Entzündung des Penis

Prävention

Bei den entzündlichen Erkrankungen des Penis werden am häufigsten Balanitis (Entzündung des Kopfes) und Fasten (Entzündung der Vorhaut) beobachtet. Diese Krankheiten begleiten sich meistens (siehe Balanitis, Balanoposthitis).

Die Folge einer chronischen oder rezidivierenden Balanoposthitis kann die Phimose sein (siehe). Manchmal kommt es zu einer Balanoposthitis als Folge einer viralen Läsion des Penis - Herpes progenitalis. Bei dieser Krankheit erscheinen kleine Blasen auf der Haut des Kopfes oder der Vorhaut, seltener auf dem Körper des Penis, die bald platzen und Geschwüre bilden. Behandlung: Bäder mit warmer Desinfektionslösung (Kaliumpermanganat 0,1%, Rivanol 0,1%, Furatsilin 0,02% usw.), Pulver mit antimikrobiellen Arzneimitteln (Streptotsid, Etazol usw.), Salbe und Emulsionen mit Antibiotika und Kortikosteroiden (siehe): Prednisolon-Salbe, Oxycort usw. Die Vorbeugung entzündlicher Erkrankungen des Penis besteht in der Aufrechterhaltung der Hygiene des Penis: tägliches Abwaschen (einschließlich der Vorhaut) mit warmem Wasser und Seife. Besonders wichtige Hygienemaßnahmen nach dem Verkehr.

Von bestimmten entzündlichen Erkrankungen des Penis ist häufiger Syphilis (siehe), seltener - Tuberkulose. Letzteres wird in der Regel mit Tuberkulose anderer Organe des männlichen Fortpflanzungssystems (Prostata, Nebenhoden) kombiniert. Bei der Tuberkulose des Penis treten flache Geschwüre auf dem Kopf auf, die dazu neigen, vorübergehend selbst abzunehmen oder sogar zu heilen, was für eine Differentialdiagnose bei Peniskrebs von Bedeutung ist. Gibt die Diagnose einer Biopsie an. Behandlung - konservative, spezifische Anti-TB-Medikamente.

Kavernitis ist eine entzündliche Erkrankung der Penishöhlenkörper. Charakteristisch sind dichte schmerzhafte Knoten (Infiltrate) in der Dicke der Körperhöhlen, Rötung der Haut am Penisschaft, schmerzhafte verlängerte Erektionen - Priapismus (siehe). Bei Infiltration oder Abszessbildung treten Schüttelfrost, hohe Temperaturen und Schwellungen des Penis auf. Ein Abszess wird normalerweise außerhalb oder in das Lumen der Harnröhre geöffnet. Behandlung - entzündungshemmende Therapie (Antibiotika), mit Infiltration - wärmende Kompressen, Eröffnung eines Abszesses.

Ähnlich wie bei der chronischen Kavernitis tritt die Peyronie-Krankheit auf - die plastische Versiegelung des Penis (induratio penis plastica), die durch das Auftreten von Dichtungen in Form von Platten in den Körperhöhlen gekennzeichnet ist. Die Krümmung des Penis während der Erektion macht den Geschlechtsverkehr schmerzhaft oder sogar unmöglich. Die Ursachen der Krankheit sind nicht völlig klar.

Behandlung: Strahlentherapie, Ultraschallbehandlung, lokale Injektionen von Medikamenten der Nebennierenrinde und des Enzyms Hyaluronidase.

Entzündliche Erkrankungen des Penis

Akute entzündliche Erkrankungen des Penis umfassen neben Balanitis, Balanoposthitis (siehe) Kavernitis, Lymphangitis, Thrombophlebitis, Phlegmon und Gangrän des Penis.

Kavernit entsteht als Folge von Schädigungen, Entzündungen der Körperhöhlen. Akute Kavernitis äußert sich klinisch durch einen erstaunlichen Schauer, hohes Fieber, Schwellungen und Hyperämie des Penis und der Vorhaut. Bei Palpation lässt sich leicht ein klar abgegrenztes dichtes elastisches Infiltrat in einem oder beiden der Peniskörper erkennen. Nach einigen Tagen erweicht dieses Infiltrat und bildet einen Abszess, der nach außen oder in das Lumen der Harnröhre geöffnet wird. Behandlung - wärmende Kompressen, Heizkissen, Antibiotika und Sulfopharmaka. Bei der Bildung eines Abszesses - Öffnen Sie ihn.

Eine Lymphangitis des Penis wird bei akuten entzündlichen Erkrankungen des Kopfes, der Vorhaut und der Harnröhre beobachtet. Entzündete Lymphgefäße werden auf der Rückseite des Penis in der Mittellinie deutlich in Form von gewundenen, dichten und schmerzenden Schnüren gefühlt. Diese Bänder erstrecken sich bis zur Symphyse und gehen auf die Leistenlymphknoten zu, die oft vergrößert und schmerzhaft sind. Die Haut über den Gefäßen ist geschwollen und gerötet. Lokale Behandlung - Wärme in Form von Wärmekompressen, Wärmflaschen, Sulfamitteln und Antibiotika. In Fällen von Ekel - Öffnen des Abszesses.

Die Thrombophlebitis des Penis tritt plötzlich auf und ist durch das Auftreten einer dichten, schmerzhaften Schnur auf seiner Rückseite gekennzeichnet, die vom umgebenden Gewebe nicht scharf begrenzt ist. Aufgrund von Durchblutungsstörungen treten Schwellungen der Vorhaut und Erektion der Hohlkörper auf, mit Laxität und Weichheit des Penis. Der Prozess ist günstig. Die Krankheit dauert mehrere Wochen und verschwindet, wodurch das Ödem des Penis zurückbleibt, das nach und nach verschwindet. Die Behandlung besteht in der lokalen Anwendung von Wärme in Form von wärmenden Kompressen, Heizkissen und einer nassen Umwicklung des Penis. Bei erheblichen Ödemen wirkt manchmal eine Ergotherapie (Blutegel) gut.

Cellulitis des Penis kann begrenzt und diffus sein. Nach Verletzungen, Entzündungen und groben chirurgischen Eingriffen in der Harnröhre kommt es wieder zu eingeschränktem Phlegmons. Das ausgedehnte verschüttete Phlegmon verbindet die gezeigten Prozesse und kann als Folge eines Bruches eines hängenden Teils einer Harnröhre an Harnströmungen auftreten. Bei Cellulitis ist der Allgemeinzustand streng, hohe Temperaturen. Die Behandlung ist nur chirurgisch: Öffnung und Drainage des Hohlraums.

Es gibt symptomatische und spontane Gangrän des Penis. Die erste kann sekundären Ursprungs sein und ist häufiger als spontan. Spontane Gangrän tritt ohne sichtbare frühere entzündliche Phänomene auf, erfasst schnell die Vorhaut und dann den gesamten Penis und häufig den Hodensack. Unter den Erregern von Gangrän sind oft Anaerobier. Die Krankheit beginnt mit einer leichten Rötung des Penis und Schmerzen. Bald gibt es eine deutliche Schwellung des Penis und des Hodensacks. Die Krankheit wird von hohem Fieber und schwerer Intoxikation begleitet. In den kommenden Tagen treten gangränöse Stellen auf, dann kommt es zum Tod der gesamten Haut des Hodensacks, des Penis und seines Kopfes. Bei einem günstigen Krankheitsverlauf nach einer Woche sinkt die Temperatur, der Allgemeinzustand wird verbessert und nach der Trennung der abgestorbenen Teile kommt es zu einer Heilung mit allmählicher Genesung.

Die Behandlung beginnt mit der lokalen Anwendung von Wärme, der Ernennung von Sulfamitteln, Antibiotika. Mit fortschreitenden Phänomenen - chirurgische Behandlung (Schnitte). Bei umfangreichen Defekten sollte der nachfolgende Kunststoff verwendet werden.

Chronische entzündliche Erkrankungen des Penis umfassen seltene Tuberkulose, Actinomykose, Leukoplakie sowie Elephantiasis (siehe), Priapismus (siehe) und plastische Verhärtung des Penis.

Die plastische Verhärtung des Penis (induratio penis plastica) ist eine allmähliche und schmerzlose Verhärtung des Gewebes der Körperhöhlen; in letzteren treten dichte, scharf begrenzte Einschlüsse auf, die die Form von Knoten, Bändern, Platten und seltenen Ringen haben. Die Krankheit ist langsam. Der Patient bemerkt die Versiegelung normalerweise, wenn der Penis während der Erektion gekrümmt und weich ist. Die Krümmung kann nach oben, unten und zur Seite erheblich sein. Anerkennung ist keine Schwierigkeit.

