Folgen der Behandlung der Varikozele bei Männern, Rehabilitation nach der Operation

Prävention

Varikozele stellt keine eindeutige Gefahr für die Gesundheit eines Mannes dar. Einige können jahrzehntelang mit dieser Krankheit leben und keine unangenehmen Symptome erleben.

Probleme beginnen mit dem Auftreten von Schmerzen oder mit der Wahrscheinlichkeit männlicher Unfruchtbarkeit.

Die Varikozelenoperation ist eine der effektivsten Methoden zur Beseitigung der Pathologie. Bevor Sie jedoch zum OP-Tisch gehen, sollten Sie alle möglichen Folgen und Komplikationen kennen, die bei Männern nach einer Varikozelen-Operation auftreten können.

Was sind die Operationen?

Die Erholungsphase nach der Operation und mögliche Komplikationen hängen weitgehend von der gewählten Behandlungsmethode ab. Derzeit gibt es mehrere Möglichkeiten, die Varikozele zu eliminieren:

Operation auf Ivanisevich. Während dieses Verfahrens wird in die Bauchwand des Patienten ein Schnitt gemacht, durch den die erweiterte Vene des Hodens entfernt wird.

Die Prozedur ist ziemlich kompliziert, danach kann der Patient längere Zeit Schmerzen haben, so dass nach der Anwendung häufig Schmerzmittel und Antibiotika zum Ausschluss einer Infektion erforderlich sind.

Diese Operation hat folgende Komplikationen: Hydrocele, häufige Rückfälle, Infektion, Schädigung der Nerven oder der Hüftarterie.

Marmara-Technik. Ein weniger traumatisches Verfahren, bei dem die Eliminierung des betroffenen Venenbereichs durch einen 2-cm-Schnitt erfolgt.

Der Patient muss nicht lange im Krankenhaus sein - innerhalb weniger Stunden nach dem Eingriff wird er nach Hause geschickt. Die Varikozelen-Operation mit der Marmara-Methode wird als die am leichtesten verträgliche Therapie angesehen, wobei fast keine Komplikationen oder Rückfälle auftreten können.

Sklerosieren Während dieses Verfahrens wird eine spezielle Substanz in die betroffene Vene injiziert, die das Gefäß verstopft (Sklerose), wodurch der Blutfluss durch sie gestoppt wird.

Nach diesem Eingriff können Schmerzen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und Schwellungen auftreten. Wenn die injizierte Menge an Sklerosierungsmittel falsch berechnet wurde, kann es bei der nachfolgenden Bildung von trophischen Geschwüren zu Gewebenekrose kommen.

Komplikationen

Komplikationen treten nach dem Trauma bestimmter Operationen nur selten auf.

Was weißt du über rechte Vorhof- und linke Hypertrophie? Was ist der Unterschied zwischen diesen Krankheiten und was sind die Gemeinsamkeiten? Bist du in Gefahr? Finde alle Details heraus!

Was ist das Transkript eines Ultraschalls des Herzens bei einem Erwachsenen? Wir werden davon erzählen! Es schadet Ihnen auch nicht, herauszufinden, worum es geht und wann Sie während der Schwangerschaft einen Ultraschall des fötalen Herzens machen sollen.

Postoperativ

Probleme in der postoperativen Phase können häufig nur dann auftreten, wenn während der Operation unvorhergesehene Schwierigkeiten aufgetreten sind oder der Eingriff selbst achtlos durchgeführt wurde.

Folgende Effekte treten am häufigsten auf:

  • Rötung der Haut;
  • Prellungen und Schwellungen um die Einschnitte herum;
  • die Bildung dichter Strukturen um die Wunde herum;
  • kurze Entladung aus einer rötlichen oder durchsichtigen Wunde.

Remote

Unabhängig davon, wie gut ein Verfahren zum Entfernen der erweiterten Vene durchgeführt wird, einige physiologische Merkmale des Patienten oder das Nichtbefolgen der Anweisungen des Arztes kann zu ernsteren Konsequenzen führen:

  • Tropfen des Hodens (Hydrocele). Dieser Zustand ist durch eine Zunahme der Hodengröße gekennzeichnet. Es tritt auf, wenn Lymphgefäße während der Operation beschädigt wurden, wodurch sich Flüssigkeit in der Membran ansammelte. Ein ähnliches Problem wird bei etwa 10% der Patienten beobachtet.
  • Hypertrophie oder Atrophie des Hodens sowie Verletzungen der Spermatogenese. Diese Phänomene sind extrem selten. Spermienproduktion spätestens drei Monate nach dem Eingriff normalisiert.
  • Schmerzhafte Empfindungen, die nach der Operation über Wochen und sogar Monate anhalten können. Sie entstehen aus der Tatsache, dass venöses Blut die Anhängsel des Eiers streckt.
  • Schädigung des N. femoralis. Dieses Problem ist sehr selten und zeichnet sich durch Taubheit der Haut auf der Innenseite des Oberschenkels aus.
  • Verstöße bei der Produktion von Testosteron.

Rückfall der Krankheit - die häufigste Art von Komplikationen, die nach einer Operation auftreten können.

Rehabilitation: Do's and Don'ts

Die postoperative Periode hängt von der Art der Operation, dem Alter des Patienten und den individuellen Merkmalen der Varikozele ab. Normalerweise wird der Patient am nächsten Tag entlassen, danach muss er eine Woche zu Hause sein und ein bestimmtes Programm einhalten:

  • moderate Übung;
  • Einnahme von entzündungshemmenden, schmerzstillenden oder antibakteriellen Medikamenten;
  • Verbot von Gewichtheben;
  • zeitweiliger Ausschluss von schweren Lebensmitteln - fetthaltig, gebraten, würzig, geräuchert usw.

Während der Erholungsphase nach der Operation muss der Patient mehrmals zum Arzt gehen - eine Woche nach der Entfernung der Varikozele, einen Monat, sechs Monate und eineinhalb Jahre.

Während der Untersuchung untersucht der Arzt den Patienten, untersucht das Spermogramm und gibt Empfehlungen zu Lebensstil, Ernährung und vorbeugenden Maßnahmen.

Viele Männer, die den chirurgischen Weg zur Beseitigung der venösen Pathologie im Hoden gegangen sind, sind an Fragen des Sexuallebens, des Militärdienstes und des Sports nach der Operation interessiert.

  • Sex und Masturbation nach Varikozele. In den ersten Tagen nach der Behandlung muss das Sexualleben oder die Masturbation ausgeschlossen werden. Später, wenn der Arzt den Geschlechtsverkehr auflöst, kann die intime Intimität zunächst kleine schmerzhafte Empfindungen hervorrufen, die jedoch nur von kurzer Dauer sind und bald spurlos verschwinden. Weder die Krankheit selbst noch die Operation zu ihrer Behandlung haben Auswirkungen auf die erektile Funktion.
  • Wehrdienst. Nach jedem Verfahren zur Beseitigung der Venenpathologie werden alle Patienten für ein halbes Jahr von der Armee zurückgestellt.
  • Sport Unmittelbar nach dem Verfahren zur Entfernung der erweiterten Vene sind Kraftsportarten, insbesondere Gewichtheben, strengstens verboten. Bodybuilding erhöht den Druck im Unterleib dramatisch, was mit wiederkehrenden Varikozelen einhergeht.

Rückfälle

Eine wiederholte Entwicklung der Varikozele tritt normalerweise auf, wenn der Blutfluss in der inneren Vene aufrechterhalten wird, dh nach der Operation bleiben einige erweiterte Venen übrig.

Ein Rückfall ist auch aufgrund der Ausdehnung dünner Kollateralgefäße neben der betroffenen Vene möglich, die ohne spezielle Vorrichtungen nicht erkannt werden können.

Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, muss auch die richtige Behandlungsmethode ausgewählt werden. Das größte Risiko eines erneuten Auftretens der Varikozele besteht während der Bauchoperation, weshalb es in den meisten Fällen sinnvoll ist, sie abzusetzen und minimalinvasive Techniken zu bevorzugen - zum Beispiel die Sklerotherapie oder die Varikokelektomie.

