingt sind, eine Zunahme der Farbintensität des Urins hervor. Wenn sie nicht rechtzeitig erkannt werden und die Person sich nicht einer Korrekturbehandlung unterzieht, können sich mit der Zeit Sand und sogar Steine ​​in den Nieren bilden, die zur Entfernung durch chirurgische Eingriffe entfernt werden müssen.

Andere Gründe

Es ist jedoch nicht immer eine Gelbfärbung des Urins, die ein Zeichen der Pathologie ist. Häufig wird dieser Effekt durch die Verwendung bestimmter Lebensmittelzusatzstoffe und übermäßige Begeisterung für Kürbis-, Karotten- oder Karottensaft erzielt. Lebensmittelfarbstoffe, die in den meisten modernen Lebensmittelprodukten enthalten sind, insbesondere kohlensäurehaltige Getränke, können dem Urin eine intensive Färbung verleihen.

Achtung! Der Urin laktierender Frauen kann auch einen intensiven Gelbstich annehmen, da der Körper den Großteil der verbrauchten Flüssigkeit für die Milchproduktion verwendet, weshalb dies als Variante der Norm betrachtet wird.

Arzneimittel als Ursache für Urinflecken

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen kann der hellgelbe Urin das Ergebnis der Einnahme von Abführmitteln sein, da Arzneimittel dieser pharmakologischen Gruppe eine aktive Ausscheidung von Wasser aus dem Körper hervorrufen, was zu einer allmählichen Erhöhung der Urinkonzentration führt.

Außerdem wird der Urin manchmal hell zitrone. Dies kann das Ergebnis der Einnahme sein:

  • Vitamine, insbesondere A, C und Gruppe B;
  • bestimmte Antibiotika;
  • Zubereitungen auf der Basis von Derivaten von 5-Nitrofuran.

Daher kann der Urin aufgrund verschiedener Umstände eine ungesunde intensive Farbe annehmen, die für die menschliche Gesundheit in keiner Weise gefährlich ist. In solchen Fällen geraten Sie daher nicht sofort in Panik. Es ist viel besser zu wissen, ob Sie am Vorabend keine Karotten, Kürbisse oder Gerichte gegessen hatten oder keine Medikamente eingenommen hatten. Wenn sich der Zustand des Urins nicht innerhalb weniger Tage normalisiert, sollten Sie trotzdem einen Arzt aufsuchen.

Achtung! Wenn der Urin für lange Zeit seine gelbe Farbe behält und Schmerzen im unteren Rücken oder rechten Hypochondrium auftreten, die Temperatur erhöht ist, Verdauungsstörungen oder Erbrechen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung zu behandeln, sondern die Ursache?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Bauch kuriert hat. Lesen Sie den Artikel >>

Nierenprobleme oder Rate - leuchtend gelber Urin

Fast jeder Dritte hat Nierenprobleme.

Selbst eine scheinbar unbedeutende Krankheit führt zu schwerwiegenden Folgen.

Ein Anzeichen für das Einsetzen der Krankheit kann sein, dass der gelbe Urin Veränderungen in der Farbe des Urins verursacht. Versuchen Sie, dies unten zu erkennen.

Ärzte halten hellgelben oder Strohurin für die Norm. In anderen Fällen kann es den Farbton in einem dunkleren oder hellen Farbton ändern. Dies hängt vom Pigment und seiner Sättigung im Körper ab.

Heller gelber Urin - sollte ich in Panik geraten?

Häufig hängt der Tonus des Urins von der verzehrten Nahrung ab.

Aber vergessen Sie nicht - es wird der Beginn der Krankheit.

Gelber Urin kann zu einer geringen Flüssigkeitsaufnahme führen, da in diesem Fall das Pigment im Körper konzentriert wird.

Welche Lebensmittel können den Urintonus beeinflussen:

  • Karottensaft;
  • Karotte;
  • Rüben
  • Kürbis;
  • Mandarinen oder Orangen.

Häufig hängt der Farbton von Produkten mit Lebensmittelfarbstoffen ab. Diese Süßigkeiten, Gas, Wasser, sogar ein Glas getrunkener Saft oder verzehrte Süßigkeiten können dazu führen, dass der Urin dunkel wird.

