Wie die Spermienkonsistenz die Konzeption eines Kindes beeinflusst

Prävention

Die Qualität der Spermien wird durch eine spezielle Studie bestimmt - die Analyse der Spermien (Spermogramme), bei der das gesamte Ejakulat untersucht wird, um die quantitativen, qualitativen und morphologischen Eigenschaften der Spermien zu bestimmen.

In der Regel wird das Spermogramm in Verbindung mit anderen Tests vorgeschrieben, um die Ursachen der Unfruchtbarkeit in der Ehe sowie die männliche Unfruchtbarkeit und das Vorhandensein entzündlicher oder hormoneller Erkrankungen der männlichen Genitalorgane zu ermitteln.

Außerdem wird das Spermogramm notwendigerweise vor der IVF und der künstlichen Befruchtung durchgeführt.

Vorbereitung für die Lieferung von Ejakulat

Damit die Spermienindikatoren zuverlässig sind, müssen sie sich auf ihre Abgabe vorbereiten:

  • Abstinenz von 2 bis 7 Tagen (optimal 3-5 Tage);
  • die Verwendung von Alkohol, starkem Tee, Kaffee und Medikamenten während des gesamten Abstinenzzeitraums zu vermeiden;
  • Weigerung, das Bad, die Sauna, das heiße Bad und die Dusche zu besuchen, ein Verbot des Solariums und ein Sonnenbad für den oben genannten Zeitraum.

Sperma wird direkt im Labor (Spezialraum) durch Masturbation verabreicht. Es ist möglich, das während des unterbrochenen Geschlechtsverkehrs in einem medizinischen Kondom empfangene Ejakulat aus dem Haus zu bringen, die Abgabezeit sollte jedoch nicht mehr als drei Stunden betragen und die Temperatur des gelieferten Spermas sollte etwa 36 ° C betragen (unter dem Arm). Es ist zu beachten, dass das außerhalb des Labors gewonnene Ejakulat auf dem Weg dorthin verschüttet werden kann, was die Spermienleistung beeinträchtigen kann.

Spermienormen

Volumen

Die Ejakulatrate beträgt 3-5 ml. Reduziert (weniger als 2 ml) bedeutet entweder eine Verletzung der Abgabe von Spermien an das Labor oder die Unzulänglichkeit der Funktionen der Geschlechtsdrüsen (Prostata, Samenbläschen und andere). Eine Zunahme der Spermienzahl deutet auf einen entzündlichen Prozess in den Genitalien hin.

Farbe

Normalerweise ist die Ejakulatfarbe weißlich, gräulich oder gelb gefärbt. Die rote oder braune Farbe der Spermien weist entweder auf ein Genitaltrauma oder auf Steine ​​in der Prostata oder auf eine chronische Vesikulitis hin (der rote Farbton ist auf die Beimischung roter Blutkörperchen zurückzuführen).

Säure

Der normale pH-Wert des Samens beträgt 7,2-7,8 ​​(alkalisch). Abweichungen in die eine oder andere Richtung weisen auf den Entzündungsprozess der Sexualdrüsen hin.

Verflüssigungszeit

Die Sperma-Verflüssigungszeit sollte 60 Minuten nicht überschreiten. Im Falle einer Verlängerung der Verdünnungszeit verschwenden Samenzellen in der sauren Umgebung der Vagina ihre Energie und verlieren ihre Aktivität, was ihre Fähigkeit, das Ei zu befruchten, erheblich verringert. Bei chronischer Prostatitis und / oder Vesiculitis wird meistens eine Langzeitverdünnung beobachtet.

Spermienviskosität

Messen Sie zur Bestimmung der Viskosität des Ejakulats die Länge des aus dem Ende der Pipette fließenden Fadens. Normalerweise beträgt sie nicht mehr als 0,5 cm.

Ein langgestreckter Faden (erhöhte Viskosität) weist auf eine chronische Prostatitis oder Vesiculitis hin. Dicke und viskose Spermien reduzieren die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis erheblich. Daher ist es schwierig, die Spermien in die Vagina zu transportieren, was die negative Auswirkung auf sie in einer sauren Umgebung weiter verstärkt.

Die Anzahl der Spermien in 1 ml Ejakulat

Normalerweise sollte 1 ml Sperma mehr als 20 Millionen enthalten. Sperma

Eine Abnahme der Spermadichte wird als Oligozoospermie bezeichnet, was auf eine ineffektive Arbeit der Hoden hinweist (Abnahme der Androgene, Entzündung der Hoden, toxische Schädigung des spermatogenen Epithels der Hoden in der Vergangenheit, geschwächte Immunität, Stoffwechselstörungen usw.).

Reduzierte Konzentration verringert die Düngungschancen. Einem Anstieg der Spermadichte oder Polyzoospermie (mehr als 120 ppm in 1 ml) geht eine Oligozoospermie voraus.

Gesamtzahl der Spermien

Die Gesamtzahl der Spermien im Test-Ejakulat sollte mehr als 60 Millionen betragen. Die Abnahme der Dichte ist auf die gleichen Faktoren zurückzuführen wie die Abnahme der Spermienkonzentration in 1 ml Sperma.

Beweglichkeit der Spermien

Die Befruchtungschancen hängen von der Beweglichkeit der Spermien ab. Es gibt 4 Spermagruppen:

  • Gruppe A - aktives, motiles Sperma mit geradliniger Bewegung;
  • Gruppe B - sitzende Spermien mit geradliniger Bewegung;
  • Gruppe C - sitzende Spermatozoen, deren Bewegungen oszillierend oder rotierend sind;
  • Gruppe D - Spermien sind immobil.

Normalerweise sollten mehr als 25% der Spermatozoen der Gruppe A oder 50% der Spermatozoen der Gruppen A und B sein.

Die verminderte Spermienbeweglichkeit wird als Asthenozoosperiya bezeichnet und weist auf entzündliche Prozesse der Genitalorgane, toxische Läsionen und Wärmeeffekte auf die männlichen Geschlechtsdrüsen (Hoden) hin.

Morphologie

Mit diesem Indikator wird durch die Anzahl der normalen Spermien bestimmt.

Normalerweise sollten unveränderte Spermien mehr als 20% betragen. Über Teratozoospermie sagen, wenn die Anzahl der normalen Spermien weniger als 20% beträgt.

Toxizität und Strahlenschäden, entzündliche und infektiöse Prozesse sowie die Ökologie beeinflussen die Morphologie der Spermien.

Live Sperma

Dieser Indikator misst den Prozentsatz der lebenden Spermien im Ejakulat. Je kleiner es ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis. Normales lebendes Sperma sollte mehr als 50% betragen.

Von Nekrospermie wird mit einem Rückgang des beschriebenen Indikators gesprochen, der ein vorübergehendes Phänomen bei Intoxikationen, Infektionskrankheiten und Stress sein kann. Dauerhafte Nercospermie wird beobachtet, wenn die Hoden durch Strahlung, toxische Substanzen oder Hitzeeinwirkung geschädigt werden.

Spermatogenese-Zellen

Die Anzahl der desquamierten Zellen des spermatogenen Epithels der Seminartubuli sollte nicht mehr als 2% betragen.

Agglutination und Aggregation

Normalerweise fehlt die Spermienhaftung (Agglutination) und die Ansammlung von Spermien in Blutgerinnseln.

Leukozyten und rote Blutkörperchen

Normalerweise befinden sich im Ejakulat keine roten Blutkörperchen, und die Anzahl der Leukozyten überschreitet im Sichtfeld nicht die 3-4. Wenn mehr weiße Blutkörperchen vorhanden sind, deutet dies auf einen Entzündungsprozess in den männlichen Genitalorganen hin.

Schleim

Normalerweise ist kein Schleim im Samen oder in geringer Menge vorhanden. Der Nachweis einer erheblichen Menge an Schleim weist auf einen Entzündungsprozess der Prostata und Samenblasen hin.

Abweichungen von der Norm

  • Oligozoospermie - niedrige Spermienkonzentration;
  • Asthenozoospermie - geringe Beweglichkeit der Spermien;
  • Teratozoospermie - eine reduzierte Anzahl morphologisch normaler Formen;
  • Azoospermie - kein Sperma im Ejakulat;
  • Aspermie - kein Ejakulat;
  • Oligospermie - die Spermienmenge beträgt weniger als 2 ml;
  • Leukospermie - eine erhöhte Anzahl von Leukozyten;
  • Akinospermie - alle Spermien sind unbeweglich;
  • Kryptospermie - ein sehr niedriger Spermiengehalt, der erst nach Zentrifugation des Ejakulats bestimmt wird.

Methoden zur Verbesserung der Spermienqualität

Neben der Beseitigung entzündlicher und endokriner Erkrankungen, deren Behandlung von einem Arzt (Antibiotika und Hormone) zur Verbesserung der Spermienqualität vorgeschrieben wird, müssen Sie einfache Regeln beachten:

Temperaturbedingungen

Die Hoden sind das einzige Organ, das sich außerhalb der Bauchhöhle befindet. Daher trägt das Erhitzen der Hoden zur Verschlechterung der Spermienqualität bei: Die Aktivität der Samenzellen nimmt ab und pathologische morphologische Formen treten auf.

