Nolitsin

Bei Frauen

Beschreibung vom 04.07.2014

  • Lateinischer Name: Nolicin
  • ATX-Code: J01MA06
  • Wirkstoff: Norfloxacin (Norfloxacin)
  • Hersteller: KRKA, Slowenien

Zusammensetzung

1 Tablette Nolitsin enthält 400 mg Norfloxacin. Hilfskomponenten: Magnesiumstearat, mikrokristalline Cellulose, Povidon, gereinigtes Wasser, wasserfreies kolloidales Siliciumdioxid.

Die Schale enthält Propylenglykol, gelben Dispersionsfarbstoff E110, Titandioxid, Talkum und Hypromesol.

Formular freigeben

Das Medikament Nolitsin 400 mg ist in Tablettenform in Blisterpackungen von 10, 20 Stück erhältlich. Fotos der Verpackung sind am Anfang des Artikels zu sehen.

Pharmakologische Wirkung

Viele Leute fragen: Ist Nolitsin ein Antibiotikum oder nicht? Der Wirkstoff hat antimikrobielle Wirkungen gegen Staphylokokken, Klebsiel, Enterobakterien, Neisseria, Escherichia coli, Chlamydien, Legionellen, Salmonellen, Shigella und andere Infektionserreger. Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels beruht auf der Wechselwirkung von Norfloxacin mit DNA-Girase (einem Enzym eines Mikroorganismus), die zur Destabilisierung der DNA-Kette und zum nachfolgenden Tod des Mikroorganismus führt. Daraus können wir schließen, dass Nolitsin ein Antibiotikum ist, da es schädliche Wirkungen auf Bakterien hat.

Die antimikrobielle Wirkung kann bis zu 12 Stunden dauern. Das Antibiotikum Nolitsin kann für Erkrankungen verschrieben werden, die durch Mykobakterien, Enterokokken, verursacht werden. Wikipedia enthält eine vollständige Liste von Mikroorganismen, die für die Wirkung des Antibiotikums empfindlich sind.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Der Wirkstoff wird schnell im Verdauungssystem resorbiert, Spitzenkonzentrationen im Blut werden innerhalb von 1-2 Stunden nach Einnahme des Medikaments erfasst. Die Bioverfügbarkeit des Medikaments beträgt 30-40%. Etwa 15% des Wirkstoffs sind an Plasmaproteine ​​gebunden.

Das Medikament wird unverändert über das Nierensystem ausgeschieden und nur ein kleiner Teil wird über den Verdauungstrakt ausgeschieden. Bei Patienten mit schwerer Nierensystempathologie ändern sich die pharmakokinetischen Parameter.

Indikationen für die Anwendung Nolitsina (Zielbereich)

Nolitsin Tabletten, von was sie? Das Medikament wird zur Behandlung von Erkrankungen des urogenitalen Systems infektiös-entzündlicher Natur verschrieben:

Was kann Nolitsin noch verschrieben werden: bakterielle Gastroenteritis, Shigellose, Salmonellose. Zusätzliche Indikationen für die Verwendung von Tabletten: Prävention von Reisediarrhoe und Prävention septischer Komplikationen bei Patienten mit Neutropenie.

Gegenanzeigen (absolut und relativ)

Anmerkungen zum Medikament enthalten die folgenden absoluten Kontraindikationen:

  • Fluorchinolon-Intoleranz;
  • Schwangerschaft tragen;
  • angeborener Mangel des Enzyms Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase.

Das Medikament wird in der Pädiatrie nicht verwendet.

Nebenwirkungen von Nolicin (negative Auswirkungen)

Aus dem Urogenitalsystem:

  • Hyperkreatininämie;
  • Glomerulonephritis;
  • Polyurie;
  • Harnröhrenblutung;
  • Kristallurie;
  • Dysurie;
  • Albuminurie.

Aus dem Verdauungstrakt:

  • pseudomembranöse Enterokolitis;
  • epigastrischer Schmerz;
  • Appetitstörungen;
  • Diarrhoe-Syndrom;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Bitterkeit im Mund;
  • erhöhte ALT, AST.

Vielleicht die Entwicklung von Halluzinationen, Kopfschmerzen, Arrhythmien, Tachykardien, Vaskulitis, Pruritus, Ohnmacht, Schlaflosigkeit, Ödemen, Urtikaria, exsudativem Erythem mit einem malignen Verlauf. Selten erfasste Candidiasis, Abnahme des Hämatokrits, Veränderungen der Blutparameter, Arthralgie, Chemose, Angst vor Licht.

Gebrauchsanweisung Nolicin (Methode und Dosierung)

Wie benutze ich das Medikament Nolitsin? In der Gebrauchsanweisung wird die Einnahme des Medikaments empfohlen.

Bei infektiösen Läsionen des Urogenitalsystems: zweimal täglich 400 mg, Verlauf 7-10 Tage.

Die Behandlung der unkomplizierten Zystitis erfolgt innerhalb von 3-7 Tagen.

Chronisch wiederkehrende Harnwegsinfektionen werden 12 Wochen behandelt.

Wie ist Nolitsin bei akuter Gastroenteritis der bakteriellen Genese einzunehmen: zweimal täglich 400 mg für 5 Tage. Bei Zervizitis, Proktitis, Urethritis und Pharyngitis werden einmal 400 mg Norfloxacin verabreicht.

Überdosis

Es äußert sich in intensivem Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Schläfrigkeit und "kaltem" Schweiß. Die Therapie umfasst eine Hydratationsbehandlung mit erzwungener Diurese und Magenspülung. Ein spezifisches Gegenmittel wurde nicht entwickelt.

Interaktion

Das Medikament verringert die Wirksamkeit von Nitrofuranen, erhöht die Konzentration von Cyclosporin (gegenseitige Wirkung) und indirekte Antikoagulanzien. Norfloxacin reduziert die Gesamtclearance von Theophyllin um 1/4.

Bei gleichzeitiger Therapie mit Medikamenten, die die epileptische Schwelle senken, können epileptiforme Anfälle zunehmen. Antazida reduzieren die Resorption von Nolitsin. Bei der Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten wurde ein starker Blutdruckabfall beobachtet. Die Verwendung von Medikamenten für die allgemeine Anästhesie erfordert eine obligatorische Überwachung der Pulsfrequenz, der Blutdruckwerte und der Herzfunktion (EKG).

Verkaufsbedingungen

Es wird in einer Apotheke mit der obligatorischen Vorlage eines verschreibungspflichtigen medizinischen Formulars mit dem Siegel eines Arztes und einer Institution veröffentlicht.

Lagerbedingungen

An einem dunklen Ort von Kindern fernhalten. Temperaturbereich - bis zu 25 Grad Celsius.

Verfallsdatum

Besondere Anweisungen

Vor der Verschreibung eines Antibiotikums muss die Empfindlichkeit der Flora gegenüber Norfloxacin bestimmt werden. Für was ist es Die Erreger können auf dieses Medikament empfindlich reagieren, und die erwartete therapeutische Wirkung wird nicht zur richtigen Zeit erzielt.

Bei Pyelonephritis wird empfohlen, Nolitsin in Kombination mit Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs (z. B. Canephron) zu verordnen. Bei der Behandlung mit Norfloxacin sind die Reviews für Pyelonephritis meist positiv. Monural wird auch verwendet, um Erkrankungen des Urogenitalsystems zu behandeln. Dass es besser ist zu ernennen, kann nur der behandelnde Arzt lösen.

Analoga von Nolitsin in Russland

Lokson-400, Sofazin, Norfatsin, Norillet, Norbaktin, Renor.

Für Kinder

In der Pädiatrie gilt nicht. Altersbeschränkungen - ab 18 Jahre.

Mit Alkohol (Nebenwirkungen)

Alkohol und Nolitsin werden nicht kombiniert. Ethanolhaltige Getränke wirken sich negativ auf die Leber und den Allgemeinzustand des Patienten aus.

Während der Schwangerschaft (Früh- und Spätphase)

Nolitsin kann nur aus gesundheitlichen Gründen im II und III Trimester ernannt werden. In den frühen Stadien der Droge ist streng kontraindiziert.

