Gründe für die Verringerung der Potenz bei Männern in jungen Jahren und Korrekturmethoden

Prävention

Die Abnahme der Wirksamkeit tritt aus verschiedenen Gründen auf. Heute kann dieses Problem korrigiert werden, aber die Behandlung kann lange dauern. Daher müssen Sie sofort auf die geringsten Anzeichen eines Potenzabfalls reagieren. Wenn dieses Problem früher hauptsächlich nach vierzig Jahren von Männern betroffen war, ist es jetzt deutlich "jünger" und wird zunehmend bei jungen Menschen unter 25 Jahren beobachtet.

Die Ursachen für dieses Phänomen lassen sich in zwei Gruppen einteilen: physiologische psychologische. Je nach Ursache unterscheiden sich die Korrekturmethoden erheblich. Daher ist es wichtig, die Ursachen der erektilen Dysfunktion zu diagnostizieren und zu identifizieren.

Psychologische Ursachen von verminderter Potenz

Die Abnahme der Potenz in jungen Jahren ist oft auf psychologische Gründe zurückzuführen. Männer im Alter von 25 bis 35 Jahren, die eine bestimmte Position in der Gesellschaft anstreben. Fehlende Ruhezeiten, unregelmäßige Arbeitszeiten und Schlafmangel führen früher oder später zu einer Abnahme der sexuellen Aktivität.

Vor dem Hintergrund der ständigen Überlastung am Arbeitsplatz wird das Nervensystem eines Mannes erschöpft. Zuerst nimmt die Libido ab und dann nimmt die Potenz ab. In diesem Fall ist kein medizinischer Eingriff erforderlich, manchmal reicht es aus, übermäßige Belastungen aufzugeben und einen Arbeits- und Ruheplan festzulegen.

Die psychologischen Gründe für die Verringerung der Potenz sind:

  • Konfliktsituationen am Arbeitsplatz und in der Familie;
  • Schlafstörung;
  • Stresssituationen;
  • übermäßiger psychischer und physischer Stress;
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Komplexe;
  • Depression;
  • Misserfolg der ersten sexuellen Erfahrung.

Ein unregelmäßiges Sexualleben wirkt sich negativ auf die Potenz aus. Bei seltenem Geschlechtsverkehr in den Organen des kleinen Beckens ist die Durchblutung gestört, was zu einer Abnahme der Potenz führt.

Es ist wichtig! Der Grund für eine schwache Erektion kann nicht nur eine unzureichende physische Intimität sein, sondern auch eine spirituelle. Häufige Skandale und Missverständnisse zwischen Ehegatten wirken sich auf die männliche Stärke aus.

Komplexität erlaubt es einem Mann auch nicht, Geschlechtsverkehr zu haben. Eine zu hohe Konzentration darauf, einen Partner zu erfreuen, kann einen grausamen Witz spielen. Im ungünstigsten Moment kann eine Erektion verschwinden. In diesem Fall ist eine Konsultation des Psychotherapeuten erforderlich, um die Komplexe loszuwerden.

Physiologische Ursachen für schlechte Erektion

Nach vierzig Jahren verringert das endokrine System des Mannes die Testosteronsynthese signifikant und die Menge des weiblichen Hormons Östrogen steigt signifikant an. Dies führt zu einer Abnahme der Wirksamkeit.

Hormonelles Versagen kann in jungen Jahren auftreten. Dies trägt zu einer falschen Lebensweise und zu ständigem Stress bei. Bei den ersten Anzeichen eines Potenzabfalls wird daher für eine bestimmte Gruppe von Hormonen ein Bluttest durchgeführt.

Ursache für eine Abnahme der erektilen Funktion sind oft Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Neurologische Erkrankungen können nicht nur zu einer Abnahme der Potenz führen, sondern auch die Arbeit anderer Organe und Systeme stören.

Die physiologischen Gründe für die Verringerung der Wirksamkeit umfassen:

Die Potenz verschlechtert die falsche Ernährung. Eine große Menge Zucker und Salz, fette Nahrungsmittel, Fertiggerichte und Fast Food wirken sich negativ auf die Erektionsfähigkeit aus. Es sollte auch das Rauchen aufgeben und Alkohol in Maßen trinken.

Methoden zur Korrektur der Potenzminderung

Vor der Behandlung ist es zunächst notwendig, die Ursache der Störung zu finden. Wenn die Erektionsstörung durch psychologische Faktoren verursacht wird, reicht es aus, das Tagesregime zu straffen und Stress zu vermeiden. Oft empfehlen Ärzte in solchen Fällen, Urlaub zu machen und sich zu entspannen. Volle Ruhe normalisiert die Arbeit des endokrinen, sexuellen und nervösen Systems.

Wenn die Potenzabnahme aus physiologischen Gründen ist, muss die Ursache beseitigt werden. Gefäßverschlüsse werden oft durch chirurgische Methoden beseitigt. Weisen Sie eine Diät zu, um den Cholesterinspiegel zu senken.

Es ist wichtig! Es ist notwendig, die Ursache der Erkrankung zu behandeln und die Symptome nicht zu beseitigen.

Richtige Ernährung und körperliche Aktivität

  • Lebensmittel, die Selen, Zink, Vitamine C, E und Gruppe B enthalten, müssen in die Diät aufgenommen werden.
  • missbrauchen Sie keine sehr scharfen und fettigen Lebensmittel;
  • nicht zu viel essen

Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, verringert sich das Risiko der Potenzminderung um 70%. Besonders effektive Übungen zur Verbesserung der Erektion. Mit ihrer Hilfe wird der Musculus pubic coccygeal trainiert und die Blutzirkulation in den Beckenorganen erhöht.

Gewichtsnormalisierung

Übergewicht beeinflusst die Testosteronproduktion. Im Fettgewebe bildet sich das weibliche Sexualhormon - Östrogen. Dies führt zu einer Verletzung der Erektion und des sexuellen Verlangens. Um abzunehmen, müssen Sie sich an eine Diät halten und die körperliche Aktivität steigern.

Normalisierung des Schlafes

Testosteron wird nur unter der Bedingung produziert, dass die Schlafmuster eingehalten werden. Der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden pro Tag betragen.

Drogen zur Steigerung der Potenz

  • Medikamente zur systemischen Anwendung - Verona, Yohimbin, Tentex, Spiegel. Stimulieren Sie die Füllung des Penis mit Blut;
  • Phosphoryesterase-5-Inhibitoren - Levitra, Viagra, Cialis, Ziden. Die Medikamente erhöhen den Blutfluss in die Körperhöhlen.
  • Antidepressivum - Trazodon;
  • Hormonpräparate - Injektionen Sustanon-250, Testosteronpflaster, Andriol-Tabletten.

Volksheilmittel zur Steigerung der Wirksamkeit

Tinktur aus Ginsengwurzel mit Honig. 350 g Honig mit einem halben Löffel gehackter Wurzel vermischen. Bestehen Sie anderthalb Wochen. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.

Tinktur erhöht die Potenz und die Testosteronsynthese.

Infusion von Brennnessel. Ein Esslöffel trockenes Gras gießt ein Glas kochendes Wasser. Trinken Sie vor den Mahlzeiten in drei Dosen. Unmittelbar vor dem sexuellen Kontakt einnehmen. Stärkt die Erektion und das sexuelle Verlangen.

Eine Mischung aus Nüssen und Honig. Nüsse mit Honig zu gleichen Teilen mischen. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit eine Mischung aus einem Löffel.