Dementsprechend ist es notwendig, auf die häufige Einnahme von heißen Bädern / Duschen zu verzichten, seltener das Bad und die Sauna zu besuchen, um das Vergnügen aufzugeben, sich im Whirlpool zu entspannen.

Außerdem sollte Kleidung (Unterwäsche und Hose) frei sein, die Hoden nicht quetschen und nicht überhitzen. Es wird empfohlen, auf eng anliegende Hosen und enge Jeans zu verzichten.

Vermeiden Sie Stress

Stresssituationen "schlagen" nicht nur auf die Nerven, sondern auch auf das Sperma. Wenn möglich, sollten Sie Konflikte, Überlastung und nervöse Spannungen vermeiden.

Sexualleben

Ebenso wichtig für die Spermienqualität ist der Rhythmus des Sexuallebens. Ein zu seltener Geschlechtsverkehr führt zu einer Abnahme der Beweglichkeit der Spermien, und im Gegenteil machen häufige intime Kontakte die Spermien "flüssig", d. H. Der Gehalt an Spermien darin wird deutlich verringert.

Der optimale Rhythmus des Sexuallebens beträgt 4-6 mal pro Woche.

Gewicht und Sport

Übergewicht ist die Ansammlung einer überschüssigen subkutanen Fettschicht, die Östrogene produziert, was die Aktivität der Spermatozoen negativ beeinflusst.

Die Normalisierung des Gewichts hilft bei einer ausgewogenen Ernährung und bei regelmäßiger Ernährung (2-3 Mal pro Woche, moderate Bewegung). Besonders nützliche körperliche Übungen zielen auf die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur und der Bauchmuskulatur.

Ernährung

Die Halbzeuge und Produkte, die Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker enthalten, müssen aufgegeben werden.

Lebensmittel sollten Lebensmittel enthalten, die große Mengen an Vitaminen E, Gruppe B, C und Spurenelementen Selen und Zink enthalten.

Diese biologisch aktiven Substanzen wirken sich günstig auf die Spermienqualität aus.

Die Produktliste sollte Meeresfrüchte, Gemüse (Dill, Petersilie, Koriander, Sellerie), Karotten, Kürbis, Knoblauch, Spargel, Tomaten, Granatäpfel, Äpfel, Bananen und Avocados enthalten.

Außerdem muss die Ernährung Milch und Milchprodukte, Rindfleisch, Fisch, Nüsse in großen Mengen, Pilze, Buchweizen, Haferflocken, Leber und Hülsenfrüchte umfassen.

Schlechte Gewohnheiten

Ein sehr negativer Einfluss auf die Anzahl und Aktivität der Spermien wird durch schlechte Gewohnheiten beeinflusst. Sie müssen aufhören zu rauchen und Alkohol trinken (oder zumindest die Menge reduzieren), insbesondere Bier, das große Mengen an Phytoöstrogenen enthält.

Und natürlich eine vollständige Ablehnung von Drogen. Gleiches gilt für den übermäßigen Einsatz von starkem Tee und natürlichem Kaffee. Diese Getränke werden am besten durch frische Säfte und Mineralwasser ersetzt.

Umweltfaktoren

Normalisieren Sie die Umgebung nicht unter der Kraft einer Person, aber Sie können die Auswirkungen schädlicher Faktoren minimieren. Sie sollten Ihren Laptop nicht auf dem Schoß lassen (Überhitzung der Hoden), versuchen, den Kontakt mit toxischen Substanzen (Lacken, Farben, Haushaltschemikalien und anderen "gesundheitsschädlichen" Substanzen) zu reduzieren, oft frische Luft atmen.

Abweichungen des Samens von der Norm und IVF

Bei fast 50% der Männer gibt es gewisse Abweichungen von der normalen Samenmessung. Einige von ihnen reichen aus, um das Tagesregime anzupassen und sich auszuruhen, das Essen zu rationalisieren, schlechte Gewohnheiten aufzugeben - dies verbessert die Spermienqualität und erhöht die Fruchtbarkeit (Befruchtung).

In einigen Fällen hilft jedoch nur IVF bei der Empfängnis eines Kindes, dessen Verfahren die Auswahl von aktiven und ohne pathologischen Abweichungen von der Spermamorphologie beinhaltet.

Bei pathologischen Ergebnissen von Spermogrammen (Vorhandensein von Azoospermie, Teratospermie, Nekrospermie, Asthenozoospermie und anderen) wird das IVF-Verfahren ausgeweitet, ICSI wird zu einer der Stufen.

ICSI ist eine assistive Technologie und besteht aus mehreren Stufen:

  • lebensfähige Spermienproduktion aus den Hoden mittels Mikrochirurgie;
  • Samenanbau;
  • Auswahl der besten und aktivsten Spermien;
  • Spermieninjektion mittels intracytoplasmatischer Injektion in das Ei;
  • Einfrieren der verbleibenden lebensfähigen Samenzellen für die Zukunft.

Zusätzlich zur anormalen Spermienanalyse wird ICSI in Gegenwart von Antisperm-Antikörpern sowohl bei Frauen als auch bei Männern durchgeführt.

Prognosen

Die Prognose nach dem IVF-Verfahren in Verbindung mit ICSI hängt von zwei Faktoren ab. Erstens sind die Chancen der Befruchtung des Eies erhöht, wenn aus dem Hoden oder dem Ejakulat aktive lebensfähige Spermatozoen gewonnen werden. Und zweitens, je höher die Qualität der von einer Frau erhaltenen Eier ist, desto höher ist der Prozentsatz ihrer Befruchtung.

Während der ICSI erfolgt die Befruchtung von Eiern in 60 bis 70% der Fälle, was im Standard-IVF-Verfahren signifikant höher ist (um 30%).

Darüber hinaus entwickelt sich in 90-95% der befruchteten Eier ein Embryo.

Symptomdiagnose

Finden Sie heraus, welche Krankheiten Sie wahrscheinlich haben und zu welchem ​​Arzt Sie gehen sollten.

Was bestimmt die Qualität des Spermas?

Männliche Fortpflanzungszellen sind sehr anfällig. Die wachsende Zahl von Fällen männlicher Unfruchtbarkeit bestätigt, dass es in der modernen Welt zu viele Faktoren gibt, die sowohl die Aktivität der Spermatozoen als auch deren Anzahl beeinträchtigen.

Ein gesunder Mann mit jeder Ejakulation in etwa drei Milliliter Sperma wirft 120 bis 600 Millionen Spermien. Es ist aber weniger ihre Quantität als die Qualität wichtig. Es gibt Dutzende von Faktoren, die die Qualität der Spermien beeinträchtigen können, bekannt und völlig unerwartet.

Tabak, Alkohol

Bei Männern, die viel rauchen und Alkohol missbrauchen, ist die Spermienaktivität stark reduziert. Wählen Sie also: das Glück der Vaterschaft oder eine andere Zigarette nach einem Glas.

Anabole Steroide

Anabole Steroide sowie Antibiotika und antibakterielle Medikamente. Diese Medikamente wirken sich nachteilig auf das "männliche Saatgut" aus. Sie können sie nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Vitamin C-Mangel und Zinkmineral

Beeinträchtigt die Beweglichkeit der Spermien. Um den Mangel an solchen nützlichen Substanzen auszugleichen, halten Sie sich an das Menü des zukünftigen Vaters: Essen Sie ein paar Orangen pro Tag, ein Gericht mit frischem oder Sauerkraut, Haferflocken, Meeresfrüchte, ein Stück Fleisch und eine Handvoll Walnüsse.

Krankheiten

Krankheiten, insbesondere der Urogenitalbereich (Prostatitis, Chlamydien, sexuell übertragbare Krankheiten), Infektionen bei Kindern (Röteln, Mumps), die mit Komplikationen, Diabetes, Virushepatitis auftraten. Dadurch wird die "Qualität" der Spermien erheblich beeinträchtigt. Um katastrophale Folgen zu vermeiden, befolgen Sie die Anweisungen eines Arztes sorgfältig.

Falsche Kleidung

Enge Badehose, enge Jeans. Eine häufige Ursache für männliche Unfruchtbarkeit. In diesem Fall Familienhosen - ein Versprechen des vollständigen Familienglücks.

Bad und Sauna

Selbst eine kurzzeitige Erwärmung von mehr als 39 Grad ist für Spermien tödlich. Willst du ein Vater sein? Besuchen Sie das Dampfbad nicht mehr als 1-2 Mal pro Monat.

Übermäßige Übung

Mit verstärktem Training im Blut sinkt der Spiegel des männlichen Sexualhormons Testosteron. Lassen Sie sich vom Gefühl der Proportion auf dem Weg zur Perfektion des Körpers verändern. Übrigens ist die Reduzierung der Sexualhormonmenge im Körper die Grundlage der Wirkung moderner männlicher Verhütungsmittel, die jetzt in China aggressiv eingeführt werden. Sie hemmen die Bildung "aktiver" Spermien fast vollständig. Eine solche Therapie sterilisiert Männer vorübergehend - 2-3 Monate nach Absetzen des Medikaments wird die normale Spermienproduktion wiederhergestellt.