Behandlung: innen - Jodpräparate; topische Schlammanwendungen, Diathermie, Röntgenstrahlentherapie, Injektionen von Vitaminen, Fibrolysin, Lidaza, Cortison, Trypsin, Aloe. Autohemotherapie, Gewebetherapie, Ultraschall und kleine Östrogendosen werden ebenfalls empfohlen.

Rötung der Vorhaut bei Männern

Eine leichte oder ausgeprägte Rötung der Vorhaut bei Männern tritt in jedem Alter auf. Dies ist das Hauptsymptom einer Entzündung, die selten alleine auftritt. Der angrenzende Peniskopf ist in den pathologischen Prozess involviert, die Krankheit - die Balanoposthitis - entwickelt sich.

Ätiologie

Meistens hat die Krankheit einen infektiösen Ursprung. Es wird durch Pilze, Kokkenbakterien, Viren, E. coli, Trichomonas verursacht.

Bekannte Faktoren, die das Auftreten der Krankheit auslösen:

  • Verletzung der Regeln der Intimhygiene;
  • die Verwendung von synthetischer Unterwäsche, unzureichende Häufigkeit seiner Veränderung;
  • die Verwendung von schlecht oder falsch ausgewählten Wasch-, Wasch- und Hygieneprodukten;
  • Verwendung von Barrierekontrazeptiva und Intimschmiermitteln mit niedriger Qualität;
  • pathologische Phimose (Verengung des Vorhautrings), die zur Ansammlung von Smegma führt - einer Mischung aus abgestorbenen Epithelzellen und einer fettartigen Sekretion der Tysondrüsen der Vorhaut;
  • Entwicklungsanomalien des Penis.

Ursachen von Entzündungen

Die Krankheit betrifft nicht nur Erwachsene. Es wird bei Kindern - Vorschulkindern und Jugendlichen - seltener in einem anderen Alter diagnostiziert. Bei Jungen, die Windeln tragen, entsteht sie aufgrund einer Verletzung des Penis mit einer ungeeigneten Windel (größer oder kleiner als nötig). Einer der Faktoren von Reis ist die physiologische Phimose.

Solche Ursachen und Faktoren provozieren eine Primärkrankheit. Sekundäre Entzündung ist eine Manifestation einer anderen Pathologie:

  • allergische Erkrankungen;
  • Fettleibigkeit;
  • endokrine Erkrankungen (Pathologien der Schilddrüse, Diabetes mellitus);
  • Krankheiten, die die Entfernung von Flüssigkeiten aus dem Körper stören (Nephritis, Nierensteine, Zystitis, Herzversagen, Leberzirrhose);
  • Hautkrankheiten am Penis (Psoriasis, Vitiligo, Lichen planus);
  • Immunschwächezustände;
  • Avitaminose.

Bei Erwachsenen umfasst diese Liste sexuell übertragbare Krankheiten, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden. Häufiger Sex verursacht bei Männern häufig eine Rötung der Vorhaut.

Die Entzündung der Vorhaut bei Jungen provoziert ebenfalls eine geschwächte Immunität. Die Abwehrkräfte des Kindes mindern Unterernährung, unausgewogene Ernährung und Unterkühlung.

Manifestationen und Zeichen

Die Symptome der Krankheit hängen von der Form (akut, chronisch) und dem Typ ab.

Es gibt verschiedene Arten von Balanoposthitis, die wichtigsten sind:

  1. Katarrhal (einfach);
  2. Erosiv;
  3. Gangränous (wie auf dem Foto oben).

Sie haben häufige Symptome:

  • Hyperämie und Ödem der Läsion;
  • Juckreiz, Brennen, Schmerzen im Bereich der Entzündung;
  • Entlastung aus der Höhle der Vorhaut;
  • geschwollene Lymphknoten in der Leistengegend.

Akute Entzündungen treten plötzlich und plötzlich auf. Es gibt Probleme beim Wasserlassen aufgrund von Schwellungen des Penis. Das Fortschreiten der Erkrankung ist charakteristisch für schwere Arten der Erkrankung. Gleichzeitig entwickelt sich über mehrere Tage eine Gewebenekrose, es bilden sich Geschwüre.

Katarrhalische Krankheit manifestiert sich durch häufige Symptome. Es kommt zu einer Rötung der Eichel und der Vorhaut, es gibt keine Exsudate aus der Höhle zwischen dem Penis und der Vorhaut (Vormundsack) oder etwas Schleim. Brennen und Jucken manifestieren sich schwach. Bei einer Pilzinfektion ist der Ausfluss käsig.

Denn erosive Entzündungen zeichnen sich durch das Auftreten von Wunden und Geschwüren aus. Dies sind Bereiche der Schädigung der oberen Schicht des Schleimkopfes und der Vorhaut, sie sind rot, klar abgegrenzt und rauh. Die Schmerzen, Brennen und Juckreiz nehmen zu, die Temperatur steigt.

In fortgeschrittenen Fällen entwickelt sich eine gangränöse Balanoposthitis mit der Nekrose von Bereichen entzündeten Gewebes. Geschwüre heilen schlecht, manchmal tritt Perforation auf. Sie sind Narben, was zur Bildung einer pathologischen Phimose führt.

Aus der Höhle der Vorhaut wird Eiter freigesetzt, hohe Temperaturen steigen an. Aufgrund der Absorption der Zerfallsprodukte nekrotischen Gewebes im Blut eines Patienten kommt es zu Vergiftungserscheinungen - Schwäche, Lethargie, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Nach schlechter oder unvollständiger Behandlung wird eine akute Entzündung chronisch. Es dauert eine Welle - Exazerbationen werden durch temporäre Remissionen ersetzt.

Die Symptome sind verschwommen - eine kleine Hyperämie und Schwellungen, im Präputialsack eine weiße Ablagerung. Bei fehlender Behandlung verstärken sich die Manifestationen. Es gibt Schmerzen beim Wasserlassen, es ist schwierig. Die Erektionsfähigkeit ist beeinträchtigt, die Trockenheit des Schleimkopfes steigt, es bilden sich Risse. Die gestartete chronische Krankheit verläuft ohne Juckreiz und Schmerzen.

Therapeutische Therapie

Nach dem Sammeln von Anamnese, Untersuchungen und Untersuchungen stellt der Urologe eine Diagnose und schreibt eine individuelle Behandlung vor. Es beginnt mit der Beseitigung von Risikofaktoren. Zur gleichen Zeit regelmäßig intime Hygiene durchführen, oft Unterwäsche wechseln.

Bei einer katarrhalischen Erkrankung bei Jungen kann sich der Vageschutzsack von Smegma selbst reinigen. Die Entzündung verschwindet nach wenigen Tagen ohne Behandlung.

Um die Symptome zu unterdrücken und die Ursachen für die Rötung der Vorhaut bei Männern zu beseitigen, verschreiben sie in aufwendiger Behandlung Wäsche, warme Bäder und Lotionen aus Furacilin-Lösung und Abkochungen von Heilkräutern, entzündungshemmende, bakterizide, antiseptische Wirkung. Bäder führen durch und tauchen den Penis in ein Glas mit einer Lösung.

Tragen Sie Lotionen wässriger Antiseptika-Lösungen mit einer bakteriziden Wirkung (Chlorhexidin, Sanguirythrin, Betadine) auf, die den Penis auftragen. Verwenden Sie dazu sterile Tücher oder Bandagen. Lösungen wischen auch die Vorhaut und den Kopf des Penis ab.

Chlorhexidinlösung mit einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 0,2% sollte nicht auf geschädigte Haut und Schleimhäute aufgetragen werden.

Weisen Sie eine Salbe zu, die nach dem Reiben, Lotionen, Bädern und Trocknen der Läsionen aufgetragen wird. Entzündungen bakteriellen Ursprungs werden mit antimikrobiellen Mitteln (Levomikol, Sintomitsin, Miramistin) beseitigt.

Eine Pilzinfektion wird mit antimykotischen Salben (Clotrimazol, Mikogal, Lamisil) unterdrückt, deren Wirkung durch die Zubereitungen Fluconazol, Mikosist zur oralen Verabreichung verstärkt wird. Antimykotische Behandlung sollte auch dem sexuellen Partner eines Mannes gegeben werden.