Um Potenzprobleme zu vermeiden, ist es notwendig, richtig zu essen, schlechte Gewohnheiten zu beseitigen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

Radevich Igor Tadeushevich, Sexologe und Androloge, 1 Kategorie

3,146 Gesamtansichten, 6 Ansichten heute

Ursachen für reduzierte Potenz und Behandlungsmethoden

Der Wert der Potenz im Leben eines Mannes ist schwer zu überschätzen. Davon hängt nicht nur die Intimität ab, sondern auch das Gefühl der Nützlichkeit des Lebens. Wie löse ich Potenzprobleme und woher kommt dieses Problem? Ist es altersabhängig? Betrachten Sie das Problem von allen Seiten.

Symptome einer verminderten Potenz

Potenz - die Fähigkeit des Körpers, Sex zu haben. Besteht aus sexueller Erregung und Erektion. Sie können nicht mit verschränkten Armen sitzen und Folgendes bemerken:

  • Das Interesse an Sex nimmt ab.
  • Nicht immer kommt es zu einer Erektion durch sexuelle Liebkosungen.
  • Eine Erektion verschwindet beim Geschlechtsverkehr.
  • Der Penis ist beim Sex nicht hart genug.

Ursachen für verminderte Potenz

Aufgrund der Subtilität des Mechanismus ist es leicht, eine Abnahme der Wirksamkeit hervorzurufen. Eine Erektion tritt als Reaktion auf sexuelle Erregung auf, wodurch durch eine Kette von Nervenimpulsen ein erhöhter Blutfluss zu den kavernösen (kavernösen) Körpern des Penis erreicht wird, wobei es sich um ein schwammiges Gewebe handelt, das von Arterien und Venen durchdrungen ist. Gleichzeitig wird durch das Schließen der Venenklappe der Blutabfluss verhindert. Infolgedessen führt die Füllung der Hohlkörper zu einer Vergrößerung des Penis, das heißt dem Errichtungsprozess und der Beauftragung des Geschlechtsverkehrs. In dieser Kette: Aufregung - Blutfluss - Erektion - Schließen des Blutflusses, Störungen in jedem Glied reduzieren die Fähigkeit des Körpers, Geschlechtsverkehr zu haben. Betrachten Sie die Gründe für die Abnahme der Wirksamkeit:

1 - Geringe sexuelle Erregung bei psychischen Problemen:

  • Deprimiert
  • Stress
  • Neuropsychiatrische Erkrankungen.
  • Beziehung zu einem Partner
  • Überarbeitung
  • Angst vor der Unmöglichkeit des Geschlechtsverkehrs.

Mangel an Erregung kann auch mit endokrinen (hormonellen) Störungen in Verbindung gebracht werden. Wenn männliche Hormone nicht ausreichend produziert werden, werden die Funktionen der Sexualdrüsen geschwächt und das sexuelle Verlangen nimmt ab. Es wird bei Erkrankungen der Schilddrüse, der Nebennieren, Diabetes und Fettleibigkeit beobachtet.

Der Grund kann die Unterbrechung des auf die Erregung gerichteten Impulses sein. Es passiert bei neurologischen Erkrankungen, die die Erregung beeinflussen:

  • Verletzung der Gehirnzirkulation.
  • Erkrankungen des Rückenmarks
  • Multiple Sklerose

2 - Wenn Männer aufgeregt sind, gibt es lokale Ursachen:

  • Die Arterien, durch die Blut in den Penis gelangt, werden verengt, dann wird der Blutfluss verringert und die Erektion ist langsam oder schwach.
  • Die Ursache können Venen sein, wenn die Klappen leicht verstopft sind und es zu einem Blutabfluss aus den Körperhöhlen kommt. Sie sind nicht mit Blut gefüllt und die Erektion ist schwach oder tritt überhaupt nicht auf.

3- Der Grund liegt oft in Atherosklerose und Krampfadern. Geringe Mobilität beeinträchtigt die Durchblutungsstörung, besonders langes Sitzen ist schädlich.

4 - Der Grund für die Abnahme der Potenz kann in den Hohlkörpern selbst liegen. Bei einer Reihe von Krankheiten oder Verletzungen können sie sich strukturell verändern, und schwammiges Gewebe wird im Blut weniger dehnbar. In diesem Fall tritt die Schwellung des Penis während der Erregung nicht auf.

5 - Oft ist die Potenz bei Erkrankungen des Urogenitalsystems gestört, nämlich Prostata, schwere Form der Blasenentzündung, Urethritis.

6 - Die letzte Gruppe der Hauptursachen ist die erektile Dysfunktion als Nebenwirkung einiger Arzneimittel. Nach der Aufhebung wird die Wirksamkeit der Medikamente wiederhergestellt.

Verminderte Potenz nach 40

Laut Statistik erlebt die Hälfte der Männer im Alter von 40 Jahren eine Abnahme der Potenz. Warum gerade in diesem Alter. Die Hauptursache ist eine Abnahme der Produktion von Testosteron, einem männlichen Hormon, und sexuelle Aktivität und sexuelle Erregung hängen von ihrem Niveau ab. Positiver Punkt: In einigen Fällen können Sie den Testosteronspiegel ohne den Einsatz von Medikamenten erhöhen:

Testosteron wird in der Tiefschlafphase produziert.

Es ist bewiesen, dass sich im Fettgewebe der männlichen Geschlechtshormone in weibliches Östrogen umwandelt.

Abwechslungsreiche Ernährung mit Nüssen, Meeresfrüchten, Kräutern, Gemüse, Obst und Beeren.

Versuchen Sie nicht, nachts zu essen. Der Körper braucht Energie, um Hormone zu produzieren, und er gibt ihn für die Verdauung von Nahrung aus.

Wenn Sie noch keinen Sport gemacht haben, ist es Zeit zu beginnen.

Alkohol hilft, Testosteron in Östrogen umzuwandeln und die Hoden zu schädigen, die für die Produktion eines Hormons verantwortlich sind.

Oft hängt die Ursache mit psychischen Problemen zusammen. Eine besondere Rolle spielt die Angst vor sexueller Impotenz, sie entwickelt sich aufgrund von Erektionsproblemen in früheren sexuellen Beziehungen. Um dieses Problem zu lösen, empfehlen Experten den Versuch, Probleme und Ausfälle zu vergessen, um die Angstzustände zu reduzieren. Die wichtige Rolle des Supportpartners.

Nach vierzig Jahren ist es ratsam, zweimal pro Jahr beim Andrologen und Urologen eine Prüfung abzulegen. Auch wenn Sie denken, dass es Ihnen gut geht. Durch rechtzeitige Erkennung von Veränderungen der Prostatadrüse, Erkrankungen des Urogenitalbereichs, können aufkommende Potenzprobleme vermieden werden.

Abnehmende Potenz nach 50

Potenzschwierigkeiten haben viele Männer nach 50 Jahren. Der Körper altert, aber nicht immer ist das Alter ein entscheidender Faktor für den Zustand der sexuellen Gesundheit. Neben der Alterung des Körpers haben viele Männer altersbedingte Krankheiten angesammelt.

  • Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Schlaganfall, Herzinfarkt) ist aufgrund der Schwäche des Herzmuskels die Durchblutung der Genitalien beeinträchtigt. Eine Potenz hängt von der Blutzirkulation ab.
  • Der Verlust der Elastizität und Verengung der Blutgefäße bei Atherosklerose verringert den Blutfluss, und die Erektionsrate hängt davon ab.
  • Narben, die während einer chronischen Prostatitis in der Prostata auftreten, beeinträchtigen den Durchgang von Impulsen, die für Erektion und Ejakulation verantwortlich sind.