Bewertungen Nolitsine (Meinung von Ärzten und Patienten)

Die Reaktionen auf Nolitsin mit Zystitis sind äußerst positiv. Das Medikament beseitigt schnell alle unangenehmen Symptome der Krankheit (häufiges Wasserlassen, Schmerzen). Nolitsin - ein billiges und wirksames Antibiotikum bei Blasenentzündungen. Nur der behandelnde Arzt kann das Medikament verschreiben und erklären, wie es bei Zystitis einzunehmen ist. Bewertungen von Ärzten zeigen, dass Nolitsin eines der Medikamente der Wahl bei der Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems ist.

Der Preis von Nolitsin in der Ukraine, wo zu kaufen

Der Preis der Tabletten hängt von der Packung ab: 10 Stück - 90 UAH, 20 Stück - 195 UAH. Kaufen Sie Nolitsin in Russland zum Preis von 130 bzw. 250 Rubel. Wie hoch die Medikamente in Ihrer Region sind, erfahren Sie unter dem Apothekennetzwerk.

Nolitsin: Gebrauchsanweisung

Das Medikament Nolitsin ist ein antibakterieller Wirkstoff aus der Gruppe der Fluorchinolone.

Freigabeform und Medikamentenzusammensetzung

Nolitsin ist in Filmtabletten zur oralen Verabreichung erhältlich. Die Tabletten sind in Blisterpackungen mit 10 Stück, 1 oder 2 Blisterpackungen in einem Karton mit der beigefügten ausführlichen Beschreibung verpackt.

Jede Tablette des Arzneimittels enthält den Wirkstoff Norfloxacin in einer Dosis von 400 mg. Neben dem Hauptwirkstoff enthält das Arzneimittel eine Reihe von chemischen Hilfsstoffen.

Pharmakologische Eigenschaften

Das Medikament Nolitsin ist ein antimikrobieller Wirkstoff für eine Vielzahl von Wirkungen. Das Medikament hat eine bakterizide Wirkung auf die pathogene Flora. Norfloxacin ist hochwirksam gegen solche Erreger:

  • Staphylococcus;
  • Neisseria;
  • Escherichia;
  • Klebsiella;
  • Salmonellen;
  • Shigella;
  • Ursinia enterocolitis;
  • Vibrio Cholerae;
  • Hemophilus Influenza;
  • Chlamydien;
  • Legionellen;
  • Streptokokken;
  • Mykoplasmen

Die Einnahmezeit der Droge nach Einnahme der Pille beträgt 12 Stunden.

Indikationen zur Verwendung

Nolitsin-Tabletten werden Patienten zur Behandlung der folgenden pathologischen Zustände und ihrer Komplikationen verschrieben:

  • Entzündliche Erkrankungen des Harnsystems - Entzündung der Harnleiter, der Blase, der Nieren, der Harnröhre;
  • Entzündung der Fortpflanzungsorgane - Entzündung des Gebärmutterhalses und des Gebärmutterhalskanals, Entzündung der Uterusschleimhaut, Entzündung der Prostata bei Männern bakteriellen Ursprungs;
  • Gonorrhoe;
  • Entzündung der Schleimhäute des Verdauungskanals (Magen und Darm) bakteriellen Ursprungs - Salmonellose, Shigellose;
  • Das Medikament wird zur Verhinderung des Wiederauftretens chronischer entzündlicher Erkrankungen der Harnorgane verschrieben;
  • Prävention von Sepsis bei Patienten mit Neutropenie;
  • Als vorbeugende Maßnahme gegen Durchfall von Reisenden.

Gegenanzeigen

Das Medikament kann nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden, eine Selbstbehandlung kann zu gravierenden negativen Folgen führen. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, lesen Sie bitte die beiliegenden Anweisungen. Tabletten sind unter den folgenden Bedingungen kontraindiziert:

  • Schwangerschaft und Stillzeit des Babys;
  • Alter bis zu 18 Jahre, da es keine klinischen Erfahrungen mit der Anwendung gibt und die Sicherheit des Arzneimittels für Kinder und Jugendliche nicht belegt ist;
  • Individuelle Unverträglichkeit gegen Norfloxacin oder einen seiner Bestandteile;
  • Leber- oder Nierenversagen.

Relative Kontraindikationen sind:

  • Atherosklerotische Ablagerungen an den Wänden der Blutgefäße des Gehirns;
  • Störungen des Gehirnblutkreislaufs;
  • Epilepsie;
  • Individuelle Intoleranz gegenüber Acetylsalicylsäure.

Art der Anwendung und Dosierungsschema

Patienten verschrieben Nolitsin-Tabletten zur oralen Verabreichung 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten. Es ist wünschenswert, eine Pille sofort mit einer notwendigen Menge Wasser oder Saft zu schlucken, ohne zu kauen.

Die empfohlene Dosis für verschiedene entzündlich-infektiöse Erkrankungen beträgt 800 mg pro Tag - 1 Tablette morgens und vor dem Schlafengehen. Die durchschnittliche Dauer der Therapie beträgt 7 Tage, bei Bedarf verlängert sich die Behandlung auf 14 oder mehr Tage, wenn sie von einem Arzt verschrieben wird.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Im ersten Trimester wird Schwangeren das Medikament Nolitsin nicht verschrieben, da dies die Bildung der inneren Organe und Systeme des Fötus beeinträchtigen kann. Im zweiten und dritten Trimester ist die klinische Erfahrung mit der Verwendung des Arzneimittels unzureichend und die Unbedenklichkeit von Norfloxacin für den Fötus ist nicht belegt. Bei Bedarf wertet der Arzt den erwarteten Nutzen für die werdende Mutter und das mögliche Risiko für den Fötus aus. Das Medikament wird nur dann verschrieben, wenn lebenswichtige Indikationen vorliegen.

Ein Teil der Tablette Norfloxacin wird in die Muttermilch ausgeschieden. Wenn Sie das Arzneimittel während der Stillzeit anwenden müssen, wird der Frau empfohlen, das Stillen zu unterbrechen, um das Baby nicht zu schädigen.

Nebenwirkungen

Während der Behandlung mit Nolitsin hatten die Patienten die folgenden Nebenwirkungen:

  • Bei den Organen des Verdauungskanals - Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit, erhöhter Speichelfluss, Erbrechen, Stuhlfehlern, Entwicklung einer pseudomembranösen Enterokolitis, Leberfunktionsstörung, erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen;
  • Seitens der Harnorgane - Entwicklung der Glomerulonephritis, dysurische Phänomene, vermehrtes Wasserlassen und Zunahme des täglichen Urinvolumens, Auftreten von Salzkristallen und Eiweiß im Urin, Beeinträchtigung der Nierenfunktion;
  • Vom Nervensystem - Ohnmacht, Schwindel, Schlaflosigkeit, Tinnitus, unvernünftiges Gefühl von Angst, Müdigkeit;
  • Von der Seite des Herzens und der Blutgefäße - erhöhte Herzfrequenz, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckabfall, die Entwicklung einer Vaskulitis;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen;
  • Von den Indikatoren des Blutbildes - Eosinophilie, eine Abnahme der Anzahl der Leukozyten im Blut;
  • Allergische Reaktionen - Urtikaria, Entwicklung von Angioödem, Hautausschlag, Rötung und Juckreiz;
  • Frauen entwickeln möglicherweise eine resistente Drossel.

Überdosis Drogen

Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels Nolitsin in großen Dosen entwickelt der Patient Anzeichen einer Überdosierung, die sich in der Verstärkung der oben beschriebenen Nebenwirkungen, der Hemmung der Leber- und Nierenfunktion, der Entwicklung von Leber- oder Nierenversagen äußern.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme einer großen Anzahl von Tabletten sollte der Patient so schnell wie möglich den Magen spülen und Enterosorbentien trinken. Mit der Entwicklung offenkundiger Anzeichen einer Überdosierung wird der Patient in ein Krankenhaus gebracht, wo er symptomatisch behandelt wird.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Während der medikamentösen Therapie sollten die Patienten die Indikatoren des klinischen Bildes des Blutes und der Leberfunktion überwachen. Mit der Entwicklung von negativen Reaktionen wird die Therapie sofort abgebrochen.