Wir bemerkten hellgelben Urin, es ist notwendig, eine Untersuchung der Diät und des Tagesablaufs durchzuführen, es ist wahrscheinlich, dass es keinen Grund gibt, zum Arzt zu gehen.

Der Urin hat die Farbe geändert - was er sagt

Warum ist Urin hellgelb? Was sind die Gründe dafür?

Wie bereits gesagt, hängt die Farbe von den Pigmenten im Körper ab, wie zum Beispiel:

Eine Veränderung der Urinfärbung ist die Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften Störung des Körpers.

Als erstes beobachten wir, dass der Urin am Morgen oft etwas heller ist. Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine Dehydratisierung eintreten kann, wenn nicht genügend Wasser verbraucht wird. Dies kann zu einer chronischen Krankheit führen. Wenn der Körper nicht genug Wasser erhält, werden Stoffwechselprozesse gestört und die Vergiftung kann sich allmählich ansammeln.

Warum der Urin gelb ist - er spricht vom Auftreten von Krankheiten, Nieren und Leber, und wenn ja, dann ist die Folge eine akute Infektion des Darms.

Beachten Sie, dass sich die Farbe des Urins verändert hat und gleichzeitig ein schweres Ödem auftrat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Prozess der Flüssigkeitsabgabe aus dem Körper gestört ist. Und dies kann eine Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems oder eine Leberzirrhose sein.

Durch den Ikterus verdunkelt sich der Urin, während er im Anfangsstadium eine satte gelbe Farbe annimmt und dann einen Hauch Bier erhält.

Heller gelber Urin - die Gründe können unterschiedlich sein, zum Beispiel Urolithiasis.

Was bestimmt die Farbe des Urins?

Der Tonus des Urins hängt direkt mit Alter, Geschlecht und Gesundheit zusammen. Es ist zu beachten, dass der Urin eines Neugeborenen keine Farbe hat, aber nach einer Woche wird er hellgelb.

Der Körper von kleinen Kindern beginnt ohne die Hilfe der Mutter zu arbeiten und reagiert auf natürliche Weise auf Nahrung und Umwelt.

Daher sollte der hellgelbe Urin eines Kindes Sie nicht beunruhigen, gerade genug, um das Baby zu beobachten.

Nach einiger Zeit ändert sich die Farbe des Strohs wieder. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen, da die Gefahr von angeborenen Krankheiten besteht.

Der Urin ist bei Frauen während der Geburt hellgelb und es sind nicht immer pathologische Veränderungen. Oft verursachen Multivitamine eine Verdunkelung des Urins. Im Allgemeinen ist Urin ein Indikator für die Gesundheit schwangerer Frauen, weshalb Ärzte die werdende Mutter ständig zu Tests schicken.

Heller gelber Urin während der Schwangerschaft weist auf hormonelle Veränderungen im Körper hin. Wenn jedoch die Farbe des Urins hellgelb wird und sich mit der Zeit nicht ändert, kann dies auf den Beginn der Erkrankung bei der Mutter oder auf eine Störung beim Fötus hindeuten.

Bei einer stillenden Frau ist die Farbe des Urins immer viel dunkler, da die Muttermilchproduktion an Flüssigkeit fehlt, ist es notwendig, das Trinkverhalten streng zu beachten.

Geschieht dies nicht, können irreversible pathologische Prozesse erhalten werden.

Es lohnt sich zu bedenken, dass der Körper der Mutter beim Tragen eines Kindes eine komplexe Aufgabe erfüllt und gleichzeitig Abfallprodukte aus zwei Organismen entfernt - und das ist nicht einfach.

Wenn alle Gründe für die Verdunkelung der Urinfarbe ausgeschlossen wurden und ihr Ton sowohl bei Männern als auch bei Frauen hellgelb blieb, deutet dies auf einen Entzündungsprozess im Körper hin.

Heller gelber Urin bei Frauen zeigt den Beginn der Entwicklung einer Urethritis oder einen Anstieg des Bluteiweiß an. Bei Männern über Prostatitis, im Anfangsstadium.

Wenn eine Veränderung der Farbe des Urins festgestellt wird, lohnt es sich, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen, um einen Rückfall der Erkrankung auszuschließen.