Ein weiterer Grund für die altersbedingten Potenzänderungen ist der Androgenmangel (Abnahme der Testosteronspiegel). Sexuelle Funktion und Lust hängen direkt vom Testosteronspiegel ab. Daher ist es sinnvoller, die Behandlung durch Erhöhung des Testosteronspiegels zu beginnen. Nach 50 ist es schwierig, das Niveau nur durch natürliche Methoden (Ernährung, körperliche Aktivität, Ablehnung schlechter Gewohnheiten) zu erhöhen. Daher wird auch eine Hormonersatztherapie durchgeführt. Der Arzt verschreibt Medikamente, die Testosteron enthalten (Andriol, Androgel).

Oft verzichten Männer auf Sex. Aber ohne Bewegung werden die Muskeln geschwächt, so dass die Genitalien trainiert werden müssen. Studien zeigen, dass das beste Training ein regelmäßiges Sexualleben ist. Selbst bei Abstinenz verschlechtert sich die Durchblutung im Becken, was zu stagnierenden Prozessen führen kann. Infolgedessen verursachen Erkrankungen des Urogenitalsystems (Zystitis, Prostatitis) Probleme beim Geschlechtsverkehr.

Der Grund liegt nicht nur im Alter, sondern auch im Lebensstil. Rauchen, Alkohol, eingeschränkte körperliche Aktivität, unausgewogene Ernährung führen zu vorzeitiger Verschlechterung des Körpers. Und als Ergebnis - die Sicherheitsmarge lässt nach. Leichte Beschwerden entwickeln sich zu einer Krankheit. Und sie wiederum verringert die Chancen von Männern.

Behandlung der Potenzminderung

Es ist notwendig, die Ursache des Potenzabfalls zu beseitigen und die Symptome nicht zu beseitigen.

Gute Potenz hängt vom Lebensstil ab. Wenn es Probleme im Intimbereich gibt, können Sie diese auf natürliche Weise lösen, indem Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  1. Richtige Ernährung.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie die Vitamine E, C und Gruppe B sowie Mineralien enthalten: Zink und Selen.

Es ist ratsam, Produkte zu verwenden, die das sexuelle Verlangen steigern: Kakao, Erdbeeren, Kokosnuss, Orangen, Nüsse, Granatapfel, Meeresfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch. Verwenden Sie Gewürze: Ingwer, Vanille, Zimt, Minze.

    • Missbrauchen Sie keine fettigen und sehr scharfen Speisen.
    • Versuchen Sie nicht, nachts zu essen.
    • Erwähnenswert sind die Potenzverstärkungssubstanzen - Aphrodisiaka (Schokolade, Majoran, Zitrusrosmarin, Jasmin usw.). Sie stimulieren die sexuelle Aktivität und das sexuelle Verlangen.
  1. Körperliche Aktivität Das Risiko potenzieller Potenzprobleme um 70% reduziert die körperliche Belastung. Übungen zur Steigerung der Potenz bewiesen ihre Wirksamkeit. Wenn durchgeführt, wird die Durchblutung in den Organen des kleinen Beckens verbessert und der Musculus pubic coccygeal, der Muskel der Potenz, trainiert. Unentbehrlich bei einem sitzenden Lebensstil (Sie können den "Muskel der Kraft" trainieren, ohne vom Stuhl aufstehen zu müssen).
  2. Normalisierung des Gewichts Übergewicht beeinflusst die Testosteronproduktion. Im Fettgewebe wird Östrogen gebildet - das weibliche Sexualhormon. Diese Veränderungen verursachen Probleme beim Geschlechtsverkehr (beeinträchtigtes sexuelles Verlangen und Erektion). Um das Gewicht zu reduzieren, ist es notwendig, die Energiebilanz zu beobachten, die darin besteht, dass die Energieaufnahme im Körper und deren Kosten zueinander passen müssen. Hilft mit Diät und Bewegung.
  3. Richtiger Schlaf Nur unter den Bedingungen des richtigen Schlafes wird Testosteron produziert. Sie müssen mindestens 8 Stunden am Tag in Stille und Dunkelheit schlafen. 10 Tipps zum Schlafen
  4. Stressprävention. Erfahrungen fördern schwache sexuelle Erregung. Es ist notwendig, die Ruhe gebührend zu berücksichtigen und die Beziehungen, die Stress verursachen, zu überdenken.
  5. Ablehnung schlechter Gewohnheiten. Die Ablehnung von Alkohol, Drogen und Rauchen eines Mannes kann manchmal die Potenz verbessern. Weil Alkohol die Beziehung des Gehirns und der Genitalien verletzt. Narkotika wirken sich negativ auf die sexuellen Zentren aus und stören das sexuelle Verlangen. Nikotin hat einen vasokonstriktorischen Effekt, der sich auf die Gefäße des Penis ausbreiten kann.
  6. Überarbeiten Sie das Erste-Hilfe-Set. Versuchen Sie, Medikamente mit Nebenwirkungen der eingeschränkten Potenz zu ersetzen.

Lesen Sie vor der Einnahme des Arzneimittels unbedingt die Anweisungen (Anmerkung).

Männer verwenden häufig Drogen, um Probleme während des Geschlechtsverkehrs zu lösen, die gewöhnlich darauf abzielen, eine Erektion für eine bestimmte Zeit aufrechtzuerhalten. Sie haben einen anderen Wirkmechanismus.

  • Phosphodiesterase-5-Hemmer - Viagra, Ziden, Cialis, Levitra.

Maßnahme: Verbesserung der Füllung des Sexualorganes mit Blut.

  • Vorbereitungen zur systemischen Anwendung - Yohimbin, Spiegel, Tentex, Verona.

Wirkung: regt den Blutfluss zu den Körperhöhlen an.

  • Hormonelle Medikamente - Tabletten Andriol, Androgel, Testosteronpflaster, Injektionen Sustanon-250.

Maßnahme: Beseitigung des Androgenmangels (erhöhter Testosteronspiegel).

  • Antidepressiva - Trazodon.

Aktion: korrigiert die Arbeit des Gehirns.

  • Die auf dem Markt befindlichen Präparate (Tribulus, Tongkat Ali, Golden Skate) wirken allgemein stärkend, die Wirksamkeit zur Steigerung der Wirksamkeit ist jedoch nicht belegt.

Bevor Sie synthetische Drogen verwenden, können Sie natürliche (natürliche) Methoden ausprobieren, um die Wirksamkeit zu verbessern.

Heilmittel zur Verringerung der Behandlungskraft

Kräuter fördern die Entspannung der glatten Muskulatur, die Erweiterung der Blutgefäße und die Durchblutung. Sie haben ein breites Wirkungsspektrum und Nebenwirkungen sind selten. Oft ist die Zubereitung der Tinktur nicht schwierig.

Tinktur aus Ginsengwurzel mit Honig. Eines der besten Volksheilmittel. Tinktur beseitigt schwerwiegende Potenzverletzungen. Erhöht die Testosteronsynthese, erhöht die Wirksamkeit.

Zum Kochen müssen Sie 0,5 Esslöffel gehackte Wurzel mit 350 g mischen. Honig und geben Infusion und eine halbe Woche. Nehmen Sie dreimal täglich 1 Teelöffel. Nach einem Monat der Behandlung verbessert sich nicht nur die Potenz, sondern auch der allgemeine Zustand des Körpers.

Eine Mischung aus Honig und Nüssen. Diese Energie stärkt die Potenz bei Männern perfekt.

Nüsse hacken und zu gleichen Teilen mit Honig mischen (1 zu 1) und die Mischung für einen Monat 1 Esslöffel dreimal täglich 30 Minuten nach den Mahlzeiten einnehmen.