Bei gleichzeitiger Anwendung des Wirkstoffs Nolitsin mit Cyclosporin oder Warfarin steigt die therapeutische Wirkung des letzteren.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament gleichzeitig mit Antazida oder Enterosorbentien zu verabreichen, da diese Wechselwirkung die Wirkung von Nolicin signifikant verringert. Falls erforderlich, sollte die Kombination von Medikamenten immer eine bestimmte Zeitspanne aushalten.

Das Medikament Nolitsin verringert die therapeutische Wirkung von Antiepileptika, was dazu führt, dass der Patient häufiger wird und epileptische Anfälle verschlechtert.

Ein Teil des Medikaments Norfloxacin kann bei gleichzeitiger Anwendung mit hypoglykämischen Wirkstoffen dessen Wirkung verstärken, sodass Patienten mit Diabetes mellitus möglicherweise eine Dosisanpassung benötigen.

Bei gleichzeitiger Anwendung des Medikaments mit Barbituraten erhöht der Patient das Risiko von Nebenwirkungen des Zentralnervensystems, insbesondere von Schwindel und Ohnmacht.

Besondere Anweisungen

Während der Einnahme des Medikaments Nolitsin ist es wichtig, die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen und gleichzeitig die tägliche Diurese zu kontrollieren.

Während des Zeitraums der medikamentösen Therapie sollten Sie eine längere Sonneneinstrahlung und Besuche in Solarien vermeiden, da Patienten unter dem Einfluss des Medikaments das Risiko einer Photosensibilisierung erhöhen.

Personen, die Acetylsalicylsäure nicht vertragen, sollten vorsichtig sein, da bei Einnahme von Nolitsin-Tabletten schwerer Bronchospasmus auftreten kann.

Da das Medikament die Arbeit des Zentralnervensystems beeinflusst, sollten Sie während der Einnahmezeit der Tabletten das Autofahren oder die Kontrolle komplexer Mechanismen, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, vermeiden.

Analoga des Medikaments Nolitsin

Analoga des Medikaments Nolitsin sind:

  • Norfloxacin-Tabletten;
  • Norbactin-Tabletten;
  • Normaks-Tabletten.

Verkaufs- und Lagerungsbedingungen

Das Medikament wird in Apotheken auf Rezept freigesetzt. Tabletten sollten in einem trockenen, kühlen, für Kinder nicht zugänglichen Zeitraum ab dem auf der Packung angegebenen Datum aufbewahrt werden.

Nolitsin Preis

Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments Nolitsin in Apotheken in Moskau beträgt 160 Rubel.

Nolitsin

Nolitsin - ein antibakterielles Medikament, gehört zur Gruppe der Fluorchinolone. In der Nephrologie und Urologie zur Behandlung einer Vielzahl von Infektions- und Entzündungskrankheiten eingesetzt. Der Wirkstoff ist Norfloxacin (400 mg der Substanz in 1 Tablette).

Hohe Empfindlichkeit gegenüber Norfloxacin zeigen Klebsiella, Staphylococcus, Neisseria, E. coli, Legionellen, Chlamydien, Shigella, Salmonellen, Enterobacter, Dysenteric-Zauberstab, hämophile Stifte. Streptokokken und anaerobe Bakterien sind gegen Nolicin resistent.

Nachdem die Hauptkomponente im Verdauungstrakt aufgenommen wurde, ist die maximale Konzentration im Plasma in 1-2 Stunden erreicht, die antimikrobielle Wirkung hält 12 Stunden an. Essen verringert die Aufnahme von Norfloxacin. 15% der Substanz sind an Plasmaproteine ​​gebunden, die Bioverfügbarkeit beträgt 30-40%.

Klinisch-pharmakologische Gruppe

Antibakterielles Medikament aus der Gruppe der Fluorchinolone.

Apothekenverkaufsbedingungen

Es wird auf Rezept veröffentlicht.

Wie viel kostet Nolitsin in Apotheken? Der Durchschnittspreis liegt bei 250 Rubel.

Form und Zusammensetzung freigeben

Das Medikament Nolitsin 400 mg ist in Tablettenform in Blisterpackungen von 10, 20 Stück erhältlich. Fotos der Verpackung sind am Anfang des Artikels zu sehen.

Die Zusammensetzung von 1 Tablette beinhaltet:

  • Wirkstoff: Norfloxacin - 400 mg;
  • Zusätzliche Komponenten: Povidon, Natriumcarboxymethylstärke, mikrokristalline Cellulose, kolloidales wasserfreies Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, gereinigtes Wasser;
  • Schale: Hypromellose, Talkum, Titandioxid, Propylenglykol, gelber Sunset-Farbstoff (E110) (gelber Dispersionsfarbstoff, E110).

Pharmakologische Wirkung

Antimikrobieller Wirkstoff von Nolitsin, der hohe Konzentrationen im Urin erzeugt. Nolitsin enthält den Wirkstoff Norfloxacin - einen Stoff der Chinolongruppe.

Norfloxacin ist wirksam gegen gramnegative aerobe Mikroorganismen sowie gegen Stämme bestimmter grampositiver Bakterien. Der Wirkmechanismus von Norfloxacin ist mit der Unterdrückung des Enzyms DNA-Gyrase in den Zellen von Mikroorganismen verbunden, wodurch die bakterielle DNA-Synthese verhindert wird. Darüber hinaus bildet Norfloxacin auf der Stufe der Spaltung der DNA-Kette Komplexe mit DNA-Fragmenten, die ein Supercoiling verhindern und die DNA-Synthese unterbrechen.

Vielleicht die Entwicklung einer Kreuzresistenz zwischen Chinolonen.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den Anweisungen für Nolicin ist das Medikament zur Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten bestimmt, die durch auf Norfloxacin empfindliche Erreger verursacht werden. Es ist insbesondere vorgeschrieben für:

  1. Unkomplizierte Gonorrhoe im unteren Teil des Urogenitaltrakts;
  2. Akute oder chronische Infektionskrankheiten der Nieren und Harnwege (Urethritis, Blasenentzündung, Pyelonephritis);
  3. Gastroenteritis (Entzündung der Schleimhaut des Verdauungstraktes) bakteriellen Ursprungs, einschließlich Salmonellose und Shigellose;
  4. Infektionen der Genital- und Beckenorgane (chronische bakterielle Prostatitis, Endometritis, Zervizitis, Epididymitis, Orchitis usw.).

Darüber hinaus kann Nolitsin zur Vorbeugung von Reisedurchfall, Sepsis bei Patienten mit Agranulozytose und Wiederauftreten von Infektionskrankheiten des Harnwegs verschrieben werden.

Gegenanzeigen

Das Medikament kann nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden, eine Selbstbehandlung kann zu gravierenden negativen Folgen führen. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, lesen Sie bitte die beiliegenden Anweisungen. Tabletten sind unter den folgenden Bedingungen kontraindiziert:

  1. Schwangerschaft und Stillzeit des Babys;
  2. Individuelle Unverträglichkeit gegen Norfloxacin oder einen seiner Bestandteile;
  3. Leber- oder Nierenversagen;
  4. Das Alter von 18 Jahren, da keine klinischen Erfahrungen mit der Anwendung vorliegen, und die Sicherheit des Arzneimittels für Kinder und Jugendliche ist nicht belegt.

Relative Kontraindikationen sind:

  1. Störungen des Gehirnblutkreislaufs;
  2. Epilepsie;
  3. Atherosklerotische Ablagerungen an den Wänden der Blutgefäße des Gehirns;
  4. Individuelle Intoleranz gegenüber Acetylsalicylsäure.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Wirkung des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht untersucht. Es ist bekannt, dass Norfloxacin die Plazentaschranke schnell durchdringt. Nach den Anweisungen verschrieben Nolitsin während der Schwangerschaft, wenn der beabsichtigte Nutzen seiner Verwendung über dem potenziellen Risiko für das Kind liegt.