Damit die Urinkonzentration normal ist, sollten Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken. In diesem Fall tritt keine Urolithiasis auf.

Drogen, die Urin färben können

Wenn Komplexe verwendet werden, die Vitamin B, A, C enthalten, färbt sich der Urin hellgelb.

Furazolidon und Furadonin bewirken eine Farbänderung, insbesondere wenn sie unkontrolliert eingenommen werden.

Einige antibakterielle Medikamente können eine Verdunkelung des Urins verursachen.

Medikamente mit bunten Muscheln färben auch Urin.

Wenn Medikamente die Ursache für die hellgelbe Farbe des Urins sind, wird der Geruch nach Vitaminen ausgeprägt sein. Dies ist vor allem bei kleinen Kindern der Fall, die viele Pillen einnehmen, bis Mutter sie sieht.

Wenn Sie orangefarbenen Urin haben, können die Gründe unterschiedlich sein - von physiologischen zu pathologischen. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen, lesen Sie diesen Artikel.

Oxalaturie - ein klinisches Bild und Behandlungsmethoden: Lesen Sie hier mehr darüber.

Über die Ursachen der Salzbildung im Urin eines Kindes können Sie in dieser Veröffentlichung nachlesen.

Andere Ursachen für Körperstörungen

  • übermäßiges Schwitzen aufgrund von heißem Wetter, häufiger Bewegung oder körperlicher Anstrengung;
  • die Verwendung abführender Medikamente;
  • große Mengen Salz essen;
  • Dehydratation beim Stillen.

Es sind die Nieren, die bei übermäßigem Schwitzen den Mechanismus der Wassereinsparung im Körper auslösen, da während der Hitze bis zu drei Liter Flüssigkeit durch die Haut verloren gehen.

Sobald das Gleichgewicht wieder hergestellt ist, wird der Urin gesund.

Wenn viel salziges Essen verzehrt wird, bleibt Wasser im Körper zurück und es treten Schwellungen auf, und gleichzeitig kann der Urin eine gelbe Farbe annehmen.

Wenn Sie sich im aktiven Sport engagieren, müssen Sie die Flüssigkeitszufuhr erhöhen, vorzugsweise sauberes abgekochtes Wasser.

Heller gelber Urin - was tun?

Sobald ein Patient ins Krankenhaus kommt und sich über Veränderungen der Farbe des Urins beschwert, wird der Arzt zuerst die Ernährung und seinen Lebensstil analysieren.

Es ist oft notwendig, Folgendes zu tun:

  • die Aufnahme von sauberem Wasser erhöhen;
  • aufhören, Drogen zu trinken;
  • körperliche Anstrengung reduzieren;
  • Beobachten Sie das Wasser-Salz-Gleichgewicht.
  • Essen Sie keine Lebensmittel mit Farbstoffen.

Die Ärzte beurteilen die Situation kompetent und oft ist die Veränderung des Urintons auch bei schwangeren Frauen auf ziemlich banale Ursachen zurückzuführen.

In dem Fall, in dem alle oben genannten Maßnahmen keine Ergebnisse zeigten und der Urinton hellgelb blieb, wird der Patient zu einem Termin mit einem Urologen, einem Spezialisten, der sich mit der Behandlung des Urinogenitalsystems befasst, geschickt. Nur dieser Arzt kann helfen, indem er die erforderlichen Untersuchungen durchführt.

Um Erkrankungen des Urogenitalsystems zu verhindern, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, sollte der Sport streng begrenzt sein. Sie können einen speziellen Nierentee-Kurs auf dem Rasen trinken, der den Körper nicht schädigt und zur Entfernung von Giftstoffen beiträgt.

Einige Frauen klagen über Inkontinenz während der Schwangerschaft. Dies geschieht, wenn Muskelgewebe im Beckenbereich geschwächt wird.

Ein Vergleich der Medikamente Furagin und Furadonin findet sich in dieser Veröffentlichung.