Knoblauchtinktur Es verbessert die Durchblutung, reinigt die Blutgefäße, einschließlich der Genitalien.

1 Kilo Knoblauch, fein gehackt, in ein Drei-Liter-Gefäß geben und mit gekochtem Wasser auffüllen. Bestehen Sie einen Monat lang und schütteln Sie jeden Tag den Inhalt auf.

Nehmen Sie 1 Teelöffel pro Tag, bis die Tinktur vollständig ist.

Thymian-Infusion Hilft bei der Lösung des Problems mit einer Erhöhung der Spermienaktivität und der Testosteronproduktion. Wird immer noch zur Vorbeugung gegen Prostatitis verwendet.

1 Esslöffel Kräuter gießen mit kochendem Wasser (250 ml). Trinken Sie ein halbes Glas zweimal täglich nach den Mahlzeiten. Der Kurs dauert sechs Monate.

Infusion von Brennnessel. Anerkannte Volksheilmittel. Vor dem Geschlechtsverkehr verwenden. Erhöht das sexuelle Verlangen und die Erektion. Regt die Harnfunktion und den Stoffwechsel an.

1 Esslöffel Kräuter gießen Sie ein Glas kochendes Wasser (250 ml). Trinken Sie drei Dosen vor den Mahlzeiten.

Um das Problem der reduzierten Potenz zu lösen, muss von allen Seiten angegangen werden. Führen Sie zunächst einen gesunden Lebensstil aus. Zweitens ist es notwendig, schlechte Gewohnheiten loszuwerden. Drittens, achten Sie auf die richtige Ernährung. Im Falle eines Medikamentenbedarfs können Sie die natürlichen Lösungsmethoden nicht aufgeben. Ihre gemeinsame Verwendung führt zu den besten Ergebnissen und es ist möglich, in Zukunft auf synthetische Drogen zu verzichten.

Reduzierte Potenz bei Männern - Ursachen, Symptome, Behandlung

Der Rhythmus des Lebens, negative Umwelteinflüsse, Snacks auf der Flucht in kurzen Pausen - all das kann die Gesundheit von Männern beeinträchtigen. Eine der Folgen eines schlechten Lebensstils und chronischer Erkrankungen ist die geringe Potenz. Wenn das Problem nicht rechtzeitig beginnt, kann es zu einer völligen Atrophie der erektilen Funktion kommen.

Gründe

Der Mechanismus, der eine Erektion bereitstellt, ist die Abfolge der Körperreaktionen:

  • Emotionale Erregung;
  • Blutfluss zu den Körperhöhlen;
  • Verhärtung des Penis;
  • Schließen der Venenklappen, wodurch die Füllung der Kavernenkörper erhalten bleibt.

Eine Verletzung dieser Links wirkt sich negativ auf die Fähigkeiten von Männern aus. Die Ursache für geringe Potenz kann in psychologischen oder organischen Faktoren verborgen sein. Unter ihnen:

  • Reduziertes sexuelles Verlangen aufgrund von Neurose, neuropsychiatrischen Syndromen, Müdigkeit, Ängsten;
  • Androgenmangel aufgrund endokriner Störungen;
  • Neurologische Störungen - Multiple Sklerose, Erkrankungen des Rückenmarks, Durchblutungsstörung im Gehirn;
  • Probleme mit der Ausdehnung des Arterienlumens und dem Schließen der Venenklappen;
  • Der Mangel an Hämoglobin, der die notwendige Ausdauer für den Geschlechtsverkehr bietet;
  • Mangel an körperlicher Aktivität, die zu stagnierenden Prozessen führen, Krampfadern, Atherosklerose;
  • Strukturwandel der Hohlkörper;
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, chronisch hoher Blutdruck;
  • Pathologie des Urogenitalsystems;
  • Nebenwirkungen einer längeren medikamentösen Therapie.

Zeichen von

Die folgenden Symptome weisen auf das Auftreten einer erektilen Dysfunktion hin:

  • Beeinträchtigung der Ejakulation - frühe Freisetzung von Samen oder Unfähigkeit, einen Akt der Intimität mit einem Orgasmus zu vollenden;
  • Morgendliche Erektion fehlt;
  • Abnahme der Libido, ausgedrückt in geringer Anziehung zum Partner;
  • Eine geschwächte Erektion oder Unfähigkeit, die notwendige Verhärtung des Penis zu erreichen;
  • Mangel an physiologischer Erregung auch bei Stimulation.

Niedrige Potenz: Was sollte ein Mann tun?

Eine Therapie mit niedriger Potenz sollte mit einem Arztbesuch beginnen und die genauen Ursachen für die Schwächung der Sexualfunktion feststellen. Manchmal reicht es aus, den Lebensstil anzupassen und die Ernährung so zu ändern, dass alles an seinen Platz zurückkehrt.

Bei Vorliegen organischer Voraussetzungen werden Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel benötigt. In einer Situation sexueller Schwäche, die durch psychologische Faktoren verursacht wird, sollten Sie sich an einen Psychologen wenden, um einen Nachhilfekurs zu erhalten.

Lebensstil ändern

Einer der aktuell beliebtesten Trends ist HLS. Die Zunahme von Anhängern eines gesunden Lebensstils ist nicht zufällig - richtige Ernährung, das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten, Sport spielen wirken sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus und verlängern das Leben.

Um die schwächere Potenz zu bekämpfen, ist es zunächst notwendig, mit dem Rauchen aufzuhören und die Alkoholmenge zu minimieren. Schlechte Gewohnheiten wirken sich negativ auf die Blutgefäße aus, was letztendlich zu Schwierigkeiten bei der Erektion führt.

Eine nützliche Reihe von Übungen aktiviert die Blutzirkulation im Becken, stärkt die Muskeln und verhindert die Entwicklung einer Stagnation in der Prostatadrüse.

  • Hebt das Becken aus einer Bauchlage;
  • Einen imaginären Stein oder Tennisball zwischen den Beinen quetschen;
  • Drehung des Reifens;
  • Gehen Sie an der Stelle mit einem hohen Kniehügel;
  • Führen Sie kreisförmige Bewegungen der Hüften durch.

Darüber hinaus ist es nützlich, mit dem Joggen zu beginnen, sich in einem Pool für Yoga anzumelden - diese Art von körperlicher Aktivität wirkt sich positiv auf die sexuelle Stärke aus.

Notwendiger Punkt auf dem Weg zur Wiederherstellung der erektilen Funktion - Menü wechseln. Es ist notwendig, Fast Food, Bier, fette Speisen, weißes Mehl und übermäßig süße Desserts auszuschließen.

Jeder Tag in der Diät sollte anwesend sein:

  • Fisch und mageres Fleisch im Ofen gegart oder gedünstet;
  • Frische Beeren und Früchte;
  • Gemüse roh, gekocht oder gedünstet;
  • Meeresfrüchte, einschließlich Austern;
  • Gegorene Milchprodukte;
  • Nützliche Gewürze;
  • Trockenfrüchte, Nüsse und Honig.

Empfang von Nahrungsergänzungsmitteln

Zubereitungen auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe sind eine Alternative zu Medikamenten, die chemisch synthetisierte Substanzen enthalten. Ärzte empfehlen oft Nahrungsergänzungsmittel als Mittel der ersten Wahl und reduzieren gleichzeitig die sexuelle Funktion.

Additive wirken sich zusätzlich auf den männlichen Körper aus, sie haben ein Minimum an Kontraindikationen, zudem haben viele von ihnen aufgrund einer verifizierten Formel einen komplexen Effekt.