Verletzung der Durchgängigkeit des Vas deferens

Hindernisse auf dem Weg der Spermatozoen können eine angeborene Verengung des Teils des Vas deferens, Adhäsionen nach einer entzündlichen oder infektiösen Erkrankung, eine Narbe nach einer Operation, eine Zyste oder ein Tumor sein. Zum Glück können Ärzte bei vielen derartigen Erkrankungen helfen.

Erkrankungen des Immunsystems

Bei einigen Erkrankungen des Immunsystems beginnt der Körper, Antikörper gegen seine eigenen Hodenzellen zu produzieren, die er als "Außenseiter" wahrnimmt. Die schlechte Nachricht: schwere Autoimmunerkrankungen werden praktisch nicht behandelt. Die gute Nachricht: Die Krankheit ist selten.

Unentdeckte Unfruchtbarkeit

Es stellte sich heraus, dass Spermachromosomen, nämlich ihre Form, oft „schuld“ sind. Forscher aus Buffalo (USA) unter Leitung von Dr. Lane Berkman fanden heraus, dass viele unfruchtbare Männer die Spermienzahl mit einem vorzeitig "entflechteten" DNA-Molekül erhöht haben (normalerweise ist DNA, wie Sie wissen, eine Doppelhelix, aber irgendwann während der Befruchtung des Eies sie beginnt sich zu "entspannen".

Wie mit einer neuen Form der männlichen Unfruchtbarkeit umzugehen ist, ist noch nicht klar. Dr. Berkman glaubt beispielsweise, dass bei der Feststellung solcher Defekte eine spezielle Behandlung der Spermien mit Antioxidantien hilfreich sein kann. Die genetische Form der männlichen Unfruchtbarkeit kann jetzt mit speziellen Antikörpern gegen modifizierte DNA-Moleküle diagnostiziert werden, die als eine Art Indikator für Unfruchtbarkeit dienen.

Pestizide

Eine weitere wichtige Ursache für männliche Unfruchtbarkeit, so berichten französische und argentinische Wissenschaftler, sind Pestizide - Substanzen, die in der Landwirtschaft seit mehr als einem halben Jahrhundert zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Bei der Untersuchung von 225 in der Landwirtschaft tätigen Argentiniern und Menschen mit Unfruchtbarkeit stellte sich heraus, dass sie wiederholt Kontakt mit Pestiziden hatten. Argentinien wurde nicht aus Versehen als Studienort ausgewählt. Dieses Land ist weltweit führend beim Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Wie verbessert man die Spermienqualität?

Ein allgemeines Problem, das vielen Paaren bekannt ist, ist der Verdacht auf Unfruchtbarkeit.

In vielen Fällen ist diese Situation überhaupt nicht kritisch und bedeutet nicht, dass sie durch nichts korrigiert werden kann.

Experten zufolge besteht die häufigste Ursache für Schwierigkeiten bei der Empfängnis darin, die Qualität der Spermien unter dem Einfluss einer Reihe negativer Umweltfaktoren zu reduzieren.

Laut Statistiken hat sich der Samenflüssigkeitsspiegel im letzten Jahrzehnt fast doppelt so stark verschlechtert.

Deshalb ist es für Männer, die sich der Bedeutung einer verantwortungsbewussten Haltung für die Empfängnis von Nachkommen bereits in der Planungsphase der Schwangerschaft bewusst sind, wichtig, den Einfluss schädlicher Faktoren zu beseitigen und die Empfehlungen zu befolgen, die eine Verbesserung der Spermatozoenqualität ermöglichen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden auch die richtigen Behandlungsmethoden, die traditionelle Therapie und eine gesunde Ernährung unterstützt. Mit der Zeit werden die ergriffenen Maßnahmen die Gesundheit des ungeborenen Kindes weitgehend sicherstellen.

Gesunde Spermienwerte

Jeder Mann sollte sich dessen bewusst sein, dass er häufig eine verminderte Samenqualität aufweist, dies ist jedoch nicht die Norm.

Anzahl von

Laut der medizinischen Wissenschaft wird die Rate von mehr als 20 Millionen Spermatozoen in 1 ml Sperma als die Norm angesehen.

Wenn die Spermadichte reduziert ist, spricht man von Oligozoospermie. Es ist ein Zeichen für eine unwirksame Hodenaktivität und kann solche unerwünschten Veränderungen wie Abnahme von Androgenen, Entzündung in den Hoden, Abschwächung der allgemeinen Immunität, Stoffwechselstörungen, toxische Schädigung des spermatogenen Epithels in den Hoden charakterisieren.

Eine reduzierte Spermienkonzentration ist ein ungünstiger Hintergrund für eine erfolgreiche Befruchtung des Eies. In der Regel geht diesem Phänomen in der Regel ein signifikanter Anstieg der Spermatozoenkonzentration voraus, die als Polyzoospermie bezeichnet wird, bei der der Gehalt an Spermatozoen in 1 ml Sperma eine Menge von mehr als 120 Millionen erreicht.

Ein weiteres wichtiges quantitatives Merkmal von Spermien ist das Volumen des ausgeschiedenen Ejakulats, das 3-5 ml betragen sollte. Die Reduktion auf 2 ml oder weniger kann auf Unregelmäßigkeiten während der Abgabe der Probe an das Labor oder auf eine unzureichende Funktion der Geschlechtsdrüsen, einschließlich Prostata, Samenblasen usw., hindeuten.

Eine Erhöhung des Samenvolumens, die viel höher als normal ist, ist auch ein ungünstiges Zeichen, das die Entwicklung von Entzündungsprozessen in den Genitalien signalisieren kann.

Qualität

Die normale Farbe des Ejakulats ist das Vorhandensein von weißlichen, gräulichen Tönen, manchmal gelblich. Rote oder braune Farbe kann als Folge einer Verletzung der Genitalien auftreten, das Vorhandensein von Steinen in ihnen, die Entwicklung einer chronischen Vesiculitis.

Gesundes Sperma zeichnet sich durch einen gewissen Säuregehalt aus, dessen normale Werte bei 7,2 bis 7,8 pH-Einheiten liegen. Abweichungen von diesem Wert sind auch Anzeichen für entzündliche Prozesse.

Der Zeitraum, in dem die Spermienverflüssigung auftritt, sollte 1 Stunde nicht überschreiten. Mit einem signifikanten Anstieg der Spermien, die sich im sauren Milieu der Vagina befinden, verlieren sie ihre Energie, was zu einem Aktivitätsverlust und verminderter Befruchtung der Eizelle führt.

Die Viskosität der Spermien wird durch die Länge des Fadens bestimmt, der vom Ende der Pipette fließt. Ihre normale Länge sollte 0,5 cm nicht überschreiten, ihre Dehnung ist ein Zeichen für eine erhöhte Viskosität und die Entwicklung einer chronischen Prostatitis oder Vesiculitis, die ebenfalls für die Empfängnis ungünstig ist.

Bei der Analyse der Spermien wird der Prozentsatz der lebenden Spermien geschätzt, der normalerweise nicht unter der Hälfte liegen sollte. Darüber hinaus sollten sie nicht zusammenhalten und Cluster und Klumpen bilden. Gesundes Sperma sollte keine roten Blutkörperchen enthalten. Die Anzahl der Leukozyten im Normalfall sollte 3-4 nicht überschreiten, die in Sicht sind. Mit einer Erhöhung ihrer Anzahl sollte von der Entwicklung des Entzündungsprozesses ausgegangen werden. Es darf auch kein Schleim in der Samenflüssigkeit sein, oder er kann in geringen Mengen vorhanden sein.

Mobilität

Die Möglichkeit einer erfolgreichen Befruchtung wird weitgehend durch den Grad der Spermienbeweglichkeit bestimmt. Es gibt 4 Spermagruppen:

Ein normales Sperma sollte mindestens 25% des Spermas der Gruppe A oder 50% oder mehr des Spermas der Gruppen A und B enthalten.

Eine Abnahme der Beweglichkeit der Spermien wird als Asthenozoospermie bezeichnet. Diese Abweichung ist ein Zeichen für entzündliche Prozesse im Genitalbereich, mögliche toxische Schäden sowie übermäßige Wärmeeinwirkung auf die männlichen Genitalien.