In schweren Fällen umfasst die komplexe Behandlung der Krankheit hormonell entzündungshemmende Salben, die Juckreiz und Schwellungen lindern (Prednison, Advantan, Betamethason, Lorinden).

Verwenden Sie Medikamente, die heilen, die Haut und die Schleimhäute schützen (Panthenol, Bepanten, Zinksalbe).

Erosive und gangränöse Erkrankungen werden mit Breitbandantibiotika behandelt:

  1. Ceftriaxon;
  2. Biseptol;
  3. Azithromycin;
  4. Ciprofloxacin.

Bei Pilzinfektionen werden Antibiotika mit antimykotischen Eigenschaften eingesetzt - Fluconazol, Fucis. Schwere Schmerzen lindern Ibuprofen, Paracetamol. Vitamin-Komplexe werden zur Verbesserung der Immunität verschrieben.

Die Behandlung wird durch physikalische Therapieverfahren (UHF, Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Darsonvalisation und Ozontherapie) ergänzt. Sie helfen bei Entzündungen, beschleunigen das Eindringen von Medikamenten, wirken antibakterizid, stärken das Immunsystem.

Operation zur Rötung der Vorhaut

Chronischer Krankheitsverlauf mit häufigen Exazerbationen: Die zikatrische Phimose wird mit chirurgischen Eingriffen oder Laseroperationen behandelt, um die Vorhaut zu beschneiden. Führen Sie in Remission mit örtlicher Betäubung durch.

Bei Kindern werden selten chronische Entzündungen der Vorhaut und der Penisköpfe diagnostiziert. Die chirurgische Behandlung wird nach mehreren Exazerbationen verschrieben, sogar bei einem Kind unter einem Jahr. Unter Vollnarkose durchgeführt. Eltern empfehlen ein schnelles, schmerzloses und blutfreies Laser-Clipping.

Volksheilmittel zur Behandlung von Krankheiten

Die traditionelle Medizin wird in den Anfangsstadien der Entwicklung und mit einem leichten Verlauf der Balanoposthitis verschrieben. Für Tabletts und Lotionen Dekokte von Heilkräutern verwenden - Kamille, Zug, Salbei, Johanniskraut.

Volksheilmittel waschen die betroffenen Schleimhautbereiche. Bereiten Sie ein Dekokt aus Eichenrinde vor, eine Mischung aus violetter Trikolore und Nachfolge. Entzündung in Backsoda-Bädern lindern.

Die Krankheit wird mit frischem Aloe-Blatt behandelt. Es wird gewaschen, geknetet und die Deckschicht auf einer Seite abgeschnitten. Mit einem Schnitt trocken auflegen. Verwenden Sie auch frische, saubere, zerdrückte Bananenblätter. Die Prozedur wird nach dem Bad durchgeführt.

Um die Wirkung von Salben zu verstärken, verschreiben Sie Sanddornöl und Hagebutte. Verwenden Sie entzündungshemmende, antibakterielle Eigenschaften der Ringelblume. Getrocknete Blumen bestehen in Olivenöl und wischen den betroffenen Bereich ab.

Volksmedizinische Mittel wirken zusätzlich zur medikamentösen Therapie bei der männlichen Vorhautrötung. Denn eine unabhängige Behandlung kann zu einer Chronisierung des Entzündungsprozesses führen.

Fazit

Volksrezepte sollten nur nach Anweisung des Arztes verwendet und die Dosierung mit ihm abgestimmt werden. Eine hochwertige Behandlung verhindert schwere Komplikationen - Impotenz, Krebs, verminderte Fruchtbarkeit.

Ärzte warnen Es wird ein Schocksystem etabliert, auf das mehr als 74% der Hauterkrankungen entfallen - ein parasitäres Injektionsverfahren (Acacid, Lyamblia, Toccapa). Hydroxide verleihen dem Organismus kolossale Affekte, und das erste trifft auf unser Immunsystem, das den Organismus vor verschiedenen Krankheiten schützen soll. Der Leiter des Instituts für Parasitologie hat mit der Sekretärin geteilt, wie man sie schnell loswird und sie mit ihrer Haut reinigt. Das reicht. Weiter lesen.

Vorbeugung von Krankheiten in den meisten Fällen möglich. Dazu muss ein Mann die Regeln der persönlichen Hygiene einhalten, gelegentliche Beziehungen vermeiden, Kondome verwenden, andere Krankheiten behandeln, das Immunsystem stärken. Dies hilft, die sexuelle und reproduktive Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Alles über Entzündungen der Eichel (Balanoposthitis) bei Erwachsenen und Kindern

Entzündung (Rötung) der Eichel (Balanoposthitis) bei Erwachsenen und Kindern: Ursachen des Auftretens, Hauptsymptome und -zeichen, moderne Diagnoseverfahren und Behandlung

Balanoposthitis ist eine Entzündung der Eichel und der Vorhaut, die bei Männern nahezu jedes Alters auftritt. Die Hauptgründe für die Entwicklung der Balanoposthitis bei Erwachsenen sind: Nichteinhaltung der Hygienevorschriften, Candidiasis (Soor), sexuell übertragbare Krankheiten und allergische Reaktionen. Bei Kindern kann die Ursache für Entzündungen der Eichel der falsche Umgang mit Windeln, die unzureichende Einhaltung der Hygienebedingungen der Genitalien, Allergien gegen Hautpflegeprodukte usw. sein.

Die Hauptsymptome der Balanoposthitis sind: Rötung und Schwellung der Eichel und der Vorhaut, starke Schmerzen bei Berührung der entzündeten Stelle, Phimose (Verengung der Vorhaut, die den Kopf des Penis nicht freilegt) sowie ein Hautausschlag im Kopf, ein unangenehmer Geruch und ein eitriger Ausfluss.

Die Diagnose und Behandlung der Balanoposthitis betraf einen Urologen. Um die Ursachen der Balanoposthitis aufzuklären, nimmt der Urologe einen Abstrich, um die Art der Infektion festzustellen. Die Behandlung der Balanoposthitis hängt von ihrer Ursache ab und umfasst vorsichtige Hygiene in den Genital- und Dammbereichen, eine lokale Behandlung mit entzündungshemmenden und antimikrobiellen Salben sowie eine allgemeine Behandlung mit Antibiotika oder entzündungshemmenden Arzneimitteln. In einigen Fällen kann es bei häufigen Verschlimmerungen der Balanoposthitis zu einer operativen Behandlung (Beschneidung) kommen.

Was ist Balanoposthitis?

Balanoposthitis ist eine Entzündung (Rötung) der Eichel und der Vorhaut, die in jedem Alter auftreten kann. Am häufigsten tritt die Balanoposthitis bei Jungen unter 5 Jahren und bei Männern auf, die sexuell aktiv sind.

Warum entzündet sich der Peniskopf?

Die Hauptursache für Balanoposthitis ist eine Infektion, die Hautentzündungen verursacht. Entzündungen können durch Bakterien, Viren, Pilze oder allergische Reaktionen hervorgerufen werden.

Die Hauptursachen der Balanoposthitis unterscheiden sich bei erwachsenen Männern und Jungen, daher betrachten wir sie getrennt:

Die Ursachen der Balanoposthitis bei Erwachsenen sind:

  1. Unzureichende Einhaltung der Regeln der genitalen Hygiene.
  2. Sexuell übertragbare Krankheiten (während des ungeschützten Geschlechts) wie Gonorrhoe, Trichomoniasis, Chlamydien, Mykoplasmose, Herpes genitalis und Candidiasis (Soor).
  3. Allergische Reaktionen und Hautreizungen (Kontaktdermatitis) bei verschiedenen Substanzen: Gleitmittel und Latex von Kondomen, Cremes und Körperpflegemitteln, Duschgels, Seife, Waschpulver usw.
  4. Eine verringerte Immunität bei bestimmten Krankheiten (Diabetes, Krebs, HIV-Infektion usw.) sowie die Einnahme bestimmter Medikamente (Steroidhormone, Antitumormittel) prädisponieren für die Entwicklung einer Entzündung der Glans Penis und der Vorhaut.