Wenn das Medikament während der Stillzeit verordnet wird, sollte das Stillen unterbrochen werden.

Dosierung und Art der Anwendung

Die Gebrauchsanweisung gibt an, dass Nolitsin oral (mindestens 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit) auf leeren Magen eingenommen und mit einer ausreichenden Menge Flüssigkeit abgewaschen wird.

Die empfohlene Dosis beträgt 400 mg zweimal täglich. Behandlungsdauer von 7 bis 14 Tagen, falls erforderlich, längere Behandlung durchführen.

  1. Bei unkomplizierter Gonorrhoe - einmal in einer Dosis von 800-1200 mg oder 400 mg zweimal täglich für 3-7 Tage.
  2. Bei chronischer bakterieller Prostatitis - 400 mg zweimal täglich für 4-6 Wochen oder länger.
  3. Bei bakterieller Gastroenteritis (Shigellose, Salmonellose) - 400 mg zweimal täglich 5 Tage lang.
  4. Bei akuter unkomplizierter Zystitis - 400 mg zweimal täglich für 3-5 Tage.
  5. Zur Vorbeugung von Sepsis mit Neutropenie - 400 mg zweimal täglich für 8 Wochen.
  6. Zur Prävention wiederkehrender unkomplizierter Harnwegsinfektionen mit häufigen Exazerbationen (mehr als 3 Episoden pro Jahr oder mehr als 2 innerhalb von sechs Monaten) - 200 mg 1 Mal pro Nacht für einen langen Zeitraum (von 6 Monaten bis zu mehreren Jahren).
  7. Zur Vorbeugung gegen Durchfall durch Reisende wird empfohlen, 400 mg / Tag 1 Tag vor Abflug während der gesamten Reisezeit und 2 Tage nach Ende der Reise einzunehmen (nicht mehr als 21 Tage).

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion mit einer QC von mehr als 20 ml / min müssen das Dosierungsschema nicht anpassen.

Wenn die QS weniger als 20 ml / min beträgt (oder der Serumkreatininspiegel mehr als 5 mg / dl beträgt) und Patienten unter Hämodialyse, wird die Hälfte der therapeutischen Dosis von Nolitsin zweimal täglich oder die volle Dosis einmal täglich verschrieben.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen während der Behandlung mit Nolicin können bei verschiedenen Organen und Systemen auftreten:

  1. Hämatopoetisches System: Abnahme des Hämatokrits, Leukopenie, Eosinophilie;
  2. Herz-Kreislauf-System: Vaskulitis, Arrhythmien, Tachykardie, Senkung des Blutdrucks;
  3. Der Bewegungsapparat: Tendinitis, Arthralgie, Sehnenrupturen (in der Regel vor dem Hintergrund beitragende Faktoren);
  4. Allergische Reaktionen: Pruritus, Hautausschlag, Ödeme, Urtikaria, malignes Erythem Exsudativ (Stevens-Johnson-Syndrom);
  5. Nervensystem: Halluzinationen, Kopfschmerzen, Ohnmacht, Schwindel, Schlaflosigkeit; bei älteren Patienten - Reizbarkeit, Angst, Müdigkeit, Angst, Schläfrigkeit, Tinnitus, Depression;
  6. Verdauungssystem: Erbrechen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, bitterer Mundgeschmack, Bauchschmerzen, Durchfall, pseudomembranöse Enterokolitis (bei längerer Therapie), erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen;
  7. Das Harnsystem: Glomerulonephritis, Albuminurie, Kristallurie, Polyurie, Dysurie, Harnröhrenblutung, erhöhte Kreatininwerte und Harnstoff im Blutplasma;
  8. Andere: Candidiasis.

Überdosis

Es äußert sich in intensivem Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Schläfrigkeit und "kaltem" Schweiß. Die Therapie umfasst eine Hydratationsbehandlung mit erzwungener Diurese und Magenspülung. Ein spezifisches Gegenmittel wurde nicht entwickelt.

Besondere Anweisungen

Lesen Sie die spezifischen Anweisungen, bevor Sie mit dem Medikament beginnen:

  1. Während der Behandlung mit Norfloxacin sollte die Einwirkung von direktem Sonnenlicht vermieden werden, und die Patienten sollten ausreichend Flüssigkeit (unter der Kontrolle der Diurese) erhalten.
  2. Bei Auftreten von Schmerzen in den Sehnen oder bei ersten Anzeichen einer Tendovaginitis sollte das Arzneimittel abgesetzt werden. Während der Therapie mit Norfloxacin wird empfohlen, übermäßige körperliche Anstrengung zu vermeiden.
  3. Während des Therapiezeitraums ist eine Erhöhung des Prothrombinindex möglich (während chirurgischer Eingriffe sollte der Zustand des Blutgerinnungssystems überwacht werden).
  4. Bei einer allergischen Reaktion auf Acetylsalicylsäure kann der Azofarbstoff E110 (dispergierter gelber Farbstoff, E110) bis zum Bronchospasmus eine Überempfindlichkeitsreaktion verursachen.

Wechselwirkung

Bei der Verwendung des Medikaments muss die Wechselwirkung mit anderen Medikamenten berücksichtigt werden:

  1. Norfloxacin verringert die Wirkung von Nitrofuranen.
  2. Die gleichzeitige Anwendung mit Medikamenten, die die Anfallsschwelle senken, kann zur Entwicklung epileptiformer Anfälle führen.
    Die gleichzeitige Anwendung mit Kortikosteroiden kann das Risiko einer Tendonitis oder eines Sehnenrisses erhöhen.
    Norfloxacin kann die therapeutische Wirkung von Hypoglykämika (Sulfonylharnstoffderivaten) verstärken.
  3. Norfloxacin kann die therapeutische Wirkung von Cyclosporin und Warfarin verstärken. In einigen Fällen wurde bei der Verwendung von Norfloxacin mit Cyclosporin ein Anstieg der Serumkreatininkonzentration beobachtet. Daher müssen diese Patienten für diesen Indikator überwacht werden.
  4. Die gleichzeitige Verwendung von Norfloxacin und Antacida-Mitteln, die Aluminium- oder Magnesiumhydroxid enthalten, sowie Zubereitungen, die Eisen, Zink und Sucralfat enthalten, verringert die Resorption von Norfloxacin (das Intervall zwischen der Einnahme sollte mindestens 2 Stunden betragen).
  5. Bei gleichzeitiger Anwendung von Norfloxacin und Theophyllin sollte die Konzentration von Theophyllin im Blutplasma überwacht und dessen Dosis angepasst werden, weil Norfloxacin reduziert die Clearance von Theophyllin um 25% und die Entwicklung entsprechender unerwünschter Nebenwirkungen kann beobachtet werden.
  6. Die gleichzeitige Aufnahme von Norfloxacin mit Medikamenten, die möglicherweise den Blutdruck senken können, kann eine starke Abnahme verursachen. In diesem Zusammenhang sollten in solchen Fällen sowie bei gleichzeitiger Verabreichung von Barbituraten und anderen Arzneimitteln für die allgemeine Anästhesie Indikatoren für HR, BP und EKG überwacht werden.

Bewertungen

Wir haben einige Bewertungen von Menschen, die das Medikament Nolitsin einnahmen, aufgenommen:

  1. Hoffe Gutes Antibiotikum, traf ihn erst, als ihr Mann wegen einer Prostataentzündung verschrieben wurde. buchstäblich verschwanden innerhalb einer Woche die Hauptsymptome, ich konnte weiterhin mit speziellen Medikamenten und Smartprost behandelt werden. Im Vergleich zu anderen Antibiotika war die Behandlung schnell und effektiv und harmlos - selbst der Darm wurde nicht verletzt.
  2. Oksana Ich habe eine Woche lang Nolitsin getrunken und werde nicht mehr dorthin zurückkehren. Die Krämpfe begannen, meine Beine schienen aus Holz zu sein, ich konnte mich weder bücken noch aufbiegen. Es scheint, dass ich am zweiten Tag das Medikament nicht genommen habe, aber diese Nebenwirkungen verschwinden nicht. Sieht aus, als hätte Nolitsin eine lange therapeutische Wirkung und in meinem Fall eine lange Nebenwirkung. Irgendwie müssen Sie das Medikament aus dem Körper entfernen. Ich rate nicht jedem, es zu nehmen.
  3. Julia In meinen Studentenjahren passierte mir ein Ärgernis - ich bekam eine Blasenentzündung. Zum Arzt gelaufen Nach der dringenden Abgabe der erforderlichen Tests erkundigte sich der Arzt vorsichtig, ob ich in naher Zukunft schwanger werden möchte, und erhielt eine negative Antwort. Er setzte Nolitsin ein. Anscheinend ist das Medikament ernst und kann den Verlauf der Schwangerschaft irgendwie beeinträchtigen. Schon nach dem ersten Tag der Einnahme des Medikaments wurde es wesentlich einfacher. Aber wie viel verschrieb der Arzt?