Video: "Was Sie über die Verbesserung der Spermienqualität wissen müssen"

Faktoren, die das Sperma beeinflussen

Zu den Umweltfaktoren, die sich negativ auf die Spermienqualität auswirken, gehören folgende:

  • Alkohol - ist einer der wichtigsten nachteiligen Faktoren, die die Wirkung fast aller Systeme des männlichen Körpers, einschließlich der Fortpflanzungsfunktion, zerstören. Seine nachteilige Wirkung äußert sich vor allem in einer Abnahme der Konzentration beweglicher Zellen, was zu einer Verengung der Samenkanäle und zu Störungen in ihrer Arbeit führt. Gleichzeitig nimmt auch die Gesamtzahl der lebensfähigen Samenzellen ab und gleichzeitig beginnt die Anzahl anormaler Spermatozoen stark anzusteigen.
  • Rauchen ist auch ein Faktor in vielen Streitigkeiten bezüglich der Auswirkungen. Im Allgemeinen glauben Wissenschaftler, dass es die menschliche Immunität schwächt, die Bereitschaft zur Empfängnis verringert, was Fruchtbarkeit genannt wird. Durch partielles Rauchen kann die DNA-Struktur zerstört werden. Die Wirkung von E-Zigaretten und Eimern auf die Spermienqualität wird derzeit nicht vollständig verstanden.
  • Die Einnahme von Medikamenten, einschließlich ihrer leichten Formen, darunter Marihuana, wirkt sich stark negativ auf die Qualität der Spermien aus. Sie können den natürlichen Mechanismus der Befruchtung aufgrund des Inhalts von Chemikalien stören, die Struktur und die Flugbahn der Spermien beeinflussen. Die Verwendung schwererer Medikamente kann zu einem vollständigen Verlust der Empfängnisfähigkeit führen.
  • ungünstige Faktoren, die sich auf die Spermienqualität auswirken, sind Luftverschmutzung und schlechte Trinkwasserqualität, wodurch sich im Körper Giftstoffe ansammeln, die biochemische Prozesse auslösen, die die Arbeit eines gesunden Fortpflanzungssystems beeinträchtigen.
  • Moderne wissenschaftliche Studien haben die Männer vor dem übermäßig langen Gebrauch verschiedener Geräte wie Mobiltelefone, Fernseher und Computer gewarnt. Trotz der Tatsache, dass die Mechanismen ihrer Wirkungen und Schäden nicht vollständig verstanden werden, zeigen einige Ergebnisse eindeutig ihre nachteiligen Auswirkungen auf den menschlichen Körper im Allgemeinen und die Qualität der Spermien im Besonderen.
  • Regelmäßige Bewegung wirkt sich im Allgemeinen günstig auf die Fortpflanzungsfunktion von Männern aus. Sie können jedoch aufgrund einer möglichen Verletzung oder Überlastung gefährlich sein, was den Zustand der Samenflüssigkeit beeinträchtigen kann.
  • Übergewicht ist ein signifikanter nachteiliger Faktor für die Spermienqualität. Meistens kommt es zu hormonellem Versagen, neben Fettablagerungen kommt es zu einer Temperaturerhöhung in der Leistengegend, was sich auch unerwünscht auf die Zusammensetzung der Samenflüssigkeit auswirkt.
  • Der Missbrauch sexueller Aktivitäten ist kein wünschenswerter Faktor für die Erhaltung hochwertiger Spermien. Eine zu häufige Intimität kann den Spermienbestand reduzieren und seine Qualität mehr als dreimal verringern. Nach Ansicht der Wissenschaftler reicht es aus, alle drei Tage einmal Sex zu haben. Längerfristige Abstinenz ist ebenfalls unerwünscht.
  • Hohe Temperaturen, einschließlich heißer Bäder, sowie ein Besuch in Bad und Sauna sind ein schädlicher Faktor für Spermien, weil Überhitzung über 60 Grad führt zum Tod. Nicht weniger schädlich für das Leben der Spermienhypothermie. Um das Fortpflanzungssystem zu schützen, lohnt es sich daher, die thermische Unterwäsche der Kälte auszusetzen. Für den Alltag sollten Sie bequeme, nicht zu enge Kleidung aus natürlichen Materialien wählen.
  • ungünstiger Faktor für die Spermienqualität sind Krankheiten. Besonders schlimm sind Erkältung und Grippe sowie Antibiotika, Antidepressiva und Steroidhormone, die eine Person während der Behandlung verwenden kann.

Trotz der Tatsache, dass alle diese Faktoren gleichzeitig wirken, kann der Einfluss jedes Einzelnen durch bestimmte, durchdachte und systematische Maßnahmen minimiert werden.

Wie verbessert man die Spermienqualität?

Ein Mann, der sich entschieden hat, Vater zu werden, sollte einige Monate vor der geplanten Konzeption ernsthaft über die Qualität der Samenflüssigkeit nachdenken.

Es ist zu beachten, dass die Aktualisierung der Spermatozoen durchschnittlich über 70 Tage erfolgt.

Während dieser Zeit ist es wünschenswert, schlechte Gewohnheiten vollständig aufzugeben.

Beachten Sie das tägliche Regime, schlafen Sie mindestens 8 Stunden täglich, halten Sie sich regelmäßig an eine ausgewogene Ernährung, ohne den Körper zu überlasten, und führen Sie körperliche Übungen aus.

Warnen Sie die Möglichkeit von Überarbeitung und Erschöpfung, um sich regelmäßig auszuruhen.

Traditionelle Medizin

Bei Bedarf verbessern Sie die Qualität der für Spermien notwendigen Medikamente in der Regel auf der Grundlage der ermittelten Indikatoren. Meistens kann in diesen Fällen ausgesprochen werden:

  • Kräuterextrakte (basierend auf pflanzlichen Heilmitteln wie Speman und Tentex Forte);
  • Hormontherapie.

Es ist nützlich, Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel wie Vitrum oder Supradin zu trinken. Besonders nützlich für die Gesundheit von Männern ist Folsäure, die es in vielerlei Hinsicht ermöglicht, den Mangel an natürlichen Produkten in der Ernährung zu korrigieren, falls ihre regelmäßige Verwendung unmöglich ist.

Folk-Methoden

Um die Qualität der Spermien zu verbessern, können Sie die traditionelle Medizin verwenden. Sehr nützliche Mischungen auf Basis von Honig, der als starkes Aphrodisiakum gilt und bei Bedarf zur Verbesserung der Spermien sehr wirksam sein kann.

Mit Honig können Sie verschiedene Mischungen herstellen, z. B. Honig, Karottensaft und Ingwer oder Honig, Nüsse und Aloe. Diese Mischungen werden vor den Mahlzeiten eingenommen.

Bereiten Sie eine nützliche Tinkturdose aus Walnussholz vor. Dazu 10 Gläser geschälte Nüsse mit einem Glas kaltem Wasser gießen und zwei Stunden ruhen lassen. Dann sollten die getränkten Nüsse in zwei Dosen vollständig gegessen werden.

Wenn Sie die Bitterkeit neutralisieren müssen, können Sie den Nüssen Honig oder süßen Sirup hinzufügen.

Die Verbesserung der Spermienqualität trägt zu Tinkturen von Kräutern und Wurzeln wie Ginseng, Thymian, Dubrovnik, Brennnessel, Calamus bei.

Diät

Um ein gesundes Sperma aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, die Grundsätze einer regelmäßigen und ausgewogenen Ernährung zu beachten. Es ist notwendig, die Verwendung von Produkten mit einem hohen Fettgehalt, einschließlich Fast Food, Süßigkeiten und Fertiggerichten, auszuschließen. Bei den Nahrungsmitteln sollten frisches Gemüse und Obst, verschiedene Getreidesorten, Gemüse bevorzugt werden. Es ist nützlich, regelmäßig Nüsse, Zitrusfrüchte, rotes Fleisch und Meeresfrüchte zu verwenden. Vermeiden Sie geräuchertes Fleisch.

Fazit

Um den optimalen Weg zur Verbesserung der Spermienqualität zu wählen, müssen Sie zunächst die erforderlichen Tests bestehen und Ihren Arzt konsultieren. Selbstbehandlung ist in diesem Fall unerwünscht. Es sollte über den Schaden von hormonellen und anderen Drogen bedacht werden. Die Therapie sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Um sich jedoch einige Monate vor der geplanten Veranstaltung ernsthaft und verantwortungsbewusst auf die Empfängnis eines Kindes vorzubereiten, müssen Sie die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Führen Sie einen gesunden und aktiven Lebensstil, beseitigen Sie schlechte Gewohnheiten, verbringen Sie mehr Zeit an der frischen Luft, beobachten Sie das Regime von Arbeit und Erholung.
  • Vermeiden Sie längeres Sitzen an einem Ort sowie den dauerhaften Einsatz verschiedener Arten von Geräten.
  • Halten Sie sich an eine gesunde und ausgewogene Ernährung, erhöhen Sie den Gehalt an Lebensmitteln mit Spermienqualität und schließen Sie Vitamine und Folsäure ein.
  • Trainieren Sie regelmäßig und systematisch, um Verletzungen und Überlastungen zu vermeiden.
  • Führe ein gesundes Sexualleben ohne Exzesse im Intimbereich.
  • Überwachen Sie den allgemeinen Zustand des Körpers und verhindern Sie die Entwicklung chronischer Krankheiten.
  • Vermeiden Sie sowohl Überhitzung als auch Unterkühlung, reduzieren Sie die Zeit für den Besuch der Sauna und des Bades auf ein Minimum.
  • Tragen Sie bequeme und bequeme Unterwäsche aus natürlichen Stoffen.
  • Unmittelbar vor der Konzeption, um eine Reihe von Medikamenten wie Antibiotika, Antihistaminika und Steroide sowie Schmerzmittel auszuschließen.

Mit der Beachtung dieser Regeln können die Gesundheit der Männer sowie eine effektive Fortpflanzungsfunktion für viele Jahre erhalten bleiben.

Wie kann man die Qualität des zukünftigen Papas verbessern?