Abhängig von den Gründen für die Abnahme der Wirksamkeit empfehlen Experten, eine der folgenden Optionen in Betracht zu ziehen:

  • Drops Solomon Vector - Steigerung der Libido, Normalisierung der Mikrozirkulation im Blut, Straffung und Erhöhung der Empfindlichkeit erogener Zonen;
  • Spray M16 - sorgt für eine Erektion, beseitigt Ängste und Angstzustände und wirkt sich günstig auf die Qualität der Samenflüssigkeit aus;
  • Powder Peruvian Maca - ein starker natürlicher Erreger, der den Blutfluss aktiviert und urologischen Erkrankungen vorbeugt;
  • Wipes El Patron - stimuliert die Synthese von Testosteron, aktiviert die Produktion von Ejakulat und fördert die verlängerte Erektion;
  • Means Burning Mukuna - wirkt auf die emotionale Sphäre, steigert das sexuelle Verlangen, nivelliert neurotische Zustände, aktiviert die Blutversorgung der Körperhöhlen;
  • Hammer Thora-Tropfen - bereichern den Körper mit Vitaminen, erhöhen die Libido, sowie die Produktion von Androgenen, sind für die vollständige Verhärtung des Penis verantwortlich;
  • Libido Drive Kapseln - stimulieren Neutronenanregungszentren, stabilisieren den psychologischen Hintergrund, fördern die Fruchtbarkeit und erhöhen die Ausdauer;
  • Kristalle von Vas Gigas - stärken Sie sich, steigern Sie die Aktivität der Prostata, erhöhen Sie den Blutfluss zum Penis, kämpfen Sie gegen die psychischen Ursachen der schwachen Potenz;
  • Pantosagan-Kapseln - verhindern urologische Erkrankungen, stimulieren die für Erregung verantwortlichen Nervenzentren, erhöhen die Libido und die Mikrozirkulation des Blutes im kleinen Becken;
  • Pflanzenkomplex Urethroaktiv - wirkt als natürliches Aphrodisiakum, stärkt das Gefäßsystem, erhöht den Testosteronspiegel im Körper und beseitigt Entzündungsprozesse.

Die Verwendung von synthetischen Drogen

In Fällen, in denen eine geringe Potenz bei Männern durch organische Voraussetzungen bedingt ist, können Medikamente für die Pharmazie erforderlich sein.

Es gibt mehrere Gruppen von Abhilfemaßnahmen, die für eine beeinträchtigte erektile Funktion angezeigt werden.

Phosphodiesterase-Inhibitoren Typ 5

Ambulanztabletten - Viagra und seine Analoga basierend auf selektiven PDE-5-Inhibitoren. Diese Medikamente bieten eine kraftvolle und garantierte Erektion, ohne die Ursache zu beeinflussen.

Es wird empfohlen, Inhibitoren in Situationen zu nehmen, in denen die Nähe geplant ist und die natürlichen Ressourcen möglicherweise nicht ausreichen. Diese Mittel sorgen für eine stabile und langanhaltende Erektion über einen Zeitraum von 4 bis 12 Stunden, je nach gewähltem Medikament. Beginnen Sie schnell zu handeln, nach der Einnahme von Levitra kommt die Aufregung nach 15 Minuten. Viagra und Cialis brauchen etwas mehr Zeit.

Trotz der garantierten Wirkung der Pillen können Sie nicht mit der Einnahme beginnen. Jedes der Medikamente verfügt über eine beeindruckende Liste von Gesundheitszuständen, die mit der Stimulation der Erektion durch Inhibitoren unvereinbar sind. Es ist auch möglich, dass Nebenwirkungen auftreten, die mit Schmerzen, Schwellungen des Nasopharynx und Hautreaktionen zusammenhängen.

Homöopathische Medizin

Bedeutet homöopathische und pflanzliche Herkunft. Der berühmteste - Impaza und Sealeks. Tabletten sind sowohl für einen Behandlungsverlauf als auch für den situativen Empfang gedacht. Ihre Wirkung wird durch die Entspannung der Penismuskeln und die Erweiterung der Blutgefäße gewährleistet, wodurch das Sexualorgan verhärtet und ein Akt der Nähe möglich ist.

Andere

Testosteronpräparate werden empfohlen, wenn die erektile Funktion aufgrund eines Androgenmangels beeinträchtigt ist. Sie werden in Form von Injektionen, Kapseln und lokaler Anwendung hergestellt. Sie werden von einem Arzt entlassen, nachdem sie die Untersuchungen bestanden haben und einen niedrigen Hormonspiegel bestätigen.

Medikamente, die das Nervensystem beeinflussen, sind notwendig, wenn die Potenz aufgrund psychologischer Voraussetzungen geschwächt wird. Je nach Syndrom und Zustand werden Antidepressiva, Beruhigungsmittel oder Tonika-Präparate empfohlen.

Die Verwendung von Volksheilmitteln

Traditionelle Medizin wird manchmal zu einer Erlösung, besonders wenn der Körper schlecht auf künstliche Medikamente reagiert. Die nicht-traditionellen Hauptbereiche des Kampfes gegen sexuelle Schwäche sind Phytotherapie, Medikamente auf Lebensmittelbasis und Entspannungsbäder.

Die besten Rezepte haben sich bewährt:

  • In einer Thermosflasche mischen Sie einen Esslöffel Knospen der Nägel und 250 ml warme Milch. Bestehen Sie 2 Stunden lang und springen Sie dann durch das Käsetuch. Mittel, um ½ Tasse morgens und abends zu trinken;
  • Nehmen Sie 30 g großblumigen Hot Pot und hacken. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und warten Sie 1 Stunde. Gründlich belasten. Ein Teil aufgeteilt in 3-4 Empfang. Trinken Sie tagsüber;
  • 4 Granatäpfel waschen und in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben, Wasser einfüllen, alle Körner entfernen. Waschen, auf einer sauberen Serviette trocknen und in einen Topf geben. Dort gießen auch 750 g Zucker. Den Saft mit einem Löffel auspressen und die Masse bis zum Morgen stehen lassen. Gießen Sie Sirup in einen anderen Behälter und erwärmen Sie sich nur minimal. Zitronensaft in kochende Flüssigkeit drücken. Kochen, bis es verblasst. Gießen Sie die Banken, fügen Sie dem Tee einen Löffel hinzu;
  • 30 Minuten kochen Sie 2 Esslöffel fein gehackte Liebstöckelwurzeln in 500 ml Wasser. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und belasten. Zweimal täglich vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel einnehmen;
  • Mahlen Sie die Biberdrüsen zu Pulver, so dass sich 50 g ergeben, gießen Sie in ein Glas und gießen Sie ein Glas Alkohol in das Glas. Bestehen Sie 4 Tage in einem dunklen und kühlen Raum. Schütteln Sie den Behälter mehrmals am Tag. Nach der Zeit mit Wodka verdünnen, bevor Sie eine brandy-farbige Tinktur kaufen. Trinken Sie ½ Teelöffel vor den Mahlzeiten;
  • 1 kg Knoblauch schälen, in Zähne teilen und ausspülen. Überspringen Sie das Gedränge und legen Sie den Mehl auf den Boden eines Literglases. Es gießen 2 Gläser Wodka. Tara verstopfen und eine Woche gehen, manchmal zittern. Filtern Sie durch mehrere Schichten Gaze. Essen Sie vor jeder Hauptmahlzeit einen Esslöffel Tinktur;
  • Aus den Blättern von Aloe und Zitronenfrucht drücken Sie einen Esslöffel Saft. Wählen Sie 5 Kerne von Pistazien, Mandeln, Haselnüssen, Cashewnüssen, Erdnüssen und Walnüssen. Zerkleinern und mit vorbereiteter Flüssigkeit mischen. Nimm einen Esslöffel.
  • 30 g Mandeln und Erdnüsse, 50 g Pastinaken und 125 g Walnüsse hacken. Rühren bis glatt. Mit 300 g Kastanienhonig und 150 ml Agavensaft vermischen. Schleifen Sie erneut die Masse. Dreimal täglich gibt es einen Teelöffel.

