Symptome und Behandlung von Schambeinen Läusen: Wie werden Läuse in der Leiste beseitigt?

Prävention

Diese Insekten stellen keine direkte Gefahr für das menschliche Leben dar, können jedoch indirekt die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionskrankheiten beeinträchtigen. Mit speziellen Medikamenten können Sie die Schambeinlaus zu Hause loswerden, wenn Sie sich schon bei den ersten Infektionssymptomen an einen kompetenten Spezialisten wenden, um eine angemessene medikamentöse Behandlung zu vereinbaren. Lernen Sie, die parasitäre Invasion zu erkennen und zu bekämpfen.

Was sind Schamläze?

In der Medizin werden diese blutsaugenden Insekten auch als Plagwearer bezeichnet. Die Krankheit Phthyriasis oder pubische Pedikulose tritt vor dem Hintergrund der Niederlage des Körpers durch die Läuse Ftirus pubis (Phthirus pubis) auf und gehört zur Gruppe der Genitalinfektionen (Geschlechtsorgane). Der Lieblingslebensraum der Ploshchits sind die Genitalien, die Achselhöhlen. Übrigens tritt die pubische Pedikulose niemals am Kopf auf. Diese Tatsache beruht auf den physiologischen Eigenschaften der Inguinal-Läuse und ihrer Unfähigkeit, auf dem Haar mit kreisförmigem Querschnitt zu bleiben.

Wie sehen Schamläuse aus?

Aufgrund der grau-weißen Farbe sind ploshchitsy auf der Haut fast unsichtbar, was die Diagnose von Juckreiz und anderen negativen Empfindungen, die in der Schamgegend oder den Achselhöhlen auftreten, nur kompliziert macht. Inguinal-Läuse können bis zu 1 mm lang werden, aber nach dem Füttern mit dem Blut des Wirts werden die weiblichen Parasiten oft bis zu 3 mm groß. Squabbler wachsen teilweise in die Haut ein und sind daher fast unbeweglich. Der Parasit neigt zu schneller Vermehrung. So kann eine Frau bis zu 10 Eier (Nissen) gleichzeitig legen.

Woher kommen sie?

In den meisten Fällen treten Schambeine (vor allem bei Männern) auf Grund von promiskuitivem Sex auf. Experten weisen außerdem darauf hin, dass jeder dritte Patient mit Phthiriasis auch andere ernstere sexuell übertragbare Infektionen identifiziert: Trichomoniasis, Chlamydien, Ureaplasmose. In der Zwischenzeit ist es möglich, die pubische Pedikulose durch die Übertragung des Erregers durch den Haushalt zu kontrahieren. An überfüllten Orten wird in der Regel ein hohes Infektionsrisiko beobachtet:

  • Herbergen;
  • Kasernen;
  • Badehäuser;
  • öffentliche Toiletten;
  • Schwimmbäder;
  • Sonnenbanken.

Es ist wichtig zu wissen, dass die unmittelbare Bedrohung weniger der Erwachsene des Parasiten ist als seine Eier oder Nissen, die zuverlässig an der Haut haften können. Dies erklärt eigentlich die Infektionsgefahr für kleine Kinder, insbesondere wenn das Kind bei einem infizierten Erwachsenen schläft. In einer solchen Situation setzen sich Läuse sowohl auf den Augenbrauen als auch auf die Wimpern der Wimpern ab, was zur Entwicklung solcher Krankheiten führt

Symptome von Schambeinen

Das Hauptsymptom einer Infektion ist das Auftreten von Juckreiz mit unterschiedlicher Intensität in den Genital- oder Axillarbereichen. Ein zusätzliches Signal der Invasion ist die Erkennung dunkler Flecken auf der Unterwäsche, die die Produkte der Leistenläuse sind. Bei all dem ist der betroffene Bereich mit Schambeinen mit einem allergischen Hautausschlag bedeckt. Falls sich der Parasit auf dem behaarten Teil der Brust niedergelassen hat, erscheint dort eine Art "Schuppen".

Wie kann man die Läuse loswerden?

Ploshchits zurückzuziehen ist derzeit keine große Sache. Der moderne Pharmamarkt ist voll mit allerlei Medikamenten gegen Schambein. Es ist jedoch nicht notwendig, moderne Chemotherapeutika nach eigenem Ermessen zu verwenden. Die Behandlung sollte nach vorheriger Rücksprache mit einem Spezialisten erfolgen. Andernfalls riskieren Sie schwerwiegende Komplikationen durch den unkontrollierten Einsatz von Insektiziden gegen Schambein.

Behandlung

Die Therapie der parasitären Invasion erfordert eine doppelte Behandlung der betroffenen Bereiche, was durch die Notwendigkeit erklärt wird, nicht nur erwachsene Individuen, sondern auch die aufkeimende Generation von Läusen zu vernichten. Darüber hinaus ist die Prävention von Schambein bei allen Personen, die mit einer infizierten Person in Kontakt gekommen sind, obligatorisch. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Desinfektion von Kleidung und Bettzeug einer infizierten Person gelegt werden.

Drogen

Vor dem Aufkommen der modernen Pedikulozyten wurde die Phthyriasis mit Hilfe verschiedener Zusammensetzungen behandelt. Daher war die Quecksilber-Schwefelsalbe aus den Schambeinen Läusen, obwohl sie starke Hautirritationen verursachte, immer noch das Mittel der ersten Wahl in der Anti-Pediculosis-Therapie. Im Falle der Unwirksamkeit einer solchen Behandlung wurden andere Mittel für die Phthyriasis verschrieben: Seifen-Kerosin-Gemisch, Birkenteer. Heute gilt es als das wirksamste Mittel gegen Schambein-Läuse-Medikamente, deren Wirkstoff Pyrethrin oder Lindan ist:

  • Spray-Pax - wirkt als Blocker von Entgiftungsenzymen, die von Parasiten synthetisiert werden;
  • Nittifor - unterscheidet neurotoxische Wirkungen auf Läuse;
  • Emulsion Medifox - ein wirksames Mittel gegen die Zerstörung nicht nur reifer Personen, sondern auch von Nissen;
  • Pedilin - ein kombiniertes Heilmittel gegen Schambein
  • Veda-2 - Shampoo mit insektizider Wirkung.

Volksheilmittel

Die pubische Pedikulose kann ohne teure Medikamente in der Apotheke geheilt werden. Arzneimittel, die in dieser Hinsicht auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren, sind verfügbarer und nicht weniger wirksam. Bei der Auswahl eines wirksamen Volksmittels gegen Schambeinlaus stellen Sie sicher, dass Sie nicht allergisch auf seine Bestandteile reagieren. Zu den effektivsten Rezepten für die Inguinalpedikulose gehören die folgenden:

  • Knoblauch und Sauerampfer. 3 EL. l frisch gepresster Saft des angegebenen Krauts muss mit 1 EL gemischt werden. l gehackter Knoblauch Das fertige Produkt sollte zwei Wochen lang einmal täglich auf den Schambereich oder die Achselhöhle aufgetragen werden.
  • Birkenteer In 1 EL. l Qualitätsbutter müssen Sie die gleiche Menge Wirkstoff hinzufügen. Die angegebene Mischung muss etwa 10 Tage lang infizierten Bereichen behandelt werden.

Fotos von Schambeinen

Video: ftiriaz

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Vorbereitungen und Heilmittel für Schamläuse und Nissen

Nach dem Auftreten einer Pedikulose ist es selbst in der heutigen Gesellschaft fast unmöglich, sich vollständig zu versichern. Aus diesem Grund müssen Sie wissen, was für ein Mittel gegen Schamläuse und Nissen am wirksamsten ist.

Das Konzept der Pedikulose

Pedikulose ist eine Krankheit, die bei Patienten diagnostiziert wird, wenn Läuse und Nissen entdeckt werden. Die allgemein akzeptierte Ansicht, dass Parasiten nur durch längere Exposition gegenüber unhygienischen Bedingungen infiziert werden können, ist falsch, da die infizierte Person und ihre persönlichen Hygieneartikel als Träger angesehen werden.

Gefährdet sind Personen, die sich häufig an öffentlichen Orten aufhalten, wie zum Beispiel ein Schwimmbad oder eine Sauna. Da die Läuse sehr klein sind und an der Basis der Kopfhaut anhaften, ist die Diagnose einer Schampedikulose zu Hause fast unmöglich.

Eine Person fühlt nur starken Juckreiz und Schmerzen im Genitalbereich. Die Behandlung zu Hause kann unwirksam und in manchen Fällen sogar gefährlich sein. Zum Beispiel kann die Verwendung von Kerosin Verbrennungen der Schleimhäute der Genitalorgane verursachen, von denen es ziemlich schwierig ist, sie loszuwerden.