Die Frage nach der Wahl einer Behandlungsmethode sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Zum Schluss schauen Sie sich das hilfreiche Video zu den Auswirkungen dieser Krankheit an:

Varikozele - Wenn erweiterte Venen einen Mann der Fruchtbarkeit berauben

Varikozele ist ein weit verbreiteter klinischer und pathologischer Zustand, der durch die Erweiterung der Venen des gravisiformen (lobiformen) venösen Plexus von Samenstrang und Hoden verursacht wird. Es tritt bei Kindern und Individuen im reproduktiven und hohen Alter auf. Was ist gefährlich und was sind die Ursachen der Varikozele?

Zusammenfassende Morbiditätsstatistiken

Die durchschnittliche Inzidenz von Varikozelen beträgt 10-30%. Die Prävalenz der Pathologie steigt mit zunehmendem Alter. Bei Jungen unter 10 Jahren tritt sie bei 1% auf, bei Jugendlichen - bei 15% oder mehr und bei Männern im gebärfähigen Alter - bei 20%.

Im Durchschnitt und bei älteren Menschen (von 50 bis 79 Jahren) erreicht dieser Wert 77-77,5% aufgrund anatomischer und physiologischer Veränderungen der inneren Organe und des Gefäßsystems sowie der häufigen Entwicklung von Leistenhirnrissen. Zusätzlich werden bei vielen Patienten nicht nur die Hoden und der Samenstrang, sondern auch der Hodensack selbst gleichzeitig freigelegt. Die Häufigkeit dieser Pathologie steigt gemäß den Angaben einiger Autoren (Levinger U. und Co-Autoren) jährlich um 10%.

Ätiologie und Pathogenese der Krankheit

Trotz der Tatsache, dass die Ursachen der Varikozele nicht vollständig bekannt sind, ist die genetische Veranlagung, die sich in der angeborenen Gefäßpathologie äußert, die Hauptvoraussetzung.

Sie beruht auf einer gestörten Entwicklung des Venennetzes von Samenstrang und Hoden während der Embryonalentwicklung, die darin besteht, dass sich anstelle eines einzigen Gefäßes eine lose Form der Venenstruktur bildet. Letztere unterscheiden sich sowohl in der morphologischen Struktur als auch in den morphometrischen Eigenschaften.

Es gibt Spekulationen über angeborene systemische Veränderungen der Bindegewebsstruktur. Die Bedeutung dieser Theorien liegt in den Veränderungen degenerativer Natur, die die glatten Muskelfasern der Gefäßwand betreffen. Infolge lokaler Verletzungen der Synthese von Kollagenproteinen befindet sich kein Kollagen vom Typ IV in den Venenwänden, und Kollagenfasern mit einer unvollständigen Kollagenstruktur vom Typ III werden gebildet.

Andere Gründe sind:

  • angeborenes Fehlen von Klappen in den Wänden der Venen des inneren Hodens;
  • Ventilzerstörung;
  • die Ausdehnung der Wände der Venen und ihre Verhärtung;
  • lokaler Druckanstieg in der linken Hodenvene, die in die linke Nierenvene fließt, was mit seinem übermäßig spitzen Winkel und der Kompression zwischen der linken Mesenterialarterie und der Aorta in aufrechter Körperstellung sowie einem Anstieg des Venendrucks in der Niere selbst aufgrund von Tumoren und zikatrischen Veränderungen zusammenhängt Faser um die Vene, Dystopie (Verdrängung) der Niere usw.

Alle diese Veränderungen sind auf die angeborenen Ursachen der Blutgefäßbildung zurückzuführen und sind wiederum die Ursache:

  • Erkrankungen der venösen hydrodynamischen und motorischen Koordination;
  • Entwicklung von Kompensationsprozessen;
  • anschließende Destabilisierung von Kompensationsprozessen;
  • Die Entstehung der Pathologie selbst mit gestörter Mikrozirkulation des arteriellen Blutes, die Bildung venöser Kollateral- und Arteriovenenwege (Shunts) des arteriellen Blutausflusses direkt in die Venolen, wobei die Mikrovaskulatur des Hodenparenchyms umgangen wird, die bei fast 75% der Patienten nachgewiesen wird.

Die Auswirkungen der Varikozele

Die Hauptfolge der Krankheit ist Unfruchtbarkeit. Es gibt verschiedene Theorien, die die komplexen und vielfältigen Mechanismen für die Entwicklung der schädigenden Wirkung dieser Pathologie auf die Prozesse der Spermatogenese und Steroidogenese in den Hoden erklären. Grundbegriffe:

  • Der Temperaturanstieg im Skrotum auf Körpertemperatur, d. H. Ungefähr 1,43 °, mit längerer Stagnation von venösem Blut.
  • Die Entwicklung einer Kreislauf- und Gewebehypoxie (verminderte Sauerstoffzufuhr) der Hoden und insbesondere des spermatogenen Epithels aufgrund eines Anstiegs des hydrostatischen Drucks in den Hodenvenolen und des Blutbypass. Eine anhaltende Hypoxie kann zu irreversiblen degenerativen Veränderungen im spermatogenen Epithel und zum fast vollständigen Fehlen von Spermien in den Spermien führen (Azoospermie).
  • Ausdehnung der Venen der linken Nebenniere aufgrund von Hypertonie in der entsprechenden Nierenvene. Dies führt dazu, dass Hormone aus dem venösen Blut und den vaskulären Substanzen der Nebenniere und der Niere direkt (unter Umgehung der Leber) in die Hodenvenen abgegeben werden. Die Folge davon ist außerdem eine erhöhte Freisetzung von Nebennierenrindenkortikosteroiden, die die Spermatogenese unterdrücken.
  • Die Anhäufung freier Radikale im Gewebe der Hoden und deren Schädigung.
  • Deformation von Spermien und Schädigung ihrer DNA durch oxidativen Stress. Sie resultiert aus einer erhöhten Produktion aktiver Sauerstoffformen in männlichen Keimzellen, ihrer Anhäufung und einem Ungleichgewicht zwischen ihnen und Antioxidantien.
  • Die Entwicklung von Autoimmunprozessen und das Entstehen von Antisperm-Antikörpern aufgrund einer Schädigung der Barriere zwischen den Tubuli seminiferi und Blutgefäßen (Blut-Hoden-Barriere).

Die Folgen der Pathologie sind also:

  1. Stärker ausgeprägte Fragmentierung der Spermien-DNA.
  2. Die Entwicklung der Asthenoteratozoospermie ist das Vorhandensein von anomalen, dh mit einer modifizierten Struktur, Spermatozoen im Ejakulat, einer Abnahme der Anzahl voll ausgewachsener und aktiver männlicher Keimzellen.
  3. Hypotrophie und Abnahme des Hodenvolumens unabhängig von der Schwere des pathologischen Zustands, wenn die Varikozele vernachlässigt wird, dh ohne Behandlung und einen langen Krankheitsverlauf.
  4. Die negativen Auswirkungen auf die Funktion von Leydig-Zellen, begleitet von hormonellen Störungen, insbesondere einer Abnahme des Testosteronspiegels.
  5. Die negative Auswirkung auf die Empfängnis - nur etwa 40% der Fälle von Abwesenheit von Kindern in der Familie werden durch Krampfadern des Hoden und des Samenstranges erklärt. Primäre Unfruchtbarkeit wird bei 40% und sekundär registriert - bei 80% der Männer mit dieser Pathologie, was auf ein allmähliches Fortschreiten der Krankheit über die Zeit hinweist. Darüber hinaus ist diese Progression bei Männern mit Varikozele, die anfänglich die pathologischen Veränderungen der Spermien feststellten, im Vergleich zu Patienten mit ursprünglich normalem Spermogramm signifikant höher.
  6. Antiandrogene Wirkung von Nebennierensteroiden.
  7. Verschiedene Störungen der erektilen Funktion.

Bilaterale Varikozele wird im Vergleich zu unilateral signifikant häufiger gefunden und stellt ein signifikant höheres Risiko für alle aufgeführten Effekte dar.

Klinik und Diagnose der Pathologie

Subjektive Symptome der Varikozele sind ziemlich selten. Sie äußern sich in Klagen über ein periodisches Schweregefühl, das sich ausbreitet, manchmal Schmerzen eines ziehenden Charakters in der entsprechenden Hälfte des Hodensacks oder im gesamten Hodensack (abhängig vom Ort der Pathologie), eine Zunahme der Hälfte des Hodensacks, die Schmerzen im Bereich der Leistengegend ausdehnt.