Um eine Erektion und Entspannung zu erreichen, empfiehlt es sich, Bäder mit Sodalösung, konzentrierter Infusion von Lorbeerblättern oder Geweih zu nehmen. Durch die Vielfalt der ätherischen Öle können Sie diejenige auswählen, die Sie für eine kurzzeitige Wirkung benötigen. Am effektivsten für die Errichtung der Essenz von Sandelholz oder Ylang-Ylang.

Andere Methoden und Tipps

Es kommt vor, dass ein einzelner Punkt einen Mann glauben macht, dass er eine geringe Potenz hat. Was in einer solchen Situation überhaupt zu tun ist, ist keine Panik. Sie können auf verschiedene Arten von Massagen zurückgreifen. Der erotische Effekt oder die Aktivierung von Biopunkten, die vom Partner ausgeführt werden, entspannt sich, stellt sich auf den geeigneten Modus ein, stimuliert erogene Zonen.

Es ist nützlich, sich auf die Traditionen des geheimnisvollen Ostens zu beziehen. Sie decken eine Vielzahl von Methoden und Techniken für die Erweiterung der männlichen Macht ab. Insbesondere Aromatherapie wirkt Wunder, wenn Sie die Wirkung ätherischer Öle verstehen.

Sprühen aus dem Infuser oder Zünden der Duftlampe setzt romantische und erotische Stimmung. Spezifische Auswirkungen von Gerüchen:

  • Gewürznelke und Muskatnuss stimulieren die Libido.
  • Rose aktiviert den Blutfluss, der für eine Erektion benötigt wird;
  • Ambergris weckt sexuelle Fantasie;
  • Muskatellersalbei normalisiert den Androgenspiegel und wirkt beruhigend;
  • Jasmin beseitigt Angst und Angst.

Prävention von Potenzminderung

Um sexuelle Funktionsstörungen zu verhindern, wird empfohlen, regelmäßig Vitamine zu sich zu nehmen:

  • Vitamin C bietet Testosteronproduktion, verbessert die Durchblutung und stärkt das Immunsystem.
  • Tocopherol ist notwendig für die ununterbrochene Erreichung einer Erektion, zur Vorbeugung der Gefäßsklerose, zur Verbesserung der Spermogramme;
  • Vitamin A verhindert eine frühe Ejakulation und einen Verlust der Penisfestigkeit während der Intimität.
  • Thiamin stimuliert die geistige Aktivität, fördert die emotionale Erregung;
  • Niacin wird benötigt, um die Hohlkörper vollständig mit Blut zu füllen.
  • Vitamin B6 liefert die Synthese des Glückshormons;
  • Folsäure reguliert das Gleichgewicht der Hormone und normalisiert die Spermienqualität.

Zusätzliche vorbeugende Maßnahmen:

  • Regelmäßiges Sexualleben und Bewegung;
  • Langzeitschlaf;
  • Normalgewicht beibehalten;
  • Ausgewogene Ernährung

Und schließlich regelmäßige vorbeugende Untersuchungen enger Fachärzte, um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und die Therapie einzuleiten.

Ursachen einer Abnahme der erektilen Funktion bei Männern - Anzeichen, Behandlung mit Medikamenten und Volksmedizin

Die Hauptursachen für die Verschlechterung der männlichen Sexualfunktion sind Stress, Erkrankungen der Genitalorgane und des endokrinen Systems, Durchblutungsstörungen im Beckenbereich. Die Verringerung der Potenz bei Männern (Impotenz) kann nur durch die Ermittlung der Ursache beseitigt werden. In diesem Fall ist es für den Patienten wichtig, sich nicht nur einer wirksamen Behandlung auf der Basis von Pillen zu unterziehen, sondern auch, um schlechte Gewohnheiten zu beseitigen. Bei regelmäßigem Sex und der Beseitigung von Stress ist eine Erektion immer lang und intensiv.

Was ist Potenz?

In der Sexologie bedeutet männliche Macht die Fähigkeit, die Bedürfnisse der Frauen zu befriedigen, die Fähigkeit, ein Kind zu zeugen. Die wichtigsten Anzeichen für eine gute Potenz sind eine normale Erektion, das Vorhandensein von sexuellem Verlangen, die Funktionalität von Spermien und eine ausreichende Dauer des Geschlechtsverkehrs. Die Anzahl der Geschlechter ist kein entscheidender Indikator, da jeder Mann seine individuellen Eigenschaften hat. Bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr pro Woche hat ein durchschnittlicher Mann im Alter von 30 bis 35 Jahren 2-3 Mal Sex, in 50 Jahren - 2 Mal, in 60 Jahren - 1 Mal.

Ursachen für verminderte Potenz

Libido-Beeinträchtigung kann bei Männern jeden Alters auftreten, da viele Faktoren die sexuelle Gesundheit beeinflussen. Wenn Sie die Verschlechterung der Potenz nicht analysieren, wird dies die Situation weiter verschlimmern. Die sexuelle Funktion kann aus solchen Gründen abnehmen:

  • sitzender Lebensstil und Bewegungsmangel - aufgrund eines sesshaften Lebensstils ist der Blutfluss im Beckenbereich gestört, die Spermatogenese verschlechtert sich;
  • schlechte Gewohnheiten - Alkohol, Drogen und Nikotin können die Menge an produziertem Testosteron senken, sie beeinträchtigen die Funktionalität der Hoden;
  • nervöse Anspannung und Schlafmangel hemmen männliche Macht;
  • Das Fehlen eines stabilen Sexuallebens führt zu einer Abnahme der Potenz. Der Penis muss immer in gutem Zustand sein, damit die Spermienqualität angemessen ist.
  • Übergewicht führt zu einer schlechten Erektion, da das männliche Sexualorgan ein Muskel ist, der sich in einem guten Zustand befinden sollte.
  • ungesunde Ernährung - mit einem Mangel an essentiellen Mineralstoffen, Vitaminen, hormonellen Störungen und allgemeinem Gesundheitszustand
  • Altersveränderungen - nach 50 Jahren sinkt die Menge an männlichem Hormon Testosteron, was zu einer starken Abnahme der Potenz führt;
  • Störung des endokrinen Systems, wodurch der Testosteronspiegel reduziert wird;
  • neurologische Erkrankungen - Epilepsie, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose, Durchblutungsstörung des Gehirns und des Beckenbereichs, Autoimmunkrankheiten und systemische Erkrankungen, Verletzungen der Beckenorgane;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems, der Prostata;
  • psychologische und emotionale Probleme - Selbstzweifel, Komplexe.

Junge Männer

Reduzierte Potenz nach 40 ist ein häufiges Problem, Impotenz kann jedoch bei jüngeren Männern auftreten. Gründe dafür sind Verletzungen des Herz-Kreislaufsystems oder hormonelle Störungen. Letzteres kann sich in Hypogonadismus (Mangel an Testosteron), einer übermäßigen Produktion des Hormons Prolactin äußern, das das männliche Haupthormon wie das Östrogen unterdrückt. Komplikationen können als Folge von Störungen des zentralen Nervensystems und des peripheren Nervensystems auftreten.