Symptomatologie

Es gibt Anzeichen, mit denen man im Vorhinein feststellen kann, warum der Urin hellgelb gefärbt ist:

  • Wenn keine zusätzlichen Feiertage vorhanden sind, gibt es eine physiologische Entwicklung der Voraussetzungen (Medikamente, Alkohol, Produkte, die die Urinfärbung beeinflussen).
  • Das Vorhandensein von Blut im Urin, schmerzhaftes Wasserlassen bedeutet, dass in den Nieren oder Kanälen, Steinen ein Entzündungsprozess stattfindet. das Harnsystem neigt zur Schädigung durch Krankheitserreger;
  • hohes Fieber, Schüttelfrost, sprechen von Vergiftungen, die im akuten Verlauf von Infektionskrankheiten, wie: Pyelonephritis, Zystitis, immer vorhanden sind.
Sie können keine Selbstmedikation durchführen, Medikamente ohne einen Arztbesuch einnehmen, andernfalls können Sie Komplikationen bekommen.

Diagnose

Wenn sich die Farbe geändert hat und gleichzeitig ein unangenehmer Geruch aufgetreten ist, können Sie es nicht erwarten, sofort einen Spezialisten aufzusuchen.

Der Urologe führt zunächst eine Umfrage und Untersuchung durch und sendet Analysen durch, aus denen der Grund für den Farbwechsel hervorgeht. Erst nach dieser Behandlung wird verschrieben.

Denken Sie daran, dass Wasser ein notwendiges Produkt ist, mit dem Sie Fäulnisverbindungen aus den Nieren und Schlacken ausschließen können. Wenn Sie nicht genügend Flüssigkeit verwenden, wird der Körper ins Wanken geraten.

Zum Schluss

Die Färbung des Urins in einem hellen Gelbton ist nicht immer eine schwere Erkrankung. Aber es lohnt sich, auf Ihre Gesundheit zu achten und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu erhalten und rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren.

Urinfarbe

Urin ist eine Flüssigkeit, durch die Stoffwechselprodukte aus dem Körper entfernt werden, von denen einige Farbe verleihen, d. H. sind Pigmente: Urochrom, Urobilin, Uroerythrin, Urorozerin. Dank dieser Pigmente hat der Urin eine gelbe Farbe, deren Intensität von hell bis gesättigt variiert. Je mehr Stoffwechselprodukte im Urin gelöst werden, desto intensiver ist die Färbung.

So wird die Farbe des Urins eines gesunden Menschen einerseits durch den Stoffwechsel (von dem die Anzahl der ausgeschiedenen Metaboliten abhängt) andererseits durch das Volumen der ausgeschiedenen Flüssigkeit bestimmt. Ie hellgelber Urin ist nicht konzentriert, dunkelgelber Urin ist konzentriert. Einige Lebensmittel können das CM verändern. So färben Rüben Urinrot, Karotten Orange und Rhabarber einen grünlichen Farbton.

Es sollte auch gesagt werden, dass die Farbintensität bei Kindern niedriger ist als bei Erwachsenen. Bei Säuglingen ist der Urin also hellgelb, bei Neugeborenen fast farblos. In einigen Fällen kann die Urinfarbe eines Neugeborenen in den ersten zwei Wochen nach der Geburt jedoch aufgrund des hohen Harnsäurespiegels eine rötliche Färbung aufweisen. Definition C.M. Im allgemeinen Urintest enthalten.

Verfärbung des Urins mit verschiedenen pathologischen Prozessen und Krankheiten:

  • Dunkelgelbes C kann auftreten, wenn der Körper dehydratisiert wird (Durchfall, Erbrechen), akute Infektionskrankheiten, Verbrennungen sowie Verstopfungen in der Niere.
  • Hellgelbes C oder farbloser Urin - Polyurie verschiedener Genese: Anfangsstadium chronischen Nierenversagens, Zucker und Diabetes insipidus.
  • Dunkelbraunes C ergibt einen hohen Urobilingehalt im Urin, der bei hämolytischer Anämie beobachtet werden kann.
  • Schwarzer C-Urin kann durch Hämoglobin (akute hämolytische Niere), Homogentisinsäure (Alkaptonurie), Melanin (Malarkom) verabreicht werden.
  • Roter C-Urin wird beobachtet, wenn frisches Blut darin erscheint (Urolithiasis, hämorrhagische Zystitis, Niereninfarkt, Tumoren der Harnwege) sowie Uroporphyrinurie (Bleianämie).
  • Die Farbe des Fleischtopfes zeigt das Vorhandensein von verändertem Blut im Urin an, was bei Glomerulonephritis beobachtet werden kann.
  • Grünlich-braunes oder C-Dunkelbier kann bei parenchymaler Gelbsucht auftreten und zeigt das Auftreten von Bilirubin und Urobilinogen im Urin an.
  • Grüngelber Urin ist ein Zeichen für einen obstruktiven Ikterus, bei dem Bilirubin im Urin auftritt.
  • Milch-C-Urin weist auf das Vorhandensein von Lymphflüssigkeit in diesem hin und kann bei verschiedenen pathologischen Prozessen beobachtet werden, die von einer Lymphostase in der Niere begleitet werden.
  • Die weißliche Färbung des Urins kann auf das Vorhandensein von Fett, Eiter und Phosphatkristallen zurückzuführen sein (fettige Degeneration der Nieren).