Arzneimittel für Schamläze

Vielen Menschen ist es einfach peinlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn sie Verdacht auf Schamboze haben, und zu dieser Zeit vermehren sich die Läuse aktiv und verursachen dem Patienten den stärksten Juckreiz und Schmerz.

Die moderne Medizin ist in Bezug auf die Behandlung von Läusen und Nissen sehr fortgeschritten. Wenn Sie also zum Arzt gehen, können Sie Läuse in kurzer Zeit vollständig beseitigen. Medikamente zur Behandlung von Schamläusen werden wie folgt verschrieben:

Zunächst wird empfohlen, die Haare aus den Intimbereichen zu rasieren. Wenn es viele gibt, ist die Therapie wirksamer. Um ein Mittel gegen Schambein-Läuse zu wählen, untersucht ein Arzt die individuellen Merkmale des Patienten und das Ausmaß der Ausbreitung von Läusen und Nissen.

"Knicks" ist eine Creme für Läuse und Nissen, hat nur wenige Kontraindikationen und kann daher Patienten jeden Alters verschrieben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass das Medikament nur im Anfangsstadium der Krankheit wirksam ist.

Die Anwendung der Creme ist ganz einfach: Sie wird in die Haut eingerieben, um den Kontakt mit den Schleimhäuten der Genitalorgane zu vermeiden. Dies geschieht mehr als einmal, die Therapie kann mehrere Tage dauern. In Ermangelung einer positiven Dynamik wird dieses Werkzeug durch ein anderes ersetzt.

Nittifor

"Nittifor" ist ein wirksames Mittel gegen Schambeinlaus, der Wirkstoff ist Permethrin. Die Creme hat Kontraindikationen für die Anwendung, die vor der Verwendung gelesen werden müssen.

"Nittifor" wird in den von Läusen betroffenen Bereichen kreisförmig gerieben, und nach einer Weile müssen die toten Parasiten mit einem Kamm oder einem harten Waschlappen ausgekämmt werden. Der Waschlappen muss sofort weggeworfen werden, seine weitere Verwendung kann zu einer erneuten Infektion führen.

Die Behandlung von Medikamenten der Schamhöhle wird nicht ausschließlich mit Cremes durchgeführt, da sie in einigen Fällen nicht ausreichend wirksam sind. Emulsionen, die mit Wasser oder anderen Komponenten vorverdünnt sind, werden ebenfalls verwendet.

Unverdünnte Chemikalien stellen eine große Gefahr dar, daher sind sie für Kinder unzugänglich.

Medilis

Medilis ist ein Medikament für die Schambeinwand, das auch gegen Nissen wirkt. Chemie ist in der Zusammensetzung dieses Arzneimittels nicht enthalten, Nelkenöl ist der Wirkstoff.

Die Mischung wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen, dann umhüllt sie die Parasiten buchstäblich, sie sterben einfach. Die Aktion dauert 30 Minuten, dann wird die Konsistenz mit Wasser abgewaschen und die toten Läuse aus der Haut gekämmt.

Avicin

Avicin gilt als wirksames Medikament bei der Behandlung von Schambeinen Läusen. Es kann in jeder Apotheke gekauft werden und die Medikamente kosten viel weniger als ihre Gegenstücke. Der Wirkstoff ist Permethrin, der in Läusen zum Ersticken führt, dadurch sterben sie.

Tote Parasiten werden gekämmt und die Haut gewaschen. Das Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen, die vor der Anwendung bekannt sein müssen.

Medyfox

Medifox wird häufig für Schamboze verwendet, es ist kostengünstig. Die Droge wird in die von Kopfläusenhaaren betroffenen Bereiche eingerieben, fast sofort beginnt die Wirkung der Droge. Der Wirkstoff führt zur Immobilisierung von Parasiten und das Ergebnis davon ist ihr Tod.

Das Medikament muss eine Reihe von Kontraindikationen enthalten. Es wird daher dringend empfohlen, die Anweisungen des Inserts vor der Verwendung sorgfältig zu lesen Die Behandlung wird von einem Spezialisten verschrieben, es ist nicht ratsam, die Dosierung selbst zu zählen.

Zur Bekämpfung von Parasiten werden spezielle Sprays eingesetzt. Viele bevorzugen diese spezielle Art von Medikament, da es einfach anzuwenden ist: Sie müssen nur die Packung öffnen und das Medikament auf die von Läusen betroffenen Bereiche sprühen.

Es ist erwähnenswert, dass bei der Verwendung von Schamläusen Sprays verwendet werden, die keine Insektizide enthalten, da die Schleimhäute der Genitalorgane beschädigt werden können.

Pedikulen Ultra

"Pedikulen Ultra" wird bei Schambeinen Läusen verwendet. Die aktiven Substanzen sind Anisöl und Alkohol. Eine Besonderheit des Arzneimittels ist, dass es einmal verwendet wird, nachdem alle Läuse sterben und nur noch gekämmt werden müssen.

Das Medikament hat eine Reihe von Kontraindikationen, die bereits vor der Anwendung bekannt sein müssen. Das Spray sollte vorsichtig gesprüht werden und Kontakt mit den Augen vermeiden.

Paranit

"Paranit" ist ein Heilmittel gegen Läuse und Nissen, es besteht aus Anisöl sowie Kokosnuss und Ylang-Ylang. Die Mischung wird auf parasitäre Haut und Haare gesprüht, und dann werden tote Läuse mit einem steifen Schwamm oder Kamm entfernt.

Eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Pflanzenölen ist eine absolute Kontraindikation. Mit Vorsicht sprühen. Bewahren Sie es außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Beim Umgang mit Pedikulose der Pubicus werden auch spezielle Salben verwendet, die jedoch mit großer Sorgfalt angewendet werden, da sie die Schleimhäute der Genitalorgane negativ beeinflussen können.

Borische Salbe

5% Borsalbe wird verwendet, um Läuse und Nissen zu entfernen, sie wird in den betroffenen Bereich eingerieben. Vermeiden Sie den Kontakt mit den Genitalien, da dies negative Auswirkungen haben kann. Es gibt eine Reihe von Gegenanzeigen, die vor der Verwendung gelesen werden müssen.

Schwefelsalbe

Schwefelsalbe ist giftig, daher ist schwangeren Frauen die Verwendung verboten. Salbe wird mit Vorsicht angewendet, tote Parasiten werden mit einem Pinsel oder Kamm entfernt. Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen, so dass dieses Medikament in seltenen Fällen von Ärzten verschrieben wird.

Die Symptome verschwinden nicht sofort nach dem Tod von Läusen, aber für den dritten Tag können sie sich vollständig entfernen. Eine rechtzeitige Behandlung ist am effektivsten. Daher wird empfohlen, beim ersten Pediculose-Verdacht sofort einen Arzt zu konsultieren.

Es ist nicht möglich, sich vollständig vor Läusen der Schamhöhle zu schützen, aber durch das Vermeiden von öffentlichen Schwimmbädern und Saunen wird das Risiko für Läusebefall erheblich verringert.

Über Schamläuse und deren Behandlung mit modernen Medikamenten

Schamläuse, ploschitsy - eine ziemlich unabhängige Art von Insekten, die eine Reihe signifikanter Unterschiede zu den Kopfläusen aufweisen. Die Biologie dieser beiden Arten hat jedoch viele Gemeinsamkeiten, so dass häufig auch Medikamente zur Behandlung von Schambeinen Läusen zur Bekämpfung von Kopfläusen eingesetzt werden können und umgekehrt.

Die Behandlung von Schambeinen hat jedoch einige Besonderheiten:

  • Zusätzlich zum Haaransatz der Geschlechtsorgane können Schamboöre andere, manchmal sehr unerwartete Körperteile infizieren - Augenbrauen, Wimpern, Achselhaare;
  • Schamläuse sind weniger resistent gegen Hunger und negative Umweltfaktoren (im Vergleich zu "Verwandten").
  • Die Schamhäuse verursacht Pedikulose (Sympathikus, Läuse) als symptomatisch wie Kopfschmerzen, aber aufgrund der Lokalisation wird die Infektion mit diesen Parasiten als Geschlechtskrankheit angesehen, die bei den Infizierten mit bestimmten ethischen und psychologischen Problemen verbunden ist.

Squabbler können den Körper des Eigentümers nicht verlassen, sie sind inaktiv und fest mit der Kopfhaut verbunden. Dies vereinfacht die Behandlung von Schambeinen Läusen.