Navigationsleiste

  1. Home /
  2. Gesundheit und Langlebigkeit /
  3. Wie kann man die Qualität des zukünftigen Papas verbessern?

Fast alle Männer glauben, dass der Schwangerschaftsplanungsprozess mit der Ablehnung der Empfängnisverhütung endet. Es ist schwierig, einen Mann zu treffen, der Probleme mit der Konzeption seiner Adresse akzeptiert. Noch schwieriger ist es, einen Mann zu finden, der mit der Möglichkeit seiner Unfruchtbarkeit einverstanden ist. Die Qualität des Spermas hängt jedoch sogar davon ab, wie lange ein Mann sich enthalten hat oder im Gegenteil, wie oft er Sexualleben hat. Mal sehen, was die Vorbereitung für die Zukunft des Papstes sein sollte und wie die Spermienqualität verbessert werden kann.

Was bestimmt die "Wettbewerbsfähigkeit" von Spermien?

Um ein gesundes Baby zu entwickeln und zu produzieren, muss das männliche Sperma aktiv und vollständig sein. In der Medizin wird diese Fähigkeit, lebensfähige Nachkommen zu erzeugen, Fruchtbarkeit genannt.

Die „Wettbewerbsfähigkeit“ der Spermatozoen hängt von vielen Faktoren ab: Neben der Physiologie ist dies das Fehlen von Stress, eine gute Ernährung und eine gesunde Ökologie. Leider ist das Problem der Schwäche der männlichen Funktionen heute sehr relevant. Wissenschaftler suchen unermüdlich nach einem Allheilmittel gegen die männliche Fruchtbarkeit. Aus diesem Grund wurde die In-vitro-Fertilisationstechnologie erfunden, die selbst Männern mit sehr schlechten Spermienwerten die Vaterschaftsfreude bringen kann.

Man sollte sich jedoch auf die Errungenschaften der Wissenschaft verlassen, insbesondere wenn es in den meisten Fällen realistisch ist, optimale Bedingungen für die Spermatogenese zu schaffen, ohne auf die Dienste der Hochmedizin zurückzugreifen. Um die Qualität und Lebensfähigkeit männlicher Spermatozoen zu verbessern, genügt es manchmal, einfachen Richtlinien zu folgen.

So verbessern Sie die Spermienqualität: Machen Sie keinen Schaden!

Um zu reifen, brauchen Spermien 72-75 Tage, und dann weitere 2-3 Wochen, um im Nebenhoden zu "reifen". Ein Mann, der Vater werden möchte, muss die Voraussetzungen für die Reifung in seinem eigenen Fortpflanzungssystem haben, vorzugsweise während der drei Monate. Wenn dies nicht der Fall ist, können Spermien in den männlichen Spermien träge, inaktiv sein, aber noch schlimmer ist, dass sie unzureichend sind oder ganz fehlen. Aber wie kann man die Qualität der Spermien verbessern und was genau verhindert, dass sie voll sind?

Temperaturbedingungen

In der Tat ist die Natur klug, aber weil die männlichen Geschlechtsdrüsen draußen sind, sind sie nicht zwanglos. Um qualitativ hochwertige Spermien in den Hoden vollständig zu reifen, sollte die Temperatur um ein paar Grad niedriger sein. In der warmen Jahreszeit wird Männern empfohlen, eine locker sitzende Hose und Baumwollstoff zu bevorzugen. Eng anliegende Hosen sowie übermäßig warme Witterungseinflüsse provozieren die Anhäufung von Hitze in den Hoden, die die Spermatogenese ziemlich beeinträchtigt und folglich die Qualität der Samenzellen, ihre Aktivität und Lebensfähigkeit beeinflusst.

Damit das Sperma des Mannes für den nächsten Tag teilweise „sicher“ wird, reicht es aus, dass er ein oder zwei Stunden in der Sauna verbringt. Wie die Geschichte bestätigt, verhinderte diese Methode im Osten eine ungewollte Schwangerschaft: Vor der Passionsnacht saß ein Mann einige Zeit über einem Eimer mit kochendem Wasser.

Es ist durchaus möglich, eine Überhitzung des Hodensacks zu erreichen, indem er unnötig heiß duscht, ein Bad nimmt, häufig badet, zu enge Stämme oder Hosen trägt und für eine Nacht eine elektrisch beheizte Decke verwendet. All dies kann die Spermienbildung unterbrechen.

Selbst eine banale Grippe mit einer Temperatur von drei Tagen von 38 bis 39 ° C kann die Indikatoren für die Lebensfähigkeit der Spermien für die nächsten drei Monate verschlechtern. Dies reicht jedoch nicht für eine vollständige Genesung aus, es wird noch zwei Monate dauern.

Außerdem ist es schädlich, vor allem bei fettleibigen Männern lange Zeit am Steuer zu bleiben. Freie Hosen wurden übrigens auch aus gutem Grund als Familie bezeichnet - ein starkes Schmelzen ist schädlich für die Hoden, sie bremsen die Thermoregulation.

"Killer Drugs" Spermatogenese

Herkömmliche Analgetika können die Spermienproduktion beeinträchtigen, ganz zu schweigen von ernsthaften Medikamenten! Hormonpräparate sind sehr gefährlich für die Spermatogenese und nicht nur die darin enthaltenen Östrogene (weibliche Sexualhormone).

Besondere Aufmerksamkeit sollte Medikamenten mit dem männlichen Hormon Testosteron gewidmet werden. Sie werden häufig verschrieben, um die Spermatogenese zu verbessern, und leider ist ihre Aufnahme auch mit der Wirkung der „pharmakologischen Kastration“ behaftet: Wenn der Testosteronspiegel im Blut ansteigt, sendet das Gehirn einen Befehl an das endokrine System und insbesondere die Geschlechtsdrüsen, um die Produktion einzustellen. Der Testosteronspiegel in den männlichen Gonaden sollte bei normaler Spermienbildung 10 bis 20 Mal so hoch sein wie im Blut, was mit Hilfe von Pillen nicht erreicht werden kann.

Darüber hinaus gelten die folgenden Faktoren als gefährlich für die männliche Fruchtbarkeit: Antibiotika, hormonelle Steroide, die zum schnellen Pumpen der Muskeln verwendet werden, sowie Arzneimittel, die bei Asthma und Allergien verschrieben werden. Wenn der zukünftige Vater gesundheitliche Probleme hat, ist es daher besser, den Vorgang der Empfängnis bis zur vollständigen Genesung zu verschieben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin über die Auswirkungen auf die Empfängnis und die Qualität der Spermatozoen bei langfristigen oder ständigen Medikamenten.

Stresssituationen

So paradox es auch sein mag, selbst ein banaler Familienstreit kann zu einer Verschlechterung der Spermatogenese führen. Tatsache ist, dass die von den Nebennieren in Stresssituationen produzierten Kortikoidhormone den Sexualhormonen in ihrer Struktur sehr ähnlich sind, jedoch im Gegensatz zu ihnen eine starke antiandrogene Wirkung haben. Nicht umsonst sagen die Leute: „Sie brüten nicht in Gefangenschaft“. Vergessen Sie also nicht den psychologischen Aspekt, wenn Sie ein Kind haben möchten. Sie sollten keinen „freiwilligen Zwang“ haben, streng nach dem Zeitplan des weiblichen Eisprungs und unter Druck, tatsächlich in einem angenehmen, romantischen Konzeptionsprozess. Der beste Ansatz ist, sich für einige Monate zu lieben.

Preis des Fortschritts

Leider birgt die heutige Ökologie zusammen mit den Errungenschaften der modernen Zeit eine große Bedrohung für die männliche Fruchtbarkeit. Zum Beispiel können Phthalate, die bei der Herstellung von Kunststoff für Lebensmittel (Flaschen und Milchbeutel) verwendet werden, verzehrt werden, wenn die Lagerungs- und Verwendungsregeln nicht befolgt werden. Und sie haben dennoch eine ausgeprägte anti-männliche östrogenähnliche Wirkung. Moderne Experten sind gleichermaßen misstrauisch gegenüber Chemikalien, die Bestandteil von Waschmitteln sind. Viele Lebensmittelkonservierungsmittel, Farbstoffe, Stabilisatoren und Geschmacksverstärker sind ebenfalls gefährlich für die Spermatogenese.

Wie kann man die Spermienqualität verbessern?

Wir werden Sie sofort beruhigen: Ziehen Sie Ihren Mann nicht zur nächsten Unfruchtbarkeitsbehandlung ans nächste medizinische Zentrum, wenn die Empfängnis nicht sofort möglich wäre - dies ist normal. In früheren Zeiten wurde ein Paar von „Unfruchtbarkeit“ verdächtigt, wenn die Schwangerschaft nicht im Jahr der erfolglosen Versuche stattfand. Moderne Ärzte sind noch weniger kategorisch - sie halten es für bis zu zwei Jahre für normal, aber danach wird dem Paar empfohlen, sich unverzüglich und unverzüglich mit den Spezialisten in Verbindung zu setzen.

Wie dem auch sei, ein bewusster Mann, der in der Planungszeit der Schwangerschaft Vater werden möchte, sollte sich bei der Frau vorbeugend untersuchen lassen. Dies wird helfen, viele Probleme und vergebliche Unruhen in der Folge zu vermeiden. Überprüfen Sie den Gesundheitszustand, den Sie benötigen, bevor Sie Probleme haben.