Nach 40 Jahren

Potenzprobleme in 40 Jahren manifestieren sich in einer schwachen Erektion, d. H. Eine Zunahme der Länge und Dicke des Penis während der sexuellen Erregung ist nicht so intensiv wie zuvor. Dies ist mit einer Abnahme der Kollagenmenge und einem Verlust der Elastizität der Tunika verbunden. Als Ergebnis sinkt die Blutpermeabilität in den Venen der Leistengegend, es kommt zu einer Ischämie der Hohlkörper, aus denen der Penis besteht, und glatte Gefäßmuskelzellen werden zerstört.

Starker Rückgang

Bei Auftreten einer erektilen Dysfunktion wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Eine starke Abnahme der Potenz bei Männern in jedem Alter kann mit sexuell übertragbaren Krankheiten, dem Auftreten von Tumoren im Beckenbereich und den Temporallappen der Großhirnrinde zusammenhängen. Diabetes mellitus, Hirnverletzung, chronischer Stress und Müdigkeit, Medikamente können Impotenz hervorrufen. Sogar von Tabletten, beispielsweise Diuretika oder Drogen, die den Säuregehalt reduzieren, kann sich die Sexualfunktion verschlechtern.

Was tun mit einem Potenzverlust bei Männern?

Zunächst müssen Sie die Ursache der Fehlfunktion des Fortpflanzungssystems ermitteln. Es kann von einem Andrologen installiert werden, einem Arzt, der die Verringerung oder Abwesenheit von Potenz bei Männern untersucht. Wenn eine Krankheit erkannt wird, sollten fetthaltige, süße Speisen, Rauchen und Alkohol von der Diät ausgeschlossen werden. Es wird empfohlen, Sport zu betreiben, um die Durchblutung zu verbessern und Fettablagerungen zu beseitigen. Es ist notwendig, Stress vollständig zu beseitigen und auf die richtige Ruhe und einen gesunden Schlaf zu achten. Nachdem Sie die physiologischen Symptome identifiziert haben, können Sie verstehen, wie Sie die Potenz steigern und Lust auf Sex haben.

Behandlung zur Verringerung der Potenz bei Männern

Männliche Kraftpillen bringen keine Erektion zurück, sie ermöglichen es für eine bestimmte kurze Zeit nach der Einnahme. Solche Medikamente heilen nicht die sexuelle Funktionsstörung. Bieten Sie einen längeren Geschlechtsverkehr mit Orgasmus und Ejakulation an, oder können Sie ein erfolgreiches Kind empfangen, wenn Sie die entsprechenden Medikamente einnehmen (Hormonersatzpillen). Sie können sich auf die gängigen Methoden beziehen, eine Massage nehmen, die die Blutversorgung des Penis verbessert.

Drogen

Das Präparat von Wildegra hat eine einzigartige Pillenstruktur, dank der der Wirkstoff - Sildenafil - fast doppelt so lang wirkt wie in ähnlichen Arzneimitteln. Der Wirkungsmechanismus von Sildenafil besteht darin, bei gleichzeitiger sexueller Stimulation die Freisetzung von Stickstoff in den Körperhöhlen des Penis zu erhöhen, was zum Blutfluss zu ihnen und zur Entstehung einer anhaltenden Erektion beiträgt.

Einige Arzneimittel verbessern das Sexualleben nicht und können die Abnahme der Potenz nicht heilen. Sie können dazu beitragen, die Ursache von Fehlfunktionen zu beseitigen. Beruhigende Medikamente werden verschrieben, wenn sie aus Überanstrengung oder ständigem Stress bestehen. Bei schweren Krankheiten, aufgrund derer eine langsame Potenz auftritt, sollte die Behandlung dieser Erkrankung im Mittelpunkt stehen. Aber der Großteil der Medikamente gegen Impotenz soll die Blutzirkulation verbessern. Wenn der Körper an Testosteronmangel leidet, werden Hormonersatzmittel verschrieben.

Volksheilmittel

Effektive nicht-hormonelle Therapie bei der Bekämpfung der sexuellen Funktionsstörung von Männern - Kräutermedizin. Sie können diese Kräuter nehmen: Thymian, Johanniskraut, Weißdorn, Ginseng. Sie verbessern die Funktion des Nervensystems, des Herz-Kreislaufsystems. Johanniskraut, Weidentee, Zitronengras-Chinesen stimulieren die Testosteronproduktion. Tee aus der Ingwerwurzel erhöht die Empfindlichkeit der erogenen Zonen und verbessert die Blutzirkulation im Penis.

Video: was die Potenz bei Männern verringert

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Volksheilmittel und Arzneimittel, die dazu beitragen, die Wirksamkeit von Männern ohne Folgen zu reduzieren

Vielleicht wird dieses Problem für jemanden unwürdig und sogar einfallsreich erscheinen, aber es ist da, und für manche Menschen hängt eine Menge von der richtigen Lösung ab.

Es geht darum, die Potenz mithilfe von Drogen zu reduzieren. Das Hauptkontingent, das solche nicht trivialen Aktionen benötigt, sind junge Männer, die gerade in die Pubertät eingetreten sind.

Einige dieser Jugendlichen leiden an häufigen Erektionen, deren Kontrolle sie noch nicht gelernt haben. Manchmal führt dieser Umstand zu äußerst unangenehmen Situationen. Eine erhöhte Potenz wird jedoch auch bei älteren Männern beobachtet, deren Körper übermäßig viel Testosteron produziert.

Freude an dieser Tatsache ist auch nicht notwendig - ein übermäßiges Bedürfnis nach Sex führt zu ernsthaften Unstimmigkeiten mit dem Ehepartner, deren unmittelbare Folge Ehebruch ist, die spätere Auflösung der Ehe. In den männlichen Gemeinschaften eines geschlossenen Typs - Armeekorps, Haftorte, sind Tabletten zur Verringerung der Potenz von Männern auch ein Mittel, um das gleiche Problem zu bekämpfen.

Ursachen für erhöhte Libido

Ein junger Mann oder ein Mann, der eine zu häufige Erektion beobachtet, sollte wissen, dass der Arzt dieses Phänomen nicht als die Norm betrachtet.

Die folgenden Faktoren bewirken eine erhöhte Wirksamkeit:

  1. Entwicklung einer übermäßigen Menge an Sexualhormon durch den männlichen Körper;
  2. Übermäßige, ständige Anwesenheit von Nahrungsmitteln in der Ernährung, die eine Erektion verstärkt.

Der Urologe hilft, die Ursachen für eine solche ungewöhnliche Situation zu finden.

Wenn das hormonelle Versagen des Körpers als Hauptursache für eine zu häufige Erektion festgestellt wird, ist eine medizinische Behandlung erforderlich. Pillen zur Verringerung der Potenz bei Männern nach einer bestimmten Zeit führen zum Normalzustand des Körpers.

Wenn solch ein böser Witz mit Ihnen eine falsche Diät gespielt hat, wird es nicht schwierig sein, das Problem zu beheben.

Der erste Schritt ist erforderlich - nehmen Sie einfach etwas zu essen aus dem Tagesmenü:

  • Meeresfrüchte;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Nüsse aller Art, insbesondere - Walnüsse;
  • Milchprodukte.

Die nächsten Schritte sollten eine Einführung in die Ernährung Ihrer Produkte sein, die die Potenz reduzieren - geräucherte Wurst, Fleisch, Süßigkeiten, Tee, Kaffee.

Intensive stundenlange Bewegung im Fitnessstudio, der Muskelaufbau führt ebenfalls zu einer Schwächung der Libido.