Analoge

Bei Bedarf kann Nolitsin durch Analoga ersetzt werden, die den gleichen Wirkstoff enthalten. In dieser Liste sind Drogen wie Norbaktin, Normaks, Norfloxacin, Sofazin, Renor, Yutibid enthalten.

Fragen Sie vor der Verwendung von Analoga Ihren Arzt.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Laut den Anweisungen kann Nolitsin nicht länger als 5 Jahre ab dem Ausstellungsdatum gelagert werden. Die Kapseln müssen an einem für Kinder unzugänglichen trockenen Ort und für Sonnenstrahlen aufbewahrt werden. Die Lufttemperatur sollte 25 ° C nicht überschreiten.

Nolitsin - Anweisungen für die Anwendung bei Blasenentzündung + Preis + Bewertungen + Analoga

Nolitsin - ist der Handelsname von Norfloxacin, einem antibakteriellen Wirkstoff aus der Klasse der Fluorchinolone. Das Medikament hat eine Tablettenfreigabeform und wird von der slowakischen KRK-Arzneimittelkampagne hergestellt. Der Gehalt an Norfloxacin in der ersten Tablette beträgt 0,4 g. Die Kosten für Packungen mit zehn und zwanzig Tabletten in russischen Apotheken betragen etwa 200 bzw. 370 Rubel.

Ist Nolitsin ein Antibiotikum oder nicht?

Nolitsin ist ein Antibiotikum, das zur Gruppe der Gramm-Fluorchinolone der 2. Generation gehört. Der Wirkstoff von Nolitsin - Norfloxacin. Der Unterschied zu anderen Fluorchinolon-Antibiotika der 2. Generation besteht darin, dass nur im Gastrointestinaltrakt und im Harntrakt signifikante bakterizide Konzentrationen entstehen.

Was hilft Nolicin?

Nolitsin Zubereitung wirksam gegen Staphylokokken (einschließlich Methicillin-empfindlichen Stämmen), Gonokokken, Meningokokken, Escherichia, tsitrobakter, Klebsiella, Proteus Enterobacteriaceae (einschließlich Indol und Indol + Stämme), Salmonella, Shigella, Yersinia, Campylobacter, Vibrio cholerae, Haemophilus influenzae, Chlamydia Legionellen Enterokokken, Streptokokken, Serration, Mykoplasmen, Mykobakterien und Pseudomonaden haben eine mäßige Empfindlichkeit gegenüber Norfloxacin.

Vollständig resistent gegen das Antibiotikum Ureaplasma, Bakteroide, Peptokokken, Peptostreptokoki, Fuzobakterii, Treponema, Clostridien.

Nolitsin - Anweisungen zur Anwendung bei Blasenentzündung

Norfloxacin hat einen ausgeprägten bakteriziden Mechanismus der antibakteriellen Aktivität, der durch die Bindung an DNA-Girase und die Hemmung der Desoxyribonukleinsäure von Bakterien erreicht wird. Dies führt zu einer Unterbrechung des Prozesses des Super-Coilens der mikrobiellen DNA-Kette, der weiteren Destabilisierung und dem Zerfall in kleinere Fragmente.

Norfloxacin wird bei oraler Einnahme gut resorbiert und erreicht schnell signifikante therapeutische Werte im Gastrointestinaltrakt und im Urogenitalsystem. Um eine vollständige Resorption des Arzneimittels sicherzustellen, muss es 60 Minuten vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Um das Risiko von Nebenwirkungen durch die Anwendung von Nolycin zu verringern, müssen mindestens 2 Liter Wasser pro Tag verwendet werden.

Die Entsorgung des Antibiotikums aus dem Körper erfolgt hauptsächlich im Urin. Ein kleiner Teil von Norfloxacin wird im Stuhl ausgeschieden.

Das Antibiotikum kann eine bakterizide Wirkung gegen Aminoglykosid-, Penicillino-, Cephalosporino-, Tetracyclin-, Macrolid- und Sulfanilamido-resistente Stämme von Mikroorganismen zeigen.

Aufgrund der spezifischen Struktur und des Wirkmechanismus wirkt Norfloxacin auch gegen Bakterien, die gegen Nalidixin-, Oxolin- und Pipemidsäure resistent sind. Gegen Norfloxacin resistente mikrobielle Stämme sind auch gegen diese Medikamente resistent.

Bei der Anwendung von Norfloxacin besteht die Gefahr einer Kreuzresistenz gegenüber anderen Fluorchinolon-Arzneimitteln. Kreuzresistenz entwickelt sich aufgrund von Mutationen in den Genen von Bakterien, die für die Kodierung von Desoxyribonukleinsäure und Topoisomerase 4 verantwortlich sind, dh die Ziele für die Wirkung von Fluorchinolonen ändern sich. Zusätzlich zu der Hauptmutation ist es auch möglich, die Permeabilität der Zellmembran von Bakterien für Antibiotika dieser Gruppe zu ändern.

Art der Freisetzung Nolitsin

Nolitsin wird in Form des Filmtisches ausgegeben. Der Inhalt des Antibiotikums in einer Tabelle. entspricht 400 Milligramm. Das Originalarzneimittel ist in Packungen mit zehn und zwanzig Tabletten erhältlich.

In den Apothekennetzwerken wird das Werkzeug auf Rezept verkauft.

Rp: Norfloxacini
DD: №10 in tab.
S: Innen am 1. Tisch. alle 12 Stunden

Zusammensetzung Nolitsin

Jede Tablette Nolitsina enthält 0,4 g des Wirkstoffs Norfloxacin. Als Hilfskomponenten werden angegeben: Farbstoffe, Verdickungsmittel, Stabilisatoren usw.

Nolitsin- Indikationen zur Verwendung

Im Gegensatz zu anderen Fluorchinolon-Medikamenten erzeugt Norfloxacin bakterizide Konzentrationen nur im Magen-Darm-Trakt und im Harnsystem. In dieser Hinsicht kann Nolitsin zur Behandlung von Patienten mit Infektionen des Urogenitalsystems (einschließlich unkomplizierter Gonorrhoe), Shigellose, Salmonellose, Reisediarrhoe verwendet werden.

Das Instrument kann auch zum Zwecke der Prophylaxe verwendet werden, um die Entwicklung septischer Komplikationen bei Patienten mit Neutropenie zu verhindern.

Gegenanzeigen zur Ernennung von Nolicin

Wie alle Fluoroquinolon-Arzneimittel wird Norfloxacin nicht zur Behandlung von Patienten unter achtzehn Jahren verwendet.

Nolitsin wird nicht zur Behandlung von Frauen angewendet, die ein Baby bei sich tragen und stillen.

Hämolytische Anämie, schweres Nierenversagen, Porphyrie, Entzündungen und Sehnenrupturen bei Patienten, die Fluorchinolone erhalten, sowie eine individuelle Überempfindlichkeit gegen Fluorchinolone oder Hilfskomponenten des Arzneimittels sind eine Kontraindikation für die Ernennung von Norfloxacyan.

Bei äußerster Vorsicht kann das Arzneimittel, wenn es absolut notwendig ist, Patienten mit schwerer Atherosklerose, Epilepsie-Anfällen, kombinierter Nieren-Leberinsuffizienz und maligner Myasthenie verabreicht werden.