Medikamente, die die Farbe des Urins verändern:

  • Acetylsalicylsäure (Aspirin) - kann einen rosa Farbton ergeben.
  • Rifampicin (ein antibakterielles Medikament gegen TB) - bräunlichrot C.
  • Metronidazol (Antiparasitenmittel) - rotbraunes C.
  • Triamteren (kaliumsparendes Diuretikum) - blaugrünes C.
  • Riboflavin (Vitamin B2) - orange CM.
  • Amidopyrin, Antipyrin, Phenolphthalein - Rot CM.
  • Phenylsalicylat, Naphthol, Salol - dunkelbraunes CM.

Wie Sie sehen, kann eine Veränderung der Urinfarbe ein Symptom der einen oder anderen Krankheit sein. Wenn also Farbabweichungen auftreten, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Ursache Urin gelb

Soll ich zum Arzt gehen, wenn der Urin gelb wird? Medizinischen Standards zufolge ist frischer Urin eine gelbliche, geruchlose Farbe. Leichte Abweichungen der Farbsättigung sind zulässig. Wenn der Urin gelb wird, deuten die Gründe nicht immer auf das Vorliegen der Krankheit hin.

Häufige Ursachen für Verfärbung des Urins

Die gelbe Farbe des Urins beruht auf vielen Faktoren, die kein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen. Häufige Ursachen für gesättigte Färbung:

  • Empfang von Vitaminkomplexen;
  • Bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Essen orange Zitrusfrüchte, Karotten;
  • Missbrauch von Bonbons, Marmelade mit Farbstoffen;
  • Verwöhnt mit süßem Sekt.

Nachdem Sie einen halben Liter Bier getrunken haben, erhält der Urin eine satte Bernsteinfarbe. Bei starken Rauchern bleibt die Pigmentierung der biologischen Flüssigkeit immer dunkelgelb. Gesättigte gelbe Farbe des Urins bei Menschen mit schlechtem Trinkverhalten. Bei extremer Hitze dunkelt sich die Farbe ab, wenn während des Tages die normale Wassermenge verbraucht wird.

Eine starke Dehydratisierung wird durch den dunkelgelben, braunen Urin angezeigt. Verdunkelung der Flüssigkeit aufgrund der Freisetzung einer großen Anzahl von Giftstoffen aufgrund von Feuchtigkeitsverlust im Körper. Eine unzureichende Wasseraufnahme wird durch die Urinmenge angezeigt. Es entspricht nicht der Norm.

Bei schwerer körperlicher Arbeit erhält der Urin eine gelbe Farbe. Bei körperlicher Erschöpfung ist die Überlastung selbst bei Kindern eine satte gelbe Farbe. Nach dem Verzehr von Salz ist mit einer Verdunkelung des Urins zu rechnen. Imbiss mit Pickles, geräuchertem und getrocknetem Fisch, gesalzenen Nüssen, Pommes frites, die Gewohnheit stark salzender Nahrung sind die Gründe für die intensive Pigmentierung des ausgeschiedenen Urins.

Harnstoff wird dunkler als ein normaler Farbton mit einer starken Änderung der Klimazone. Reisen Sie im Winter zu exotischen Inseln mit tropischem Klima, die den Körper beeinträchtigen. Heißes Wetter führt zu reichlich Wasserausscheidung aus dem Körper durch die Schweißdrüsen. Verfärbung des Urins zeigt eine schnelle Dehydratisierung.