Diese Phänomene hängen nicht vom Grad der Erkrankung ab. Sie können während einer mehr oder weniger langen vertikalen Körperposition (aufgrund eines erhöhten Venendrucks), beim Gewichtheben, Gehen, Laufen oder anderen körperlichen Aktivitäten während der sexuellen Erregung auftreten oder ansteigen. Manchmal klagen Patienten über das Vorhandensein eines „Bündels von Würmern“ (vergrößerte Venen) im Hodensack, das sie bei der Selbstuntersuchung erkennen, und richten ihre Aufmerksamkeit insbesondere in der Pubertät darauf. Oft ist die Krankheit asymptomatisch und wird bei Untersuchungen auf Unfruchtbarkeitsbeschwerden diagnostiziert.

Gemäß der Klassifizierung wird dieser pathologische Zustand gemäß den folgenden Basisdaten charakterisiert.

Je nach grund:

  1. Idiopathisch oder primär aufgrund angeborener Anomalien.
  2. Sekundär oder symptomatisch, dh aufgrund eines anderen pathologischen Zustands (Tumor oder Dystopie der Niere, Kompression der Nierenvene usw.).

Abhängig von der Seite der Läsion:

  1. Linke Seite (von einigen Autoren als häufigste Lokalisierung angegeben).
  2. Richtig (in der Gesamtzahl von etwa 2%).
  3. Bilateral - in allen Fällen von 20% bis 85% (nach verschiedenen Autoren).

Bei der Diagnose mit physikalischen Mitteln unterscheidet sich Varikozele als:

  1. Klinisch.
  2. Subklinisch, bei dem klinisch ausgeprägte Manifestationen der Krankheit fehlen und nicht durch physikalische Methoden bestimmt werden, sondern durch Ultraschall diagnostiziert werden. Subklinische Formen treten in der Regel eher spät zutage - bei erwachsenen Männern. Dies tritt normalerweise während einer Untersuchung auf, die sich auf Unfruchtbarkeit bezieht. Daher ist eine frühzeitige Diagnose sehr wichtig.

Die klinische Diagnose eines Impfstoffs basiert auf visuellen und körperlichen Untersuchungen mit Funktionstests (hauptsächlich bei Kindern und Jugendlichen) und auf instrumenteller Forschung. Visuelle Untersuchung in aufrechter Position deutet oft auf eine Zunahme der Hodensackhälften und Krampfadern des Plexus gravisiformis hin.

Die körperliche Untersuchung wird in vertikaler und horizontaler Position durchgeführt. Dies macht auf das Vorhandensein dichter Gebilde im Skrotum, den Ausdehnungsgrad der Krampfadern des Hoden und des Samenstranges, die Elastizität und Konsistenz der Hoden während ihrer Palpation, die Größe und den relativen Unterschied in ihrer Größe aufmerksam.

Zur körperlichen Untersuchung gehören außerdem verschiedene Funktionstests, mit denen die Pathologie ohne klinische Symptome diagnostiziert werden kann. Der am häufigsten verwendete Funktionstest Valsalva, der während der Palpation der Samenstranganstrengung oder Husten (Test "Hustenstoß") ist. Im ersten Fall wird die Füllung des Plexus plexus uviformis während der Belastung mit Blut bestimmt, im zweiten Fall wird das Gefühl eines Eindrückens eines Fingers am äußeren Ring des Leistenkanals festgestellt. Der Schub entsteht durch die Übertragung eines erhöhten Abdominaldrucks beim Husten auf den Pterygiumplexus. Ohne Pathologie ist dieser Schub nicht spürbar.

Die Bestimmung dieser Merkmale lässt auf das Vorhandensein der Erkrankung selbst, das Vorhandensein einer Hypotrophie eines oder beider Hoden und deren Grad sowie das Vorliegen einer anhaltenden oder vorübergehenden Hypertonie in der Nierenvene schließen, was letztendlich die Entscheidung über die Behandlung der Varikozele (konservativ) ermöglicht oder operativ).

Abhängig vom Schweregrad der Pathologie werden folgende Grade unterschieden:

  • Varikozele 1 Grad - Diagnose ist nur als Ergebnis eines Valsalva-Tests in aufrechter Position möglich.
  • Varikozele 2 Grad - gewundene und blutgefüllte Venen klar und visuell und tastbar bestimmt, jedoch nur in aufrechter Position. In der horizontalen Position fallen sie herunter und werden durch visuelle Inspektion unsichtbar. Sie können jedoch oft palpiert werden. Die Konsistenz und Größe der Hoden wird nicht verändert.
  • Varikozele 3 Grad - gewundene, erweiterte Venen des Pterygium plexus sind ausgeprägt und ragen deutlich über die Hautoberfläche unter den unteren Hodenpol. Gleichzeitig zeigt die Palpation des Hodensacks eine Abnahme und Änderung der Konsistenz eines oder beider Hoden.

Aufgrund der fehlenden Übereinstimmung zwischen dem Schweregrad der Verletzung der Spermatogenese und dem Grad der Varikozele hat diese Einstufung der Erkrankung nach Grad etwas an Bedeutung verloren.

Von den Methoden der Instrumentenuntersuchung wird die Messung der Hodengröße manchmal mit Hilfe des Prader'schen Orchidometers (Testmeter) durchgeführt, bei dem es sich um Hodenmodelle der Ellipsoidform handelt, deren Volumen sich von 1 auf 25 ml erhöht, oder ein von M. Schukovsky identisches Instrument, wobei jedes Ellipsoid der Altersnorm entspricht. Jeder von ihnen gibt die zulässigen altersbedingten Schwankungen der Hodenvolumina an.

Bei der Diagnose der Krankheit haben Ultraschall und Doppler-Ultraschall (Doppler-Ultraschall) der Hodensackorgane, die in Bauchlage durchgeführt werden, stehend und, wenn ein pathologischer Zustand vorliegt, mit einem Valsalva-Test in modifizierter (gewichteter) Version den maximalen Wirkungsgrad von 100%. Im letzteren Fall wird die Studie nach mehreren (6-8) Kniebeugen in vertikaler Position mit gespannter Bauchfront durchgeführt.

Mit dem Ultraschall können Sie das Vorliegen einer subklinischen Form der Erkrankung, das Volumen der Hoden, den Durchmesser des venenartigen Plexus, das Vorhandensein eines Rückflusses, seine Dauer und Geschwindigkeit sowie den Widerstand der Hodengefäße feststellen.

Prävention und Behandlung der Varikozele

Es gibt keine wirksamen Methoden, um die Entwicklung der Pathologie zu verhindern. Es kann nur verhindert werden, dass sich die Venen des bündelartigen Plexus verschlechtern, was nur in einer Begrenzung der körperlichen Anstrengung und des Anhebens von Gewichten, insbesondere von solchen, die von Atemstillständen begleitet werden, besteht. Der Hauptpunkt der Prävention besteht in regelmäßigen Nachuntersuchungen, um die Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

Welcher Arzt behandelt die Krankheit?

Die Diagnose und Behandlung der Krankheit wird von einem Kinderchirurgen, einem Urologen und einem Urologen und Andrologen durchgeführt. Die Taktik der Behandlung hängt von den Ergebnissen der Forschung ab.

Konservative Therapie

Es kann durchgeführt werden in Abwesenheit von:

  1. Anzeichen einer Orchopathie, dh eine Abnahme des Hodenvolumens auf der betroffenen Seite um 20% oder mehr (im Vergleich zur nicht betroffenen Seite).
  2. Verletzungen des intraorganischen Blutflusses gemäß USDG, das heißt, wenn der Gefäßwiderstandsindex des Plexus etwa 0,59-0,6 beträgt.
  3. Veränderungen der Samenindikatoren (bei Personen nach 15 Jahren).

Die medikamentöse Behandlung der Varikozele besteht in der Verschreibung von venotonischen und venoprotektiven Mitteln (Detralex, Eskuzan, Ginkor forte usw.), die zur Verbesserung des Tonus und zur Verbesserung des Zustands der venösen Wände beitragen, bei der Durchführung von Kursen für hyperbare Oxygenierung und der Behandlung mit antioxidativen Präparaten - Vitamine A, E, C, aus Traubentrester, kombinierte Mittel in Form von Antiox, Triviota usw. Darüber hinaus werden Pentoxifyllin-Präparate (Trental, Arbiflex, Agapurin) zur Verbesserung der Mikrozirkulation und der rheologischen Eigenschaften verschrieben Blut.