Die Ursachen der Balanoposthitis bei Kindern sind:

  1. Unzureichende Hygiene und Nichtgebrauch von Windeln: Nicht große Windeln (zu groß oder zu eng), seltener Windelwechsel.
  2. Allergische Reaktionen und Hautreizungen (Kontaktdermatitis) können als Reaktion auf die Auswirkungen reizender Cremes für die Intimhygiene, mit Waschpulver gewaschene Kleidung usw. auftreten. Alle diese Substanzen können Entzündungen nicht nur der Eichel, sondern auch des Perineums und des Gesäßes des Kindes verursachen. Dieser Zustand wird als Windeldermatitis bezeichnet. Alles über Dermatitis bei Kindern und ihre Behandlung.
  3. Phimose oder Verengung der Vorhaut ist die Unmöglichkeit, den Peniskopf freizulegen, wenn die Vorhaut heruntergezogen wird. Infolge der Verengung der Vorhaut unter der Haut beginnt sich häufig eine Infektion im Kopfbereich zu entwickeln, die zu Entzündungen (Balanoposthitis) führt. Phimose bei Jungen bis zu 3-5 Jahren gilt als normal und bedarf keiner Behandlung. Wenn jedoch Symptome einer Entzündung (Balanoposthitis) auftreten, ist es notwendig, das Kind dem Arzt zu zeigen.

Symptome und Anzeichen einer Balanoposthitis bei Männern

Die folgenden Symptome können auf das Vorhandensein von Balanoposthitis bei Erwachsenen hindeuten:

  1. Rötung der Eichel und Vorhaut und Ödeme (Vergrößerung).
  2. Das Auftreten eines Hautausschlags auf den Schleimhäuten und der Haut im Peniskopf und in der Vorhaut. Der Ausschlag kann in Form von Flecken, Pickeln, Rissen oder Blasen vorliegen. Siehe Genitaler Hautausschlag: Ursachen und Behandlung.
  3. Im Bereich der Entzündung tritt Juckreiz auf, jeder Kontakt mit dem entzündeten Bereich verursacht starke Schmerzen oder ein brennendes Gefühl.
  4. Die Unfähigkeit, die Vorhaut zu bewegen und den Peniskopf (Phimose) zu entblößen, ist ein häufiges Symptom einer Balanoposthitis.
  5. Schmerzen während der Erektion und beim Geschlechtsverkehr.
  6. Unangenehmer Geruch oder Ausfluss von Eiter unter der Vorhaut.

Je nach Symptomen gibt es verschiedene Formen der Balanoposthitis:

  1. Eine katarrhalische (einfache) Balanoposthitis äußert sich in Rötung des Kopfes oder der Vorhaut, Ödem, Zärtlichkeit der Haut bei Berührung und Phimose.
  2. Bei erosiver Balanoposthitis am Peniskopf erscheinen Hautausschläge in Form von tiefen Rissen (Erosion), die starke Schmerzen verursachen.
  3. Die Gangranöse Balanoposthitis ist die gefährlichste Form der Entzündung, die sich in der Ausbildung tiefer Geschwüre und Nekrose der Glans penis und der Vorhaut äußert. Bei einer gangränösen Balanoposthitis kommt es zu einem reichlichen Eiterausfluss aus dem entzündeten Bereich, einem Anstieg der Körpertemperatur und einer erheblichen Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens.

Symptome und Anzeichen einer Balanoposthitis bei Kindern

Die folgenden Symptome können auf eine Balanoposthitis bei einem Kind hindeuten:

  1. Rötung der Eichel und Vorhaut und deren Schwellung (Zunahme der Größe).
  2. Auf der Haut und den Schleimhäuten im Genitalbereich können Hautausschläge in Form von Blasen, Rissen oder Pickeln auftreten.
  3. Angst und Weinen des Kindes beim Berühren des Penis und beim Wasserlassen.
  4. Erhöhung der Körpertemperatur auf 38-39 ° C
  5. Eiter aus der Vorhaut und unangenehmer Geruch aus den Genitalien.
  6. Das Kind schläft nicht gut, isst schlecht, wird gereizt und launisch.

Diagnose der Balanoposthitis bei Erwachsenen und Kindern

Im Falle einer Entzündung (Rötung) der Eichel oder der Vorhaut ist es notwendig, so schnell wie möglich einen Urologen zu konsultieren. Der Arzt wird die Genitalien untersuchen, einige Proben entnehmen und einen Abstrich machen, um die Art der Infektion zu klären, die die Entzündung verursacht hat. Basierend auf den Ergebnissen der Analyse wird der Urologe die Behandlung empfehlen.

Behandlung der Balanoposthitis bei Erwachsenen und Kindern

Die Hauptprinzipien der Behandlung der Balanoposthitis sind: Einhaltung der Hygienevorschriften der Genitalorgane, lokale Behandlung mit Salben sowie Behandlung mit Antibiotika, Antimykotika, antiviralen, antiallergischen Medikamenten.

Toilettengenitalien sind für Männer und Jungen ein sehr wichtiger Bestandteil der täglichen Hygiene. Während des Behandlungszeitraums ist es notwendig, mindestens zweimal täglich (morgens und abends) zu duschen, sowie täglich wechselnde Unterwäsche.

Während des Behandlungszeitraums dürfen Salben und andere Arzneimittel nur auf die zuvor gewaschene und getrocknete Haut der Genitalorgane aufgetragen werden.

Die topische Behandlung der Balanoposthitis erfolgt mit Hilfe von entzündungshemmenden und antimikrobiellen Salben. Die Wahl der Salbe hängt von der Ursache der Entstehung der Balanoposthitis ab und wird nur vom behandelnden Arzt durchgeführt:

  1. Wenn eine Entzündung durch Candida (Candida balanoposthitis) verursacht wird, werden bei der Behandlung Antipilz-Salben verwendet: Clotrimazol (Candide), Miconazol, Omoconazol (Micogal), Terbinafin usw. (morgens und abends). Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt bestimmt, beträgt jedoch in der Regel 2-4 Wochen. Alles über Candidiasis (Soor) bei Männern und Frauen anzeigen.
  2. Wenn eine Entzündung durch sexuell übertragbare Krankheiten (Gonorrhoe, Trichomoniasis, Mykoplasmose, Herpes genitalis usw.) verursacht wird, werden geeignete antimikrobielle oder antivirale Medikamente verschrieben. Die Namen der Salben hängen von der Art der Infektion ab und sind in den entsprechenden Artikeln aufgeführt, auf die wir oben hingewiesen haben.
  3. Bei allergischen Reaktionen und Kontaktdermatitis werden entzündungshemmende Steroidsalben verwendet: Lokoid, Advantan, Elidel usw. Diese Salben werden normalerweise einmal täglich vor dem Zubettgehen auf zuvor gereinigte Haut aufgetragen. Die Behandlung mit Steroidsalben dauert nicht länger als 3-5 Tage. Alles über Kontaktdermatitis und deren Behandlung.

Bei Candida-Balanopostitis können auch Antimykotika in Tabletten verschrieben werden: Fluconazol, Diflucan, Mikosist usw. Siehe alles über Soor bei Männern und Frauen.

Wenn die Ursache für die Entstehung der Balanoposthitis eine mikrobielle Infektion ist (z. B. Gonorrhoe, Trichomoniasis, Mykoplasmose usw.), werden Antibiotika in Pillen neben der lokalen Behandlung mit Salben verwendet. Die Wahl der Medikamente hängt von der Art der Infektion ab und wird nur vom behandelnden Arzt bestimmt.

Bei einer allergischen Dermatitis kann der Arzt die Einnahme von Antihistaminika (Antiallergika) empfehlen. Um Entzündungen bei Kontaktdermatitis zu beseitigen, ist es sehr wichtig, den Reizfaktor (Allergen) herauszufinden und zu beseitigen. Siehe Allergie.

Ist bei Balanoposthitis eine Operation erforderlich?

In der Regel kann die Balanoposthitis medikamentös geheilt werden, eine operative Behandlung ist nicht erforderlich. Wenn die Ursache der Balanoposthitis jedoch die Phimose (Verengung der Vorhaut) bei einem erwachsenen Mann ist oder die Erkrankung oft verschlimmert wird, kann eine Operation durchgeführt werden. In der Regel umfasst die chirurgische Behandlung der Balanoposthitis die Entfernung der Vorhaut (Beschneidung).