Zunächst ist es notwendig, den Körper auf versteckte Infektionen, einschließlich sexuell übertragbarer Infektionen, zu untersuchen. Die nächste Stufe ist das Erkennen von chronischen Krankheiten und Infektionen. Sie sollten dies nicht oberflächlich behandeln, es kann sein, dass der übliche Halsschmerz, der gelegentlich stört, eine chronische Tonsillitis ist, die nicht nur im Prozess der Empfängnis viele Probleme verursachen kann, sondern auch im Stadium des Tragens eines Kindes und die Gesundheit des Babys beeinträchtigt.

Werden Sie eine Analyse!

Wenn es das kleinste Problem mit der Konzeption gibt, müssen Sie die Analyse des Samens bestehen. Diese detaillierte Analyse beurteilt die Qualität der Spermien und hilft Ihnen gegebenenfalls, die Behandlung zeitlich individuell zuzuordnen.

Das Spermogramm wird bei der Diagnose von Prostatitis, männlicher Unfruchtbarkeit und anderen Erkrankungen des Urogenitalsystems durchgeführt. Für die Analyse von Spermien wird Masturbation als ideale Methode erkannt. Diese Methode wird unter anderem von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) aus verschiedenen Gründen empfohlen. Das Sammeln von Spermien in einem Kondom ist aufgrund von Spermien schädlichen Schmiermitteln nicht möglich. In besonders schwierigen Fällen können Ehepartner spezielle Kondome ohne Gleitmittel anbieten. Der unterbrochene Koitus wird auch nicht praktiziert - die Samenzellen können durch die Zellen vaginalen Ursprungs, die in sie hineingefallen sind, oder durch Fragmente der weiblichen Mikroflora "verdorben" werden. Die Spermienmenge ist für die Genauigkeit der Analyse sehr wichtig. Es sollte auch bedacht werden, dass der erste Teil des Ejakulats am meisten spermienreich ist.

Vor der Samenanalyse wird die sexuelle Abstinenz 3-5 Tage empfohlen. Dies ist die optimale Periode: Ein kleinerer Zeitraum führt zu einer Abnahme des Spermavolumens und einer geringen Anzahl von Spermatozoen in seiner Zusammensetzung und ein größerer zu einer Abnahme der Motilität und einer Zunahme der Anzahl anormaler Spermatozoen. Zwei Wochen vor dem Test ist es notwendig, auf Alkohol zu verzichten, um den Nikotingehalt im Körper und die Verwendung von Kaffee zu minimieren.

Wie man in Gramm hängt

Das erste, was Experten herausfinden, ist die Anzahl der Samenzellen. In der Regel wird diese Menge in der Medizin als Konzentration ausgedrückt und das bestimmende Maß ist eine Million pro Milliliter. Der Spermiengehalt eines normalen Ejakulats eines gesunden Mannes beträgt nicht weniger als 20 Millionen pro Milliliter, in der Gesamtmenge der Spermien sind es jedoch mindestens 40 Millionen Männer.

Der Prozentsatz an aktiven Samenzellen wird als einer der Hauptindikatoren für die Beurteilung der Lebensfähigkeit von Spermien angesehen. Je höher die Mobilität, desto größer die Lebensfähigkeit. Die Beweglichkeit der Spermien ist in 4 Kategorien unterteilt. Die Kategorie A wird dem Spermatozoon zugeordnet, wenn es in einer Sekunde einen seiner Länge entsprechenden Pfad überwindet. Wenn eine Samenzelle innerhalb einer Sekunde um die Länge ihres Kopfes vorrückt, wird ihr die Kategorie B zugewiesen. Kategorie C kennzeichnet Zellen, die oszillatorische Bewegungen ausführen. Und die letzte D-Kategorie sind unbewegliche Spermatozoen, daher völlig unfähig zur Befruchtung.

Agglutination Mit diesem Indikator können Sie bestimmen, wie hoch die Tendenz der Spermatozoen ist, sich in Gruppen zu sammeln, dh zusammenzuhalten. Agglutination, oft in Gegenwart von Antisperm-Antikörpern im Ejakulat. Solche Antikörper können gleichermaßen in männlichen und weiblichen Körpern gebildet werden. Sie haften am Spermakopf, was wiederum die erfolgreiche Befruchtung der Eizelle durch die Samenzelle verhindert.

Die Anzahl der Leukozyten. Leukozyten können die Prostata und die Spermien von den Hoden durchdringen. Der hohe Gehalt an Leukozyten im Samen deutet auf einen entzündlichen Prozess im männlichen Urogenitalsystem hin.

Die Menge an Schleim. Schleim im Samen stört die Befruchtung. Nach der Untersuchung des Spermogramms in der Dynamik schreibt der Arzt die notwendige Behandlung vor.

Einige Fakten über die Fähigkeit von Spermien

  • 1. Die Empfängnis erfolgt im Eileiter, in dem ein Ei nach dem Eisprung eine Stunde X erwartet. Spermatozoen treten zuerst in den Gebärmutterhalskanal ein, dann in die Gebärmutter und erst dann in die Eileiter. Um diese Distanz zu überwinden, benötigen sie normalerweise etwa einen Tag. Sie bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 2 mm pro Stunde und überwinden viele Hindernisse. Auf dem Weg zum Ei sterben viele von ihnen, zu schwach zum Überwinden, die saure Umgebung der Vagina, der Schleim des Gebärmutterhalskanals und dann die Gebärmutterhöhle. Nur die Stärksten und Aktivsten können die Röhre erreichen, in der sich die Eizelle befindet.
  • 2. Position während des Geschlechts beeinflusst den Prozess der Empfängnis nicht. Spermatozoen sind mit einem Flagellum ausgestattet - ein besonderes Transportmittel, daher macht es grundsätzlich keinen Sinn, sich um die Haltung zu kümmern. Sobald Millionen von Spermien einmal in der Vagina sind, stürzen sie sich selbständig in die Gebärmutter. Die stärksten von ihnen erreichen sie buchstäblich in einer Minute. Die Freisetzung einer Portion Sperma am Ende des Geschlechtsverkehrs ist absolut natürlich - Sie brauchen keine Millionen, für die Befruchtung wird nur ein Spermatozoon benötigt.
  • 3. Es gibt die Meinung, dass ein Mann vor der fruchtbaren Periode bei einer Frau mindestens einige Tage auf Sex verzichten muss, damit sich die Samenflüssigkeit in größerer Menge ansammelt. Bis zu einem gewissen Grad trifft dies zu, denn je öfter Ejakulation auftritt, desto weniger Sperma bei einem Mann. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass die "karitativen" Eigenschaften von Spermien von der Häufigkeit sexueller Handlungen abhängen. Mit anderen Worten, je mehr Ejakulationen und sexuelle Handlungen, desto besser ist die Beweglichkeit der Spermien - der Hauptfaktor für die Befruchtung. Gleichzeitig wirken sich mehrere sexuelle Handlungen pro Tag völlig entgegengesetzt aus - die Konzentration der Spermatozoen in der Samenflüssigkeit nimmt erheblich ab.
  • 4. Wie Studien zeigen, haben Paare, die jeden zweiten Tag in der fruchtbaren Zeit aktive sexuelle Beziehungen haben, einen relativ hohen Prozentsatz der Empfängnis, nämlich 22%. Paare, die täglich Sex haben - 25% der Empfängnis. Bei Ehepartnern, die einmal in der Woche Sex haben, ist die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis auf 10% reduziert, vor allem, weil sie gerade den Moment verpassen, in dem es möglich ist, schwanger zu werden. Der optimale Rhythmus für die Empfängnis ist vier oder mehr sexuelle Handlungen pro Woche. Bei Abstinenz, insbesondere ab dem 5. bis 6. Tag des Monatszyklus, nimmt die Möglichkeit einer Schwangerschaft signifikant ab.

Einige praktische Ratschläge zur Verbesserung der Spermienqualität

Lebensmittel. Die Qualität und Quantität der Spermien wird durch Nahrungsmittel, die reich an Proteinen, Spurenelementen und Vitaminen sind, gut beeinflusst. Zinkmikroelement, wichtig für die Zukunft des Papstes, findet sich in Kürbiskernen, getrockneten Aprikosen, Nüssen, Honig und grünem Tee. Phosphor, Kalzium und Kalium können aus Petersilie und Sellerie gewonnen werden. Zu den nützlichen Produkten zur Bildung lebensfähiger aktiver Samenzellen gehören auch: frisches Obst, Gemüse und Meeresfrüchte.

Coolness ist hilfreich. Ein Mann ist nützlich, um mehrmals am Tag eine kühle Dusche zu nehmen. Eine gute Wirkung wird auch durch den Empfang einer kühlen oder kontrastreichen Dusche unmittelbar vor den sexuellen Beziehungen erzielt. Wichtig ist zu beachten: Sie brauchen Coolness, keine Unterkühlung!

Wetterbedingungen Es hat sich herausgestellt, dass die Jahreszeit auch einen erheblichen Einfluss auf die Fähigkeit hat, ein Kind zu zeugen. Am produktivsten sind die Spermien im Spätherbst und im Frühjahr. Die beweglichsten Spermien befinden sich jedoch am Ende der Sommersaison und zu Beginn des Herbstes. Der Beginn des Winters gilt als absolut perfekt für die Gestaltung einer Jahreszeit - Kühle ist für die Spermien von Vorteil.