Auf der anderen Seite legen Schamläuse sowie Kopfläuse Eier, sogenannte Nissen, die sehr widerstandsfähig gegen niedrige und hohe Temperaturen, gegen viele Insektizidprodukte und gegen mechanische Beanspruchung sind. Dies macht das Entfernen von Schambeinen recht zeitraubend. Daher kann sich die Behandlung der Pubicpedikulose zu Hause oft über einen längeren Zeitraum erstrecken, insbesondere, wenn Informationen über wirksame Ansätze zur Lösung des Problems fehlen.

Die Hauptmerkmale der Läusebiologie sind den Menschen seit der Antike bekannt. Zum Beispiel war es im antiken Rom bekannt, dass die Behandlung von Läusen der Öffentlichkeit mit einem Rainfarn-Dekokt durchgeführt werden kann; Gleichzeitig wurde Hauswasser zur Behandlung von Läusen zu Hause verwendet. Es war auch bekannt, dass Läuse nur an mit Haaren bedeckten Körperbereichen leben können. Dementsprechend war die vollständige Rasur der Haare in vielen Kriegen die Hauptmethode, um Läuse zu entfernen.

Wege, um die Läuse loszuwerden

Behandlungsmethoden für Schambeinlaus können in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • Chemikalie, bei der die Läuse von starken Insektiziden betroffen sind
  • mechanisch, die Läuse durch Rasieren der Haare loswerden
  • und schließlich traditionelle Behandlungsmethoden.

Von diesen Methoden ist die Chemikalie heute die populärste. Wenn die Parasiten zum ersten Mal entdeckt werden, versucht der Wirt sofort, eine Creme oder Salbe für die Schambeinlaus zu finden. Das gleiche Mittel wird meistens in Apotheken und Kliniken empfohlen.

Die Vorteile der chemischen Methode - die Schnelligkeit und Einfachheit des Behandlungsverfahrens: Ein gutes Mittel gegen Schambeinweine ermöglicht es Ihnen, die Parasiten in einer Behandlung für etwa 1 Stunde zu zerstören. Der Hauptnachteil der Verwendung von insektiziden Medikamenten bei der Behandlung von Schambeinen Läusen ist mit dem Risiko aller möglichen Nebenwirkungen verbunden, von Allergien bis hin zu Vergiftungen beim Menschen.

„Als ich diese abscheuliche Sache noch hatte, als ich noch schwamm, und irgendwo in Südafrika oder in Namibia, habe ich Schambeinchen aufgesogen. Sofort fühlt man sie nicht, aber sie beginnen in ein paar Monaten zu quälen. Ich war schon damals nach Hause gekommen. Das ist natürlich schrecklich: Gehen Sie weder im Club spazieren, noch sprechen Sie mit dem Mädchen. Außerdem braute ich noch einen anderen Vertrag, und das Medical Board konnte bemerkt werden. Es ist jedenfalls nicht schön, so durch die Stadt zu laufen und sich zu kratzen. Und du kannst sie nicht mit deinen Händen herausfinden. Dann kaufte ich mir ein Paranit Spray. Zuerst spritzte ich die Anweisungen und wiederholte mich dreimal an einem oder zwei Tagen. Gute Sache hat mir geholfen. Nach einer Woche gab es keine Insekten. Die ärztliche Untersuchung war bestanden, und dann habe ich einfach alles abgeschnitten und diesen Fall vergessen. “

Es ist möglich, Schamläuse mechanisch nur dann zu beseitigen, wenn das von Läusen befallene Haar vollständig rasiert wird. Die Verwendung spezieller Kämme zum Kämmen von Läusen und Nissen ist in solchen Fällen viel weniger wirksam als beim Entfernen von Kopfläusen.

Was die vollständige Entfernung von mit Läusen infiziertem Haar angeht - es ist schnell, billig, sicher und ohne Parasiten in anderen Bereichen des Falles sehr wirksam. Zur Vorbeugung sollte das Rasurhaar einige Monate dauern, wonach die Läuse garantiert verschwinden.

Wenn jedoch die Augenbrauen und Wimpern mit den Schambeinen Läusen infiziert sind, sollten Sie sich lieber speziellen Pedikuliziden zuwenden.

Insektizide Mittel zur Bekämpfung von Schambeinen

Gelder aus Schambeinen auf Basis von Insektiziden sind recht zahlreich und zeichnen sich durch eine Vielzahl von Freisetzungsformen aus. Das Wirkprinzip vieler von ihnen liegt in der Störung der normalen Funktionsweise des Nervensystems des Parasiten, wodurch die Schamläuse durch Paralyse getötet wird.

Es gibt auch Medikamente, die darauf basieren, die Läuse mit einem dünnen luftdichten Film zu umwickeln, was zur Strangulation des Insekts führt.

Die meisten Insektizide, die in Läuseprodukten verwendet werden, sind für den Menschen relativ ungefährlich - im Körper aller warmblütigen Tiere werden diese Substanzen leicht zu harmlosen Verbindungen abgebaut. Viele Insektizide können jedoch eine allergische Reaktion auslösen.

Es gibt eine andere Art von Mitteln, die zum Beispiel auf Dimethicone basieren. Diese Substanz (flüssiges Silikon) verstopft die Atemwege der Läuse und führt zum Ersticken. Für eine Person ist Dimethicone völlig ungefährlich und bei einigen Krankheiten wird es sogar zur oralen Verabreichung verschrieben.

Im Folgenden sind die Hauptformen der Veröffentlichung und die Namen einiger Werkzeuge zur Bekämpfung der Schambehaus dargestellt:

  • Cremes und Salben - Nittifor, Knicks. Genug zeitaufwendig, aber ein gutes Ergebnis. Benzylbenzoat ist auch gut - eine Salbe zur Bekämpfung von Krätze, die Läuse jedoch nicht weniger effektiv zerstört (nachdem Läuse auf das Haar aufgetragen wurden, sterben sie innerhalb von 3 bis 4 Stunden, aber dieses Mittel wirkt nicht auf Eier).
  • Läuseshampoos sind einfach zu bedienen und sehr effektiv. Die bekanntesten sind Parazidose, Pedilin, LiceGuard.
  • Sprays - neben Insektiziden wird häufig Dimethicone verwendet (zum Beispiel in den Sprays Nyuda und Paranit).
  • Konzentrate von Verdünnungen zur Verdünnung sind vielleicht die effektivsten, aber auch die gefährlichsten, wenn sie unsachgemäß verwendet werden (Medifox, Medilis, Avicin).

Vor der Behandlung von Schambeinen sollte man sich zunächst gründlich mit den Kontraindikationen der jeweiligen Medikamente auseinandersetzen und erst dann genau entscheiden, was die Parasiten hervorbringen sollen. Zum Beispiel können Schambo-Läuse-Shampoos mit Pedilin und ParaPlus-Aerosol (sie enthalten Malathion, das nicht nur erwachsene Läuse, sondern auch Nissen zerstört) ein gutes Ergebnis erzielen. Diese Medikamente sind jedoch nicht für jeden geeignet und nicht für jedes Alter geeignet.

Für jeden Agent für Läuse gibt es eine Begrenzung für das Mindestalter des Kindes, ab dem dieses Werkzeug angewendet werden kann. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch!

Volksheilmittel gegen Läuse

Volksheilmittel für Schamläuse lassen sich in zwei Arten einteilen: Wirklich effektiv und nur erschreckend. Die Wirkung der ersteren ähnelt der Wirkung synthetischer Insektizide, während die letzteren einfach einen bestimmten Geruch haben, der miese unbequeme Lebensbedingungen schafft.

Da Läuse die Haare nicht auf dem Körper des Wirts hinterlassen können, ist es offensichtlich sinnlos, sie zu verscheuchen: Sie laufen sowieso nicht weg (es sei denn, neue Läuse krabbeln auf den Körper). Daher sind verschiedene ätherische Öle sowie Birkenteer zur Behandlung von Schambeinen nicht geeignet.

Wirksame Volksheilmittel für Schamläuse sind Kerosin, denaturierter Alkohol, Essig, Wasserstoffperoxid, Staubseife, Poremol, Wasser, eine Abkochung von Rainfarn und in geringerem Maße Schwefelsalbe. Insektizide Medikamente, viele von ihnen sind in Bezug auf die Sicherheit deutlich unterlegen. So haben Kerosin, Essig, technischer Alkohol und Wasserstoffperoxid eine so starke Wirkung auf die menschliche Haut, dass sie leicht zu Verbrennungen führen können. Und Staubseife enthält DDT - eines der gefährlichsten Insektizide für den Menschen, das die Entstehung von Krebstumoren und genetischen Mutationen anregen kann.