Prävention der Balanoposthitis bei Erwachsenen

  1. Regelmäßige Toiletten der Genitalien ist der Hauptweg, um Entzündungen der Eichel und der Vorhaut zu verhindern. Duschen Sie sich mindestens einmal am Tag. Während des Waschens sollten Sie die Vorhaut verzögern, diesen Bereich von möglichen Sekretionen reinigen und die Vorhaut dann wieder in ihre normale Position bringen. Sorgfältig ausgewählte Produkte für die Intimhygiene auswählen, Seife oder Duschgel gut mit der Haut abwaschen.
  2. Verwenden Sie Kondome, wenn Sie nicht sicher sind, dass Ihr Partner keine sexuell übertragbaren Krankheiten hat.
  3. Mit dem Auftreten von Rötungen in der Eichel und der Vorhaut, der Unfähigkeit, die Vorhaut zu ziehen und den Kopf zu entblößen (Phimose), Schmerzen während der Erektion und beim Wasserlassen, konsultieren Sie Ihren Urologen.

Prävention der Balanoposthitis bei Kindern

Die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung der Balanoposthitis bei einem Kind ist die ordnungsgemäße Hygiene. Die folgenden Tipps und Tricks helfen Ihnen, Ihr Baby richtig zu pflegen und viele Probleme zu vermeiden (Balanoposthitis, Windeldermatitis, Dysbakteriose usw.).

Entzündung der Eichel bei Männern

Balanitis wird bei Männern als Kopfentzündung bezeichnet. Unter den entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Vertretern der starken Hälfte nimmt gerade die Balanitis eine führende Position ein. Es gibt eine Krankheit, die sich unabhängig von den Altersindikatoren entwickelt, und auch Balanitis bei Kindern tritt auf.

Die Krankheit ist primär und sekundär, akut und chronisch. Basierend auf den klinischen Manifestationen der Entzündung des Peniskopfes unterscheidet man in:

  • einfach
  • erosiv
  • geschwürig
  • chronisch
  • auslöschen

Balanitis kann in folgende Arten unterteilt werden:

  1. Traumatisch - manifestiert sich durch Risse in der Vorhaut des Penis, Rötung und Schwellung nach verschiedenen Verletzungen.
  2. Aufgrund äußerer Faktoren Reizung
  3. Ansteckend

Infektiöse Balanitis ist:

  • Candida - Hyperämie, Ödeme, Penis bedeckt mit käsigen Sekreten. Diese Art von Krankheit ist durch saure Gerüche gekennzeichnet, der Kopf juckt und brennt.
  • Chlamydien - die wichtigsten Erreger - Chlamydien.
  • Mykoplasmen - begleitet von Mykoplasmeninfektionen.
  • Trichomonas - erregen die Krankheit Trichomonas.
  • zircinaire - klar definierte Flecken auf dem Kopf, glatte Entzündungsherde, keine subjektiven Symptome.
  • xerotisch - der Kopf des Penis ist zu trocken, Peeling wird bemerkt.
  • anaerob - hat einen unangenehmen stechenden Geruch, rutschige und klebrige Plaques.
  • Herpes - im Körper wird HPV nachgewiesen.

Einer der wichtigsten Gründe für die Entstehung der Krankheit ist, die grundlegenden Regeln der persönlichen Hygiene zu ignorieren. Auf der kontaminierten Eichel erscheint ein günstiger Rahmen für die Vermehrung von Infektionen. Darüber hinaus kann die Ursache eine Schwächung des Immunsystems sein. Genitalinfektionen können natürlich nicht ausgeschlossen werden.

In der Kindheit entwickelt sich die Balanitis in der Regel vor dem Hintergrund einer Verengung der Vorhaut (Phimose), die eine Anhäufung von Smegma- und Harnresten im Präputialsack verursacht, was zu Reizungen und Entzündungen führt.

Symptome der Krankheit

Zunächst geht die Balanitis mit Beschwerden einher. Bald schließt sich die Rötung dieser Empfindung an. Der Kopf wird rot und ödematös. Wenn die Krankheit akut ist, verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Patienten deutlich.

Erosive und ulzerative Formen der Balanitis sind durch das Auftreten von schmerzhaften Geschwüren und Erosionen am Penis gekennzeichnet. Gleichzeitig nehmen schmerzhafte Empfindungen zu, wenn Sie gehen oder sich bewegen.

Bei Candida-Balanitis wird starker Juckreiz festgestellt, das Glied wird mit weißer Erosion bedeckt, wenn es entfernt wird, wird die entzündete Haut spürbar.

Die Entzündung des Kopfes bei Jungen, insbesondere bei jüngeren, ist durch unruhiges Verhalten gekennzeichnet. Das Kind wird launisch, seine Temperatur steigt. Das Ende des Penis ist entzündet und wund, und wenn Sie versuchen zu urinieren, erleidet das Kind starke Schmerzen, wodurch dieser Prozess sehr schmerzhaft und schwierig wird.

Balanitis ist gefährlich, da eine Infektion in die Harnröhre eindringen kann, wodurch die Entwicklung von Urethritis und entzündlichen Erkrankungen des Harnsystems möglich ist. Darüber hinaus sind häufige Entzündungsprozesse mit Phimose, Atrophie der Rezeptoren auf der Haut des Penis verbunden, was sich in der Zukunft negativ auf das männliche Sexualleben auswirkt

Diagnose und Behandlung

Für eine genaue Diagnose sollten Labor- und klinische Tests durchgeführt werden. Zunächst schickt der Spezialist den Patienten zu Tests, die das Vorhandensein von Genitalinfektionen bestätigen oder widerlegen.

Auf den ersten Blick ist die Bestimmung der Balanitis nicht schwer, es ist viel schwieriger, die wahren Ursachen der Erkrankung herauszufinden. Um dies herauszufinden, muss der Patient einen serologischen Test auf Syphilis, Bakkose auf Vorhandensein von Trichomonas und Gonokokken im Körper, einen Test zum Nachweis von Herpes, Pilzen und das Vorhandensein einer anaeroben Flora durchführen. Es ist obligatorisch, einen Allergologen zu konsultieren und Tests für das Vorhandensein von Zucker im Blut zu bestehen.

Erst nach eingehender Untersuchung und korrekter Diagnose verschreibt der Arzt eine geeignete Behandlung. Es hängt direkt von den Ursachen und Stadien der Krankheit ab.

Behandlung Balanitis unter strenger Aufsicht eines Urologen durchgeführt!

Um die Balanitis zu beseitigen, sollten Sie das tägliche Waschen des Penis mit Wasser und Seife nicht ignorieren.

Zur Linderung von Irritationen kann der Arzt eine spezielle Salbe oder Creme verschreiben.

Die Hauptbehandlung sollte darauf abzielen, die Ursachen zu beseitigen, die zur Entstehung der Krankheit geführt haben. Die am häufigsten zugewiesenen kühlen Bäder mit Furatsilinovym, Mangan oder Salzlösung. Sie sollten mindestens zweimal täglich angewendet werden.

Nach kühlen Bädern müssen der Kopf des Penis und die Vorhaut mit Zink, Tetracyclin oder Syntomycinsalbe oder Medikamenten behandelt werden, die Fischöl enthalten.

Bei schwereren Formen der Erkrankung oder dem Krankheitsverlauf wird eine Antibiotika-Therapie verschrieben. Antimykotische und antibakterielle Medikamente werden gleichzeitig verschrieben.

Wenn sich nach der Untersuchung herausstellt, dass die Ursache der Balanitis in der Phimose liegt, wird ein operativer Eingriff durchgeführt, bei dem die Vorhaut getrimmt wird.

Physikalische Eingriffe werden nicht überflüssig, sie werden auf Ozontherapie, Heliotherapie, Thermomagnetik, Elektrophorese, UHF reduziert. Solche Verfahren wirken sich günstig auf den Krankheitsverlauf aus, lindern Entzündungen und tragen zu einer schnellen Genesung bei.

Behandlung von Entzündungen der Volksheilmittel

Wenn die Krankheit nicht durch einen eitrigen Entzündungsprozess kompliziert wird, können Sie als Behandlung Rezepte der traditionellen Medizin anwenden, die Entzündungen lindern und eine antiseptische Wirkung haben.

Dill Pflanzenwurzeln werden häufig zur Behandlung von Balanitis eingesetzt. Dies kann auf zwei Arten erfolgen. In der ersten Version benötigen Sie Asche aus Dillwurzeln. Verbrennen Sie dazu das Rhizom und gießen Sie die Asche auf den Penis. In der zweiten Ausführungsform sollten Sie die Tinktur aus zwei Esslöffeln Dillwurzeln und kochendem Wasser vorbereiten. In diesem Fall sollte die Infusion etwa zehn Minuten kochen. Danach abseihen, kühlen und als Lotion verwenden.