Bei der Verschreibung von Nolicin an Patienten ist auch Vorsicht geboten:

  • mit Arrhythmien, Brady oder Tachykardie;
  • mit einer Abnahme des Kaliums im Blut (Hypokaliämie);
  • Antipsychotika, Erythromycin, Cisaprid und trizyklische Antidepressiva.

In Anbetracht dessen, dass Norfloxacin die Reaktionsgeschwindigkeit beeinflussen kann, ist es nicht ratsam, ein Auto zu fahren und mit gefährlichen Mechanismen für die Dauer der Behandlung zu arbeiten.

Nolitsin während der Schwangerschaft

Alle Fluoroquinolon-Medikamente sind bei Frauen, die ein Kind haben, kontraindiziert. Es wurden keine streng kontrollierten Studien zur Sicherheit von Norfloxacin für den Fötus durchgeführt. In dieser Hinsicht kann Nolitsin während der Schwangerschaft nur aus gesundheitlichen Gründen verwendet werden, sofern es keine sicherere Alternative gibt.

Nolitsin während der Stillzeit ist ebenfalls nicht zugeordnet. Falls erforderlich, sollte die Ernennung dieses Arzneimittels das Kind zur künstlichen Ernährung überführen.

Wie ist Nolicin einzunehmen?

Nolitsin mit unkomplizierter Blasenentzündung nimmt zwei Mal täglich 400 mg ein, ein Verlauf von 3 bis 5 Tagen. Bei einer akuten Harnwegsinfektion (Inf. Harnwegsinfektion) wird Wed-in alle 12 Stunden um 0,4 g aufgebraucht, die Kursdauer beträgt sieben bis zehn Tage.

Nolitsin 400 mg Gebrauchsanweisung enthält Informationen, die bei chronischen, häufig wiederkehrenden Harnwegsinfektionen bis zu 12 Wochen dauern können. In diesem Fall benötigen die ersten vier Wochen alle zwölf Stunden vierhundert Milligramm Wed-wah und dann den ersten Tisch. am Tag.

Für die Behandlung akuter, unkomplizierter Formen der Gonorrhoe wird eine Einzeldosis von zwei oder drei Nolitsin-Tabletten (800 bis 1200 Milligramm) empfohlen. Bei Bedarf kann das Medikament auch am 1. Tisch eingenommen werden. zweimal täglich von drei bis sieben Tagen.

Bei infektiösen Entzündungen der Fortpflanzungsorgane wird empfohlen, Norfloxacin 7 Tage lang alle 12 Stunden von vier bis sechshundert Milligramm einzunehmen.

Patienten mit Gastroenteritis bak.prirody sollten das Medikament fünf Tage lang einnehmen, zweimal täglich 0,4 Gramm.

Um die Entstehung von Durchfall zu verhindern, nehmen sie vor dem Verlassen eine Tablette Nolitsin ein und setzen den Kurs (ein Tab pro Tag) bis zum Ende der Reise fort (die Gesamtdauer des Antibiotikums sollte drei Wochen nicht überschreiten).

Norfloxacin kann Patienten mit neutropenischen Bedingungen verabreicht werden, um die Entwicklung septischer Komplikationen zu verhindern. In diesem Fall verschrieb Nolitsin achthundert mg pro Tag, aufgeteilt in 2 Dosen, einen Verlauf von bis zu acht Wochen.

Um eine Verschlimmerung der Harnwegsinfektion zu verhindern, kann das Medikament einmal täglich in einer Dosis von zweihundert Milligramm verabreicht werden. Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt bestimmt und hängt von der Häufigkeit der Rückfälle ab. Bei Bedarf kann die Zulassung wed-wah bis zu sechs Monate betragen.

Die Korrektur der verschriebenen Dosis bei Patienten mit Nierenleiden wird in Abhängigkeit von der Kreatinin-Clearance vorgenommen.

Nolitsin - Nebenwirkungen und Wirkungen

Nebenwirkungen durch die Anwendung von Nolitsin können sich durch Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts dyspeptischer Natur, bitterer Mundschmerzen, Bauchschmerzen, Antibiotika-assoziierter Diarrhoe, pseudomembranöser Kolitis, Dysbiose und Soor manifestieren.

Auch eine Erhöhung der Lebertransaminasen in einem biochemischen Bluttest ist möglich. Bei geringer Flüssigkeitsaufnahme kann es zu Kristallurien kommen. Glomerulonephritis bei der Einnahme von Nolicin ist äußerst selten.

Eine charakteristische Komplikation, die sich vor dem Hintergrund jeder Fluorchinolon-Therapie entwickelt, ist die Photosensibilisierung. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, während des Behandlungszeitraums Sonneneinstrahlung zu vermeiden und Cremes mit hohem SPF-Schutz zu verwenden.

Bei längerem Gebrauch kann es zu einer Entzündung der Sehnen und deren Bruch kommen (die Achillessehne wird meistens beschädigt).

Auch allergische Reaktionen, Herzrhythmusstörungen, arterielle Hypotonie, Krämpfe, Tremor der Gliedmaßen, Angstzustände und Schlaflosigkeit sind möglich.

Nolitsin und Alkoholverträglichkeit

Die antibakteriellen Fluorchinolon-Medikamente sind mit Alkohol grundsätzlich nicht kompatibel. Eine solche Kombination kann zu schweren Depressionen des Nervensystems bis hin zum Koma führen.

Es sollte auch bedacht werden, dass das Medikament hauptsächlich durch die Nieren ausgeschieden wird, so dass Nolitsin und Alkohol während der Einnahme schwere Vergiftungen verursachen können, die mit einer gestörten Verwendung der Produkte ihres Stoffwechsels verbunden sind.

Bei Patienten mit Nieren- oder Nervensystemerkrankungen erhöht die Kombination von Fluorchinolonen mit Alkohol das Anfallsrisiko.

Es sollte auch beachtet werden, dass Alkoholkonsum die Wirksamkeit des Antibiotikums vollständig aufhebt. Daher ist diese Kombination nicht nur wegen ihrer Nebenwirkungen gefährlich, sondern auch, weil sie den Einsatz von Antibiotika absolut nutzlos macht. In Anbetracht dessen sind das Fortschreiten der Hauptinfektionskrankheit (gegen die Nolitsin verordnet wurde) und die Entwicklung eitriger Komplikationen möglich.

Die Kombination von Norfloxacin und Alkohol kann auch zu einer toxischen Hepatitis führen und erhöht das Risiko, eine pseudomembranöse Kolitis zu entwickeln.

Nolitsin-Analoga

Als billigere Analoga von Nolitsin, die Norfloxacin enthalten, können verwendet werden:

  • Loxona-400;
  • Normaks;
  • Norbactin;
  • Norfloxacin (Vertek, Russland);
  • Norfloxacin (Obolensky OP, Russland).

Nolitsin - Bewertungen für Blasenentzündung

Bewertungen von Ärzten über Nolitsin bei Infektionen des Gastrointestinaltrakts und des Urogenitalsystems sind in der Regel positiv. Dies ist ein leistungsstarkes Werkzeug mit hoher Effizienz. Wie alle Fluorchinolone ist es jedoch für Patienten ziemlich schwer zu ertragen und weist eine Vielzahl unerwünschter Wirkungen und Kontraindikationen auf.

Es sollte daran erinnert werden, dass Nolitsin wie jedes andere Antibiotikum streng auf Empfehlung eines Arztes ernannt werden sollte. Selbstverordnung des Medikaments ist nicht akzeptabel.

Nolitsin oder Monural - was besser ist

Es ist unmöglich zu sagen, welches Medikament besser ist. Vor der Wahl von sr-va zur Behandlung von Zystitis sollten viele Faktoren berücksichtigt werden, wie z. B. das Alter des Patienten, das Vorhandensein verschiedener Kontraindikationen, die Schwangerschaft, die Häufigkeit von Rückfällen, die Empfindlichkeit des Erregers, die Schwere der Erkrankung und das Auftreten von Komplikationen.