„Ich rate niemandem, Schamläuse mit denaturiertem Alkohol zu vergiften. In meiner Jugend habe ich diese Infektion in der Studentenpraxis entdeckt. Mein Großvater hat mir empfohlen, alles mit Alkohol zu bestreichen und mich hinzusetzen. Es ist ein solcher Schmerz, dass es besser ist, Läuse zu tolerieren. Als ob alles mit Säure verbrannt wäre. Läuse brannten natürlich alles aus, die Haare wurden weiß wie grau. Aber heute gibt es wahrscheinlich viele Gelder, die solche altmodischen Methoden ersetzen können. “

Von den Volksmitteln, die es wert sind, auf den Cranberrysaft und das Nieswurzelwasser zu achten, verursachen diese Substanzen keine Nebenwirkungen, sondern sie haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Wirksamkeit bei der Zerstörung von Läusen und dem Erweichen der Nissenmembranen.

In den meisten Fällen erfolgt die Behandlung der Schambeinlaus zu Hause. Gleichzeitig glauben viele Leute, je länger sich jedes Mittel auf den Haaren befindet, desto geringer sind die Überlebenschancen von Läusen.

Dies trifft zwar zu, andererseits kann eine langfristige Exposition des Mittels zu verschiedenen Nebenwirkungen führen. Aus Sicherheitsgründen sollte daher jedes Arzneimittel in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen verwendet werden. Bei stark ausgeprägten Anzeichen von Reizung den Vorgang jedoch abbrechen und das Arzneimittel bis zum Ende der empfohlenen Expositionszeit spülen. Im Extremfall kann die Behandlung nach einigen Tagen wiederholt werden oder ein anderes Werkzeug gekauft werden.

Und zum Schluss: Die Schamlaus ist heute schnell verschwunden. Der Grund dafür ist die Begeisterung für maximale offene Badeanzüge und die vollständige Rasur von Intimbereichen. Parasiten bleiben einfach ohne ihren Lebensraum. Wenn Sie also nicht mit Insektiziden basteln möchten, können Sie sich immer einen "Bikini" machen und Läuse werden mit Ihrem Haar verschwinden.

Pubic Pediculosis (Phthiriasis)

Eine Infektion mit Schambein oder Phthyriasis ist bei Symptomen ähnlich wie bei Kopfläusen. Der Hauptunterschied zwischen Krankheiten - der Ort der Lokalisation von Parasiten. Schamhaare bevorzugen intime Teile des menschlichen Körpers: die Schamgegend, den Bereich des Afteres; seltener: Achselhöhlen, Brust, Bauch, Wimpern, Augenbrauen, Schnurrbart, Bart.

Aussehen und Beschreibung ploschitsy

Schamlaus oder Ploshchitsa gehört zur Ordnung der blutsaugenden Läuse. Es hat einen kleinen runden grauen Körper mit einer Größe von 1 bis 3 mm. Frauen sind normalerweise größer als Männer und können bis zu 5 mm lang werden. Wenn der Parasit mit Blut getrunken wird, wird sein Körper rötlich.

Oft hört man den gebräuchlichen Namen dieses Parasiten, aber nicht jeder weiß, was Mandawosh ist. Dies ist, was Leute allgemein Läuse nennen, und dieses Wort auch in groben Worten verwenden.

Läuse legen bis zu 3 Eier in Form von Nissen ab und fixieren sie am Fuß der Schamhaare. Nach 10-12 Tagen verwandelt sich der Nit in einen kriechenden Parasiten. Insgesamt kann eine erwachsene Frau in ihrem Leben bis zu 50 Eier legen.

Phthyriasis kann pro Tag bis zu 2 ml Blut verbrauchen. Ohne Zugang zu menschlichem Blut sterben Insekten innerhalb eines Tages. Sie beißen durch die Haut und tauchen den kleinen Rüssel in die Wunde ein. Während des Bisses verursacht der Speichel der ploshchitsy, der in eine offene Wunde gerät, Juckreiz und Brennen. Es hilft, die kranke Haut zu kämmen.

Anzeichen und Symptome von Phthyriasis

Symptome von Schamläusen, die eine Person selbst ohne Hilfe eines Arztes selbstständig erkennen kann:

  • starker Juckreiz in der Leistengegend;
  • das Vorhandensein kleiner bläulicher Flecken von Bissen;
  • roter Hautausschlag im Schambereich;
  • Kotrückstände von Parasiten in Form von schwarzen Flecken auf Unterwäsche;
  • Blasen und starkes Kratzen in der Leistengegend, wenn der Fall vernachlässigt wird;
  • verworrene Schamhaare;
  • Die Schamhäuse erscheint bei Männern häufig im Hodensack und bei Frauen - im Perineum.

Die Symptome von Schambeinlaus begleiten häufig jede sexuell übertragbare Krankheit. Dies ist ein weiterer Grund, das Problem ernst zu nehmen und sofort mit der Behandlung zu beginnen.

Um die Anwesenheit von Läusen richtig zu diagnostizieren und zu bestimmen, gibt es eine spezielle Diagnose von Kopfläusen. Ein Dermatologe hat in seinem Arsenal eine spezielle Lampe Wood. Unter ihrem Einfluss beginnen die Nissen mit fluoreszierendem weißem Licht zu leuchten und werden für den Arzt sichtbar.

Eine weitere moderne Methode zur Erkennung von Schambeinen ist die Videodermacopie. Die Videokamera entfernt einen bestimmten Teil der Schamzone des Patienten und überträgt die Bilddaten mit mehrfacher Vergrößerung an einen Computer. In den Bildern können Sie Insekten, einschließlich lebende und tote, unterscheiden. Dieses Verfahren trägt dazu bei, die Richtigkeit der angewandten Behandlung sicherzustellen.

Sehr oft verschiebt der Patient die Behandlung von Läusen der Schambule aufgrund der erlebten Schamgefühle und der Weigerung, zum Arzt zu gehen. Eine solche Einstellung zur eigenen Gesundheit kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

Die gestartete Pedikulose der Genitalorgane führt zu schweren Hautschäden in der Schamgegend, deren Wunden zu einer Infektion führen können. Neben dem Nervenzustand des Patienten und einer starken allergischen Reaktion auf der Haut kann die Erkrankung Entzündungen der Lymphknoten und sogar eine Blutinfektion auslösen.

Ursachen von Schambeinen

Viele Menschen haben seit langem das Gefühl, dass Inguinal-Läuse nur von Landstreichern und asozialen Personen begonnen werden können. Ursachen für Läuse können unterschiedlich sein:

  • die Bettwäsche und Handtücher eines anderen verwenden;
  • Besuch eines öffentlichen Bades, einer Sauna, eines Schwimmbades;
  • einen Massagesalon oder einen Schönheitssalon besuchen;
  • Geschlechtsverkehr mit einem infizierten Partner;
  • enger Kontakt zum Patienten.

Eine intime Pedikulose wird häufig von Menschen übertragen, die in unbefriedigenden sanitären Verhältnissen leben: Flüchtlingslager, Wohnheime und Wohnheime, Kasernen, Waisenhäuser und Unterkünfte, Haftstätten.

Woher die Schamläze kommen, ist jetzt klar. Die nächste Frage ist, wie die Schambeinlaus zu Hause loszuwerden ist, da die meisten Infizierten nicht bereit sind, zum Arzt zu gehen.

Behandlung von Schamläusen mit modernen Medikamenten

Moderne Medikamente in der Apotheke gegen Inguinal-Läuse sind heute ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Trotz der intimen Natur der Krankheit gibt es eine große Auswahl an Medikamenten als zur Behandlung von Schambeinen.

Die Hauptwirkstoffe von Medikamenten gegen Schambeinlaus sind:

  • Permethrin;
  • Malathion;
  • Phenotrin;
  • Benzylbenzoat und andere.

Medikamente, die eines dieser Insektizide enthalten, sind wirksam bei der Bekämpfung von Inguinal-Läusen.