Sage Pflanzliche Tinktur schützt Sie vor unerträglichem Juckreiz und Entzündungen. Es reicht aus, den Kopf nur mit einer bestimmten Frequenz zu spülen. Auf einem Glas kochendem Wasser zwei Esslöffel Kräuter brauen und etwa zehn Minuten kochen lassen. Dann abkühlen lassen, abseihen und mit dem Spülen beginnen. Eine größere Wirkung kann erzielt werden, wenn das Gras nicht in kochendem Wasser, sondern in Wein gebraut wird.

Fenchel Hervorragende Heilung und Stärkungsmittel. Kochen Sie einfach die Fenchelwurzel in Rotwein und machen Sie einen Umschlag. Gebraute Wurzeln der Pflanze erhöhen die männliche Kraft.

Kohl Um die Krankheit zu beseitigen, reiben Sie das Kohlblatt bis zu einem matschigen Zustand, fügen Sie gekochte Bohnen und etwas Essig hinzu. Reibe den Peniskopf vor dem Schlafengehen und wickle ihn ein. Wenn es wach ist, spülen Sie es mit Wasser aus.

Katzenminze Verwenden Sie Kräuterwurzeln, indem Sie sie in Wein kochen. Lege eine Lotion auf die Nacht. Außerdem kann diese Abkochung mit einem Penis gespült werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Balanitis bei Männern ist eine unangenehme Krankheit, die mit negativen Folgen verbunden ist. Deshalb ist es eine Warnung wert. Es ist doch viel einfacher zu verhindern, als sich mit der Behandlung und Abwicklung von Konsequenzen zu beschäftigen.

Um eine Entzündung des Genitalorgans bei Männern zu gewährleisten, folgen Sie den Grundregeln:

  1. Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene.
  2. Zeit für die Behandlung der Erkrankungen des Urogenitalsystems
  3. Achten Sie darauf, beim Geschlechtsverkehr Kondome zu verwenden.
  4. Missbrauchen Sie keine Antibiotika.
  5. Achte auf deinen Blutzucker

Wasche deine Genitalien zweimal täglich. Achten Sie darauf, dies vor und nach dem Sex zu tun. Spülen Sie in diesem Fall den Penis nicht nur aus, sondern öffnen Sie den Kopf und reinigen Sie ihn.

Bei den ersten Symptomen der Krankheit sollten Sie unbedingt den QM-Spezialisten hinzuziehen

Entzündung der Vorhaut bei Männern - Ursachen, Behandlung

Die Entzündung der Eichel wird in der Medizin postit genannt. Neben Schmerzen bringt die Krankheit viele unangenehme Symptome mit sich und wird oft von einer Entzündung des Kopfes des Penis begleitet - Balanitis. Diese beiden Erkrankungen stellen in ihrer Gesamtheit eine weitere Erkrankung dar - die Balanoposthitis. Zuallererst leidet die intime Seite des Patienten, es treten ständige Schmerzen beim Wasserlassen, Juckreiz und andere Symptome auf. Wie Sie lästige Symptome loswerden und sie vermeiden können, wird in diesem Artikel beschrieben.

Entzündung der Vorhaut des Penis

Die Eichel und die Vorhaut bilden zusammen eine kleine Höhle, in der sich während des Tages menschliche Absonderungen (Schweiß, Fett, Harnröhrenausfluss und Urin), Feuchtigkeit und abgestorbene Hautzellen ansammeln. Diese Mischung ist ein hervorragender Nährboden für Mikroorganismen. Smegma, und dies ist der Name dieser Mischung, verursacht jedoch keine Reizung. Für die Entwicklung der Krankheit braucht es noch eine der folgenden Bedingungen:

  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene - kann zur Vernachlässigung hygienischer Eingriffe der Genitalorgane oder zu übermäßiger Pflege beim Waschen dieses Körperteils zu Krankheiten führen.
  • Phimose, Paraphimose.
  • Kleinere Hautveränderungen in diesem Bereich.
  • Äußere Reize. Allergie gegen Seife, Duschgel, Schmierung von Kondomen, Urin usw.
  • Unbequeme und enge Unterwäsche, die ständig in der Leiste reibt.
  • Infektion mit Geschlechtskrankheiten, Mykosen und Herpes sowie die Entwicklung von somatischen Erkrankungen: Diabetes oder Psoriasis.
  • Promiskuitives Sexualleben.
  • Hypothermie

Stadien der Entzündung der Vorhaut

Es gibt 3 Formen der Balanoposthitis:

  1. Die einfache Form äußert sich in ausgedehnten Entzündungen und Rötungen. Vielleicht das Auftreten kleiner pustulöser Geschwüre. Ein Mann spürt Schmerzen und Brennen in seiner Leiste.
  2. Die erosive Form ist durch das Auftreten von geschwollenen Bereichen mit abgestorbener Hautschicht gekennzeichnet. Es gibt Erosion mit dem Rand der Mazeration. Nach der rechtzeitigen Behandlung hinterlässt die Erosion keine Narben.
  3. Gangränöse Form. Kopf und Vorhaut sind mit nekrotischen Geschwüren bedeckt, die ständig und sehr wund sind. Nach der Heilung von Geschwüren bleiben Narben zurück. Ein teilweiser Gefühlsverlust ist möglich.

Wenn der Patient im Gangränstadium nicht ordnungsgemäß behandelt wird, besteht ein hohes Risiko, Krebstumore zu entwickeln.

Entzündung der Vorhaut bei Männern: Foto

Ursachen der Entzündung der Vorhaut bei Männern

Alle Entzündungsursachen lassen sich in zwei Gruppen einteilen: infektiös und nicht infektiös. Infektiöse Entzündungen der Vorhaut treten auf, wenn Krankheitserreger in den Hohlraum zwischen Kopf und Haut eindringen oder als Folge einer zu aktiven Fortpflanzung der eigenen Mikroflora. Die wichtigsten Krankheiten, die heute Krankheitserreger verursachen, sind:

  • Chlamydien
  • Mykoplasmose
  • Candidiasis
  • Trichomoniasis
  • Ureaplasmose
  • Gonokokken-Infektion
  • Gardnerellose
  • Herpesvirus und Papillomavirus

Bei infektiöser Balanopostitis treten die Symptome stärker auf und die Entzündung wandert schnell in andere Organe des Fortpflanzungssystems. Die Entzündung der Vorhaut und des Kopfes der nicht infektiösen Art wird durch Hautkrankheiten oder als Folge von Entzündungen kleinerer Hautläsionen der Penis verursacht.

Diese Art der Balanoposthitis entwickelt sich aufgrund von:

  • Allergische Reaktion auf Reize;
  • Psoriasis und andere Hautkrankheiten können sich als Reizung der Vorhaut oder des Peniskopfes manifestieren;
  • Einige Autoimmunerkrankungen (Reiter-Syndrom oder Pemphigus) manifestieren sich auch als Entzündung im Intimbereich.

Es ist erwähnenswert, dass eine allergische Reaktion auf die Schmierung des Kondoms sowie die Freisetzung des Sexualpartners nicht ungewöhnlich ist.

Symptome einer Entzündung der Vorhaut

Von dem Auftreten einer Entzündung der Vorhaut ist nicht einer der Vertreter des stärkeren Geschlechts versichert, daher sollten Sie folgende Symptome alarmieren:

  • Leichtes Brennen und Jucken, insbesondere beim Stuhlgang oder beim Waschen
  • Schwellung der Vorhaut und Schmerzen beim Abziehen der Haut
  • Anstelle von Juckreiz und brennendem Schmerz werden Haut und Kopf entzündet und gerötet

Bei einer Entzündung eines Patienten mit Phimose kommt es zu einem unangenehmen riechenden Ausfluss von Smegma und Eiter zu den Symptomen. Liegt der Grund in der Pilz- oder Geschlechtskrankheit, so ist deren Ausfluss charakteristisch.

Wenn die Entzündung der Vorhaut nicht im Frühstadium behandelt wird, verschlechtert sich der Zustand des Mannes erheblich. So treten die folgenden Anzeichen der Krankheit auf:

  • Allgemeine Schwäche
  • Fieber
  • Anzeichen einer Vergiftung sind möglich: Übelkeit, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und andere

Eine Entzündung der Vorhaut führt zu schwerwiegenden Komplikationen:

  • Die Empfindlichkeit des Kopfes geht verloren, da seine Oberfläche und die Oberfläche der Vorhaut mit Wunden und Rissen bedeckt sind.
  • Die Verengung der Vorhaut sowie der Wunden führt nicht nur während des Wasserlassens zu ständigen Schmerzen, sondern auch beim sexuellen Kontakt.
  • Entzündungen können sich in der Harnröhre ausbreiten und Urethritis verursachen. In besonders fortgeschrittenen Fällen entwickeln sich Zystitis und Lymphadenitis (Entzündung der Lymphknoten). In einigen Fällen entwickelt sich eine Entzündung der Hoden.
  • Im schwierigsten Fall kann die Krankheit in Gangrän übergehen.