Das Mittel der Wahl bei der Behandlung der unkomplizierten Zystitis ist Monural. Dieses Medikament ist einzigartig in seiner Art, da die Behandlung ein bis zwei Tage dauert. Monural wird von den Patienten gut vertragen und hat während und nach der Behandlung praktisch keine Nebenwirkungen.

Monural kann auch verwendet werden, um Kinder ab fünf Jahren und schwangere Frauen zu behandeln.

Der Vorteil von Nolitsin ist, dass es mit langen Kursen verwendet werden kann, um Exazerbationen zu vermeiden.

Artikel vorbereitet:
Arzt für Infektionskrankheiten Chernenko A. L.

Vertrauen Sie Ihren Angehörigen der Gesundheitsberufe! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit dem besten Arzt Ihrer Stadt!

Ein guter Arzt ist ein Facharzt für Allgemeinmedizin, der aufgrund Ihrer Symptome die richtige Diagnose stellt und eine wirksame Behandlung vorschreibt. Auf unserer Website können Sie einen Arzt aus den besten Kliniken in Moskau, St. Petersburg, Kasan und anderen Städten Russlands auswählen und erhalten an der Rezeption einen Rabatt von bis zu 65%.

* Durch Klicken auf die Schaltfläche gelangen Sie zu einer speziellen Seite der Website mit einem Suchformular und Aufzeichnungen zu dem für Sie interessanten Fachprofil.

* Verfügbare Städte: Moskau und Umgebung, St. Petersburg, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Kasan, Samara, Perm, Nischni Nowgorod, Ufa, Krasnodar, Rostow am Don, Tscheljabinsk, Woronesch, Ischewsk

Nolitsin 400 mg Tabletten für Zystitis - Gebrauchsanweisung

Anwendungshinweise umfassen Nolitsin zu Zubereitungen aus der Gruppe der fluorierten Chinolone. Ein modernes Antibiotikum weist eine starke bakterizide Wirkung gegen eine Vielzahl pathogener Mikroorganismen auf. Das Medikament wird in verschiedenen Bereichen der Medizin zur Behandlung von entzündlichen und infektiösen Prozessen verwendet, Erreger, die auf den Wirkstoff des Medikaments ansprechen.

Nolitsin-Tabletten - eine Beschreibung der Droge

Der Wirkstoff Nolitsina - Norfloxacin. Der Wirkungsmechanismus zielt darauf ab, die Proteinsynthese in der Mikrobenzelle zu hemmen, was zur Zerstörung von DNA-Ketten und zum Tod des Mikroorganismus führt. Ein antimikrobieller Wirkstoff zeigt eine bakterizide Wirkung gegen viele Erreger von Infektionskrankheiten:

  • Staphylococcus;
  • intestinale und dysenterische Bazillen;
  • Enterobakterien;
  • Shigella;
  • Salmonellen;
  • Mykoplasmen;
  • Chlamydien, Gonokokken;
  • Klebsiella;
  • Cholera vibrio;
  • neysery etc.

Gleichzeitig sind anaerobe Bakterien und Streptokokken unempfindlich gegen die Wirkung von Norfloxacin.

Nach der Einnahme wird das Medikament schnell resorbiert, dringt gut in alle Organe und Gewebe ein und durchläuft die Plazenta- und Blut-Hirn-Schranke. Die maximale Konzentration des Wirkstoffs im Blut wird innerhalb von 1-2 Stunden erreicht. Eine Mahlzeit kann den Aufnahmevorgang des Wirkstoffs verlangsamen. Die antimikrobielle Wirkung von Nolitsin hält 12 Stunden nach Einnahme der Pille an. Aus dem Körper wird neben dem Urin hauptsächlich die Nieren ausgeschieden.

Nolitsin ist als Einzeldosis erhältlich - in Form von runden, bikonvexen Tabletten in einem filmfarbenen Orange. Jede Tablette enthält 400 mg Norfloxacin und eine Reihe von Hilfskomponenten. Nolitsin 400mg in Blisterpackungen zu 10 Tabletten verpackt und in Kartons verpackt. In einer Packung befinden sich 1 oder 2 Blister mit Pillen.

Indikationen zur Verwendung

Nolitsin-Tabletten, die für ein breites Spektrum an Infektions- und Entzündungserkrankungen verschrieben werden:

  • akute und chronische Erkrankungen des Harnwegs (Pyelonephritis, Urethritis, Blasenentzündung);
  • Genitalinfektionen (chronische bakterielle Prostatitis, Zervizitis, Endometritis, unkomplizierte Formen der Gonorrhoe);
  • akute Darminfektionen (Salmonellose, Dysenterie).

Das Medikament ist in die komplexe Behandlung der bakteriellen Gastroenteritis eingeschlossen. Zur Prophylaxe wird ein Nolitsin-Medikament zur Vorbeugung von Reisedurchfall oder septischen Komplikationen bei Menschen mit Neutropenie eingenommen.

Gebrauchsanweisung

In welcher Dosierung und wie viel getrunken wird Nolitsin vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten, der Art der Erkrankung und möglicher Kontraindikationen. Anweisungen für die Droge schreiben vor, die ganze Tablette 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach der nächsten Mahlzeit einzunehmen und reichlich mit Wasser zu trinken.

Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt standardmäßig 800 mg, dh 2 Tabletten à 400 mg in zwei Dosen (morgens und abends). Das Zeitintervall zwischen der nächsten Einnahme sollte 12 Stunden betragen. Diese Dosierung wird zur Behandlung von bakterieller Prostatitis, unkomplizierter Zystitis, Gastroenteritis und zur Vorbeugung von Sepsis angewendet.

Bei der Behandlung von Gonorrhoe (unkompliziert) können Sie eine einzelne "Schock" -Dosis des Arzneimittels trinken - 800-1200 mg, oder die Tabletten gemäß dem Standardschema (1 Tablette zweimal täglich) 3-7 Tage einnehmen.

Nehmen Sie eine Tablette Nolitsin einen Tag vor dem Abflug ein, um „Reisediarrhoe“ zu vermeiden. Befolgen Sie danach die gesamte Dauer der Reise (jedoch nicht mehr als 3 Wochen).

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion und Niereninsuffizienz wird eine Einzeldosis des Arzneimittels bei zweimaliger Gabe halbiert oder empfohlen, einmal täglich eine volle Dosis (400 mg) einzunehmen. Bei Personen mit Nierenfunktionsstörungen muss das Dosierungsschema des Arzneimittels nicht geändert werden.

Wie viel Nolicin sollten Sie einnehmen? Die Dauer der Behandlung hängt von der Art der Erkrankung ab. Im Durchschnitt dauert die Behandlung 1-2 Wochen, bei Bedarf kann der Arzt sie verlängern. Die längste Verabreichung des Arzneimittels wird zur Verhinderung des Wiederauftretens von Infektionskrankheiten des Harnwegs empfohlen. Wenn Exazerbationen mehr als dreimal im Jahr auftreten, nehmen Sie Nolacin für 3 bis 6 Monate nachts 1/2 Tablette. Um Sepsis zu verhindern, wird das Medikament für bis zu 2 Monate verschrieben. Bei der Behandlung der chronischen Prostatitis werden Tabletten für 1-1,5 Monate eingenommen.

Die Behandlung der Zystitis Nolitsinom dauert durchschnittlich 3-5 Tage. Bei unkompliziertem Krankheitsverlauf reicht diese Zeit aus, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Darüber hinaus manifestiert sich die Toxizität des Arzneimittels in einer so kurzen Zeit praktisch nicht, daher treten keine Nebenwirkungen auf. Bewertungen der Anwendung von Nolicin bei Zystitis legen nahe, dass das Medikament schnell mit den Symptomen der Krankheit zurechtkommt, den Entzündungsprozess unterdrückt, Schmerzen und Schmerzen beim Wasserlassen beseitigt.

Die gleiche Zeitspanne (bis zu 5 Tage) gilt für die Verwendung des Arzneimittels bei akuten Manifestationen einer bakteriellen Gastroenteritis. Um die Symptome von Proktitis, Zervizitis und Urethritis zu beseitigen, genügt eine einmalige Dosis von Nolicin in einer Dosierung von 400 mg.