Die konservative Therapie wird unter Ultraschallkontrolle des Hodensacks mit Dopplerstudie des Blutflusses durchgeführt. Es kann nur in Fällen wirksam sein, in denen die Venen des höhlenartigen Plexus einfach sind. Wenn die Venen mit Krampfadern transformiert werden, ist eine konservative Behandlung nicht sinnvoll.

Chirurgische Behandlung

In Übereinstimmung mit den International Clinical Recommendations for Urology aus dem Jahr 2015 ist eine Varikozelenoperation angezeigt bei:

  1. Anzeichen einer Orchopathie oder ihres Fortschreitens vor dem Hintergrund der konservativen Therapie.
  2. Psychische Beschwerden oder Schmerzen.
  3. Männliche Unfruchtbarkeit aufgrund quantitativer und qualitativer Abweichungen von den normalen Spermogrammindikatoren (bei Personen ab 15 Jahren).

Als zusätzliche Richtlinie in Russland wird der Gefäßwiderstandsindex des Hodens herangezogen. Darüber hinaus kann die Indikation das Vorhandensein eines ästhetischen Defekts im Skrotum sein. Gleichzeitig ist eine ausreichend große Anzahl von Urologen und Rologen der Ansicht, dass zur Vermeidung einer möglichen Entwicklung einer Unfruchtbarkeit bei Varikozele bei Kindern und Jugendlichen in jedem Fall eine operative Behandlung erfolgen sollte.

Vorbereitungszeit

Die Vorbereitung auf die Varikozelenoperation ist die gleiche wie die Vorbereitung eines geplanten chirurgischen Eingriffs. Zusätzliche Labortests - Bluttests für Hormonspiegel im Blut sowie für Patienten über 15 Jahre sind ein Spermogramm erforderlich. Zusätzlich ist es innerhalb von 10 bis 14 Tagen vor der Operation wünschenswert, eine Arzneimittelvorbereitung mit Antioxidationsmitteln und Mitteln durchzuführen, die die Mikrozirkulation verbessern.

Techniken

Bis heute wurden mehr als 100 chirurgische Interventionsmethoden entwickelt, aber das Wesentliche von allen besteht in der Ligation der Samenstrangvenen, um den pathologischen Blutfluss zu unterbrechen, der zu Krampfadern des Plexus gravisiformis führt. Der Unterschied besteht nur in den Arten des Zugangs zu den Venen und in den Methoden ihrer direkten Verbindung. Kann es nach der Operation eine Re-Varikozele geben?

Die häufigste Operation war lange Zeit Ivanisevich, die aus dem Präparieren des Ileumbereiches der Haut, des Unterhautgewebes und der Aponeurose des äußeren schrägen Muskels, der Verlagerung der darunter liegenden Muskeln, der Ausscheidung und Ligation des venösen Gefäßbündels des Hodens und anderer von ihm ausgehenden Gefäßformationen bestand.

Trotz ihrer technischen Einfachheit ist diese Methode relativ traumatisch. Sein Hauptnachteil sind solche häufigen (im Durchschnitt bis zu 10%) Komplikationen nach einer Operation, wie z. B. eine mit einer Verletzung oder gleichzeitigen Ligation von Lymphgefäßen zusammenhängende Entwicklung der Hydrozele und ein Wiederauftreten der Varikozele - bei operierten Kindern und Jugendlichen bis zu 40% und bei Männern bis zu 25%. Darüber hinaus ist die unmittelbare postoperative Rehabilitationsphase mit offenem Zugang recht lang - von 8 bis 10 Tagen.

Eine wesentlich geringere Anzahl von Komplikationen und eine kürzere Rehabilitationszeit zeichnen sich durch eine endoskopische Operation der hohen Ligation des Gefäßbündels des Hodens aus, die (aufgrund des optischen Zooms und des besseren Zugangs) von ihm getrennt werden kann und die Lymphkanäle erhalten kann. Derzeit wird die Ivanisevich-Technik nur dann angewendet, wenn es nicht möglich ist, einen chirurgischen Eingriff mit einer laparoskopischen Methode durchzuführen (kein relevantes Gerät oder Fachpersonal) oder wenn Kontraindikationen für letzteres vorliegen.

Derzeit gilt der „Goldstandard“ als mikrochirurgischer Eingriff von Marmara. Sie wird durch einen kleinen Einschnitt in einem Abstand von 1 cm von der Basis des Penis an der Stelle des Vorsprungs des Ausgangs des Samenstrangs (äußerer Ring des Leistenkanals) durchgeführt. Danach wird mit mikrochirurgischen Instrumenten und einem Operationsmikroskop der Samenstrang zusammen mit dem Gefäßbündel in die Wunde gebracht, es werden Venen gefunden, die damit verbundenen Lymphbahnen bleiben erhalten und die Venen werden im distalen und proximalen Teil ligiert.

Diese Technik ermöglicht es Ihnen, die Lymphgefäße und Arterien zu retten, und kann zur Behandlung von Patienten jeden Alters verwendet werden. Mikrochirurgische Chirurgie ist die Methode der Wahl bei Schmerzen, deren Intensität bei fast 20% der Patienten signifikant verringert ist und bei 79% der Schmerzen vollständig verschwunden ist. Es zeichnet sich durch die geringsten, im Vergleich zu anderen Methoden, Anzahl postoperativer Komplikationen und den geringsten prozentualen Wiederauftreten der Pathologie aus, und die Verbesserung der Spermogrammindikatoren wurde bei der größten Anzahl operierter Patienten beobachtet.

Eine weitere mikrochirurgische Operation ist die Transplantation der Ovarvene in die epigastrische. Ihr Ziel ist es, den normalen Abfluss von venösem Blut aus dem Hoden wiederherzustellen. Diese Technik wird selten verwendet.

Erholung nach der Operation

In den ersten zwei bis drei Wochen der Rehabilitationsphase wird eine ambulante Beobachtung durch einen Urologen und Andrologen empfohlen, die dicke Kleidung trägt, Bad- und Saunabesuche, das Schwimmen in kaltem Wasser und das Heben von Gewichten ausgenommen.

10 Tage nach der 3-monatigen Operation, die aufgrund der noch nicht gebildeten Kollateralzirkulation die gefährlichste Zeit für den Hoden ist, sind Antioxidationsmittel und Mittel erforderlich, um die Blutzirkulation zu verbessern und hyperbare Oxygenierungskurse durchzuführen. Wenn die Krampfadern während dieses Zeitraums nicht vollständig verschwinden, werden Kurse von Venoprotectants verschrieben.

Bis zur Geburt der gewünschten Anzahl von Kindern sollten die Patienten auch nach erfolgreicher chirurgischer Behandlung von einem Andrologen ambulant überwacht werden.

Varikozele: Ursachen, Anzeichen, Grad, Entfernung

Bis sich die Krampfadern des Samenstrangs zeigen, weiß der Patient dies möglicherweise nicht, da die Symptome der Varikozele nicht nur zu Beginn ihrer Entwicklung kaum wahrnehmbar sind. Als Glückspilz kommt die Krankheit nach der Pubertät in der Regel nicht voran. Die Pathologie wird häufig bei jeder Untersuchung oder im Zusammenhang mit der Verabschiedung einer medizinischen Kommission durch die Wehrpflichtigen festgestellt. Manchmal zwingen sich entwickelnde Ereignisse dazu, sich Sorgen zu machen und Hilfe von der Medizin zu suchen. Das Erscheinen von Schmerzen und ein Gefühl der Schweregefühle an einem so intimen Ort lassen auf eine Pathologie schließen.

Angesichts des Alters eines solchen "Glücks" steht die Frage nach den Auswirkungen der Varikozele (der Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des gesamten Körpers) immer an erster Stelle. Beeinträchtigt die Krankheit nicht das ganze Familienleben und beeinträchtigt sie die Fortpflanzungsfunktion?

Ausmaß und Ursachen der Varikozele

Krampfadern des Samenstranges werden nach verschiedenen Einstufungen in 3 oder 4 Grad unterteilt (insbesondere Wikipedia gibt 3 Typen oder Grad an). Abhängig davon, ob der Autor den Nullgrad berücksichtigt, wenn die Pathologie erst entsteht und nur durch Ultraschall erkannt wird, jedoch nicht durch Abtasten bestimmt wird.