Helles Gelb ist ein gefährliches Symptom

Wenn sich die Urinpigmentierung vor dem Hintergrund der Gesundheit in ungewöhnliche Farbtöne verändert hat, besteht kein Grund zur Angst. Der Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe wird durch die auftretenden störenden Symptome gegeben:

  • Temperaturerhöhung;
  • Fieber;
  • Bauchschmerzen;
  • Schmerzen in der Lendengegend;
  • Starke Übelkeit mit Erbrechen.

Urin hellgelb bei Männern und Frauen - ein Zeichen der Pathologie:

  • Urogenitale Infektionen;
  • Entzündungsprozess in den Harnorganen;
  • Urolithiasis;
  • Herzkrankheit;
  • Schwere Vergiftung;
  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt.

Bei Kindern und Erwachsenen kann Helminthiasis als Ursache einer starken Gelbfärbung des Urins diagnostiziert werden. Die Sättigung des Farbtons der biologischen Flüssigkeit ergibt die von Parasiten freigesetzten Abfallprodukte. Gelber, dunkelgelber Urin bei Männern und Frauen, der mit Schleim und Blut ausgeschieden wird, weist auf das Vorhandensein von Steinen und Sand in den Nieren hin.

Dunkle, fast braune Farbe vor dem Hintergrund eines starken Gewichtsverlusts und schlechter Gesundheit - ein beunruhigendes Zeichen. Der Grund kann sein:

  • Beim Wachstum eines bösartigen Tumors in der Leber, den Nieren, der Blase;
  • Entwicklung einer Leberzirrhose;
  • Hepatitis-Infektion;
  • Entwicklung der Pyelonephritis;
  • Eitrige Zystitis;
  • Die Entstehung von Krankheiten der sexuellen Sphäre.

In frischem Urin gibt es oft Blut, Schleim, Filme. Flüssigkeit strahlt einen unangenehmen Aceton- oder fauligen Geruch aus.

Vergilbung von Urin bei Frauen

Wenn der Urin bei Frauen eine helle Bierfarbe hat, deutet dies häufig auf Folgendes hin:

  • Auf Erosionsprozesse in den Genitalorganen;
  • Entzündung der Blase;
  • Die Entwicklung von Urethritis.

Die Veränderung der Farbsättigung des Harns bei Frauen tritt jedoch während der Schwangerschaft auf. Gelber Urin bei Frauen ist während der gesamten Schwangerschaftsdauer des Kindes normal. Der Körper trägt eine doppelte Last, das Ausscheidungssystem arbeitet zu zweit.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft verdunkelt sich der Urin, wenn die Frau an einer schweren Toxämie leidet. Die Dehydratisierung des Körpers erfolgt durch häufiges Erbrechen, die Konzentration von Urobilin-Farbpigmenten, Urochrom. Gelber Urin bei stillenden Müttern. Nach dem Auftragen des Babys auf die Brust verlässt Feuchtigkeit den Körper mit Milch. Daher empfehlen die Ärzte der Mutter, mehr Flüssigkeit zu trinken.

Wenn der Urin in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft eine Zitronenfarbe annimmt, ist dies ein Zeichen für die Entwicklung einer Hystose. Wenn Sie das Signal des Körpers ignorieren, beginnen in kurzer Zeit Drucksprünge, Proteinurie, Schwellungen. Bei nicht schwangeren Frauen wird der Urin bei strengen Diäten dunkelgelb. Der Körper erhält nicht genügend essentielle Spurenelemente und Nährstoffe, die Nieren entfernen intensiv Giftstoffe.

Gelber Urin bei Männern

Bei Männern weist die helle Farbe des Urins mit schlechter Gesundheit auf die Entwicklung einer Prostatitis hin. Der Entzündungsprozess wird durch einen hohen Proteingehalt bei der Kontrollaufnahme angezeigt. Eine helle gelbe Farbe mit einem grünlichen Schimmer bedeutet, dass sich eine Konzentration weißer Blutkörperchen ergibt. Wahrscheinliche Gründe:

  • Entzündung des Harnkanals;
  • Entzündung der Prostata;
  • Die Entwicklung von Urethritis.