Entspannendes Video. Vielleicht gefällt es Ihnen, meine Damen, nicht, aber Paare, die Sex haben, zu „gucken“, kann nützlich sein. Das Betrachten von "Erdbeeren" regt den Körper an, lebensfähige Spermien zu produzieren.

Kein Handy in der Tasche! Die Meinung zu den Mikrowellengefahren für Spermatozoide wird von der Mehrheit der Spezialisten auf diesem Gebiet akzeptiert. Die Angewohnheit der Männer, ein Mobiltelefon in einer Hosentasche oder am Gürtel zu tragen, ist für das Fortpflanzungssystem schädlich.

Und häufiger lieben! Ein regelmäßiges Sexualleben erhöht die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis deutlich, bringt Sie näher und macht Ihnen Freude. Gute Laune ist, wie Sie wissen, immer nützlich und Sperma macht da keine Ausnahme!

Methoden zur Verbesserung der Spermienqualität bei der Planung eines Kindes

Im Gegensatz zu dem in der Gesellschaft etablierten Stereotyp, dass die Unfähigkeit, ein Kind zu empfangen, in den meisten Fällen allein auf das Versagen des weiblichen Fortpflanzungssystems zurückzuführen ist, zeigt eine Reihe neuerer medizinischer Forschungen, dass ein Problem in Bezug auf die Qualität männlicher Spermien bestehen kann. Der Bereich der reproduktiven Gesundheit von Männern wurde bisher weniger untersucht als der von Frauen. Wissenschaftler haben jedoch bereits einige Regelmäßigkeiten aufgestellt, die die Parameter der Spermienaktivität signifikant verbessern. Über die Ursachen der männlichen Unfruchtbarkeit sowie über Möglichkeiten, sie zu beseitigen, werden wir in diesem Artikel besprechen.

Was bestimmt die Spermienqualität?

Unter den Parametern, die die Qualität der Spermien bestimmen, gibt es eine Masse, die ausschließlich für einen bestimmten Mann charakteristisch ist (genetische Komponente, spezifische chemische Zusammensetzung, Vorhandensein oder Nichtvorhandensein verschiedener biologisch aktiver Substanzen in der Zusammensetzung usw.) und gemeinsam, die allen inhärent sind ohne Ausnahme für Männer.

Aus offensichtlichen Gründen werden wir in dieser Veröffentlichung nicht alle Parameter gründlich analysieren, da dies zu viel Zeit in Anspruch nimmt, da die Liste dieser Parameter in der Tat sehr umfangreich ist. Nachfolgend finden Sie eine Liste von Parametern, deren Indikatoren die Spermienqualität jedes Mannes auf diesem Planeten bestimmen.

Samenvolumen

Normalerweise beträgt das Volumen der Samenflüssigkeit, die durchschnittlich durch die Ejakulation eines Mannes freigesetzt wird, 2 bis 5 ml. Der Indikator dieses Parameters zeigt zunächst die Fähigkeit der Spermatozoen in ausreichender Menge, die aggressive vaginale Umgebung zu überwinden und in die Gebärmutter und die Eileiter zu gelangen, wo sie sich bereits entspannter fühlen können.

Die aggressive Umgebung in der Vagina entsteht durch die Notwendigkeit, das Fortpflanzungssystem einer Frau vor dem Eindringen verschiedener schädlicher Agenzien in ihre tieferen Strukturen zu schützen. In dieser Hinsicht sterben eine bestimmte Anzahl von Spermien beim Durchgang durch die Vagina. Die Aufgabe der Samenflüssigkeit ist es, den Tod von Spermatozoen zu verhindern.

Spermienzahl

Der Mangel an Spermien kann einer der Gründe sein, die die Unmöglichkeit des Empfängnisprozesses verursachen.

Normalerweise beträgt die Anzahl der Spermatozoen, die im Verlauf einer Ejakulation abgegeben werden, etwa 40-75 Millionen Zellen. Gleichzeitig muss für eine erfolgreiche Befruchtung in jedem Milliliter der Spermien nicht weniger als 15 Millionen Keimzellen enthalten sein, und wenn der Gehalt an Spermien weniger als 39 Millionen beträgt, ist die Empfängnis eines Kindes unmöglich. Das Phänomen der Abnahme der Anzahl der Spermatozoen im Ejakulat wird als Oligospermie bezeichnet.

Beweglichkeit der Spermien

Die Fähigkeit männlicher Fortpflanzungszellen, sich aktiv zu bewegen, hängt von sehr vielen Faktoren ab:

  • männlicher Lebensstil;
  • das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten;
  • Alter;
  • Krankheiten jeglicher Art;
  • die Richtigkeit der Spermasynthese in den Hoden;
  • genetische Merkmale.

Im Allgemeinen ist es wichtig zu wissen, dass die unzureichende Geschwindigkeit der Spermatozoen und vor allem das völlige Fehlen jeglicher Bewegungsfähigkeit maßgeblich beeinflussen, ob der Vorgang des Zusammenführens der weiblichen männlichen Keimzellen erfolgreich ist. Normalerweise beträgt die Geschwindigkeit der Spermien etwa 0,1 mm pro Sekunde. Die Störung der motorischen Prozesse in diesen Zellen wird als Asthenozoospermie bezeichnet.

So verbessern Sie die Spermienqualität: Lebensstil und Umwelt

Bevor Sie ernstere Schritte unternehmen, um die Qualität Ihrer Spermien zu verbessern, achten Sie auf die Umweltfaktoren und den Lebensstil, den Sie führen. Es ist möglich, dass Änderungen an einigen Parametern aus der nachstehenden Liste ausreichen, um die Syntheseprozesse von Keimzellen zu normalisieren, was letztendlich zu einer erfolgreichen Konzeption eines Kindes führt.

Ökologie

Der Umweltfaktor ist ein äußerst wichtiger Aspekt, der für das Funktionieren aller Systeme unseres Körpers eine wichtige Rolle spielt. Fortpflanzungssystem ist keine Ausnahme. Im Allgemeinen kann die Notwendigkeit, den Wohnort aufgrund der für Ihren Körper ungeeigneten ökologischen Situation zu wechseln, durch die Anzahl der allgemeinen Arbeitsausfälle bestimmt werden.

Wenn Sie beispielsweise zu oft an verschiedenen Erkältungen leiden, an neuen akuten Erkrankungen leiden oder chronische pathologische Prozesse zugenommen haben, kann dies eines der Anzeichen dafür sein, dass die Ökologie Ihres derzeitigen Aufenthalts nicht für Sie geeignet ist.

Schlechte Gewohnheiten

Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten jeglicher Art ist ein extrem wichtiger Grund, der zum Versagen von Keimzellen auf beiden Seiten führt. Beispielsweise wurde festgestellt, dass das regelmäßige Trinken eines Elternteils die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Empfängnis um 25% verringert. Ähnliche Statistiken gibt es im Hinblick auf das Rauchen von Tabak und die Verwendung verschiedener Drogen.

Kurz gesagt, wenn Sie danach streben, die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Empfängnis zu erhöhen und die Qualität Ihres Spermas zu verbessern, müssen Sie unbedingt alle möglichen schlechten Gewohnheiten aufgeben. Man kann sagen, dass dieser Rat nicht nur für zukünftige Väter gilt, sondern auch für zukünftige Mütter.

Körperlicher Stress und Stress

Nach statistischen Informationen, die regelmäßig von Menschen mit übermäßigem Stress erfasst werden, erstreckt sich ihre zerstörerische Wirkung nicht nur auf das Nervensystem, sondern auch auf die Arbeit des gesamten Organismus im Allgemeinen und auf das Fortpflanzungssystem im Besonderen. Es ist zu bedenken, dass dosierter Stress ein völlig akzeptables Phänomen für die normale Entwicklung von Spermatozoen ist und sogar in gewissem Maße aufgrund der während seiner Exposition freigesetzten Katecholamine z. B. Adrenalin, was zu einer Verstärkung aller Drüsen im menschlichen Körper führt. einschließlich verantwortlich für die Synthese von Spermien.

In Bezug auf körperliche Aktivität kann ihre übermäßige Anwesenheit im Leben eines Mannes negative Auswirkungen haben, während dosierte körperliche Arbeit und Sport die Spermatogenese positiv beeinflussen können.

Verwendung von Elektronik

Die Verwendung und Aufbewahrung von Elektronik in unmittelbarer Nähe der Hoden, z. B. beim Arbeiten mit einem Laptop, dem Anlegen der Knie oder dem ständigen Tragen eines Mobiltelefons in der Hosentasche oder im Jeansgürtel, hat einen sehr negativen Einfluss auf das Fortpflanzungssystem von Männern. Diese Aussage wird in den Studien vieler berühmter amerikanischer und europäischer Wissenschaftler bestätigt.

Ein ähnlicher Effekt ist zunächst nicht einmal mit elektromagnetischen Wellen oder Strahlung dieser Geräte verbunden, sondern nur mit einem banalen thermischen Effekt. Es ist erwiesen, dass die Wirkung von Wärme auf die Arbeit der Hoden nicht die positivste ist. Dies liegt an ihrer Position in geringer Entfernung von der Hauptwärmequelle des männlichen Körpers - des Körpers.