Da jedoch nicht jeder mit Ultraschall betrieben wird, ist es am besten, die Klassifizierung mit Varikozele Grad 1 zu beginnen, wenn dilatierte Venen durch Berührung erfasst werden können, jedoch nur in stehender Position und wenn die Bauchwand beansprucht wird. Wenn der pathologische Prozess weiter geht, erfordert die weitere Diagnose nicht einmal zusätzliche Geräte und bestimmt die folgenden "Erfolge" von Krampfadern:

  • Varicotsele Grad 2 kann visuell nachgewiesen werden, wenn die erweiterten Venen deutlich sichtbar sind, der Hoden selbst jedoch keine Größenänderung aufweist.
  • Varikozele Grad 3 ist durch ausgeprägte Krampfadern und eine Abnahme des Hodens gekennzeichnet, die seine Konsistenz verändern kann.

Natürlich interessieren sich viele junge Leute dafür, warum dieser "Angriff" ihm passiert ist, was dazu führen kann, dass er "unter das Messer des Chirurgen geht", aber die Ursachen der Varikozele unterscheiden sich nicht von denen anderer Arten von Krampfadern:

  1. Die anatomische Struktur der Hodengefäße, genetisch programmiert;
  2. Erbliche Veranlagung für Krampfadern, die entweder an dem Vater oder der Mutter, auch an den unteren Gliedmaßen, zumindest an einem anderen Ort sichtbar werden;
  3. Übermäßige körperliche Aktivität (Belastungen bei Kraftsportarten, Radsport und Pferdesport);
  4. Thrombose renaler Venengefäße.
  5. Arbeit verbunden mit einem langen Aufenthalt in aufrechter Position.

Der Mechanismus der Varikozele bei Männern ist auch typisch für andere Arten dieser Pathologie und ist das Versagen der Venenklappen, was zu einer Blutstauung in den Hodenvenen führt, die sich ansammelt, das Gefäß ausdehnt, was zur Entwicklung der Hodenvarikozele beiträgt.

"Gefährliches" Alter und die bevorstehende Operation

Der pathologische Prozess bevorzugt in der Regel die linke Seite mehr, ist aber beidseitig oder wählt eine Lokalisierungsstelle auf der rechten Seite. Die Erkrankung beginnt früh oder kann aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur der Hodengefäße im Allgemeinen angeboren sein. Bei Kindern manifestiert sie sich jedoch normalerweise nicht, mit der Ausnahme, dass die blaue Farbe des linken Skrotums auf sein Vorhandensein hindeuten kann (aufgrund der Merkmale der venösen Ausflussvorrichtung mehr als 95% der Fälle auf der linken Seite).

Die Asymmetrie des Kreislaufsystems erklärt, warum die Varikozele links häufiger auftritt. (Die Vene des rechten Hodens fließt direkt in die untere Hohlvene, die Vene des linken Hodens in die linke Nierenvene.)

Mit dem Einsetzen des schnellen Wachstums und der Pubertät steigt die Häufigkeit der Varikozele an, und bei Jugendlichen kann sie sich nicht nur äußern, sondern auch bis zu einem gewissen Grad diagnostiziert werden. Die Pathologie, die in jeder Studie gefunden wurde, führt häufig zu einem Schock, nicht so sehr über das Vorhandensein, sondern wegen der Unfähigkeit, Varikozele mit einer anderen Methode als der Operation zu behandeln. Es ist jedoch zu beachten, dass die Operation nicht immer obligatorisch ist.

Viele junge Männer leben lange mit einer asymptomatischen Erkrankung, haben Kinder und machen sich um nichts Sorgen, und mit 40 Jahren passiert das manchmal. In den meisten Fällen ist diese Option typisch für Varikozele.

Die Krankheit ist jedoch nicht für alle gleich und hat nicht immer nur eine günstige Prognose hinsichtlich der Erhaltung der Fortpflanzungsfunktion. Es ist bekannt, dass Krampfadern des Hodens aufgrund von sklerotischen Veränderungen und Ischämie zu einer Atrophie führen können, was unvermeidlich zu einer Verletzung der Spermatogenese mit einem traurigen Ergebnis führt, die als männliche Unfruchtbarkeit bezeichnet wird. Varikozele kann dazu führen, dass sich der Hoden, in dem sich die Spermazellenentwicklung abspielt, in einer ungünstigen Umgebung befindet, die Bedingungen aufweist, die für die volle Entwicklung von Keimzellen völlig ungeeignet sind.

In Fällen, in denen die Pathologie operiert werden muss, helfen keine Pillen und Lotionen. Man sollte in einer solchen Situation nicht auf gutes Glück hoffen, aber nachdem man alle Vor- und Nachteile abgewogen hat, sollte man die optimale Operationsmethode wählen, da die Operation mit Varikozele derzeit nicht selten ist und verschiedene Varianten aufweist.

Patienten haben das Recht zu wählen

Neben der Wahl der Operationsmethode macht sich die Frage nach den durchschnittlichen Operationskosten für Varikozele häufig sowohl den Patienten als auch seine Eltern Sorgen, wenn er das Alter für unabhängige Entscheidungen noch nicht erreicht hat. Für zwei Wochen zu einer staatlichen medizinischen Einrichtung gehen und mit geringen Materialkosten davonkommen? Oder gehen Sie zu einer kommerziellen Klinik, verbringen Sie fünf Tage in bequemen Verhältnissen mit Mahlzeiten und kehren ohne Varikozele nach Hause zurück, nachdem Sie 100.000 russische Rubel für alles über Tausende bezahlt haben.

Dies ist jedoch der Durchschnittspreis, bei dem jede Methode ihre eigenen Kosten hat, sodass Sie nachdenken und entscheiden können und zunächst die Hauptmerkmale der vorgeschlagenen chirurgischen Eingriffe kennenlernen.

Operation Ivanissevich

Der Betrieb von Ivanissevich ist der "älteste", viele Male bewiesen, dass er nicht zu 100% effizient ist, aber bei einem Preis von etwa 30 Tausend Rubel ist er der günstigste. Der Kern des Eingriffs besteht darin, die beschädigten Venen zu verbinden und zu entfernen und den Rückfluss von Blut zu stoppen, der unter örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose durchgeführt wird. Operativer Eingriff wird durch offenen Zugriff durchgeführt.

Operation Ivansevich - Ligatur der Vagina spermatica oberhalb der Hoden

Als Minus der Operation wird die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens und die Aufrechterhaltung des Risikos einer versehentlichen Ligation der Hodenarterie betrachtet, die anschließend zu einer Verletzung der Spermatogenese führt. Es ist offensichtlich, dass es hier in der Realität keine besonderen Chancen gibt, es fehlt lediglich die Professionalität des Chirurgen und die daraus resultierende unzureichende Qualität. Daher sollte es keine besonderen Ängste sein. Die Hauptsache ist die Wahl des richtigen Arztes und der richtigen Klinik.

Marmara-Methode

Die mikrochirurgische Chirurgie nach der Marmara-Methode ist derzeit eine der beliebtesten und bevorzugt, da sie kein Eindringen in die Bauchhöhle erfordert, sie ist weniger traumatisch, sie verursacht praktisch keine kosmetischen Defekte, Komplikationen und Rückfälle. Seine Kosten beginnen bei 35-40 Tausend Rubel, wenn der Eingriff einseitig ist, aber wenn Operationen auf beiden Seiten durchgeführt werden, werden sie als unabhängig voneinander betrachtet und auf 70-120 Tausend Rubel geschätzt;

Laparoskopische Varikokelektomie

Die laparoskopische Varikokelektomie gilt als die effektivste und einzige Methode bei bilateralen Krampfadern. Am nächsten Tag nach der Operation kann der Patient nach Hause gehen und seine gewohnten Aktivitäten und Sorgen beginnen, die Rehabilitationsphase ist schnell und einfach, es gibt keinen kosmetischen Defekt.