Zusätzliche Anzeichen - Schmerzen beim Wasserlassen, Ankleben der äußeren Ränder der Harnröhre. Dunkelgelber schaumiger Urin - Ursachen für Störungen des Urogenitalsystems. Sperma gelangt beim Wasserlassen in die biologische Flüssigkeit. Das Nachdunkeln des Pigments, die bräunliche Färbung des Urins ist ein sehr gefährliches Zeichen. Weist auf schwere Krankheiten und Pathologien im Genitalbereich hin. Prostatakrebs kann sich entwickeln.

Verfärbung des Urins bei Kindern

Gelber Urin weist bei Kindern auf Erkrankungen der Nieren und der Leber hin. Wenn das Baby an Virushepatitis, Gilbert-Krankheit, hämolytischer Anämie und Pathologie der Gallengänge leidet, leidet sein Urin in einer hellen, goldenen Farbe.

Zusätzliche Anzeichen - Vergilbung der Sklera der Augen, Haut; hohes Fieber. Bernsteinfärbung wird bei Nierenleiden, Erkältungen, Grippe beobachtet. Bei Erkrankungen des Herzens ist die Farbe des Urins gelb; Das Kind ist lethargisch und leidet an Ödemen.

Bei falscher Ernährung tritt Verfärbung des Urins auf. Wenn bis zu drei Jahre in der Ernährung des Kindes geräucherte Würste, Fleisch, Fischkonserven, gesalzene Nüsse, Cracker vorhanden sind, wird ein gelber Hauch abgesondert.

Bei einem gestörten Trinkverhalten wird die Verwendung einer großen Menge Dosenurinsaft anstelle von Wasser dunkel. Das Kind kann an Dehydratation leiden, wenn es an Gewohnheit mangelt, Wasser zu trinken, wenn der Feuchtigkeitsfluss in den Körper auf ein paar Gläser Wasser pro Tag begrenzt ist.

Was ist zu tun, wenn der Urin gelb ist?

Wenn der Urin unerwartet seine Farbe ändert, ohne schmerzhafte Anzeichen, wird er hellgelb, muss analysiert werden, was den Körper beeinflusst hat.

Wenn möglich für ein paar Tage:

  • Karotinhaltige Diätprodukte ausschließen;
  • Stoppen Sie die Einnahme von Vitaminen.
  • Drogen ersetzen;
  • Trinkregime einrichten.

In allen folgenden Tagen werden Urinproben genommen. Wenn die Vergilbung des Urins natürliche Ursachen hat, erhält die Flüssigkeit nach einigen Tagen ihren natürlichen Farbton. Bei der Sichtprüfung des Behälters mit Harnstoff sollte auf den Transparenzgrad geachtet werden. Bei der Bildung von unlöslichem Sediment, Sand und Trübung ist es wünschenswert, den Urin zur Laboranalyse in die Klinik zu leiten.

Schlammige Suspension von Sand, Schleim - Nachweis von Nierensteinen. Es kann ein bisschen weh tun, es ist durch den Harnkanal spürbar. Wenn beim Wasserlassen ein Kieselstein austritt, kann der Urin rosa werden. Dies bedeutet, dass, wenn eine Schleimhaut der Harnröhre durch einen Festkörper beschädigt wird, Blut in die Flüssigkeit gelangt ist.

Trübe Sedimente, eine große Anzahl von Erythrozyten, die während der Laboranalyse nachgewiesen wurden, helle Harnfarbe weist auf die Entwicklung von Erkrankungen der inneren Organe hin. Wenn ein schlechtes Analyseergebnis erzielt wird, sollte eine Untersuchung in der Klinik durchgeführt werden. unter der Diagnose rechtzeitig behandelt zu werden.

Es stellt sich heraus, dass die Veränderung der natürlichen Urinfarbe in eine helle gelbe Farbe kein besorgniserregendes Zeichen ist. In den meisten Fällen liegt der Grund für die Farbschwankung der natürlichen Ausscheidungen in den Besonderheiten des Lebensstils eines jeden Menschen. Darüber hinaus sollten Sie das Alter berücksichtigen. Je mehr Jahre lebten, desto dunkler war der Urinton.