Die beliebtesten Mittel gegen Pedikulose sind Shampoos, Sprays und Salben. Sie sind einfach zu bedienen und erschwinglich:

  1. Medfoks Ein Mittel gegen Schamboze und Nissen in Form einer Emulsion. Ein Teil der Flasche sollte mit 200 ml Wasser und der resultierenden Flüssigkeit verdünnt werden, um Haut und Haare in der Leistengegend durch gründliche Reibung zu bearbeiten. Nach 20 Minuten sollte das Medikament mit normaler Seife abgewaschen werden. Wiederholen Sie den Vorgang innerhalb von 3 Tagen.
  2. Veda-2. Antiparasitisches Shampoo für Schamläuse und ihre Larven. Tragen Sie das fertige Produkt auf die betroffene Stelle auf und spülen Sie es nach 30 Minuten mit Wasser und Seife ab. Die Inkubationszeit sieht eine Wiederholung des Eingriffs in 7-10 Tagen vor.
  3. Nittifor Wirksames Apothekenmittel gegen Inguinal-Läuse in Form von Lotionen. Das Medikament sollte mit einem Wattestäbchen gründlich in die Haut eingerieben werden. Der durchschnittliche Lotionsverbrauch pro Person beträgt 50 ml. Nach dem Auftragen müssen Sie 40 Minuten warten und mit Seife abspülen. Wiederholen Sie den Vorgang vorbeugend nach 12-14 Tagen.
  4. Spray Pax. Eines der wirksamsten Medikamente gegen Schambein. Nur eine Anwendung reicht für die vollständige Zerstörung der Leistenparasiten aus. Im Bereich der Infektion wird reichlich Spray aus Schambeinen gesprüht, und nach 30 Minuten wird das Produkt abgewaschen. Das Medikament blockiert die Schutzenzyme von Insekten und macht sie somit gegen die chemische Wirkung der Sprühkomponenten wehrlos.
  5. Schwefelsalbe Eine Salbe für Schamläuse mit antiseptischer Wirkung ist ein kostengünstiges, aber unwirksames Mittel. Es wird über 10 Tage über Nacht auf die gereinigte Haut aufgetragen.

Volksheilmittel

Inguinal-Parasiten können mit einfachen Methoden ohne Verwendung von chemischen und toxischen Substanzen entfernt werden. Solche Methoden helfen, eine unangenehme Krankheit für Menschen mit Überempfindlichkeit, Kinder und schwangere Frauen zu heilen.

Rasieren der Haare in der Leistengegend

Der effektivste und einfachste Weg, um Schamläuse loszuwerden, ist einfach die Glatze rasieren. Erwachsene Insekten und ihre Eier werden mit den Haaren entfernt. Alkoholhaltige Lotionen und Feuchtigkeitscremes können zur Behandlung von zu Biss neigender Haut verwendet werden.

Essigsäure

Als einfaches Mittel gegen Phthyriasis können Sie 3% ige Essigsäure verwenden. 1 Stunde auf die Leistengegend auftragen, dann mit Seife abspülen. Das Verfahren wird innerhalb von 3 Tagen wiederholt.

Teersalbe

Um die Salbe vorzubereiten, nehmen Sie einen Esslöffel Birkenteer und Butter. Die Mischung wird über Nacht mit der Leiste behandelt. Wiederholen Sie den Vorgang für 9 Tage.

Prävention von Krankheiten

Wenn eine Person weiß, wie sie sich mit Inguinal-Läusen anstecken kann, kann sie sich vor der Krankheit schützen. Dazu müssen Sie bestimmte Aktionen ausführen:

  • vermeiden Sie engen Kontakt mit unbekannten Personen;
  • Besuchen Sie keine öffentlichen Bäder, Saunen.
  • Verwenden Sie keine Handtücher und Bettwäsche anderer Personen.
  • sexuellen Verkehr mit ungeprüften Partnern vermeiden;
  • regelmäßig Unterwäsche wechseln, Wäsche waschen, Heimtextilien.

Wenn ein Familienmitglied der Krankheit ausgesetzt war, ist eine sofortige Behandlung der Schambeinlaus erforderlich. Gleichzeitig mit den Infizierten sollten sich alle im selben Haus lebenden Familienmitglieder einer Behandlung unterziehen. Unmittelbar nach der Behandlung der Krankheit ist es notwendig, alle Bettzeug, persönliche Handtücher und Haushaltskleidung zu waschen und zu dämpfen.

Durch die persönliche Hygiene und den sorgfältigen Kontakt mit Fremden kann das Infektionsrisiko mit Intimen Läusen auf ein Minimum reduziert werden.

Drogen, die Schambeinlaus beeinflussen

Schamläuse sind kleine Ektoparasiten, die in den menschlichen Genitalien leben, wachsen und sich vermehren. Das Vorhandensein von Parasiten bedroht nicht das Leben und die Gesundheit des Menschen, aber Ektoparasitenstiche führen zu allergischen Reaktionen. Es treten Wunden auf, die ein idealer Ort für das Wachstum und die Entwicklung bakterieller Infektionen sind. Überlegen Sie sich, welche Kontrollmethoden und Medikamente gegen die Läuse des Schamhauses gelten.

Pathogenese

Phthyriasis ist eine Erkrankung, die durch den Parasiten in der Pubertät verursacht wird. Die Erkrankung verursacht im Intimbereich Haarschäden. Die Laus kann jedoch in den Achselhöhlen, Augenbrauen und Wimpern leben. Der einzige Ort, an dem die Ploshchitsa nicht leben können, ist der Kopf, da die runden Haare für den Parasiten nicht zugänglich sind.

Der Parasit im Schambereich zeichnet sich durch seine übliche Struktur und Farbe aus: Die Körperfarbe ist hellgrau, so dass es schwierig ist, den Parasiten am menschlichen Körper wahrzunehmen. Die Laus bewegt sich nicht, sie wächst in die Haut und ernährt sich an einer Stelle mit menschlichem Blut.

Ein Parasit kann pro Tag mehr als ein Dutzend Eier legen. Innerhalb eines Monats wird der gesamte Haaransatz einer Person von einem Parasiten betroffen.

Wenn sich eine Person mit den Eiern eines Ektoparasiten infiziert hat, treten die ersten Symptome einen Monat nach der Invasion auf. Wenn sich eine Person mit einem Erwachsenen infiziert hat, treten die klinischen Manifestationen sofort auf.

Risikogruppe

Jeder Mensch kann sich mit Schambeinen infizieren, Sex ist der Hauptverbreitungsweg. Dies ist jedoch nicht die einzige Infektionsmethode. Ein Patient kann sich durch persönliche Gegenstände eines Kranken infizieren. Fiberiaz kann in den öffentlichen Bereichen abgeholt werden. Kinder infizieren sich, wenn sie mit ihren Eltern im selben Bett schlafen. In der Kindheit sind die Augenbrauen und Wimpern eines Kindes betroffen, die Krankheit ähnelt einer allergischen Dermatitis.

Der Schamparasit kann mehrere Monate an der Kleidung einer infizierten Person leben. Die Wasserlebensdauer beträgt 4 Monate. Der Parasit kann 4 Tage im Sand leben.

Therapie

Es ist für einen Arzt nicht schwierig, Schamläuse zu diagnostizieren, da die Krankheit mit ausgeprägten klinischen Manifestationen fortschreitet. Machen Sie keine Selbstmedikation, da sich die Situation nur verschlimmern kann. Spezialisten verschreiben auch bei der korrekten Behandlung von Pediculose den Patienten auf das Vorhandensein anderer Geschlechtskrankheiten, die sexuell übertragen werden.

Schambehaus hat eine ähnliche Struktur wie der Kopf. Daher ist es möglich, Schambeinlaus mit ähnlichen Medikamenten zu entfernen. In der Apotheke gibt es viele Medikamente, die das Wachstum und die Entwicklung von Läusen verhindern. Bei der Auswahl eines Arzneimittels ist jedoch zu beachten, dass Shampoo einen Erwachsenen beeinflussen kann und gleichzeitig Nissen nicht beeinflusst. Daher ist es notwendig, das Medikament ein paar Mal zu verwenden.

Sie können Pedikulose zu Hause behandeln. Eine gute Methode, um Parasiten loszuwerden, ist die Epilation, da der Parasit nur an den Haaren einer Person befestigt werden kann. Wenn Sie die Haare loswerden, kann die Krankheit vollständig geheilt werden. Wenn der Patient nicht die Möglichkeit hat, sich die Haare zu rasieren, können Sie in eine Apotheke gehen und Medikamente gegen Pedikulose kaufen und eine Therapie durchführen. Betrachten Sie ein allgemeines Heilmittel für Schamläuse:

  1. Mit Wasser vorverdünntes Medifox- oder Schambeinlausmittel. Als Bestandteil des Wirkstoffs Permethrin gibt es auch Alkohol, Rizinusöl. Das Produkt wird auf ein Wattepad aufgetragen und der betroffene Bereich behandelt. Warten Sie 15-25 Minuten und spülen Sie die Zubereitung anschließend mit viel Wasser ab. Es ist jedoch zu beachten, dass das Werkzeug keine Nissen zerstört. Nach einer Woche müssen Sie die Behandlung wiederholen.
  2. Nittifor oder bereiten Sie sich vor, um betroffene Bereiche zu zeichnen. Wenden Sie das gleiche wie Medifox an.
  3. Lidevin oder ein Medikament, das hilft, nicht nur mit einem Erwachsenen, sondern auch mit Nissen fertig zu werden. Der Wirkstoff beeinflusst das Nervensystem der Parasiten, was zu Lähmungen und zum Tod führt. Das Shampoo wird auf nasses Haar aufgetragen und nach 10-15 Minuten abgewaschen. Nach 7 Tagen muss das Verfahren wiederholt werden.
  4. Pedilin oder deutsche Salbe, die auf Permethrin basiert. Um die Pedikulose zu beseitigen, muss die Salbe mit einem speziellen Spatel auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Nach 15 Minuten wird sie mit warmem Wasser abgewaschen. Bei Schamläusen wiederholte sich die Behandlung nach einer Woche.