Die Operation wird durch Punktieren der vorderen Bauchwand unter Vollnarkose durchgeführt, und der Chirurg kontrolliert den Operationsverlauf mithilfe von optischen Geräten in Echtzeit auf dem Monitor. Die laparoskopische Methode führt praktisch nicht zu Rückfällen und verringert das Risiko einer Ligation der Hodenarterie auf Null. Die Indikation für eine endoskopische Intervention ist das Vorhandensein von starken Schmerzen im Hodensack, das Auftreten von Rezidiv, Unfruchtbarkeit, die Beseitigung eines kosmetischen Defekts, eine Kombination mehrerer klinischer Anzeichen einer Varikozele. Die durchschnittlichen Kosten einer solchen Operation betragen ungefähr 50 Tausend Rubel.

Alternativen

Embolisation, Sklerotherapie, Koagulation von Krampfadern des Samenstranges sind endovaskuläre Manipulationen und gelten als fast nicht-invasive Methoden, die keine Einschnitte, Stiche und Allgemeinanästhesie ermöglichen. körperliche Anstrengung vermeiden. Der Preis einer solchen „leichten“ Intervention ist jedoch derselbe wie bei einem normalen Eingriff und hängt von der Klinik, der Region und der Qualifikation des Arztes ab.

Foto: Embolisation der Varikozele. Die Embolisationsspirale stoppt den Blutfluss durch die betroffene Vene.

Berücksichtigung der Ansichten des Arztes

Sollte ich mich einer Operation unterziehen, wenn die Symptome der Varikozele nicht ausreichend ausgeprägt sind oder können wir warten? Wie lange dauert das Warten? Welche Komplikationen sollte ich nach der Operation fürchten?

Obwohl der Patient an der Lösung des chirurgischen Problems beteiligt ist, muss das letzte Wort immer einem Spezialisten überlassen werden. In der Regel kann ein Arzt alle Vor- und Nachteile der bevorstehenden Operation objektiv abwägen, wobei die Zweckmäßigkeit der Durchführung unter Berücksichtigung aller Vor- und Nachteile an erster Stelle steht.

Zu den chirurgischen Behandlungsmethoden mit den folgenden Indikationen:

  1. Unbehaglichkeits- und Schmerzempfindungen jeglicher Intensität, da bereits ein leichter Schmerz die Bildung von Mikrothrombus und Entzündung in den erweiterten Gefäßen des Plexus uviformis anzeigen kann;
  2. Unfruchtbarkeit aufgrund einer gestörten Spermatogenese, verursacht durch Krampfadern des Samenstranges;
  3. Ein kosmetischer Defekt, der die Psyche eines Mannes ständig verletzt und zu einem Zusammenbruch der sexuellen Beziehungen führt;
  4. Für die Prävention von Unfruchtbarkeit in der Kindheit und Jugend, obwohl diesbezüglich kein Konsens besteht.

Viele Experten halten an ihrem Standpunkt fest und argumentieren, dass Varikozele keine Unfruchtbarkeit verursachen kann und eine chirurgische Behandlung nur im Falle einer Verschlechterung der Spermogramme rechtfertigt. In gewisser Hinsicht sind die Kliniker jedoch alle gleich: Wenn sowohl Unfruchtbarkeit als auch Krampfadern des Plexus uviformis vorhanden sind, wird die Behandlung der Varikozele mit einem chirurgischen Verfahren eindeutig durchgeführt. Und dann können Sie nach einem anderen Grund suchen, wenn sich die Situation nicht verbessert.

Was bedroht Varikozele sonst noch?

Darüber hinaus sollten Sie immer die möglichen Komplikationen und Folgen der Varikozele berücksichtigen, die Folgendes umfassen:

  • Hodenödem (Hydrozele) durch Ansammlung von Flüssigkeit im Hodensack als Folge einer gestörten Lymphdrainage. Diese Komplikation tritt am häufigsten nach der Operation von Ivanissevich auf und ist mit der Ligation der Lymphgefäße gleichzeitig mit der Hodenvene verbunden. Bei Symptomen einer Hydrocele wird dem Patienten eine Punktion oder eine zweite Operation verschrieben;
  • Ein Rezidiv der Erkrankung ist bei offenem Zugang wahrscheinlicher und tritt aufgrund des fortgesetzten Blutflusses durch die innere Spermatvene auf (unvollständiges Aufhören). Bei der Behandlung von Rückfällen wird in der Regel eine Sklerotherapie eingesetzt.
  • Die Hodenatrophie ist eine ebenso seltene wie schwerwiegende Komplikation, dass diese Pathologie dadurch gekennzeichnet ist, dass der abnehmende Hoden letztlich seine grundlegende Funktion verliert, was einen jungen Mann kaum glücklich machen kann, Kinder zu haben;
  • Postoperative Krankheit, wenn die Nebenhoden mit Blut überlaufen. Ähnliche Probleme treten häufiger nach einem laparoskopischen Eingriff auf;
  • Thrombophlebitis der Spermienvenen oder Perforation der Gefäßwand;
  • Allergische Reaktionen auf ein für Embolisation charakteristisches Kontrastmittel.

Offensichtlich ist die Operation von Marmara die sicherste und am wenigsten traumatische, die unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann und die negativen Auswirkungen der Vollnarkose ausgeschlossen werden können.

Video: Stellungnahme zum Spezialisten für Varikozele

Die letzte Phase der Vorbereitung für die Operation

Bei der Wahl eines chirurgischen Eingriffs sind das Alter des Patienten und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen obligatorisch, insbesondere bei Operationen, bei denen eine Vollnarkose erforderlich ist, die selbst Kontraindikationen aufweist und natürlich die Schwere des pathologischen Prozesses. Das Vorhandensein von eitrigen und entzündlichen Herden, egal wo sie sich befinden, ist eine direkte Kontraindikation für jeden chirurgischen Eingriff! Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts gehören ebenfalls zur Kategorie der primären Kontraindikationen für die chirurgische Behandlung der Varikozele.

Vor der Operation wird der Patient in solchen Fällen einer obligatorischen Untersuchung unterzogen, die Folgendes umfasst:

  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • Biochemische Untersuchungen von Blutserum (Glukose, Harnstoff, Kreatinin, Enzyme, Bilirubin);
  • EIA-HIV und Syphilis;
  • Prothrombinindex, Gerinnung und Blutungsdauer;
  • Gruppenmitgliedschaft in AB0- und Rhesus-Systemen;
  • Elektrokardiogramm;
  • Fluorographie.

Was und wann kann man essen und trinken, wie man die Eingeweide reinigt und sich psychologisch vorbereitet - diese Fragen erscheinen auf den ersten Blick unbedeutend. Bei chirurgischen Eingriffen ist alles wichtig, daher muss der Patient, sobald er sich in der chirurgischen Abteilung befindet, unter dem "wachsamen Auge" und unter der ständigen Aufsicht von Gesundheitspersonal sein und glauben, dass alles in Ordnung sein wird.

Video: Präsentation zur Behandlung der Varikozele

Rückfallprävention

Eine Operation zur Entfernung von Krampfadern des Plexus uviformis gehört nicht zur Kategorie komplex und schwierig. Daher ist der Krankenhausaufenthalt kurz und die Erholungsphase nach der Operation dauert normalerweise nicht länger als zwei oder drei Monate, in denen der Patient von körperlicher Anstrengung befreit wird. Darüber hinaus wird ihm dringend empfohlen, sich drei Wochen lang auf Sex zu verlassen, da der Patient, der genug von den unbegründeten Behauptungen, die Erektion zu reduzieren, gehört hatte, schnell das Gegenteil sehen wollte. Vor der Entlassung konzentriert sich der Arzt in der Regel auf solche Probleme und erklärt dem Patienten geduldig, dass die chirurgische Behandlung der Hodenvarikozele die "männlichen Fähigkeiten" nicht beeinträchtigt. Nach der Abstinenzperiode ist regelmäßiger Sex die beste Vorbeugung gegen Varikozele bei Männern.

Es ist bekannt, dass die Arbeit des Verdauungstraktes die Gefäße des Hodens stark beeinflusst, wo Verstopfung der schlimmste Feind der Venen ist und in ihnen Stagnation verursacht. Daher sollte der Regelung dieser Prozesse besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Darüber hinaus stören zusätzliche Pfunde nur, was bedeutet, dass eine ausgewogene Ernährung mit einem überwiegenden Anteil an Obst und Gemüse der richtige Weg ist.