Die Diagnose der Balanoposthitis umfasst das Sammeln von Anamnese, die Untersuchung des Venerologen des Penis sowie Tests zum Nachweis oder Ausschluss sexuell übertragbarer Krankheiten.

Behandlung der Vorhautentzündung bei Männern

Wenn Sie die beschriebenen Symptome bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und auf keinen Fall eine Selbstmedikation durchführen. Ein erhöhter Besuch beim Urologen aufgrund von Scheu oder Unterschätzung des Zustands kann zu schwerwiegenden Folgen führen. Der Arzt führt eine Untersuchung durch und verschreibt eine umfassende Behandlung, je nach Ursache und Ausmaß des Schadens.

  • Bei leichter Erkrankung verschreibt der Arzt ein Bad mit einer Desinfektionslösung (meistens Kaliumpermanganat, Furatsilin und Wasserstoffperoxid).
  • Wenn eine infektiöse Balanoposthitis mit einer lokalen Behandlung kombiniert wird, werden je nach Infektion des Erregers Antimykotika oder Antibiotika verschrieben.
  • Wenn die Krankheit beginnt, wird die Vorhaut ausgeschnitten (Beschneidung).
  • Bei phimotischer Balanitis wird das Spülen des Hautbeutels vorgeschrieben und bei fortschreitender Phimose das Schneiden.

Wie behandelt man eine Entzündung der Vorhaut bei Männern?

  • Als lokales Heilmittel (in Form von Kompressen oder Bädern) werden bakterizide Mittel verwendet. Zum Beispiel wird es häufig für dieses Miramistin verwendet. Diese Lösung bearbeitet die gesamte Oberfläche der Genitalien. Das Brennen - eine Nebenwirkung - nimmt nach etwa 15 Minuten ab.
  • Durch Pilzinfektionen verursachte Entzündungen werden mit einer Lösung von Backpulver behandelt.
  • Unabhängig von der Art des Erregers helfen Bäder mit Sangviritrin-Lösung sehr.
  • Empfehlen Sie auch ein Bad mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder eine Behandlung mit Wasserstoffperoxid.

Häufig verschreiben Ärzte bei Entzündungen der Vorhaut die Verwendung von Salben. Es wird empfohlen, sie nach hygienischen Verfahren anzuwenden, und erst dann wird antibakterielle Salbe auf das trockene, abgewischte, betroffene Fleisch aufgetragen:

  • Oft verschreiben Ärzte Levomekol als Antiseptikum.
  • Wenn Sie allergisch gegen Levomekol sind, wird Clotrimazol, Batrafen oder Triderm verschrieben. Weniger oft wählen Sie Lamisil (Terbinafin).
  • Wenn keines der oben genannten Mittel zu einem Ergebnis führt, wird Dermozolon oder Hyoxyson verordnet.

Innerhalb einer Woche, nachdem die Symptome verschwunden sind, wird empfohlen, die Behandlung mit Salben fortzusetzen, um die Wirkung zu verstärken. Die zur vollständigen Genesung erforderliche Behandlungsdauer wird nur von einem Arzt verordnet.

Volksheilmittel gegen Entzündungen der Vorhaut

Um die Behandlung zu beschleunigen, ist es sinnvoll, sich der traditionellen Medizin zuzuwenden. In diesem Fall müssen alle Maßnahmen mit Ihrem Arzt vorverhandelt werden, da die Wahl der falschen Methoden nutzlos sein und das Problem sogar verschlimmern kann.

Johanniskraut wirkt entzündungshemmend, denn seine Infusion eignet sich hervorragend für Bäder mit Balanopostitis. Um sie vorzubereiten:

  • 1 Teelöffel pulverisierte Blätter und Blüten dieser Pflanze, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und lassen Sie es für eine halbe Stunde ruhen.
  • Am Ende der Zeit belasten und kühlen.
  • Verwenden Sie eine Abkochung in Form von Hitze zum Waschen.
  • Es ist ratsam, eine solche Prozedur dreimal täglich während der Woche durchzuführen.

Eichenrinde bewältigt auch Entzündungen. Zur Vorbereitung der Lösung benötigen Sie:

  • Mahlen Sie 1 Esslöffel Rinde zu einem Pulver.
  • Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser und kochen Sie bei schwacher Hitze 15-20 Minuten mit leichtem Kochen. Nach ca. 30 Minuten in einem geschlossenen Behälter beharren und abseihen. Verwendung in Form von Wärme.

Die Schmierung der Vorhaut mit Sanddornöl oder Hagebutte ist ein hervorragendes entzündungshemmendes Mittel und Heilmittel.

Natürlich müssen Sie nur die Mittel der traditionellen Medizin verwenden, die keine allergischen Reaktionen verursachen.

Prävention von Balanoposthitis

Die wichtigsten Methoden zur Vorbeugung von Entzündungen der Vorhaut und Balanoposthitis stehen in direktem Zusammenhang mit den Ursachen ihres Auftretens:

  • Eine offensichtliche und radikale Präventionsmaßnahme ist die Beschneidung.
  • Verwenden Sie ein Kondom als Verhütungsmethode, um sexuell übertragbare Infektionen zu vermeiden.
  • Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene in angemessener Höhe, jedoch ohne übermäßigen Fanatismus.
  • Schließen Sie externe Stimuli aus, die im intimen Leben verwendet werden: Ersetzen Sie Kondome durch andere, wechseln Sie Schmiermittel usw.
  • Tragen Sie lockere Unterwäsche, vorzugsweise aus Baumwollstoffen.
  • Erlauben Sie keine Unterkühlung.
  • Wenn Sie allergisch gegen die Zuordnung von Sexualpartnern sind, sollten Sie geschützten Sex üben.

Männern, deren Geschlechtsorgan eine phimotische Vorhaut hat, wird empfohlen, diesen Mangel zu beseitigen. Als Alternative zu chirurgischen Eingriffen empfehlen wir die normale Dehnung der Haut, die den Peniskopf bedeckt. Die menschliche Haut ist sehr elastisch, daher ist es nicht schwierig, sie um einige Zentimeter zu dehnen. Wenn Sie das Verfahren systematisch durchführen, können Sie die Phimose loswerden.

Balanitis (Entzündung der Eichel)

28. August 2011

Balanitis ist eine Krankheit, die durch eine Entzündung der Eichel gekennzeichnet ist. Typischerweise erstreckt sich die Entzündung auch auf die Vorhaut, und dann wird die Krankheit Balanoposthitis genannt. Dies ist eine sehr häufige entzündliche Erkrankung bei Männern, die bei bestimmten Hautkrankheiten (z. B. Psoriasis) sowie aufgrund traumatischer Ursachen auftreten kann, z. B. bei Reizung mit Urin, Smegma, Kleidung oder verschiedenen Bakterien, Viren, vor einem Hintergrund von Immunität, Diabetes, Urethritis, und auch wenn hygienische Normen als vorbeugende Aufrechterhaltung der Balanitis nicht beachtet werden.

Es gibt verschiedene Arten von Balanits:

  • Eine traumatische Balanitis äußert sich in Rissbildung, Rötung und Schwellung nach einer Koitusverletzung oder einer anderen Verletzung.
  • Balanitis, die aus einer Reizung durch Ansammlung von Smegma, Urin und Detergenzien resultiert, äußert sich in einem Ödem der Eichel und ihrer Rötung;
  • infektiöse Balanitis.