Gegenanzeigen

Alle Einschränkungen bei der Aufnahme antibakterieller Mittel können in absolute und relative unterteilt werden.

Für absolute Kontraindikationen gehören:

  • Idiosynkrasie von Norfloxacin und anderen Mitteln aus der Gruppe der Fluorchinolone;
  • Schwangerschaftszeiten und Stillzeit;
  • angeborener Mangel eines bestimmten Enzyms (Glukose-6-phosphat-Dehydrogenase);
  • Alter bis 18 Jahre.

Zu den relativen Kontraindikationen, deren Vorhandensein kein vollständiges Verbot des Arzneimittels impliziert, gehören Zustände wie eine Neigung zu allergischen Reaktionen auf Acetylsalicylsäure, atherosklerotische Veränderungen in Hirngefäßen und Störungen des Hirnkreislaufs, Nieren- und Leberversagen sowie Manifestationen des Epileptikers Geschichte). Solche Bedingungen erfordern eine ausgewogene Behandlung mit Nolicin. Es wird mit äußerster Vorsicht, in Einzeldosen und unter ärztlicher Aufsicht verschrieben.

Nolitsin während der Schwangerschaft und Stillzeit ist verboten. Während dieser Zeit sollte das Medikament nur für die Vitalfunktionen verordnet werden, und nur in Fällen, in denen der erwartete Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko negativer Konsequenzen für den Fötus überwiegt. Wenn während der Stillzeit ein Behandlungsbedarf besteht, wird das Stillen gestoppt und das Baby wird in künstliche Formeln überführt.

Nebenwirkungen

Während der Behandlung mit einem antimikrobiellen Wirkstoff können unerwünschte Symptome aus verschiedenen Körpersystemen auftreten. Am häufigsten treten Nebenwirkungen des Verdauungssystems auf, die zum Ausdruck kommen:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Verbitterungsgefühl im Mund;
  • das Auftreten von Schmerzen in Epistragie;
  • Symptome einer pseudomembranösen Enterokolitis;
  • Diarrhoe-Syndrom;
  • erhöhte Transaminaseaktivität;
  • Änderungen der Blutparameter und erhöhen die Gerinnung.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Nebenwirkungen des Harnsystems. Es kommt zu einer Zunahme des Urinvolumens (Polyurie), zu Schnittverletzungen beim Wasserlassen, Ausscheidung von Salzen, Eiweiß oder Blut im Urin, Manifestationen einer Glomerulonephritis (Entzündung des Nierengewebes).

Seitens des Nervensystems provoziert die Einnahme des Medikaments Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, erhöhte Angstzustände, unbegründete Ängste, Schwindel, Tinnitus, Reizbarkeit oder depressive Zustände. In schweren Fällen sind schwere Reaktionen möglich - Krämpfe, Blutdruckabfall, Ohnmacht, Halluzinationen.

Viel weniger Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen, Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien, Tachykardien), Vaskulitis-Symptome, Entzündungen und Sehnenrupturen, Gelenkschmerzen, Candidiasis oder die Entwicklung eines malignen Erythems.

Wenn eines der oben genannten Symptome auftritt, sollte das Medikament abgesetzt werden und Sie sollten sich mit Ihrem Arzt über die weitere Behandlung und die Möglichkeit eines Ersatzes des Medikaments beraten.

Zusätzliche Empfehlungen

Während der Behandlung mit Nolitsin wird empfohlen, dass der Patient mehr Flüssigkeit zu sich nimmt und den Verlauf der Diurese kontrolliert. Vor der Verschreibung des Arzneimittels ist eine vorläufige Bestimmung der Empfindlichkeit von Mikroorganismen gegenüber dem Wirkstoff erforderlich, da einige Erreger gegen Norfloxacin resistent sind. In diesem Fall wird die Wirkung des Medikaments nicht sein.

Bei der Behandlung von Pyelonephritis wird empfohlen, Nolitsin mit Arzneimitteln pflanzlichen Ursprungs (z. B. Canephron) zu kombinieren. Es ist unmöglich, gleichzeitig mit Antihypertensiva ein Antibiotikum zu verschreiben, um einen starken Blutdruckabfall zu vermeiden. Bei Verwendung in Kombination mit Antazida, die den Säuregehalt von Magensaft reduzieren, sollte zwischen der Einnahme der Medikamente ein Zeitraum von 2 Stunden eingehalten werden.

Analoge

Bei Bedarf kann Nolitsin durch Analoga ersetzt werden, die den gleichen Wirkstoff enthalten. In dieser Liste sind Drogen wie Norbaktin, Normaks, Norfloxacin, Sofazin, Renor, Yutibid enthalten.

Die Entscheidung für den Ersatz liegt vollständig im Ermessen des behandelnden Arztes, es ist nicht erforderlich, Analoge selbst zu wählen, da dies zu unerwünschten Komplikationen und unvorhersehbaren Folgen führen kann.

Kosten von Nolitsin

Der Preis eines antimikrobiellen Mittels in Apotheken hängt von der Anzahl der Tabletten pro Packung ab. Nolitsin 400mg (10pcs) kostet ab 160 Rubel, die Verpackung des Medikaments aus 20 Tabletten wird durchschnittlich zu Preisen zwischen 300 und 350 Rubel freigegeben.

Anwendungsberichte

Bewertungen Nolitsine gemischt. Es gibt positive Reaktionen, bei denen die Patienten die Reaktionsgeschwindigkeit und die Wirksamkeit des Arzneimittels feststellen und darauf hinweisen, dass die Verbesserung innerhalb eines Tages nach Beginn der Therapie eintritt. Bei den negativen Meinungen wird der Schwerpunkt auf Arzneimitteltoxizität und einer umfangreichen Liste von Nebenwirkungen gelegt, die Nolicin begleiten.

Einige Patienten behaupten, dass die medikamentöse Therapie sich als unwirksam erwiesen hat. In diesem Fall glauben die Ärzte, dass der Grund die Verwendung eines Antibiotikums ohne ärztliche Empfehlungen und eine vorläufige Bestimmung der Empfindlichkeit des Erregers gegenüber dem Wirkstoff ist.

Review №1

Ich habe Antibiotikum Nolitsin für Zystitis verschrieben. Sah seinen Kurs zwei Tage lang zweimal im Jahr. Es gab eine Verbesserung des Zustands, jedoch kam es häufig zu Rückfällen der Krankheit. Es hat sich gelohnt, die Beine zu kühlen oder zu benetzen, da alle schmerzhaften Symptome mit neuer Kraft zurückkehrten. Vor kurzem riet der Arzt, Nolitsin zur Vorbeugung gegen eine halbe Pille pro Tag einzunehmen.

Es stellt sich heraus, dass dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum von bis zu drei Monaten angewendet werden kann. Ich hatte Angst vor Nebenwirkungen, aber die Liste ist beeindruckend, aber sie kostete. Nach einem prophylaktischen Verlauf von mehr als einem Jahr kehrten die Symptome der Krankheit daher nicht zurück.

Review Nummer 2

Nolitsinom wurde wegen chronischer Prostatitis behandelt. Ich dachte nicht, dass ich Antibiotika trinken müsste, aber nach der Untersuchung stellte sich heraus, dass die Krankheit bakterieller Natur ist. Daher ist es möglich, die Symptome nur mit Hilfe einer antibakteriellen Therapie zu beseitigen.

An diesem Tag mussten 2 Tabletten eingenommen werden, von denen nur 10 in einer Packung waren. Für einen Monat mussten sechs Nolitsin-Packungen eingezogen werden. Die Behandlung ist lang, der Kurs dauerte sechs Wochen. Also musste ich Geld ausgeben. Von den Nebenwirkungen, die Appetitlosigkeit und unangenehme Trockenheit im Mund feststellten, war es daher am Ende des Kurses schon schwierig, diese Pillen zu schlucken. Aber das Ergebnis war gut, Nolitsin half bei der Bewältigung der Krankheit.