Bis zum aktiven Sport sollte der Patient den positiven Effekt eines guten gesunden Schlafes, der in der Regel nach Abendspaziergängen kommt, nicht vergessen. Es ist nicht nur möglich, sich sportlich zu betätigen, sondern natürlich auch nach einer dreimonatigen Pause, aber man sollte Schwimmen und Leichtathletik den Vorzug geben, aber es ist ratsam, ein Mountainbike zu verstecken. Ja, und das Pferd sollte sich nicht setzen.

Der wichtigste Punkt der Präventivmaßnahmen, der bei jedem Arztbesuch erwähnt wird: schlechte Gewohnheiten müssen ein für alle Mal ausgerottet werden! Dem Patienten wird jede Minute vorgeschrieben, sich daran zu erinnern, dass Nikotin im Allgemeinen für das Herz-Kreislauf-System und insbesondere für die venösen Gefäße der Form des Plexus plexus besonders schädlich ist.

Für diejenigen, die eine Operation nicht erkennen

Die Behandlung der Varikozele ohne Operation besteht darin, die heilenden Eigenschaften von Pflanzen zu nutzen, die die Natur gegeben und die Vorfahren untersucht haben. Schließlich gab es Zeiten, in denen der derzeitige Überfluss an Pharmazeutika nicht bestand und die Operation nicht auf einer solchen Höhe stand. Varikozele ist nicht nur ein Privileg eines modernen Mannes, die Krankheit stammt wahrscheinlich von einem Mann, daher hat sich die Behandlung einer solchen Pathologie mit Volksheilmitteln sicherlich in den Rezepten der Kräuterkunde niedergeschlagen.

Infusionen aus einer Mischung aus Kamillenblüten, Kastanien, Rue, Weidenrinde, Himbeerwurzel und Schafgarbenblättern werden nicht nur morgens und abends 150 Gramm getrunken, sondern auch als Kompresse an einer wunden Stelle aufgetragen.

Es wird vermutet, dass Antonov-Äpfel mit Varikozele gut helfen.

Besonders beliebt bei der Behandlung von Krampfadern der Hoden sind die Methoden der kombinierten Anwendung von Infusionen oder Dekoktionen der Zweige von Weide, Eiche und Kastanie.

Wie behandelt man Varikozele und wie ist der Fall des Patienten? Es ist jedoch nicht wünschenswert, die Krankheit zu beginnen, falls sie vorliegt. Eine andere Frage ist, wenn die Anzeichen einer Varikozele nicht vorhanden sind, dann, wie sie sagen, "Sie können nicht besonders stören", weil diese Krankheit nur dann behandelt werden soll, wenn sie sich manifestiert und dann meist operativ ist. Vorbeugung verletzt jedoch nicht Männer mit erblichen Veranlagungen, und Volksheilmittel helfen bei der Bewältigung des Problems.

Updates abonnieren

Kontakt mit der Verwaltung

Dies ist die Behandlung der Grunderkrankung, die das Auftreten von Blut im Samen bewirkt.

Alter Preis 20 000 ₽ ab 10 000 ₽ Sonderangebot

Es gibt konservative und operative Methoden zur Behandlung der Varikozele, aber die chirurgische Behandlung gilt als die effektivste.

Alter Preis von 20 000 Euro ab 15 000 Euro

Ohne rechtzeitige Behandlung der Pyelonephritis kann es zu schweren Komplikationen wie Nierenversagen, Karbunkel- oder Nierenabszess, Sepsis und bakteriellem Schock kommen.

Alter Preis von 15 000 ₽ von 10 000 ₽ Promotion

wirksame Behandlung, erschwingliche Preise, Ärzte der höchsten Kategorie

Alter Preis von 30 000 ₽ von 20 000 ₽ Promotion

moderne Behandlung aller urologischen und andrologischen Erkrankungen

Alter Preis 1 500 ₽ 1 000 ₽ Promotion

Beratung mit einem Urologen-Andrologen (DMN) und Verschreibung der Behandlung

Diagnostischer Komplex, antibakterieller Therapiekomplex

Prostata-Massage und Laser-Prostata-Erwärmung

Alter Preis von 20 000 Euro ab 15 000 Euro

Konsultation des Urologen-Andrologen (Chirurgen) Krankenhauskomplexes, komplettes Blutbild, Lokalanästhesie

Alter Preis 18 000 ₽ ab 6 000 ₽ Sonderangebot

Varikozele: Operation, Folgen

Varikozele ist eine Erweiterung der Venen des Hodens und des Samenstranges. Die Krankheit ist nicht lebensgefährlich und wird meistens durch Zufall entdeckt: bei Vorsorgeuntersuchungen während des Entwurfs der ärztlichen Untersuchung. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle hat das Leiden keine ausgeprägten Symptome, außer im dritten Stadium, wenn Schmerzen, Brennen auftreten, das ästhetische Erscheinungsbild gestört ist - der Hoden sinkt ab und eine Folge von Varikozelensterilität tritt auf.

Operationsmethode Ivanissevycha

Es gibt verschiedene chirurgische Eingriffe. Die häufigste davon ist die Ivanisevich-Methode. Es liegt in der Tatsache, dass der Chirurg, wie im Falle der Blinddarmentzündung, nur auf der linken Seite einen Schnitt in der Bauchhöhle vornimmt. Durch diesen Einschnitt findet der Arzt die Hodenvene und zieht sie mit einem speziellen Nylonfaden, um den Blutfluss in den Hoden zu begrenzen. Inzwischen läuft die Blutversorgung auf Kosten anderer Blutgefäße weiter.

Laparoskopische Resektion

Diese Operation ist weltweit verbreitet und führt bei hervorragenden Ergebnissen zu einem Komplikationsrisiko von etwa 5%. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 30 Minuten. Der Nachteil einer solchen Operation ist, dass sich der Patient nach einer Vollnarkose lange Zeit erholt und mindestens 24 Stunden im Krankenhaus verbringen muss.

Endovaskuläre Embolisation der Hodenvene

Diese Operation war zu einer Zeit in europäischen Kliniken populär und wurde in unserem Land ziemlich selten durchgeführt. Tatsache ist, dass der Arzt die Vene im Oberschenkel punktiert und dort eine spezielle Substanz einführt, die einen Korken bildet, der die Hodenvene verstopft. Alle Aktionen werden jedoch durch Röntgenstrahlen gesteuert, was sich negativ auf die Leistengegend auswirkt.

Mikrochirurgische Resektion

Die bisher effektivste aller offenen Operationen bietet den höchsten Wirkungsgrad bei der geringsten Anzahl unerwünschter Komplikationen. Der Vorteil ist, dass der Einschnitt in die Leistengegend erfolgt und es möglich ist, alle Äste der Hodenvene so genau wie möglich zu befestigen. Und am wichtigsten ist, dass dabei die Lymphgefäße praktisch nicht verletzt werden.

Postoperativer Zeitraum und mögliche Komplikationen

Die Operation zur Entfernung der Varikozele wird nicht als schwierig angesehen, sodass der Patient nach einigen Stunden oder am nächsten Tag aus dem Krankenhaus entlassen werden kann, wenn die Manipulationen unter Vollnarkose durchgeführt wurden. Während der Woche müssen Sie den Home-Modus einhalten. Der Patient sollte sich regelmäßig bei einem Chirurgen untersuchen lassen.

Was Sie über die Folgen und Komplikationen der Varikozele wissen müssen

Varikozele ist eine Schädigung der Hoden, Krampfadern der Drüsenerkrankung können beidseitig oder unilateral sein, die Auswirkungen verschiedener Formen sind jedoch gleich. Mit der Ausdehnung der Venen wirkt sich die Krankheit zum einen schnell auf die gesamte Drüse aus, da die Varikozele häufiger auf beiden Seiten diagnostiziert wird.

Die Krankheit ist aufgrund ihrer Folgen gefährlich, die ohne rechtzeitige Behandlung auftreten. Nach der Operation kann die Varikozele jedoch unangenehme Komplikationen verursachen. Am gefährlichsten ist die Einstellung der Spermienbildung, wodurch männliche Unfruchtbarkeit entsteht.

Krampfadern der Hoden allein sind nicht gefährlich, aber die Komplikationen dieser Krankheit können bereits erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit und die Fortpflanzungsfunktion haben. Einige systemische Erkrankungen wirken sich direkt oder indirekt auf die Durchblutung der Hoden aus, weshalb in diesem Bereich Krampfadern auftreten können.