Um die Schamparasiten effektiv zu entfernen, müssen Sie neben den hygienischen Verfahren jeden Tag die Bettwäsche, Handtücher und Bettwäsche wechseln. Alle Dinge, die der Patient benötigt, müssen Desinfektionsmittel, Kleidung und persönliche Gegenstände bei maximalen Temperaturen ausarbeiten.

Alternative Medizin

Neben den traditionellen Behandlungsmethoden bieten Ärzte den Patienten die Möglichkeit, auf eine nicht traditionelle Therapie zurückzugreifen. Überlegen Sie, wie Sie mit Folk-Mitteln die Schambeinchen loswerden können:

  1. Für die Zubereitung eines wirksamen Arzneimittels ist es erforderlich, den Saft des Sauerampfers zu pressen und mit einem Teelöffel gehacktem Knoblauch zu mischen. Täglich auf die betroffenen Stellen auftragen.
  2. Teer und Butter müssen im gleichen Verhältnis gemischt werden. Behandeln Sie die betroffenen Bereiche 10 Tage lang.
  3. Um das Produkt vorzubereiten, nehmen Sie 2 Esslöffel Minze und fügen Sie 2 Esslöffel Zitronensaft und Olivenöl hinzu. Zitronenschale mit dem entstandenen Brei gemischt. Die Mischung wird mit der betroffenen Haut behandelt, 2 Stunden gealtert und abgewaschen. Die Therapie dauert 10 Tage.
  4. Essig Für die Verarbeitung ist es erforderlich, Tisch- oder Apfelessig, verdünnt in Wasser bis zu einer Konzentration von 3 Prozent, zu nehmen. Die resultierende Mischung wird auf das Haar aufgetragen, eine Stunde gealtert und abgewaschen. Der Vorgang wird mehrere Tage hintereinander wiederholt.

Wie die Schambeinsche zu Hause entfernt werden soll, entscheidet der Arzt. Die Behandlung wird überwacht.

Prävention

Damit die Behandlung effektive Ergebnisse erzielen kann, sind mehrere Empfehlungen von Spezialisten erforderlich:

  1. Behandeln Sie Läuse gleichzeitig mit allen Familienmitgliedern, da die Pathologie ansteckend ist.
  2. Waschen Sie persönliche Gegenstände bei hohen Temperaturen.
  3. Bei Anwesenheit von Schambeinen wird empfohlen, sich die Haare zu rasieren.

Einfache vorbeugende Maßnahmen helfen, die Krankheit zu bewältigen und das Risiko eines erneuten Auftretens zu reduzieren.

Schambeinlaus sind kleine Ektoparasiten, die ihren Besitzern ernsthafte Probleme bereiten. Die Bissstelle des Parasiten ist eine ideale Umgebung für das Wachstum und die Entwicklung pathogener Mikroorganismen. Daher muss bei Auftreten von Symptomen, die auf Kopfläuse hindeuten, dringend die Klinik kontaktiert werden, um mit dem Behandlungsschema zu beginnen.

Nach dem Anschauen des Videos erfahren Sie mehr über die Drogen gegen die Schambeinwand:

Wie kann man die Volksheilmittel der Schambein zu Hause loswerden?

Was ist eine Schamlaus? Ist die Behandlung zu Hause wirksam oder ist es besser, Medikamente zu verwenden? Jeder entscheidet, was er verwenden soll, um die Krankheit loszuwerden. Aber Sie müssen wissen: Moderne Pharmazeutika zerstören Parasiten auf einmal, und Folk muss in wenigen Tagen angewendet werden.

Wie werden Schamläuse infiziert?

Die pubische Pedikulose ist eine parasitäre Erkrankung der infektiösen Ätiologie, die durch Kontakt übertragen wird. Der medizinische Name ist Ftiriaz.

Die Ursache der Erkrankung ist die Besiedlung von Haarwuchszonen im menschlichen Körper durch Schambeinchen. Es ist sehr schwierig, den Parasiten selbst zu entdecken. Es liegt so nah an der Haut, dass ein Einwachsen entsteht. Von der Seite scheint es, dass der Fleck fest am Körper haftet. Der populäre Name des Insekts, den es wegen seines flachen Körpers erhielt - Ploschitsa.

  1. Bei sexuellen und häuslichen Kontakten.
  2. Durch Haushaltszubehör wie Handtücher in Hotels, Saunen und Zügen.
  3. Am Strand können sich Insekten im Sand befinden.

Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, besiedeln die Schambeinchen die Vegetation im ganzen Körper. Die Krankheit ist besonders gefährlich für Kinder: Da ihre Haare dünn sind, können Insekten in die Kopfhaut eindringen.

Merkmale des Parasiten

Äußerlich ähnelt die Schamlaus einer Seekrabbe, nur die Abmessungen sind sehr klein. Die Körperlänge der Matrize beträgt 1,5 mm, die des Männchens 1 mm.

Die Parasiten ernähren sich von Blut. Wenn die Nahrung tagsüber nicht in den Körper gelangt, sterben Sie. Außerhalb des menschlichen Körpers geraten die Individuen jedoch in Anabiosis und können in diesem Zustand in Wasser oder bei Temperaturen unter 10 ° C und über 40 ° C für bis zu 3-5 Monate überleben, während ihre Lebensfähigkeit erhalten bleibt.

Läuse bevorzugen die Schamgegend, sie können jedoch die Achselhöhlen und andere Bereiche der Körperbehaarung besiedeln, wie zum Beispiel die Brust bei Männern. An den Stellen des Haarwuchses am Körper viele apokrine Drüsen, deren Absonderungen Insekten anziehen. Es gibt auch eine Theorie, dass die Selektivität bei der Wahl des Lebensraums auf Unterschiede in der Haarqualität zurückzuführen ist. Auf dem Kopf hat das Haar einen kreisförmigen Querschnitt und auf dem Körper ist es dreieckig oder oval. Schuppenschleimhaare werden nicht mit rundem Haar an den Haaren befestigt.

Auf der menschlichen Haut kauend, steigt der Parasit zuerst vom Haar auf die Haut in der Nähe der Follikel ab und erzeugt dann einen Biss, der Enzyme mit Speichel freisetzt, die die Blutgerinnung verhindern. Allmählich dringt es in die Haut ein. Auf dem Rücken, häufiger als der Körper, befinden sich in den Ploshchitsa die Auswüchse, die eine sichere Befestigung an der Haut gewährleisten. Etwa 10–12 Tage später legen Frauen Eier-Nissen, die an der Basis der Haare befestigt sind. Der Lebenszyklus von Individuen beträgt 27 Tage. In dieser Zeit kann das Weibchen 3–4 Gelege von je 10 Eiern herstellen.

Symptomatologie

Die ersten Anzeichen einer Phthyriasis treten etwa 14–27 Tage nach der Infektion auf.

  1. Jucken und Brennen im Bereich der Ausbreitung von Parasiten. In der Nacht nimmt der Schmerz zu.
  2. Charakteristischer Ausschlag, der eine Streuung von kleinen roten Flecken, Blasen mit serösem Inhalt und blauen Flecken darstellt, deren Durchmesser 3 mm erreicht. Die blaue Farbe ist auf den Abbau von Hämoglobin an der Bissstelle zurückzuführen. Der Ausschlag erscheint regelmäßig und verschwindet.
  3. Die Haut verdickt sich allmählich, wird grob und rau und erhält eine graue Farbe.
  4. Geschwüre treten auf der Haut auf, ein eitriger-entzündlicher Prozess verbindet sich. Dermatitis entwickelt sich, das klinische Bild, bei dem Ekzem oder Psoriasis ähnelt.

Unbehandelt wird der Zustand verschlimmert. Beim Kratzen der Haut können Nissen unter die Nägel geraten, dann werden sie auf die Haut der Augenlider übertragen. In diesem Fall entwickelt sich häufig eine Blepharitis.

Behandlung der Phthyriasis durch Volksmethoden

Die Entfernung von Schambeinen Läusen beginnt unabhängig von der Methode mit einer vollständigen Entfernung der Haare an Stellen der Hautläsionen. Bei der Ausbreitung der Phthyriasis im Gesicht können Wimpern zurückbleiben.