Sexualleben

Regelmäßiger Geschlechtsverkehr ist der Schlüssel für eine erfolgreiche und produktive Spermatogenese. Um die quantitativen und qualitativen Indikatoren Ihres Spermas zu verbessern, ist es daher nicht überflüssig, die Gewohnheit zu entwickeln, regelmäßig mit Ihrem Ehepartner Sex zu haben. Dieser Faktor trägt auch zu einer Steigerung der Fortpflanzungsfunktion Ihres Partners bei, falls dies erforderlich ist.

Im Hinblick auf den gleichzeitigen sexuellen Kontakt mit mehreren Individuen der Frau sollten diese vermieden werden. Dies ist vor allem auf die übermäßige Anfälligkeit Ihres Körpers für Stress zurückzuführen, die vor dem Hintergrund dieser Tatsache erscheint. Wenn Sie eine andere Frau haben, müssen Sie sich auf jede mögliche Weise vor Ihrer Herrin verstecken, und dies führt immer zu stressigen und allgemein unangenehmen Situationen.

Übergewicht

Es ist besser, überschüssiges Gewicht aus mehreren Gründen auf einmal loszuwerden. Erstens trägt Fettgewebe zu einer besseren Wärmeleitung bei, und dies hat, wie bereits gesagt, einen schlechten Einfluss auf die Synthese von Spermatozoen. Zweitens drückt der Magen auf den Beckenbereich, was wiederum zu einem Temperaturanstieg in den Hoden beiträgt.

Darüber hinaus neigen fettleibige Menschen häufiger verschiedenen Stressoren als ärmlich und neigen dazu, sie schlechter zu ertragen. Es ist wichtig zu verstehen, dass es sich nicht lohnt, sich mit übermäßiger körperlicher Anstrengung zu belästigen und den perfekten Körper zu finden. Es reicht aus, den scheinbaren Überschuss zu beseitigen und zu einem physischen Zustand zu gelangen, der Ihnen physiologisch angenehm erscheint.

Hodentemperatur

Zusätzlich zu den oben in dem Artikel erwähnten Punkten bezüglich des Temperaturaspekts der normalen Funktion der Hoden sollte beachtet werden, dass Männer, die Väter werden möchten, nicht zu sehr mit warmen Bädern missbraucht werden dürfen und dass die Saunabesuche auf 1-2 Sitzungen pro Monat begrenzt sind..

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass Sie das Tragen von warmer Unterwäsche nicht übermäßig missbrauchen sollten, insbesondere in den Jahreszeiten, in denen die Umgebungstemperatur bei + 10-15 ° C gehalten wird.

Power

Die Ernährung ist der wichtigste Aspekt der normalen Funktion des gesamten Organismus, einschließlich des Fortpflanzungssystems. Wenn ein Proteinmangel im Körper vorhanden ist, wie kann er schließlich die für die Zellen notwendigen Proteinkomponenten richtig synthetisieren? Versuchen Sie, sich an die verschiedenste Ernährung mit der obligatorischen Anwesenheit verschiedener tierischer Proteine ​​zu halten.

Welche Lebensmittel müssen Sie essen, um den Samen zu verbessern

Wie bereits erwähnt, ist es zur Normalisierung der Spermasynthese notwendig, möglichst viele verschiedene Nahrungsmittel zu essen, sowohl tierischen als auch pflanzlichen Ursprungs. Es sollte daran erinnert werden, dass es wünschenswert ist, verschiedene schädliche Speisen (übermäßig fett, mit vielen Gewürzen, Gewürzen usw.) zu vermeiden. Eine ungefähre Liste von Produkten, die zur Verbesserung der Spermienqualität beitragen, ist unten aufgeführt.

Gemüse, Obst, Gemüse

Gemüse ist besonders gut, um die Produktion von Sperma für Kartoffeln zu erhöhen. Dies ist auf den hohen Stärkegehalt zurückzuführen, der später im Prozess der Biosynthese der Bestandteile des Spermatozones, die für seine Bewegung im Weltraum verantwortlich sind, eine beträchtliche Rolle spielt. Es lohnt sich auch, eine große Anzahl von Tomaten, Gurken, Zucchini, Kohl und Pfeffer zu essen.

Früchte dienen hauptsächlich als Glukosequelle, die vor allem als Energiekomponente benötigt wird. Dank ihr lebt die Samenzelle entlang des weiblichen Genitaltrakts. Um die Qualität der Spermien zu verbessern, funktioniert absolut jede Art von Obst gut. Es sollte beachtet werden, dass es am besten ist, selbst angebaute Früchte zu verwenden, ohne verschiedene Pestizide und andere giftige Düngemittel zu verwenden.

Die Liste der Grüns, von denen das männliche Fortpflanzungssystem profitiert, umfasst Frühlingszwiebeln, Petersilie, Dill, Koriander, Basilikum, Sauerampfer, Sellerie und Salat. Sie sind vor allem eine Quelle für nützliche Mikroelemente und Vitamine, die für die korrekte Herstellung vieler Zellstrukturen von Spermatozoen, vor allem der Zellwand ihres Kopfes, notwendig sind.

Tierisches Protein

Jedes Protein tierischen Ursprungs ist für die Produktion von normal funktionierenden Spermien äußerst nützlich, aber ein besonders großer Nutzen kann durch den Verzehr von Fleisch wie Schweinefleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch und Rindfleisch erzielt werden. Im Allgemeinen ist anzumerken, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen dem Fettgehalt des Fleisches und dessen Nutzen für das Fortpflanzungssystem gibt: Je fetter das Fleisch, desto nützlicher ist es für die Spermasynthese.

So verbessern Sie die Qualität der Spermapräparationen

Die Verbesserung der Spermien mit Hilfe von Medikamenten hat im Wesentlichen die gleichen Auswirkungen wie die richtige Ernährung. Die meisten nicht-hormonellen Arzneimittel zur Verbesserung der Spermienqualität umfassen verschiedene Vitamine, Makro- und Mikronährstoffe. Ein Mann beseitigt einfach das natürliche Ungleichgewicht der Nährstoffe in seinem Körper. Zu diesen Medikamenten gehört beispielsweise Speroton.

Volksheilmittel zur Verbesserung der Spermien

Volksheilmittel sind in erster Linie gut, weil ihre Anwendung im Gegensatz zu den gleichen hormonellen Präparaten Ihrem Körper keinen Schaden zufügen kann. Hier sind einige einfache Rezepte für die traditionelle Medizin, die die Qualität und Quantität Ihres Spermas beeinflussen.

Spitzsamen

Aus den im Wasserbad vorgeheizten Wegsamen muss ein Sud gebacken werden. Für jeden Esslöffel Saatgut 200 ml Wasser hinzufügen. Dann alles auf ein langsames Feuer stellen und zum Kochen bringen. Lassen Sie die Brühe 30 Minuten lang brauen, und Sie erhalten ein Hilfsmittel.

Trinken Sie dieses Werkzeug 4-mal täglich vor den Mahlzeiten, 2 Esslöffel.

Walnüsse

Es reicht aus, nur Walnüsse zu essen, und sie haben bereits einen sehr effektiven Effekt auf Ihr Fortpflanzungssystem, da die in ihrer Zusammensetzung enthaltenen Omega-3-Säuren einen sehr positiven Einfluss auf die Reifungsprozesse der Spermien haben. Einige traditionelle Heiler empfehlen, sie mit Honig zu mischen, dies ist jedoch nicht notwendig.

Kürbiskerne

Kürbiskerne wirken wie Walnüsse positiv auf die Spermienproduktion. Das beliebteste Rezept für ihre Verwendung ist, jeden Morgen 1-2 Esslöffel solcher Samen mit Frühstück zu sich zu nehmen. Sie können sie auch zu Honig oder Milch hinzufügen, die Hauptsache, während Sie einen klaren Anteil von 1-2 Esslöffeln pro Tag einhalten.

Cranberries mit Nüssen

Es ist notwendig, eine Tasse geschälte Walnüsse und 0,5 kg Cranberry-Püree zu sich zu nehmen. Mischen Sie sie zusammen und geben Sie 1 Tasse Wasser und 200 g Zucker zu der entstandenen Substanz. Als nächstes alles auf den Herd stellen und zum Kochen bringen.

Nehmen Sie dieses Werkzeug zweimal täglich und 1 Esslöffel, vorzugsweise vor den Mahlzeiten.

Infusion von Elecampane

Nehmen Sie 2 Löffel Graswurzel und bedecken Sie sie mit 2 Tassen kochendem Wasser. Lass es für ein paar Stunden. Kochen dieses Werkzeug ist nicht notwendig - es kann alle seine heilenden Eigenschaften zerstören. Dieser Betrag reicht für 8 Empfänge. Sie trinken es zweimal täglich, vorzugsweise unmittelbar nach dem Aufwachen und sobald es Zeit ist, ins Bett zu gehen.

Wir hoffen, dass Sie mit Hilfe dieses Artikels alle möglichen Probleme mit der Qualität Ihres Spermas vollständig beseitigen können. Denken Sie daran, dass die Arbeit des Reproduktionssystems des Körpers eines Mannes in hohem Maße von seinem Lebensstil abhängt. Kontrollieren Sie daher immer Ihre destruktiven Impulse und schlechten Gewohnheiten, wenn nicht für sich selbst, dann zumindest für Ihre zukünftigen Kinder!