Kurz zu provozierenden Faktoren

Ursachen, die die Entwicklung der Krankheit auslösen können:

  1. Hochdruck in den Beckenorganen ist die häufigste Ursache der Varikozele, die als Folge einer gestörten Nierenfunktion, des Auftretens von gutartigen oder malignen Formationen der Beckenorgane auftritt. Gleichzeitig wird die Deformität der Venen des Hodensacks sichtbar, das Gewebe wird festgeklemmt, was zu einer vollständigen Drüsenekrose vor dem Hintergrund einer Lumenverengung der Vene führen kann.
  2. Interne chronische Erkrankungen des Urogenitalsystems und getrennte Organe - Bauchverletzungen, erhöhter intraabdominaler Druck, Eindringen von Leistenbruch, chronische Verstopfung.
  3. Genetische Prädisposition - die Krankheit wird vererbt, aber einige Experten bestreiten dies. Das Vorhandensein dieses erschwerenden Faktors zusammen mit den Pathologien des Fortpflanzungssystems oder der Bauchhöhle kann zu einem komplizierten Verlauf der Krampfadern der Hoden führen.
  4. Onkologie - bösartige Prozesse in jedem Organ können das männliche Urogenitalsystem komplizieren.
    Angeborene Anomalien des Samenstranges und erworbene Pathologien der Blutgefäße können zur Erkrankung beitragen. Es gibt viele Gründe, und um die korrekte Ätiologie sicherzustellen, muss ein Mann sich diagnostischen Maßnahmen unterziehen.

Folgen der Krankheit

Die Krankheit kann sich lange Zeit nicht manifestieren. Dies erschwert die Diagnose und beschleunigt den Eintritt von damit verbundenen Störungen im Körper. Jeder Mann, der eine Varikozele-Diagnose hat, sollte sich des Hauptrisikos bewusst sein - Unfruchtbarkeit. Diese Komplikation tritt insbesondere dann auf, wenn eine chirurgische Behandlung abgelehnt wird, wenn ein Mann weiterhin die gleiche Lebensweise führt und die Manifestationen der Krankheit ignoriert.

Der Mangel an Symptomen täuscht, aber viele Männer glauben, dass Wohlbefinden ein Indikator für Gesundheit ist. Dies führt dazu, dass der Patient das Krankenhaus bereits in einem schweren Zustand betritt, wenn Komplikationen eintreten und ausgeprägte Symptome der Varikozele auftreten.

Die Krankheit führt zu folgenden Konsequenzen:

  • Atrophie der Drüse - der betroffene Hoden wird verkleinert, was mit einer Schädigung des Samenstrangs einhergeht, die Samenproduktion nimmt ab, die Venen werden durch toxische Substanzen des Blutes beeinträchtigt;
  • Wassersucht ist eine Ansammlung von Flüssigkeit im Organ, die zu Schwellungen und Störungen des Lymphflusses führt. Diese Komplikation kann nur chirurgisch gelöst werden.
  • Unfruchtbarkeit - Toxine und hohe Temperaturen wirken sich negativ auf die Spermatogenese aus, und die Produktion von Spermien kann vollständig aufhören;
  • Wiederauftreten der Krankheit - Varikozele kann sich nach einer Operation erneut entwickeln.

Dies sind häufige Folgen von Krampfadern der Drüse, in seltenen Fällen können jedoch auch Hypoxie und Nebennierenrutsch beobachtet werden. Diese Komplikationen betreffen das gesamte Urogenitalsystem und zeigen unangenehme Symptome.

Die Hypoxie der Hoden äußert sich in einer unzureichenden Sauerstoffversorgung der Drüse. Diese Komplikation führt zu einer Abnahme der Aktivität der Spermien und zur Störung der Spermatogenese. Eine solche Komplikation ist gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten.

Bitte beachten Sie - die Symptome möglicher Komplikationen!

Die folgenden Anzeichen können auf die Entwicklung von Varikozelen-Komplikationen hinweisen:

  • starke Schmerzen im Perineum, Beschwerden beim Gehen und beim Geschlechtsverkehr;
  • Reduktion der Hoden, was bereits auf einen atrophischen Prozess in der Drüse hinweist;
  • Verletzung der sexuellen Funktion, erektile Dysfunktion, dann kann sich Unfruchtbarkeit entwickeln;
  • Schwellung im Skrotum, Schwellung und Fieber.

Das Schmerzsymptom kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. Häufig treten starke Schmerzen bei körperlicher Anstrengung und beim Geschlechtsverkehr auf. In einem ruhigen Zustand ist das Symptom weniger ausgeprägt, aber wenn der Druck in den Hoden steigt, nehmen die Schmerzen zu und können unerträglich werden.

Mit der fortschreitenden Entwicklung der Pathologie kann eine Veränderung des venösen Musters beobachtet werden, was ein Zeichen von Krampfadern ist.

Komplikationen nach der Operation

Die chirurgische Behandlung ist grundlegend, die Operation ermöglicht es, die Varikozele loszuwerden und Unfruchtbarkeit zu verhindern. Dies kann jedoch unangenehme Folgen haben.

Komplikationen, die sich aus der Operation ergeben, hängen von der gewählten Interventionstechnik ab. Moderne Methoden erlauben es, die Risiken zu minimieren, aber es besteht immer eine Gefahr, diese wird durch die Erfahrung des Arztes, den Allgemeinzustand des Patienten und die Einhaltung der postoperativen Therapie beeinflusst.

Komplikationen nach Varikozelenoperation:

  • Schwellung und Hämatom im Operationsbereich;
  • Hodenverkleinerung und Verhärtung;
  • Abgabe serösen oder eitrigen Exsudats aus der Wunde;
  • Rötung und Schwellung der Haut im Hodensack.

Diese Auswirkungen sind nicht gefährlich und verschwinden von alleine, aber es gibt mehrere gefährliche Komplikationen, die sofortige Hilfe erfordern.

Gefährliche postoperative Komplikationen:

  • eine signifikante Erhöhung der Penis-Temperatur, die zu einer Beeinträchtigung der Spermatogenese führt;
  • Wundinfektion und Vergiftung des Körpers;
  • großes Hämatom, das nicht von selbst geht;
  • eine starke Zunahme des Hodensacks;
  • starke Schmerzen

Wenn solche Symptome auftreten, kann eine wiederholte chirurgische Behandlung erforderlich sein, um eitrigen Inhalt zu entfernen. Die Folgen betreffen nicht nur die Hoden, sondern auch die getrennten Organe.

Begleiterkrankungen der inneren Organe

Mit der Entwicklung von Varikozelen-Komplikationen können die Organe des Urogenitalsystems, des Kreislaufsystems und der Bauchhöhle leiden. Infektionen und Toxine breiten sich im Blut aus und verursachen eine Vergiftung des Körpers.

Varikozele kann solche Störungen und Krankheiten verursachen:

  • Gonorrhoe - eitriger Ausfluss erscheint, der Kopf des Penis ist von Geschwüren betroffen, die von starken Schmerzen begleitet werden;
  • akute Entzündung des Hodensacks oder Orchitis - manifestiert durch Schmerzen in der Leistengegend, im unteren Rücken und im unteren Bauchraum, der Hodensack nimmt zu;
  • Inguinalhernie - Bauchorgane gehen durch den verlängerten Inguinalring in die Leistengegend, das Wasserlassen ist gestört, der Hodensack steigt an;
  • Kryptorchismus - der Hoden fällt teilweise oder vollständig nicht in den Hodensack.

Es kann sich auch eine Epididymitis entwickeln, dann befindet sich Blut in den Spermien, der Hodensack ist geschwollen und schmerzhaft.

Problemprävention

Um Rezidive und Komplikationen nach einer Operation auszuschließen, sollten Sie die Regeln der Rehabilitationsphase beachten:

  • Beseitigung körperlicher Aktivität bis zur vollständigen Erholung;
  • mehrere Wochen nach dem Eingriff auf Geschlechtsverkehr verzichten;
  • Diät, Raucherentwöhnung und Alkohol;
  • Tragen eines Leistenverbandes bei Hernienkomplikationen;
  • regelmäßige Diagnose

Komplikationen können vermieden werden, wenn Sie der Operation zustimmen und sich nach der Behandlung einer vollständigen Rehabilitation unterziehen.