Die traditionelle Medizin bietet Rezepte, mit denen die Schambeinlaus entfernt werden kann:

  1. Kerosinanwendung. Um eine Verbrennung zu vermeiden, wird Kerosin 1:10 mit Sonnenblumenöl verdünnt. Die Mischung wird mit Gaze getränkt, für 3 Stunden als Lotion auf die Haut aufgetragen, oben mit Cellophan bedeckt und mit einem Verband gesichert. Dann wird die Lotion entfernt, Kerosin wird gründlich abgewaschen, die Haut wird mit einer Fettcreme oder einem Öl behandelt. Die Behandlung mit Kerosin kann nicht für Kinder im Vorschulalter, während der Schwangerschaft, der Stillzeit und der Hautreizung angewendet werden. Mit Hilfe von Kerosin können Schambeinen an einem Tag entsorgt werden.
  2. Teer-Öl-Gemisch. Birkenteer und Butter in gleichen Mengen gemischt. Die Behandlung der Infektionsstellen erfolgt innerhalb von 7-10 Tagen.
  3. Apfelessig Apfelessig wird mit Wasser auf eine Konzentration von 3% verdünnt. Das Werkzeug wird 3 Tage lang auf die Wachstumszone der Körperhaare aufgetragen. Bei der Verwendung von Essighaaren kann das Haar nicht entfernt werden.
  4. Eine Mischung aus Knoblauch und Sauerampfer. Den Saft aus den frischen Blättern der Sauerampfer- und Knoblauchzehen auspressen. Mix im Verhältnis: 6 EL. l sauerampfer und 1 des. l Knoblauch Behandeln Sie den Hautbereich 10 Tage lang. Mögliche Nebenwirkungen bei der Verwendung des Werkzeugs - Juckreiz und Irritation.
  5. Eine Mischung aus Zitrone und Pfefferminz. Zuerst wird die Zitronenschale gerieben, dann wird der Saft aus Zitrusfrüchten gepresst. 2 EL fein gemahlen l Pfefferminzblätter, vorzugsweise frisch. Alle Zutaten mischen, Sonnenblumenöl hinzufügen. Die resultierende Mischung wird auf eine Mullbinde aufgetragen und als Lotion an der Verletzungsstelle aufgetragen. Nach 2 Stunden wird die Haut mit warmem Wasser gewaschen und ihre Babycreme aufgetragen. Die Behandlungsdauer beträgt 7-10 Tage.
  6. Eine Mischung aus Schwarzkümmel und Apfelessig. 2 EL. l Samen in Pulver geschlagen, mit 1 EL gemischt. l Essig Die Lösung wird über den Körper verteilt, mit Zellophan bedeckt, um nicht schnell zu trocknen, 5 Stunden stehen zu lassen. Der Verlauf der Behandlungswoche.

Therapie für Schwangere und Kinder

Wie kann man Schamläuse loswerden, wenn während der Schwangerschaft oder bei Vorschulkindern Phthyriasis festgestellt wurde? In diesem Fall hilft die Behandlung beim Auskochen von Klette oder Devyasila. Algorithmus zur Herstellung von Medikamenten:

  1. 2 EL. l Elecampane-Wurzel oder so viele trockene Stöcke von Klette in einem Glas kochendem Wasser gebraut.
  2. Gebräu geben
  3. Ein Gazepad wird in Flüssigkeiten eingeweicht und die Läsion wird unter der Woche zwei bis dreimal täglich behandelt.

Es gibt keine Kontraindikationen für die Anwendung, aber bei der Entwicklung allergischer Reaktionen muss die Methode verworfen werden.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist nicht so wirksam wie mit medizinischen Präparaten: Eine parasitäre Infektion kann nicht schnell beseitigt werden. Darüber hinaus können Nebenwirkungen auftreten, es gibt keine Garantie dafür, dass die Krankheit nicht wiederkehrt. Nach Möglichkeit sollten Arzneimittel zur Behandlung von Phthyriasis eingesetzt werden.

Wie sieht eine Schamlaus bei einer Person aus - was ist zu befürchten?

In den letzten Jahren hat die Erkrankung der Schambein (ftiriazom) deutlich abgenommen. In Russland beträgt die Zahl der Infizierten etwa 8% der Bevölkerung. Dies ist auf die weitverbreiteten intimen Haarschnitte und Hygiene zurückzuführen.

Seien Sie jedoch nicht achtlos. Der Nachweis von Parasiten, die Krankheitssymptome hervorrufen, Schamboze, ist nicht sehr einfach. Manchmal erfährt eine Person nur von dem behandelnden Arzt über ihre Anwesenheit. Der Träger kann lange Zeit andere Menschen infizieren, ohne es zu wissen.

Merkmale der Läuse

Der Name der Insekten, die sich am Ort ihres häufigsten Lebensraums gebildet haben - der Schamzone. Läuse setzen sich an den Haaren der Anogenitalregion ab. Hier befinden sich die meisten apokrinen Drüsen, die Schweiß produzieren. Das Geheimnis mit einem starken Geruch ist ein Köder für Parasiten.

Bei starker Behaarung können auch Läuse gefunden werden:

Es gibt Fälle von Insekten an Augenbrauen, Bart und Schnurrbart. Aber Ektoparasiten leben niemals auf den Kopfhaaren. Grund ist ein kreisförmiger Querschnitt des Haarschafts. Die Beine von Blutsaugern sind so angepasst, dass sie sich nur dreieckig an den Haaren anhaften.

Nicht alle Menschen sind "schmackhaft" für Läuse. Wissenschaftler können die Kriterien für die Selektivität von Parasiten noch nicht bestimmen. Wenn Sie den Geruch jedoch mögen, bewegt sich das Insekt schnell in die intime Zone des neuen Besitzers und fasst das Haar fest an. Die Parasiten bewegen sich eigenständig an andere Stellen oder werden beim Kämmen übertragen.

Das mechanische Entfernen eines angebundenen Ploshchitsyus (ein anderer Name der Schamboze) ist sehr schwierig. Je mehr Kraft aufgewendet wird, desto stärker haftet der Blutsauger. Diese Funktion sollte bei der Entscheidung, wie die Schamboze loszuwerden sind, in Betracht gezogen werden.

Aussehen

Scham- und Kopfläuse sind verschiedene Arten von Insekten. Sie ähneln sich nicht, durchschneiden sich nicht im Prozess der Lebensaktivität und können sich nicht kreuzen. Squabbler sind schwer mit anderen Parasiten zu verwechseln. Außerdem beißen nur Milben im Schambereich. Aber die Spinnentiere sind viel größer. Bettwanzen sind größer und Flöhe springen.

Selbst wenn man weiß, wie die Läuse einer Person ohne Mikroskop aussehen, ist es schwer, eine Laus zu sehen. Ihre Größe beträgt nur 1-3 mm. Hellbraune Farbe lässt sich mit den Haaren vermischen. Das Insekt ähnelt einer leichten Verdickung des Stiels. Die Position an der Basis der Haare verbirgt Blutsauger sogar noch mehr.

In einer vergrößerten Ansicht ähnelt die Schamlaus einer Krabbe - der Körper verengt sich nach unten mit einer entwickelten Brustregion. Drei Paar kräftiger Beine haben an den Enden „Krallen“, mit deren Hilfe das Kissen am Haar befestigt wird.

Insekten haben keine Flügel, sie können nur auf der Haut krabbeln. Die Körperform trägt zu einem guten Sitz des Haares bei. Reduzierte Augen berauben die Fähigkeit der Langusten, zu sehen. Ektoparasiten werden nur vom Geruch geleitet. Läuselarven haben das gleiche Aussehen, aber weniger als Erwachsene - 0,5 mm.

Lebenszyklus und Reproduktion

Schamhaare sind inaktiv. Die Ploshchitsa bleibt an der Basis haften und bleibt an Ort und Stelle, zusammen mit dem Haarwuchs. Anhand der Insektenposition können Sie die Infektionsdauer grob berechnen.

Dies verhindert nicht, dass die Weibchen von Ektoparasiten schnell züchten. Für eine kurze Zeit des Erwachsenenlebens legt eine Laus bis zu 50 Eier mit einer Geschwindigkeit von 1 - 3 Eiern pro Tag.

Lebenszyklusstadien:

  1. Nit (Ei) - 5-7 Tage;
  2. Nymphe (Larve) - 13-17 Tage;
  3. Erwachsene Person - 20-30 Tage, manchmal bis zu 40.

Im Larvenstadium schmilzt das Insekt dreimal. Nachdem die letzte Häutung reif geworden ist. Innerhalb von 10-12 Stunden wird die gereifte Ploschitsa mit Blut aufgesaugt und ist bereit für die Paarung und Fortpflanzung.