Verschreibung von Pillen gegen die Potenz - das Vorrecht des Arztes

Manchmal sind Männer so berüchtigt, dass es für sie eine fabelhafte Leistung ist, mit ihren eigenen ernsten Problemen zu einem Spezialisten zu gehen.

Nachdem sie den Rat "erfahrener" Genossen gehört haben, trauen sie sich zur Selbstbehandlung. Das Gute ist, dass es in der Regel nicht schwierig ist, die richtigen Medikamente in der Apotheke zu bekommen.

Dies ist absolut unmöglich, da es sich um die Gesundheit des männlichen Genitalbereichs handelt. Dieser Bereich toleriert keine amateurhafte Einstellung zu sich selbst und kann auf unvorhersehbare Weise darauf reagieren. Um Ihre Gesundheit nicht irreparabel zu schädigen, überlassen Sie den Ärzten die direkte Verantwortung und helfen Sie, indem Sie die richtige Behandlung verschreiben.

Die Liste der Medikamente, die zur Senkung der Potenz verschrieben werden, ist recht umfangreich. Dazu gehören:

  • Hormonpräparate;
  • Medikamente, die den Blutdruck senken;
  • Antidepressiva;
  • Beruhigungsmittel;
  • pflanzliche Heilmittel.

Unter den Hormonpräparaten sind verschiedene Anabolika zu nennen, die häufig von Sportlern konsumiert werden.

Das Medikament zur Verringerung der Potenz bei Männern ist das bekannte gewöhnliche Ranitidin, das die Arbeit des Gastrointestinaltrakts in Ordnung bringt.

Die Wirkungen von Medikamenten, die den Blutdruck senken, um die Libido zu reduzieren, sind sehr einfach zu erklären. Dank der Pille wird der Blutfluss in die Genitalien verringert, was das Auftreten einer Erektion verhindert. Ein Beispiel sind Enalapril-Tabletten.

Antidepressiva, unter denen Imizin und Thiothixen genannt werden können, haben einen überwältigenden Einfluss auf die Synthese männlicher Hormone. Sedativa, zu denen Nozepam, Librium gehört, drücken das zentrale Nervensystem nieder, wodurch die Libido abnimmt.

Auswirkungen von Medikamenten auf den männlichen Körper

Sedativa sind die sichersten Pillen, die ein Urologe zur Regulierung des sexuellen Verlangens verschreiben kann.

Die Ärzte von Librium, Meprotan und Nozepam verschreiben Patienten, die an einer Störung des Nervensystems leiden. Und es ist sehr wichtig, dass sie keine schwerwiegenden Nebenwirkungen verursachen können.

Tabletten Librium 10 mg

Zweitens in der Bedeutung im Kampf gegen zu häufige Erektionen, betrachten Ärzte Pillen, die den Blutdruck senken. Enalapril, Captopril, Methyldopa, Clonidin - alle reduzieren erfolgreich die Libido.

Antidepressiva sind nicht so harmlos wie die agilen Manager der Pharmakologie sie oft positionieren. Sie wirken sich allgemein negativ auf den Körper aus. Wenn Sie vor einem Dilemma stehen - was ist ein Antidepressivum oder ein Hormonpräparat? Beispielsweise gilt Famotidin, ein unter Athleten bekannter Anabolikum, als absolut gesundheitlich unbedenklich.

Da Brom als Beruhigungsmittel eingesetzt wird, wirkt es sich indirekt positiv auf die erektile Funktion aus. Bedarfsbromohaltige Droge ist Adonis-Brom, das auf der Grundlage eines Adonis-Extrakts hergestellt wurde.

Bei der Einnahme von Medikamenten sollten Sie methodisch alle Empfehlungen des Arztes befolgen - die Aufnahmezeit nicht überspringen, die richtige Dosierung einhalten, nicht reduzieren, den Behandlungsverlauf nicht verlängern. Wenn Sie Nebenwirkungen haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Volksmedizin

Prostatitis hat Angst vor diesem Mittel, wie Feuer!

Sie müssen sich nur bewerben.

Jetzt wissen wir, welche Pillen die Potenz bei Männern verringern, aber die von der offiziellen Medizin angebotenen Mittel tragen nicht immer dazu bei, dass Patienten davon profitieren.

Einige Männer haben einfach Angst vor Nebenwirkungen, die Gesundheit anderer Männer lässt die Verwendung von traditionellen Medikamenten nicht zu. Und dann kommt das Sparschwein der Volksräte zur Rettung.

Sie erhalten Kräuter, die sich positiv auf die Normalisierung der sexuellen Sphäre auswirken. Ein wirksames Mittel zur Verringerung der Libido gilt seit langem als Abkühlung von Hypericum. Nehmen Sie die Medikamente 1-2 Mal pro Tag ein, den Behandlungsverlauf - 2 Wochen. Eine starke Abnahme der Libido ist garantiert.

Pfefferminztee wirkt sanfter - Pfefferminzblätter werden einfach mit gewöhnlichem Tee gebraut. Oregano beruhigt das Nervensystem, reduziert den Druck, wodurch die Libido verringert wird. Süßholz reduziert die Testosteronproduktion. Infusionen dieser Kräuter (außer bei Hypericum, wo die Behandlung 2 Wochen dauert) sollten nicht länger als 30 Tage und in genau definierten Dosen getrunken werden, da sonst der Wunsch vollständig verloren geht.

Lebensweise

Es wurde lange beobachtet, dass der richtige Lebensstil es einem Mann ermöglicht, die Potenz bis zu einem hohen Alter aufrechtzuerhalten.

Es gibt eine andere Meinung - um die erektile Funktion zu reduzieren, sollten Sie Alkohol in großen Mengen trinken, rauchen, sich nicht an das Regime der Ruhe und Arbeit halten, sich in der Ernährung einschränken.

Tatsächlich führen all diese Maßnahmen früher oder später zu traurigen Konsequenzen - oft verlieren Männer in ihren besten Jahren bereits ihren Wunsch. Daher verarmen sie nur ihr Leben und das Leben ihrer Ehepartner und zwingen diesen, einen vollwertigen Partner zu suchen.

Die Verwendung von Schöllkraut bei Prostatakrankheiten ist von unschätzbarem Wert. Arzneipflanzen helfen bei männlichen Krankheiten wie Prostatitis, Adenom und Prostatakrebs.

Sehr zu empfehlen und Kürbiskernöl bei der Behandlung von männlichen urogenitalen Erkrankungen. Meist wird es zur Behandlung von Prostataentzündungen eingesetzt.

Kräutertees können zwar nicht als Hauptheilmittel gegen Prostatitis bezeichnet werden, sie sind jedoch ein sehr wirksamer Zusatz zur Haupttherapie. Welche natürlichen Tees am effektivsten sind, finden Sie hier.

Verwandte Videos

Was tun bei Problemen mit der Potenz? Expertentipps:

Um ihre männliche Gesundheit und Familie zu erhalten, sollten zweifelhafte Experimente nicht an sich selbst durchgeführt werden. Die Potenzverminderung sollte zivilisiert sein: Drogen, traditionelle Medizin, intensiver Sport. Aber auch in diesem Fall ist es wichtig, dass Sie Ihrer Gesundheit keinen irreparablen Schaden zufügen. Kenne das Maß - das Hauptpostulat eines vernünftigen Patienten, der die Arbeit seines Körpers normalisieren will.

  • Beseitigt die Ursachen von Durchblutungsstörungen
  • Lindert Entzündungen innerhalb von 10 Minuten nach der Einnahme sanft.