Der letztere Typ ist wiederum abhängig von der Infektion in mehrere Typen unterteilt:

  • Candida ist eine Manifestation der urogenitalen Candidiasis bei Männern und tritt aufgrund des Geschlechtsverkehrs mit einem infizierten Partner auf, kann aber auch als Folge der Einnahme von Antibiotika sowie bei Patienten mit Diabetes, Kachexie, auftreten. Es ist durch Schwellung und Rötung der Eichel gekennzeichnet, mit leichten Abplatzungen, die sich in verschiedenen Größen bilden können. Beobachteter käsiger Ausfluss mit unangenehmem Geruch, Brennen und Jucken des Kopfes und der Vorhaut des Penis;
  • Chlamydien, die in der Regel eine Chlamydien-Urethritis begleiten;
  • Mykoplasmen entwickeln sich häufig gleichzeitig mit mycoplasmaler Urethritis;
  • Trichomonas tritt gewöhnlich bei Männern auf, die lange Vorhaut haben, und äußert sich in Form von Erosionen und Erythem der Eichel;
  • Zirkonoxid Balanoposthitis äußert sich in der Bildung großer glatter roter Flecken auf dem Peniskopf und begleitet oft eine Chlamydieninfektion;
  • Xerotische Balanitis ist auch eine Manifestation der Infektion sowie des Reiter-Syndroms und zeichnet sich durch ein Abschälen des Kopfes und seine verstärkte Trockenheit sowie Juckreiz aus;
  • eine anaerobe Balanitis (Gardnerella-assoziierte Balanoposthitis), die durch anaerobe gramnegative Bakterien verursacht wird, äußert sich in Form von Erosionen und Ödemen der Vorhaut, klebriger Blüte am Kopf und einem unangenehmen Geruch;
  • Die herpetische Balanitis äußert sich in der Bildung eines Herpesausschlags am Peniskopf.

Unabhängig davon sollte die allergische Balanoposthitis erwähnt werden, die Manifestationen einer Genitalallergie darstellt. Sie sind durch das Auftreten von Schwellungen und Juckreiz der Haut, Flecken, Ausschlägen gekennzeichnet. Häufig treten nach der Verwendung von Kondomen lokale Verhütungsmittel auf.

Ursachen der Balanitis

Die Ursachen der Balanitis sind im Allgemeinen nicht vielfältig. Die Hauptursache für die Entstehung und Entwicklung des Entzündungsprozesses ist die Ansammlung von Smegma unter der Vorhaut, wo sich die Infektion entwickelt.

Lokale Faktoren für Balanoposthitis sind:

  • Phimose;
  • Bei der Urethritis oder anderen Infektionskrankheiten wird der Eiter aus der Harnröhre ausgeschieden, was zu Entzündungsprozessen und Balanitis führt.
  • Nichteinhaltung der Hygienevorschriften, die zur Ansammlung von Smegma unter der Vorhaut führt, in der sich die Infektion entwickelt;
  • chronische Reizung der Eichel mit Urin, typisch für Patienten mit Diabetes mellitus;
  • Koitales oder anderes Trauma, übermäßige Masturbation (traumatische Balanitis);
  • Hautbestrahlung durch Strahlentherapie.

Zu den infektiösen Faktoren der Balanitis gehören verschiedene Viren, Pilze, Bakterien, zum Beispiel Hefepilze, Mykoplasmen, Streptokokken, Staphylokokken und andere. Balanoposthitis ist oft das Ergebnis einer Komplikation von sexuell übertragbaren Krankheiten - Trichomoniasis, Chlamydien, Gonorrhoe, Syphilis. Balanoposthitis wird auch durch Hautkrankheiten wie seborrhoische Dermatitis, Psoriasis, Kontaktdermatitis, Keir erythroplasia verursacht, die auf der Haut des Penis auftreten. Zusätzlich zu den Ursachen der Balanitis identifizieren Ärzte genetische und Autoimmunfaktoren.

Symptome einer Balanitis

Die Symptome der Balanoposthitis sind sehr unterschiedlich und hängen von der Art der Erkrankung selbst ab. Die lokalen Symptome einer Balanitis sind wie folgt:

  • Schwellung und Rötung der Eichel;
  • Erythem der Vorhaut;
  • Brennen und Jucken;
  • eitriger Ausfluss aus dem Loch der Vorhaut mit unangenehmem Geruch;
  • Trockenheit und Reizung;
  • das Auftreten von Geschwüren, Erosionen am Kopf des Penis;
  • knotiger Ausschlag;
  • das Auftreten von Rissen und Krusten;
  • Schmerzen beim Öffnen des Kopfes und beim Geschlechtsverkehr;
  • vorzeitige Ejakulation.

Die häufigsten Symptome einer Balanitis sind:

  • allgemeines Unwohlsein, Schwäche;
  • vergrößerte Lymphknoten, einschließlich der Leiste;
  • Hautausschlag in der Mundschleimhaut.

Wenn Sie die Behandlung der Balanitis verzögern, können Geschwüre auftreten, die beim Gehen und beim Wasserlassen von schmerzhaften Empfindungen begleitet werden. Als Komplikation der Balanitis können sich Entzündungen der Lymphknoten des Penis und Gangrän des Penis entwickeln.

Diagnose der Balanitis

Die Diagnose "Balanitis" wird auf der Grundlage von Labor- und klinischen Analysen gestellt. Der Arzt schreibt Tests für sexuell übertragbare Krankheiten vor. Äußerlich wird die Balanitis problemlos erkannt, es ist schwieriger, die Ursache ihres Auftretens herauszufinden. Dazu wird der Patient einer serologischen Syphilisuntersuchung unterzogen, einer bakterioskopischen Untersuchung auf Trichomoniasis und Gonorrhoe, einer Untersuchung auf Herpes genitalis, einem RHC für Candidiasis-Pilze und einer anaeroben Flora. Zusätzlich werden eine Beratung mit einem Allergologen und ein Bluttest auf den Zuckergehalt vorgeschrieben.

Balanitis-Behandlung

Die Behandlung hängt von der Ursache und dem Stadium der Erkrankung ab und wird unter Aufsicht eines Urologen durchgeführt. Pflichtaktivitäten sind das tägliche Waschen mit warmem Wasser und Penisseife. Um die Reizung während des Geschlechtsverkehrs zu reduzieren, können spezielle Cremes verwendet werden. Wenn die Diagnose der Balanitis die Ursache aufdeckt, zielen die Ärzte auf die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung und der Symptome der Balanitis. Normalerweise ist die Behandlung der Balanitis auf zwanzig Minuten dauernde Bäder mit Furacilin-Lösung und Kaliumpermanganat oder mit Kochsalzlösung beschränkt, die 2-3-mal täglich durchgeführt werden. Nach dem Bad werden der Kopf des Penis und die Vorhaut mit Zinksalbe, Tetracyclin, Syntomycinsalbe, Garamycin sowie Fischöl enthaltenden Zubereitungen bestrichen. Die anaerobe Balanitis wird mit Metronidazol behandelt. Bei Mycoplasma-Balanoposthitis werden hohe Dosen Tetracyclin verordnet. Xerotische Balanitis wird mit Kortikosteroidsalben behandelt. Zur gleichen Zeit verschrieben einen Kurs von Antimykotika oder antibakteriellen Medikamenten.

Wenn die Ursache der Erkrankung Phimose ist, wird die Balanitis operativ behandelt, nämlich die Beschneidung der Vorhaut des Penis.

Es werden auch physiotherapeutische Verfahren verschrieben, nämlich: Ozon-Therapie, Heliotherapie, Thermomagnetische Therapie, Elektrophorese, Infrarot-Lasertherapie, UHF-Induothermie des Penis, die entzündungshemmend wirken und zur Beseitigung von Entzündungen beitragen.

Prävention von Balanitis

Die wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen sind die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften sowie die Behandlung von Phimose und anderen Erkrankungen, die zu Balanitis führen können. Waschen Sie den Penis zweimal täglich sowie vor und nach dem Geschlechtsverkehr mit warmem Wasser, öffnen Sie den Kopf und reinigen Sie ihn. Die Behandlung von Diabetes mellitus, geschützter Sexualität und die richtige Behandlung mit Antibiotika sind ebenfalls prophylaktische Maßnahmen. Wenn Sie die ersten Anzeichen der Krankheit feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Urologen.

Komplikationen bei Balanitis

Komplikationen der Balanitis können Phimose und Miatalstenose sein, die sich in der Verengung der äußeren Harnröhrenöffnung äußert, was zu einem Abbau des Wasserlassen sowie Zystitis, Urolithiasis führt. Wenn die Balanoposthitis nicht behandelt wird, kann auch die Empfindlichkeit des Penis herabgesetzt werden, was die Qualität des Sexuallebens beeinträchtigt. Im Falle des Übergangs des Entzündungsprozesses in der Harnröhre kann die Urethritis beginnen. Einige Formen der Balanitis führen zum Tod der Eichel.