Für ein volles Leben beißt eine Laus mehrmals am Tag alle 4-5 Stunden. Mit Hilfe von speziellen Auswüchsen im Mund durchbohrt das Insekt die Haut des Wirts und saugt Blut wie eine Pumpe. Gleichzeitig wird ein Enzym in den menschlichen Körper injiziert, das die Blutgerinnung verhindert und den Fluss von Flüssigkeit in den Magen des Parasiten erleichtert. Es verursacht Juckreiz an der Stelle des Bisses.

Für eine Fütterung verbraucht Plyaschitsa 0,5 mg Blut. Wenn sich das Insekt von einer Person löst, stirbt es innerhalb von 24 Stunden. Unter ungünstigen Bedingungen geraten Parasiten in den Winterschlaf, der mehrere Monate dauern kann.

Die optimale Temperatur für Leben und Fortpflanzung beträgt 30-31ºС. Bei einem Regime unter 20 ° C und über 40 ° C brüten Erwachsene nicht, Eier und Nymphen entwickeln sich nicht. Insekten sterben bei Temperaturen unter -5 ° C und über + 55 ° C.

Infektionsquellen mit Schambeinen

Die Hauptherde der Verbreitung von Ftiriaza - den Ländern der Dritten Welt, die durch unhygienische Bedingungen und promiskuitiven Sex gekennzeichnet sind. Aufgrund der Tatsache, dass die Infektionssymptome nicht innerhalb eines Monats auftreten, manifestiert sich die Krankheit in einer Gesellschaft mit einer entwickelten Hygiene.

Häufiger Partnerwechsel ist die Hauptursache der Phthyriasis. Mögliche Infektionshaushaltsmethoden:

  • wenn Sie gemeinsame Wäsche, Bettwäsche, Hygieneartikel verwenden;
  • beim Besuch öffentlicher Plätze - Toiletten, Bäder, Saunen, Solarium.

Läuse überleben bis zu 2 Tage unter Wasser und können sich in Teichen, Pools zwischen badenden Menschen, ausbreiten. Schamläuse bei Männern sind so häufig wie bei Frauen.

Symptome von Ftiriaza

Es ist sehr schwierig, allein die Schambeinlinge zu sehen.

Die folgenden Symptome helfen, Ploshchits zu identifizieren:

  1. Jucken in der Leistengegend. Nachts intensiviert;
  2. Stellenweise stechen blaue Flecken. Dies ist die Reaktion der Haut auf die Wirkung des injizierten Enzyms. Abmessungen - ungefähr -2-3 mm. Flecken erscheinen und verschwinden während des Tages;
  3. Allergischer Ausschlag Kann im betroffenen Bereich vorkommen;
  4. Knoten-Nissen an den Haaren im Schambereich. Infizierte können auch erwachsene Insekten in Form von schwarzen Punkten am Körper erkennen.

Bei der Suche nach diesen Manifestationen sollte ein Dermatologe oder Venerologe konsultiert werden. Es ist nicht bekannt, wen der Blutsauger zuvor gebissen hat. Daher können Insekten Träger anderer Genitalinfektionen sein - Gonorrhoe, Chlamydien, Syphilis. Ein Facharzt hilft, Krankheiten im Frühstadium zu erkennen.

Wie kann man die Läuse loswerden?

Der einfachste Weg, um Parasiten loszuwerden, ist die Rasur Ihres Haares. Insekten leben nicht auf einem haarlosen Körper. Bisher wurde die Rasur im Bikinizone bei Frauen mit mildem Benehmen verwendet, um Schamläuse zu verhindern. Nun sind intime Haarschnitte ein normales Element der Körperpflege. Für die vollständige Zerstörung von Insekten müssen sich infizierte Bereiche mehrere Monate lang rasieren.

Amerikanische Ärzte verwenden heiße Luft zur Behandlung von Phthyriasis. Slayer lieben Feuchtigkeit. Wenn Sie den Körper mit einem Fön behandeln, fallen sie ab. In der Medizin entwickelte sich eine große Anzahl von Chemikalien zur Bekämpfung von Schambeinen Läusen. Es gibt auch Volksmethoden.

Medikamente

Arzneimittel für Schamläuse werden in Form von Shampoos, Sprays, Cremes und Salben hergestellt. Sie enthalten den Wirkstoff, der Insekten zerstört. Oft sind dies Permethrin, Tetramethrin - gewöhnliche Insektizide, die für den Menschen unbedenklich sind. Der Wirkstoff wirkt auf das Nervensystem des Insekts und führt zu Lähmungen.

Die Behandlung infizierter Bereiche wird zweimal durchgeführt. Zuerst werden die Larven und die Erwachsenen innerhalb von 5-7 Tagen zerstört - Insekten werden aus Eiern geschlüpft. Beide Partner sollten behandelt werden.

  1. Pedilin Verkauft in Form einer Emulsion und Shampoo. Das Medikament wird in die Wurzeln gerieben oder auf nasses Haar aufgetragen. Dann mit Wasser abwaschen. Das Verfahren wird nach einer Woche wiederholt.
  2. Nittifor Erhältlich in Form einer Lösung und Creme. Droge befeuchtet das Haar und lässt es trocknen. Schamläusesalbe wird 10 Minuten angewendet. Dann wird das Medikament mit einem normalen Shampoo abgewaschen. Wenn nötig, nach 7 Tagen erneut verarbeiten;
  3. Nyx Insektizide Creme, die 1% Permethrin enthält. Das Medikament wird in der Nähe der Haarwurzel in die Haut eingerieben und über die gesamte Länge verteilt. Dann mit herkömmlichen Mitteln abgewaschen. Es hat keine Auswirkungen auf Nissen. Daher muss die Behandlung wiederholt werden.
  4. Anti-Bit Shampoo mit Insektizid. Der Kopf wird mit einem Mittel gewaschen und 5 Minuten stehen gelassen. Dann mit Wasser abwaschen. Die Behandlung wird jeden zweiten Tag sowie nach 5-7 Tagen wiederholt. Anti-Bit hat eine gute Reinigungswirkung und kann als normales Shampoo verwendet werden;
  5. Paranit Dual-Action-Spray Es erstickt nicht nur, sondern entwässert auch Insekten. Das Mittel wird 15 Minuten lang auf das Haar aufgetragen. Dann mit Wasser und Seife abgewaschen. Wirksam gegen Nissen.

Komplexzubereitungen werden Verbindungen zugesetzt, die die Wirkung der Hauptsubstanz verlängern. Mit solchen Mitteln kann der betroffene Bereich einmal behandelt werden. Ein Beispiel für ein komplexes Medikament ist Spray-Pax. Das Aerosol wird im Bereich der Schamgegend, der Genitalien, um den After gesprüht und eine halbe Stunde belassen. Dann waschen Sie das Spray sorgfältig mit Wasser und Seife ab.

Erschienene Medikamente für den internen Gebrauch. Sie machen menschliches Blut für Insekten giftig. Diese Medikamente haben jedoch viele Nebenwirkungen. Wenden Sie sie mit großer Sorgfalt an. Vor dem Aufkommen der modernen Werkzeuge wurden Schwefelsalbe, Teersalbe, Kerosinmischung verwendet. Sie sind weniger effektiv und unbequem.

Um eine erneute Infektion zu vermeiden, müssen Sie mit Kleidung und Bettwäsche umgehen. Leinen kochen und bügeln von zwei Seiten. Beim Kochen können Sie Soda hinzufügen. Auch entwickelte Antiparasiten-Medikamente, die Insekten und Nissen an Gegenständen töten. Zum Beispiel A-Par Aerosol.

Folk-Methoden

Sie können entscheiden, wie Sie die Schambeinlaus entfernen möchten. Sie können bewährte Volksheilmittel verwenden:

  • cherem Wasser;
  • Wasserstoffperoxid;
  • Teer Seife;
  • Kerosin;
  • Abkochung von Rainfarn;
  • Essig

Einige Mittel können zu Juckreiz und Irritationen führen. Vor dem Gebrauch ist es ratsam, die Wirkung des Arzneimittels in einem kleinen Bereich zu überprüfen. Nach längerer Behandlung des Körpers können die Symptome der Krankheit anhalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Methode nicht funktioniert. Dies sind Resteffekte nach Parasiten.

Fazit

Niemand ist vor einer Infektion mit Schambeinern immun. Um die Risiken zu verringern, sollten Sie gelegentlichen Sex vermeiden und sich an die guten Hygienepraktiken halten.

Zur Prophylaxe empfiehlt es sich, intime Zonen zu rasieren. Wenn Symptome von Schambeinen festgestellt werden, sollte die Behandlung beginnen. Moderne Methoden ermöglichen es Ihnen, Parasiten schnell loszuwerden.